viele Anfängerfragen....

Diskutiere viele Anfängerfragen.... im Anfängerfragen Forum im Bereich Katzen allgemein; hey. das ist ja ein nettes Forum hier, ich hab schon schön rumgestöbert... alsooo, wir haben seit gut 2 Wochen eine Katze, das erste Mal :D Sie...

Anonymous

Gast
hey.
das ist ja ein nettes Forum hier, ich hab schon schön rumgestöbert...

alsooo, wir haben seit gut 2 Wochen eine Katze, das erste Mal :D
Sie ist einer Freundin zugelaufen, die haben allerdings einen großen Hund und konnten die Katze nicht behalten... Die schlich da schon seit knapp einer Woche rum. Sie haben dort auch in der Nachbarschaft rumgefragt, die gehörte keinem. Im Tierheim war auch keine Suche nach solch einer Katze eingegangen.

Nun gut, eigentlich wollte ich nie ein Haustier, aber im letzten Jahr hat die Freundin unsere ältesten Tochter (8) eine bekommen und seit dem läuft hier die Diskussion über ein Haustier. Ich muß gestehen, ich war bis jetzt auch
immer ein kleiner "Haustier-Hasser". Aber diese Situation kam mir so vor wie eine Fügung und ich hatte das Gefühl, die Katze aufnehmen zu müssen. Also haben wir uns entschlossen, die Katze zu nehmen. Die Kinder (insgesamt 3 Mädchen: 8, 6, und 2 Jahre) waren begeistern und sind sofort angefangen Namen zu suchen. Ziemlich schnell kamen sie auf den Namen Lilly, den ich auch toll fand. Wir sind dann auch gleich mit ihr zum Tierarzt, es ist wirklich eine Katze und kein Kater. Ist wohl etwa im Mai geboren und ganz guter Verfassung.
Ich muß sagen, ich hätte nicht gedacht, dass man eine Katze so schnell ins Herz schließen kann. Wir sind inzwischen sehr glücklich mit der Katze, auch wenn sie doch noch ziemlich scheu ist....

Nun aber meine Fragen an die "Profis" :D hier:

Thema Futter:
Die Tierärztin meinte wir sollten nur Trockenfutter geben, dass wäre besser für die Zähne. Gut, ich also TF von Aldi gekauft, aber ich lese hier, dass es wohl schon gut wäre Markenprodukte zu kaufen. Also wenn ich dann in so einen Tier-Sachen-Laden gehe kann ich wohl nicht so viel falsch machen?

Thema Zutraulichkeit:
Ja, zu Anfang, war das sehr schwierig. Aber jetzt läßt sie sich schon im liegen von uns (auch den Kindern) steicheln. Ich hab hier gelesen, dass Katzen Ruhe brauchen, dass ist natürlich in einem Haushalt mit 3 Kindern ziemlich schwierig. Hier gibt es oft Streit und Geschrei... :(
Dann hab ich das Problem, dass wir nun bald wieder zur Tierärztin müssen für die Auffrischimpfung. Aber Lilly läßt sich noch nicht auf den Arm nehmen.... Was mach ich um sie in das Katzenkörbchen für den Transport zu bekommen??? :? :?

Thema Kratzen
Wir haben Lilly auch einen Kratzbaum gekauft, leider nimmt sie den noch gar nicht an. Ich hab dann irgendwo gelesen, dass man eine Katze, die irgendwo kratz, wo sich nicht soll, an den Kratzbaum setzen soll....
aber sie läßt sich noch nirgendwo hinsetzen.... :?

Nun hab ich ne Menge geschrieben und freue mich auf Antworten.

Gruß
Carola
 
04.01.2003
#1

Anzeige

Gast

Schau mal hier: viele Anfängerfragen.... . Dort wird jeder fündig!

