Urlaub - die 1.000ste .....

Diskutiere Urlaub - die 1.000ste ..... im Katzen-Sonstiges Forum im Bereich Katzen allgemein; Hallo zusammen! Ich brauche mal einen Ratschlag: Kami wohnt jetzt sein Ende August bei uns. Er ist jetzt etwa 13 Wochen alt. Da mein Freund...

Erdbeermond

Registriert seit
18.09.2007
Beiträge
45
Gefällt mir
0
Hallo zusammen!

Ich brauche mal einen Ratschlag:

Kami wohnt jetzt sein Ende August bei uns. Er ist jetzt etwa 13 Wochen alt. Da mein Freund und ich noch studieren, können wir uns einen "richtigen" Urlaub nicht leisten. Ich hätte ohne Kami auch keinen Spaß daran....:wink:

Da die Eltern meines Freundes jedoch im Sauerland wohnen und er sie selten sieht, ist es quasi inzwischen Tradition, über Weihnachten dorthin zu fahren. Aber was tun mit Kami?

Ich muss noch anmerken, dass Kami als Bauerhofkaterchen nie einen Tierarzt zuvor gesehen und daher sehr schlimmen Katzenschnupfen hatte als er zu uns kam. Als wir ihn abholten, nieste er zwar zwischendurch. Wir führten das aber auf Staub etc. zurück, weil er in einem Kaninchenstall (!) zwischen Heuballen eingesperrt war. Er war winzigklein, machte aber keinen kranken Eindruck. Nach etwa zwei Stunden bei uns zu Hause änderte sich das schlagartig.

Der Schnupfen hatte zur Folge, dass ich die ersten beiden Wochen rund um die Uhr wach war, da er sehr viel Medizin bekam, immer mal
eine frische Wärmflasche brauchte und Nähe gesucht hat. Mal von Deckenwechsel und Katze-saubermachen etc. abgesehen, weil auch schlimmer Durchfall dazukam. Obwohl der TA ihm so gut wie gar keine Chance gegeben hatte, hat er es doch geschafft. Zurückgeblieben ist "nur" eine chronische Augenreizung, die ihn aber nicht behindert. Kami ist quietschfidel: spielt, hat nur Unsinn im Kopf, halt ein gesundes kleines Katerchen. Er ist inzwischen sehr fixiert auf mich, was wohl auch auf seine Krankengeschichte und die erste Zeit bei uns zurückzuführen ist.

Nun zum Weihnachtsproblem: Da meine Mutter auch ein Katzenkind hat, was etwa fünf Wochen älter als Kami ist, haben wir schon mehrfach versucht, die beiden aneinander zu gewöhnen, was auch bisher ganz gut geklappt hat. Wir haben die beiden auch mal für kurze Zeit allein gelassen, was auch gut ging, da die beiden nach kurzer Zeit bereits nachlaufen gespielt haben.

Wird es aber länger als ein Stündchen, merkt man bei der Rückkehr, dass er doch unglücklich war. Ihn zu Hause zu lassen und jmd. zu bitten, 1-2 am Tag nach ihm zu schauen, möchte ich eigentlich auch nicht. Kami ist ein bißchen anders: Für ihn ist nicht ganz so schlimm woanders zu sein, solange ich oder "wenigstens" mein Freund da sind. Ich hatte schon andere Katzen und habe jedoch so etwas noch nicht erlebt. Selbst beim TA gehts ihm eigentlich ganz gut: Er läßt sich alle Spritzen etc. gefallen, und kuschelt sich auch schon an den TA oder die Helferin, solange ich nur in der Nähe bin. Wenn ich das Behandlungszimmer verlasse, ist er sofort wie ausgewechselt. Er bekommt Angst, hört auf zu spielen und natürlich auch zu schmusen und zu schnurren. Komme ich wieder rein, gehts wieder los.

Nun bat meine Schwiegermutter schon an, dass wir ihn auch mitbringen könnten. Ins Sauerland fahren wir etwa 2 Stunden. Ist also nicht allzu lang. Auch hat Kami keine Angst vorm Autofahren, im Gegenteil. Wenn wir zum TA oder auch zu meiner Mutter fahren, liegt er im Korb und schläft (aber auch nur wenn ich in Reichweite bleibe).

Auch Kamis Ausstattung wäre eigentlich kein Problem: Wir haben u.a. einen kleinen Kratzbaum, den wir mitnehmen könnten.

