Warum dürfen Kitten Kitten kriegen???

Diskutiere Warum dürfen Kitten Kitten kriegen??? im Katzenzucht Forum im Bereich Katzenaufzucht und Zucht; Hallo vor allem an die Züchter unter uns, ich habe auf dhd24 eine Anzeige von eine Main Coon Züchterin entdeckt, die 2 Babys verkauft. Die Mama...

*oya*

Registriert seit
23.11.2006
Beiträge
16
Gefällt mir
0
Hallo vor allem an die Züchter unter uns,

ich habe auf dhd24 eine Anzeige von eine Main Coon Züchterin entdeckt, die 2 Babys verkauft. Die Mama der Kleinen ist am 01.11.06 geboren und hatte bereits am 11.08.07 ihre ersten Babys bekommen. Ist das nicht krank, frage ich mich???

Die Züchter predigen (nicht nur hier), wie wichtig es ist, dass eine Kätzin FRÜHESTENS mit 1 Jahr Babys kriegen soll, denn nur dann ist die Mutterkatze körperlich entwickelt und psychisch stabil um Mutter zu werden. OK manche werden sagen, es ist ein Einzelfall oder die Katze wurde immer wieder rollig und musste gedeckt werden (so oft rollig konnte diese kleine Maus doch gar nicht werden!!!). Einzelfall ist aber
bestimmt nicht, wie oft habe ich schon auf den Züchterseiten Kätzinnen gesehen, die noch selbst Kitten waren als sie Mütter wurden. Bei manchen lasse ich die Gründe der Rolligkeit zu, wenn es ein bzw. zwei Monate vor dem 12. Lebensmonat ist - die Deckung meine ich!

Aber irgendwie werde ich nicht schlau draus ::?Stoße ich immer wieder an die "schwarzen Schafe" unter den Züchtern und damit meine ich nicht die Schwarzzüchter (die machen ja sowieso alles falsch8)) ??? Wo sind die Guten??? Die sich tatsächlich an alle Tests und Regeln halten!

Und dann verlangt diese Dame noch 550 EUR - na prima! Warum wird so was geduldet oder besser gar nicht verurteilt, aber einen Laien werden bei Ups-Wurf die Ohren lang gezogen und wenn die Katze war noch zu jung war, dann werden die Vorwürfe immer krasser.

Und noch eine weitere Frage:
Oder warum lässt der Verein es zu, dass der Vater seine Tochter deckt? Warum wird diese Inzucht gefördert? Es handelt sich hierbei um keine seltene Rasse, die erst in den Babyschuhen steckt, die Rede ist von den Persern Colourpoint... Da muss es doch nicht sein, oder? Übrigens war die Tochter in diesem Fall 8 Monate alt, als sie vom Vater gedeckt wurde.

Oder warum gibt es Züchter (ebenfalls Colourpoint) die ihren Kater zum Decken an einen Schwarzzüchter freigeben. Sich dann ein Kitten als Zahlung im Alter von 4 Wochen holen und diesen dann beim Verein bei seinem eigenen Wurf mitanmelden und somit ohne Probleme Stammbaum für ein sagen wir mal Mixkitten kriegen (das Muttertier, war zwar eine Colourpoint, aber ohne Stammbaum). Und dann kommt ein Liebhaber der Rasse, der dieses Kitten für 500 EUR kauft. Das Kitten mag ja toll sein und viel Freude den Menschen bringen und vielleicht ist ja gesünder, als die reinrassigen "Geschwister", aber wo bleibt die Ethik ::?Wo bleibt die Liebe zu den Katzen. Es gibt bestimmt Züchter, die Ihre Katzen lieben, aber leider tun es so viele nicht. Vielleicht stumpft man mit der Zeit einfach ab und aus Liebe wird eine Zweckverbindung?

Ich will es ja nur verstehen!

LG, Oya
 
06.10.2007
#1

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Warum dürfen Kitten Kitten kriegen??? . Dort wird jeder fündig!

jannymee

Registriert seit
11.11.2006
Beiträge
1.397
Gefällt mir
0
Vom Verein aus ist es verboten, eine Katze so früh werfen zu lassen. Falls die Dame wirklich im Verein züchtet, wird sie mehr als nur eine Rüge bekommen haben.... Zu Recht natürlich!

