Verdauungsprobleme

Diskutiere Verdauungsprobleme im Verdauungstrakt Forum im Bereich Katzenkrankheiten; Hallo zusammen, meine beiden haben am Samstag Abend ihre Wurmkur (Milpro) bekommen. Danach ist etwas Durchfall ja eigentlich kein Problem, aber...
Princi

Princi

Registriert seit
20.10.2018
Beiträge
547
Gefällt mir
671
Hallo zusammen,

meine beiden haben am Samstag Abend ihre Wurmkur (Milpro) bekommen.

Danach ist etwas Durchfall ja eigentlich kein Problem, aber nachdem selbst Dienstag nachmittag nur Brei im Klo zu finden war habe ich die Beiden erstmal auf Schonkost gesetzt und Hähnchenbrust mit Möhrchen gekocht.
Dienstag abend haben beide gefressen, ab Mittwoch wurde alles mit Möhren dann abfällig verschmäht
und stundenlang nicht angerührt. Daher habe ich nun Hähnchenbrust pur angeboten, die besser angenommen wurde.

Monsieur hat nun gestern Mittag auch ne Wurst abgesetzt, aber mehr habe ich seit nun 2,5 Tagen nicht im Klo gefunden, außer natürlich Pipiböllern. Getrunken wird genug, ich muss beide Brunnen täglich nachfüllen.
Ballaststoffe fehlen natürlich etwas, da die Möhren angewidert verschmäht wurde.

Ich muss auch sagen, dass allgemein die Nahrungsaufnahme begrenzter war als beim üblichen NF. Jeder hat in den 2 Tagen zusammen in etwa 3-400 Gramm Hähnchenbrust gegessen, also weniger als normal.

Gestern war das Hähnchen dann alle und weil Monsieur ja zumindest wieder normalen Kotabsatz hatte habe ich abends dann wieder Granatapet hingestellt, was auch gefressen wurde.

Nun bin ich aber etwas nervös, weil bei Madame immer nicht rausgekommen ist - hat Sie nun Verstopfung?
Sie verhält sich ganz normal, hat kein Fieber und lässt sich auch den Bauch kraulen, der sich auch normal anfühlt.

Daher nun die Frage an die Erfahreneren unter euch, ist das nun schon ein Problem oder reagiere ich einfach überempfindlich?
 
03.07.2020
#1

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Verdauungsprobleme . Dort wird jeder fündig!
Princi

Princi

Registriert seit
20.10.2018
Beiträge
547
Gefällt mir
671
Hat sich eigentlich erledigt, vor 2 Minuten hat auch die Kronprinzessin ein Würstchen produziert...
Aber trotzdem mal die generelle Frage, aber welcher Zeit ohne Kotabsatz sollte man eingreifen? Bei normalen Futter und normalen Mengen wäre ich schon am 2. Tag leicht nervös. Gibt es da "Richtwerte" ?
 
Trulla-la

Trulla-la

Registriert seit
09.07.2012
Beiträge
11.141
Gefällt mir
1.439
Grundsätzlich sagt man das bei reiner Rohfütterung weniger und u. U. auch seltener Kot abgesetzt wird
Da deine beiden ja nicht dauerhaft so ernährt werden habe ich Fragen die einkreisen wie es bei Madame sein könnte
Wie häufig wird sonst Kot abgesetzt?
Wie verhält Madame sich? (unterschiede zu normal)
Wie sieht ihr Fell aus?
Kannst du den Bauch abtasten? Weich oder hart?
 
Trulla-la

Trulla-la

Registriert seit
09.07.2012
Beiträge
11.141
Gefällt mir
1.439
Na prima
NKF hilft doch immer wieder
Kaum geschrieben geht "es" wieder

Zu deiner Frage ab wann man sich Gedanken machen sollte kannst du dich an meinen Fragen orientieren
Eine allgemein zutreffende Häufigkeit gibt es meines wissens nicht
 
