Vergleich von Hills und Nutro

Diskutiere Vergleich von Hills und Nutro im Archiv Katzen-Ernährung Forum im Bereich Katzenernährung; Hallo!!! Ich habe folgenden Beitrag gefunden... wenn ich höre, dass Hill´s mit NUTRO verglichen wird, dann streuben sich mir die Haare...

Struppi

Registriert seit
18.03.2002
Beiträge
2.122
Gefällt mir
0
Hallo!!!

Ich habe folgenden Beitrag gefunden...


wenn ich höre, dass Hill´s mit NUTRO verglichen wird, dann streuben sich mir die Haare.

Das Futter der Firma Hill´s gehört sicherlich z. B.wie Royal Canin zu "höherwertiger" Qualität. Der Fleischanteil in diesen Marken mag zwar sehr hoch sein, aber es sind genau wie das Supermarktfutter fast ausschließlich Schlachtabfälle. Das heißt also, sehr, sehr minderwertiges Fleisch. Laßt Euch durch diese Angaben nicht beirren.
Die hochwertigsten Futtermarken ohne jegliche Schlachtabfälle, d. h. aus reinem Muskelfleisch (hochwertiges Eiweiß) sind die Futtermarken NUTRO, INNOVA und Felidae. Hergestellt in den USA. Hier im Handel nicht erhältlich, sondern nur über Versand. (www.cat´s-country.de)
Ich halte gerade dieses Futter für chronisch kranke Tiere wie z. B. Nierensuffizienz für unentbehrlich. Leider empfehlen die TÄ nur Hill´s, Waltham usw. und haben von anderen Futtermarken leider keinen blassen Schimmer.



Was sagt ihr zu dem Beitrag???

Ich füttere auch Hills und Nutro. Nutro mag aber nur die Jeanny halbwegs. Kauf ich nicht mehr.

Ich werd noch mit den ganzen Futtervergleichen ganz verrückt. Meinen beiden gehts gut, ging es allerding muss ich sagen, mit Whiskas auch gut.
Ich nehme mal an, dass die schwere Darm- und Magenentzündung bei der Jeanny keinerlei Verbindung mit dem Premiumfutter steht.

Das Grundsätzliche was in einem Futter sein darf und rein gehört kenne ich ja, aber auf WAS genau sollte man denn noch achten? Was ist in Innova, Nutrience und was es bei Cats Country noch gibt, denn noch besser als in RC, Iams, Hills etc.?

Ich habe die Katzen meines Vaters jetzt auch auf Premiumfutter umgestellt (RC und Hills), aber wenn ich dauernd "Horrorstories" von anderen über diverse Futtersorten höre, stellen sich mir die Haare auf. Ehrlich.

Sicher, man kann viel schreiben etc. und ich muss natürlich für mich persönlich abwägen, aber nervig ist es halt schon.

Würde mich über eure Antworten und Meinungen freuen.

LG Alex
 
14.09.2002
#1

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Vergleich von Hills und Nutro . Dort wird jeder fündig!

Tina

Gast
Hi Alex,

es gibt so unglaublich viele wichtige Kriterien, die ein "gutes" Futter ausmachen. Das absolut 100 % perfekte Futter gibt es sowieso nicht. Jedes hat sozusagen "Stärken und Schwächen". Ganz sicher ist aber auf jeden Fall schon mal, daß - weißt Du ja selber - Whiskas, Kitekat und all die anderen Marken aus dem Supermarkt bzw. von dieser miesen Qualität auf Dauer nicht gesund sind und viel Schaden anrichten können (nicht _ müssen_). Die Bezeichnung "Supermarkt" darf dabei natürlich nicht so wörtlich genommen werden, denn z. B. Schmusy und Animonda gehören z. T. auch dazu, und die gibt es nur im Zoohandel.

