vegane katzenernährung

Diskutiere vegane katzenernährung im Katzen-Ernährung Forum im Bereich Katzenernährung; Hallo an alle, ich stecke schon seit längerem in einem moralischen dilemma: und zwar versuche ich weitestgehend vegan zu leben, also keinerlei...

maite.hummel

Registriert seit
29.08.2006
Beiträge
31
Gefällt mir
0
Hallo an alle,
ich stecke schon seit längerem in einem moralischen dilemma: und zwar versuche ich weitestgehend vegan zu leben, also keinerlei tierische nahrungsmittel zu mir zu nehmen. nicht aus gesundheitlichen gründen, sondern aus tierliebe. es ist unerträglich wie tiere für die nahrungsmittelindustrie geschändet und missbraucht werden. täglich werden für den konsum von fleisch-, milch und ei-waren millionenfach individuen geschlachtet.
mir, als omnivore steht die entscheidung frei, mich nur noch vegan zu ernähren, doch was ist mit meinen katzen?
in veganen foren wurde schon oft über vegane katzen- und hundenahrung berichtet, die es inzwischen auch bei speziellen fachhändlern gibt. natürlich wird hier sehr positiv über diese art der heimtierernährung berichtet. ich bin da allerdings etwas zwiegespalten-einerseits habe ich ein schlechtes gewissen, da konventionelles katzenfutter auch die schlacht- und fleischindustrie fördert, andererseits frage ich mich, ob eine rein pflanzliche ernährung (natütlich mit speziellen zusätzen, damit keine mangelerscheinungen auftreten) nicht zu sehr der physiologischen ausstattung der katze widerspricht.
viele typische zivilisationskrankheiten bei mensch und tier seien auf tierische nahrung zurückzuführen, weshalb eine den bedürfnissen einer katze angepasste, rein pflanzliche ernährung sogar dem gesundheitlichen wohl der katze dienen solle.
ich bin ratlos. katzen sind allein aufgrund ihrer physis sehr stark auf fleischliche nahrung ausgerichtet (ganz im gegensatz zu uns:)
hat vielleicht jemand hier erfahrung auf diesem gebiet und kann mir einige ratschläge geben. vielleicht ist auch ein tierarzt unter uns, der seine expertenmeinung gerne beisteuern darf. es würde mir sehr helfen.
vielen dank
maite:)
 
31.08.2006
#1

Anzeige

Gast

Schau mal hier: vegane katzenernährung . Dort wird jeder fündig!

Lonnie

Registriert seit
23.07.2005
Beiträge
1.086
Gefällt mir
0
Huhu!

ich kann dir nuer empfehlen dich durch die ganzen Futterthemen hier zu wühlen.

Da wirst du wahrscheinlich nicht viel zu Veganenernährung finden,aber sehr viel dafür warum man eine Katze möglichst artgerecht Ernähren sollte.

Wie lange isst du schon kein Fleisch mehr?
ich könnte mir das gar nicht vorstelln,ich hab das gefühl ich bin Fleischsüchtig.....

Also,ich denke mal kann keine Katze gut Ernähren wenn ihr das Fleisch fehlt.


Gruss Lonnie
 

SarahOw

Registriert seit
08.05.2006
Beiträge
1.171
Gefällt mir
0
Hallo Maite,

nimm mal die Suchfunktion und gib "vegetarisch" "vegan" oder so was ein, da wirst du sicher mehrere Threads dazu geben.

Meine Meinung dazu: wer es nicht über sich bringen kann, an Fleischfresser Fleisch zu füttern, sollte sich auf kurze oder lange Sicht einfach keine (neuen) fleischfressenden Tiere mehr kaufen.

Wegen Katzenfutter aus Massentierhaltung: finde ich auch nicht gut. Du könntest aber Fleisch von Biohändlern kaufen und deine Tiere BARFen, oder versuchen, ob deine Katzen Petnatur www.petnatur.de fressen. Das ist Katzenfutter von biologisch gehaltenen Tieren (Demeter, Bioland).

