war ich zu voreilig????

Diskutiere war ich zu voreilig???? im Sexualität Forum im Bereich Katzenaufzucht und Zucht; firsthallöchen ihr lieben, war schon sooo lang nicht mehr da, aber eins vorweg, meinen beiden geht es super bei uns und uns mit den zweien auch...

Manu_77

Gast
hallöchen ihr lieben, war schon sooo lang nicht mehr da, aber eins vorweg, meinen beiden geht es super bei uns und uns mit den zweien auch *lach*

aber nun zu meiner frage:
da wir ab 29.09. unseren wohl letzten urlaub dieses jahr für 14 tage machen werden, haben wir uns gedacht, daß wir uns genau für die zeit einen kastrationstermin holen (sind am 17.04.03 geboren => also dann um die 5,5 monate jung)...es erschien uns am besten, da wir da beide zu hause sind und ihnen die nögite pflege zu teil kommen lassen können.

nun hat der doc am tel. was von einer "standard-narkose" für 38 € und einer "ferrari-narkose" für 45 € gesagt. die erstere wäre wohl die, die man so als üblig kennt...wo die kleinen ziemlich lang brauchen, um wieder zu sich zu kommen und es ihnen nicht gerade gut geht danach. die zweitere wäre eine "neue" und sehr viel schonendere methode, wo sie danach rein narkose-technisch keine nachwirkungen haben werden, gleich wieder wach sind und unter umständen sogar gleich wieder fressen dürfen, wenn sie wollen. is ja wohl logo, daß ich die zweite nehmen werde :wink:

eigentlich wollte ich euch das nur schreiben, habe dann aber hier eweng rumgestöbert und mit schrecken festgestellt, daß hier bei katern fast immer von kastration ab 6.-7. monat oder später gesprochen wird. 8O
war ich da jetzt zu voreilig (war ja wegen dem urlaub :cry: ) oder is 5,5 monate schon ok?

mach mir jetzt total gedanken....und überhaupt...hab jetzt schon bauchweh, wenn ich da dran denke...die armen kleinen!!! aber es sind wohnungskatzen und ich hab halt wirklich angst, daß sie mir irgendwann die wohnung markieren. sie fangen jetzt schon an, sich "anders" zu verhalten..rubbeln auf meinem bein rum...der eine wird schreckhafter, aber zugleich zutraulicher....und beim sauber putzen kommt ständig ihr kleines "lippenstiftchen" raus *lach*

könnt ihr mich ein wenig beruhigen?
is das eigentlich normal, daß ich ein schlechtes gewissen den zweien gegenüber hab????
 
09.09.2003
#1

Anzeige

Gast

Schau mal hier: war ich zu voreilig???? . Dort wird jeder fündig!

Niki

Registriert seit
16.06.2003
Beiträge
1.556
Gefällt mir
0
Hallo Manu,

die Frage beschäftigt mich auch denn in der Tierklinik sagte man mir, dass ich meinen Kater, 18 Wochen, auch schon kastrieren lassen könnte.

Wenn er sich putzt kommt auch sein "Lippenstift" raus. (Gute Beschreibung :wink: ) Aber auch wenn er sich auf den Rücken legt damit ich ihm den Bauch kraulen kann.

Aber ich denke dass ich normal, denn schließlich kann er seinen Pippimann auch besser putzen wenn er draussen ist. (Männer duschen ja auch nicht in der Unterhose)

Ich hoffe es kommt noch jemand mit einer qualifizierten Antwort daher :wink:

Lieben Gruß
Nicole & der Pooh
 
megabytia

megabytia

Registriert seit
05.01.2003
Beiträge
3.721
Gefällt mir
2
Hallo @ll!
Wenn er sich putzt kommt auch sein "Lippenstift" raus. (Gute Beschreibung ) Aber auch wenn er sich auf den Rücken legt damit ich ihm den Bauch kraulen kann.

Aber ich denke dass ich normal, denn schließlich kann er seinen Pippimann auch besser putzen wenn er draussen ist. (Männer duschen ja auch nicht in der Unterhose)
Spitzenmäßig wie ihr das beschrieben habt. Aber bei der Kastration eines Katers werden ja "nur" die Hoden aus den Säckchen entfernt. Der Penis (Lippenstift looooool) bleibt.
Ob 5,5 Monate der geeignete Zeitpunkt ist, will ich nichts schreiben, da ich die spätere Kastration bevorzuge.
Aber von "voreilig" mit 5,5 Monaten kann auch nicht die Rede sein. Wenn dein TA mit diesem Alter sein ok gibt, es es in Ordnung und du brauchst kein schlechtes Gewissen haben :D .
 

silbertabby

Registriert seit
16.04.2003
Beiträge
10.996
Gefällt mir
1
Männer duschen ja auch nicht in der Unterhose
Ich lach mich schlapp - eine bessere und logischere Erklärung kann ich mir wirklich nicht vorstellen!

