Viele Fragen!

Diskutiere Viele Fragen! im Kratzbaum Forum im Bereich Katzengerechte Wohnung; Hi ^^ Also ich habe viele Fragen auf die ich hoffentlich antwort bekomme! ICh versuche zur Zeit meine Mutter von einer kAtze zu überzeugen doch in...

Anonymous

Gast
Hi ^^
Also ich habe viele Fragen auf die ich hoffentlich antwort bekomme!
ICh versuche zur Zeit meine Mutter von einer kAtze zu überzeugen doch in ein paar Punkten sind wir bzw. sie uns/sich noch nicht ganz sicher.
Wir wohnen zu zweit in einer 2-Zimmer Wohnung (70 m²),ist das groß genug für eine
Katze?
AUßerdem sind 2 (kleine) Räume durch eine (fast) ständig geschlossene Tür getrennt!Dort wollten wir jedoch das Katzenklo plazieren.Jetzt ist die frage ob eine katzentür dort gut wäre,denn eine zweite tür würde diese fast vollständig verstecken.
Dann noch eine Frage zu den Fenster.Wir wohnen im 2.Stock(niedrig!!) und wir wissen nicht wie wir die fenster GENAU sichern sollen!Kippen ist nicht das problem,denn wir habengroße fenster die nciht geteilt sind und somit keine Möglichkeit zum durchzwängen geben.(versteht hier überhaupt wer etwas??!)
Dann ncoh die Frage zum Freilauf!Meine freundin wohnt an einer großen straße,doch ihre katzen dürfen raus.Ist das okay??Und wenn ja,wie findet sie überhaupt zurück usw.
Ansonsten wollt ich hier nochmal sagen (ihr habt ja betsimmt gemerkt das ich noch ein kind [13]bin..) das ich mir der Pflicht bewußt bin und durchaus bereit bin mehrere stunden pro tag der katze zu widmen!
Habt ihr noch Tipps wie ich meine Mutter überzeugen kann??
Bitte antwortet fleißig,
Angi :roll:
 
22.09.2002
#1

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Viele Fragen! . Dort wird jeder fündig!

Anonymous

Gast
Nachtrag

Noch was zu den fenster,wir wohnen im obersten stockwerk,also dachschräge!wenn man auf das dach schaut,kann man (manchmal ^^') sich sleber sehen..fals das seeeeehr wichtig is ^^'
 

Angeline

Gast
Also Platz genug habt ihr auf jeden Fall!In ner 70 qm Wohnung ist locker genug Platz für zwei Katzen.
Wegen der Fenstersicherung würde ich mal bei:
http://www.zooplus.de nachschauen,vielleicht findest du da ja was passendes.
Argumente für deine Mutter fallen mir derzeit keine ein,aber vielleicht versuchst du Mal mit ihr ins Tierheim oder zu jemand mit jungen Kätzchen zu gehen und sie verliebt sich in eines.
Auf jeden Fall sollte eine Katze mindestens 12 Wochen bei der Mutter bleiben und wenn du sie nur in der Wohnung halten willst(was ich empfehlen würde wenn eine Hauptstrasse in der Nähe ist)sind zwei Katzen besser als eine allein.
Das mit den Türen hab ich jetzt nicht ganz verstanden,vielleicht kannst du das noch mal genauer beschreiben?
Auf jeden Fall musst du dir vor der Anschaffung überlegen,ob du oder deine Mutter die nötige Zeit und auch das Geld für z.B Futter,Katzenstreu und Tierarzt habt und auch wo die Katze hin soll wenn ihr in den Urtlaub fahrt oder du ausziehst.
 

Aina

Gast
Hallo Angie,

ich denke auch, dass die Wohnung gross genug ist. Wenn man alles entsprechend einrichtet, z.B. dass die Katze was zu Klettern hat und auf die Moebel springen darf, kann man eine Katze sogar in einer noch kleineren Wohnung halten.