Ehrlich gesagt glaube ich nicht, dass ein vernünftiger Tierarzt dazu raten könnte, einem Fleischfresser nur vegane Ernährung zur Verfügung zu stellen. Das ist nicht artgerecht, und einem Kaninchen setzt man auch kein Steak vor die Nase und verlangt, dass es damit glücklich wird.. Sicherlich ist Haustierhaltung immer eine Gratwanderung, und die Frage, ob das überhaupt artgerecht sein kann- steht immer im Raum. Aber naja, meine Meinung weißt ja jetzt schon und ich bin leider kein Tierarzt ;) Aber vielleicht findest du was über die Suchfunktion .
 

bathory

Registriert seit
14.03.2006
Beiträge
370
Gefällt mir
0
Hallo Maite
,


ich bin ernähre mich selbst fleischlos, käme selbst aber nie auf die Idee unsere Katzen vegetarisch zu ernähren. Wie du selbst schon geschrieben hast, können wir Menschen selbst entscheiden, was wir essen und was nicht. Du bist aber für deine Tiere verantwortlich und sie davon abhängig was du ihnen zu fressen gibst. Und Katzen sind nun mal Fleischfresser
 

Momenta

Gast
Hallo Maite,

mein Mann und ich essen seit 10 Jahren rein vegetarisch, also kein Fleisch, kein Fisch, keine Wurst, aber wir essen Milchprodukte und Eier (sehr selten).

Ich kann Deine Überzeugung gut nachvollziehen, auch wenn ich mich nicht vegan ernähre.

Katzen, als Selbstversorger, ernähren sich von Mäusen, Tauben, anderen Vögeln und was sie halt sonst noch finden. Sie nehmen durch ihre Beutetiere auch Getreideanteile zu sich, aber das gehört zu ihrem ganz normalen Futterschema.

Meines Erachtens ist eine vegane Katzenernährung nicht artgerecht und wird sicher zur Mangelernährung führen.

Dein Gedankenkreise "Aber ich unterstütze die Fleischindustrie" ist gut nachvollziehbar, aber wie willst Du es artgercht und artspezifisch lösen?
Rein theoretisch würde es den Katzen reichen, wenn sie sich draußen ihre Beute fangen könnten. Dies ist aber kaum noch umsetzbar, weil der Mensch die Umwelt hochtechnisiert und zugebaut hat. Die Katzen können draußen kaum noch gefahrlos laufen und vor allem sich kaum noch selbstversorgen.

Das ist ein schwieriges Thema, welches m.E. nicht wirklich gelöst werden kann.

Katzen, die auf oder in der Nähe zu Bauernhöfen leben, eine wind- und wettergeschützte Unterkunft haben (und im Winter zugefüttert werden!), können sich m.E. artgerecht entwickeln und leben, alles andere ist immer ein Kompromiß.

Viele Grüße
Momenta
 

Dobsa

Registriert seit
14.10.2005
Beiträge
825
Gefällt mir
0
katzen sind allein aufgrund ihrer physis sehr stark auf fleischliche nahrung ausgerichtet
::? Du hast dir deine Frage doch schon selbst beantwortet! ;-)

Ich denke, du mußt dir nur darüber klar werden, ob du ein fleischfressendes Haustier haben möchtest oder nicht. Wenn ja, dann mußt du ihm eben auch eine artgerechte Ernährung ermöglichen, denn dann bist du für die Gesundheit des Tiers verantwortlich. Und es gibt genug Möglichkeiten, sein Tier artgerecht zu ernähren, ohne die Schlachtindustrie zu unterstützen. Wie hier schon erwähnt wurde. Biofutter, Barfen....aber keinesfalls Gemüse! 8)

Liebe Grüße,
 

Margit

Registriert seit
13.12.2005
Beiträge
7.256
Gefällt mir
0
Hallo

grad bei "Wiki" gefunden:

"Katzen gehören jedoch zu den Fleischfressern. Die vegetarische oder auch vegane Ernährung von Katzen ist dennoch möglich, jedoch muss die Nahrung mit einer Reihe von teilweise künstlichen Nahrungsergänzungsstoffen angereichert sein, um ein Defizit auszugleichen, ansonsten drohen schwere gesundheitliche Schäden. Hierfür stehen neben Fertigfutter auch komplette, einfach anzuwendende Supplementmischungen zur eigenen Nahrungszubereitung zur Verfügung. Bei diesen Supplementen handelt es sich um die gleichen Stoffe, die meist auch fleischhaltigem Fertigkatzenfutter zugesetzt werden, zum Beispiel Taurin."

trotzalledem würde ich persönlich meine Katze niemals nur vegan ernähren! Das wäre mir viel zu gefährlich, ich kenne auch einige Vegetarier die Ihren Tieren ganz normales, sprich Fertigfutter-Dosen geben...

