Vom Kater zum Kastrater

Diskutiere Vom Kater zum Kastrater im Katzen-Sonstiges Forum im Bereich Katzen allgemein; Heute ist es so weit. Cap ist jetzt firstbeim Tierarzt und um 16:00 Uhr darf ich ihn abholen. Nur wohin mit meiner Ungeduld? Cake ist da ganz...
Jepanty

Jepanty

Registriert seit
16.11.2020
Beiträge
566
Gefällt mir
690
Heute ist es so weit.
Cap ist jetzt
beim Tierarzt und um 16:00 Uhr darf ich ihn abholen.
Nur wohin mit meiner Ungeduld?

Cake ist da ganz entspannt. Wird schon gut gehen.

7F80D003-122F-46BF-92CF-8FA24002D763.jpeg
 
26.11.2020
#1

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Vom Kater zum Kastrater . Dort wird jeder fündig!
chilli 1

chilli 1

Moderator
Registriert seit
17.06.2013
Beiträge
9.923
Gefällt mir
2.271
Ach ja,

wenn Cap vom TA kommt, wird er vermutlich nach TA riechen und Cake könnte aggressiv reagieren,
das ist leider häufig so.

Nimm ein getragenes T-Shirt oder eine Kuscheldecke der Beiden mit in die Praxis und pack es in die Box,
zu Hause kannst du Cap damit abreiben oder du nimmst ein wenig benutzte Streu (nicht Jedermanns Sache).

.
 
Jepanty

Jepanty

Registriert seit
16.11.2020
Beiträge
566
Gefällt mir
690
Vielen Dank 😊

Ich werde es irgendwie überstehen. Eine Stunde ist ja schon rum. Bleiben noch sieben.

Die Arzthelferin hat mich fast rausschmeißen müssen. Meine besorgten Tipps, fand sie glaube ich überflüssig. 😂
 
Jepanty

Jepanty

Registriert seit
16.11.2020
Beiträge
566
Gefällt mir
690
wenn Cap vom TA kommt, wird er vermutlich nach TA riechen und Cake könnte aggressiv reagieren,
das ist leider häufig so.
Ich werde das beobachten, kann mir das aber fast nicht vorstellen.
Als Cake zu uns kam, haben sich die Beiden nicht einmal auch nur angefaucht.
Die taten so, als würden sie sich kennen und endlich wiedersehen. (Was definitiv nicht möglich war)

Gestern ist meine Schwester mit ihrer Katze angereist, sie bleibt über Weihnachten.
(Homeoffice macht es möglich)
Die 10 Jahre alte Barni hat mal kurz gefaucht und die Kleinen den Rest des Tages ignoriert.
Barni war schon oft bei mir, wenn meine Schwester im Ausland arbeitet und kennt sich gut aus.
Heute ist sie schon ganz entspannt und hat an Cake auch schon geschnuppert, ganz ohne fauchen.

Ich lese ja immer von Schwierigkeiten, die Katzen untereinander haben. Eigene Erfahrungen habe ich damit noch nicht.
Ich hoffe, das bleibt so.
 
Harlith

Harlith

Registriert seit
24.06.2019
Beiträge
2.990
Gefällt mir
2.447
Meine besorgten Tipps, fand sie glaube ich überflüssig.
Du hast Kastrationstips? o_O

Aber das mit dem Geruch ist schon wichtig. Mein verstorbener Kater hat Lillith immer angefaucht wenn sie vom Tierarzt kam und dann war der rest des Tages eine eisige Stimmung zwischen beiden.
Ah er hat sie auch angefaucht, wenn er vom Tierarzt kam und sich selbst nicht mehr riechen konnte ... da hab ich dann angefangen ihn in meinem Kapuzenpulli mit Heim zuschleppen und das hat ihm geholfen.
 
Martina59

Martina59

Registriert seit
10.02.2020
Beiträge
590
Gefällt mir
552
Zu deiner Beruhigung vielleicht, als Fergie im Oktober mit 5 Monaten kastriert wurde sagte meine Tierärztin bei so jungen Tieren ginge das Narkoserisiko gegen 0.
Wird also bestimmt alles gut gehen und bei Katern ist das ja auch nur ein ganz kleiner Eingriff.
Als damals mein Henry kastriert wurde, hat man am nächsten Tag überhaupt gar nichts mehr gemerkt, er hat einfach so weiter gemacht wie vorher, viel gespielt und gut gefressen und ist da auch nicht groß dran gegangen
 
Jepanty

Jepanty

Registriert seit
16.11.2020
Beiträge
566
Gefällt mir
690
Vielen Dank für die Aufmunterungen.

