Wann kann ich meine babykatze ( ca. 4 wochen ) auf feste nahrung umstellen

Diskutiere Wann kann ich meine babykatze ( ca. 4 wochen ) auf feste nahrung umstellen im Kitten-Futter Forum im Bereich Katzenernährung; Hallo ihr lieben bin ganz neu hier und habe auch das erste mal eine babykatze ( ca. first4 wochen ) die ich mit der flasche aufziehe. ich gebe...

bella_x84

Registriert seit
11.11.2010
Beiträge
19
Gefällt mir
0
Hallo ihr lieben

bin ganz neu hier und habe auch das erste mal eine babykatze ( ca.
4 wochen ) die ich mit der flasche aufziehe.
ich gebe ihr jeden tag alle 3 std die flasche jetzt meine frage:

ab wann kann ich den kleinen auf feste nahrung umstellen?
Was ist das beste futter dafür?
wie mache ich das?

würde mich über jeden hilfreichen tip von euch freuen.

lg jenny
 
11.11.2010
#1

Anzeige

Gast

bella_x84

Registriert seit
11.11.2010
Beiträge
19
Gefällt mir
0
mmhhh kann mir keiner helfen????::?
 
taggecko3

taggecko3

Registriert seit
17.06.2007
Beiträge
1.504
Gefällt mir
0
Hallo Bella,
mit 4 Wochen trinken Kitten noch überwiegend Milch, so ab 5,6 Wochedn fangen sie an von fetem Futter zu naschen. Aber vllt trinkt sie ja auch Aufzuchtsmilch aus dem Schälchen. Zum Umstellen nehmen manche Kitten gerne Hipp Babybrei Rind oder Huhn, oder ebenhochwertiges Katzennaßfutter.
Spezielles Kittenfutter ist m.E. nicht unbedingt notwendig.
Auch etwa Rinderhack oder Schabefleisch ist zum Umstellen auf feste
Nahrung gut.
 

bella_x84

Registriert seit
11.11.2010
Beiträge
19
Gefällt mir
0
taggecko3

oh vielen vielen lieben dank für deine antwort habe schon gedacht mir würde keiner mehr helfen.

Ok dann werde ich noch ein wenig warten mit dem futter umstellen.
wie mache ich das denn dann am besten?
Einfach eine schale oder unterteller einer tasse hinstellen und da das futter drauf machen? oder den kleinen von einem löffel füttern???

Ich fühl mich da schon so ein wenig unbeholfen und bin mir auch in so vielen sachen so unsicher.
 
taggecko3

taggecko3

Registriert seit
17.06.2007
Beiträge
1.504
Gefällt mir
0
ich würde einfach ein Schälchen mit Futter hinstellen- die meisten Kitten sind so neugierig, irgendwann wird gefressen. Hast Du denn noch andere Katzen?
 

kimi666

Registriert seit
12.09.2008
Beiträge
3.666
Gefällt mir
1
Beim Tierarzt würde ich mir nur dann diesbezüglich Rat einholen, wenn du weißt das er wirklich was von Ernährung UND Kitten weiß, sonst erzählen die leider oftmals Bockmist.
Bei der Katzenhilfe finde ich es ebenfalls eher ungünstig zu fragen, da dort meist das Geld knapp ist und daher irgendein Futter angeboten wird.

Du kannst mit 4 Wochen mal probieren.
Ich habe bisher immer einfach mal ein wenig Hipp-Brei unter die Milch gemischt und die dann angeboten. Dann kannten sie den Geschmack bereits und trinken bzw schlabbern schneller aus einem Napf.
Sobald die halbwegs gut stehen/laufen können, kannst du ein Schälchen mit Milch hinstellen, die Neugier siegt meist.
Ich empfehle dir dafür auf jeden Fall eine gute Unterlagen, die ersten Versuche veranstalten meist eine Sauerei.

Bei Rinderhack habe ich gute Erfahrungen gemacht. Ansonsten hochwertiges Futter. Den 3Stunden Trinktakt würde ich allerdings beibehalten und das "richtige" Futter höchstens als Leckerlie nebenbei sehen.

