Verhaltensprobleme

Diskutiere Verhaltensprobleme im Katzen-Verhalten Forum im Bereich Katzen allgemein; Hallo zusammen, wir haben uns letztes WE eine Katze aus dem Tierheim geholt. Die Katze wurde dort abgegeben, da sie mit den Kindern der Familie...

MarcS76

Registriert seit
11.02.2016
Beiträge
9
Gefällt mir
0
Hallo zusammen,

wir haben uns letztes WE eine Katze aus dem Tierheim geholt.
Die Katze wurde dort abgegeben, da sie mit den Kindern der Familie nicht klar kam und diese immer wieder geschlagen/gekratzt hat.

Die Katze war über 1 Jahr im TH, zuerst mit anderen Katzen in einer großen Gruppe, und weil sie sich dort immer in die hintersten Ecken verkrochen hat, kam sie vor ca 8 Monaten in eine Einzelbox.

Wir haben sie dort 3 mal vor der
Abholung besucht, und es schien, als ob alles passt.

In den ersten Stunden in unserer Wohnung hat sie sich hinter die Couch verkrochen und konnte langsam mit Leckerlies hervor gelockt werden.
Die ersten 2 Tage klappen soweit Problemlos, sie kam gelegentlich zu uns, und hat um unsere Beine herum "gequetscht", lies sich streicheln und nahm Leckerlies an.
Sie hat auch langsam die Wohnung erkundet.
Bei lauten/ungewohnten Geräuschen verkriecht sie sich wieder hinter die Couch, kommt aber nach wenigen Minuten hervor.

Wir haben mit ihr aber folgendes Problem:
Sie kommt zu meiner Frau und lässt sich problemlos streicheln und mit Leckerlies füttern.
Bei mir kommt sie an, quetscht sich an meine Beine. Ich kann sie auch streichen (Kopf/Nacken/Schulter). Aber innerhalb von Sekunden springt sie zurück und faucht mich in, teilweise schlägt sie auch zu.
Oder, wenn ich in 1-2m Entfernung an ihr vorbei gehe, dreht sie sich zu mir und faucht mich an, obwohl ich nichts getan habe.
Wenn ich mit Leckerlies ankomme, schnuppert sie dran und faucht direkt los.
(Die gleichen Leckerlies von meiner Frau werden direkt vernascht)

Im TH hat sie sich problemlos von mir streicheln lassen und hat mir die Leckerlies aus der Hand gefuttert.

Für mich ist das die erste Katze, meine Frau hatte einen Kater, als sie noch bei ihren Eltern lebte. (Der lebt immer noch bei denen). Von dem kennt man solche Probleme nicht.

Könnt ihr uns ein paar Tips geben?

Gruß

Marc
 
11.02.2016
#1

Anzeige

Guest

Ich kann dir den Ratgeber von Gerd empfehlen. Eventuell hilft dir das ja bei deinem Problem.
würmchen

würmchen

Registriert seit
14.12.2012
Beiträge
1.542
Gefällt mir
8
ich denke die Fellnase hat schlechte Erfahrungen gemacht

sie muss vertrauen bekommen, aber da braucht man Geduld, Geduld, Geduld.

Davon ab, meine Katze hat auch schon mal so blöde Anwandlungen, ich dreh mich um und beachte sie dann erst mal nee weile nicht. Was sie dann hat::?

lg wuermchen
 
lux aeterna

lux aeterna

Registriert seit
20.04.2004
Beiträge
5.363
Gefällt mir
1
Herzlich Willkommen hier im Forum! ::w

Wie alt ist die Katze?

Zunächst mal: Dafür, dass sie erst seit ca. 5 Tagen bei Euch ist, hat sie sich schon ganz gut eingelebt.

Fauchen ist keine Angriffs- sondern eine Verteidigungshaltung, d.h. eine Katze, die faucht, fühlt sich bedroht. Dass muss gar nicht mit DIR im speziellen zu tun haben, kann aber damit zusammenhängen, dass Du männlich bist - nämlich dann, wenn die Katze in der Vergangenheit mit Männern oder größeren Jungs schlechte Erfahrungen gemacht hat. Diese schlechten Erfahrungen verknüft sie jetzt reflexartig mit der bei Männern meist dunkleren Stimme + festeres Auftreten + bestimmtere Gesten + Geruch und geht in Verteidigungshaltung.