Allerdings muss die Katze dann ueberall hinkommen. Wenn 2 Zimmer immer verschlossen sind, minimiert sich der Platz ja. Ans Katzenklo muss die Katze immer koennen, sonst sucht sie sich einen anderen Platz und pieselt euch vielleicht auf Couch oder Teppich.Kann die Tuer denn nicht einfach immer einen Spalt offen bleiben, so dass die Katze durchpasst? Um eine Katzentuer einzubauen muesst ihr ein Loch in die Tuer saegen, das macht viel Arbeit und in einer Mietwohnung geht das nicht.

Fuer die Fenster gibt es Einsaetze aus Gitter, die schiebt man auf den Spalt, wenn das Fenster gekippt ist. Du kannt dir die aber besetimmt sparen, weil es Dachfenster sind. Da gibt es ja kein Fensterbrett auf dem die Katze sitzt und von dort aus ins Kippfenster springt. Aber auch ohne Schraege interessiert sich meine Katze ueberhaupt nicht fuer angeklappte Fenster. ICh hab solche Sicherungen nicht.

Was brauchst du denn fuer Argumente fuer deine Mutter? Wovon willst du sie ueberzeugen? Dass du eine Katze haben darfst? Oder wegen Freilauf?

Gruss Aina
 

Anonymous

Gast
hallo Angi,
ich bin auch eine "überredete" Mutter, mir ist vor 8 Jahren von meinen Kindern das Blaue vom Himmel versprochen worden ("Mama, du hast überhaupt keine Arbeit mit der Katze!!! Ich füttere immer!!!Ich geh nie wieder weg!!!"), nix ist gehalten worden (wär ja auch fast unnormal).
Inzwischen haben wir 2 Katzen, weil ich mein Herz an Katzen verloren habe, ein Glück!
Du solltest unbedingt mit Deiner Mutter über alles reden, auch darüber, dass Du in 3 Jahren 16 bist und vermutlich andere Interessen hast!
Tu das dem Tier nicht an, dass es dann vielleicht weg muss!!
Deine Mutter sollte das Tier fast genau so wollen wie Du, und Ihr solltet wirklich alle Einzelheiten zusammen besprechen, ein Tier gehört ja zur Familie, nicht nur zu einem in der Familie.
Übrigens hab ich mir, als mein Sohn (16)jetzt auch noch 3 Ratten haben wollte, alle Versprechungen schriftlich geben lassen, wir haben einen richtigen Vertrag aufgesetzt. Und das klappt gut, seit etwa 9 Monaten.
Allerdings ist der zeitraum hier überschaubar, Ratten werden so 2 Jahre alt.
Ich bin jetzt nur auf das "Mutter überreden" eingegangen, bei den anderen Fragen bekommst Du sicher noch viele Antworten!
Viel Glück
smutje
 

Anonymous

Gast
Also danke mal für eure antworten!Also erstmal @ Gastmutter..
Meine mutter mag katzen ja auch,deswegen hat sie ja zweifel wegen fenster etc.!Sie hat angst der Katze könnte was passieren und es dann noch schlimmer ist,als das ich überhaupt keine bekomme!deswegen brauche ich rat...

An die anderen:
Also das mit Tür geht,hab ich jetzt mal genau überlegt...
Ich habe auch schon ca. 4 Katzenbücher gelsen (theorie^^) und von meinen anderen freundinen mit katzen gesprochen.Außerdem hatte meine Oma auch einmal eine Katzen,also etwas übung ist auf jeden Fall da!
Aber natürlich ist mir klar das man erst so gut wie alles kann und lernt wenn man eine Katze besitzt.Das mit Geld ist kein Problem,mein Vater *gg*
@Aina das ich die KAtze bekomme!^^

Danke und bitte noch mehr ^^ Angi
 

Fischkopf

Gast
Die Überlegungen mit dem Fenster sind durchaus berechtigt, auch bei schrägen Dachfenstern. Unsere haben auf jeden Fall sehr wohl eine Fensterbank, 50 cm tief! Die benutzt unsere Miss Sophie auch als "Absprungrampe" für ihre Ausflüge aufs Dach. Da unsere Katzen Freigang haben, unternehmen wir nichts, um das zu verhindern (außer daß es mittlerweile sowieso zu kalt ist, um die Fenster noch so weit offen stehen zu haben). Wenn die Katzen nicht raus sollen, sollten die Fenster gesichert sein, denn Katzen passen durch erstaunlich kleine Öffnungen.