Wie sieht es denn bei der Kleinen mit Zähnen aus? Kommt da schon was?
 

Katzen_Lady

Gast
Hallo,

ich helfe im Moment auch bei einer Fast-Handaufzucht (alle hatten im Alter von 2,5 Wochen einen Infekt und die Mutter - daraufhin? - Milchstaus. Sie säugt noch etwas, hat aber kaum noch Milch seitdem).

Die Kleinen sind jetzt 4 1/2 Wochen jung, alle haben feste spitze Zähne und zwei von ihnen futtern seit zwei Tagen Fleisch vom Teller mit. Exakt seit diesem Tag nutzen sie auch das Mini-Katzenklo.

Das ging so: Mit der Pipette etwas Aufzuchtsmilch gegeben (Fläschchen hat bei uns nicht gut funktioniert). Sie machen ja inzwischen beim Schmatzen deutliche Kaubewegungen. Dann ein Klümpchen Hühnchenfleisch - nicht größer als eine Linse - auf den Finger und hingehalten. Sie beißen rein, kauen, sind verdutzt. Beim ersten Mal hören alle auf und gucken blöd - wollen ihre Milch.

Das öfter wiederholen - irgendwann kommen sie auf den Geschmack. Dann das Fleisch (oder Babyfutter) vor ihre Nase legen. Erstmal ohne Teller, denn da beißen sie anfangs nur in den Teller rein ::bg Wenn sie so weit sind, werden sie gierig losfuttern und schon an Tag 2 können die Bröckchen in Erbsengröße daherkommen - sie werden verschlungen.

Zwei der Vier essen jetzt schon vom Teller - entweder Hühnchen (Fleisch, Haut, Herz), die anderen und kleineren zwei (sie waren auch krank und haben einen Entwicklungsrückstand in Gewicht und Verhalten von ein, zwei Tagen) möchten noch nicht und trinken nur Milch. Aber in wenigen Tagen werden sie sicher auch anfangen, festes zu futtern. Sie bekommen rohes Fleisch und im Wechsel dazu Kittenfutter (Animonda baby pate von zooplus, Opticat Junior von LIDL und select gold vom Fressnapf für den Anfang).

Hier ist das Problem, dass die Katzenmama den Kleinen immer alles wegfrisst - sie kann es irgendwie nicht leiden (oder ist neidisch?) wenn ein Futterteller im Ställchen der Kleinen steht. Auch von der Aufzuchtsmilch möchte sie ihren Anteil abhaben - und zwar aus der Pipette!

Das ist alles ganz schön anstrengend und wären hier nicht 2 Personen intensiv und noch eine weitere als häufige Hilfe damit beschäftigt (und die Katzenmutter ist ja auch noch da - säugt ein bisschen und übernimmt meistens die Putzaktionen - ganz nicht, das System ist durch den Wirbel etwas durcheinander geraten) dann wären sicher nicht alle durchgekommen.

Wie viele Kätzchen ziehst du groß und seit wann?
 

bella_x84

Registriert seit
11.11.2010
Beiträge
19
Gefällt mir
0
oh so viele antworten.
:p

also versuch mal so gut wie es geht alles zu beantworten.

mmhh wo fang ich an.

habe nur die eine Katze bzw Kater. Hatte schon mal einen Kater gehabt aber den habe ich erst bekommen als er schon alleine fressen und auf´s klo gehen konnte. Daher habe ich absolut gar keine erfahrung mit der aufzucht von Kitten.
Der Tierarzt meint aber das ich es sehr gut machen würde und er sich super entwickelt.

Zähne hat er auch schon zwar noch nicht alle aber schon einige.

Habe ihm jetzt mal einen Tassenunterteller mit milch hingestellt und auf eine andere schale ein wenig futter.
Jedesmal wenn ich ihm die flasche gebe versuche ich das mit dem futter auf den finger und ab in den mund aber er macht wie ein kleines kind sein maul ganz ganz feste zu.
Möchte ihn aber auch nicht zwingen nicht das er die lust daran verliert.
aber werde es weiter tapfer mit dem zwerg probieren ;-)


Jetzt habe ich aber noch eine frage und wazr:

Wie oft sollte der Kleine denn kot absetzen??? also am tag?