Sollen wir ihn denn mitnehmen oder eher nicht?

Ich weiß, dass das alles nicht so ideal ist. Ich habe mir auch vor dieser Anschaffung Gedanken gemacht, aber wie es dann wirklich wird, weiß man ja nun erst, wenn die Katze da ist, da ja jeder Katzencharakter anders ist.

Als Zwischeninfo: Wir haben z. Zt. nur Kami. Wir wollten uns eigentlich noch ein zweites Katzenkind holen (auf Kamis Bauerhof gabs nur noch ihn), was wir aber nicht getan haben. Im Nachhinein betrachtet war das wohl ganz gut, da ein zweites Kätzchen wohl zu kurz gekommen wäre in der Zeit, in der wir um Kamis Leben gekämpft haben. (Hört sich theatralisch an, war aber echt so)

Sicherlich könnte ich zu Hause bleiben, was meinen Freund und mich wiederum unglücklich machen würde. Aber Kami und ich können halt auch schlecht voneinander getrennt sein.

Kann mir jemand bei diesem Dilemma helfen?
 
05.10.2007
#1

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Urlaub - die 1.000ste ..... . Dort wird jeder fündig!

Petra-01

Registriert seit
29.05.2005
Beiträge
1.852
Gefällt mir
0
Ach, dir hat ja noch niemand geantwortet. :|

Dann mach ich mal.
Du wirst sicher noch gaaanz viele Antworten erhalten in denen dir geraten wird unbedingt noch eine zweite Katze dazu zu holen. Scheint mir in Kamis Fall eigentlich auch richtig zu sein, dann wäre er nicht mehr ganz so dolle auf dich fixiert. Was ja schön ist für dich, ich habe hier auch so eine enge Mamakatze,:lol: aber für Kami wäre es schon besser auch noch einen Kumpel zu kriegen. Dann kannst du die beiden auch ohne Probleme mal alleine lassen.

Áber so wie du es jetzt beschrieben hast würde ich den Knirps unbedingt einpacken und mitnehmen über Weihnachten! Der heult sich doch sonst die Augen nach euch aus und langweilt sich ohne Ende. :cry:
Ich mußte meinen Kater auch gerade für eine Woche abgeben weil es aus beruflichen Gründen garnicht anders ging und Indi war todunglücklich und hat fast nix gefressen. :?
 

Lena06

Registriert seit
21.01.2007
Beiträge
12.629
Gefällt mir
1
hallo,
pack ihn ein und nimm ihn mit *grins*
es ist nicht weit zu fahren. er ist im auto friedlich, wenn du dabei bist
deine schwiemu hat es netterweise angeboten ... das sind so ziemlich die besten voraussetzungen!
 

Emmy

Gast
Mein Rat: MITNEHMEN

Machen wir mit unseren Mietzen auch.
Unsere TÄ ist auch der Meinung, dass Katzen, die es von Klein auf gewöhnt sind, sich gut an 2 - 3 andere Umgebungen gewöhnen können.
 

Erdbeermond

Registriert seit
18.09.2007
Beiträge
45
Gefällt mir
0
Mein Kater ist eine Katze *grins

Ich war heute noch mal beim Impfen...

Kami ist ein Mädchen! 8O Da ich wenns um die Geschlechtsbestimmung bei kleinen Würmchen mit plüschigem Fell nun kein Profi bin und das irgendwie nebensächlich war bei seiner/ihrer Krankheit, ist das echt eine Überraschung gewesen. Naja, hätte der TA ja auch mal früher was sagen können..

Tausend Dank zunächst mal für die Anworten. Wir hatten ja eigentlich zunächst vorgehabt, zwei Kätzchen "zu retten". Das soll jetzt keine Ausrede werden, aber eigentlich war ich wirklich froh, in der schlimmen ersten Zeit nur ein Würmchen gehabt zu haben. Hätte ich noch so einen armen kranken Schatz gehabt, wäre es finanziell echt schwierig geworden. Bin ja noch Studentin. Ich hatte zwar gespart und das meiste konnte ich so aufbringen. Jedoch war bei Kami immer der Gedanke da, dass sies vielleicht nicht schafft. Das hört sich herzlos an, aber ich habe mit aller Kraft versucht, mich nicht so sehr an sie zu hängen (was natürlich nicht geklappt hat), weil der Verlust ja echt schlimm gewesen wäre. Und das ganze 2x? Da hatte ich wirklich riesengroße Angst vor.