Einen rassereinen Zuchtkater darf man nicht an eine stammbaumfreie Katze "´ran lassen". Auch ein Verbot des Vereins.

Inzucht wird - soviel ich weiß - in großen Ausnahmefällen, nach Einholen einer Erlaubnis, erlaubt. Im Grunde ist aber auch das verboten!


Leider automatisiert sich manchmal das Hobby "Katzenzucht" bei einigen Züchtern und aus der Liebe zur Katze wird eine Liebe zum blauesten Blau, zu den höchsten Ohren, oder zum geradesten Profil. Da kann man dann auch schon mal über Leichen gehn...
 

*oya*

Registriert seit
23.11.2006
Beiträge
16
Gefällt mir
0
Hallo,

dass das verboten ist, glaube ich schon! Ändern aber nichts an der Tatsache, dass es die Züchter dennoch machen. Warum können die Vereine sowas nicht bestrafen? Vorallem die Sache mit dem Stammbaum für ein Mixkitten ist doch heftig. Warum können Sie Züchter Zeit lassen bei der Meldung ihres Vorwurfes beim Verein?

Irgendwie will aber keiner zu meinen Feststellungen seine Meinung abgeben, wieso nicht? Trifft denn alles so zu, dass nicht einmal die Züchter Einwände haben :roll:

Hätte jetzt z. B. ein Laie geschrieben, dass seine Katze Babys bekommen hat, dann wären mindest 10 Seiten mit Vorwürfen verfasst, aber hat man irgendwie Vorwürfe gegenüber den Züchtern, dann herscht hier Totenstille :evil:

Irgendwie traurig...

LG, Oya
 

Cooniecat

Registriert seit
06.07.2006
Beiträge
6.497
Gefällt mir
2
Hallo Oya,
für meinen Geschmack sind Deine "Feststellungen" etwas zu spekulativ.
Wenn mir persönlich solche Mißstände irgendwo auffallen würden,wäre ich gewissensmäßig in der Pflicht,etwas dagegn zu unternehmen.
Dazu sind auch Vereine da,um da eingreifen zu können.
Hier einfach ohne Quellenangabe etwas in den Raum zu stellen,wird wohl eher mit gemischten Gefühlen betrachtet werden.
Es ist ja nicht so,daß wir nicht antworten wollen,aber Dein Post kommt für mich irgendwie planlos rüber.
Was würdest Du erwarten von den Posts?
Ich finde,aktive Taten wären hier angebrachter,als empörtes Geschimpfe in einem öffentlichen Forum ::?
 

Elmo

Registriert seit
23.10.2005
Beiträge
18.099
Gefällt mir
2
Hallöchen,

Hätte jetzt z. B. ein Laie geschrieben, dass seine Katze Babys bekommen hat, dann wären mindest 10 Seiten mit Vorwürfen verfasst, aber hat man irgendwie Vorwürfe gegenüber den Züchtern, dann herscht hier Totenstille
Nun, ich bin ja auch Züchterin, aber was soll ich dazu schreiben?
Wer sind eigentlich überhaupt "Die Züchter"? Sind wir, da wir das gleiche Hobby haben sozusagen eine gleiche Masse?

Dann mein Statement. Ich möchte keine Inzuchtverpaarungen, versuche das auch zu vermeiden, werde aber dennoch nicht abtreiben wenn mir das einmal passieren sollte.

Ebensowenig möchte ich meine Kätzinnen so jung decken lassen. Aber, ich hatte auch schon mal ein Mädel, das mit 5 Monaten das erste Mal rollig wurde. Damals hatte ich noch keinen Kater, der das vor mir hätte bemerken können. Wenn aber doch...
Damit hatte ich nämlich wirklich nicht gerechnet.
Ich denke aber auch in sol einem Fall würde ich eher dazu neigen, die Kätzin austragen zu lassen.

Und auch die Kitten aus solch einer Verpaarung (vorausgesetzt sie sind gesund) nicht für ein Appel und ein Ei verramschen, denn ihre Aufzucht würden wir genauso sorgfältig betreiben wie jede.