@Angi, 2 Katzen machen das Leben wirklich einfacher und brauchen nicht mehr Platz. Beim Platz ist vor allem die Höhe wichtig. Katzen stehen (sitzen) gerne über den Dingen. Wenn sie Klettermöglichkeiten in die Höhe bekommen, werden sie die nutzen. Wenn nicht, nehmen sie Schränke, Dunstabzugshauben, Gaderoben, Fernrohre, Schultern und was sie sonst noch so finden, um nach oben zu kommen - OK, das tun sie zugegebenerweise auch dann, wenn sie einen Kratzbaum haben :D

Das allerwichtigste ist wirklich, daß ihr beide die Katze(n) wollt, denn die lassen sich nicht vorschreiben, wenn sie mit ihrer Liebe beglücken :P

Viele Grüße
Martina, Batman und Miss Sophie
 

Anonymous

Gast
@Fischkopf
Danke für deine Antwort!Du hast recht...und ich überlege wirklich gleich 2 katzen zu nhemen,,,aber wenn ich das sage...meien mom wwird das nciht erlauben??ode rhabt ihr dazu auch ncoh eine idee?
Angi ^^
 

Fischkopf

Gast
Hi Angi,
erst mal muß ich dir ein großes Kompliment mach, ich finde das ziemlich gut, daß du dich im Vorfeld schon mal informierst über das, was auf euch zukommt, wenn ihr euch entschließt, eure Bude mit Katzen zu teilen!!

Also ich hatte ein ähnliches Problem wie du, ich mußte nämlich meinen Mann "überreden", nicht nur eine, sondern 2 Katzen zu nehmen. Was ihn schließlich überzeigt hat, waren 2 Sachen: Zum einen hat unser Tierarzt ihm erzählt, daß 2 Katzen einander viel besser erziehen als ein Mensch das mit einer einzelnen Katze kann. Außerdem lassen die Katzen viel von ihrm Tobebedürfnis aneinander aus und bringen sich auch bei, nicht zu fest zuzubeißen und nicht zu übermütg zu werden. Sie sind auch nicht so einsam wie einzelne Katzen, das heißt, man kann sie ohne schlechtes Gewissen auch mal alleine lassen.

Das zweite, was bei mir geholfen hat, war, daß wir die Möglichkeit hatten, Geschwister zu bekommen, die beiden waren so sehr ein Herz und eine Seele, daß mein Mann die Sorge, daß sie sich vielleicht nicht mögen würden, sofort verlor. Bei Geschwistern ist die Chance, daß sie sich gut verstehen, sehr groß. Unser Kater Batman war von Anfang an viel größer als Miss Sophie, aber die beiden mochten einander von Geburt an. Das habe ich auch gleich gesehen, als ich sie das erste Mal besucht habe.

Nimm dir gemeinsam mit deiner Mutter Zeit zum Aussuchen der Katzen, beobachtet, ob welche dabei sind, die sich gegenseitig putzen oder miteinander spielen, das sind dann die richtigen.

2 Katzen brauchen nicht weniger Liebe und Aufmerksamkeit als eine, aber eigentlich auch nicht mehr, denn zum Glück haben wir ja 2 Hände :P

Natürlich muß man realistisch sein, denn 2 Katzen kosten mehr, weil Futter, Katzenstreu und Tierarztkosten doppelt anfallen. Trotzdem haben wir - besonders übrigens mein Mann - noch nicht eine Sekunde lang bereut, daß wir nicht nur wie ursprünglich geplant, Miss Sophie genommen haben, sondern auch ihren "großen Bruder" Batman, der meinen Mann jeden Abend voller Begeisterung abknutscht!