Nutro und Hill's haben bestimmt nicht die gleiche Qualität. Hill's ist zwar ganz bestimmt besser als herkömmliches Müll-Futter, aber in Hill's sind z. T. viel zu viel Getreide und leere Füllstoffe (Cellulose) enthalten und relativ wenig Fleisch. Es gibt ja sehr viele Sorten von Hill's, ein paar davon sind recht anständig, aber die Mehrheit ist leider nicht so doll.

Nutro Choice Cat enthält ebenfalls etwas mehr Getreide als Nutro Max Cat, aber enthält dennoch einen guten Anteil z. B. an getrocknetem Hühnerfleisch. Max Cat dagegen enthält etwas mehr getrocknetes Fleisch, dafür aber wiederum Maisprotein, worauf manche Katzen empfindlich reagieren. Dementsprechend ist die Fütterungsmenge bei Choice Cat etwas höher (wegen des Getreideanteils) und bei Max Cat etwas niedriger. Aber hochwertig sind trotzdem beide.

Royal Canin hat vor fast 1 Jahr seine Rezepturen umgestellt bzw. verbessert. Bisher waren z. B. Grieben, Rinderfett und Fischmehl enthalten, diese wurden durch Hühner- bzw. Geflügelfleischmehl und Hühnerfett ersetzt, das Fischmehl wurde ganz weggelassen. Vor der Veränderung habe ich kein Royal Canin gefüttert, u. a. auch, weil eine von meinen Katzen auf alle Sorten mit Erbrechen reagierte. Mittlerweile (nach der Rezepturumstellung) habe ich mehrere Sorten getestet und meine Katze erbricht überhaupt nicht mehr und auch sonst wird es nicht nur sehr gern gefressen, sondern die Herrschaften vertragen es auch noch ausgesprochen gut und ich bin sehr zufrieden damit.

Man muß immer eigene Erfahrungen machen und im Laufe der Zeit einfach Informationen sammeln und sich ein eigenes Bild machen. Was diese Cats-Country-Panik angeht, so glauben viele Leute jedes Wort, was dort auf der Homepage geschrieben steht, das betrifft insbesondere diese "Übersetzung von Inhaltsstoffen", die ich persönlich z. T. für mehr als zweifelhaft halte... Wenn es danach ginge, müßte Eukanuba nicht zu mind. 40 % aus reinem frischem Muskelfleisch, sondern aus 40 % Schlachtabfällen bestehen. Angesichts der Fütterungsmenge von gerade mal 40 g pro Tag kann das aber absolut nicht angehen! Des weiteren wird eine wahnsinnige Panik wegen der "bösen" künstlichen Antioxidantien gemacht, was ebenfalls sowohl unnötig also auch unwahr ist (siehe auch www.keinwitz.de, dort Katzenernährung).

Außerdem ist der Begriff "tierische Nebenerzeugnisse" nicht _immer_ gleichzusetzen mit Schlachtabfällen. Auch Leber und Herz, die ja hochwertige Proteinquellen sind - gehören zu den tierischen Nebenerzeugnissen. Die meisten Hersteller der "guten" Marken beziffern diese Inhaltsstoffe auch direkt auf der Packung. Aber es gibt auch welche, die das nicht tun. Da könnte man auch denken, daß es sich um Schlachtabfälle handelt, in Wirklichkeit stecken jedoch gute Innerein dahinter.

Was das angeht, kann man sich relativ gut an der Fütterungsmenge orientieren. Sie sollte beim Naßfutter 180 g (max. 200 g!) pro Tag für eine erwachsene, 4 kg schwere Katze nicht übersteigen. Beim Trockenfutter sollten es max. 75 g sein. Alles darüber ist schon nicht mehr so hochwertig, weil einfach zu viel gefüttert werden muß.

Wenn Du Dich richtig reinhängen willst, kann ich Dir "Ernährung von Hund und Katze. Leitfaden für Tierärztinnen und Tierärzte" von Case/Carey/Hirakawa empfehlen. Das ist zwar sehr wissenschaftlich, aber es steht eben wirklich _alles_ drin, was man über Katzen- und Hundeernährung wissen muß. Des weiteren kann man über Suchmaschinen im Internet diverse interessante Studien zu dem Thema finden.