Kuddel

Registriert seit
04.01.2003
Beiträge
9
Gefällt mir
0
upps...

ich hatte mich doch registieren lassen,
aber beim Posting mußte ich den Kindern was zu Essen machen und war wohl wieder ausgeloggt... :D

Also das eben war ich...
Carola alias Kuddel :) :)
 

Kathy

Registriert seit
22.08.2002
Beiträge
2.227
Gefällt mir
0
Hi, Carola!
Dann erstmal herzlichen Glückwunsch zu euerm neuen Familienmitglied!
Ich finde es toll, daß du dir so viele Gedanken machst.
Wenn du mal unter Ernährung schast, da findest du sicher schon viele Futtervorschläge.
Wenn du Premium füttern willst, im Freßnapf oder anderen Zoohandlungen gibt es auf jeden Fall Iams oder Royal Canin (RC). Darüber hinaus gibt es noch viele andere Sorten, die Lilane gehört auf jeden Fall nicht dazu.
Mit dem Zutraulichsein...da gibt es nur eins: viel Geduld!
Wichtig ist in einem turbulentem Haus, daß die Katze eine Möglichkeit hat sich zurückzuziehen und daß den Kids dann auch klar ist, daß die Katze nicht gestört wird. Versucht sie ein wenig mit Leckerchen anzulocken. Bietet ihr den Transportkorb auch als Schlafplatz an, damit sie nicht nur negatives damit in Verbindung bringt.
Ich habe eine absolut schmusige Katze, die auch zum Schlafen hineingeht. Aber wenn es zum TA geht, hat sie es im Urin...
Besorge eine Fellmaus, Baldriantropfen und beträufel die Maus damit.
Jetzt kannst du( in den meisten Fällen zumindest) sie damit in den Transporter locken.
Am Tollsten wäre natürlich eine zweite Katze als Spielgefährte :wink:
 

Squaps

Registriert seit
22.03.2002
Beiträge
392
Gefällt mir
0
Hallo Kuddel,

erstmal Glückwunsch zum neuen Mitbewohner! :D

1. Thema : Lass ich einfach mal aus, da findest du hier wie du schon festgestellt hast sehr viele Informationen,und ich bin der Meinung das soll jeder für sich selbst entscheiden, was er/sie füttert :wink:

2. Thema: sie ist ja erst zwei Wochen bei Euch lass ihr Zeit das kommt alles von alleine.
Zum Lärm und Geschrei, ...sie sollte einfach einen Platz haben wo sie sich ungestört zurückziehen kann und auch von den Kindern dann nicht gestört werden darf.
Hat euer Kratzbaum eine Höhle?
Oft suchen sich aber auch Katzen ihren eigenen Ruheplatz.
Der Transportbehälter sollte von ihr auf alle Fälle schon vorher beschnuppert und erkundet werden können, also ruhig schon mal hinstellen evtl. ein paar Leckerchen reinlegen, ein Deckchen oder Tuch auf dem sie schon gelegen hat.
Wenn du sie dann im Korb hast rede beruhigend auf sie ein gib ihr ein Leckerchen, wirst sehen sie gewöhnt sich schnell daran.


3. Thema:
Das mit dem Kratzbaum und dem draufsetzen kommt sicher noch :wink: ,
Wenn sie den Ka-baum aber auch in ein paar Wochen noch ignoriert, solltest mal versuchen ihn woanders hinzustellen (wenn möglich), vielleicht gefällt ihr ja der Standort nicht.

So das war´s mal was mir gerade dazu eingefallen ist. :wink:

Viel Spass und Freude mit eurer Fellnase!