Viele Grüße
Margit mit Bonnie
 

maite.hummel

Registriert seit
29.08.2006
Beiträge
31
Gefällt mir
0
habs schon befürchtet

so, jetzt habe ich selber mal ein wenig nachgelesen und sehe, dass eher oder vollkommen davon abgeraten wird-verstehe ich auch. es ist sehr schwierig.
also kein fleisch und fisch esse ich seit 2ooo nicht mehr, nachdem ich eine erschreckende reportage auf arte gesehen habe "tiere quälen-warum?", da war ich 19. seit längerer zeit ist mir allerdings auch bewusst geworden, dass milch- und eiprodukte genauso tierquälerisch sind, da erstere der kalbfleischindustrie in erschreckendem masse zuspielen. unproduktive tiere werden ebenso geschlachtet wie masttiere.
tiere sind meines erachtens dem menschen gleichwertig. sie in massen zu züchten, qualvoll zu halten und dann einfach brutal zu schlachten (meist werden tiere schlechter behandelt als bestimmte waren), empfinde ich als gesellschaftlich inakzeptabel, obwohl es leider schrecklicher alltag ist. nur für ein abendessen, ein glas milch o.ä. möchte ich kein tierleben auf dem gewissen haben. uns gefiele es sicher auch nicht, gemästet und gewschlachtet zu werden, oder am laufenden band kinder zu bekommen, die dann ihrerseits geschlachtet werden und das eingefercht ohne sich umdrehen zu können-und das ist leider in konventionellen betrieben usus.
doch ich sehe ein, dass ich solange ich carnivore hautiere halte, deren ansprüchen gerecht werden muss, denn sonst habe ich meine katze auf dem gewissen-es sit eben ein dilemma. aber danke für eure antworten:)
 

schneetiger

Registriert seit
29.05.2006
Beiträge
715
Gefällt mir
0
Hallo. Ich bin zwar weder Vegetarier noch Veganer, aber ich würde Dir und Deinem Gewissen am ehesten raten, zu BARFEN. Barfen ist eigentlich die Ernährung von Katzen, die "tierfreundlich" sein kann, da Du allein entscheidest, wo das Fleisch herkommt, dass Deine Katzen bekommen.

Zum Thema Barfen findest Du hier im Forum mehr Infos, als Dir wahrscheinlich im ersten Moment hilft, aber sollten Deine Katzen das mitmachen, würde ich Dir das vorschlagen. Voraussetzung: Du kannst trotz allem mit rohem Fleisch umgehen und kriegst nicht die Krise dabei.

Ich würde aber von einer vegetarischen oder gar veganen Ernährung von Katzen absolut abraten. Damit stellst Du Dich über die natürliche Bestimmung einer Katze (kurz gesagt: Mäuse jagen und verspeisen!), und das wiederum solltest Du mit Deinem Gewissen Tieren gegenüber genauso wenig verantworten können wie Massentierhaltung zu Schlachtzwecken.

Hm, klingt hart. Sorry... aber ich denke, Du verstehst, was ich meine.
Viel Glück weiterhin Dir und Deinen Tieren! ::w
 

*primrose*

Registriert seit
06.08.2006
Beiträge
320
Gefällt mir
0
Ich finde, die persönliche Einstellung sollte nie dazu führen, dass man ein Haustier, für das man Verantwortung trägt, nicht mehr artgerecht ernährt.

Katzen jagen in der Natur- wie viele andere Tiere auch- das ist der Lauf des Lebens, dass ein Tier vom anderen gefressen wird.
 

Tinker

Registriert seit
17.06.2005
Beiträge
2.106
Gefällt mir
0
Katzen sind Fleischfresser. Ihr Fleischanteil sollte bei über 90 % liegen.

Wenn du die Schlachtmarktindustrie nicht unterstützen möchtest - möchte ich auch nicht - dann bleibt dir die Fleischverwertung aus biologischem Anbau. Das mache ich auch.