Wenn mir jedoch ein Züchter erzählen würde, daß er sowas extra macht, oder nicht zumindest grösst mögliche Sorgfalt walten lässt, daß sowas eben nicht passiert, dann würde ich da auch einiges zu sagen/schreiben.

Nur über d...4-Angebote werde ich mich hier sicherlich nicht aufregen, denn da könnte ich mich ja den ganzen Tag dranhalten.

Liebe Grüße
Andrea
 

Raupenmama

Gesperrt
Registriert seit
24.11.2006
Beiträge
4.066
Gefällt mir
1
Inn den meisten Vereinsstatuten wird eine Deckung unter 12 Moanten nciht erlaubt.
Ausnahmen bestätigben -wie immer- die Regel , so dass auch eine Seckung ab dem 8ten lebensmonat gestattet werden kann, WENN ein tierärztliches Attest über drohende Geseundheitsschädigung, z.B. durch Dauerrolligkeit vorgewiesen werden kann.
Rückverpaarungen sind nur dann erlaubt, wenn keines der Elterntiere aus einer Rückverpaarung stammt. Unter bestimmten Umständen macht eine Rückverpaarung sinn...
etwa, wenn der Verdacht besteht, dass ein rezessiv vererbter Gendefekt in der Linie vorhanden ist, oder, um bestimmte Merkmale zu verstärken.
Für unerlaubte Verpaarungen werden in der Regel keine Papiere ausgestellt und -je nach "Schwere des Verstosses" Strafgebüren verhängt
 

Lisa Tursky

Registriert seit
10.07.2007
Beiträge
142
Gefällt mir
0
Hi Oya,
man muss immer den Einzelfall sehen. Wenn zum Beispiel ein Züchter seinen Kater mit in der gruppe laufen lässt, was ich persönlich sehr wichtig finde, weil ausgesperrte Kater mir unendlich leid tun, dann kann es schon mal dazu kommen das eine Katze viel zu früh gedeckt wird. Aber das sollte auf jeden Fall ein Einzelfall bleiben und bei uns im Verein wird das mit Argusaugen beobachtet. Wenn es öfter vorkommt gibt es saftige Strafen. Vater-Tochter Verpaarungen sind in seriösen Vereinen ebenso verboten. Es gibt ganz wenige Ausnahmen aber die müssen erst vom Zuchtausschuß genemigt werden und die Kitten müssen zusätzlich, Veternärmedizinisch untersucht werden.
Wenn in unserem Verein jemand seinen Kater an Katzen ohne Stammbaum gibt fliegt er raus. Solche Geschichten mit der Stammbaumtrickserei führen ebenfalls zum Rauswurf.
Das Hauptproblem in Deutschland ist, das jeder "Dödel" sich seinen eigenen Verein schaffen kann. Mit eigenen Zuchtregeln und eigenen Stammbäumen. Es gibt inzwischen soooo viele Vereine und bei weitem sind nicht alle seriös. Genauso wie es unseriöse und seriöse Züchter gibt.
In welchem Verein züchten denn die von dir beschriebenen Züchter? Es würde mehr Sinn machen das jeweilige Zuchtamt anzuschreiben und auf die Mißstände aufmerksam zu machen. Gerade die Geschichte mit dem Mixkitten kann der Verein leider kaum nachvollziehen. Wie soll man solche Betrügereien entdecken??? Da ist man auf Hinweise angewiesen.
Nicht alle Züchter sind schlecht und nicht alle Züchter leben mit ihren Tieren in einer Zweckgemeinschaft. Warum bist du so verbittert?
Liebe Grüße, Lisa
 

*oya*

Registriert seit
23.11.2006
Beiträge
16
Gefällt mir
0
Hallo an alle ::w,

nein, nein, ich bin nicht verbittert. Ich verstehe das bloß nicht, ich finde es nicht gerecht, mir tun die Katzen doch nur leid. Aber wütend macht es mich schon.