Laß Dich bloß nicht so sehr verunsichern, insbesondere von Leute, für die Cats Country die "Bibel" ist - da wird reichlich übertrieben :roll: . Ist ja auch ganz klar, die CC-Produkte erfüllen ja auch genau die Kriterien, die "wirklich gutes" Futter usw. ausmachen... Nichtsdestotrotz sind die Produkte von dort wirklich 1 A-Qualität, ich bestell da eigentlich ständig irgendwas. Aber man darf halt eben nicht alles _glauben_, was da so verschrien und verteufelt wird.

Viele Grüße
 

Struppi

Registriert seit
18.03.2002
Beiträge
2.122
Gefällt mir
0
Hallo Tina!

Toll, das du geantwortet hast.

Ja, ja,...ich lese gerne die Kommentare anderer und da ich ehrlich gesagt erst seit März umgestellt habe und meine große endgültig nicht mehr meckert, kann ich natürlich nur von meinen Erfahrungen her erzählen. Ich habe einige Sorten probiert, da sie mir ja große Probleme gemacht hat, da sie nicht von Whiskas los lassen wollte. I
Ich hab halt Nutro probiert mit Fisch, nee, einmal und nie wieder, während die Kleine die letzen Wochen wenigstens den Sack fertig macht.
Hills Chicken und Thunfisch, mögen beide.
Mastery, mag die Struppi ab und zu (= Hauptfutter von Jeanny).
Integra hab ich einen 3kg Sack der noch zu ist (war eine Fehlbestellung im Nachhinein gesehen).
Iams mögen beide. Ist ein Hauptfutter von Struppi, mag aber auch Jeanny.
RC Outdoor mögen auch beide. Ist das zweite Hauptfutter von Struppi.

So. Nun kann ich mich bei den Futtersorten nicht beklagen. In RC, Mastery, Hills und Iams hab ich jeweils die Hauptfuttersorten gefunden. Auch wenn Katzen eigentlich keine Abwechslung bräuchten, ich möchte ja nicht, dass sie im Notfall wählerisch werden. Die Umstellung war schwer genug. Nur leider fressen sie nicht dasselbe.
Sicher, zum Kot kann ich leider nicht viel sagen, den hüten sie wie ein Geheimnis. Aber sie haben tolles Fell, eine gute Figur, sind wachsam und ja,...scheinbar tut es ihnen gut.

Mein Vater oder meine ehem. Katze (Jacky), weiß nie wie ich es nennen soll, war bis vor kurzem eine absolute "Kotzkatze". Kaum gefressen und wieder raus! Seit ich sie auf RC Sensible und die zweite (Lisa) auf Hills umgestellt habe, geht es ihr gut. Und auch die beiden mögen nicht das selbe Futter. Ist ja auch nicht weiter schlimm. Ich war schon mal froh, dass sie keinen Durchfall bekommen haben (Umstellung). Denn er hat noch Teppichboden und die Flecken die er hat, trieben ihn ja schon fast dazu, der Katze,...
Ist ja auch nicht fein.

Tja,...ich denke ich werde bei "meinen" Sorten bleiben und ev. mal ein Innova oder ähnliches probieren. Sonst kann ich leider nicht viel mehr sagen. Hab immerhin schon 3 Leute von einer Umstellung überzeugt und die sind bisher alle zufrieden.

LG Alex
 

raggycat

Registriert seit
07.09.2002
Beiträge
956
Gefällt mir
0
Hallo Tina,
na das fand ich nun auch super Interessant.Danke für die Auskunft...ich füttere Royal Canin und werde dabei bleiben :wink:
 

Fischkopf

Gast
Bin nun doch etwas verunsichert wegen dieser Beiträge. Ich füttere Hills und bin eigentlich echt zufrieden damit. Sollte ich das ändern??