Viele Grüße und viel Spaß beim Vorbereiten und aussuchen.

Martina, Miss Sophie und Batman.
 

Anonymous

Gast
Hi Fischkopf!

^^'
Deine Tips sind echt nützlich!Ich hoffe meine Mom gibt nach..sie hat die Vorderung gestellt das ich ihr, bevor ich eine Katze bekomme,beweise das ich es auch schaffe erst meine Pflichten zu Erfüllen (lernen,aufräumen,HA,...) und dann erst was anderes mache und das ich schonmal spare.Denn meine Mutter meint ich solle beweisen das es mir ernst ist und ich eben mein Geld auch für die Katze ausgebe.
Für mich ist das ja blöd,aber ich weiß schon das sie recht hat (leider -.-').

Ich versuche ihr auch Katzen näher zubringen,idem ich ihr viele süße Bilder zeige,Textstellen aus dem Büchern/Internet vorlesen in denen die vielen Vorteile einer Katze beschrieben werden,...
Abe rigrentweie fühlt sie sich eher dadurch genervt und ich hab jetzt damit aufgehört.

Sonst noch Tipps?? (an alle!)

Angi
 

Anonymous

Gast
hallo angi,

finde ich sehr schön dass deine mutter und du das so ordentlich durchbesprecht. denn, ein tier ist ja eben keine stereoanlage oder sonstwas, sonder etwas lebendiges. viele dinge kann man da nicht von vorneherein kommen sehen, aber man kann gute voraussetzungen schaffen. das versucht ihr ja schon.
die argumente deiner mutter sind nicht von der hand zu weisen, aber auch nicht unlösbar. hier sind so einige vorschläge von mir.

1. kannst du deine mutter dazu bringen mit dir gemeinsam hier im forum zu schreiben, sie könnte dann ihre bedenken und fragen direkt an erfahrene katzenbesitzer stellen. da sind auch muttis mit dabei!!!

2. denkt wirklich über zwei katzen nach. ich bin auch hier im forum zu dem schluss gekommen, dass bei reiner wohnungshaltung einfach zwei besser sind.

3. schreibt doch mal alles zusammen, so: anschaffungen, futter, tierarzt, (hier mein ich eher die kosten) aber auch wer das klo saubermachen soll, wer sich wann wieviel um die mieze(n) kümmern soll (urlaubsplanung?). dann könnt ihr festlegen wer was (wieviel) übernehmen soll.

so eine auflistung kannst du ja auch mal alleine vorbereiten, das zeigt deiner mutter auch dass du dir die sache gründlich überlegst. bei fragen kannst du ja auch sicher ans forum wenden.

aufmunternder gruss muf
 

Muffin

Registriert seit
11.07.2002
Beiträge
695
Gefällt mir
0
ts,ts, ts,

ich wars, muf
 

Anonymous

Gast
@muf Oh!Auf das bin ich gar nicht gekommen!!!Ich denke der erste Punkt ist eine super Idee und meine Mom ist bestimmt bereit ab und zu vorbei zu schauen.
Nr.3 werd ich gleich mal in Angriff nehmen,wenn ich mich damit beschäftige bin ich etwas fröhlicher!
Naja sonst..hm..neues gibts nich aber ich werde euch auf dem stand halten und mit meiner Mutter mal vorbei schauen!
Sonst bitte immer weiter mit antworten!
Angi
 

Anonymous

Gast
Alle Achtung

Liebe Angi,
vorab erstmal ein riesiges Lob an Dich!!! Ich finde es bewundernswert, daß Du Dich in Deinem jungen Alter so intensiv mit der Anschaffung einer oder zwei Katzen beschäftigst!!

Ich finde die bereits beschriebene Liste mit den Kosten und wer/wann/was erledigt sehr gut.

Ich möchte auf keinen Fall die Anschaffung einer Katze nur schön reden, aber bei uns war es so, daß mein Mann unebdingt eine Katze wollte, ich nie (war mehr ein Hundefan).
Trotzdem sind wir zu einer Katzenhilfe gefahren und haben uns eine kleine Süße ausgesucht.

