Von NF auf Trockenfutter Alleinnahrung

Diskutiere Von NF auf Trockenfutter Alleinnahrung im Archiv Katzen-Ernährung Forum im Bereich Katzenernährung; Hallo, bin neu hier und hoffe auf hilfe, habe seit zwei tagen zwei firstkleine katerchen, drei und fünf monate. möchte jetzt gerne von nassfutter...

sun99

Gast
Hallo,

bin neu hier und hoffe auf hilfe, habe seit zwei tagen zwei
kleine katerchen, drei und fünf monate. möchte jetzt gerne von nassfutter auf trockenfutter vollnahrung umstellen.
leider stehen die da gar nicht drauf, was kann ich tun ohne sie hungern zu lassen??? :(
 
19.11.2003
#1

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Von NF auf Trockenfutter Alleinnahrung . Dort wird jeder fündig!

cwalana

Gast
Warum möchtest Du denn komplett auf TroFu umstellen? Das ist ja nicht unproblematisch...

Wie bei jeder Ernährungsfrage scheiden sich ja auch hier die Geister.

Ich persönlich würde TroFu/NaFu 50/50 empfehlen. Hat viele Vorteile. Die Katze bekommt genügend Flüssigkeit, man kann im NaFu leichter Medikamente verabreichen, wenn man nicht da ist kann immer TroFu bereitstehen, die Gefahr von FUS wird gemindert, größere Abwechslung=weniger Mäkeligkeit... mehr fällt mir im Moment nicht ein.

Wenn Du Dich durch die Ernährungs-Threads liest, wirst Du feststellen, dass die meisten beides füttern. Natürlich gibt es auch nur NaFu- oder nur TroFu-Fütterer!

Nun zu Deiner eigentlichen Frage :wink: : Du kannst versuchen, das TroFu unter das NaFu zu mischen oder/und das TroFu in warmem Wasser einzuweichen. Vielleicht erleichtert das die Umstellung.
 

silbertabby

Registriert seit
16.04.2003
Beiträge
10.996
Gefällt mir
1
Hallo,

zuerst einmal ganz herzlich willkommen bei uns im Forum. ::wgelb Ich wünsche Dir ganz viel Spaß beim Stöbern und Schreiben.

Zu Deiner Frage: Ich würde nicht komplett auf Trockenfutter umstellen, denn gerade bei Katern kann dies zu Problemen mit den Harnwegen führen. Es gibt hier im Forum einige Mitglieder die versuchen, von einer reinen Trockenfutter-Fütterung wegzukommen. Les Dich einfach mal durch die vielen Threads zum Thema Ernährung, darüber wurde schon sehr oft diskutiert.

Ich selbst füttere ca. 50:50, wobei im Moment die Tendenz zu Nassfutter zu meiner Freude eher größer ist. :lol:

Liebe Grüße
 

Lilly

Registriert seit
28.12.2002
Beiträge
1.782
Gefällt mir
0
Hallo Sun,

da kann ich Uschi nur zustimmen, wir gehören auch zu denen, deren Katze zwei Jahre lang nur TroFu (RC und Felidae) gefuttert hat. Jetzt hat sich nach einer Blutuntersuchung herausgestellt, daß diese Katze nicht genug trinkt, also Gefahr im Verzug.

Mühsam versuchen wir gerade, diese Katze auch so auf 50/50 umzustellen, und ich kann Dir aus Erfahrung sagen - das ist mehr als ein Akt...

Füttere doch hochwertiges TroFu zusätzlich, aber auf reine TroFu-Ernährung würde ich ganz bestimmt nicht umstellen. Katzen trinken im allgemeinen nicht so viel, wie sie das bei einer TroFu-Fütterung tun müßten, und irgendwann können Nierenprobleme entstehen.


Liebe Grüße,
Iris
 

sun99

Gast
super nett die promten antworten

vielen dank :D

ich werd mir noch mal alles über ernährung durchlesen und frag morgen mal den tierarzt

mir würde es reichen wenn sie 50/50 fressen würden, aber leider rühren sie garnix vom trockenfutter an.

danke nochmal und ich schau jetzt bestimmt öffter mal zu euch rein

Bye ::k
 

Carolein

Gast
Ich verstehe es auch nicht, warum du nur auf TroFu umstellen willst. NaFu ist viel besser, es entspricht mehr als TroFu der natürlichen Nahrung der Katze, außerdem trinken Katzen zu wenig, um den Flüssigkeitsbedarf ausreichend zu decken, da Katzen von Natur aus nicht viel trinken. Sie nehmen die Flüssigkeit über ihre Beute auf.
Wenns unbedingt TroFu sein muss, nehme eins mit hohem Fleisch- und niedrigem Getreideanteil !!
Liebe Grüße, Caro
 

Khyrsanth

Registriert seit
19.02.2003
Beiträge
2.496
Gefällt mir
0
Ich würd auch 50/50 anstreben. Vielleicht kannst Du ihnen ja angewöhnen dass es später nur abends NaFu gibt (-> länger ausschlafen am Wochenende ;-)).

