Vergiftung?

Diskutiere Vergiftung? im Krankheiten-Innere Forum im Bereich Katzenkrankheiten; Hallo! Ich habe eine Frage, im Namen einer Freundin: Ihre Katze wirkt seit 2 Tagen apathisch und verweigert jegliches Futter. Sie ging firstzum...

seven

Registriert seit
03.10.2006
Beiträge
307
Gefällt mir
0
Hallo!

Ich habe eine Frage, im Namen einer Freundin:

Ihre Katze wirkt seit 2 Tagen apathisch und verweigert jegliches Futter. Sie ging
zum TA heute morgen, es kam raus, dass sie sehr niedrige Anzahl roter Blutkörperchen hat (7000 normal sind wohl ca. 37000).
TA ist der Meinung, dass es sich vermutlich um eine Vergiftung mit Rattengift handelt und attestiert kaum Überlebenschancen. Der TA war sich aber nicht so sicher mit der Diagnose.

Hat irgendjemand Erfahrung mit solchen Sachen?

Freue mich über schnelle Antworten :)
 
29.08.2007
#1

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Vergiftung? . Dort wird jeder fündig!

gandhi

Gesperrt
Registriert seit
20.06.2006
Beiträge
624
Gefällt mir
0
ich kann leider nur schubsen.

Dennoch würde ich sagen, sie sollte in eine TK fahren und die Katze an die Infusion hängen, denn so wäre wenigstens noch die Chance, dass sie überlebt....
Vielleicht weiß ein anderer TA auch was sie hat!::?
 
Santino

Santino

Registriert seit
21.02.2005
Beiträge
12.244
Gefällt mir
1
Ist die Katze denn noch beim tierarzt? Falls nicht, unbedingt zum stationären Aufenthalt in die Klinik!
 
rettungsbunny

rettungsbunny

Registriert seit
16.05.2006
Beiträge
10.100
Gefällt mir
337
die katze gehört dringenst in eine tierklinik.

selbst wenn sie laut ta nur geringe chancen hat, so hat sie es doch verdient, dass man es versucht.


moritz wurde auch mal (mit rattengift?) vergiftet. seine chancen standen extremst schlecht. als ich beim ta ankam, hatte moritz schon seit minuten keinen mucks und kein zucken mehr von sich gegeben. er stand wirklich kurz vor dem herrn.

und denoch hat die klinik, hat dieser arzt es geschafft moritz ins leben zurück zu holen.
er lag 3 tage lang auf der intensivstation, bekam eine menge infusionen und auch medikamente gegen die vergiftungserscheinungen.
es war immer jemand da, der nach im geguckt hat, der ihm medis verabreicht hat, der versucht hat ihn zum fressen zu animieren.

und es hat geklappt.
moritz lebt heute wieder ohne bleibende schäden bei mir und es geht ihm wieder richtig gut.


jede katze hat verdient dass man um sie kämpft.
sie hat eine chance!
 

Sam51

Registriert seit
29.08.2007
Beiträge
10
Gefällt mir
0
Hi!
Ich hatte ein ähnliches Problem:
Unser Kater blutete aus dem Maul und aus dem Hinterteil.Wir sind sofort zum TA gefahren.Der hat gefragt ob er Freigänger ist und in berührung mit Rattengift gekommen ist. Er ist kein Freigänger aber mein Vater nahm ein Blutverdünnungsmittel namens Macoma ( wird das so geschrieben?)
Mein Vater nahm eine viertel Tablette pro Tag und er hat das wohl gefressen als es meinen Vater vom Tisch fiel. Also ganz schön herftig für einen Kater.Er hat es geschafft obwohl die Überlebenschancen nicht gut waren!
LG
 

gandhi

Gesperrt
Registriert seit
20.06.2006
Beiträge
624
Gefällt mir
0
Seven,

bitte melde dich doch mal! Du kannst doch sowas nicht hier einstellen und dann nicht mehr antworten!

Ich mach mir ehct Sorgen!
 

Margit

Registriert seit
13.12.2005
Beiträge
7.256
Gefällt mir
0
Die Katze meiner Nachbarin hat vor ein paar Jahren auch Rattengift erwischt...:(
nur durch schnelles handeln hat sie überlebt, sie bekam 4 Tage Infusionen... heute geht es ihr wieder hervorragend, Gott sei Dank.