VORHER haben wir jedoch auch sehr lange diskutiert, vor allem darüber, daß so ein kleines Wesen lange leben kann und wir uns dieses Tier wenn mit allen Konsequenzen anschaffen.
Die Versorgung im Urlaub war kein Problem, zu der Zeit haben wir mit meinen Schwiegereltern im Haus gelebt und Inka war bestens in ihrer vertrauten Umgebung versorgt. Vor drei Jahren sind wir umgezogen (auch da bitte dran denken, daß bei einem Umzug eine Wohnung mit erlaubter Katzenhaltung gesucht werden muß!!!) und seitdem kam Inka dann zu meinen Schwiegereltern während unseres Urlaubs, war ja gar kein Problem, sie hat ja 9 Jahre dort mit uns in dem Haus gewohnt. Alles klappte bestens.
Unser Vorteil war aber auch, daß wir uns nicht über das Thema Futterkosten, Tierarztkosten, etc. viel Gedanken machen mußten, wir sind nicht reich, aber haben ein gutes Einkommen.
Also war es bei uns wirklich sehr, sehr einfach. Wer/wann/was zu erledigen hatte wurde gar nicht groß diskutiert, daß lief Hand in Hand.

Ich denke, Deine Mama hat Bedenken, daß nachher alles an ihr hängen bleibt, hier liegt es an Dir ihr das Gegenteil zu beweisen. Außerdem bedenke auch bitte, bald bist Du ein richtiger Teenie, der wahrscheinlich lieber mit Freundinnen ausgeht und sich dann auch mal heftigst verliebt, ist dann die Katze noch wichtiger als der Freund? Bitte sei Dir darüber im Klaren, daß Du über ein Zusammenleben über viele, viele Jahre entscheiden mußt.
Unsere Inka hatten wir 12 Jahre, sie mußte am 1.9.08. diesen Jahres eingeschläfert werden, da sie Krebs hatte. Auch diese unendliche Traurigkeit wird auf Dich dann mal zukommen. Aber, man hat auch eine wunderschöne Zeit verbracht, die es mehr als wert wahr erleben zu dürfen. Ich bin jetzt neben Hunde- auch ein riesen Katzenfan geworden.

Wir überlegen momentan die Neuanschaffung einer Katze und trotz der tollen 12 Jahre, ist für uns z.B. klar, daß wir die Schwiegereltern sicher nicht mehr die nächsten 15 Jahre als Urlaubslösung nehmen können, da beide inzwischen 70 sind. Du siehst, auch jetzt denken wir wieder über alle Eventualitäten nach, machen uns die Entscheidung nicht leicht.

Ich fände es auch sehr interessant, wenn Deine Mama hier mal ihre Bedenken posten würde.
In diesem Sinne,
Dir alles Liebe, grüß mir die Mama,
liebe Grüße
Marion
 

Angi

Gast
Hi Marion (und der Rest!)!

Das ich gern mit Freundinnen weg gehe stimmt eigentlich(!).
Aber da ich jetzt mit Schule usw. viel zutun habe ist nicht mehr genug Zeit unter Tags weg zugehen!Natürlich bleibt Zeit,aber nicht so viel das es sich lohnen würde was mit Freundne zu unternehmen.Genau diese Zeit würde ich für die Katze nehmen!Dazu kommt noch der Morgen,Abends auf der Couch oder im Bett...das isnd mal grob Gschätzt 5 1/2 Stunden(3 am Abend, 2 am nachmittag 30 minuten am Morgen.) und dann noch die Zeit wo ich nebenbei andere Dinge mache (lernen kann ich sie aufm schoß haben und streicheln...).Klar bin ich auch mal weg,aber da ist ja noch meine Mom und eventuell die 2. Katze da(um die ich mich natürlcih auch kümmere :wink: !Ich denke ich nehme echt zwei wenns geht!!!Da kann ich die beiden auch ohne schlechtes Gewissen länger allein lassen.