Mal eine andere Frage: Was ist eigentlich so schlimm an Schlachtabfällen?? Ist das nicht das, was beim Zuschneiden des Fleisches in handelsgerechte Stücke übrigbleibt?? Oder ist das ausschließlich Federn und Knochen?? Ich habe da echt keine Vorstellung von.

Viele Grüße
Martina, Miss Sophie und Batman
 

Tina

Gast
Hi Martina,

unter www.olfie.de gibt's irgendwo so leckere Bilder von Schlachtabfall-Bergen... Brechreiz garantiert :roll: .

Der Oberbegriff "tierische Nebenerzeugnisse" ist - wie gesagt - nicht zwangsläufig gleichzusetzen mit Schlachtabfällen. Auch gesunde Innereien sind tierische Nebenerzeugnisse. Aber bei den Schlachtabfällen selber handelt es sich tatsächlich zu 99 % um minderwertigste Fleischreste bzw. Proteinquellen, wozu in der Tat auch Federn (haben superviel Protein, nur ist diese Art Protein für Katzen leider unverwertbar), Knorpel, Därme, Köpfe, Krallen, Klauen usw. gehören. Alle Abfälle der menschlichen Nahrungsmittel- bzw. Fleischindustrie, d. h. die Sachen, die aus gesundheitlichen oder ethischen Gründen für Menschennahrung verboten sind, landen im Katzen- bzw. Tierfutter.

Und bei "Supermarktsorten" sind über 90 % dieser Schlachtabfälle enthalten, das sieht man schon an den Fütterungsmengen. Supermarktfutter hat eine Verdaulichkeit von max. 20 %, der Rest landet unverwertet im Katzenklo. Premiumfutter hat eine Verdaulichkeit von um die 90 %.

Viele Grüße
 

Fischkopf

Gast
Hallo Tina,
danke für die Info, die Page ist interessant (und die Bilder von den Resten in der Tat ekelig!).

Ich füttere Hill's aus Überzeugung. Als nämlich letzten Sommer mein Kater Louis an Nierenversagen starb, sagte mein Tierarzt, daß das auch am Futter liegen könnte. Louis hatte KitteKat bekommen, weil ich es einfach nicht besser wußte. Kein Tierarzt in Deutschland hatte mich je darauf aufmerksam gemacht, daß es da solche Unterschiede gibt!!

Der Grund, weshalb ich nachgefragt hatte, war eigentlich, daß ich den Begriff "minderwertiges Fleisch" immer etwas suspekt finde. Mein Verdacht ist, daß in unseren Gesellschaften oft Lebensmittel als minderwertig bezeichnet werden, die nicht irgendeiner Norm entsprechen, z.B. Früchte, die zu groß, zu klein oder zu asymetrisch sind. Auch bei Fleisch weiß ich, daß das rosane fettlose symetrische Kottelet keineswegs wertvoller sein muß als das durchwachsene total schiefe. Wir haben hier oben viele Biobauern, unter anderem züchtet ein Nachbar von uns glückliche Schweine auf einer riesigen Wiese mit so kleinen Hütten. Deren Fleisch kann man im Hofladen kaufen, es sieht auch nicht "ästhetisch" aus, ist aber wertvoller als so manches hübsch aussehende Stück, da bin ich sicher.

Na ja, ich bleibe wohl bei Hill's. Daß KitteKat oder Whiskas nicht das Richtige ist, glaube ich mittlerweile auch. Man kann das nicht oft genug sagen, denn es gibt sicher viele, die so wie ich bis letztes Jahr, keine Ahnung haben, daß es weit besseres Futter gibt.

Danke noch mal und viele Grüße
Martina, Miss Sophie und Batman
 

Tina

Gast
Hi Martina,

also was die "Ästhetik" bei Lebensmitteln angeht, kann ich Dir nur voll und ganz recht geben! Es ist in der Tat so, daß z. B. Früchte oder Gemüse eine bestimmte "DIN"-Norm erfüllen müssen, damit sie im Supermarkt auf der Theke landen. Allerdings schmeckt meistens ein schrumpeliger etwas krummer und kleiner Apfel vom eigenen Apfelbaum viel saftiger und süßer als ein normgerechter aus dem Laden :wink: . Das trifft auch auf fast alle anderen Lebensmittel zu.

