Verantwortungslose Leute lasssen Fenster gekippt

Diskutiere Verantwortungslose Leute lasssen Fenster gekippt im Wohnungshaltung Forum im Bereich Katzengerechte Wohnung; Hi! Also ich war mal bei Leuten um was abzuholen. Da hab ich gesehen dass sie einen kleinen Kater geholt haben. Diese Leute sind sowieso sehr...

Pocahontas

Gast
Hi!
Also ich war mal bei Leuten um was abzuholen. Da hab ich gesehen dass sie einen kleinen Kater geholt haben. Diese Leute sind sowieso sehr egoistisch und denken nur an sich selbst, die sind nur berechnend und ekelhaft. Mich haben sie auch total übers Ohr gehauen wie ich den Schaukelstuhl abgeholt hab. Die können nur ausnutzen!!
Jedenfalls hab ich dann gesehen dass ihr Wohnzimmerfenster gekippt war. Und es ist ein Doppelfenster, das heißt dass sich der Kater darin erhängen könnte wenn sie nach draußen will.
Einziger Kommentar von den Leuten "er hat ja noch nie versucht, nach draußen zu gehen also passiert da schon nix".
Hab gesagt dass da sehr wohl was passieren wird und es nur eine Frage der
Zeit ist.
"nein da wird nix passieren" (schon leicht genervt)
Dann hab ich gesagt sie sollen einen Kippfensterschutz kaufen oder ob ihnen das das Geld nicht wert ist. Ich hab selbst einen Kater verloren durch erhängen im Fenster.
Dann kam nur noch mal abschließend der Kommentar dass es ihre Sache ist und ich mich nicht einmischen soll und sie nix kaufen weil "sicher" nichts passiert.
Denen ihr Kater tut mir leid, es ist ein Einzelkater der echt ultra verspielt ist, der sitzt doch den ganzen Tag nur gelangweilt daheim bei denen rum. Der hat nicht wie die Katzen von euch zig Spielmöglichkeiten und Kratzbäume...

Der hat nur sich selbst.
Und wenn dann irgendwann der Freiheitsdrang ausbricht, wie es bei jedem Kater der Fall ist, dann ist es nur noch eine Frage der Zeit... Ich hab auf diese scheiß Leute so einen Hass!!! Wenn ich darüber entscheiden könnte, würde ich ihnen den Kater sofort wegnehmen.
Was kann man denn da jetzt machen?
Als ich bei denen versucht hab, ihnen klar zu machen was Sache ist mit dem Fenster hab ich mir in dem Moment echt gewünscht, ihr alle wärt auch dabei und würdet denen die Leviten lesen. So war ich allein und konnt mich nur blöd anreden lassen als wäre ich im Unrecht >:-(
Diese Leute sollten eigentlich überhaupt keine Tiere halten dürfen, so verantwortungslos und egoistisch wie die sind *kotz*

Sorry aber ich schieb nen "leichten" Brass auf die. der arme Kater man nder ist so süß und ich weiß ganz genau dass seine Tage gezählt sind :-((( Kann da der Tierschutz was machen bei sowas oder Veterinäramt, ne wahrscheinlich net oder? Bei offensichtlichen Fallen die für Katzen tödlich verlaufen können?

Und außerdem wenn der Kater erst mal älter wird, lasswen die ihn nicht kastrieren denk ich mir mal und regen sich dann auf wenn er überall hinmacht. Wenn denen dann wer sagt, sie sollen ihn kastrieren lassen dann winken sie wahrscheinlich auch nur ab und tun so als hätte der, der das sagt keine Ahnung.
Irgnendwann sind sie hoffentlich dann so genervt von der Pinkelei dass sie den Kater abgeben. Wo anders hätte er es 100x besser >:-(

Grüße Pocahontas
 
03.09.2007
#1

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Verantwortungslose Leute lasssen Fenster gekippt . Dort wird jeder fündig!

MadMax2

Registriert seit
29.09.2006
Beiträge
3.061
Gefällt mir
0
Ach je.......solche "Tierhalter" gibts leider mehr als genug.....:evil:

Manchmal fragt man sich wirklich, WARUM diese Menschen sich Tiere halten::?

Such doch mal im Internet nach Fotos von Katzen, die im Kippfenster hängengeblieben sind! Da gibt es ja nun mehr als genug von (leider:( )
und gib sie den Leuten oder steck sie einfach in den Briefkasten.....vlt. hilfts ja....