Mal schauen, wie sich Cake verhält. Ich kann mir vorstellen, dass Cap erstmal ausgiebig geputzt wird. Das macht sie sehr gerne, er ist eher so der Schmuddelkater.

Jetzt sind es noch 4 Stunden und die gehen auch noch rum.
 
MinjaundJimmy

MinjaundJimmy

Registriert seit
06.04.2014
Beiträge
5.362
Gefällt mir
3.821
Ich möchte das was Liz schrieb nochmal unterstreichen...
Seit der Kastra sind meine beiden leider nicht mehr beste Freunde :-( damals wusste ich nichts von diesen Tipps...
Ich möchte keine Ängste schüren, aber wenn du ihn abholst, lass die beiden getrennt, bis er sich wieder komplett normal verhält (nicht mehr torkelt o.ä.).
Reib ihn mit einem Tuch ab, danach die andere Katze, denn er wird tierisch stinken nach OP und Urin etc. das kann eine harmonische Beziehung auch für immer zerstören.
Wenn du diese Tipps von uns beherzigst, wird sicher alles gut gehen und auch nicht jede Katze reagiert so sensibel.
Alles Gute nochmal für den Lütten!
 
Brummi

Brummi

Registriert seit
12.08.2012
Beiträge
7.834
Gefällt mir
4.197
Auch von mir noch, alles Gute für den Kleinen, wird schon alles klappen. :tröst:
Daumen sind gedrückt.

-
 
Nula

Nula

Registriert seit
15.07.2019
Beiträge
5.956
Gefällt mir
4.085
hey
als ich meine katzen hab kastrieren lassen wurde ich beim abholen gebeten das ich meine katzen solange wie sie sich noch nicht wieder ganz sicher bewegen nicht mit anderen zusammen lasse, da es ansonsten zu bleibenen aggressionen kommen kann.

ich habe dazu auch ein merkblatt mitbekommen in dem das begründet wurde, leider habe ich dieses nicht mehr und hab das auch nicht so aufmerksam gelesen, da ich da keine weitwren katzen hatte.

ich würde die katzen erst wieder zusammen lassen wenn cup seinen rausch ausgeschlafen hat.
nicht nur wegen der aggressionen zu denen es kommen kann, sondern auch weil man ner anderen katze halt nocht erklären kann das heute nicht der richtige tag zum raufen und jagen ist.

bei mir wird übrigens die katze die beim ta war erstmal von nala verhauen und wenn sie selbst beim doc war, dann haut sie halt die die nicht da waren.
 
Pat

Pat

Registriert seit
23.06.2014
Beiträge
6.299
Gefällt mir
4.744
ich würde die katzen erst wieder zusammen lassen wenn cup seinen rausch ausgeschlafen hat.
Das würde ich auch als sichere Variante ansehen und so machen, aber nicht unbedingt noch in der Box, sondern in einem Raum alleine, ohne die andern Katzen, aber in dem du selbst auch bist und alles im Blick hast ….. so lange, bis er wieder sicherer herum läuft.

Die Variante mit abrubbeln, etc. musste ich bisher noch nie anwenden, aber vielleicht ist das ja eine gute zusätzliche Sicherheit.

Unsere Katzen hatten (egal wer, oder wie alt, bzw. was bei ihnen gemacht wurde) noch nie ein Problem, wenn sie nach dem TA-Besuch wieder mit den anderen zusammen kamen ….. im Gegenteil, nach einer OP wurden sie eigentlich immer von den anderen "betüddelt" und jede ging vorsichtig schnuppern, oder auch mal kurz über den Kopf lecken (so wie man es ja auch in deinem anderen Thread auf dem Foto von Paulchen und Lotte sehen kann) , aber es wurde nie gefaucht oder angegriffen, egal ab es nach einer OP war, oder nur ein TA-Besuch.