Man darf ja nicht davon ausgehen, dass das neue Kätzchen direkt krank wird bzw. ist, wenn es einzieht. Aber ich bin jetzt ein gebranntes Kind. Daher wirds vielleicht nicht noch mal ein Bauernhofkätzchen.

Aber wir werden uns auf jeden Fall noch ein Schätzchen holen.

Noch mal zum eigentlich Thema:lol: :
Sollte ich ihr (sorry, wenn ich manchmal noch ihm/er etc. schreibe, ist noch so ungewohnt ;-) ) denn z.B. Bachblüten mitnehmen, sprich irgendwas zur Beruhigung oder so? Für Notfälle?
 

Katzensprung

Registriert seit
28.06.2007
Beiträge
129
Gefällt mir
0
Also Bachblüten würde ich nicht gleich mitnehmen. Bis Weihnachten ist's ja auch noch etwas hin, bis dahin schafft sie es vielleicht auch schon ihre Frustationsakzeptanz zu erhöhen. Und wenn Du bei der Fahrt neben ihr sitzt, dann gibt es sicherlich kein Problem.
Sei ein bischen vorsichtig mit verwöhnen, das kann im Erwachsenenalter nach hinten losgehn. Sie ist eine Katze und muss jetzt lernen, dass sie kein Menschenkind ist. Wenn Ihr Euch noch eine Katze holen wollt, dann wird sie deren Sprache lernen müssen. Das klappt besser, wenn sie nicht mehr von Dir abhängig ist. Und nun ist sie ja gesund.
Haste fein hingekriegt! :-)
 
Thema:

Urlaub - die 1.000ste .....

Urlaub - die 1.000ste ..... - Ähnliche Themen

  • Katzen im Urlaub alleine lassen

    Katzen im Urlaub alleine lassen: Hallo Leute, ich weiß es gibt schon sehr viele Beiträge über das alleine lassen von Katzen. Aber ich lasse meine Katzen jetzt zum ersten Mal...
  • Wohin mit den Miezen im Urlaub?

    Wohin mit den Miezen im Urlaub?: Hallo ihr Lieben! Unser Urlaub steht nun in drei Wochen an und ich bin mir noch etwas unschlüssig, was ich mit den Miezen mache. Lieber Zuhause...
  • Urlaub mit Katzen

    Urlaub mit Katzen: Huhu, wenn es mir und meiner Mutti gesundheitlich so geht das wir fahren können (ist ja nicht weit von mir aus), dann machen meine Ma...
  • Urlaubsbetreuung

    Urlaubsbetreuung: Hallo zusammen, nachdem meine Schwester mich versetzt hat und Mallorca in der vergangenen Woche "abgesoffen" ist, habe ich kurz entschlossen...
  • Katzenbetreuung im Urlaub

    Katzenbetreuung im Urlaub: Wie macht ihr das mit euren Katzen wen ihr im Urlaub seit? Wir gehen bald 2 Wochen in den Urlaub und meine Nachbarin die, die letzten 2 Jahre...
  • Ähnliche Themen
  • Katzen im Urlaub alleine lassen

    Katzen im Urlaub alleine lassen: Hallo Leute, ich weiß es gibt schon sehr viele Beiträge über das alleine lassen von Katzen. Aber ich lasse meine Katzen jetzt zum ersten Mal...
  • Wohin mit den Miezen im Urlaub?

    Wohin mit den Miezen im Urlaub?: Hallo ihr Lieben! Unser Urlaub steht nun in drei Wochen an und ich bin mir noch etwas unschlüssig, was ich mit den Miezen mache. Lieber Zuhause...
  • Urlaub mit Katzen

    Urlaub mit Katzen: Huhu, wenn es mir und meiner Mutti gesundheitlich so geht das wir fahren können (ist ja nicht weit von mir aus), dann machen meine Ma...
  • Urlaubsbetreuung

    Urlaubsbetreuung: Hallo zusammen, nachdem meine Schwester mich versetzt hat und Mallorca in der vergangenen Woche "abgesoffen" ist, habe ich kurz entschlossen...
  • Katzenbetreuung im Urlaub

    Katzenbetreuung im Urlaub: Wie macht ihr das mit euren Katzen wen ihr im Urlaub seit? Wir gehen bald 2 Wochen in den Urlaub und meine Nachbarin die, die letzten 2 Jahre...
  • Top Unten