Princi

Princi

Registriert seit
20.10.2018
Beiträge
547
Gefällt mir
671
Normal halt täglich. aber wegen der Schonkost und doch etwas geringeren Menge, die sie davon gefressen haben, hatte ich mir deswegen erst ab gestern langsam Gedanken gemacht.
Da sie aber sonst quietschfidel war dachte ich mir auch noch nicht so viel. Heute bin ich nur wegen des bevorstehenden Wochenendes nervös geworden.
Fell war auch ok, also eigentlich meinem Empfinden nach alles auf grün- das kleine süße Biestchen wollte mich bestimmt nur ärgern ;)
 
Rosi

Rosi

Registriert seit
23.01.2004
Beiträge
3.445
Gefällt mir
1.105
Wie Du schon geschrieben hast, wurden die Ballaststoffe verschmäht. Das bedeutet, der Darm war durch den Durchfall leer und dann wurde Fleisch pur gefressen. Wenn Katze das Futter fast vollständig verdauen kann, reduziert sich auch der Kot und es kann etwas länger dauern. Katzen die gebarft werden setzen z.B. viel weniger Kot ab als bei der Gabe von handelsüblichem Katzenfutter.
 
Princi

Princi

Registriert seit
20.10.2018
Beiträge
547
Gefällt mir
671
Und von mir erstmal ein herzliches Dankeschön.

Ich bin sehr froh, hier gelandet zu sein. Hier kommt einem keine Frage zu doof vor und man bekommt immer schnell liebe und kompetente Antworten.
Das ist heutzutage alles andere als selbstverständlich.

Ihr seid die Besten! :rose:
 
Trulla-la

Trulla-la

Registriert seit
09.07.2012
Beiträge
11.141
Gefällt mir
1.439
Das NKF ist und bleibt was besonderes Wenn sich auch manches verändert hat, z. B. einige in Krankheiten fitte Forinen nur noch sporadisch reinschauen Der Umgang miteinander ist fast wie im realen Leben 💖
 
MissAlice

MissAlice

Registriert seit
12.11.2019
Beiträge
952
Gefällt mir
1.285
Das NKF ist und bleibt was besonderes Wenn sich auch manches verändert hat, z. B. einige in Krankheiten fitte Forinen nur noch sporadisch reinschauen Der Umgang miteinander ist fast wie im realen Leben 💖
Mir gefällt es hier auch sehr gut! Sehr netter und herzlicher Umgang miteinander. Das ist in vielen Foren leider nicht der Fall. Vor allem Neulinge werden schnell vergrault mit der unverschämten und besserwisserischen Art der Alteingesessenen. Das ist jedenfalls das, was ich mitbekomme, wenn ich mal durch andere (Katzen-)Foren stöbere.
Hier wird fast jeder freundlich behandelt. 👍🏻
 
Pat

Pat

Registriert seit
23.06.2014
Beiträge
4.626
Gefällt mir
3.781
Wie Du schon geschrieben hast, wurden die Ballaststoffe verschmäht. Das bedeutet, der Darm war durch den Durchfall leer und dann wurde Fleisch pur gefressen. Wenn Katze das Futter fast vollständig verdauen kann, reduziert sich auch der Kot und es kann etwas länger dauern
So sehe ich das auch.
Als Flecki nach dem Tod von seinem Kumpel Moritz sich kaum noch bewegte, da hat es ganz oft 3 Tage gedauert, bis er wieder Kot abgesetzt hat, manchmal dann auch erst am Morgen des 4. Tages.
Flecki bekam auch damals nur Nassfutter, also die sogenannte "normale Fütterung". Bei Flecki lag es eindeutig an fehlender Bewegung.
Der Tierarzt sagte damals, das man ohne sonstige Krankheitszeichen ruhig diese 3 Tage abwarten kann ,,,,, wenn es dann noch immer nicht kommt, dann sollte man entweder etwas geben, oder vom TA zunächst abklären lassen und zur Not einen Einlauf machen lassen.

Bei Flecki konnte ich "das Problem" lösen, in dem ich ihm ein Katzengeschirr umgemacht habe und dann mit ihm an der Leine immer die Treppen hoch und runter gelaufen bin …… dadurch hat er dann wieder regelmäßiger gemacht, außerdem habe ich ihm in dieser Zeit dann auch täglich Macrogol 4000
gegeben (das habe ich jetzt immer im Haus für einen plötzlichen Notfall, der kommt ja meist am Wochenende, oder wann immer man gerade kaum Hilfe bekommen kann).