Oh man bin ganz überwältigt von den vielen antworten freut mich wirklich total::j
 

bella_x84

Registriert seit
11.11.2010
Beiträge
19
Gefällt mir
0
er hat immer noch kein stincker gemacht... :( schon seit freitag abend nicht mehr.

Massier schon die ganze zeit sein bäuchlein mit einem feuchten lauwarmen waschlappen...dann mal ohne nur halt mit den fingern.

Er frisst bzw trinkt seine flasche auch ganz normal...spielt, tapst durch die gegen, beisst in alles was ihm vor die nase kommt rein...also kurz um ich würde sagen das es ihm so sehr gut geht.

Nur irgendwann muss des zeug was er zu sich nimmt doch auch mal raus, ODER???

Hab angst das was passiert also das er krank wird.
 

safira0903

Registriert seit
24.09.2010
Beiträge
82
Gefällt mir
0
Bist Du sicher, dass er nicht gestinkert hat? Ich habe die Erfahrung gemacht, dass sie nichts mehr essen wollen, wenn hinten etwas länger nichts mehr rausgekommen ist.Massiere weiter den Bauch (auch um den After herum). Wenn der Kleine fit ist und frisst, dann ist wohl alles ok. Aber ich habe unserer Kleinen 2mal etwas (eine Messerspitze) Milchzucker (Edelweiss Milchzucker) in ihr Fläschchen gemacht. Da hatte sie auch 2 Tage keinen Stinker gemacht. Dann ging es und der Stuhl, der rauskam, war sehr fest. Einen Tag ohne Stuhlgang ist normal, da musst Du Dir keine Sorgen machen. Mische die Milchnahrung mit etwas mehr Wasser, als auf der Packung angegeben, damit die Milch etwas dünner ist.
 

safira0903

Registriert seit
24.09.2010
Beiträge
82
Gefällt mir
0
Maja ist jetzt ca. 4 Wochen alt und Felix ca. 6 Wochen. Sie sind beide Findelkinder (Flaschenkinder), die ich über das Tierheim vermittelt bekam, weil die dort wenig oder gar keine Zeit für die Kleinen hatten.
Maja kam zu uns mit einem Gewicht von 240 Gramm. (Das war vor 10 Tagen und seeehhr wenig Gewicht für ihr Alter)
Felix haben wir seit einer knappen Woche und er wog 650 Gramm.
Maja trinkt seit 3 Tagen alleine am Schälchen, das hat sie sich wohl von Felix abgeschaut. Der konnte das, als er bei uns ankam schon, aber auch noch sehr unbeholfen.
Du stellst den Kleinen ein niedriges Schälchen (ich nehme einen Puppenteller von meiner Tochter) hin und stupst ihr Schnäuzchen ganz zart in die Milch. Dann lecken sie an ihrem Mund und fangen an zu lecken. Oder du tauchst deinen Finger in die Milch und lässt sie am Finger lecken.
Mein Milchpulver wird gemischt mit Gimpet Babyflocken (zarte Haferflocken). Die machen satt und geben Kraft. (Auch ins Babyfläschchen machen). Zu dem Pulver und den Flocken für die erste Zeit, wo sie alleine essen, noch etwas Babynassfutter dazugeben. Also ich mache alles in eine Tupperschüssel : Pulver, Flocken, abgekochtes Wasser und ein Löffel Katzennassfutter. Dann wird der Deckel auf die Schüssel gemacht und geschüttelt. Dann kommt das ganze in den Puppenteller (oder niedriges Schälchen) und dann Schnäuzchen reinstupsen.....und sie schlecken von alleine los.
Wenn sie schon ein paar Tage so essen, dann wird das Nassfutter nur noch auf den Teller mit der Gabel kleingedrückt und etwas Milch darübergegossen. So haben die Kleinen den gewohnen Geruch und Geschmack und essen die Nassfutterbrocken mit.
Ich füttere nach Bedarf, so alle 3 Stunden etwa.
Wie schwer ist dein Kater jetzt? Ich wiege jeden Tag und die Gewichtszunahme sollte bei wenigstens 10 Gramm pro Tag liegen.
 