Gruß Petra
 

Anonymous

Gast
Hallo Carola,

Willkommen hier im Forum und Glückwunsch zu eurem Neuzugang! :D
dann versuch ich mal deine Fragen zu beantworten.
Also wenn du nur ausschließlich Trockenfutter geben willst, dann sollte es ein gutes sein. Meine TÄ sagte zum Beispiel, das ich die Trockenfuttersorten aus Drogerie/Supermarkt, z.B. Kittekat nicht ausschließlich füttern soll, da sie die Nieren belasten können. Außerdem enthalten sie oft Zucker und sind damit gar nicht besser für die Zähne. In einen Zootierladen gibt es ganz viele Trockenfuttersorten mit guten Inhaltsstoffen und ohne Zucker. Ob aber ausschließliches Füttern mit Trockenfutter Zahnstein verhindert, ist nicht gesagt, mein Kater hat z.B. trotzdem Zahnstein, ab dem 3. Lebensjahr muss man einfach verstärkt darauf achten und ggf. entfernen lassen.
Zum Thema Ruhe:
Meine Freundin hat auch zwei kleine laute Kinder und drei Katzen, einer davon war auch ein sehr ängstlicher Kater, inzwischen liegt er aber mitten im Kinderzimmer zwischen den spielenden Kindern und schläft dort sogar ein. Es ist also eine Gewöhnungssache. Am Anfang sollten die Kinder natürlich schon ein wenig Rücksicht nehmen, und vor dem Streiten darauf achten, das die Katze nicht gerade im Zimmer ist, bzw. bei lautem Geschrei die Kinderzimmertüre schließen. Außerdem sollte die Katze immer Rückzugsmöglichkeiten haben, ein Zimmer, z.B. Schlafzimmer, in dem die Kinder nicht hineingehen, und wo die Katze ihre Ruhe hat. Außerdem sollten die Kinder die Katze nicht bedrängen, sondern wirklich warten, bis die Katze von alleine zu ihnen kommt. Das musst du deinen Kindern natürlich erklären, dass die Katze Angst hat und nur bei Ruhe zahm werden kann und erst wenn sie zahm ist zum spielen kommt, und fragen, ob sie der Katze zuliebe die nächsten Tage mal ganz ruhig sein wollen. Ein bißchen ruhiger werden sie dann vielleicht tatsächlich sein. :wink:
Wie du die Katze in das Transportkörbchen bekommst? Ist natürlich schwierig, vielleicht kannst du Leckerlis hineinwerfen und dann hinter der Katze die Türe vom Korb schnell zumachen. Dazu müsste der Korb natürlich vertraut sein, also am besten steht er jetzt schon als Schlafplatz bereit und du tust schon jetzt ab und an Leckerlis hinein, ohne die Tür zu schließen, damit Lilly sich daran gewöhnt.
Und zu dem Kratzbaum: Lass Lilly erst mal ein wenig Zeit sich einzugewöhnen und die Umgebung kennenzulernen, und so zutraulich zu werden, dass sie sich hochnehmen lässt. Evt. kannst du ihr schon mal zeigen, wie du an den Kratzbaum kratzt, vielleicht animiert sie das, da dann auch dran zu kratzen. Aber das hat noch Zeit, erstmal muss sie zahm werden.
Viel Spaß noch mit Lilly!
 

tigercats

Gast
Hallo,
wir haben auch drei Kinder, ein kleines bißchen älter als eure (9, 7 und fast vier) und seit Okotber zwei Katzen. Und ich muss sagen, die Katzen haben sich inzwischen schon wirklich gut an den Umtrieb hier gewöhnt. Am Anfang hat sich zumindest die eine immer ein abgelegenes Plätzchen zum Schlafen gesucht, in der Zwischenzeit pennen beide ganz ungerührt auf dem Sofa, egal, was gerade läuft (na ja, außer Kindergeburtstag). Kinder lernen ja auch schnell, was sie dürfen und was nicht, wenn man dranbleibt und am Anfang ein bißchen aufpasst. Ich finde es großartig, wenn Kinder die Möglichkeit haben, mit Tieren aufzuwachsen, denn da können sie auch eine ganze Menge lernen. Wir hatten vorher schon zwei Meerschweinchen, aber von den Katzen hat die ganze Familie doch viel mehr. Sie gehören richtig dazu und machen nicht viel Arbeit, wobei sich die Kinder auch beteiligen.

Thema Kratzbaum: Wenn sie in der Nähe ist und es sehen kann, könnt ihr ihr ab und zu mal was vorkratzen. Das haben wir bei unseren auch immer gemacht und sie haben es schnell gelernt, bzw. wollten uns zeigen, dass sie es doch viel besser können... :wink:

Viel Spaß mit eurem neuen Familienmitglied

Gruß, Caro
(wir sind übrigens auch noch Namensvettern)
 

Berenike

Registriert seit
08.11.2002
Beiträge
92
Gefällt mir
0
Hallo Carola,

auch von uns einen herzlichen Gückwunsch zum neuen Familienmitglied :lol: !

