Verdacht auf Futterallergie

Diskutiere Verdacht auf Futterallergie im Katzen-Ernährung Forum im Bereich Katzenernährung; Hallo zusammen, gestern abend wurde von meinem Tierarzt vermutet, dass mein Casimir (3 Jahre, EKH) eine Futterallergie hat. Er hat sich (seit...

kroete

Registriert seit
22.08.2006
Beiträge
40
Gefällt mir
0
Hallo zusammen,

gestern abend wurde von meinem Tierarzt vermutet, dass mein Casimir (3 Jahre, EKH) eine Futterallergie hat. Er hat sich (seit 2-3 Wochen) das Fell am Bauch abgeleckt und an den Fersen der Hinterläufe Haarausfall und offene schuppige Stellen. Dazu hat immer schon sehr schuppiges Fell. Ich dachte, ich könne das mit Gänseschmalz und Taurinbeigabe zum Futter bessern, aber das waren wohl nicht die fehlenden Stoffe. Während es Azrael alles sehr gut getan hat, hat sich beim Fell von Casimir nichts geändert, sondern im Gegenteil, es ist (seit zwei Wochen) schlimmer geworden. :cry:
Daher bin ich nun gestern auch zum Tierarzt gefahren. Er wollte
mir zwar Futter mitgeben, aber mit dem Hinweis, dass ich das dann nur bei ihm bekäme und vielleicht erst mal versuchen soll, im Fressnapf was anderes zu bekommen. Gestern war es aber dann schon zu spät für Fressnapf, das werde ich dann heute versuchen. Gestern abend und heute morgen hat Casimir, dann nur Cosma Hühnchen bekommen (sonst bekam er das nur abends als eine von drei Mahlzeiten, die anderen zwei Mahlzeiten bestanden aus Nutro Trofu).

So, nun hier meine Frage: Welches Futter soll ich ihm denn nun geben? Habe im Forum gefunden, dass Vet-Concept Nafu geeignet wäre. Wollte dort nun die Sorten mit Strauß und Rentier bestellen. Wäre das okay?
Da ich das Futter aber ja frühestens in zwei Tagen bekomme, welches Futter könnte ich im Fressnapf bis dahin nehmen? Gibt es auch geeignetes Trofu?

Leider sei dazu gesagt, dass Casimir ein ganz schlechter Fresser ist. Er kennt von Geburt an nur Trofu und ich bin froh, dass er die eine Nafu-Mahlzeit am Tag überhaupt frisst. Anderes Nafu lässte er nach fünf Bissen übrigens auch stehen. ::?

Über eure Hilfe wäre ich sehr dankbar. Ich will, dass es Casimir schnell wieder besser geht. Denn ich weiß, was es heißt, allergisch auf Lebensmittel zu sein. Ich bin es selbst... :roll:

Bitte stellt Fragen, wenn noch Infos fehlen!




PS: Ich habe Casimir NIE beim vermehrten Lecken oder Kratzen beobachtet und die offenen Stellen an den Hinterläufen hat er seit 2-3 Tagen. Dass das Fell am Bauch weniger geworden ist, ist mir im Laufe der letzten Woche aufgefallen. Die Schuppen hatte er schon immer und wenig Fell an den Hinterläufen auch. Wegen letzterem war ich schon mal bei einem anderen TA, der Pilze vermutet hatte. Das Pilzmittel hat aber keine Veränderung herbeigeführt. Darum dachte ich, das sei bei Casimir dann halt so, genau wie nicht jeder Mensch gleich viele Haare hat. Nur damit hier nicht der Verdacht entsteht, ich hätte früher zum TA gehen sollen. Ich beobachte meine Kater sehr genau, aber ich möchte ihnen den unnötigen Stress des Transports ersparen, daher bin ich in diesem Fall nicht SOFORT zum TA gerannt. (Bei akuten Dingen natürlich schon!!!!)
 