Ansonsten kann der Tierschutz da leider auch nix machen.....es ist ja noch nix passiert....:?
 

Claudiene

Registriert seit
07.09.2006
Beiträge
1.347
Gefällt mir
0
Ich kann mir sehr gut vorstellen, das Du Dich sehr darüber ärgerst. Solche Leute möchte man echt....:evil:

Vielleicht solltest Du es aber trotzdem mal auf die freundliche "Mitleidstour" versuchen(oder hast Du das schon?). Oft reagieren solche Menschen erst recht mit Trotz wenn man sie ihrer Meinung nach bevormundet. Dann kommen solche Sprüche wie "mischen sie sich nicht ein, wir wissen es ja eh besser".

Manchmal klappt es ganz gut, wenn man solche Leute ganz freundlich belabert und ihnen das Gefühl gibt, sie hätten sich selber dafür entschieden, das sie das Netz anbringen wollen:wink:. Oder eben man macht ein auf bitte bitte schauen sie sich das doch mal an :http://www.katzen-in-not.de/Tipps/Kippfenster.htm
http://www.kleintiermedizin.ch/katze/gefahr/gefahr2.htm

das wollen sie doch nicht für ihre Katze....blabla und dann am besten noch mitteilen, wo sie das Teil kaufen können.

Manche Leute sind leider egoistisch und verbort - da muß man eben mit Trick 17 vorgehen - vielleicht klappt es ja:|
 

Dalia

Registriert seit
09.12.2005
Beiträge
459
Gefällt mir
0
Hallo Zusammen!

Ich kann auch noch einen guten Link beisteuern: klick
Ausdrucken und ab in den Briefkasten!

Ich befürchte nur, daß solche Menschen beratungsresistent sind. Und wenn das Tierchen dann doch mal "kaputt" geht - na, dann schläfern wir halt ein (oder schlimmeres) und holen uns ein neues. Die werden einem ja nachgeschmissen. Es gibt genug Leute, die so denken. Und ich will mich jetzt nicht weiter darüber aufregen. Das ist schlecht für meinen Blutdruck!

Bis dann
 

Pocahontas

Gast
Schlechte Nachrichten

:x :x :x
Ich hab diesen Vollidioten jetzt einen Link geschrieben den mir eine aus nem anderen Forum gegeben hat, der wirklich informativ war. Ich hab denen den nur geschickt und druntergeschrieben "kein weiterer Kommentar", seine Antwort darauf ist das Allerletzte. Ich schick die euch per PN mal zu, sonst werd ich wahrscheinlich noch angezeigt wenn ichs hier reinstell. So isses ja immer, die die auf der Seite der Tiere sind werden bestraft und nicht die Tierquäler.

Normal würde ich denen wünschen dass mal was passiert aber geht ja in dem Fall nicht, ich will ja net dass dem Kater was passiert, aber ihr wisst schon wie ich meine.

Ach die sollen sich doch selber erhängen, die sind echt sowas von egoistisch und wie du schon sagst "beratungsresistend" die fühlen sich nur auf den Schlips getreten. Denen sollte lebenslänglich Tierhaltung verboten werden!!!

Jeder macht mal mit seinen Tieren was falsch, evtl. auch was was gefährlich sein kann aber wenn man mit den Leuten reden, dann ändern sie es sofort. Weil sie vorher aus Unwissenheit gehandelt haben. Aber bei denen ist das ja schon fast Absicht kann man sagen bzw. Vorsatz.

Ich könnt die beiden nehmen und abknallen aaaaaaarrrrgggghhhh :x :x :x
 

Claudiene

Registriert seit
07.09.2006
Beiträge
1.347
Gefällt mir
0
Ja, die Antwort kann einen ganz schön wütend machen. Ziemlich herablassend, finde ich.

Leider meinen viele Tierhalter, das sie sonst was für Ahnung haben, weil sie schon ewig lange Tiere halten - komisch aber, das sie trotz dieser langen Katzenhaltungs-Erfahrung sich einen kleinen Kater holen und ihn alleine ohne Kamaraden in der Wohnung halten:rolleyes:. So viel Ahnung haben sie ja scheinbar doch nicht.

Leider kann man viele Jahre lang Katzen haben und trotzdem vieles falsch machen, weil man sich kaum informiert.
Das würde ich denen mal ganz freundlich drauf antworten und sie darauf hinweisen, das Du sie nicht darauf hingewiesen hast, weil es Dir dann besser geht, sondern Du hast es für den Kater getan. Mit Wut kommst Du bei denen nicht weiter.