Wir selbst haben eine Notfallkatze, die trächtig war, übernommen, die Besitzerin hatte sie zum zweiten Mal gedeckt, war jetzt aber selbst schwanger und die Katze musste weg. So sind wir an unsere Katze gekommen. Katzenerfahrung habe ich zwar gehabt, aber Geburt und Aufzucht waren für mich Neuland :roll:. Die Geburt war nicht einfach, ich habe bei der Aufzucht voll mithelfen müssen - 5 mal am Tag habe ich von Hand zugefüttert. Bei jedem "Pups" von den 5 Kleinen habe ich den TA kommen lassen (er lachte meine übertriebene Fürsorge immer aus ::?). Ich habe viel eben von den Züchtern gelelernt, habe mir schlaue Bücher gekauft, habe jede aussagekräftige Homepage studiert, weil ich alles richtig machen wollte. 4 sind in super Hände vermittelt (immer paarweise) und einen Kater haben wir behalten - das ist jetzt fast 2 Jahre her und es war im Nachhinein eine superschöne Zeit, aber nochmal muss das nicht sein :lol:.

Vielleicht bin ich nur etwas enttäuscht, weil ich blauäugig glaubte, dass die Züchter sich genauso an das Geschriebene halten. Immer mehr entdecke ich, dass das leider nicht so ist.

Lisa,
danke dir für deinen Tipp, ich werde mal gleich die Vereine auswendig machen. Will ja nicht als Petze dastehen, aber die Sache mit dem Mixkitten finde ich schon heftig.


Andrea,
bei dhd24 sind doch auch seriöse Züchter vertreten, deine Anzeige war doch auch vor kurzem drin - glaube ich, sorry wenn ich dir unrecht tue - aber du bist ja eine seriöse Züchterin! Meine Anzeige war damals auch drin, wobei ich irgendwie zu keiner Art der Züchter dazugehörte.
An dhd24 finde ich jetzt nichts Verwerfliches - jeder soll sich sein eigenes Urteil bilden. Aber es stimmt, dort ist einfach alles vertreten

LG, Oya
 

redlady

Registriert seit
28.10.2004
Beiträge
1.081
Gefällt mir
0
Hallo Oya,

ich vermute mal, das auch nicht jeder Verein immer jeden Wurf, der gemeldet wurde, kontrollieren kann.
Und wie schon geschrieben wurde, gibt es unendlich viele Vereine mit verschiedenen Satzungen, scheinbar ist das nicht so schwer, einen Verein ins Leben zu rufen.
Ein "Ups-Wurf", kann sicher jedem Züchter mal passieren, natürlich sollte das dann nicht die Norm sein.
Vermutlich ist es eben so, das es, wo kein Kläger ist, auch keinen Richter gibt. Klar, wenns ans Tageslicht kommt, das der Kater "einfach so" zum Decken weitergegeben wurde, wird derjenige rausfliegen, genauso auch bezüglich der Papiere für Mixkitten.
Ich sehe aber ein Problem nicht nur bei den Züchtern, sondern auch bei den Käufern. Denn wenn z.b. ein Ups-Wurf nicht gemeldet wird, die Kleinen dann ohne Papiere verkauft werden, da freut sich so mancher Geld gespart zu haben, statt dem entsprechenden Verein den vorfall zu melden:evil:
Nur wenn es da bestimmte Züchter gibt, und Du genau weißt, das sie die von Dir beschriebenen Dinge machen, da hätte ich dann auf alle Fälle soviel Rückgrat und würde das dem entsprechenden Verein mitteilen. Da geht es dann nicht um petzen, sondern darum, das nachweislich verbotene Dinge gemacht werden.
 
Zuletzt bearbeitet:

Elmo

Registriert seit
23.10.2005
Beiträge
18.099
Gefällt mir
2
Hallo Oya,

bei dhd24 sind doch auch seriöse Züchter vertreten, deine Anzeige war doch auch vor kurzem drin - glaube ich, sorry wenn ich dir unrecht tue - aber du bist ja eine seriöse Züchterin! Meine Anzeige war damals auch drin, wobei ich irgendwie zu keiner Art der Züchter dazugehörte.
An dhd24 finde ich jetzt nichts Verwerfliches - jeder soll sich sein eigenes Urteil bilden. Aber es stimmt, dort ist einfach alles vertreten
Ja, ich habe bei d***4 inseriert, ich glaube mein Inserat ist dort immer noch drinnen?
Und, ja, ICH halte mich für einen seriösen Züchter, nur, das denkt wahrscheinlich jeder von sich.

