Vorbereitungen

Diskutiere Vorbereitungen im Katzenhaar-Allergie Forum im Bereich Katzen allgemein; Wie in meinem Thread "Probeschmusen...etc" geschrieben zieht am 18.12 erst einmal für 10 Tage Probe die kleine Onya bei uns ein. Nun habe ich...

Freja

Registriert seit
03.09.2007
Beiträge
204
Gefällt mir
0
Wie in meinem Thread "Probeschmusen...etc" geschrieben zieht am 18.12 erst einmal für 10 Tage Probe die kleine Onya bei uns ein.

Nun habe ich noch ein paar Fragen zur Auf- und Vorbereitung der Wohnung aus Allergikersicht:

1.
Welches Streu könnte Ihr als Alleriker empfehlen? Was nicht staub (sich also nicht bzw. minimal in die Haare der Katze legt) und trotzdem gut aufsaugt?

2. Gibt es sonst noch Tipps von Eurer Seite die eventuelle (was wir ja nicht hoffen wollen) allergene Belastung in der Wohnung so gering wie möglich zu halten? Tägliche Tätigkeiten dafür?

3. Wir haben eine Gasheizung und daher wird die Luft in unseren Räumen sehr schnell trocken. Wir hatten vor uns vor dem Einzug der Kleinen noch Keramikbehälter für die Heizung zu kaufen um dort Wasser hineinzufüllen, damit die Luftfeuchtigkeit besser wird. Ist das allergentechnisch gesehen gut oder eher schlecht, das die Luft feucht ist?!
 
29.11.2007
#1

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Vorbereitungen . Dort wird jeder fündig!

Avy

Registriert seit
20.09.2007
Beiträge
480
Gefällt mir
0
Hallo Freja,

Zum Streu kann ich dir leider so viel nicht sagen. Wir benutzen ganz normales Klumpstreu - extrem classic. Ich finde nicht, dass das dolle staubt, aber da gibts auch andere Meinungen zu ;)
Gibt es nicht Streu aus Holzpellets oder sowas? Ich meine, da hier mal was drüber gelesen zu haben, finde es aber irgendwie nicht wieder.
Ob das nun aber für Allergiker SO viel besser ist, weiss ich leider nicht. Jeder Stoff hat ja so seine eigenen Allergieauslöser. Holz also grundsätzlich durchaus auch. Ich seh da also irgendwie für und wider. Musst du halt mal für dich selber begrübeln, was dir am besten erscheint :)

Zu deinen täglichen Tätigkeiten als stolze Katzenmami sollte saugen gehören. Auch solltest du regelmässig feucht durchwischen und Staub wischen nicht vergessen. Das nimmt doch noch mal mehr auf.
Ich denke es ist dabei sehr wichtig, einen guten Sauger zu haben. Die älteren Standardmodelle blasen leider nahezu das wieder hinten raus, was sie vorn angesaugt haben und filtern nur grobe Sachen raus. Die Haare wären dann zwar weg, aber nicht die Allergene.
Du wiesst ja sicherlich, das du nicht auf die Haare, sondern den Eiweiss im Speichel reagierst?
Wir haben einen Dyson, mit welchem ich SEHR zufrieden bin. Leider sind diese Geräte durchaus preisintensiv.

Bzgl der Frage mit der Luftfeuchtigkeit kann ich nur eins sagen: ::?
Als ich meine Tabletten noch nicht genommen hatte, gings mir mit hoher Luftfeuchtigkeit besser. Die war allerdings bei 100% - nämlich unter der Dusche. DA war ich beschwerdefrei ::bg
Aber bei Luftbefeuchtern fürs Zimmer reden wir von nem Unterschied von 10-20%.....ob das was ausmacht? ICH merk keinen Unterschied.
Kannst ja einfach mal testen. Wie gehts dir morgens vorm Lüften und nachm Lüften. Jetzt im Winter hast du da auch in etwa einen Unterschied von 10%.
Unabhängig von Allergie gehts aber vielen grad im Winter bei der trockenen Heizungsluft besser, wenn sie diese etwas befeuchten.
Und da durchaus auch Allergikern ein gutes Wohlbefinden gut tut...nur zu. Schaden wirds nix ::bg

Ich hoffe, ich konnte dir ein wenig weiterhelfen.

liebe Grüsse ::w

Anja
 

Freja

Registriert seit
03.09.2007
Beiträge
204
Gefällt mir
0
Also Staub wischen etc tue ich natürlich u.a. auch mit nem Swiffer. Nun hab ich auch gesehen, das es einen noch bestimmteren Swiffer gibt:



Hat da jemand mit Erfahrung gemacht?

Stiftung Warentest sagt "gut".

