Untergewichtige Katze aufpäppeln?

Diskutiere Untergewichtige Katze aufpäppeln? im Katzen-Ernährung Forum im Bereich Katzenernährung; Hallo zusammen! ich habe seit Donnerstag eine Katze aus dem Tierheim, sechs Jahre alt, ausgestzte Wohnungskatze. Als sie ins Tierheim kam, war...

Hasipferdi

Gast
Hallo zusammen!

ich habe seit Donnerstag eine Katze aus dem Tierheim, sechs Jahre alt, ausgestzte Wohnungskatze. Als sie ins Tierheim kam, war sie aschon recht dünn mit 3200 Gramm, dort hatte sie dann auch noch Katzenschnupfen und ist auf 2900 Gramm abgemagert.

Ich versuche jetzt, sie wenigstens zum Fressen zu bringen, aber es schmeckt ihr nicht so recht und sie hat auch nicht viel Hunger. Ich schaffe nur 2 Folienpacks
Whiskas (ich weiß, kein Premiumfutter, für meine Katze darf nichts zu teuer sein, kenn ich schon die Story) in sie rein und zusätzlich noch Lactosefreie Milch, etwas Quark und ein bisschen Royal Canin Trockenfutter, aber nur etwa 10 Gramm vom FIT 32. Kittennahrung nimmt sie nicht, ahab ich schon versucht, und sie ist schon das bisschen, was sie nimmt nur sehr zögerlich über etliche Stunden.

Habt ihr noch Tips, was ich ihr geben könnte? Bin ja schon froh, nach etlichem rumprobieren überhaupt was in sie reinzu kriegen. Dasselbe wie im Tierheim kann ich übrigens nicht füttern, weil die da Dosenfutter aus Spenden einfach mischen und etwas Frischfleisch drunter tun, aber ich kann ja schlecht fünf Doen mischen, das wird doch schlecht.

Selber kochen und Premiumfutter hab ich auch schon empfohlen bekommen, aber wenn sie das nicht so mag: ich kann es nicht rskieren, sie weiter abnehmen zu lassen, sie besteht eh nur aus Haut und Knochen! Da kann ich in nem halben Jahr mal anfangen, was umzustellen, wenn ich nen Geldscheißer finde... (Sorry, aber ich bin in einem Forum schon angegriffen worden, ihr nicht höherwertiges als Whiskas zu geben, aber ich kauf doch auch nur billiges für meinen mann und mich, wir leben doch auch noch!)

LG
Susi mit Cora
 
17.11.2003
#1

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Untergewichtige Katze aufpäppeln? . Dort wird jeder fündig!

Jörg

Gast
Hallo Susi,
versuch's mal (in Maßen) Sahnejoghurt mit Früchten oder den Sahnepudding Vanile oder Schoko von Aldi. Hat sich als "Aufpäppelhappa" nach OP's bei uns gut bewährt. Gibt gleichzeitig genügend Flüssigkeit.
 

Babs

Gast
Sorry Jörg, wenn ich Dich korrigiere.
Schokopudding ist durch die in der Schokolade enthaltenen Stoffe sogar giftig für die Katze, da gewisse enthaltene Stoffe nicht abgebaut werden können, sogar depotartig im Katzenkörper gespeichert werden. Wir hatten das Thema hier mal, aber: ich habe die Details a) vergessen :oops: und b) finde ich den link über die Schoki gerade nicht. Vielleicht später in Ruhe zu Hause.

@hasipferdi
Beim TA gibt es z. B. hochkalorische Paste zum Aufpäppeln.Versuche es mal damit.

Gruß
Barbara
 

Jörg

Gast
Danke, wußte ich nicht. Aber meine Fellnasen sind glücklicherweise intelligenter als ich (Liebe Barbara, laß das doch einfach mal so stehen !!! - hihi, Deinen Griff zur Tastatur war vorauszuahnen) - sie nehmen Schokopudding nur, "um mir einen Gefallen zu tun" von der Fingerspitze. Vanille ist doch aber OK ?

lg
 

Khyrsanth

Registriert seit
19.02.2003
Beiträge
2.496
Gefällt mir
0
Mag die Katze vielleicht Leckerlis?

Vielleicht kannst Du ihr ja Kitten-Trofu als Leckerlis unterjubeln (hab ich auch ne Weile bei meinem Fozzy gemacht als er total dürr war nach nem Wachstumsschub), sie versteckeln, ihr werfen usw.

So denkt sie das ist was besonderes und frisst etwas mit viel Kalorien.
Ansonsten in Maßen Sahne, Naturjoghurt, Quark o.ä. probieren, vielleicht schmeckt ihr das ja :)

Meine mögen weder Malzpaste noch Nutrical Paste... :? (selbst bevor ich mal versucht hab Tabletten damit unterzujubeln mochten sie es nur mässig, aber probieren kann man es ja ;-))
 

Jörg

Gast
wwwolltste abber !!
 