Deine Frau schenkt sie offensichtlich mehr Vertrauen, zu Dir muss sie es erst noch fassen, ohne dass ihre erlernte Furcht dazwischen kommt.

Fass Dich daher am besten in Geduld. Bedräng sie nicht, lass sie kommen - dass sie Dir um die Beine streicht, ist ein gutes Zeichen.

Dass sie im TH anders reagiert hat, könnte daran liegen, dass sie dort zu sehr auf alles andere konzentriert war, um auf Dich speziell zu reagieren. Sie taut jetzt bei Euch langsam auf und ist deshalb auch mutiger, sich gegen vermeintliche Gefahr zu verteidigen.

Gebt ihr Zeit!

P.S. Haste mal ein Foto? Wie heißt sie denn?
 
Zuletzt bearbeitet:
romulus

romulus

Registriert seit
09.04.2007
Beiträge
16.792
Gefällt mir
107
Das hört man sehr oft, dass Katzen bei Männern anfangs eher panisch oder furchtsam reagieren - ich denke, das hängt mit ihren Vorerfahrungen zusammen. Es wird sich nach einer Weile geben, wenn sie Dich kennt und Deine Reaktionen einschätzen kann, gib ihr einfach Zeit, sie kann ja auch nichts dafür!
 
lux aeterna

lux aeterna

Registriert seit
20.04.2004
Beiträge
5.363
Gefällt mir
1
Wow, die Süße hat ja kratzbaumtechnisch ein Paradies bei Euch ::bg
 
würmchen

würmchen

Registriert seit
14.12.2012
Beiträge
1.542
Gefällt mir
8
oh welch niedliche Fellnase,

der Kratzbaum sieht auch total toll aus
 
romulus

romulus

Registriert seit
09.04.2007
Beiträge
16.792
Gefällt mir
107
Hat sie ´ne Macke an der linken Backe oder täuscht das Foto?
 

MarcS76

Registriert seit
11.02.2016
Beiträge
9
Gefällt mir
0
Ne, das täuscht.

Farbabweichungen von der Handy-Kamera
 
Zuletzt bearbeitet:
ChicadelaPalma

ChicadelaPalma

Registriert seit
01.08.2009
Beiträge
5.464
Gefällt mir
74
Herzlich Willkommen im Form.::wgelb
Ich denke auch, mit den richtigen Leckerchen wird sich die Angst bald geben.
Vielleicht magst du auch mit ihr spielen, z.B mit einer Katzenangel.
Das macht Spass und baut Stress ab.
 
junebug

junebug

Registriert seit
18.03.2011
Beiträge
68
Gefällt mir
0
Hey Marc::w

ich hab da was, was Du vielleicht ausprobieren könntest. Klingt komisch, hilft aber Vertrauen aufzubauen.

Sich auf den Boden setzen, mit ihr Blickkontakt aufnehmen und ... nicht lachen :lol: ... die Augen ... also Deine ... demonstrativ zusammenkneifen bis sie zu sind und dabei so etwas wie ein Schmatzgeräusch machen.

Unter Katzen ist das eine Beschwichtigungsgeste die ... Umgangssprachlich ausgedrückt ... sagt "ich bin Dein Freund"

Und ansonsten viel Geduld. Mit der Zeit wird sie Vertrauen fassen.
 

MarcS76

Registriert seit
11.02.2016
Beiträge
9
Gefällt mir
0
Danke für den Tip.

Wenn Mio abends munter wird, spiele ich mit ihr.
Angel mit ner Maus.

Oder ich lege mir ne Decke auf den Boden, setze mich drauf, und versuche sie mit Leckerchen zu locken.
Sie kommt dann auch für ein paar Sekunden, springt dann wieder weg, und faucht mich an...
 