Laminat ist ja bei uns schon verlegt (Flur, Wohnzimmer und Kleines Zimmer) der Rest ist Linolium. Also alles gut saug- und wischbar :)

Muss ich mir halt angewöhnen öfters unter der Woche zu saugen und auch mal zu wischen und wenns nur mal kurz mit nem feuchten Swiffertuch ist.
 

saymuhtome

Registriert seit
27.06.2007
Beiträge
102
Gefällt mir
0
Hallo Freja,

hab mich nicht durch Deinen ganzen Probeschmusen-fred "gekämpft"... aber:

-wenn Du als Asthmatikerin eine Allergie gegen die Sibbies hättest, hättest Du spätestens nach dem Probeschmusen ausgesehen wie ein EON-fesselballon. Scheinbar scheint die Rasse tatsächlich "unallergen" zu sein.
-mach Dich nicht bekloppt. Durch die pure Erwartung der allergischen Reaktion kannst Du selbige durchaus provozieren. Stichwort psychogen.
-trotzdem Vorsicht, Katze ist nicht gleich Katze.
-rede Dir ruhig ein: "Ich bin doch gar nicht allergisch- mich mach bloß der Doc bekloppt". Autosuggestion hilft manchmal sogar eingefleischten Hoch-Potential-Allergikern.

Thema Streu: Alles staubt. Von CBÖP bis Catsan. ganz sicher kannst Du nur gehen, wenn Du die Silica-Gel ähnliche Streu nimmst. Hier ist aber zu bedenken, dass die Gefahr größer ist, auf "rausgeworfenen" Kügelchen auszugleiten, als zu niesen. Das meine ich vollkommen Ernst und ohne Smiley.
Was den Staub angeht: Ich selbst bin angeblich hochgradig gegen Bäume,Sträucher,Gräser etc. allergisch und kann ohne Probs CBÖP aus dem Sack ins Kaklo schaufeln- mit bloßen Händen. Drin geschlafen hab ich noch nicht. Auch sind Katzen ja nun sehr hygienisch. Ergo: Auch hier: Mach Dich nicht bekloppt. Nimm die Streu, mit der Ihr und Eure Katze(n) am besten klar kommt.

Thema Haare/Saugen: Nur so als Hausnummer: Ich bin lungenkrank, Katzenhaarallergiker und von Hausstaub bekomm ich Niesanfälle.... Ich sauge einmal die Woche gründlich durch, Betten werden täglich ausgeschüttelt. Gut, bei mir ist auch fast die ganze Wohnung laminiert/gefliest, vielleicht müsstest Du in Deinem fall vielleicht 2-3x... und auch hier gilt: Mach Dich nicht bekloppt. Freu Dich auf den oder die Kleinen und Du wirst sehen, wie Glückshormone Allergien im Keim ersticken.

Lass Dich nicht auf das ganze Gedöns von wegen keimfreier Wohnung ein, schaffst Du eh nicht. :twisted: Wenn Du Juckreiz verspürst, meist am Rücken, Bettwäsche wechseln und saugen und gut ist.

Ja, ich hab drei Mal geschrieben: Mach Dich nicht bekloppt. Aus Deiner Beschreibung lese ich aber auch heraus, dass Du nicht binnen ein paar Minuten allergische Reaktionen gezeigt hast. Ergo glaube ich, dass es schon klappen wird und hab Dir hier diesen "Aufbautext" hingestanzt.

Viel Spass und viel Glück mit Eurem Familienzuwachs,
Gruss
Muh

PS: Ja, ich bin Anhänger der "psychogen" Fraktion ;-) Aber in Maßen, nicht in massen 8O
 

Freja

Registriert seit
03.09.2007
Beiträge
204
Gefällt mir
0
Say, das klingt echt toll. Danke. ;-)

Ich glaube auch das um so bekloppter (:P ) man sich macht, umso eher wird man reagieren. Man kann es im Endeffekt eh nicht beeinflussen.

Ja, irgendwas muss an den Sibiris wirklich dran sein, 1 Std. mit knapp 10 Katzen in einem Raum gewesen und keine Reaktion. Ich bin 15-30 min bei meiner Mutter und Hund und ich nies wie ein Weltmeister.

Wie ich lese, bist Du auch krankheitstechnisch sehr belastet. Hast Du nun eigentlich selbst auch eine oder mehr Katzen?::?
 

waldquellfee

Registriert seit
28.08.2007
Beiträge
127
Gefällt mir
0
zum Streu:
ich ziehe mir immer ein Tuch vor Mund und Nase wenn ich mit Streu hantiere, sonst fange ich an zu Niesen und Husten. Ist eine ganz einfache aber effektive Maßnahme.
 
Thema:

Vorbereitungen

Top Unten