Aber das ist es eben leider nicht, was das Fleisch und Innerein im Katzenfutter ausmacht (schön wär's!), sondern dort sind in der Tat richtige Abfälle drin :? .

Auch ich kannte eine Katze (von meinem Exfreund), die aufgrund lebenslanger Fütterung ausschließlich von Whiskas und ab und zu Kitekat in einem 3 Tage andauernden Todeskampf mit gerade mal 12 Jahren qualvoll an Nierenversagen (die Diagnose, daß die Nieren kaputt sind, war vom TA bereits gestellt, aber mein Exfreund war zu geizig, das Diätfutter zu kaufen :evil: ) zugrunde gegangen ist. Das war eine der grauenhaftesten und einschlägigsten Erfahrungen für mich und letztendlich der Grund, warum ich mich für hochwertige Premiumsorten entschieden habe.

Hill's ist kein _schlechtes_ Futter, falls das so von meiner Seite rübergekommen ist. Es ist eben nur leider von der Zusammensetzung her nicht ganz so spitze wie z. B. Eukanuba. Die meisten Sorten enthalten als erste Zutat "Getreide", als zweites steht gleich "Fleisch und tierische Nebenerzeugnisse", die Fütterungsmenge beträgt z. T. über 80 g/Tag. Das ist halt nicht gerade das Gelbe vom Ei. Aber es gibt eben auch Sorten dazwischen (z. B. Sensitive Stomach), die Hühner- oder Putenfleischmehl und nicht ganz soviel Getreide enthalten, bei denen ist auch die Fütterungsmenge im "grünen" Bereich (max. 70 g/Tag). Und wenn Du bisher gute Erfahrungen mit Hill's gemacht hast, Deine Katzen es gut vertragen und der TA ihnen gute Gesundheit bescheinigt, dann solltest Du auch dabei bleiben. Es ist auf jeden Fall unstreitig um ein vielfaches hochwertiger als Kitekat & Co.

Viele Grüße
 

Fischkopf

Gast
Danke für die Ermutigung! Ich füttere ja Hill's Growth für Teenie Katzen bis 12 Monate, davon kriegen die nur 50 gr. jede am Tag. Sowohl sie selber als auch unsere Nachbarn (die diese fette arme Katze haben, von der ich hier auch schon ein paar mal erzählt habe) sind aber der Ansicht, das sei zu wenig. Aber das juckt mich nicht, wir bleiben da hart, sogar Leckerlis gibt es nur sehr selten bei uns - "Rabeneltern" würden Batman und Miss Sophie sagen :P
Aber ich habe gehört, die sollen sich sehr liebevoll um ihre Kids kümmern...

Viele Grüße
Martina und Co.
 

Aina

Gast
Es gibt ja sehr viele Sorten von Hill's, ein paar davon sind recht anständig, aber die Mehrheit ist leider nicht so doll.
Koennt ihr mir sagen welche Sorten von Hills die besseren sind?

Mir ist naemlich das Katzenfutter ausgegangen und ich hab mich mal in der Zoohandlung umgeschaut und habe 2 kleine Dosen Hills Feline Maintenance erstanden. Und ich kann es gar nicht fassen, meine verweohnten Katzen scheinen es zu moegen. Der Napf war innerhalb von wenigen Sekunden leergefressen.

Die Fuetterungsempfehlung fuer 3 kg schwere Katzen ist bei dieser Sorte 156 bis 200 g... Von der Menge her klingt das eigentlich gut, oder?

Jetzt will ich wie immer bei Zooplus bestellen, aber die Angaben auf der Webseite sind meist recht duerftig, denen vertrau ich nicht mehr. Hab da letztens z.B. ein Futter von Animonda bestellt, wo sich herausstellte, dass es ein 4% -Futter mit Zucker ist als ich es in der Hand hielt. Auf der Seite war davon nichts erwaehnt... Will nicht schon wieder reinfallen.