Seit dem dann Paulchen eingezogen war, da brauchten er und ich keinen Treppen-Aktionen mehr und er auch kein Macrogol ….. seine Bewegung wurde wieder mehr und er ging wieder täglich.
 
Princi

Princi

Registriert seit
20.10.2018
Beiträge
547
Gefällt mir
671
Tja, die Freude war nur kurz.
Heute Morgen, als ich gerade zum Sport wollte, hat es gar nicht prinzessinenhaft gestunken und auf dem Weg zum Fenster habe ich das breiige Häufchen im Klo gesehen.
Sieht nun leider auch etwas schleimig aus .... das verheißt ja gar nichts gutes.
Leider wurde das Häufchen verscharrt bis ich ein geeignetes Gefäss gefunden hatte für eine Probe, aber ich habe sicherheitshalber einmal das panierte Häufchen eingesammelt und werde morgen früh direkt beim Tierarzt anrufen. Ggf. habe ich bis dahin schon eine 2. Probe.
Ihr geht es weiterhin gut, sie tobt, schnurrt, Fell sieht gut aus. Daher will ich nun keine Panik schieben und auf den "normalen" Tierarzt morgen warten.
Schonkost kann ich leider nicht geben, da ich keine Hähnchenbrust mehr in der Truhe habe :(
 
Markus S

Markus S

Registriert seit
10.11.2019
Beiträge
372
Gefällt mir
211
Wenn Katze das Futter fast vollständig verdauen kann, reduziert sich auch der Kot und es kann etwas länger dauern. Katzen die gebarft werden setzen z.B. viel weniger Kot ab als bei der Gabe von handelsüblichem Katzenfutter.
Was ich auch bzgl. des von uns verabreichten hochwertigen Dosenfutters bestätigen kann. Da kann es durchaus sein, dass nur jeden zweiten Tag Kot abgesetzt wird.
 
Princi

Princi

Registriert seit
20.10.2018
Beiträge
547
Gefällt mir
671
Naja, mehr als einmal setzen meine in der Regel auch keinen Kot ab, oft auch nur alle 1,5 Tage - aber von Durchfall auf gar nichts mehr ist halt dann etwas extrem.
Aber nun ist der Durchfall ja eh zurück, ich hoffe nur, dass es keine Giardien sind und die panierten Proben überhaupt für etwas taugen - aber das sollte ja eigentlich der Normalfall sein, wer hält seiner Katze schon direkt das Döschen unter den Allerwertesten ;)
 
Trulla-la

Trulla-la

Registriert seit
09.07.2012
Beiträge
11.141
Gefällt mir
1.439
Sch... im wahrsten Sinne
Als Gedanken mitgeben möchte ich dir die Möglichkeit einer Pankreatitis
Dafür ist ein fPli Test (Blut) ein wichtiger Indikator Es gibt so häufig unspezifische Verläufe, da ist das toben und gutes Fell u. U. täuschend

Warten wir was bei den Kotproben rauskommt
 
Trulla-la

Trulla-la

Registriert seit
09.07.2012
Beiträge
11.141
Gefällt mir
1.439
Was sind denn "fitte Forinen", bzw. was meinst du mit dieser Aussage?
Ich denke, sie wird damit Userinnen mit breitem Wissen rund um Katzen meinen...
Jepp
Für einige Erkrankungen gab es sozusagen SpezialistInnen Sie haben sich in das jeweilige Thema reingekniet Vieles gelesen, gelernt, Fachartikel und Studien verfolgt
Dazu der gute Austausch innerhalb des Forums etc
Da konnten selbst Tierärzte von lernen
Klar, wenn ich mich auf ein Thema ausschließlich bei Katzen konzentrieren kann
 
Markus S

Markus S

Registriert seit
10.11.2019
Beiträge
372
Gefällt mir
211
Nun ergibt auch das Fantasiewort "Forinen" für mich einen Sinn. :wink:
 
Princi

Princi

Registriert seit
20.10.2018
Beiträge
547
Gefällt mir
671
Was mir auffällt ist, dass es extrem stinkt, früher hab ich kaum mal was wahrgenommen, nur in direkter Umgebung des Klos und nun stinkt binnen 1-2 Minuten die ganze Wohnung extremst.
Probe Nr.3 (Nr.2 war nur ein Nachrutscher von Nr.1) ist auch genommen.
Müssen es eigentlich zwingend Proben von 3 Tagen sein, oder einfach nur 3 aufeinander folgende? Dann könnte ich ja evtl. sogar morgen schon abgeben, wenn ich noch eine sammeln kann heute Abend/morgen Früh.