Zuletzt bearbeitet:
idiot*prayer

idiot*prayer

Registriert seit
04.06.2015
Beiträge
1.655
Gefällt mir
17
hallo Marc,

erst einmal herzlich willkommen! Mio ist einfach nur wunderhübsch und wird auch dir sicherlich früher oder später Vertrauen entgegenbringen... wie schon mehrfach gesagt wurde, hat sie wahrscheinlich schlechte Erfahrungen gemacht, und es mag eine Zeit dauern, bis sie auch bei dir "auftaut". Aber früher oder später wird sie verstehen, dass du ihr nur Gutes willst. ::l
 
Saabiene

Saabiene

Registriert seit
30.08.2008
Beiträge
1.396
Gefällt mir
1
Hallo Marc,

herzlich Willkommen im Forum. ::wgelb

Mio kann euch nicht erzählen, was sie vor der TH-Zeit alles böses erlebt hat. Auch die TH-Zeit in Einzelhaltung ist für sie seelisch schlimm gewesen. Dass sie sich dort "ganz lieb" gab, ist doch verständlich. Sie wollte dort raus. :wink:

Mit diesem seelischen Gepäck ist sie bei euch schon richtig aufgetaut.

Ich habe es über Jahre andersherum erlebt. Mau-i war der Kater meines Mannes und ich nur Personal.

Du brauchst Geduld, Geduld, Geduld..... Lass dich von ihrem Fauchen nicht irritieren. Mio ist selber sehr unsicher in Bezug auf dich.
 

MarcS76

Registriert seit
11.02.2016
Beiträge
9
Gefällt mir
0
So, es gibt was neues:
Meine Frau wird seit mehreren Tagen richtig bedrängt. Sobald sie alleine auf der Couch sitzt, kommt Mio an und will auf ihren Schoss.
Seit 3 Tagen kommt Mio auch an, wenn ich daneben Sitze, dann zögert sie aber merklich.

Heute kam Mio erst zu meiner Frau, dann wollte sie kurz was fressen, und kamm dann für 10min auf meinen Schoss :D

Jetzt aber ein anderes Problem:
Mio hat mitbekommen, wie ich ihr Klo sauber gemacht habe. Bisher hatte ich die Badezimmer-Tür zu gemacht, um den Geruch einzudämmen.
Jetzt hatte ich die Tür nur angelehnt. Mio wollte rein, sah mich und fing an, auf die Tür einzuschlagen.
Laut TH mag sie es nicht, zu sehen, wie das KKlo sauber gemacht wird.

Ist das normal?
Immerhin beseitigen ich ja ihren Geruch...
 
würmchen

würmchen

Registriert seit
14.12.2012
Beiträge
1.542
Gefällt mir
8
Guten morgen

Ja ich denke dass du an ihr Eigentum gegangen bist
Kol kratzbaum usw ist Eigentum und wird verteidigt.

Mach es sauer wenn sie es nicht sieht es wohl besser.
Fakt ist es gefällt ihr nicht und ist ja auch nicht nötig.

Weiter viel Spass mit der Süßen, es scheint sich echt gut zu entwickeln.

LG wuermchen
 
ChicadelaPalma

ChicadelaPalma

Registriert seit
01.08.2009
Beiträge
5.464
Gefällt mir
74
Mio hat mitbekommen, wie ich ihr Klo sauber gemacht habe. Bisher hatte ich die Badezimmer-Tür zu gemacht, um den Geruch einzudämmen.
Jetzt hatte ich die Tür nur angelehnt. Mio wollte rein, sah mich und fing an, auf die Tür einzuschlagen.
Laut TH mag sie es nicht, zu sehen, wie das KKlo sauber gemacht wird.
Vielleicht war es einfach die angelehnte Tür.
Chica mag auch keine geschlossenen Türen und stemmt angelehnte gern auf.
Obwohl sie ein Federgewicht ist, schafft sie das::bg
 
idiot*prayer

idiot*prayer

Registriert seit
04.06.2015
Beiträge
1.655
Gefällt mir
17
Als wir anfangs Zillis KaKlo saubergemacht haben und sie es mitbekommen hat, ist sie regelrecht zum Angriff übergegangen, hat gefaucht und nach jeder Hand geschlagen, die in die Nähe ihres KaKlos kam... :roll: Seitdem wird eben ohne ihr Beisein saubergemacht. ::?
Zum Glück stört es sie nicht, wenn man mit der Schaufel Bröckchen etc. aus dem KaKlo entfernt- da steht sie dann nur interessiert daneben und beobachtet, was passiert.
 
Thema:

Verhaltensprobleme

Top Unten