Gruss Aina
 

Momo

Gast
Also ich finde diese Premiumfutter Diskussion inzwischen schon ganz schön anstrengend. Was aber nicht heißen soll, daß ich es überflüssig finde. Ich werde dabei einfach von meinem Kater boykottiert :roll: . Felix bekommt an Trockenfutter RC Fit und Hill's oral care, das schmeckt ihm super. Eukanuba mag er gar nicht! Nur beim Naßfutter ist er eine richtige Mimose geworden :roll: , Hill's oder Iams rührt er gar nicht an, Nutro nur minimal, gibt's hier aber nirgends zu kaufen, nützt mir also nix. Seine Vorlieben liegen irgendwo bei Kittekat, Whiskas und Felix. Nur Trockenfutter füttern geht auch nicht, da macht er Terror und wird richtig pampig :evil: . Also versuche ich jetzt, das Naßfutter etwas zu reduzieren und dann bekommt er halt weiter seinen Supermarktfraß und dazu das Trockenfutter. Was nützt es, wenn er das Futter überhaupt nicht mag, da hat ja auch keiner was von. Ein bißchen schmecken soll's ja schließlich auch :wink:
Liebe Grüße,
Franziska und Felix
 

Aina

Gast
@ Momo
Die Diskussion ist ja eigentlich auch vom September... Ich hab sie nur noch mal rausgekramt und hoffe, dass mir noch jemand was zu Hills schreibt...
Gruss Aina
 

Momo

Gast
@ Aina
Na ja, eigentlich ist sowas ja auch immer aktuell, ist ja schon wichtig, was die Zwerge so zu futtern kriegen.
Bin nur im Moment etwas genervt von meinem lieben Katerchen, denn egal, was man für ihn anschleppt, er hat immer was zu nörgeln.
Aber ich denke mal, Hill's ist auf jeden Fall besser, als beispielsweise Sheba, Whiskas, Kittekat und so. Bei unserem Tierarzt liegen davon auch immer Proben aus und er empfiehlt das auch, also denke ich mal, daß es wohl ganz in Ordnung ist. Hoffe ich mal, so genau weiß man es ja irgendwie nie, bin mit Katzenfutter auch schon ganz schön auf die Nase gefallen.
Liebe Grüße,
Franziska und Felix
 

Anonymous

Gast
Seine Vorlieben liegen irgendwo bei Kittekat, Whiskas und Felix. Nur Trockenfutter füttern geht auch nicht, da macht er Terror und wird richtig pampig :evil: . Also versuche ich jetzt, das Naßfutter etwas zu reduzieren und dann bekommt er halt weiter seinen Supermarktfraß und dazu das Trockenfutter.
Woher kenn ich das?
Meine Katze ist och wieder ne Mimose geworden. Gestern fraß sie mir das Zeug fast weg... heut stell ich Kitekat hin, sie schleckert die Soße runter und geht wieder. Zum Verrücktwerden.
Naja ich werds genauso wie Momo machen... sonst bin ich ja nur am wegwerfen vom Futter.
 

Tom70

Registriert seit
04.10.2002
Beiträge
600
Gefällt mir
0
@ Momo
Die Diskussion ist ja eigentlich auch vom September... Ich hab sie nur noch mal rausgekramt und hoffe, dass mir noch jemand was zu Hills schreibt...
Gruss Aina
Hallo Aina,

