Warnung !!! Pinienstreu hat meine Rohrleitungen verklebt

Diskutiere Warnung !!! Pinienstreu hat meine Rohrleitungen verklebt im Katzenstreu Forum im Bereich Katzengerechte Wohnung; Hallo, ich möchte an dieser Stelle mal einen kleinen Trost an alle "Pinienstreu-Fans" spenden. Auch ich habe es ja sehr bedauert, dass das...

seattle

Registriert seit
01.08.2005
Beiträge
1.511
Gefällt mir
0
Hallo,

ich möchte an dieser Stelle mal einen kleinen Trost an alle "Pinienstreu-Fans" spenden.

Auch ich habe es ja sehr bedauert, dass das Streu nicht mehr produziert wird und war bis zuletzt völlig begeistert davon.
Nun habe ich aber seit gestern die Konsequenzen einer 3-monatigen Nutzung zu spüren bekommen:

In den vergangenen Wochen war immer mal wieder ein klein wenig der Abfluss meiner Badewanne verstopft. War nix dabei und ließ sich durch den "Pango" (Ihr müsst unbedingt "BlueSkyBerlin" fragen, was das ist - der kann es jetzt ganz genau erklären :wink: ) freischießen.

Vor 2 Tagen dann ging nix mehr. Die Verstopfung
war nicht mehr zu beheben. Ich habe das Rohr gerade noch so frei bekommen, dass eine Wanne voll Wasser in zeitlupentempo mit zig Mal "Freischießen" zwischendurch ablaufen konnte. Als ich einige Stunden später ins Bad ging war die Wanne wieder 1/3 gefüllt. Aber jetzt war es kein wohlriechendes, schäumendes Wasser - sondern eine Brühe, die durch die Rohre wieder "Hochgedrückt" worden war. Und es war sofort klar, was da schwamm. Die Brühe war braun und übersäht mit "Holzstreu".

Ganz offensichtlich hat sich das Streu in den vergangenen 3 Monaten nach und nach in den Rohrleitungen meiner Wohnung abgesetzt. Ich habe es, wie es ja auch vom Hersteller ausdrücklich empfohlen wird, über die Toilette entsorgt. Natürlich nur die Boller und Häufchen. Die Toilette selbst war nie verstopft und ist es jetzt auch nicht. Aber irgendwo laufen natürlich die Rohre der verschiedenen Sanitärinstallationen zusammen und das verstopfte Rohrstück wird wohl näher an der Wanneninstallation als ander Toilette liegen - sodass der Rückfluss aus der Wanne kommt.

Mit ganz viel Mühe habe ich jetzt diese Brühe wieder ablassen können. Pango sei Dank. Aber ich bin sicher, dass dort nicht irgendwo ein Pfopfen saß - dann würde es nämlich nicht immer wieder passieren - sondern, dass Streu die gesamten Rohrleitungen verklebt hat. Mein Vermieter wird begeistert sein und es wird bestimmt noch spannend werden, wenn es um die Kostenübernahme geht....

Ich betone nochmal: Es wurde nie das bloße Streu entsorgt, sondern ganz normal die Böller und Haufen. Außerdem habe ich grundsätzlich nur eine halbe Schaufel ins Klo geschüttet, gewartet bis sich die Pipiböller weitgehend auflösen und dann gespült. Ein Anwendungsfehler ist daher meiner Meinung nach ausgeschlossen.

Wer also das Pinien-Streu verwendet und bisher keine Probleme mit der Entsorgung über die Toilette hatte...das hat nichts zu bedeuten. Ich hatte diese Probleme fast 3 Monate lang auch nicht :evil:

Gruß
 
03.09.2006
#1

Anzeige

Gast

Ich kann dir den Ratgeber von Gerd empfehlen. Eventuell hilft dir das ja bei deinem Problem.

Maeuschen

Gast
Danke für den Hinweis!

Ich benutzt CBÖP und dort wird ja auch propagiert, dieses über die Toilette zu entsorgen. Nachdem ich das zwei, dreimal gemacht habe und gesehen habe, wie meine Toilette "verklebt" war (das Zeug wird im Wasser ja matschig und kleberig), habe ich es ganz schnell aufgegeben, da unsere Rohre hier eh 50 Jahre alt und nicht mehr die besten sind! Mir reicht das Streu, das durch Katzenpfoten in Handwaschbecken und Wanne ins Abwasser gelangt, gepaart mit Katzenhaaren, halte ich das auf die Dauer auch für eine ziemlich gefährlich Mischung .... :?
 

steamie

Gast
Oje,

mir fällt in letzter Zeit auch auf dass unser Waschbecken so schlecht abläuft...
Gut dass ich noch den Litter Locker habe, werde ihn gleich heute wieder in Betrieb nehmen.