safira0903

Registriert seit
24.09.2010
Beiträge
82
Gefällt mir
0
Wenn der Kleine nicht stinkert bis heute abend und Du merkst, dass er nicht mehr so gut trinkt oder ruhiger ist oder der Bauch ziemlich hart ist, dann handele. Mir ist eine Kleine von 3 Wochen daran gestorben, dass sie nicht stinkern konnte.
Gib ihm die Milch verdünnter, also mehr Wasser dazu. Mach in die nächsten Fläschchen Milchzucker rein. ( Nicht zuuu viel, nur eine Prise).
Wenn der Kleine nicht mehr fressen will, gib ihm jede Stunde mit der Pipette oder Flasche ein paar Tropfen Fenchentee (kein Babyfencheltee, den ganz normalen ohne Zusatz). Er braucht dann Flüssigkeit für den Kreislauf und damit der Stuhl sich verdünnen kann. Und arbeite mit Milchzucker. Massiere ihr den Bauch und den After.
Auf diese Art hat es meine kleine Maja auch geschafft.
Ich denke, dass er es schafft, wenn er schon 4 oder 5 Wochen alt ist, ist er doch, oder?
Du merkst es ihm an, wenn es ihm schlecht geht. Bei meiner Kleinen, die gestorben ist, ging alles innerhalb von Stunden. Erst trank sie nicht mehr richtig, dann war sie schlapp und schläfrig und dann drückte sie immer wieder und es kam nichts hinten raus. Wenn Dein Kater sich so nicht verhält, dann ist es nicht so schlimm.
 

bella_x84

Registriert seit
11.11.2010
Beiträge
19
Gefällt mir
0
ja bin mir sehr sicher das er nicht gestinkert hat....leider.

Habe sowas gar nicht zuhause ( Milchzucker ) wo könnte ich so etwas denn sonntags her bekommen?.

Nassfutter frisst bzw leckt er von meinem Finger ab aber die milch aus ner schale will er net...hab das gefühl das er einfach viel zu faul ist um selbst zu trinken :?

Er bekommt jetzt seine nächste mahlzeit um 18 Uhr werd das ganze dann mal dünner mschen also mit mehr wasser und dann sein bauch gut massieren.

Wie gesagt im moment verhällt er sich ganz normal spielt, knabbert, pennt...alles wie die ganze zeit.
 

safira0903

Registriert seit
24.09.2010
Beiträge
82
Gefällt mir
0
Solange er so munter ist, wie Du ihn die ganze Zeit schon kennst, musst Du Dir nicht ganz so viele Sorgen machen.
Du würdest merken, wenn er nicht mehr trinken will und auch schlapper wird.
Milchzucker würdest Du heute in einer Apotheke bekommen. Aber so wie Du sein Verhalten beschreibst, reicht morgen wohl auch noch.
Aber wie gesagt, er braucht Flüssigkeit. Stuhlträgheit kann auch mit der Umstellung auf das Nassfutter zusammen hängen.
Aber schreib mal noch bitte: Wie schwer ist er? Wie alt ist er?
 

bella_x84

Registriert seit
11.11.2010
Beiträge
19
Gefällt mir
0
also habe ihn jetzt mal gewogen er wiegt 445 g und der Tierarzt hatte ihn damals auf ca.2 wochen geschätzt also wäre er jetzt ca 4 wochen alt.
Ist das gewischt ok für ihn??? also für sein alter?

ich mache im moment nix anderes mehr als ihn ständig zu beobachten.

Eben hat er seine flasche bekommen eigentlich trinkt er sie in ca 15 min leer aber eben hat er erst gar nicht getrunken ( hab das mit dem mehr wasser gemacht so wie du mir geschrieben hattest ) dann haben wir ne neue flasche gemacht so wie er sie immer bekommt die hat er dann zwar leer getrunken aber es hat viel länger als sonst gedauert.