von Hills gibt's ja einmal die Sorten, die im normalen Handel sind, zum anderen soll es wohl beim TA auch spezielle Sorten geben, die nur dort erhältlich sind. Was die im Handel erhältlichen Sorten angeht....nun, Hill's ist wie Tina schon sagt dort wirklich nicht besonders überzeugend, klick Dich mal bei Zooplus durch die Sorten. Die meisten beginnen leider mit Mais oder Reis, die würde ich nicht empfehlen. Die anderen, die mit "Hühnerfleisch-/Putenfleischmehl" beginnen kann man schon beruhigter nehmen, allerdings muss man auch hier sehen, dass der Getreideanteil trotzdem ziemlich hoch ist, da der Hersteller Mais oder Reis oftmals in seine Nebenprodukte splittet und so einen niedrigen Gesamtanteil am Futter vortäuscht, da die einzelnen Produkte in der Gewichtung logischerweise nach hinten rutschen. Mais bleibt aber immer Mais, ob in seiner Urform, als Maismehl, Maisgluten oder wie auch immer. Würde er also Getreide und dessen Nebenprodukte unter einem Punkt zusammenfassen, sähe es bei den zweitgenannten Sorten leider auch nicht viel besser aus. Dazu ist meistens noch Cellulose enthalten sowie "Tierfette". Zweiteres kann leider auch alles mögliche sein, hochwertig ist wohl Hühner-bzw. Geflügelfett, das stünde dann aber auch so da.

Schöne Grüße
Tom
 

Gwen

Gast
huaaaa.

ich blicks auf keinem auge.

sorry, ich bin völlig durcheinander. was is gut, was net.

ich füttere meinem kater IAMS trofu (und nafu, woebi wir ganz auf trofu umsteigen wollen)

und der katze seit neuestem hills trofu "sensible stomach". ist da sjetzt nicht gut?!?!? ich habe anhand der beschreibung von zb. RC und hills keine unterschiede feststellen können.
 

Struppi

Registriert seit
18.03.2002
Beiträge
2.122
Gefällt mir
0
...aber dann wäre ja die zweite; dritte; vierte; fünfte und sechste Stelle dieser Zusammensetzung auch nicht so günstig...und es handelt sich scheinbar um ein "gutes" Trofu.

Zusammensetzung:
Gemahlenes Hühnerfleisch, Maismehl, Maisstärkemehl, Geflügelfett, Vollkornmehl, Sojabohnenmehl, braunes Reismehl, Fischmehl, Trockenmolke, Geflügelbrühe, Lecithin, getrocknete Bierhefe, Salz, Calciumkarbonat, Calium-chlorid, Yucca-Schidigera-Extract, L-Lysin, Taurin.


Ich tu mir jedenfalls schwer, meinen Vater jetzt davon zu überzeugen, dass Hills und RC doch nicht so gut sein sollen. Die eine Katze erbricht nicht mehr (RC Sensitiv) und die andre hat an Gewicht zugelegt und sie fressen es v. a.

Es scheint fast so zu sein, dass es zu Premium (Iams, Eukanuba, Precept etc.) noch eine höhere Stufe gibt, z. b. Wild Thing, Felidae, California Natural oder ähnliche. Es ist wirklich schwierig, da einen Überblick zu bekommen.

Manchmal wünschte ich (natürlich nicht wirklich), dass ich das ganze Premiumzeugs nie entdeckt hätte. So bin ich immer auf der Suche nach dem besten. :roll: :wink: 8O
Was mir von den Inhalsstoffen besonders zusagt und ich ev. bestellen möchte ist Felidae. Sie mögen es und es riecht auch gut. Auch California Natural hat "uns" sehr zugesagt. Trotzdem füttere ich auch Iams und Hills und grad bei Iams Chicken muss ich sagen,...das stinkt wirklich grausig. Aber ich muss es ja nicht fressen, sondern auch der Katze muss es schmecken.

LG Alex
 

raggycat

Registriert seit
07.09.2002
Beiträge
956
Gefällt mir
0
Hallo Alex,
du sprichst mir aus der Seele. Seit ich mich mit dem Futter beschäftige suche ich auch immer was besseres. Habe mir ganz viele Proben kommen lassen und das meiste wird verschmät. Das Kattovit fressen beide komischer Weise gerne....toll genau das wo ich nicht so überzeugt bin. Nun will ich nochmal den TA fragen, was genau ich machen soll.....ist ja fürchterlich.
 

