Update: Darminvagination

Diskutiere Update: Darminvagination im Darmparasiten - Giardien Forum im Bereich Katzenkrankheiten; Liebe Foris, ich brauche dringend Euren Rat. Ich habe seit drei Wochen zwei Maine Coones, Notfellchen. Einer der beiden, Yoshi (20 Monate), ist...
kittekatz

kittekatz

Registriert seit
06.03.2014
Beiträge
625
Gefällt mir
5
Liebe Foris,
ich brauche dringend Euren Rat. Ich habe seit drei Wochen zwei Maine Coones, Notfellchen. Einer der beiden, Yoshi (20 Monate), ist, seit er hier ist, sehr mäkelig, frisst nicht gut und hatte auch immer mal wieder Durchfall. So auch letzte Woche, allerdings nur einmal täglich, so dass ich erstmal eine Paste (Diarsanyl) besorgt habe. Der Stuhl war dann auch besser, aber er fing am Ostermontag an zu brechen. Und zwar so, dass nichts mehr drinblieb. Ich bin dann abends mit ihm in
die Tierklinik, da er auch kein Wasser bei sich behielt. Dort bekam er Prevomax gespritzt (gegen Übelkeit, das ist der Wirkstoff vom Cerenia), ein "Fingertest" durch den Tierarzt in Yoshis Darm ergab die Diagnose Giardien. Ein Röntgenbild war unauffällig (wegen Verdacht auf Verschluss). Wir bekamen panacur mit (auf meinen Wunsch, er wollte erst Metro verschreiben), das hab ich abends noch gegeben.

Seitdem geht es total bergab mit ihm. Er frisst nicht, er trinkt nicht, er verfällt zusehends. Ich bin dann mit ihm gestern abend (also 24 Stunden später) zu meiner Tierarztpraxis. Dort bekam er wieder Prevomax und 150 ml Elektrolyte subkutan, Panacur soll ich weiter geben. Blutbild war unauffällig, keine Infektion, man sah seine Dehydration aber sehr deutlich. Krea-Wert war sehr gut. Fieber hat er übrigens auch nicht.

Ihm geht es auch heute morgen sehr schlecht. Ich füttere ihn assistiert, er erbricht auch nicht, aber ihm ist weiterhin übel. Dass er nicht erbricht, liegt sicher an der Spritze, aber gegen Übelkeit an sich scheint sie nicht zu helfen....

Ich mache mir große Sorgen um Yoshi, er macht einen schlechten Eindruck, mauzt ab und an leise und knirscht mit den Zähnen und leckt sich die Lippen (wegen der Übelkeit). Er geht kaum mal ein paar Schritte, putzt sich nicht und sitzt viel hockend, was er sonst nicht oft macht. Er ist echt krank :(

Was könnte das sein? Ich habe gestern mehr Blut nehmen lassen und habe eben aus dem gestrigen Serum noch die Leberwerte und die Bauchspeicheldrüsenwerte veranlasst.

Hat jemand noch eine Idee?
 
Zuletzt bearbeitet:
24.04.2019
#1

Anzeige

Gast

Ich kann dir den Ratgeber von Gerd empfehlen. Eventuell hilft dir das ja bei deinem Problem.
Rosi

Rosi

Registriert seit
23.01.2004
Beiträge
2.973
Gefällt mir
378
Das hört sich gar nicht gut an. Leider kann ich Dir gar nicht helfen. Durchfall macht ja schlapp und Panacur ist meines Wissens ziemlich heftig, mit Giardien kenne ich mich überhaupt nicht aus. Allerdings habe ich auch noch nie von einer derart heftigen Reaktion gehört. Evtl. ist da noch etwas anderes im Busch, aber das kann man nur durch Untersuchungen feststellen. Ich hoffe, es schaut noch jemand rein, der das besser beurteilen kann. Ich drück die Daumen, dass es nur ein vorrübergehender Infekt ist und wünsche gute Besserung.
 
Tina2014

Tina2014

Registriert seit
14.05.2014
Beiträge
6.977
Gefällt mir
196
Oh nein, das hört sich ja gar nicht gut an. Armer Kleiner :cry:.

Pankreas war auch mein erster Gedanke. Dann hat er bestimmt auch Schmerzen und braucht etwas dagegen.

Vielleicht sollte er für ein paar Stunden beim TA an den Tropf? Da bekommt er dann alles was er braucht, und der kleine Körper kann sich erholen.