Naja..meine Mom is... die will nich schreiben.Da seht ihr mal was ich für eine Mutter habe!Das is immer so *hoil*
Ach,noch was!Sie liebt Pflanzen,will keine weggeben aber es sind auch giftige dabei!!!Was soll ich tun??Langsam verzweifle ich!!!

Lieben Gruß zurück,Angi (*hoffend*)
 

Anonymous

Gast
Liebe Angi,
nicht verzweifeln *tröst*

Aber bedenke bitte, giftige Pflanzen müssen weg wenn ein Fellnäschen einziehen soll.

Ich denke, so schnell läßt sich Dein Problem noch nicht lösen, Deine Mama wird sicher noch etwas Zeit brauchen.

Wünsche Dir aber, das alles so wird wie es für Dich und Deine Mama am besten ist.

Liebe Grüße
Marion
 

Muffin

Registriert seit
11.07.2002
Beiträge
695
Gefällt mir
0
hi angi,

schade, dass deine mom nicht schreiben will. sei nicht traurig, manche menschen finden foren einfach doof. aber könntest sie bitten ihre bedenken genau zu beschreiben, dann schreibst eben du diese hier rein.
aber irgendwie kommt mir etwas der verdacht, dass deine mom eigentlich überhaupt keine katze möchte. (warumauchimmer) wenn das so ist wäre die anschaffung von katzen nicht so gut. es müssen schon alle familienmitglieder einverstanden sein und auch die umstände passen.
hast du schon mal über ein anderes haustier nachgedacht? ich weis, wenn man unbedingt eine katze möchte ist das schwer.
als ich in deinem alter war wollte ich sehr gerne ein haustier (hund am liebsten oder katze). meine eltern waren dagegen, ich bekam einen wellensittich!!! den hab ich aber genau so gern gehabt, hab ihm sprechen beigebracht oder dinge zu bringen. später in meiner eigenen wohnung durften auch keine tiere gehalten werden, also war wieder nix mit haustier. und jetzt bin ich 32 und habe den gedanken an ein haustier eigentlich schon aufgegeben, da kam mein freund mit einem kater zu mir.
damit will ich dir nur sagen, manchmal geht es einfach nicht seine wünsche sofort zu verwirklichen und man muss geduld haben bis alle umstände passen. das muss ja nicht gleich 20 jahre dauern.
liebe grüsse und kopf hoch
 

Fischkopf

Gast
Hallo Angi,
kann mich Muf nur anschließen. Wenn deine Mutter nicht will, hilft es auch nichts, sie zu nerven. Vielleicht denkst du wirklich über ein anderes Tier nach. Ratten z.B. sind auch echt interessante Tiere.
Bei jedem Lebewesen muß man allerdings dazu bereit sein, bestimmte Zugeständnisse zu machen, wenn man mit ihm zusammenleben will, sei es nun Mensch oder Tier. Katzen brauchen viel Zeit, Fenster, Pflanzen usw. müssen kritsch mit Hinblick auf die Sicherheit der Tiger untersucht werden, sie schmeißen so manches, was man liebt um und zerbrechen es, Vögel machen Dreck und Lärm, Ratten oder Kaninchen nagen alles Mögliche an... Ein Tier ist kein Gegenstand, JEDES Tier wird euer Leben und eure Wohnung verändern, JEDES wird seine Spuren hinterlassen.

Überleg dir alles noch mal in Ruhe und warte vielleicht ruhig noch ein bißchen auf den RICHTIGEN Moment.

Viele Grüße aus Dänemark
Martina & Co.
 

Angi

Gast
:cry: ihr hab ja recht..aber cih wünsche es mir so sehr und warte auch shcon länger...außerdem habe ich noch ein paar andere (nebenefekt..)Gründe die ich hier nicht nennen will,aber ihr könnt es euch ja auch denken.
vielleicht soll es einfach nicht sein,ich melde mich bald mal und sag zu was ich mich/meine mutter entschieden habe/hat..