Vielleicht mach ich mich auch viel zu viel verückt haben auch die milch gewechselt vielleicht liegt es ja auch daran.

Im moment liegt mein freund mit ihm auf dem sofa und der kleine schläft ganz ruhig.
Also heißt es für mich: weiter beobachten.

Was ich auf alle fälle machen werde ist morgen direkt in die Apo und Milchzucker kaufen.
 

kimi666

Registriert seit
12.09.2008
Beiträge
3.666
Gefällt mir
1
Wie ist denn sein Bäuchlein?

Weich? Meckert er wenn du es berührst?
 

safira0903

Registriert seit
24.09.2010
Beiträge
82
Gefällt mir
0
Dann hat er ein ähnliches Gewicht wie Maja. Wir haben sie seit 2 Wochen. Sie kam mit 240 Gramm, da sollte sie 3 Wochen alt sein. Jetzt nach 2 Wochen hat sie ein Gewicht von 440 Gramm. Sie hat jeden Tag zwischen 8 und 10 Gramm zugenommen. Das ist normal. Jetzt in dem Alter von ca. 5 Wochen geht die Zunahme schneller. Wieg ihn jeden Tag oder jeden zweiten. Nimmt er zu, wenn auch minimal, ist das ok. Die Umstellung der Milch kann die Verstopfung beeinflussen. Wir haben auch umgestellt. Vom Tierheim bekamen wir Milchpulver von Royal Canin, jetzt nehmen wir Gimpet. (Weil wir Royal Canin im Zoogeschäft nicht bekamen.) Stell ihm weiterhin bevor du Flasche gibst ein Schälchen mit der Milch hin. Versuch, ob er alleine trinkt. Falls nicht, gib ihm die Flasche. Katzenbabys in dem Alter trinken ca. 10 bis 20 ml. Maja hat die Flasche in 2 Minuten abgepumpt. Hat sie nur 5 ml getrunken, haben wir 5 Minuten Pause gemacht, dann hat sie den Rest geschlabbert. Jetzt trinkt sie seit 3 Tagen alleine aus dem Schälchen. Ich stelle auch immer Wasser dazu. Sie geht manchmal auch daran und trinkt 2 oder 3 Tropfen.
Viel Glück. Wenn der Kleine aber trinkt und nicht schlapp ist (immer wieder mal Spiel und Schlafphasen hat), dürfte alles ok sein. Aber mittlerweile muss er gestinkert haben, hoffe ich.
Wenn Du grosse Ängste hast und Fragen, schicke ich Dir meine Telefonnummer. Dann kannst Du reden. Ich kenne mich mittlerweile gut aus mit den Kleinen. Ich habe ja mittlerweile 3, die sich gut entwickelt. Nur eine kleine ist mit gestorben, das war auch weil sie nicht stinkern konnte. Deshalb habe ich damit meine Erfahrung.
 

bella_x84

Registriert seit
11.11.2010
Beiträge
19
Gefällt mir
0
Huhu also waren gestern abend beim doc weil immer noch nix gekommen ist. ok 1 mal aber nur wenig und ganz ganz feste
hab jetzt so ne lactoseflüssigkeit bekommen das soll ich ihm in die flasche geben haben wir gemacht und bis jetzt...immer noch nix :cry:


wenn morgen auch nix kommt wieder zu tierarzt :(

Fit ist er immer noch spielt kämpft schnurrt schmusst alles wie gehabt.

Er hat auch schon wieder mehr gewogen also beim doc 440g ist doch ganz gut eigentlich für den kleinen oder???
 
taggecko3

taggecko3

Registriert seit
17.06.2007
Beiträge
1.504
Gefällt mir
0
Hallo Jenny,
zum einen wünsche ich Dir natürlich, daß Dein Kleiner bald Stuhlgang hat und weiter gut gedeiht. Für das gute Gedeihen, auch in psychischer Hinsicht, würde ich jedoch einen kleinen Kumpan, 12 Wochen alt mit guter Sozialisation für ausserordentlich wichtig halten. So ganz ohne kätzische Gesellschaft aufwachesen ist nicht gut für ein Kitten.
 