Die anderen haben sich hier ja schon umfassend geäussert, brauch ich also nicht nochmal alles herunterzubeten.

Eine Sache fällt mir aber noch ein. Auch wir haben seit ein paar Monaten zwei kleine Kater. Die beiden kamen vom Bauernhof und waren reine Wildkatzen - überhaupt nicht an Menschen gewöhnt. Es hat Wochen gedauert, bis man sie anfassen und streicheln konnte. Nun mussten diese kleinen Mäuse aber geade in der schwierigen Anfangszeit häufig zum Tierarzt. Ganz am Anfang konnten wir sie noch mit einem Korken in die Transportbox locken (Korken ans Bändchen, Bändchen so durch die Ritzen der Box ziehen dass der Korken im Häuschen ist und dann kräftig dran wackeln). Das hatten die beiden aber schnell raus. Letztendlich half nur noch brutales Einfangen und in den Korb stopfen :( ! Es tat zwar in der Seele weh, musste aber sein.

Viel Spaß wünschen wir dir aber trotzdem mit der Fellnase :D
 

Lilly

Registriert seit
28.12.2002
Beiträge
1.782
Gefällt mir
0
...
 

Kuddel

Registriert seit
04.01.2003
Beiträge
9
Gefällt mir
0
vielen Dank...

das ihr alle so schnell geantwortet habt...toll... :D :D
Ja, viele Tipps kann ich gut gebrauchen, einiges hab ich schon aus meinem Gefühl heraus gemacht. Lilly verkriecht sich, wenn sie Ruhe braucht, in unserm Arbeitszimmer. Dort steht ein alter Schreibtisch. Der hat so was wie heute Rollwagen links und rechts, aber eben an der Platte fest und darunter ist dann Platz. Dort kann sie dann in Ruhe schlafen.
Die Kinder bekommen das auch gut hin uns lassen sie dort in Ruhe. :)

Auch sonst sind die Kinder relativ rücksichtvoll, so wie man das von ihrem Alter halt erwarten kann... :wink:

@ Lilly
Ja, ich wollte mich ja eigentlich mit dem Namen anmelden, aber der war schon belegt... :P
 

Angeline

Gast
Hallo Carola!
Ich habe selber so einen Angsthasen zuhause der sich kaum hochnehmen lässt,ich hoffe mal deine Katze ist genauso verfressen wie er dann müsste meine "Einfangmethode" eigentlich klappen.

Als erstes habe ich die Transportbox offen im Zimmer stehen lassen ohne Gitter damit Merlin sich schon mal an das Ding gewöhnt,bei scheuen Katzen empfiehlt es sich eine Box zu besorgen die man von oben und von vorne öffnen kann,ist einfach die Katze damit zuhause rein und beim Tierarzt auch wieder rauszubekommen :wink:

der zweite Schritt war dann am nächsten Tag,da hab ich ihn mit seinen Lieblingsleckerlis in den Korb gelockt,das Gitter aber noch weggelassen,damit er sieht dass er auch wieder rauskommt.

Am nächsten Tag dann die ganze Prozedur mit Gitter aber gleich wieder aufgemacht und überschwenglich gelobt und belohnt.

Am Tag des Tierarzttermins war es dann schon wesentlich leichter ihn in den Transportkorb zu bringen,am besten aber früh genug anfangen falls Lilly doch noch Bedenken haben sollte :wink:
 

Kuddel

Registriert seit
04.01.2003
Beiträge
9
Gefällt mir
0
kleiner Zwischenbericht...
Unser Transportkorb stand die ganze Zeit offen und ohne Gitter hier rum,
allerdings war Lilly mit diesem Teil hier her gebracht worden und ich glaube sie findet den ziemlich doof. Nun hab ich den mal in ihren Lieblingsbereich (am Esstisch) gebracht und ein paar Leckerlies reingelegt. Als wir zugesehen haben, hat sie sich nicht getraut, allerdings als wir nicht mehr geguckt haben, hat sie sie rausgeholt. Jedenfalls waren die beim nächsten Hinsehen weg :)

Und dann hab ich noch ne Frage...
Ich les hier immer was von Katzengras und Minze oder so...
Ist das wichtig? Lilly kann gern bei uns in den Garten (noch macht sie überhaupt keine Anstalten). Dort ist normales Gras genug...
Braucht man das trotzdem?