Ich drücke fest die Daumen ::knuddel
 

durito

Registriert seit
16.01.2015
Beiträge
44
Gefällt mir
0
Habt ihr schon mal an eine Futterunverträglichkeit oder entzündliche Magen-Darm-Geschichte wie IBD gedacht?
Bei meiner Katze fing das auch ziemlich plötzlich und heftig mit Erbrechen und häufigem Klogang (aber ohne DF) an.
Cerenia vom Tierarzt hat eigentlich nur einen Tag gewirkt, so dass sie zwar nicht mehr erbrochen hat aber auch nichts fressen wollte. Sie saß auch komisch rum und man hat gesehen, dass es ihr schlecht geht.
Wir sind nach einigen Tagen in die Tierklinik, da gab es Infusionen, Schmerzmittel etc. und alle möglichen Untersuchung (da ich Klarheit wollte)
Nachdem sie in der TK auf links gedreht wurde, ist als Ausschlussdiagnose Futterunverträglichkeit oder IBD geblieben.
Nach den ganzen Untersuchungen hab ich sie die ersten Tage per Hand mit RC Recovery gefüttert und dann auf Känguru umgestellt.
Sie bekommt jetzt seit Wochen nur noch Känguru und das Erbrechen ist weg, aufs Klo geht sie trotzdem ca. 1- 2 mal am Tag.
 
Pat

Pat

Registriert seit
23.06.2014
Beiträge
1.702
Gefällt mir
708
Was bitte ist ein "Fingertest" bei dem dann die Diagnose "Giardien" gestellt werden kann?
Ich habe bisher nur gehört, das man Giardien nur durch ein Kotprofil mit möglichst frischem Kot und einer erneuten Wiederholung nach 2 Tagen tatsächlich feststellen kann.

Unser Findling Emma hatte uns vor 1 1/2 Jahren auch Giardien "mit gebracht" und wir mussten dann alle 3 Katzen mit Panacur behandeln …...achte dabei darauf, das du diese Panacur-Behandlung auch in 3 Intervallen machst, lt. unserer TÄ ist es nur dann wirksam.
Unseren Katzen ist Panacur sehr gut bekommen, aber sie waren zu der Zeit auch recht stabil und hatten alle (auch Emma, die hatte "nur" Fieber als Symptom) keinerlei Probleme. Allerdings kann Panacur auch sehr heftig belasten.

Ich bezweifele daher, das bei deiner Yoshi tatsächlich die Giardien die Ursache für den schlechten Zustand sind...….. die mögen sie zwar evtl. noch zusätzlich belasten, aber ich denke das da noch etwas anderes die Hauptursache ist.
Ich würde dringend noch ein Kotprofil und IBD Untersuchung machen lassen.
Hoffentlich hat die TÄ nicht noch bei der "Finger-Untersuchung" etwas im Darm beschädigt und es sind dadurch noch zusätzliche Infektion und Schmerzen dazu gekommen.
Habt ihr schon ein Schmerzmittel ausprobiert, wie es ihr dann damit geht?
 
kittekatz

kittekatz

Registriert seit
06.03.2014
Beiträge
625
Gefällt mir
5
Er hat ihm den Finger in den anus gesteckt, und das bisschen Kot, was dran war, schlug beim Schnelltest sofort an. Falschpositiv gibt es da wohl nicht, nur falschnegativ. Ich kenne mich mit Giardien auch gut aus, kenne solche krassen Verläufe aber gar nicht. Ich denke mittlerweile auch, das ist ein nebenbefund.

Durchfall hat er seit Sonntag keinen mehr, der Darm ist gut gefüllt. Das Schmerzmittel spreche ich heute an, das müssen wir versuchen. Auch muss er morgen an den Tropf, das kann nicht so weitergehen. Drückt uns bitte fest die Daumen, ja?
Übrigens füttere ich assistiert mit der Spritze etwas, aber es ist grauenhaft, weil er alles aus dem Mäulchen schiebt. Ich hatte auch erst revovery, soll jetzt aber das Gastrofutter von hills pürieren und füttern, die Tierärztin findet das recovery zu fett im Hinblick auf eine eventuelle Pankreatitis.
Hoffentlich habe ich heut abend die Werte schon. Ich werde aber auf jeden Fall ein Schmerzmittel verlangen, das muss man jetzt mal "auf Verdacht" probieren. Reicht da erstmal Metacam gespritzt, was meint Ihr? Ulmenrinde kommt heute abend. Schaden kann das auf jeden Fall nicht.

An die Pankreatitis-Erfahrenen: Ist ein Venentropf wirksamer als subkutan? Er hatte ja gestern 150 ml subkutan, aber da sehe ich keine Wirkung. Gepinkelt hat er davon wenigstens...
 