Es ist ja wirklich nichts großartiges dabei, so ein Netz anzubringen, traurig das Deine Nachbarn trotzdem das Leben ihres Katers aufs Spiel setzen.
 

Katzenfan

Registriert seit
16.03.2002
Beiträge
27.923
Gefällt mir
5
Ach die sollen sich doch selber erhängen,
Denen sollte lebenslänglich Tierhaltung verboten werden!!!
Ich könnt die beiden nehmen und abknallen aaaaaaarrrrgggghhhh :x :x :x
äähmmm, deine Aufregung in allen Ehren aber meinst du es ist notwenig solche Kommentare öffentlich zu tätigen?
 

Pocahontas

Gast
Naja notwendig nicht unbedingt, aber ich hab den Leuten hier im Forum seine Antwort per PM geschickt und die wissen auch wie fies seine Antwort war. Das ist halt einfach das was ich über diese Leute denke.
Immer soll man nur unter vorgehaltener Hand über solche Leute was durch die Blume sagen.
Lebenslanges Tierhalteverbot wäre einfach angemessen in dem Fall. Vor allem weil sie sich nicht darum scheren, mal vielleicht was zu ändern zum Wohl ihrer Katze. Das Wohl ihrer Katze geht denen am Allerwertesten vorbei. Und da soll man dann immer noch sachlich und höflich bleiben. Lieber sollen die erstmal ihre Katze artgerecht halten. Nur Ärger gibts wegen denen schon wieder :x :x :x
 

Dalia

Registriert seit
09.12.2005
Beiträge
459
Gefällt mir
0
Hallo Pocahontas!

Ja - das ist die typische Antwort "Das haben wir immer schon so gemacht, darum ist das auch richtig und wir müssen nichts ändern!"

Wenn alle so dächten, könnten wir uns jetzt nicht unterhalten, denn dann säßen wir in unseren Hütten am Herdfeuer und würden mit etwas Glück mal im Pferdekarren rumfahren.

Du kannst solche Menschen mit guten Worten nicht bekehren, mit Argumenten nicht und auch nicht mit Wutausbrüchen. Das hab ich alles schon hinter mir - im Naturschutz kriegt man von den Politikern und anderen interessierten (am Geld meistens) Kreisen auch solche Totschlagargumente zu hören. Und mit Mitte/Ende Zwanzig (wie ich damals war) ist man ja sowieso noch ein unerfahrenes Küken, was den etablierten Herrschaften doch bitteschön nichts zu sagen hat.

Laß die Sache jetzt erstmal ruhen, Pocahontas, auch wenns schwer fällt. Jetzt seid Ihr beide erstmal gut oben auf der Palme - da verhandelt es sich schlecht. Lass den Leuten jetzt mal Zeit, über alles nachzudenken. Wenn Du sie jetzt bedrängst, dann schalten sie erst recht auf stur.

Wenn ich fest davon überzeugt bin, im Recht zu sein und jemand will mich davon abbringen, dann bin ich pampig und eingeschnappt. Und wenn ich dann in einer stillen Stunde drüber nachdenke, dann seh ich doch ein, daß der andere schon nicht ganz Unrecht hat. Vielleicht geht es diesen Leuten auch so - denn auch, wenn sie besserwisserisch klingt, ganz so bös, wie ich befürchtet hatte, ist die Antwort ja auch nicht - da gibt es noch ganz andere Kaliber. Ich habe die Hoffnung, daß da Hopfen und Malz noch nicht verloren ist.

Ich weiß, es geht um das Katerchen, und ich hab auch Bauchschmerzen, wenn ich an die gekippten Fenster denke, aber so kommst Du im Moment nicht weiter.

Ich mach Dir jetzt einen Vorschlag, der wird Dir im Moment gewaltig gegen den Strich gehen. Das wäre aber der Weg, den ich jetzt gehen würde. Spül Deinen Ärger jetzt mal mit einer Tasse Kaffe oder Tee runter, und schmus mal eine Runde mit Deinen eigenen Katzen. Morgen oder übermorgen schreibst Du denen eine Mail, in denen Du Dich entschuldigst, Dir wären die Gäule durchgegangen, aber Du magst halt Katzen so sehr, daß Du Dir halt Sorgen um den Kleinen machen würdest. Man läßt ja schließlich auch nicht die Haustür offen, wenn man einkaufen geht, in der Hoffnung es kommt schon keiner rein. Das geht hundertmal gut und beim hundertersten Mal räumt einer die Wohnung aus. Es würde Dich freuen, wenn sie vielleicht doch nochmal über eine Sicherung nachdenken würden. Damit nimmst Du dem Ganzen die Schärfe und gibst denen die Chance, ihre Meinung vielleicht doch noch zu ändern.