23.09.2008
#1

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Verdacht auf Futterallergie . Dort wird jeder fündig!
Hatzeruh`s Mama

Hatzeruh`s Mama

Registriert seit
23.02.2006
Beiträge
6.850
Gefällt mir
1
Hallo,::w

So, nun hier meine Frage: Welches Futter soll ich ihm denn nun geben? Habe im Forum gefunden, dass Vet-Concept Nafu geeignet wäre. Wollte dort nun die Sorten mit Strauß und Rentier bestellen. Wäre das okay?
Da ich das Futter aber ja frühestens in zwei Tagen bekomme, welches Futter könnte ich im Fressnapf bis dahin nehmen? Gibt es auch geeignetes Trofu?
Diese Frage hättest Du Deinem TA stellen sollen.:wink: Von uns kann per Ferndiagnose sicher keiner bestimmen, welches Futter jetzt für Deinen Kater gut oder nicht gut ist - und ich glaube auch nicht, dass sich jemand so weit aus dem Fenster lehnt.

Ruf bitte Deinen TA an und frag, welches Futter Du kaufen sollst.
 

Moonlight28

Registriert seit
05.09.2008
Beiträge
421
Gefällt mir
0
Hmm...eine "Vermutung" des TA auf eine Futterallergie finde ich überhaupt recht unglücklich.

Dazu muss er jetzt erst einmal einen Bluttest machen, um zu schaun, wogegen deine Katzi allergisch ist.
Erst dann würde sich ja die Auswahl des Futters stellen.

Allergien könnten z.B. auf Huhn oder Rind oder Soja, Getreide etc. bestehen.
Das musst du aber erst testen lassen.

Ein TA, der nur "vermutet", ohne die entsprechenden Tests zu machen, wäre mir suspekt.
Ich würde den wechseln.
 

Kitty-Cat

Registriert seit
08.08.2006
Beiträge
1.876
Gefällt mir
0
Er wollte mir zwar Futter mitgeben, aber mit dem Hinweis, dass ich das dann nur bei ihm bekäme und vielleicht erst mal versuchen soll, im Fressnapf was anderes zu bekommen. ...
Welches wollte er dir denn mitgeben?
Warum hast du es nicht mitgenommen? Irgendwie fällts mir grad schwer, zu verstehen, warum dein TA dich zum Fressnapf schicken sollte, wo du selbst das richtige Futter holen sollst... ::?

Gestern abend und heute morgen hat Casimir, dann nur Cosma Hühnchen bekommen (sonst bekam er das nur abends als eine von drei Mahlzeiten, die anderen zwei Mahlzeiten bestanden aus Nutro Trofu).
Wenn er jeden Tag Cosma bekommt, wunderts mich echt nicht, dass er Hautprobleme bekommt. Deine Geschichte hört sich genauso an, wie die meines Katers vor 1,5 Jahren. :?

Cosma ist nur ein Ergänzungsfutter und hat viel zu wenig Fett!

Ich hatte allerdings das Futter meiner TÄ mitgenommen, was sich als sehr gute Idee herausgestellt hat. :wink:
 
Santino

Santino

Registriert seit
21.02.2005
Beiträge
12.245
Gefällt mir
0
Hallo Kroete!
An erster Stelle sollte eine ordentliche Diagnose stehen, es können viele Erkankungen dahinterstecken, es muss nicht zwingend eine Futtermittelallergie sein.
Eine allergische Reaktion erkennt man daran, dass ein bestimmter Wert im Blut verändert ist (weiss leider nicht genau welcher, aber das kann dir dein TA sagen). Wurde denn eine Blutuntersuchung gemacht?
Bleib da mal dran und geh deinem TA ein bissl auf die Nerven (er wird dafür ja auch bezahlt).
Zum Thema Futter:
Das einzig wirksame, herauszufinden, auf was eine Katze allergisch reagiert ist eine Ausschlussdiät.
Wies funktioniert findest du hier:
https://www.katzen-links.de/katzenforum2/showthread.php?t=64161
 

Eliciab

Registriert seit
28.07.2008
Beiträge
197
Gefällt mir
0
Na ja meine Erfahrung... Mein TA wollte auch kein Blutuntersuchung machen. Er hat mir nur eine Tüte Hills z/d in die hand gedrückt und aus der Bude war ich schon. Er meinte falls es nicht funktionieren sollte, würde er dann alle Tests machen. Ich lebe in Frankreich, da redet man kaum von Futterallergie. Ich mag es nicht viel TroFu zu geben, aber hier im Lande gehöre ich einer Minderheit (anscheinend als Elsässerin sind meine Meinung zu deutch ::bg und natürlich bin ich sturr wie einen Panzer :lol:)...
Ich hab's probiert, Kater der ein NaFu-Junkie war nicht begeistert... Tja der chronische Durfall war plötzlich weg, also doch Allergie. Ich weiss nicht ganz genau worauf alles... Ich dachte Vollkorn, aber das scheint kein Problem zu verursachen, Weizen verträgt er gar nicht, Soja und Rindfleisch auch so sehr.
Das TroFu hat mir geholfen ihn zu stabilisieren um dann heraus zu bekommen was er eigentlich verträgt. Mir wäre eine richtige Blutuntersuchung viel lieber gewesen, das ist aber hier nicht so üblig...
 