Tom70

Registriert seit
04.10.2002
Beiträge
600
Gefällt mir
0
Hallo Alex,

manchmal kann einem wirklich schwindelig werden ob der vielen verschiedenen Futter und Meinungen. Mein persönlicher TroFu Favorit ist "Felidae", gefolgt von "California Natural". Also da weiß ich wirklich nicht, wo ich da mäkeln so. Beide Futter werden zum Glück auch von meinen Miezen begeistert gefressen, also gibt's keinen Grund was anderes auszuprobieren und die Zutatenlisten müssen erstmal getoppt werden. Ich kann mich im TroFu Bereich momentan jedenfalls nur verschlechtern.

Schöne Grüße
Thomas
 
Thema:

Vergleich von Hills und Nutro

Vergleich von Hills und Nutro - Ähnliche Themen

  • Grau und Macs im Vergleich

    Grau und Macs im Vergleich: Hallo ich wollte eich mal fragen wo der Unterschied zwischen Grau Nafu und Macs Nafu ist, ausser im Preis:lol: Am beispiel Pute: Grau...
  • Überprüfung und Vergleich von Fütterungsempfehlungen der Hersteller

    Überprüfung und Vergleich von Fütterungsempfehlungen der Hersteller: Hallo, korrekterweise wird oftmals propagiert, dass die Fütterungsempfehlungen auf der Packung Hinweise auf hochwertiges bzw. minderwertiges...
  • Grau im Vergleich zu Mac´s, hätte da mal ´ne Frage

    Grau im Vergleich zu Mac´s, hätte da mal ´ne Frage: Hallo, ich frage mich schon lange, was den recht beträchtlichen Preisunterschied zwischen Grau und Mac´s rechtfertigt. Habe gerade beide Dosen...
  • Miamor im Vergleich zu MultiFit?

    Miamor im Vergleich zu MultiFit?: hallo ::w So wir sind grad mitten in der Futterumstellung für unsere Katzis :wink: Haben sonst nur Felix gefüttert, nachdem wir ja unsere Momo...
  • Vergleich Feldiae - Eagle Pack - Artemis und Bezugsquellen

    Vergleich Feldiae - Eagle Pack - Artemis und Bezugsquellen: Hallo Ihr Lieben, ich stelle meine Katzen gerade auf BARF um, möchte aber dennoch parallel noch hochwertiges Premiumfutter geben. Die nächste...
  • Ähnliche Themen
  • Grau und Macs im Vergleich

    Grau und Macs im Vergleich: Hallo ich wollte eich mal fragen wo der Unterschied zwischen Grau Nafu und Macs Nafu ist, ausser im Preis:lol: Am beispiel Pute: Grau...
  • Überprüfung und Vergleich von Fütterungsempfehlungen der Hersteller

    Überprüfung und Vergleich von Fütterungsempfehlungen der Hersteller: Hallo, korrekterweise wird oftmals propagiert, dass die Fütterungsempfehlungen auf der Packung Hinweise auf hochwertiges bzw. minderwertiges...
  • Grau im Vergleich zu Mac´s, hätte da mal ´ne Frage

    Grau im Vergleich zu Mac´s, hätte da mal ´ne Frage: Hallo, ich frage mich schon lange, was den recht beträchtlichen Preisunterschied zwischen Grau und Mac´s rechtfertigt. Habe gerade beide Dosen...
  • Miamor im Vergleich zu MultiFit?

    Miamor im Vergleich zu MultiFit?: hallo ::w So wir sind grad mitten in der Futterumstellung für unsere Katzis :wink: Haben sonst nur Felix gefüttert, nachdem wir ja unsere Momo...
  • Vergleich Feldiae - Eagle Pack - Artemis und Bezugsquellen

    Vergleich Feldiae - Eagle Pack - Artemis und Bezugsquellen: Hallo Ihr Lieben, ich stelle meine Katzen gerade auf BARF um, möchte aber dennoch parallel noch hochwertiges Premiumfutter geben. Die nächste...
  • Top Unten