Aber Katzen vegan zu ernähren - was schon bei Menschen sehr zweifelhaft ist - halte ich für völlig falsch. Wenn du das nicht leben kannst, dass eine Katze ein fleischfressendes Raubtier ist.... dann wäre es besser, sie woanders unter zu bringen.

Wir können uns diese Tiere nicht ins Haus holen, ohne ihre artgerechte Lebensweise zu berücksichtigen und dafür zu sorgen, dass sie ihre Lebensweise wenigstens annähernd umsetzen können.

LG Tinker
 

Margit

Registriert seit
13.12.2005
Beiträge
7.256
Gefällt mir
0
Katzen sind Fleischfresser. Ihr Fleischanteil sollte bei über 90 % liegen.

Aber Katzen vegan zu ernähren - was schon bei Menschen sehr zweifelhaft ist - halte ich für völlig falsch. Wenn du das nicht leben kannst, dass eine Katze ein fleischfressendes Raubtier ist.... dann wäre es besser, sie woanders unter zu bringen.

Wir können uns diese Tiere nicht ins Haus holen, ohne ihre artgerechte Lebensweise zu berücksichtigen und dafür zu sorgen, dass sie ihre Lebensweise wenigstens annähernd umsetzen können.

LG Tinker
besser kann man es nicht sagen, und das muss unterstrichen werden!

Danke dafür Tinker, vielleicht liest es ja Maite noch, hoffentlich.... aber ich glaube wenn sich eine Anschauung in einem festgesetzt hat, hilft alles reden und schreiben nichts mehr.

Ihrer Katze wünsche ich alles Gute... fang und friss jede Maus die Du kriegen kannst...

Gruß
Margit mit Bonnie
 

blueskyberlin

Gesperrt
Registriert seit
25.01.2006
Beiträge
2.598
Gefällt mir
0
Hallo Maite,


Dein Gedankengang ist in umgekehrt etwa so, als würde Deine Katze darüber sinnieren, ob man Dich auch rein fleischlich ernähren könnte ohne den ganzen Pflanzenkram, es wäre im Ende nur eines - nämlich nicht artgerecht.




Ich staune doch sehr, das Dein Thread unbemerkt geblieben ist bislang, denn es ist ein typisches Explosionsthema - das zur kontrastreichen Diskussion führt.



Also halte Deine Tiere bitte artgerecht und ernähre sie auch so - ansonsten suche ihnen bitte ein neues zu Hause!
Es sind nunmal Karnivoren und Raubtiere mit kurzen Verdauungskanälen.....
 

Nadua

Registriert seit
13.05.2004
Beiträge
4.125
Gefällt mir
1
Danke dafür Tinker, vielleicht liest es ja Maite noch, hoffentlich.... aber ich glaube wenn sich eine Anschauung in einem festgesetzt hat, hilft alles reden und schreiben nichts mehr.
Es hat doch schon geholfen :-) Wie ihr dem zweiten Beitrag von Maite entnehmen könnt, ist sie weder wild und blind entschlossen ihre Katze vegan zu ernähren, noch unzugänglich für die Argumente pro Fleischfütterung:

so, jetzt habe ich selber mal ein wenig nachgelesen und sehe, dass eher oder vollkommen davon abgeraten wird-verstehe ich auch.
[...] ich sehe ein, dass ich solange ich carnivore hautiere halte, deren ansprüchen gerecht werden muss, denn sonst habe ich meine katze auf dem gewissen
Das klingt doch ganz vernünftig und einsichtig.
 

LittleLucie

Registriert seit
11.06.2006
Beiträge
85
Gefällt mir
0
Hallo Maite,

ich wenn ich finde, dass man eine Katze auf keinen Fall fleischlos ernähren sollte (Gründe sind ja ausreichend genannt worden), finde ich es gut, dass du nach Meinungen suchst. Auch das Gedankenspiel an sich ist doch nichts Schlimmes. Und grad der Gedanke, einen Katze pc zu ernähren ist noch viel zu wenig weit verbreitet. Meine Tiere (Ratten und Katze) fressen Bio, das ist mein Kompromiss. Den Nasen geht's damit wahrscheinlich sogar besser als mit konventionellem Futter und ich kann damit gut leben. Trotzdem frag ich mich immer wieder, wie man es als VeganerIn überhaupt mit sich vereinbaren kann, ein Haustier zu halten. Ich meine, Haustierhaltung ist etwas sehr schönes. Aber ist Tierhaltung pc und widerspricht sie nicht den Beweggründen der meisten VeganerInnen?