kroete

Registriert seit
22.08.2006
Beiträge
40
Gefällt mir
0
Danke für eure Antworten. Ich war gestern auch etwas verwundert über die Reaktion des TA, aber ich vertraue ihm durchaus. Ich habe erst Anfang des Jahres zu ihm gewechselt und er geht einfach fantastisch mit den Tieren um. Ich möchte ihn nicht wechseln, aber da ich morgen eh noch mal hin muss, werde ich ihn löchern, versprochen!
Ich hatte gestern auch eher mit der Diagnose "Pilze" gerechnet, daher habe ich wohl nicht weiter nachgefragt. Ich weiß, das war falsch. Werde ich nachholen.

Eigentlich war ich froh, dass er mir nicht wieder irgendwelches Trofu von RC aufdrängen wollte, sondern meinte, ich solle erst mal bei Fressnapf oder so nach

Nur noch mal ganz kurz hier eine Aufstellung der derzeitigen Fütterung von Casimir:
morgens(zwischen 6-8 Uhr): 15-20 gr Nutro Choice Complete Care Adult
(vorher übrigens Royal Canin o. Grau o. Felidae o. Orijen, ich wechsle alle 2-3 Monate das Trofu)

abends (zwischen 17 und 19 Uhr): 15-20 gr Nutro Choice Complete Care Adult

nachts (zwischen 22 und 24 Uhr): 60-80 gr Cosma Huhn oder Cosma Lamm oder Aldi Lux oder Schmusy Vollwert Flakes + 300mg untergerührtes Taurin + Wasser

1x pro Woche: ein halber Teelöffel Gänseschmalz

zwischendurch: diverse Leckerlis

Ich hatte eigentlich die Hoffnung, dass ich damit ganz gut fahre, aber offensichtlich nicht. :cry: :cry: :cry:

Da ich nun aus eigener Erfahrung weiß, wie wenig Blutuntersuchungen bringen, und auch gelesen habe, dass dies auch bei Katzen nicht immer funktioniert, werde ich erst mal davon ablassen, aber auf andere Erkrankungen werde ich den TA trotzdem noch mal ansprechen.
Ich weiß allerdings auch nicht, ob ein Bluttest was bringen würde, da Casimir gestern eine Depot-Cortison-Spritze bekommen hat.

Mir gehts jetzt eigentlich momentan darum, dass ich eine Eliminationsdiät machen möchte, bzw. eine allgemeine Futterumstellung.
Ich weiß aber, dass Casimir außer "Cosma Huhn" alles andere Futter einmalig frisst und dann die Nase rümpft. Ich hab da schon einiges durch (selbst Porta 21 verweigert er). Trofu frisst er leider mit Vorliebe auch nur RC und das Nutro. Alles andere geht eine Woche und dann nicht mehr.... ::?

Ach ja, Casimir zeigt übrigens außer wenig Fell am Bauch und an den Hinterläufen plus Schuppen im Fell, keine anderen Symptome.

Welche Krankheiten außer Pilz sollte ich denn morgen noch mal ansprechen?

Kann es eigentlich auch davon kommen, dass unser Casimir sooo gerne nach dem Duschen in die Wanne springt oder sich ins nasse Waschbecken legt?? :oops: ::? :oops:

Versteht mich nicht falsch, ich bin dankbar für alle Tips von euch. Ich weiß nur gerade einfach nicht, worauf ich hören soll und was das richtige ist! :cry:

Ach übrigens: Casimir ist eine reine Wohnungskatze!!
 

sunnyD3v1L

Registriert seit
26.06.2006
Beiträge
666
Gefällt mir
0
Hallo Ilona
was du da beschreibst
Er hat sich (seit 2-3 Wochen) das Fell am Bauch abgeleckt und an den Fersen der Hinterläufe Haarausfall und offene schuppige Stellen
klingt erst mal sehr nach einem EG (Eosinophiles Graulom).
Ein EG kann alle möglichen Ursachen haben, ist leider noch nicht allzu erforscht.
Als erstes wird meist blind auf Futter(mittel)allergie getippt, obwohl das nur in 10-15% der Fall ist.
Nach meinen Recherchen liegt bei 80% der vorgestellten Katzen mit EG eine Hausstaub- bzw. Staubmilbenallergie vor.
Der Verdacht auf EG läßt sich durch ein Blutbild erhärten.