Das klingt jetzt ziemlich weichgespült, ist aber in meinen Augen die einzige Möglichkeit. So wie es jetzt ist, sind die Fronten zu verhärtet. Und manchmal hilft diplomatisches Vorgehen weiter. Und manchmal muß man die Sache einfach vergessen - so schwer das auch fällt.

Dem Kater geht es leidlich gut und wird es mit etwas Glück auch noch weiter gehen. In Griechenland sind 70 000 Nutzriere verbrannt, was nur einen Nebensatz in den Nachrichten wert ist - von den sicherlich tausenden Katzen und Hunden sowie den hundertausenden Wildtieren (ich zähl auch die ganz kleinen mit!) spricht gar keiner. Das sind Dimensionen!

So, jetzt hab ich Dir meine Meinung zu der Geschichte und dem weiteren Vorgehen geschrieben - denk drüber nach und mach, was Du für richtig hältst!

Bis dann
 

Phoebelein

Registriert seit
23.11.2004
Beiträge
2.594
Gefällt mir
1
Also ich bräuchte auch mal überzeugende Links bezüglich Kippfenster und balkon.
denn ich mach ab und an VK für Tierschutzkatzen. Die leute sind bezüglich Kippfenster nicht sehr offen, da helfen wohl nur Bilder und Material.
Also her damit wenn ich welche habt, dann sammel ich die und nehme die beider Nächsten Katzen Kontrolle mit.
 

krallie

Registriert seit
14.05.2007
Beiträge
324
Gefällt mir
0
kann man bei diesen verantwortungslosen Typen keine Nachkontrolle machen?
Ich les das hier gerade und finds so eine Sauerei...
 

Pocahontas

Gast
Der Kommentar von seiner Freundin:
Dafür nimmst du mich von deiner Igno Liste?
Das ist nett von dir, dass du dir Gedanken machst; aus welchen Gründen auch immer. Doch ich habe keinen Bedarf an deinen "Moralpredigten". Also bitte spar dir das!

Hab geschrieben dass ich es auch traurig finde dass ich mir mehr Gedanken um ihren Kater mache als sie selbst.

Mein Eintrag im Blog:
Solche Menschen liebe ich, die ihre Katzen wissentlich in Gefahr bringen. Die sollten lebenslanges Tierhalteverbot bekommen!!!

Sein Kommentar:
Solche Menschen liebe ich, die mit ihrer unqualifizierten Meinung wissentlich anderen auf den Sack gehen. Die sollten lebenslanges Geschwafelverbot bekommen!!!

Denen geht ihre Katze am A...llerwertesten vorbei. Da kann man leider nix machen.

Und noch ein Hinweis für euch:
Ich habe denen nur den Link reingestellt und drunter geschrieben "kein weiterer Kommentar", was ist denn daran eine Moralpredigt?
Die interessiert es doch gar nicht - wie gesagt, Starrsinn und Scheuklappenblick, und die Katze soll doch elendig krepieren, is ja alles egal, aber wir sind die Besten und haben Recht, alle anderen sind Moralapostel.

Wenn die auf einen Link schon so aggressiv reagieren, dann schreib ich denen doch net noch was Nettes. Hab denen schon ne saftige Mail geschrieben. Solche Leute gehen mir voll aufn Senkel, bin echt geladen. Schreibe euch hier morgen mal vernünftigere Antworten auf eure Beiträge. Gerade musste ich mich über dieses Gespann nur wieder so ärgern.
 

krallie

Registriert seit
14.05.2007
Beiträge
324
Gefällt mir
0
besser ist es diese Leute nicht zu kennen. Hoffentlich schafft es Katerle mal aus der Wohnung zu fliehen und du bist dann in der Nähe....
 

Pocahontas

Gast
Leider wohn ich ja in einer anderen Stadt ::?
Gegen solche "Menschen" kann man eh nix machen, das ist es ja und der arme Kater muss es ausbaden.
 