Jetzt aber mal ernsthaft. Ich glaube nicht, dass du deinen Beiden damit schadest, wenn du sie in dem Alter kastrieren lässt. Ihr habt ja alles gut geplant und ein bisschen Krankenpflege während des Urlaubs tut den Beiden ganz sicher gut. Die Ferrari-Narkose hat mich allerdings in Staunen versetzt - das kannte ich nicht.

Ein schlechtes Gewissen brauchst du ganz sicher auch nicht zu haben, denn Kastration muss nun mal sein. Aber das dir die Beiden Leid tun, kann ich mir gut vorstellen. Mein Felix hat das ja auch noch vor sich .... ich darf noch gar nicht dran denken :cry:

Liebe Grüße
 

Aventaurus

Gast
:lol: Also bei Männern kommt kein Lippenstift aus nem Fellknäuel heraus :lol: Aber wie gesagt - der Pipimann bleibt drann, denn es heißt ja nicht umsonst "Pippi" :)

Ich denk aber auch, dass wenn Dein TA das o.k. gibt, dass man sich darauf verlassen sollte, oder? Und fünfeinhalb Monate ist wohl nicht wirklich zu spät. Bei fünf Wochen sähe das schon anders aus...
 

Silberling

Registriert seit
06.03.2003
Beiträge
1.112
Gefällt mir
0
nun hat der doc am tel. was von einer "standard-narkose" für 38 € und einer "ferrari-narkose" für 45 € gesagt. die zweitere wäre eine "neue" und sehr viel schonendere methode, wo sie danach rein narkose-technisch keine nachwirkungen haben werden, gleich wieder wach sind
Ich vermute mal, das Wort "Ferrari-Narkose" ist kein medizinischer Ausdruck für eine besondere Narkose, sondern eher ein Spitzname, weil der Patient danach schnell fit ist. Habe ich recht? :wink:
Unser Tommy hatte ja auch eine besondere Narkose bekonmen und der war wirklich beim Abholen topfit. Die Narkose wird viel feiner dosiert und die Überwachung klappt so besser. Auch die Risiken sind dadurch geringer.
 

Heike0609

Gast
Hallo,

also meine beiden Racker sind am 01.04.03 geboren und sie werden am Freitag beide kastriert. Ich hätte auch noch gerne gewartet aber Leo versucht so langsam auf Lilli aufzusteigen, und da ich 10 Stunden am Tag ausser Haus bin will ich das Risiko nicht eingehen irgendwann eine schwangere Lilli zu haben. Meine beiden sind dann auch 5,5 Monate wenn es soweit ist. Der TA hat keinerlei bedenken, es ist eine Tierklinik die die Tiere permanent während des Aufwachens beobachtet und da ich die kleinen Morgens um 8 hinbringe und abends um 19 abhole hoffe ich sind sie einigermaßen fit wenn ich sie hole.

Grüße
Heike
 

Kathy

Registriert seit
22.08.2002
Beiträge
2.227
Gefällt mir
0
Hallo, Manu!
Mein Oskar wurde mit ca. 4,5 Monaten vom Tierschutz kastriert.
Ich hatte auch meine Sorgen gehabt ob es nicht zu früh gewesen sein könnte, aber hier im Forum hat man mich beruhigen können. (Hatte bis dato nur Katzenerfahrung).
Mach dir nicht zu viele Gedanken! Anders sieht es zwar bei einer langsam wachsenden Rasse aus...
Der Lippenstift (süß :wink: !) ist beim Putzen allerdings auch bei kastrierten Katern zu sehen, hab dementsprechend ganz verwundert auch schon gepostet... :oops:
 

Manu_77

Gast
hach ihr seid toll!!!!

habt mich ungemein beruhigt *puhhhh* also gut, dann ist 5,5 monate also nicht zu früh....davon mal abgesehen, hab nochmal gescheit nachgerechnet (ich blödi ich), sie sind am 09.10. "dran" und ne woche später hätten sie burtzeltag :lol: also sind sie ja fast 6 monate *zwinker*

jo, also das mit dem "lippenstiftchen", der ausdruck stammt noch von meiner kleinen schwester (damals 9, inzwischen 22 *lach*), als sie mir das erzählen wollte, daß sie den pippimann von unserem damaligen kater gesehen hat.....und seit dem ist das bei uns das "lippenstiftchen" *grööööööhl*


Ich vermute mal, das Wort "Ferrari-Narkose" ist kein medizinischer Ausdruck für eine besondere Narkose, sondern eher ein Spitzname, weil der Patient danach schnell fit ist. Habe ich recht?
=> jep, das war sein spitzname für die "bessere narkose"...und diese 7 € mehr sind mir meine kleinen auf alle fälle wert. hab einmal miterlebt, wie lang sich unser damaliger kater "taps" den ganzen tag rumquälen mußte.........niiiiiiiiiiieeeeeeeeeee wieder!!! mir fiel voll ein stein vom herzen, als er sagte, es gäbe eine alternative *puuuhhhh*

achja, muß ich an irgendwas besonderes denken?
z.bsp. hab ich nur einen transportkorb *schreck*...und werden sie danach doll schmerzen haben? wir lassen sie nun früh's 8 uhr kastrieren und müßten abends ca. 20 uhr aber für ca. 4-5 std. weg.......war ein absolut scheiß timing *brrr*...wärs besser, einer bleibt daheim, ja oder?[/color
]
 