Jörg

Gast
Hallo Susi,
evtl kannst Du auch die Scheibletten von Aldi versuchen. Die Geschmacksrichtung mußt Du allerdings selbst ausprobieren. Gibts bei uns ab und zu als Leckerlis
 

Anonymous

Gast
Hallo Susi,

ich hab mit Skrållan auch das Päppel-Problem, sie mag fast nichts und frißt nie viel.. und hat dazu Darm- und sonstige Probleme. Noch dazu ist sie superaktiv, sprich verbraucht viel. Und nimmt immer wieder eher ab als zu.

Zum Päppeln ist Nutri-Cal-Paste ideal. Gibt es beim Tierarzt, ist zwar nicht ganz billig, ich glaube die 100-g-Tube kostet 13 Euro. Hält aber lange, wir haben die erste noch nicht ganz aufgebraucht. Davon darf sie 1 TL bis 1 EL pro Tag bekommen. Skrållan mochte sie anfangs nicht, sodaß ich sie ihr klecksweise ins Maul geschmiert habe, nach 1 Woche hat sie sie gern gefressen und liebt sie bis heute.

Weiter würde ich Dir empfehlen, es mit Waltham Convalescence Instant zu versuchen. DAs ist ein Pulver, das es in Portionsbeuteln gibt, bei unserem TA gibt es die einzeln (notfalls kann ich Dir eine schicken). Ich mache von 1TL bis 1 EL mit etwas warmen Wasser oder etwas Joghurt einen Brei, je nach Gusto, man muß ausprobieren was gefressen wird. Wenn sie es mag, würde ich ihr täglich eine kleine Portion geben, bis sie zunimmt.

Wichtig ist, daß Du die Abwechslung beibehälst, damit sie nicht zu einseitig wird.
Auch probieren kannst Du übirgens, das Futter etwas anzuwärmen, z.b. den Napf etwas auf die Heizung zu stellen. Und ich würde auch mal den Futterplatz unter die Lupe nehmen, ob der ruhig und angenehm ist. Vielleicht mag sie ihr Futter lieber aus einer anderen Art Napf? Ich hab herausgefunden, daß Skrållan am liebsten aus dem roten Plastiknapf oder von einem Teller frißt, alles andere ist nicht so interessant; wir haben Metall- und Plastiknäpfe, Glasschälchen und alte Teller.
Noch ein wichtiger Punkt: wie reinigst Du die Näpfe? Restgeruch an Spülmittel kann auch den Appetit verderben, genauso wie andere intensive Gerüchte. Ich tu immer alles "Freßgeschirr" in die Spülmaschine, bzw. wenn ich von Hand spüle, spüle ich extra sorgfältig nach und nehme eh ein sehr geruchsarmes Spülmittel. Lieber nur heißes Wasser nehmen, wenn es nicht anders geht.

Ach ja, da fällt mir noch ein: ist ihre Nase frei? Ich habe mal gelesen, daß Katzen schlecht fressen, wenn sie nicht gut riechen können. Deshalb kann auch das anwärmen helfen.

Was bei Skrållan noch gut funktioniert hat, war die Katzensuppe: (Du kannst nach dem Stichwort auch hier im Forum suchen, da gibt es mehrere Rezepte). Ich hab 4 Hühnerschenkel in Wasser gegart, mit 1 Prise Salz und 1 Karotte. Dann das Fleisch abgelöst. Die Brühe an sich, lauwarm, war der große Renner bei beiden, und Skrållan hat auch bei einem Brei aus teils mit etwas Brühe püriertem Fleisch und teils Brühe reingehauen. Da das aber nur Muskelfleisch ist bzw. sie jetzt lieber nur "Hühnersuppe" will statt ihr gewöhnliches Futter, bekommt sie davon ab und zu etwas zum Appetitmachen. Der Rest ist eingefroren.

