Verdacht auf Katzenschnupfen, hat jemand Tips?

Diskutiere Verdacht auf Katzenschnupfen, hat jemand Tips? im Infektionskrankheiten Forum im Bereich Katzenkrankheiten; Also bei meinem Felix besteht der Verdacht auf Katzenschnupfen. Der Arzt hat vom Auge einen Abstrich gemacht und ich muß ihm 4 mal am firstTag...

Momo

Gast
Also bei meinem Felix besteht der Verdacht auf Katzenschnupfen. Der Arzt hat vom Auge einen Abstrich gemacht und ich muß ihm 4 mal am
Tag Augentropfen geben. Morgen müssen wir wieder hin.
Falls es nun wirklich Katzenschnupfen ist möchte ich aber nicht so total ahnungslos da stehen. Hab schon im Internet gesucht aber nicht so richtig was zur Behandlung gefunden (außer Tierarzt und Impfung). Wer hat Erfahrung mit Katzenschnupfen? Wie wird das behandelt? Wie sind die Chancen, daß er wieder ganz gesund wird?
Wäre lieb wenn mir jemand was dazu schreiben würde!
Liebe Grüße,
Franziska und Felix
 
18.07.2002
#1

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Verdacht auf Katzenschnupfen, hat jemand Tips? . Dort wird jeder fündig!

Angeline

Gast
Ist denn dein Felix nicht dagegen geimpft worden?
Soweit ich weiss verläuft die Krankheit bei einer geimpften Katze harmloser als bei einer ohne Impfschutz.
 

Momo

Gast
Hallo Angeline!
Doch, geimpft ist Felix (inzwischen) schon. Wir haben ihn ja erst seit dem 2. Juli, da war sein rechtes Auge ein kleines bißchen feucht. Da er bei den Vorbesitzern draußen war (ungeimpft und nicht entwurmt) sind wir dann am nächsten Tag gleich zum Tierarzt gefahren und er ist geimpft worden, auch gegen Katzenschnupfen. Der Arzt hat uns Augensalbe mitgegeben, aber das Auge wurde eher schlimmer als besser und deshalb waren wir dann am Montag wieder beim Arzt. Da wurde dann ein Abstrich gemacht bei dem man Katzenschnupfen wohl erkennen kann und wir haben neue Augentropfen bekommen. Seit gestern fängt auch das linke Auge etwas an und ich hab das dann gleich mitbehandelt, beim linken Auge hab ich das Gefühl, daß es etwas besser wird, aber ich kann mich auch täuschen. Morgen müssen wir wieder zum Arzt und ich bin total nervös. Er hatte allerdings kein Fieber und besonders müde ist er auch nicht, er tobt viel rum und frisst auch gut, ich denke, das ist wenigstens ein gutes Zeichen.
Liebe Grüße,
Franziska und Felix
 

Angeline

Gast
Hab gerade in einem Katzenbuch was gefunden:
"Leidet das Tier an Katzenschnupfen riecht und schmeckt es nicht richtig
Dann kann man folgendes versuchen:
-Die meisten Katzen bevorzugen köroerwarmes Futter,weil es intensiver riecht. Frisch geöffnete Dosen sind daher appetitanregender,als eine angebrochene aus dem Kühlschrank
-Ausfluss an Augen und Nase entfernt man mit feuchter Watte,damit die Katze wieder besser riechen kann
-An Katzenschnupfen erkrankte Tiere bringt man am besten in ein eine feuchtwarme Umgebung,wie zum Beispiel ins Badezimmer,damit sie besser Luft bekommen."
Vielleicht kannst du ja irgendwas davon verwenden.
Hoffe deinem Felix gehts bald besser!!!
 

Baffi_Norr

Gast
Mein 2,5 monate alter Mikesch hatte gerade auch Katzenschnupfen. Ich habe NIE was gemerkt. Ganz am Anfang vor 1,5 Monaten hatte er ganz stark verklebte Augen. Bin zum TA und der hat eine Spritze gegeben und einmal eine Salbe in die Augen gemacht. Nächsten Tag war es verheilt.

Mikesch hat gerne und viel gegessen. Spielt immer. War ein aufgewecktes Kerlchen.

Vor zwei Wochen viel mir auf, das Mikesch draussen einfach so rumlag. Er spielte nicht mit. War irgendwie merkwürdig.
Wo ich Ihm Abends was zu essen geben wollte, hatte er das ERSTE mal nix angerührt. Und das war mehr als verwunderlich, denn sonst kommt er gleich wenn er nur was riecht oder hört.

Naja ich dachte mir trotzdem nicht allzuviel dabei, er hätte ja auch draussen bei seiner Mutter schon genug getrunken haben.

Aber nächsten Tag hat er wieder nix gegessen. Und sein Atem wurde ganz schwer. Man hörte es beim Atmen brodeln. Da wusste ich, das es was ernstes sein musste. Aber es war schon 21 Uhr. Aber bis zum nächsten Tag wollte ich nicht warten. Also bin ich zur Tierklinik.