Allergietest sind bei Katzen sehr umstritten. Sie sind sehr teuer und soweit ich gehört habe kommt da meist auch nix gescheites bei rum.

Mein Timon hat auch ein EG, mit dem wir uns jetzt schon seit Wochen rumschlagen.
Bei ihm vermute ich eine Getreideallergie, weswegen ich ihm jetzt das bisherige TroFu gestrichen habe.
Er bekommt seit 3 Wochen nebem seinem getreidefreien NaFu nur noch Hypoallergenes TroFu vom TA.
Gegen das struppige Fell und den Haarausfall kannst du Omega-Fettsäuren in Form von Lachsöl und/oder Nachtkerzenöl.
Es gibt auch medizinische Öle, die du bei TA erhälst, die sind allerdings deutlich teurer.

Auch wenn in den meisten Fällen keine Futterallergie vorliegt, so raten doch die meisten Sites dazu eine Ausschlußdiät zu machen.
Ich wollte eigentlich auch damit anfangen, aber seit Timon täglich Omega-Fettsäuren und kein herkömmliches TroFu mehr bekommt, sehen wir endlich Licht am Ende des Tunnels.
Das EG, das er sich wochenlang immer wieder aufgekratzt hat ist endlich verheilt und er kratzt auch kaum noch.
Allerdings wird er auch seit 5 Wochen mit Cortison behandelt (wir schleichen gerade aus) und trug 4 Wochen lang nen Trichter.
 

sunnyD3v1L

Registriert seit
26.06.2006
Beiträge
666
Gefällt mir
0
Ich weiß allerdings auch nicht, ob ein Bluttest was bringen würde, da Casimir gestern eine Depot-Cortison-Spritze bekommen hat.
Unter Cortison macht ein Bluttest wirklich keinen Sinn, der hätte vorher gemacht werden müssen.

Mir gehts jetzt eigentlich momentan darum, dass ich eine Eliminationsdiät machen möchte, bzw. eine allgemeine Futterumstellung.
Eine Ausschlussdiät kannst du nur mit Futter machen, das er bisher noch nie bekommen hat.
Damit meine ich allerdings nicht neue Marken/Sorten, sondern neue Futterbestandteile z.B. Pferdefleisch
oder eben mit Hypoallergenem Futter.
Von boos gibts es Dosen mit Pferdefleisch, erhältlich bei Sandras Tieroase und bei zooplus.
 
Santino

Santino

Registriert seit
21.02.2005
Beiträge
12.245
Gefällt mir
0
Ob es nun eine Futtermittelallergie ist oder nicht, mit einer Futterumstellung machst du nichts verkehrt, bzw. schadest deiner Katze nicht.
Trockenfutter würde ich weglassen, nur Nassfutter füttern. Am besten mit Fleisch, das selten in der Nahrung vorkommt, z.B. Esel, Pferd, Strauss, etc.
Beim Fressnapf gibts auf alle Fälle Kattovit Gastro, das könnte ich dir empfehlen. Keine Leckerlies, wirklich nix sonst!
Wenn es unbedingt Trofu sein muss, dann nur hypoallergenes, gibts z.B. von Hills oder RC.
 

kroete

Registriert seit
22.08.2006
Beiträge
40
Gefällt mir
0
Hab jetzt bei Fressnapf erst mal 4 kleine Dosen Kattovit Sensitive Protein gekauft. Hoffe, er frisst das nun!
(Die Beratung, die mir da eben aufgedrängt wurde, war übrigens unter aller Würde..., das nur so am Rande! :roll: )

Wäre denn langfristig das NassFutter von Vet-Concept okay? Kostet ja genauso viel wie das "alte". Oder ist das mit Strauß oder Rentier auch nur ein Ergänzungsfutter?