Kawaii_Neko

Registriert seit
03.09.2007
Beiträge
68
Gefällt mir
0
Wie furchtbar, dass Menschen so egoistisch sein können!
Die kleine Jerry unserer Nachbarn ist auch so ums Leben gekommen, sie kamen nach Hause und sie hing im Fenster :cry:
 

Frisby

Registriert seit
13.09.2006
Beiträge
2.282
Gefällt mir
0
Aber Pocahontas, SO erreichst du gar nix. Wobei: möglich ist es natürlich, dass die beiden die Links so beeindruckend fanden, dass sie ihr gekipptes Fenster sichern - aber dir werden sie das sicher nicht erzählen.

Ich kann es mir so vorstellen: du schneist in die Wohnung, siehst das Fenster und überschüttest die Leute (aus verständlichen Gründen!!!) mit Vorwürfen, so in Fahrt fallen dir weitere Unzulänglichkeiten auf und die wirst du auch alle gleich los...ein Wunder, dass sie dich nicht gleich rausgeworfen haben. Ich habe hier in meiner Umgebung mit vielen sehr sehr unbekümmerten Leuten zu tun - und die muss man wirklich sorgfältig anpacken! Die Wenigsten wollen, dass ihrer Katze ein Schaden zustößt, sie wissen es aber nicht besser, aber sie wollen auch nicht als Tierquäler und Idioten dargestellt werden, sonst geht gar nix mehr. Also langsam, diplomatisch und beharrlich - das bringt meistens viel mehr als ein gutgemeinter, aber ungewollter Vortrag.
 

Ulrich

Gast
Ich konnte durch Zufall einem Kater aus der Nachbarschaft das Leben retten der in einem gekippten Fenster hängen geblieben war.

Ein anderer Kater aus meiner neuen Nachbarschaft ist leider in einem gekippten Fenster elendig krepiert. Es war ein wunderschöner roter Tiger, der auch so hieß.

Ich finde, dass es sich mitlerweile sogar bis zum letzten Katzenhalter herumgesprochen haben müsste, wie gefährlich gekippte Fenster sind.
 

Pocahontas

Gast
Hallo ihr alle!

Also als ich bei denen war um den Schaukelstuhl abzuholen hab ich halt das gekippte Fenster gesehen und hab ihnen ganz normal und freundlich gesagt was passieren kann. Nicht wütend oder vorwurfsvoll.

Aber auf den normalen Hinweis haben sie gleich schon so reagiert, so klugscheißerisch dass sie das schon wissen aber es bei ihnen nicht passieren wird (können die in die Zukunft schauen???)

Alleine nach diesem Satz wusste ich, dass bei denen eh Hopfen und Malz verloren ist.

Habe dennoch weiterhin versucht zu sagen dass es günstige Varianten gibt das abzusichern und das doch keine Arbeit ist.

Daraf meinte er nur, dass ich halt andere Ansichten habe als er und man darüber nicht weiter diskutieren müsse.

Das hab ich dann auch nicht mehr getan.

Gegen soviel Gleichgültigkeit kommt man nicht an. Bin auch kein Psychologe der mit sowas umgehen kann, evtl. gäbe es einen Weg, die Leute doch zu überzeugen, in dem Moment erschien mir das alledings nicht so.

Erst jetzt, wo es eh zu spät ist, hab ich denen halt noch ne böse Email geschrieben, melde mich bei denen auch nicht mehr. :evil:

Es gibt so viele Katzen die zu Tode gequält werden in China und auf der ganzen Welt oder die verhungern, alles unschuldige liebe Katzen. So wird es halt eine Weitere geben. So leid es mir auch tut, aber bei manchen Dingen ist man eben einfach machtlos.
Der arme Kater hat es nicht verdient, aber auch alle anderen Katzen nicht.. Man muss es einfach akzeptieren dass man immer wieder bei unnötigen Todesfällen tatenlos zusehen muss ::? ::? ::?

Und dabei an die eigenen Katzen denken, denen so etwas zum Glück nicht passieren wird oder man zumindest sein Möglichstes tut um Unfälle zu vermeiden.

Ich wäre um jeden Hinweis froh den mir Leute geben würden. Wie gesagt, vielleicht erkennt man selbst was nicht als Gefahr, das ist ja keine Untat, aber man müsste doch dankbar sein wenn einen jemand darauf hinweist und dann sofort die Gefahr beseitigen. Was wäre ich froh, wenn mit mir mal jemand katzenerfahrenes durch meine Wohnung geht und sagt was man sicherer machen könnte!!!