Danke für den Hinweis, Hilde!::w

Claudia
 

Alrusa

Registriert seit
05.04.2005
Beiträge
1.746
Gefällt mir
0
Ich verwende Klumpstreu (Golden Grey Master oder cat&clean sensitive). Beim Reinigen der Katzenklos gelangt auch ein schwindet geringer Teil in den Abfluss, allerdings mache ich mir schon so meine Gedanken gemacht, ob es nicht ausreicht, dass dies zu einer Klumpenbildung im Rohr kommen kann und mir alles verstopft.

Die Kosten der Rohrreinigung muss man als Mieter selbst tragen, da man die Verstopfung selbst verursacht hat. Das kann ein teurer Spaß werden. Daher entsorge ich die Böller und die Haufen nie in der Toilette sondern in einer Tüte, die dann in den Mülleimer kommt. Bei der Komplettreinigung bleibt meist ein ganz geringer Teil am Boden des Kaklos haften, den spüle in der Toilette runter, nicht in der Badewanne.
 

seattle

Registriert seit
01.08.2005
Beiträge
1.511
Gefällt mir
0
Die Kosten der Rohrreinigung muss man als Mieter selbst tragen, da man die Verstopfung selbst verursacht hat.
Der Vermieter muss sie nicht tragen, das leuchtet mir auch ein. Spannend wird es, weil ich selbstverständlich den Hersteller verklagen werde, falls die Kosten bei mir hängen bleiben bzw. wird meine Privathaftpflicht dies tun, wenn ich diese in Anspruch nehme.

Das kann ein teurer Spaß werden. Daher entsorge ich die Böller und die Haufen nie in der Toilette sondern in einer Tüte, die dann in den Mülleimer kommt. Bei der Komplettreinigung bleibt meist ein ganz geringer Teil am Boden des Kaklos haften, den spüle in der Toilette runter, nicht in der Badewanne.
Na ja - bei Betonitstreu ist das ja auch klar. Da wird die Entsorgung über die Toilette ja vom Hersteller auch gar nicht angepriesen. Da käme ich auch nicht auf die Idee, dies in die Toilette zu schütten. Aber auch vom Holzstreu sind beim Säubern des Klos keine Reste in der Wanne gelandet, da ich es da Streu grundsätzlich komplett entferne bevor da Klo in der Wanne landet. Die Verstopfung kommt von der Entsorgung in der Toilette.

Gruß
 

Zugvogel

Registriert seit
16.02.2006
Beiträge
13.480
Gefällt mir
3
Ich habe noch nie den Versprechungen der Hersteller von Katzenstreu geglaubt, wenn sie versicherten, das sei unbedenklich für Toilettenentsorgung. Kennen die Herstellen vielleicht alle Abflußrohre, ihren Durchmesser, ihr Gefälle, ihr Alter mit Ablagerungen?

Und: Bei großer Trockenheit, wenn kein Regen fällt, sinkt der Wasserspiegel in den großen Abflußrohren unter die Einmündungen der Haushalte, dann verkrustet alles. Diese Krusten lösen sich auch nicht, wenn die Einmündungen wieder unter Wasser sind, bremsen aber alles, was von oben kommt und so gibts Verstopfungen, die natürlich immer dichter werden.
Ins Klo gehörten nur die ... und dazu Papier, mehr nicht! Das allein macht den Kläranlagen schon genug Arbeit.

Ich habe noch immer das Streu über den Restmüll oder wie jetzt, über den Komposter entsorgt.

Zugvogel
 

Alrusa

Registriert seit
05.04.2005
Beiträge
1.746
Gefällt mir
0
Na ja - bei Betonitstreu ist das ja auch klar. Da wird die Entsorgung über die Toilette ja vom Hersteller auch gar nicht angepriesen. Da käme ich auch nicht auf die Idee, dies in die Toilette zu schütten. Aber auch vom Holzstreu sind beim Säubern des Klos keine Reste in der Wanne gelandet, da ich es da Streu grundsätzlich komplett entferne bevor da Klo in der Wanne landet. Die Verstopfung kommt von der Entsorgung in der Toilette.

Gruß
Sorry, hab nicht richtig gelesen. Dachte es handelt sich um Betonitstreu mit Pinienduft, das es ja auch zu kaufen gibt. Holzstreu habe ich noch nie benutzt.
 

Harlekin173

Registriert seit
15.02.2005
Beiträge
4.114
Gefällt mir
3
Hmmmm ich vermute das liegt wirklich an den Ableitungen , denn bei uns gab und gibt es keine Probleme mit CBÖP (nutze ja ja Ewigkeiten das CBÖP)

Hab sogar schon der Kanalreinigung zugeschaut als beim Nachbar alles verstopfte , da er MÖHREN ins Klo tat :evil:

Der Typ von der Kanalreinigungsfirma, meinte unsere Leitungen hier seien robbust und neuer Standard und das CBÖP löst sich ja im Wasser sofort auf und die "Pampe" ist entsorgungsfreundlicher als so manche menschliche Exkremente :wink:

Vielleicht funktioniert das Pinienstreu anders ??? ::?
 

seattle

Registriert seit
01.08.2005
Beiträge
1.511
Gefällt mir
0
Vielleicht funktioniert das Pinienstreu anders ??? ::?
Das denke ich eigentlich. Denn CBÖP ist ja seit Jahren auf dem Markt und zumindest hier im Forum kann ich mich nicht erinnern bisher über schlechte Erfahrungen mit der Entsorgung gelesen zu haben.