Zuletzt bearbeitet:
Trulla-la

Trulla-la

Registriert seit
09.07.2012
Beiträge
9.594
Gefällt mir
208
Bitte warte nicht bis morgen
Wenn es eine akute Pankreatitis ist sollte er schnellstens in stationäre Behandlung Es gibt leider durchaus krasse Verläufe Da sollte nicht gewartet werden
Ob subkutan oder intravenös angelegt wird hängt auch vom Allgemeinzustand ab

Und zum Schmerzmittel...
Mein Jerry bekam immer Metacam Das half auch Allerdings hatte er "normalere" Verläufe

Ich schreibe gleich noch eine Forine an die sich gut auskennt
 
FELIDAE4

FELIDAE4

Registriert seit
13.02.2014
Beiträge
8.928
Gefällt mir
499
Also ...wenns dem Katerchen so schlecht geht.....sollte er an den Tropf...da kann man Schmerzmedis, falls nötig AB etc beifügen natürlich auch Flüssigkeit...die Pankreas sollte gut durchblutet werden......wenns die Pankreas ist ....ist das am wirkungsvollsten............und stationär aufgenommen werden...

Es gibt spezielles Futter bei solchen Erkrankungen Gastro Indestinal Moderate Calorie....für eine Pankreatitis ist er eigentlich noch zu jung..aber es gibt nix ..was es nicht gibt....Virus und Bakterienerkrankungen können auch eine Pankreatitis auslösen

Aber bei jungen Katzen kann eine Giradien Infektion auch nicht ohne sein....

Metacam oder Novalgin sind nicht das Schmerzmittel der Wahl ........bei starken Schmerzen half meinem Sammylein nur Buprenovet.....

Woher kommen die Notfellchen...aus dem Ausland.....
 
Trulla-la

Trulla-la

Registriert seit
09.07.2012
Beiträge
9.594
Gefällt mir
208
Danke Elke das du sofort meinem Ruf gefolgt bist 😚
 
kittekatz

kittekatz

Registriert seit
06.03.2014
Beiträge
625
Gefällt mir
5
Danke für die Antworten, ich freue mich sehr über die fachkundigen Meinungen.
Er hat ja gestern Abend 150 ml subkutan plus Prevomax bekommen, heute natürlich auch mindestens nochmal subkutan. Die Praxis ist halt keine Tierklinik, deshalb gehe ich davon aus, dass es morgen erst intravenös sein wird.
Er kriegt von mir auch assistiert, aber mehr als 30 ml Hills püriert und verdünnt auf einmal geht nicht, zumal er darauf keinen Bock hat.

Sind die Pankreaswerte aussagekräftig? Möglicherweise ist eine hepatische Lipidose auch Wahrscheinlicher? Ich beobachte ihn ab jetzt mit Argusaugen, denn gestern fing er um die Zeit schon an, zu knirschen und zu lecken, weil die Spritze nachließ. Er liegt den ganzen Tag in der Wanne, hat aber nicht mehr so viel gekauert. Und ich glaube, er hat etwas getrunken. Aber insgesamt ist er ziemlich schwach. Seltsamerweise sitzt oder liegt er vor den trinkgelegenheiten, aber trinkt nicht... Und nein, aus dem Ausland sind sie nicht.
 
kittekatz

kittekatz

Registriert seit
06.03.2014
Beiträge
625
Gefällt mir
5
So liegt er da. Ist das jetzt entspannt? Gestern kauerte er noch häufiger... hab ihn grad assistiert gefüttert. Da ist mittlerweile so viel zwang dabei, das geht nicht mehr. Der arme Kerl wird nie wieder ein normales Verhältnis zum Fressen bekommen 😢😢😢
 
Trulla-la

Trulla-la

Registriert seit
09.07.2012
Beiträge
9.594
Gefällt mir
208
Du meinst die im üblichen BB?
Um klar zu wissen Pankreatitis oder nicht wäre der fPLi richtig
Nur muß der gesondert verschickt werden Das Blut muß auf eine andere Weise transportiert werden Daher ist auch ein Nachfordern nicht machbar
Ein guter Diagnostiker kann aber aus dem normalen BB einiges rauslesen Die Kombination verschiedener Werte legen ja "Fährten"

Möglicherweise ist eine hepatische Lipidose auch Wahrscheinlicher?
Gibt es den Faktoren die dafür sprächen?
Beispielsweise recht mollig, seid mehreren Tagen nichts gefressen
Bei Verdacht auf hepatische Lipidose gehörte er s o f o r t in fachkundige Hände
 
Trulla-la

Trulla-la

Registriert seit
09.07.2012
Beiträge
9.594
Gefällt mir
208
So liegt er da. Ist das jetzt entspannt? Gestern kauerte er noch häufiger... hab ihn grad assistiert gefüttert. Da ist mittlerweile so viel zwang dabei, das geht nicht mehr. Der arme Kerl wird nie wieder ein normales Verhältnis zum Fressen bekommen 😢😢😢
Ich kenne ihn ja nicht, aber für mich sieht das nicht entspannt aus
Liegt er öfter in der Wanne?
Wenn nicht ist auch das ein möglicher Hinweis wie mies er sich fühlt