Bin bei Alleinfutter und Ergänzungsfutter nun etwas verunsichert! :oops:

noch ne Frage: Füttere ich bei der Eliminationsdiät 6-8 Wochen ausschließlich eine Sorte? z.B. "Kattovit Gastro" morgens mittags abends?
 
Zuletzt bearbeitet:
Santino

Santino

Registriert seit
21.02.2005
Beiträge
12.245
Gefällt mir
0
Vet Concept ist ein gutes Futter, du kannst es bedenkenlos auf Dauer geben, alle Nassfuttersorten.
 
mortikater

mortikater

Registriert seit
30.06.2006
Beiträge
17.970
Gefällt mir
191
klingt erst mal sehr nach einem EG (Eosinophiles Graulom).
Ein EG kann alle möglichen Ursachen haben, ist leider noch nicht allzu erforscht.
Als erstes wird meist blind auf Futter(mittel)allergie getippt, obwohl das nur in 10-15% der Fall ist.
Nach meinen Recherchen liegt bei 80% der vorgestellten Katzen mit EG eine Hausstaub- bzw. Staubmilbenallergie vor.
Der Verdacht auf EG läßt sich durch ein Blutbild erhärten.
Das ist eigentlich auch meine Meinung.

Das EG ist genauso wenig erforscht wie Neurodermitis beim Menschen, hat auf alle Fälle mit einer Störung des Immunsystems zu tun.

Was der TA da geäußert hat, ist eigentlich nur eine Mutmaßung.

Aber unter Cortison müßte sich die Sache eigentlich bessern, wenn es ein EG ist.

Was bei meinem Tom (hat auch ein EG, Schuppen und Haarausfall) fürs Fell offensichtlich was bringt, ist ein Ölmix aus Nachtkerzenöl/Lachsöl. Er kriegt das jetzt seit 14 Tagen, das Fell hat wieder mehr Glanz, Schuppen hat er aber immer noch.
 

kroete

Registriert seit
22.08.2006
Beiträge
40
Gefällt mir
0
So, hier ein kleines Update:
Casimir hat sich auf das Kattovit gestürzt und frisst es mit Genuss! 8O

In den nächsten Tagen kommt dann das Vet-Concept und ich kann beide mal eine Zeitlang völlig alternativ ernähren, außerdem muss ich dann nicht 6 Wochen in die traurigen Augen von Azrael schauen, wenn er Trofu kriegt und Casimir Nafu! :cry: Dann bekommen nun beide eine Zeitlang nur Nafu und dann werde ich schauen, ob sich was bessert und anschließend versuchen auf anderes Futter umzusteigen.

Ich danke euch für eure Hilfe und werde euch auf dem Laufenden halten. Heute abend ist ja noch mal ein TA-Termin...

Ach ja, braucht jemand noch Taurin? Ich habe davon ja noch ne ganze Menge und werde es wohl erst mal nicht mehr füttern!
 

sunnyD3v1L

Registriert seit
26.06.2006
Beiträge
666
Gefällt mir
0
Das Taurin kannst du ruhig weiter zugeben.
Turin ist ja auch im NaFu drin, das schließt du also eh nicht aus.
Taurin kann man eh nicht völlig aus der Katzenernährung verbannen,
da es lebenswichtig ist.
Dann kannst du auch weiterhin die Zugabe machen.
 

kroete

Registriert seit
22.08.2006
Beiträge
40
Gefällt mir
0
Ich weiß, dass ich Taurin nicht verbannen kann, aber ich bin mir nicht sicher, ob ich nicht überdosiert oder falsch dosiert habe. Wobei 300mg zusätzlich unters Nafu gemischt nicht falsch sind oder?

Aber was ich mich noch frage (hab ich natürlich beim TA wieder vergessen zu fragen :roll:): Darf Casimir weiter Katzengras fressen? Er LIEBT das nämlich über alles!

Tierarzt will Casimir erst in einer Woche wiedersehen und meinte, dass das Kattovit vollkommen i.O. sei, ich aber dabei bleiben solle. Außerdem betonte er noch mal, dass er lediglich gesagt habe, dass Casimir eine Allergie habe, wogegen (ob gegen Futter o.a.) hat er nicht gesagt. Futter sei nur am schnellsten raus zu finden. Seine Diagnose einer Allergie stützte er übrigens auf "Statistiken" und eindeutige Symptome. ::?