Aber, ich habe festgestellt, wie du, daß dort wirklich ALLES vertreten ist. Wenn Leute hier im "Käseblatt" beispielsweise sehr junge Kitten inserieren, dann ruft mein Freund oder auch ich ab und an mal dort an und versuche sie davon abzubringen.
Aber, wenn ich anfangen würde bei d***4 regelmässig reinzuschauen, dann käme ich ja nicht mehr vom Telefon weg.

Das ist mir einfach eine Nummer zu gross, zu bunt und zu umfangreich.

Liebe Grüße
Andrea
 
Isis

Isis

Registriert seit
04.06.2005
Beiträge
4.795
Gefällt mir
0
Leider habe auch sehr viele schlechte Erfahrungen mit Züchtern gemacht, allerdings nur mit Coonie-Züchtern, da den Coonies mein Herz gehört.

Als ich das erste Mal unwissend Coonies gekauft habe, nach dem Motto, ich kaufe ja beim Züchter, habe ich zweimal schlechte Erfahrungen gemacht.
Chica verstarb mit 2 Jahren an einer ZFE, Momo und Mika habe ich völlig verwurmt übernommen, und bei Mika wurde mit gut 2 Jahren HCM diagnositiziert.
Alle drei mit Papieren. Aber heute weiß ich, dass die Züchter alles andere als seriös sind. Vermehrer. Im wahrsten Sinne des Wortes. Und die jeweiligen Vereine scheinen von nichts zu wissen, oder wissen tatsächlich von nichts, da eben 2 von 3 Würfen in 1 1/2 Jahren einfach nicht gemeldet werden, und Wurfstärken vertuscht werden. Momo und Mika waren in einem Wurf von 11, 6 Kitten stehen nur in den Papieren.


Wenn in unserem Verein jemand seinen Kater an Katzen ohne Stammbaum gibt fliegt er raus. Solche Geschichten mit der Stammbaumtrickserei führen ebenfalls zum Rauswurf.
Der Verein muss diese Sachen einfach wissen, und wenn der Züchter es nicht meldet, woher sollte der Verein es dann erst erfahren?

Genauso wie es unseriöse und seriöse Züchter gibt.
In welchem Verein züchten denn die von dir beschriebenen Züchter? Es würde mehr Sinn machen das jeweilige Zuchtamt anzuschreiben und auf die Mißstände aufmerksam zu machen. Gerade die Geschichte mit dem Mixkitten kann der Verein leider kaum nachvollziehen. Wie soll man solche Betrügereien entdecken??? Da ist man auf Hinweise angewiesen.
Leider gibt es auch in großen renommierten Vereinen sehr viele unseriöse Züchter. Auch das weiß ich leider aus Erfahrung. Und wenn man auf die Mißstände aufmerksam macht, dann sind die Vereine sehr oft taub. Da kann ich Dir lange Geschichten schreiben. :?

Nicht alle Züchter sind schlecht und nicht alle Züchter leben mit ihren Tieren in einer Zweckgemeinschaft. Warum bist du so verbittert?
Nein nicht alle, aber sehr sehr viele (nochmal: ich kenne mich nur bei Coonies aus). Ich habe schon so viel erlebt. Nachdem ich 2 x sehr schlechte Erfahrungen gemacht habe, wollte ich danach alles besser machen. Und ich habe lange gesucht, und wirklich viel erlebt.
Und zur Zeit suche ich wieder, und erlebe wieder viele Geschichten.
Dass mit heterozygoten Katzen gezüchtet wird, die noch nicht geschallt wurden, ist wirklich nur das kleinste.

Deswegen bin ich so verbittert.

Vielleicht bin ich nur etwas enttäuscht, weil ich blauäugig glaubte, dass die Züchter sich genauso an das Geschriebene halten. Immer mehr entdecke ich, dass das leider nicht so ist.
Und genauso geht es mir auch.

Sicherlich gibt es gute, seriöse Züchter, aber das sind leider sehr sehr wenige. :(
 

Zugvogel

Gesperrt
Registriert seit
16.02.2006
Beiträge
13.480
Gefällt mir
4
Alles, was geschieht oder gemacht wird von Züchtern, Vermehrern oder gar bei heimatlosen Streunern, ist von der Natur so vorgesehen.