Thema:

Wann kann ich meine babykatze ( ca. 4 wochen ) auf feste nahrung umstellen

Wann kann ich meine babykatze ( ca. 4 wochen ) auf feste nahrung umstellen - Ähnliche Themen

  • Wann von 4x auf 3x füttern umstellen?

    Wann von 4x auf 3x füttern umstellen?: Hallo ihr Lieben Unser kleiner Kater ist jetzt bald 5 Monate alt. Er war sehr untergewichtig, wurde mit Flasche aufgezogen. Vor zwei Monaten kam...
  • So viel sie wollen = Wann sie wollen?

    So viel sie wollen = Wann sie wollen?: Hallöchen! Kitten dürfen ja bekanntermaßen so viel futtern wie sie möchten. Dabei kam mir nun die Frage ob das auch bedeutet, dass sie futtern...
  • Ab wann fressen Flaschenkitten?

    Ab wann fressen Flaschenkitten?: Hallo zusammen, meine Babys sind ca. 6 Wochen und 3 Tage alt. Sie waren ca. 3 Tage alt, als man sie "entsorgte" (Veterinäramt geht dort...
  • Ab wann kein Kitten - Futter mehr

    Ab wann kein Kitten - Futter mehr: Hallo, mal eine Frage. Ab wann würdet Ihr Eurer Katze kein Kitten - Futter mehr geben? Mein Kater ist jetzt 9 Monate alt. Zur Zeit bekommt...
  • ab wann und welchen Fisch?

    ab wann und welchen Fisch?: Huhu, ich möchte meinen 2 Lieblingen (ca. 11 Wochen jung) heute einen frischen Fisch gönnen. Habt Ihr nen Tipp welchen? kann ich den angebraten...
  • Ähnliche Themen
  • Wann von 4x auf 3x füttern umstellen?

    Wann von 4x auf 3x füttern umstellen?: Hallo ihr Lieben Unser kleiner Kater ist jetzt bald 5 Monate alt. Er war sehr untergewichtig, wurde mit Flasche aufgezogen. Vor zwei Monaten kam...
  • So viel sie wollen = Wann sie wollen?

    So viel sie wollen = Wann sie wollen?: Hallöchen! Kitten dürfen ja bekanntermaßen so viel futtern wie sie möchten. Dabei kam mir nun die Frage ob das auch bedeutet, dass sie futtern...
  • Ab wann fressen Flaschenkitten?

    Ab wann fressen Flaschenkitten?: Hallo zusammen, meine Babys sind ca. 6 Wochen und 3 Tage alt. Sie waren ca. 3 Tage alt, als man sie "entsorgte" (Veterinäramt geht dort...
  • Ab wann kein Kitten - Futter mehr

    Ab wann kein Kitten - Futter mehr: Hallo, mal eine Frage. Ab wann würdet Ihr Eurer Katze kein Kitten - Futter mehr geben? Mein Kater ist jetzt 9 Monate alt. Zur Zeit bekommt...
  • ab wann und welchen Fisch?

    ab wann und welchen Fisch?: Huhu, ich möchte meinen 2 Lieblingen (ca. 11 Wochen jung) heute einen frischen Fisch gönnen. Habt Ihr nen Tipp welchen? kann ich den angebraten...
  • Schlagworte

    katzenbaby umstellung auf feste nahrung

    ,

    ,

    katzenbabys feste nahrung umstellen

    ,
    katzenbaby nahrung ab 4.woche
    , ab wann essen katzen feste nahrung, umstellung babykatze auf feste nahrung, wann fressen katzenbabys feste nahrung, wann bekommen katzenbaby feste narung, katze feste nahrung, umstellung kitten nach säugen, ab wann kann ich kitten auf feste nahrung umstellen, katzenbabys milch auf futter umstellen, meine 4 wochen alte katze trinkt nicht, was für milch dürfen baby katzen trinken ab 4 wochen, was gebe ich meinen katzenbabys als erstes zu fressen und trinken
    Top Unten