Achja und zum Thema Kratzbaum...
Gestern Abend hat Ralf (der einzige Mann hier im Haus :wink: ) etwas länger im Wohnzimmer gesessen und Lilly hat das erste mal daran gekratzt... :D
 
Thema:

viele Anfängerfragen....

viele Anfängerfragen.... - Ähnliche Themen

  • Viele Anfängerfragen bzgl. Ernährung ...! ;-)

    Viele Anfängerfragen bzgl. Ernährung ...! ;-): Hallo zusammen, ich bekomme ja bald Zuwachs von zwei 12wöchigen British Langhaar-Katerchen. Wie sollte ich sie anfangs oder ab diesem Zeitpunkt...
  • Viele Anfängerfragen - Unsicherheit... *bibber*

    Viele Anfängerfragen - Unsicherheit... *bibber*: Guten Tag zusammen :roll: , wir haben noch keine Katze, sind aber kurz davor uns eine zuzulegen. Da wir beide berufstätig sind (eine...
  • Katerli eingezogen und viele Fragen

    Katerli eingezogen und viele Fragen: Hallo zusammen Ich bin neu hier und hab gaaanz viele Fragen...hier mal ein paar :) Gestern ist ein ca. 1 Jahre alter Kater bei mir eingezogen :)...
  • Viele Fragen zu neuen Familienmitgliedern

    Viele Fragen zu neuen Familienmitgliedern: Liebe Katzenfreunde, ich weiß, noch eine, die viel fragt, obwohl sie alles nachlesen kann. Ich habe viel gelesen, in diesem und in weiteren...
  • Heute ziehen unsere Katzenbabys ein...viele Fragen

    Heute ziehen unsere Katzenbabys ein...viele Fragen: Hallo, heute ziehen unsere Katzenbabys ein und ich hab einige fragen. * Wo soll ich sie die erste Nacht schlafen lassen, also kann ich sie...
  • Ähnliche Themen
  • Viele Anfängerfragen bzgl. Ernährung ...! ;-)

    Viele Anfängerfragen bzgl. Ernährung ...! ;-): Hallo zusammen, ich bekomme ja bald Zuwachs von zwei 12wöchigen British Langhaar-Katerchen. Wie sollte ich sie anfangs oder ab diesem Zeitpunkt...
  • Viele Anfängerfragen - Unsicherheit... *bibber*

    Viele Anfängerfragen - Unsicherheit... *bibber*: Guten Tag zusammen :roll: , wir haben noch keine Katze, sind aber kurz davor uns eine zuzulegen. Da wir beide berufstätig sind (eine...
  • Katerli eingezogen und viele Fragen

    Katerli eingezogen und viele Fragen: Hallo zusammen Ich bin neu hier und hab gaaanz viele Fragen...hier mal ein paar :) Gestern ist ein ca. 1 Jahre alter Kater bei mir eingezogen :)...
  • Viele Fragen zu neuen Familienmitgliedern

    Viele Fragen zu neuen Familienmitgliedern: Liebe Katzenfreunde, ich weiß, noch eine, die viel fragt, obwohl sie alles nachlesen kann. Ich habe viel gelesen, in diesem und in weiteren...
  • Heute ziehen unsere Katzenbabys ein...viele Fragen

    Heute ziehen unsere Katzenbabys ein...viele Fragen: Hallo, heute ziehen unsere Katzenbabys ein und ich hab einige fragen. * Wo soll ich sie die erste Nacht schlafen lassen, also kann ich sie...
  • Top Unten