Kann mich gandhi (der lieben Elke) nur anschliessen:
Bitte melde Dich mal seven...
Du kannst nicht so eine Hiobsbotschaft reinschmeissen und dann nichts mehr hören lassen...

Viele Grüße
Margit mit Bonnie
 

seven

Registriert seit
03.10.2006
Beiträge
307
Gefällt mir
0
Tut mir leid! Ich war Arbeiten.
Es handelt sich ja auch nicht um meine Katze.
Es ist Die von einer Freundin. Ich weiß aber, dass die Katze zu Hause ist und
sie wohl am Freitag wieder zu TA kommen soll.
Daher kann ich Euch leider auch nicht so aktuell auf dem laufenden halten. Ich kriege ja auch nur Abends per Telefon Informationen.
Ich werde aber Eure Anregungen so schnell, wie möglich weitergeben.

Gruß
Michael
 

seven

Registriert seit
03.10.2006
Beiträge
307
Gefällt mir
0
Habe neue Informationen.
Die Katze musste am Freitag leider eingeschläfert werden.
:cry:
Die TÄ meinte, es wäre einfach das Beste. Es war wohl leider nix
mehr zu machen... ::?
 

Zugvogel

Gesperrt
Registriert seit
16.02.2006
Beiträge
13.480
Gefällt mir
6
Das tut mir leid.

Ich fürchte, es wurde nicht zügig genug gehandelt, wie es eine solche Vergiftung erfordert


Zugvogel

Leb wohl, kleine Maus!
 
rettungsbunny

rettungsbunny

Registriert seit
16.05.2006
Beiträge
10.100
Gefällt mir
337
dort wo du nun bist, brauchst du keine schmerzen mehr zu haben.

lebe wohl kleine maus, und grüße unsere sternenmiezen von uns. sie werden dich liebevoll bei sich aufnehmen.
 

Margit

Registriert seit
13.12.2005
Beiträge
7.256
Gefällt mir
0
Oh, nein armes Kätzchen... :(

Mach es gut und fühl Dich nun wohl bei all unseren geliebten Flausch Engelchen... dir wird jetzt nichts böses mehr Widerfahren...

traurige Grüße
Margit mit Bonnie
 

caro

Registriert seit
17.08.2006
Beiträge
2.072
Gefällt mir
0
Mach es gut kleine.:cry:
 

Pocahontas

Gast
Das erinnert mich an einen traurigen Vorfall bei uns, ist schon viele Jahre her :cry:

Wir haben mal in einer Uralt-Wohnung gewohnt im oberen Stockwerk, die Tür unten zum Garten war meistens offen.

Da sind wir runter gegangen und plötzlich saß da eine Katze in unserem Hausflur, sie hat wohl menschliche Hilfe gesucht :cry: Die Arme erbrach in einer Tour grünen Schleim.
Haben sie zum Tierarzt gebracht, soweit ich mich erinnern kann ist sie noch während der Fahrt gestorben :cry: :cry: :cry: Oder beim Tierarzt? Ich weiß nur noch dass er sie gar nicht mehr einschläfern musste :cry:
Die Katze hat stundenlang gelitten und ist qualvoll "gestorben" (man nennt es besser krepiert, es war wirklich ganz schlimm)

Ich verfluche dieses scheiß Rattengift so!!
Es ist so schrecklich, wieviele Katzen dadurch vergiftet werden.
Ich bin immer wieder froh dass meine Katzen Wohnungskatzen sind, die Gefahren draußen sind so umfangreich, ich könnte es mir nie verzeihen wenn dadurch was passieren würde und uns viele Jahre gestohlen werden würden.

So wie bei unserem 5 jährigen Sternenkater. Ihm wurde der Freiheitsdrang einige Monate später schon zum Verhängnis. Er musste auch allein sterben, es war so ein Kampf ums Überleben und wir kamen ihm nicht zur Hilfe. Obwohl wir im Haus waren, im Zimmer nebenan. Es war so schrecklich. Möchte nie wieder so einen tragischen Unfall erleben und deshalb hab ich beschlossen: Nie wieder Freigängerkatzen.
 

gandhi

Gesperrt
Registriert seit
20.06.2006
Beiträge
624
Gefällt mir
0
oh nein, gute Reise kleines Mäuschen....
 