Naja die Leute sind so krank, die sind in allen Lagen egoistisch und ziehen Leute über den Tisch bzw. besser gesagt ziehen aus allem ihren Vorteil und nutzen alle aus. Was soll man dazu schon sagen.

Ich möchte diese Leute auch nicht mehr kontaktieren.
Habe selbst genug Probleme, da muss ich nicht auch noch gegen sowas ankämpfen und mir zusätzlich Ballast aufhalsen- ::? :(

Grüße Pocahontas
 

niniel

Registriert seit
22.04.2007
Beiträge
905
Gefällt mir
0
Ähm ist jetzt nicht böse gemeint - aber hmm du hast nach dem Satz "ist nie was passiert usw." ja schon gemerkt, dass bei denen Hopfen und Malz verloren ist. - Kurzum du hast dir da wohl schon eine Meinung über die gebildet.
Demnach hmm keine Ahnung, aber ich glaube halt nicht, dass das Gespräch wirklich so ruhig und freundlich ablief.
Aber wie gesagt nur eine These - nicht mehr.

Ehrlich gesagt - ich hätte lediglich gesagt "Uhi was für ein süßer Kater - haben sie den schon lange?" - halt erstmal ein Gespräch über Katzen aufbauen.
Und dann mal so horchen "Oh ich seh grad - sie haben da ein ungesichertes Fenster! Also da kann ja so viel passieren blabalblablabla...".
Und auf jeden Fall hätte ich auf die böse Mail verzichtet!
Sowas ist kindisch und bringt gar nichts...
Aber nun gut - ist eh viel zu spät.
Maximal hätte ich ihnen im Nachhinein noch eine Mail geschrieben, mit hilfreichen Links und vielleicht Angebote für solche Kippfensterschütze rausgesucht.
Kann man das nicht immer noch machen?
Man erreicht mit bösen Worten sowieso nichts, maximal machen die anderen Personen zu und damit ist ja niemanden geholfen.
 

Pocahontas

Gast
Also dann halt nochmal ganz detailliert hier der Ablauf!!!

Bin zu denen gekommen, hab den Kater gesehen, haben uns dann über den Kater unterhalten, über den Job, über alles Mögliche, über Leute die wir beide kennen, über alles Mögliche halt.

Alles ganz normal und friedlich. Dann hab ich das Fenster gesehen und ihnen gesagt ob sie keine Angst haben dass sich der Kater drin erhängt.

Woruf sie meinten dass da nichts passieren wird. Ich hab gesagt dass man das nie wissen kann und selbst wenn der junge Kater es bis jetzt nicht versucht hat kann er wenn z.B. ein Vogel vorbeifliegt, durchs Fenster abhauen was dann nicht unbedingt gut ausgehen muss.

Dann meinten sie wieder nene das wird nie passieren und sie hätten soviel Erfahrung mit Katzen und wüssten dies besser als ich.

Ich meinte dann dass es doch sowieso nicht viel kostet so eine Vorrichtung zu kaufen oder dass sie zumindest das zweite Fenster öffnen sollen, denn zwischen zwei nebeneinander gekippte Fenster passt ja auch kein Katzenkopf.

Also ohne Geld und Zeitaufwand könnten sie einen Unfall verhindern.

Dann meinte er abschließend er hat darüber eine andere Meinung und ich soll mich nicht einmischen, das tut er bei meinen Katzen ja auch nicht und dass die Diskussion hiermit beendet ist.

Und jetzt erklär du mir mal was man hätte besser machen können!
Davon abgesehen kenne ich die Leute ja so schon (hab aber mit denen nie viel zu tun gehabt) und ich weiß wie die drauf sind. Da ich deren Charakter und ziemlich eigene Einstellung allem gegenüber bereits kannte, wusste ich gleich dass sie uneinsichtig sein werden und habe daher schon innerlich nach der ersten Abfuhr aufgegeben, aber dennoch weiterhin versucht, sie umzustimmen.

Dann hatte ich keinen Kontakt mehr zu denen. Das erste war der Link, woraufhin ich oben genannte böse Antworten bekommen habe.

Also???
 
Thema:

Verantwortungslose Leute lasssen Fenster gekippt

Schlagworte

https://www.netzkatzen.de/threads/verantwortungslose-leute-lasssen-fenster-gekippt.103165/#js-post-1545404

Top Unten