Beim TroFu würd ich einfach mal ein paar Probepackungen kaufen/zuschicken lassen, so kann man am ehesten rausfinden was ihnen schmeckt. Meine fahren voll auf TroFu ab, Loki meines Erachtens schon eher zuviel :x (vom NaFu frisst er immer nur ein paar Stückchen und leckt die Sauce ab :roll: )

Also meine fressen an TroFu folgendes gerne (Im Moment meist noch in der Kitten-Ausführung *g*): Hills Chicken oder Thunfisch, Hills Oral Care als Leckerli, Felidae, Nutro, Almo Nature, Royal Canin.

Teilweise mische ich die auch ein wenig oder biete 2 verschiedene Sorten an da können sie sich aussuchen was ihnen lieber ist.

Vielleicht hilft es am Anfang ein wenig das TroFu in Wasser einzuweichen? Dann bekommen sie auch gleich noch etwas Flüssigkeit dazu ;-)
 

skyedreamer

Registriert seit
25.08.2003
Beiträge
485
Gefällt mir
0
Unsere Kätzchen haben auch erst mit etwa 4 Monaten angefangen, verstärkt TroFu zu fressen. Ist auch besser, denn seit letztem Wochenende sind wir immer fast 12 Stunden am tag außer Haus, und da haben sie dann tagsüber nur das TroFu - und wenn es halt nix anderes gibt zwischendurch, bleibt ihnen ja eh nix anderes übrig. Morgens und abends gibt es dann entweder eine halbe Dose oder ein oder zwei Tüten NaFu (für die beiden Jungs zusammen), und alle sind zufrieden, und nachts pennen die zwei verfressenen Katerchen auf meiner Decke und nehmen mir viel Platz weg :lol:
 

Tobbytobago

Gast
Hallo,
bei jungen Katzen ist die Problematik "Trockenfutter und zu geringe Aufnahme von Wasser" um vieles geringer. Die jungen Katzen entwickeln ein anderes Trinkverhalten, als die Alten es sich bereits bei Feuchtfutter angewöhnt haben. Jede Katze nimmt soviel Wasser auf, wie sie braucht. Je frühzeitiger die Katze per TroFu gefüttert wird, um so frühzeitiger lernt sie auch viel Flüssigkeit aufzunehmen. Wobei sich die 50/50 Mischung nicht gerade unterstützend auf die Flüssigkeitsaufnahme auswirkt. Es sollte bei der Fütterung immer ein Schwerpunkt gelegt werden, damit sich das Tier darauf einstellen kann und dies ist bei einer reinen 50/50-Fütterung weniger der Fall, da man keinen genauen Überblick über die "Fressmenge" und dementsprechend den Flüssigkeitsbedarf bekommt. Zudem ist nicht außer acht zu lassen, dass die Katze einfach nicht lernt viel zu trinken, da ja irgendwie und irgendwann noch Feuchtfutter dasteht.

Gruß
Olivia
 

cwalana

Gast
...bei jungen Katzen ist die Problematik "Trockenfutter und zu geringe Aufnahme von Wasser" um vieles geringer. Die jungen Katzen entwickeln ein anderes Trinkverhalten, als die Alten es sich bereits bei Feuchtfutter angewöhnt haben. Jede Katze nimmt soviel Wasser auf, wie sie braucht. Je frühzeitiger die Katze per TroFu gefüttert wird, um so frühzeitiger lernt sie auch viel Flüssigkeit aufzunehmen...
*wunder* Das höre ich zum ersten Mal. Würde mich freuen, wenn sich mal ein paar Leute dazu äußern könnten. :roll: :roll: :roll:
 