Bitte, warte nicht
Fahr gleich in eine TK und lass ihn umfangreich untersuchen
Ich kann kaum glauben das solch ein Zustand nur durch die Giardien Behandlung kommt
 
kittekatz

kittekatz

Registriert seit
06.03.2014
Beiträge
625
Gefällt mir
5
Ich habe in 90 Minuten den Termin in der Tierarztpraxis meines Vertrauens. Hier in Berlin (Ost) ist das auf jeden Fall den beiden nächsten Tierkliniken vorzuziehen. Dann werde ich eine Infusion auf jeden Fall sehr nachdrücklich ansprechen.
Trulla-la, das Serum war noch in der Praxis gelagert von gestern, ich gehe davon aus, dass sie weiß, wie sie das verschicken müssen. Das war schon sehr umsichtig. Und so liegt er jetzt da. Er lag vorher auch ab und zu in der Wanne.
 

Anhänge

dobalou2000

dobalou2000

Registriert seit
12.02.2006
Beiträge
1.765
Gefällt mir
8
Bitte unbedingt den Fpli für Bauchspeicheldrüse extra anfordern.
Ich finde, er liegt sehr "geschafft" da. Hat er Fieber? DA werden auch gerne kühle Pllätze aufgesucht.
Wieso ist das Blut nicht schon im Labor?

Ich halte die Daumen dass ihm rasch geholfen werden kann.
Dir viel Kraft .
Liebe Grüße Doro mit nur noch Willy.
 
kittekatz

kittekatz

Registriert seit
06.03.2014
Beiträge
625
Gefällt mir
5
Dieser Wert wird erhoben, denke ich. Ich habe das nicht explizit verlangt, aber hoffe jetzt mal stark, dass das klar ist 🙈 Und der Test ist heute morgen veranlasst worden, das schrieb ich weiter oben. Gestern haben wir mehr abgenommen, erstmal kleines Blutbild (gut bis auf das etwas dickere Blut) und Krea. Fieber hat er keines. In Anbetracht der Tatsache, dass der Beginn erst 36 Stunden her war, ist so ein Vorgehen schon in Ordnung. Heute sieht das anders aus, deshalb hab ich pankreas- und leberwerte heute morgen veranlasst. Als positiv ist zu vermelden: Gestern hat er um diese Zeit geknirscht und geleckt. Heute nicht, obwohl die Spritze 23 Stunden her ist. Aber: Er muss unbedingt fressen und trinken, da brauchen wir eine Lösung. Ich kann ihn nur noch unter Mühe assistiert füttern. Und 100 ml püriertes und verdünntes Futter am Tag reicht ja auch nicht. Mal sehen, ob die Werte da sind, ich hoffe es sehr!
 
Trulla-la

Trulla-la

Registriert seit
09.07.2012
Beiträge
9.594
Gefällt mir
208
Gut das du heute noch gehst Mit Termin spart euch zermürbendes und den Kater stressendes warten.
Zum spez fPLi - sei sicher das der vom gestern entnommenen Blut NICHT nachgefordert werden kann Das kennt jede/r von uns die ihre Katze deswegen untersuchen lies Aber schau jetzt was bei den angeforderten Werten raus kommt
Das Blut war recht "dick" sagst du Das kann ein Hinweis sein Müßte aber der TA einordnen können
Ich hoffe ihr wisst später mehr und dem Kerle wirx gut geholfen

Zum päppeln kannst du ReConvales nehmen Das ist flüssig und enthält alles was Katze braucht Also kann das leidige Zwangsfüttern "kleiner" ausfallen Wenn die Praxis das nicht hat gibt es vllt was ähnliches Oder du bestellst im I-Net

Toi Toi Toi für den hübschen Bengel
 
kittekatz

kittekatz

Registriert seit
06.03.2014
Beiträge
625
Gefällt mir
5
Erbitte eure Meinungen. Jetzt steht auch FIP im Raum.
 
Thema:

Update: Darminvagination

Update: Darminvagination - Ähnliche Themen

  • Giardien und Darminvagination !! Hülfe

    Giardien und Darminvagination !! Hülfe: Hallo zusammen, bin nun auch auf dieses Forum gestossen und bin froh das ichs gefunden hab :-) denn viell kann mir einer von euch helfen. Nun...
  • Giardien und Darminvagination !! Hülfe - Ähnliche Themen

  • Giardien und Darminvagination !! Hülfe

    Giardien und Darminvagination !! Hülfe: Hallo zusammen, bin nun auch auf dieses Forum gestossen und bin froh das ichs gefunden hab :-) denn viell kann mir einer von euch helfen. Nun...
  • Top Unten