Katzen werden sehr früh fähig zum Kinderkriegen. Das machen sich viele Züchter zunutze, das ist das Leid von vielen Katzenbesitzern, und die Wilden kümmern sich nicht um Alter, Tag und Zeit.

Zugvogel
 

redlady

Registriert seit
28.10.2004
Beiträge
1.081
Gefällt mir
0
Hallo Simone,

ich habe auch nur, wenn ich es so nennen mag, etwas "Einblick" bei den Coonies. Und ich denke mal, das sich gerade in den letzten 3-4 Jahren doch sehr viel geändert hat. sei es das Gen bezüglich HCM (klar, einige Züchter haben sich nicht gekümmert und mache mit heterozygoten Katzen munter weiter:evil: ) oder eben auch die breite Info, die das Internet bietet, das auch sehr viele Interessenten mittlerweile viel kritischer sind und nicht mehr glauben, das alles, was Papiere hat, auch gesund und in ordnung sein muß.
Dazu kommt, das vor einigen Jahren HCM bei Coonies noch lange nicht so ein Thema war wie es heute der Fall ist.
Ich kenne Züchter, die aus Österreich nach münchen fahren, um dort die Katzen schallen zu lassen. Das ist wirklich nicht der nächste Weg und entsprechend machen das auch nicht sehr viele.
Und es ist auch so, das man, wenn man so wie es Dir passierte, leider schlechte Erfahrungen gemacht hat, nach ganz anderen Maßstäben weitersucht. Vermutlich würde einiges, was Du auf den ersten blick siehst, einem absoluten Neuling gar nicht so auffallen.
 

candys

Registriert seit
05.03.2006
Beiträge
318
Gefällt mir
0
wie kriege ich denn ,wenn ich eine anzeige entdecke die nicht den vereinsrichtlinien entspricht , den verein raus um den betreffenden züchter zu melden.
 

russian

Gast
wie kriege ich denn ,wenn ich eine anzeige entdecke die nicht den vereinsrichtlinien entspricht , den verein raus um den betreffenden züchter zu melden.
Candy,
evtl auf der HP des Züchters, wenn er diese angegeben hat.
Aber selbst wenn Du Verstöße gegen die Vereinsregeln meldest und der Verein dass ahndet, ist das Höchste was er tun kann, den Züchter rauszuwerfen, wobei dieser sich dann eben einen neuen Verein sucht, oder außerhalb eines Vereins weiter züchtet.
Solange hier jeder züchten kann der mag, und das einhalten von Zucht- und Haltungsrichtlinien im Ermessen des Züchters liegt, gibt es so gut wie keine Handhabe bei Mißbrauch.
 

candys

Registriert seit
05.03.2006
Beiträge
318
Gefällt mir
0
Candy,
evtl auf der HP des Züchters, wenn er diese angegeben hat.
Aber selbst wenn Du Verstöße gegen die Vereinsregeln meldest und der Verein dass ahndet, ist das Höchste was er tun kann, den Züchter rauszuwerfen, wobei dieser sich dann eben einen neuen Verein sucht, oder außerhalb eines Vereins weiter züchtet.
Solange hier jeder züchten kann der mag, und das einhalten von Zucht- und Haltungsrichtlinien im Ermessen des Züchters liegt, gibt es so gut wie keine Handhabe bei Mißbrauch.
leider gottes hat da niemand die richtige kontrolle drüber:(
 