Tobbytobago

Gast
Hallo Claudia,
viel Spaß beim Wundern :wink: :P *kleiner Scherz am Rande ;-)*
Meine sachliche Darstellung kann ich aus dem Vergleich zwischen unseren beiden Katern und den Pflegemonstern meiner Mama sogar persönlich bestätigen. Unser Monty bekam gleich TroFu und er trinkt wirklich total anders - unser Tobby ist das schon eher etwas heikler - naja er kennt ja auch Feuchtfutter. Diese Erfahrung teile ich auch mit anderen Haltern aus unserem Bekanntenkreis. Als ich anfing, mich für TroFu zu interessieren, hatte ich mich bei allen möglichen Stellen (Herstellern/TÄen etc.) darüber informiert. Ich kann wirklich sagen, dass dies keine ausgedachte Verkaufsargumentation der TroFu-Hersteller ist.
Ich weiß jeder füttert anders und jeder hat ne andere Katze - das Lernverhalten der Kitten ist jedoch vergleichbar. In diesem Sinne ....
 

skyedreamer

Registriert seit
25.08.2003
Beiträge
485
Gefällt mir
0
Also wie gesagt, meine Jungs haben am Anfang eh kein TroFu angerührt, machen sie erst jetzt so richtig (allerdings bleibt es immer stehen, wenn NaFu da ist - das ist ihnen nämlich nach wie vor lieber).
Trinkverhalten? Also im Erdgeschoß (wo das Futter steht) trinken sie gar nichts - egal ob sie TroFu oder NaFu stehen haben - da trinken sie nur dann, wenn im Trinknapf Katzenmilch ist. Im Obergeschoß haben sie ihr eigenes Spielzimmer, in dem auch ein Wassernapf steht, und der wird mit Vorliebe angegangen - sobald das Wasser abgestanden ist.
Irgendwie kommt mir TroFu aber als für eine Katze (deren wilde Verwandte ja immerhin Frischbeute jagen) als zu unnatürlich vor. 50/50 füttere ich nur deshalb, weil es eben tagsüber "bequemer" ist (weil ja keiner da ist und die Kleinen noch im Wachstum sind und immer was im Napf haben sollten) und weil sie was zu beißen zwischen die Zähne kriegen (ich denke, für die Entwicklung der Kiefer ist TroFuKnabberei schon nicht schlecht). Ohne diese beiden Punkte würde ich TroFu wahrscheinlich ganz weglassen.
 

Silberling

Registriert seit
06.03.2003
Beiträge
1.112
Gefällt mir
0
Hallo,

zu diesem Theam scheiden sich hier die Geister, aber nicht nur bei uns, sondern auch in Fachkreisen. Eines sollte klar sein, wenn eine Katze fast nur Trofu frisst, dann sollte es ein Hochwertiges sein. Das einzige Argument, das meiner Meinung nach gegen die alleinige Trofufütterung sprechen könnte, ist die Sorge der geringen Flüssigkeitsaufnahme. Wer sich da unsicher ist, fährt bestimmt mit einer 50/50 Fütterung besser, wenn die Katzen dies annehmen. Folgenden Aspekt finde ich sehr interessant:
bei jungen Katzen ist die Problematik "Trockenfutter und zu geringe Aufnahme von Wasser" um vieles geringer. Die jungen Katzen entwickeln ein anderes Trinkverhalten, als die Alten es sich bereits bei Feuchtfutter angewöhnt haben.
Zudem ist nicht außer acht zu lassen, dass die Katze einfach nicht lernt viel zu trinken, da ja irgendwie und irgendwann noch Feuchtfutter dasteht.
Diese Argumente haben durchaus was für sich. Gut, ich persönlich glaube sowieso nicht, dass bei hochwertigem Trofu zuwenig Flüssigkeit aufgenommen wird. Ich höre immer wieder, wenn Katzen fast ausschl. Nafu fressen, die besorgten Beobachtungen , meine Katze trinkt so gut wie gar nichts. Durch das Nassfutter verspüren sie keinen Durst, was aber nicht heißt, dass sie genügend Wasser aufnehmen durch das Nassfutter. Für mich ist das nämlich unlogisch: wenn eine Katze pro Tag 200g Nassfutter frisst, nimmt sie dadurch ca. 160ml Wasser auf und vermutlich kaum was zusätzlich. Eine Trofukatze trinkt im Schnitt ca. 2-3 mal mehr und selbst, wenn Trofu Wasser entzieht, bleibt meiner Meinung nach unterm Strich mehr übrig.
Natürlich werden immer Katzen vorgestellt, die an FUS oder Nierenproblemen erkranken und dann heißt das, das Trofu war schuld. Allerdings möchte ich da folgendes zu bedenken geben:
1. Der kausale Zusammenhang zwischen diesen Krankheiten und Trofu kann nicht bewiesen werden. Man weiß, dass vor allem andere Faktoren eine wichtige Rolle spielen.
2. Man darf nie vergessen, dass es sich um hier vorgestellte Einzelfälle handelt und dies keinen Rückschluss auf generelle Aussagen erlaubt.
3. Ganz wichtig: Untersuchungen, die gesundheitl. Probleme mit Trofu in Zusammenhang bringen, sprechen immer von minderwertigem Trofu. Bitte dies nicht vergessen!