Etwas anderes war es schon mal, wenn die Katze, die beim TA war, noch starke Schmerzen hatte, dann hat sie selbst mal kurz die andern angefaucht, wenn die zu dicht an die schmerzende Stelle kamen ….. dann wurde nur von allen dumm geguckt und es war wieder gut..... das lief bei uns schon immer mit jeder Katzengruppe so ab.

So, wie du das erste Treffen von den beiden Kleinen beschrieben hast, gehe ich eigentlich ganz fest davon aus, das es zwischen den beiden ähnlich friedlich ablaufen wird.

Etwas mehr Bedenken und Vorsicht würde ich bei der älteren Barni haben …. die ist ja erst seit gestern mit den beiden zusammen und sonst immer alleine bei dir gewesen, davor würde ich Cap dann erstmal etwas getrennt lassen, bis er wieder sicher auf den Beinen ist und auch wieder den Geruch der Tierarztpraxis etwas mehr los geworden ist ….. Barni ist es sicher mehr gewöhnt, das sie alleine lebt und bestimmen kann, was ihr gefällt und was nicht..... da könnte sie schon auf den Gedanken kommen, dieses "Stinktier" zu verscheuchen.

Ich drücke Cap ganz fest die Daumen, das er schnell wieder fit ist und keine Nachwirkungen bekommt, wie z.B. Übelkeit oder ähnliches.
Unsere verlangten immer ganz schnell wieder etwas zu fressen und trinken, danach waren sie dann wieder wie gewohnt im Verhalten.
 
xioni

xioni

Registriert seit
20.06.2018
Beiträge
3.578
Gefällt mir
3.402
Unsere verlangten ganz schnell wieder etwas zu fressen und trinken, danach waren sie dann wieder wie gewohnt im Verhalten.
So habe ich das bei meinem Zwacki auch erlebt, als er mit knapp 6 Monaten kastriert wurde. Der Bursche war auch superschnell wieder fit!

Ansonsten gibt es bei meinen Katzen auch nie Probleme mit TA-Geruch oder dem wacklig auf den Beinen sein. Derjenige, der vom TA kommt, wird von den anderen geputzt.
 
Jepanty

Jepanty

Registriert seit
16.11.2020
Beiträge
566
Gefällt mir
690
Er ist wieder da 😊

Cap ist zurück. Er wurde heute Morgen um 8:30 Uhr operiert und ich habe ihn um 16:00 Uhr abgeholt. Er torkelt nicht und ist einmal durch die Wohnung gelaufen um alles zu inspizieren.
Dann forderte er sein Fresserchen ein.
Ich habe ihm nur eine kleine Portion gegeben und wenn er die gut verträgt, bekommt er später noch etwas.
Cake hat schon gerochen, dass er woanders war und hat ihn sich gerade mal geschnappt und das Köpfchen geleckt.
Cap sieht jetzt sehr müde aus und ich denke, gleich ist erstmal eine Runde schlafen angesagt.

Vielen Dank euch allen, für die rege Anteilnahme und die lieben Tipps.
 
moritzchen16

moritzchen16

Registriert seit
18.03.2014
Beiträge
5.934
Gefällt mir
1.022
Wie schön das alles gut gelaufen ist und Cap schon gefuttert hat.
Alles Gute weiterhin für Cap. :knuddel:
Brave Cake, sie hat ihn sich zur Brust genommen und den Geruch vom TA durch den eigenen ersetzt. :freu:
 
chilli 1

chilli 1

Moderator
Registriert seit
17.06.2013
Beiträge
9.923
Gefällt mir
2.271
Dann hat es der Bursche gut überstanden, fein.

Es freut mich natürlich sehr, dass Cake ihn den Fremdgeruch "abwäscht",
es hätte aber auch anders sein können und wenn die Beziehung nachhaltig gestört ist,
ist es zu spät und mit nem Shirt abreiben oder in einen Hoody nei packen wäre ja nicht der große Act gewesen.

Aber alles gut,
die Zwei sind halt ganz dicke und das ist einfach nur toll.
 
Jepanty

Jepanty

Registriert seit
16.11.2020
Beiträge
566
Gefällt mir
690
Cake konnte es kaum erwarten, Cap zu begrüßen, als ich die Transportbox abstellte.
Ich sah es ja schon an ihrer Körperhaltung, dass sie freundlich gestimmt war. Mein Nachtshirt lag aber bereit, für den Fall, dass sie skeptisch gewesen wäre, als ich zur Tür rein kam.
Ich finde den Tipp jetzt auch nicht schlecht für den Fall, dass sie sich anders gezeigt hätte.