Da wurde festgestellt, dass er bis oben hin verschleimt war. Mir ist es immer noch unerklärlich, wie man es Wochen nicht merken konnte und es muss schon länger so gewesen sein. Aber nicht mal der TA hat was gemerkt und ich hatte Mikesch insgesamt letzten Monat 3 mal beim TA ( Kontrolluntersuche nicht wegen Krankheit ).
In der Tierklinik wurden Mikesch 3 Spritzen verabreicht und ich habe für 10 Tage Tabletten mitbekommen, gestern habe ich die letzte gegeben. Schleimlösende Mittel wurden Ihm nicht verabreicht, da er an dem Schleim hätte ersticken können, so der TA. ( Da kann man schon dran merken, wie schlimm es schon war ) 2 Tage später musste ich zur Nachuntersuchung. Da hat Mikesch noch eine Spritze bekommen. Jetzt spielt er wieder, isst wieder.....

Der Arzt sagte das es schon viel besser ist und wenn es sich nicht wieder verschlechtert, bräuchte ich nicht nochmal kommen. Aber ich gehe trotzdem vorsichtshalber noch hin. Da ich Mikesch mit Flasche zusätzlich aufziehen musste, hat er nicht die Abwehrkräfte, als wenn er ausschliesslich bei seiner Mutter getrunken hätte.

Ich habe vor kurzem gelesen, das man kranke Katzen, also die Katzenschnupfen haben, zum schnurren bringen soll. Das würde beim Atmen erleichternd sein. Mikesch hat Gott sei Dank von alleine geschnurrt.

In 1,5 Wochen ist die wiederholungs Wurmkur angesagt. Dann hoffe ich das ich die Katzen endlich impfen kann. Müssen ja unbedingt gesund sein. Muss den Arzt noch fragen wann ich Mikesch jetzt impfen darf.

Ich hoffe der Katzenschnupfen bei deiner Katze ist bald ausgestanden

MfG
Jasmin
 
Thema:

Verdacht auf Katzenschnupfen, hat jemand Tips?

Verdacht auf Katzenschnupfen, hat jemand Tips? - Ähnliche Themen

  • Katze frisst nicht, FIP-Verdacht, Herzverdickung

    Katze frisst nicht, FIP-Verdacht, Herzverdickung: Hallo zusammen! Bin leider schon am Verzweifeln mit meinem Kater (3 Jahre - seit halben Jahr Freigänger). Vor etwas mehr als einem Monat bekamen...
  • Verdacht auf FIP

    Verdacht auf FIP: Hallo, gestern war ich mit unserem Teddy (15 Wochen alt) beim TA. Er hatte innerhalb 3-4 Tagen einen großen harten Bauch bekommen. Nach einem...
  • Verdacht auf FIP

    Verdacht auf FIP: [FONT="Arial"]e[/FON Bei meinem Kater besteht Verdacht auf FIP, da einige Symptome dafür, andererseits aber auch fehlende dagegensprechen...
  • FIP Verdacht, aber Rivalta negativ und seit 3 Wochen stabil

    FIP Verdacht, aber Rivalta negativ und seit 3 Wochen stabil: Liebe Katzenbesitzer, ich habe mich eben bei euch angemeldet und hoffe, dass ich mit einigen Usern in den Austausch kommen werde. Unser kleiner...
  • dringend: Verdacht auf FIP - Einschläferungsempfehlung

    dringend: Verdacht auf FIP - Einschläferungsempfehlung: Liebe Foris, Wir sind momentan im Urlaub und unser Katzensitter pflegt unseren Kranken Kater Billy (langer Bericht siehe hier...
  • Ähnliche Themen
  • Katze frisst nicht, FIP-Verdacht, Herzverdickung

    Katze frisst nicht, FIP-Verdacht, Herzverdickung: Hallo zusammen! Bin leider schon am Verzweifeln mit meinem Kater (3 Jahre - seit halben Jahr Freigänger). Vor etwas mehr als einem Monat bekamen...
  • Verdacht auf FIP

    Verdacht auf FIP: Hallo, gestern war ich mit unserem Teddy (15 Wochen alt) beim TA. Er hatte innerhalb 3-4 Tagen einen großen harten Bauch bekommen. Nach einem...
  • Verdacht auf FIP

    Verdacht auf FIP: [FONT="Arial"]e[/FON Bei meinem Kater besteht Verdacht auf FIP, da einige Symptome dafür, andererseits aber auch fehlende dagegensprechen...
  • FIP Verdacht, aber Rivalta negativ und seit 3 Wochen stabil

    FIP Verdacht, aber Rivalta negativ und seit 3 Wochen stabil: Liebe Katzenbesitzer, ich habe mich eben bei euch angemeldet und hoffe, dass ich mit einigen Usern in den Austausch kommen werde. Unser kleiner...
  • dringend: Verdacht auf FIP - Einschläferungsempfehlung

    dringend: Verdacht auf FIP - Einschläferungsempfehlung: Liebe Foris, Wir sind momentan im Urlaub und unser Katzensitter pflegt unseren Kranken Kater Billy (langer Bericht siehe hier...
  • Top Unten