Anonymous

Gast
Hi Manu,

unser Arradon damals wurde mit ca. 5 Monaten "notkastriert", weil wir eine Kätzin dazuhaben und er über Nacht rollig wurde. Irgendwelche Probleme später hatte er nicht.
Abzuraten ist meines Wissens von einer reinen Frühkastration, also in den ersten Wochen. Ich würde vom Gefühl her sagen, auch 18 Wochen ist noch zu früh, wie die Tierklinik von jemandem weiter oben vorschlug. Ich nehme aber an, daß die deshalb dazu raten, um dem Katzenelend vorzubeugen. Lieber ein frühkastrierter Kater und viele nichtgeborene Kitten als andersrum.... Aber 5 Monate sind ok. Immerhin können sie in dem Alter schon geschlechtsreif werden. Alles immer bezogen auf klassische Hauskatzen. Und gerade in eurem Fall mit dem Urlaub etc. würde ich eher 5,5 als 6 oder 7 Monate nehmen, wegen der Betreuungsmöglichkeit.

Skrållan wurde auch mit "Ferrari-Narkose" kastriert, und so schön das für die Katze ist, es hat einen kleinen Nachteil: das kastrierte Tierchen (ist bei Kätzinnen natürlcih wichtiger als bei Katern) ist so schnell wieder fit und aktiv, daß man viel Zeit braucht, um es am Anfang am rumklettern zu hindern.... :wink:
Bei ihr hieß das übrigens "Narkose mit Venenkatheter", waren glaube ich sogar 16 Euro mehr. ABer sie bekam über den Katheter nur genausoviel Narkosemittel wie nötig und zusätzlich ein Schmerzmittel. Um 9 wurde sie kastriert, und ich hab um 16 Uhr eine superwache und superfitte Katze abgeholt, die ihren Trichter einfach nur Scheiße fand. Ich hab ein tolles Foto davon:



Sie sollte vom TA aus auch bis 16 Uhr mindestens dort bleiben, damit sie die ersten Stunden im Käfig ist und nicht klettern kann. Wie wihctig das war, hab ich zuhause gemerkt. Sie hat überall versucht hochzukommen, auch mit Trichter, und ich war drei Tage lang nur damit beschäftigt, sie ruhig zu halten. Bei ihr war das besonders wichtig, da sie dauerrollig war und während der Rollikgeit kastriert werden mußte (ging nicht mehr anders). Dadurch hatte sie eine erhöhte Blutugnsgefahr.
Aber bei Katern ist das nicht so schlimm, da wird ja auch weniger geschnitten und der Schnitt liegt muskeltechnisch günstiger, was den Bewegungsapparat anbelangt :D

Viele Grüße,

Neckarhex
 

Leoni

Gast
oh Mann das steht Mir auch noch drei mal bevor :?
Ipanema ist jetzt 10 Monate und wir wollen Sie nächsten Monat Kastrieren lassen,Ich mag noch gar nicht dren denken :(
Mad Max und Bon Jovi sind jetzt 7 Monate und Ich weiss noch nicht wann wir mit den beiden los gehen da Bon Jovi ja auch immer noch an Katzenschnupfen leidet und im momnet auch noch seine Muskeln endzündet hat :(


Gruß Silke
 

BKH TIGGER

Gast
Heute ist der Tag der klasse Fotos...
Neckarhex ich liege unterm Tisch... Dieser Gesichtsausdruck ist der Hammer....
" Ahnst Du das bitte... Erst wird an mir rumgeschnippelt und jetzt muß ich auch noch dieses hässliche Ungetüm tragen... Wenn es wenigstens von Prada oder Gucci wäre.. Die spinnen ja die Dosis! Ich bin echt GENERVT! Scheißleben!".... Das könnte in einer Sprecjblase uber dem Kopf stehen... Mit so einer Rauchwolke... :lol:
 

Silberling

Registriert seit
06.03.2003
Beiträge
1.112
Gefällt mir
0
Bei ihr hieß das übrigens "Narkose mit Venenkatheter", waren glaube ich sogar 16 Euro mehr. ABer sie bekam über den Katheter nur genausoviel Narkosemittel wie nötig und zusätzlich ein Schmerzmittel. Um 9 wurde sie kastriert, und ich hab um 16 Uhr eine superwache und superfitte Katze abgeholt,
Ja, genauso war es bei Tommy hat. Und der war auch so fit um 16.00, dass er mit einem Satz auf dem Kratzbaum oben war. War aber alles kein Problem. Ich selber finde es toll, dass die Narkose so schonend dosiert wird und es für die Katzen so gut zu verdauen ist.
 
Thema:

war ich zu voreilig????

Top Unten