Angi
 

Fischkopf

Gast
Hi Angi,
laß nicht den Kopf hängen! Es ist sehr gut, dß du dir so viele Gedanken machst, und deine Mutter wird das auch zu schätzen wissen. Wäre schön, du würdest dich mal wieder melden und erzählen, wie weit ihr seit mit euren Plänen. Bis dahin kannst du ja hier im Forum verfolgen, wieviel Freude, aber auch wieviel Verantwortung und letztlich auch Kummer mit Katzen verbunden ist.

Viele Grüße
Martina, Miss Sophie und Batman
 
Thema:

Viele Fragen!

Viele Fragen! - Ähnliche Themen

  • Hallo, gaaanz viele Fragen...!

    Hallo, gaaanz viele Fragen...!: Hallihallo, ich habe ganz viele Fragen und konnte aus meinen Katzenbüchern (GU-Verlag) nicht richtig schlau werden... Ich will schon seit bestimmt...
  • Wie viele Kratzbäume braucht die Katze?

    Wie viele Kratzbäume braucht die Katze?: Ich hab mich grad mal so durch die Rubrik gelesen und bin echt begeistert von den verschiedenen möglichkeiten. Ich wüsste gerne wieviele...
  • was aus 25 Sisalsäulen werden kann(viele Bilder)

    was aus 25 Sisalsäulen werden kann(viele Bilder): Frau braucht dazu: Einen Partner ::w , der bohren,sägen,schrauben kann und der die eigenen Ideen verbessern und vor allen Dingen umsetzen kann...
  • Kann man sich irgendwo viele, viele Kratzbäume anschauen?

    Kann man sich irgendwo viele, viele Kratzbäume anschauen?: Hallo, wir haben zwar drei Kratzbäume, aber es soll mal was neues her. Unser Kratzbaum im Schlafzimmer ist ja ok, aber der im Flur ist zu klein...
  • Kratzbaum, wie sollte dieser aussehen (Kletterstrecken? Viele Liegeflächen?)

    Kratzbaum, wie sollte dieser aussehen (Kletterstrecken? Viele Liegeflächen?): Hallo an alle *wink* Ich möchte meinen zwei Katzen gerne einen neuen Kratzbaum spendieren. Könnt ihr mir sagen, worauf man achten sollte? Ich...
  • Ähnliche Themen
  • Hallo, gaaanz viele Fragen...!

    Hallo, gaaanz viele Fragen...!: Hallihallo, ich habe ganz viele Fragen und konnte aus meinen Katzenbüchern (GU-Verlag) nicht richtig schlau werden... Ich will schon seit bestimmt...
  • Wie viele Kratzbäume braucht die Katze?

    Wie viele Kratzbäume braucht die Katze?: Ich hab mich grad mal so durch die Rubrik gelesen und bin echt begeistert von den verschiedenen möglichkeiten. Ich wüsste gerne wieviele...
  • was aus 25 Sisalsäulen werden kann(viele Bilder)

    was aus 25 Sisalsäulen werden kann(viele Bilder): Frau braucht dazu: Einen Partner ::w , der bohren,sägen,schrauben kann und der die eigenen Ideen verbessern und vor allen Dingen umsetzen kann...
  • Kann man sich irgendwo viele, viele Kratzbäume anschauen?

    Kann man sich irgendwo viele, viele Kratzbäume anschauen?: Hallo, wir haben zwar drei Kratzbäume, aber es soll mal was neues her. Unser Kratzbaum im Schlafzimmer ist ja ok, aber der im Flur ist zu klein...
  • Kratzbaum, wie sollte dieser aussehen (Kletterstrecken? Viele Liegeflächen?)

    Kratzbaum, wie sollte dieser aussehen (Kletterstrecken? Viele Liegeflächen?): Hallo an alle *wink* Ich möchte meinen zwei Katzen gerne einen neuen Kratzbaum spendieren. Könnt ihr mir sagen, worauf man achten sollte? Ich...
  • Top Unten