Möglich wäre vielleicht noch, dass es mit dem Wasserdruck zusammenhängt. Bei mir ist so eine moderne Toilettenspülung installiert, die zwar genug, aber möglichst wenig Wasser zur Spülung verwendet. Daher setzt sich das Streu vielleicht auch erst nach einigen Metern Rohrdurchfluss ab, so dass die Toilette zwar nicht verstopft, aber alles, was dahinter rohrmäßig installiert ist. Na ja, ich kann da ja auch nur spekulieren. Aber die Installationen und auch die Rohre sind alle neu (von 2003). Daran dürfte es eigentlich nicht liegen - zumal ich vor der Verwendung des Streus niemals eine Rohrverstopfung hatte.

Gruß
 

Schnuffel

Registriert seit
06.08.2006
Beiträge
53
Gefällt mir
0
oh weia, das hört sich nicht gut an!

habe die pinienstreu selber 3 monate benutzt und bis jetzt noch keine probleme gehabt. mir ist allerdings aufgefallen, das sich das cböp (wieder in gabrauch) viel besser im wasser auflöst als die pinienstreu ::? ich lasse die böller immer etwas länger im wasser, bis ich es runter spüle!

lg
 

Sandra70

Registriert seit
27.09.2005
Beiträge
332
Gefällt mir
0
Das paßt jetzt nicht zu dem Oberthema Pinienstreu... Aber ich stelle seit ein paar Wochen fest, dass das Wasser in meiner Badewanne auch schlechter abläuft als gewohnt. In meinem KaKlo ist eine Bentonit-Streu, und da meine zwei gern in der Wanne trinken und auch mal mit nassen Pfoten ins KaKlo und zurück in die Badewanne, gelangt natürlich auch immer mal ein bißchen Streu in den Abfluß - zusammen mit so etlichen Haaren (leider fummeln sie das Feinsieb immer aus dem Ausguss...
)
Hab mir heute mal die Mühe gemacht, die Schraube im Abfluß zu lösen und war erschrocken, wie viele Haare und auch verdammt harte Reste von dem Katzenstreu da im Rohr klebten! Hab entfernt, wo ich rankam, aber besser ablaufen tut es immer noch nicht...
Jetzt muss ich wohl morgen mal den Klempner anrufen, damit schlimmeres verhindert wird...

So ein Mist! Muss ich noch besser aufpassen, dass mir bloß nicht zu viel Streu in den Abfluss gelangt!
 
Thema:

Warnung !!! Pinienstreu hat meine Rohrleitungen verklebt

Warnung !!! Pinienstreu hat meine Rohrleitungen verklebt - Ähnliche Themen

  • Pinienstreu - Wer hat Erfahrung damit?

    Pinienstreu - Wer hat Erfahrung damit?: Hallo, ich habe auf einer Ausstellung einen Sack Pinienstreu gekauft (4kg für nicht ganz 10€) und gerade frisch eingefüllt. Riechen tut es...
  • Neues Pinienstreu

    Neues Pinienstreu: Hallo, auf der Heimtiermesse gab es das erste Mal Pinienstreu von Golden Grey.
  • Pinienstreu für die Toskana-Fraktion

    Pinienstreu für die Toskana-Fraktion: Endlich! Aufatmen im wahrsten Sinne des Wortes. Ich hab so gelitten die letzten Monate – eigentlich seit Sommer letzten Jahres. Ich war immer...
  • Pinienstreu für die Toskana-Fraktion - Ähnliche Themen

  • Pinienstreu - Wer hat Erfahrung damit?

    Pinienstreu - Wer hat Erfahrung damit?: Hallo, ich habe auf einer Ausstellung einen Sack Pinienstreu gekauft (4kg für nicht ganz 10€) und gerade frisch eingefüllt. Riechen tut es...
  • Neues Pinienstreu

    Neues Pinienstreu: Hallo, auf der Heimtiermesse gab es das erste Mal Pinienstreu von Golden Grey.
  • Pinienstreu für die Toskana-Fraktion

    Pinienstreu für die Toskana-Fraktion: Endlich! Aufatmen im wahrsten Sinne des Wortes. Ich hab so gelitten die letzten Monate – eigentlich seit Sommer letzten Jahres. Ich war immer...
  • Schlagworte

    forum hilfe toilette verklebt

    ,

    pinienstreu katze

    ,

    pinienstreu für katzen

    ,
    pinienstreu
    , verstopftes rohr durch nachbars katzenstreu, pinienstreu, katze, , , pinienstreu ins klo, katzenstreu ohne strandeffekt, katzenstreu toilette entsorgen
    Top Unten