Ich würde immer sagen, man sollte sich selbst mit dieser Thematik etwas auseinandersetzen, recherchieren, am besten die Meinung versch. Tierärzte einholen, und dann muss man entscheiden, welche Argumente man am besten nachvollziehen kann und womit man auch selbst ein gutes Gefühl hat. Denn gegen das eigene Gefühl sollte man nicht handeln. Und bitte die wichtigste Komponente nicht außer Acht lassen: was will meine Katze? Ich glaube nicht, dass diese Frage den geringsten Stellenwert haben sollte.
 
Thema:

Von NF auf Trockenfutter Alleinnahrung

Von NF auf Trockenfutter Alleinnahrung - Ähnliche Themen

  • 1,5 KG Sanabelle Kitten Trockenfutter abzugeben

    1,5 KG Sanabelle Kitten Trockenfutter abzugeben: Hallo, da mein Kater es scheinbar nicht verträgt, gebe ich dieses Futter günstig (VB) ab! Es sind gut 1,5 KG, grade mal zwei Wochen alt!
  • Kitty frißt nur Trockenfutter, ungern Nassfutter

    Kitty frißt nur Trockenfutter, ungern Nassfutter: Hallöle, habe in diesem Thead schon viel gelesen und bin verunsichert. Meine Kitty hat sich nach langer, ausgiebiger Testphase für Hill's...
  • Futtermittelallergie - was gebt Ihr für Trockenfutter ??

    Futtermittelallergie - was gebt Ihr für Trockenfutter ??: Hallöchen, Ihr Lieben ! Es gibt ja schon viele TF-Threads... Will hier nicht diskutieren, ob TF ausschließlich gefüttert werden soll oder...
  • Trockenfutter Diet

    Trockenfutter Diet: Hallo zusammen, ich suche ein Trockenfutter das nicht zu viel Energie hat, wie andere. Da leider mein Kater ein bisschen zuviel auf den Rippen...
  • Leonardo Trockenfutter

    Leonardo Trockenfutter: Hallo, bei der Nachprüfung des TH für unseren Fonsä haben wir uns auch über Trockenfutter unterhalten. Ich gab bis jetzt IAMS... die Dame...
  • Ähnliche Themen
  • 1,5 KG Sanabelle Kitten Trockenfutter abzugeben

    1,5 KG Sanabelle Kitten Trockenfutter abzugeben: Hallo, da mein Kater es scheinbar nicht verträgt, gebe ich dieses Futter günstig (VB) ab! Es sind gut 1,5 KG, grade mal zwei Wochen alt!
  • Kitty frißt nur Trockenfutter, ungern Nassfutter

    Kitty frißt nur Trockenfutter, ungern Nassfutter: Hallöle, habe in diesem Thead schon viel gelesen und bin verunsichert. Meine Kitty hat sich nach langer, ausgiebiger Testphase für Hill's...
  • Futtermittelallergie - was gebt Ihr für Trockenfutter ??

    Futtermittelallergie - was gebt Ihr für Trockenfutter ??: Hallöchen, Ihr Lieben ! Es gibt ja schon viele TF-Threads... Will hier nicht diskutieren, ob TF ausschließlich gefüttert werden soll oder...
  • Trockenfutter Diet

    Trockenfutter Diet: Hallo zusammen, ich suche ein Trockenfutter das nicht zu viel Energie hat, wie andere. Da leider mein Kater ein bisschen zuviel auf den Rippen...
  • Leonardo Trockenfutter

    Leonardo Trockenfutter: Hallo, bei der Nachprüfung des TH für unseren Fonsä haben wir uns auch über Trockenfutter unterhalten. Ich gab bis jetzt IAMS... die Dame...
  • Schlagworte

    welches trochenfutter eignet sich für katzen als alleinessen

    Top Unten