Lisa Tursky

Registriert seit
10.07.2007
Beiträge
142
Gefällt mir
0
Hallo,
ich bin im Zuchtausschuß von einem relativ großen, langjährigen Verein und es ist wirklich schwierig Kontrolle zu haben. Und es stimmt das wir nicht viel tun können, wenn Mißstände auftreten. Es gibt Strafgebühren, Sperren für einzelne Tiere oder wenn es ganz hart kommt Zwingersperren. Mehr geht leider nicht von Vereinsseite. Aber zumindest das geht und je mehr Hinweise von geschädigten Käufern kommen um so eher können wir zumindest diese Maßnahmen ergreifen. Und es ist zumindest besser als gar nichts.
Ja, ein Dachverband wäre was tolles. Aber leider wird das nichts werden...Jeder Dödel kann heute seinen eigenen Verein gründen mit eigenen Statuten. Heute muss man als Liebhaber versuchen so viel wie möglich über die Rasse zu erfahren. Welche Tests wichtig sind. Wie der Charakter der Rasse sein sollte (ängstliche Katzen sind für mich ein Warnsignal. Nicht wenn ein oder zwei Katzen scheu sind. Aber bei mehreren...) Und sich die Tests zeigen lassen. Erzählen kann man viel. Und trotz aller Vorsicht kann man auf die Nase fallen. Es ist echt nicht einfach.
Aber es gibt sie noch. Die seriösen Züchter, denen ihre Tiere nicht egal sind. Die alles dafür tun gesunde, wesensfeste Kitten zu bekommen. Man muss sie nur finden ;-)
Liebe Grüße, Lisa
 
Thema:

Warum dürfen Kitten Kitten kriegen???

Warum dürfen Kitten Kitten kriegen??? - Ähnliche Themen

  • Warum beim Züchter kaufen, wenn es woanders billiger ist....Es ist mir ein wirklich g

    Warum beim Züchter kaufen, wenn es woanders billiger ist....Es ist mir ein wirklich g: Es ist mir ein wirklich großes Herzensanliegen jedem zukünftigen Rassekatzenkäufer folgendes mitzuteilen. Jeder der sich für eine Rassekatze...
  • Warum habe ich nicht...

    Warum habe ich nicht...: Grete mal Babys bekommen lassen? Hier im Forum tummeln sich sooo viele süße Kitten, sowas hätten wir auch haben können. Manchmal träume ich sogar...
  • warum werde ich als Liebhaber hinten angestellt?

    warum werde ich als Liebhaber hinten angestellt?: ich habe mal eine ganz allgemeine Frage, ich rege mich eigentlich auch nicht auf, aber es wurmt mich bisschen. Ich bin ein Liebhaber von den ganz...
  • Warum Klappt Es Nicht??????

    Warum Klappt Es Nicht??????: HAllo... ich habe 2 Tuerkisch Angoras , ein Maennchen - Tobbi - und ein Weibchen - Tintin. Das Weibchen ist jetzt mittlerweile 5 Jahre alt...
  • Säugen wie lange?

    Säugen wie lange?: Liebe Mitglieder, ihr habt mich ja trotz Vorgeschichte aufgenommen. Nun bräuchte ich nochmal eure Hilfe. Meine Suri säugt noch immer (Kitten...
  • Ähnliche Themen
  • Warum beim Züchter kaufen, wenn es woanders billiger ist....Es ist mir ein wirklich g

    Warum beim Züchter kaufen, wenn es woanders billiger ist....Es ist mir ein wirklich g: Es ist mir ein wirklich großes Herzensanliegen jedem zukünftigen Rassekatzenkäufer folgendes mitzuteilen. Jeder der sich für eine Rassekatze...
  • Warum habe ich nicht...

    Warum habe ich nicht...: Grete mal Babys bekommen lassen? Hier im Forum tummeln sich sooo viele süße Kitten, sowas hätten wir auch haben können. Manchmal träume ich sogar...
  • warum werde ich als Liebhaber hinten angestellt?

    warum werde ich als Liebhaber hinten angestellt?: ich habe mal eine ganz allgemeine Frage, ich rege mich eigentlich auch nicht auf, aber es wurmt mich bisschen. Ich bin ein Liebhaber von den ganz...
  • Warum Klappt Es Nicht??????

    Warum Klappt Es Nicht??????: HAllo... ich habe 2 Tuerkisch Angoras , ein Maennchen - Tobbi - und ein Weibchen - Tintin. Das Weibchen ist jetzt mittlerweile 5 Jahre alt...
  • Säugen wie lange?

    Säugen wie lange?: Liebe Mitglieder, ihr habt mich ja trotz Vorgeschichte aufgenommen. Nun bräuchte ich nochmal eure Hilfe. Meine Suri säugt noch immer (Kitten...
  • Schlagworte

    darf ein kater seine tochter decken

    ,

    katze frisst katzenstreu

    ,

    katze miaut lautlos

    Top Unten