Thema:

Vergiftung?

Vergiftung? - Ähnliche Themen

  • DL-Methionin Vergiftung

    DL-Methionin Vergiftung: Hallo liebe community, Ich habe einen knapp 8 Jahre alten Birma-Kater. Vor vier Jahren begannen die Probleme mit der Blase (Falsches Futter hatte...
  • Vergiftung durch Drachenbaum. Spätfolgen?

    Vergiftung durch Drachenbaum. Spätfolgen?: Hallo ihr lieben. Ich bin neu hier und hoffe es ist richtig, dass ich meine Frage in dem feed stelle. Mein Katerchen hat vor ziemlich genau einem...
  • Nach Vergiftung (evtl. durch Weihnachtsstern), Leberschaden, Zungenentzündung

    Nach Vergiftung (evtl. durch Weihnachtsstern), Leberschaden, Zungenentzündung: Hallo zusammen, ich bin neu im Forum und wollte mal fragen ob ihr mir einen Rat geben könnt:grübel:Vorwahrnung, Text ist etwas länger:roll...
  • Queen Lucky braucht Eure Daumen - Vergiftung

    Queen Lucky braucht Eure Daumen - Vergiftung: Hallo, ich komme gerade aus der Tierklinik. Lucky hat wohl eine Vergiftung, auf jeden Fall sind die Leberwerte erhöht. Genaues Blutbild bekomme...
  • Diagnose: Verhaltensveränderung - evtl Vergiftung - brauche euren Beistand :(

    Diagnose: Verhaltensveränderung - evtl Vergiftung - brauche euren Beistand :(: Oh man. Da komme ich gerade vom Tierarzt und weiß immernoch nciht was mit Lotta los ist. :( So hat es angefangen...
  • Ähnliche Themen
  • DL-Methionin Vergiftung

    DL-Methionin Vergiftung: Hallo liebe community, Ich habe einen knapp 8 Jahre alten Birma-Kater. Vor vier Jahren begannen die Probleme mit der Blase (Falsches Futter hatte...
  • Vergiftung durch Drachenbaum. Spätfolgen?

    Vergiftung durch Drachenbaum. Spätfolgen?: Hallo ihr lieben. Ich bin neu hier und hoffe es ist richtig, dass ich meine Frage in dem feed stelle. Mein Katerchen hat vor ziemlich genau einem...
  • Nach Vergiftung (evtl. durch Weihnachtsstern), Leberschaden, Zungenentzündung

    Nach Vergiftung (evtl. durch Weihnachtsstern), Leberschaden, Zungenentzündung: Hallo zusammen, ich bin neu im Forum und wollte mal fragen ob ihr mir einen Rat geben könnt:grübel:Vorwahrnung, Text ist etwas länger:roll...
  • Queen Lucky braucht Eure Daumen - Vergiftung

    Queen Lucky braucht Eure Daumen - Vergiftung: Hallo, ich komme gerade aus der Tierklinik. Lucky hat wohl eine Vergiftung, auf jeden Fall sind die Leberwerte erhöht. Genaues Blutbild bekomme...
  • Diagnose: Verhaltensveränderung - evtl Vergiftung - brauche euren Beistand :(

    Diagnose: Verhaltensveränderung - evtl Vergiftung - brauche euren Beistand :(: Oh man. Da komme ich gerade vom Tierarzt und weiß immernoch nciht was mit Lotta los ist. :( So hat es angefangen...
  • Schlagworte

    katze rattengift überlebenschance

    ,

    rattengift katze überlebenschance

    ,

    überlebenschance bei vergiftung bei katzen

    ,
    katze vergiftet überlebenschance
    , , überlebenschance bei vergiftung katze, vergiftung katzen chance, katze nach vergiftung mit rattengift bleibende schäden, haben katze eine ueberlebenschande rattengift, , wie ist eine chance bei einer vergiftung bei katzen, überlebenschancen katzen rattengift, ueberlebenschancen von katzen nach vergiftung, katze rattengift welche bleibende schäden, blutvergiftung bei katzen
    Top Unten