Kann ich eigentlich zur Unterstützung der Hautgeneration während der Diät Nachtkerzenöl und/oder Lachsöl zufüttern, oder ist das dann auch wieder ein Bestandteil, auf den er allergisch reagieren KÖNNTE? wie viel bekäme er denn davon pro Tag? Bei lucky-Land steht nur 4 Tropfen, aber nicht ob pro Tag oder pro Woche oder pro Monat.... ::?
 

Anshaga

Gesperrt
Registriert seit
21.11.2006
Beiträge
5.966
Gefällt mir
2
Es gibt von Vet-Concept auch ein Allergiker-TroFu: Cat-Allergy...

Meine Shari mochte es von Anfang an sehr gerne und - obwohl sie in der Vergangenheit auf fast alles allergisch reagiert hat - verträgt sie es sehr gut. Kein DF, kein Juckreiz oder sonstiges...
Die einzige Proteinquelle ist Kaninchenfleisch und Getreide ist Dinkel...

Lass' dir doch einfach von Vet-Concept ein paar Probebeutelchen mitschicken... :wink:

Hast du aktuell ein Blutbild machen lassen? Wenn ja: waren die Nierenwerte i.o.? Schuppen bilden sich auch bei einer Dehydrierung und diese liegt auch oft bei Nierenproblemen vor...

Bei Allergien oder auch EG sind z.B. häufig die Eosinophilen Granulozyten erhöht oder auch die Lymphozyten... War da etwas auffällig?
 

sunnyD3v1L

Registriert seit
26.06.2006
Beiträge
666
Gefällt mir
0
moin Ilona
Ich weiß, dass ich Taurin nicht verbannen kann, aber ich bin mir nicht sicher, ob ich nicht überdosiert oder falsch dosiert habe. Wobei 300mg zusätzlich unters Nafu gemischt nicht falsch sind oder?
ich finds nicht falsch. Taurin uberzudosieren ist auch angeblich fast unmöglich,
vorausgesetzt es liegt keine Herzerkrankung vor.
Setzt doch einfach die zusätzliche Tagesdosierung etwas runter.
Wenn du dir aber so unsicher bist, sprech es mal beim TA an.

Aber was ich mich noch frage (hab ich natürlich beim TA wieder vergessen zu fragen :roll:): Darf Casimir weiter Katzengras fressen? Er LIEBT das nämlich über alles!
steht das Gras drinnen oder draussen?
Grasmilben könnten auch ein Allergieauslöser sein, sollten aber wohl eher nur draussen vorkommen.

Außerdem betonte er noch mal, dass er lediglich gesagt habe, dass Casimir eine Allergie habe, wogegen (ob gegen Futter o.a.) hat er nicht gesagt. Futter sei nur am schnellsten raus zu finden. Seine Diagnose einer Allergie stützte er übrigens auf "Statistiken" und eindeutige Symptome. ::?
das ist ja das was ich geschrieben hatte.
meistens ist eine Allergie der Auslöser.
und auch wenn es oft gar keine Futterallergie ist, so läßt sich halt diese am leichtesten ausschließen.

Kann ich eigentlich zur Unterstützung der Hautgeneration während der Diät Nachtkerzenöl und/oder Lachsöl zufüttern, oder ist das dann auch wieder ein Bestandteil, auf den er allergisch reagieren KÖNNTE?
das ist ne gute Frage.
ich würde es auch während der Diät geben, aber ich bin da auch kein Experte.
Auch hier im Zweifelsfall mal den TA nach fragen.

wie viel bekäme er denn davon pro Tag? Bei lucky-Land steht nur 4 Tropfen, aber nicht ob pro Tag oder pro Woche oder pro Monat.... ::?
kommt drauf an wie schwer die Katze ist.
Ich geb 1 Tropfen pro kg/Katze pro Tag während der aktuen Behandlung.
Später werd ich diese Dosierung auf 1x wöchentlich zurückfahren.
1x wöchentlich bekommen es auch meine gesunden Katzen.
 

kroete

Registriert seit
22.08.2006
Beiträge
40
Gefällt mir
0
Besten Dank für eure Antworten. Es kriegen jetzt beide wieder Taurin dazu und heute ich auch die Lieferung von Vet-Concept angekommen. Ich werde dann mal schauen, ob er das anrührt! ::bg

Das Gras steht ausschließlich in der Wohnung, wurder aber nicht von mir selbst gezogen, sondern im Geschäft gekauft. Aber das werde ich ihm erst mal nicht wegnehmen.