Die Beiden machen vom ersten Tag an, alles gemeinsam, sie gehen sogar gleichzeitig auf das Klöchen. Ich habe dann schnell als Zweitklo ein riesiges Edelstahlding gekauft. Das kleinere Klo wird nie benutzt.
Ich glaube, dass es ein großes Glück war, dass die Beiden so schnell eine so enge Bindung hatten.

Die Sprechstundenhilfe meinte heute, Huch, Cap ist ja braun geworden..
Hmm.. wenn ich ihn mir so ganz genau angucke, ist er tatsächlich nicht richtig schwarz. Man sieht diesen Braunschimmer besonders im Gesicht und an den Pfötchen.
Auf Fotos erkennt man es garnicht.

Cap hat beide Portionen Futter drin behalten und jetzt schlafen die Beiden bei meiner Tochter im Bett. Das tun sie immer Nachts und werden dann erst von ihrem Wecker wach.
Zumindest bekommt meine Tochter keinerlei Ruhestörung mit.
 
Thema:

Vom Kater zum Kastrater

Vom Kater zum Kastrater - Ähnliche Themen

  • Morgen werden die Jungs kastriert

    Morgen werden die Jungs kastriert: Ich bin doch eine furchtbare Helikopterkatzenmama. Morgen um 08.00h werden Houdini und Hitchcock mit acht Monaten kastriert. Ich weiss, ist keine...
  • Maine Coon Kater

    Maine Coon Kater: Hallo Ihr Samtpfoten Leute. Habe einen Maine Coon Kater der morgen gerade ein Jahr alt wird. Nun habe ich festgestellt, dass er oft daran nagt...
  • Mein Mann Sträubt sich gegen neuen Kater 😒

    Mein Mann Sträubt sich gegen neuen Kater 😒: Hallo ihr lieben ! Ich muss hier mal mein Katzenherz ausschütten ! also, wo fang ich an ? Ich hatte 19 Jahre lang einen Siamkater. Als er 12 war ...
  • Halskrause nach kastration meiner Kater

    Halskrause nach kastration meiner Kater: Hallo ! Hätte wieder mal eine Frage! Also, meine beiden kleinen Kater wurden heute kastriert. Alles verlief super, Ihnen geht es sehr gut- sie...
  • Bekannte kümmert sich nicht liebevoll um babykater

    Bekannte kümmert sich nicht liebevoll um babykater: Hallo meine lieben, Ich bin gerade etwas verzweifelt eine Freundin/Bekannte hat sich mit 8 Wochen einen Kater geholt. Schon viel zu früh er ist...
  • Ähnliche Themen
  • Morgen werden die Jungs kastriert

    Morgen werden die Jungs kastriert: Ich bin doch eine furchtbare Helikopterkatzenmama. Morgen um 08.00h werden Houdini und Hitchcock mit acht Monaten kastriert. Ich weiss, ist keine...
  • Maine Coon Kater

    Maine Coon Kater: Hallo Ihr Samtpfoten Leute. Habe einen Maine Coon Kater der morgen gerade ein Jahr alt wird. Nun habe ich festgestellt, dass er oft daran nagt...
  • Mein Mann Sträubt sich gegen neuen Kater 😒

    Mein Mann Sträubt sich gegen neuen Kater 😒: Hallo ihr lieben ! Ich muss hier mal mein Katzenherz ausschütten ! also, wo fang ich an ? Ich hatte 19 Jahre lang einen Siamkater. Als er 12 war ...
  • Halskrause nach kastration meiner Kater

    Halskrause nach kastration meiner Kater: Hallo ! Hätte wieder mal eine Frage! Also, meine beiden kleinen Kater wurden heute kastriert. Alles verlief super, Ihnen geht es sehr gut- sie...
  • Bekannte kümmert sich nicht liebevoll um babykater

    Bekannte kümmert sich nicht liebevoll um babykater: Hallo meine lieben, Ich bin gerade etwas verzweifelt eine Freundin/Bekannte hat sich mit 8 Wochen einen Kater geholt. Schon viel zu früh er ist...
  • Top Unten