Immerhin, Monsieur setzt weiterhin wohlgeformte Würstchen ab, was mich ja zu etwas nicht ansteckendem tendieren lässt und Gardien eher in den Hintergrund treten lassen würde.
Die Farbe ist auch eher "schokoladig" und nicht Ocker.

Naja, ist eh alles nur Raten.
 
Thema:

Verdauungsprobleme

Verdauungsprobleme - Ähnliche Themen

  • British Kurzhaar Katerbaby mit Verdauungsproblemen

    British Kurzhaar Katerbaby mit Verdauungsproblemen: Hallo zusammen, ich bin neu hier, verfolge aber schon seit einer Weile die Beiträge auf dieser Seite. Vor etwa 6 Wochen haben wir uns zwei kleine...
  • Verdauungsprobleme- hat irgendjemand eine Idee?

    Verdauungsprobleme- hat irgendjemand eine Idee?: Hallo, ihr Foris, ich habe seit knapp zwei Jahren unsere ehemalige spanische Straßenlady Jeannie. Sie ist recht klein, hat ein seidenweiches...
  • Senior Kater 15 mit Verdauungsproblemem

    Senior Kater 15 mit Verdauungsproblemem: Liebe Katzenfreunde! Ich bin neu hier im Forum, mein Kater hat manchmal Brechreiz und weichen hellen Stuhl. TA Besuch Blutbefunde sind in...
  • Verdauungsprobleme?? Bitte um Hilfe.

    Verdauungsprobleme?? Bitte um Hilfe.: Mein Babykater knapp 12 Wochen alt bring mich an den Rande meiner Nerven :| Er ist so ein lebendiger, verspielter, gar hyperaktiver kleiner...
  • Verdauungsprobleme bei Cosima...

    Verdauungsprobleme bei Cosima...: Hallo zusammen, .... ich habe gleich mehrere Fragen auf einmal... :?, und zwar: unsere kleine Cosima, 13 Wochen alt, hat des öfteren "Probleme"...
  • Ähnliche Themen
  • British Kurzhaar Katerbaby mit Verdauungsproblemen

    British Kurzhaar Katerbaby mit Verdauungsproblemen: Hallo zusammen, ich bin neu hier, verfolge aber schon seit einer Weile die Beiträge auf dieser Seite. Vor etwa 6 Wochen haben wir uns zwei kleine...
  • Verdauungsprobleme- hat irgendjemand eine Idee?

    Verdauungsprobleme- hat irgendjemand eine Idee?: Hallo, ihr Foris, ich habe seit knapp zwei Jahren unsere ehemalige spanische Straßenlady Jeannie. Sie ist recht klein, hat ein seidenweiches...
  • Senior Kater 15 mit Verdauungsproblemem

    Senior Kater 15 mit Verdauungsproblemem: Liebe Katzenfreunde! Ich bin neu hier im Forum, mein Kater hat manchmal Brechreiz und weichen hellen Stuhl. TA Besuch Blutbefunde sind in...
  • Verdauungsprobleme?? Bitte um Hilfe.

    Verdauungsprobleme?? Bitte um Hilfe.: Mein Babykater knapp 12 Wochen alt bring mich an den Rande meiner Nerven :| Er ist so ein lebendiger, verspielter, gar hyperaktiver kleiner...
  • Verdauungsprobleme bei Cosima...

    Verdauungsprobleme bei Cosima...: Hallo zusammen, .... ich habe gleich mehrere Fragen auf einmal... :?, und zwar: unsere kleine Cosima, 13 Wochen alt, hat des öfteren "Probleme"...
  • Top Unten