Heute nacht haben die beiden sich übrigens das erste mal so geprügelt, dass ich heute morgen überall in der Wohnung verteil Bluttropfen oder -spritzer gefunden habe. Allerdings habe ich bei keinem von beiden eine Wunde gefunden! ::? Ich hoffe, das lag jetzt nur am TA-Geruch und passiert nicht noch mal! Das die sich mal prügeln, kenn ich ja, aber so dass es blutet nicht! :cry:
 
Thema:

Verdacht auf Futterallergie

Verdacht auf Futterallergie - Ähnliche Themen

  • Helmi - Verdacht auf Futtermittelallergie

    Helmi - Verdacht auf Futtermittelallergie: Hallo ihr Lieben, neue Katzen - neues Pech. :? Na ja, ganz so schlimm ist es nicht, aber Klein-Helmi mausert sich langsam zu unserem Sorgenkind...
  • Gewichtszunahme durch hypoallergenes Katzenfutter

    Gewichtszunahme durch hypoallergenes Katzenfutter: Hallo ihr Lieben, ich bin neu hier im Forum und weiß daher nicht, ob das Thema schon diskutiert wurde... Und zwar hat meine 10-jährige Katze Nuki...
  • Futterallergie - Kater frisst nicht mehr

    Futterallergie - Kater frisst nicht mehr: Hallo ihr Lieben, bei meinem Garfield wurde vor kurzer Zeit eine Auto-Immun-Erkrankung festgestellt (deshalb auch die Entzündungen an der Pfote...
  • Katerchen hat Futterallergie

    Katerchen hat Futterallergie: Hallo, ich brauch mal Euren Rat: Mein Kater ist jetzt 18 1/2 Wochen alt die Tierärztin hat Ihn auf Royal Canin Hypoallergenic Diät gesetzt, da er...
  • Offene Stelle am Kopf durch Futterallergie?

    Offene Stelle am Kopf durch Futterallergie?: Hi zusammen! Die Katze meiner Mutter hat nun schon zum zweiten Mal an exakt der gleichen Stelle im Gesicht eine kleine Wunde. Diese Wunde ist...
  • Ähnliche Themen
  • Helmi - Verdacht auf Futtermittelallergie

    Helmi - Verdacht auf Futtermittelallergie: Hallo ihr Lieben, neue Katzen - neues Pech. :? Na ja, ganz so schlimm ist es nicht, aber Klein-Helmi mausert sich langsam zu unserem Sorgenkind...
  • Gewichtszunahme durch hypoallergenes Katzenfutter

    Gewichtszunahme durch hypoallergenes Katzenfutter: Hallo ihr Lieben, ich bin neu hier im Forum und weiß daher nicht, ob das Thema schon diskutiert wurde... Und zwar hat meine 10-jährige Katze Nuki...
  • Futterallergie - Kater frisst nicht mehr

    Futterallergie - Kater frisst nicht mehr: Hallo ihr Lieben, bei meinem Garfield wurde vor kurzer Zeit eine Auto-Immun-Erkrankung festgestellt (deshalb auch die Entzündungen an der Pfote...
  • Katerchen hat Futterallergie

    Katerchen hat Futterallergie: Hallo, ich brauch mal Euren Rat: Mein Kater ist jetzt 18 1/2 Wochen alt die Tierärztin hat Ihn auf Royal Canin Hypoallergenic Diät gesetzt, da er...
  • Offene Stelle am Kopf durch Futterallergie?

    Offene Stelle am Kopf durch Futterallergie?: Hi zusammen! Die Katze meiner Mutter hat nun schon zum zweiten Mal an exakt der gleichen Stelle im Gesicht eine kleine Wunde. Diese Wunde ist...
  • Schlagworte

    futterallergie bei katzen

    ,

    haarausfall ferse katzen

    ,

    futterallergie katze

    ,
    katze futterallergie
    , katze futterallergie offene stellen, katze ferse haarausfall, katze hat offene wunde am hals, katze futterallergie fell
    Top Unten