Zur Eläuterung: Bin wegen einer Stoffwechselstörung selber nicht vegan, sondern Vegetarierin, versuche aber grundsätzlich pc zu leben, nicht nur in Bezug auf Fleisch. Heute würde ich nur noch solche Haustiere anschaffen, die sonst keine Überlebenschance haben, aber keine Haustierindustrie mehr fördern.

So long und liebe Grüße,
Annika
 

Igelbaby

Registriert seit
31.08.2004
Beiträge
2.168
Gefällt mir
0
Guck Dir mal auf dieser Seite unten das Fell der Katze genau an.

http://www.vegane-katzen.de/vegane_katzen_erfahrungsbericht_bolle.php

Noch Fragen???

(Bitte bedenken, dass diese Freigängerkatze sich Gott sei dank wohl noch Mäuse fangen kann - trotzdem sieht sie nicht gesund aus!)
Nun ja, am Fell dieser Katze würde ich es jetzt nicht festmachen...das Fell sieht ganz normal aus für eine schwarze Katze mit heller Unterwolle....ich kenne auch so eine Katze, die nicht vegan ernährt wird, das ist der normale Fellzustand....

Ich halte nix davon, Katzen vegan zu ernähren, daher ist eigentlich Biofutter für Katzen die beste Möglichkeit, um sein vegetarisch veranlagtes Gewissen zu beruhigen....

@ Frank: Vermutlich sind die richtigen Leute in Urlaub! :wink:

LG

Karin
 

Howea

Registriert seit
22.05.2005
Beiträge
1.115
Gefällt mir
0
Trotzdem frag ich mich immer wieder, wie man es als VeganerIn überhaupt mit sich vereinbaren kann, ein Haustier zu halten. Ich meine, Haustierhaltung ist etwas sehr schönes. Aber ist Tierhaltung pc und widerspricht sie nicht den Beweggründen der meisten VeganerInnen?
Hi,
darauf kann ich dir antworten, weil ich mich das nämlich auch gefragt habe und in oben genanntem Link die Antwort fand:

Sie halten keine Haustiere, sie versorgen Opfer! :roll:

Zitat: Du sprichst dich gegen die Haltung von so genannten Haustieren aus. Du nimmst Katzen als Opfer der speziestischen Gesellschaft um ihrer Selbstwillen auf und nicht, weil du gerne ein lebendes "Kuscheltier" haben möchtest.

Was sind sie doch uneigennützig! :twisted: (Sorry, aber das musste jetzt sein)

LG Howea
 

maite.hummel

Registriert seit
29.08.2006
Beiträge
31
Gefällt mir
0
an tinker, margit und blue sky

hallo ihr drei,
ich finde eure art zu antworten meinem anliegen nicht entsprechend. ich ernähre meine katzen konventionell, überwiegend mit royal canin und wollte einfach meinungen einholen und meinen gewissenskonflikt, der bei tierfreunden eigentlich offenes gehör finden sollte, diskutieren. ich denke, dass biofutter die beste alternative ist.
ich finde es ebenfalls sehr schade, dass eine tierfreundliche lebensweise, die, wenn viel mehr menschen ihr folgen würden, millionenfaches tierleid verhindern würde, leicht ins lächerliche gezogen wird.
in china werden bspw. katzen geschlachtet und die wenigsten chinesen könnten wahrscheinlich unser entsetzen datüber verstehen. doch ist es nicht das gleiche ein so wundervolles tier, wie eine kuh oder ein schwein zu schlachten?
die tierliebe ist oftmals sehr auf das eigene haustier beschränkt, doch "nutztiere" lebe´n nicht weniger gern oder sind nicht weniger schützens- und liebenswert. vielleicht denkt ihr auch darüber einmal nach.
ich werde meine katzen nicht vegan oder vegetarisch ernähren, da ich damit mit hoher wahrscheinlichkeit ihre gesundheit riskiere. trotzdem, ist es nicht genauso verwerflich (oder ggf noch schlimmer) tausendfachen tiermord zu unterstützen, oder aber zumindest darüber nachzudenken, ob es eine alternative gibt-ich denke, das ist menschlichkeit. ihr jedoch behandelt mich wie eine tierquälerin-ich betone nochmal, dass ich lediglich darüber nachgedacht habe.
zur haustierhaltung habe ich keine so extreme haltung, da diese ja domestiziert wurden (ob das gut oder schlecht war, lasse ich mal offen) und ohne unsere hilfe schlecht oder überhaupt nicht zurecht kommen. unsere katzen bspw. sind wohnungskatzen, was auch nicht natürlich ist (stellt sich die frage, ob überhaupt alles gut ist, was natütlich ist, schließlich ist die natur auch grausam). dafür haben sie hier ein sorgloses und sicheres leben, dem natürlich auch ein gewisser egoismus seitens des besitzers (sorge um die gesundheit und hygiene der katze) zu grunde liegt.
ich hoffe, meinen standpunkt klargemacht zu haben und ggf. gedankenanstösse gegeben zu haben. ich verstehe eure allgemeine besorgnis, doch bitte versteht auch mein anliegen allumfassenden tierschutzes.
grüsse und dank an alle
maite
 

maite.hummel

Registriert seit
29.08.2006
Beiträge
31
Gefällt mir
0
an howea

veganer sind keine sekte oder der gleichen und vertreten nicht alle eine meinung. so viel zu deiner perfiden, aus dem internet abgeschriebenen meinung (aller achtung). ich finde solche bemerkungen überflüssig.
gruss maite
 
Thema:

vegane katzenernährung

vegane katzenernährung - Ähnliche Themen

  • Vegane Katzenernährung möglich?

    Vegane Katzenernährung möglich?: Das ist jetzt eher eine Frage aus reinem Interesse, wenn wir uns eine Katze nach Hause holen bekommt sie auch "ganz normale" Nahrung, trotzdem...
  • Vegane Katzenernährung!?

    Vegane Katzenernährung!?: Ich bin über ein anderes Thema hier auf folgenden Link gekommen: http://vegan-katze.de/ernaehrung/produkte/start#feuchtnahrung Vegane...
  • Eine Katze Vegan ernähren...

    Eine Katze Vegan ernähren...: spricht doch absolut gegen die Natur und ist doch total schlecht für Katzen...allerdings bin ich auf eine Seite vom Antitierbenutzungshof...
  • Die spinnen die Veganer...

    Die spinnen die Veganer...: http://www.vegane-katzen.de ::n zum Glück sind nicht alle Vegetarier/Veganer so 8O Ich mein... Katzen und Hunde sind von Natur aus...
  • Katzenernährung Kitten und Kater

    Katzenernährung Kitten und Kater: Halli zusammen, ich bin neu hier und habe mal eine Frage, Seit einigen Tagen haben wir ein dreimonate altes Kitten hier bei uns. Zusätzlich sind...
  • Ähnliche Themen
  • Vegane Katzenernährung möglich?

    Vegane Katzenernährung möglich?: Das ist jetzt eher eine Frage aus reinem Interesse, wenn wir uns eine Katze nach Hause holen bekommt sie auch "ganz normale" Nahrung, trotzdem...
  • Vegane Katzenernährung!?

    Vegane Katzenernährung!?: Ich bin über ein anderes Thema hier auf folgenden Link gekommen: http://vegan-katze.de/ernaehrung/produkte/start#feuchtnahrung Vegane...
  • Eine Katze Vegan ernähren...

    Eine Katze Vegan ernähren...: spricht doch absolut gegen die Natur und ist doch total schlecht für Katzen...allerdings bin ich auf eine Seite vom Antitierbenutzungshof...
  • Die spinnen die Veganer...

    Die spinnen die Veganer...: http://www.vegane-katzen.de ::n zum Glück sind nicht alle Vegetarier/Veganer so 8O Ich mein... Katzen und Hunde sind von Natur aus...
  • Katzenernährung Kitten und Kater

    Katzenernährung Kitten und Kater: Halli zusammen, ich bin neu hier und habe mal eine Frage, Seit einigen Tagen haben wir ein dreimonate altes Kitten hier bei uns. Zusätzlich sind...
  • Schlagworte

    maqi vegane katzen

    Top Unten