Sie frißt übrigens auch mehr, seitdem ich auch Yarrah-Futter umgestiegen bin. Kann sein, daß das mehr Geschmack hat, da es ohne künstliche Zusätze und Zucker hergestellt ist und biologisch produziert und da der Fleischanteil höher ist.
Qualitätsmäßig udn preislich liegt es zwischen Premium- und SUpermarktfutter.
Bitte versteh das jetzt nicht als Plädoyer für Premiumfutter. Ich bin drauf umgestiegen, da alle dasselbe fressen sollen, Skrållan Qualität braucht und als Allergikerin emfpfindlich ist, und Smilla Zahnstein und Übergewicht hat. Yarrah war die ideale Lösung, da es nach der Übergangszeit alle gerne fressen. Und Skrållan frißt in der Tat mehr als vorher, seit ich herausgefunden habe, daß sie lieber Paté mag, und zwar mit einem Löffelchen Joghurt verrührt. Aktuell ist es wieder schlechter, aber beide trauern ja auch.
Ich sehe den Vorteil von Premiumfutter bei einer schnäkeligen, untergewichtigen Katze in sofern, daß, wenn sie es denn überhaupt frißt, sie pro Bissen mehr Nährstoffe zu sich nimmt. Bei Skrållan haut es übrigens hin mit dem Kostenvergleich Premium- Supermarkt, und das, obwohl sie mehr frißt an sich. Ich brauche trotzdem entsprechend weniger Dosen. Aber bei Lasse und Smilla haut es nicht hin, da ist das besser Futter sozusagen teurer.
Was ich ungeachtet der Futterdebatte und der Kostenfrage an Deiner Stelle aber trotzdem mal probieren würde, ist, ob sie ggf. Paté mag, und zwar am besten eine mit guter Qualität. Sprich doch mal ein kleines Döschen Premium kaufen. Dann kannst Du es ihr zum Päppeln mal zwischendurch geben, ansonsten aber bei Deinem normalen Futter bleiben.

Einen Kostenspartip hab ich auch: probier doch mal, ob sie Naturjoghurt und/oder Sahne genauso gerne mag wie laktosefreie Milch. Ist billiger und sicher leckerer!

Viel Erfolg und viele Grüße,

Neckarhex
 

Hasipferdi

Gast
Hallo!

also lauft Tierarzt ist eine Ernährungspast noch nciht nötig, solange sie nicht noch Gewicht verliert, mal davon abgedsehen, das sie es freiwillig nehmen müsste, wenn ich ein beginendes vertrauenverhältnis zu uns nicht sofort zerstören will.

Meine Fortschritte heute waren: Das Royal Canin nimmt sie gerne, Quark und Milch auch (natürlich Laktosefrei) aber dann hat sie keinen Hunger mehr auf anderes. Scheiblettenkäse hab ich schon versucht, sie frisst ihn aber eher zögerlich und mit wenig begeisterung.

Gutzeln hab ich auch schon probiert, aber sie kan isch nicht recht dafr erwäremn, und ich kann auch nciht 20 Sorten kaufen, die sie dann isst, um mir einen Gefallen zu tun.

Mein Mann ist beauftragt seinen Jughurt mit ihr zu teilen, und ich stelle ihr reichlich Royal canin hin, falls sie es nimmt, und das Whiskas gammelt vor sich hin... NA ja, sie hat jetzt ihren bedarf für heute bestimmt gedeckt: Eine Folienpackung Whiskas zum Frühstück, 20 Gramm Royal Canin über den Tag weg, ein Esslöffel Quark und ein Schälchen Milch. Wir machen also Fortschritte, wenn auch langsam.

Haltet ihr es für Sinnvoll, Quark Milch und Royal Cain nur zu geben, wenn das Nassfutter weg ist?

Ende der Woche rede ich mal mit einem Zoohändler, der hat sienen LAden nur zu weit weg, um jetz schon hinzukommen, vielleicht weiß der noch was.

LG
und Danke
Susi
 

Anonymous

Gast
Hallo Susi,

noch ein Tip: gib immer nur kleine Portionen, z.B. 1 TL Nafu, aber so oft wie möglich. Ruhig auch abwechselnd- mal 1 TL hiervon, mal ein bisschen davon....

Gruß Neckarhex
 

jamaikamaus

Registriert seit
24.10.2003
Beiträge
27
Gefällt mir
0
Hallo,
Das mampfen meine beiden gern. :lol:
Hier die Rezepte meiner Spezialpowermischungen: ::t
40%igen Sahnequark,
12%ige Kaffeesahne,
Eigelb und etwas Traubenzucker.
Ist im Übrigen auch zum Wiederaufbau der Katzenmammi super geeignet.


oder:
Schmand mit etwas Traubenzucker und 12% Dosenmilch
Sie bekommen davon KEINEN Durchfall. Die Joghurtanteile im Schmand helfen eine optimale Darmflora aufzubauen und die sahnigen Anteile bringen gut was auf die Waage. Sie dürfen davon rund um die Uhr so viel wie sie mögen in sich reinschieben und natürlich auch die Frau Mama. Traubenzucker ist zwar lecker hilft aber nur momentan und gibt etwas mehr Energie, ähnlich wie bei uns Menschen. Sollten sie es zunächst etwas beäugen und sich nicht trauen, etwas auf den Finger nehmen und das Mäulchen ein ganz klein wenig damit einschmieren, dann kannst Du plötzlich die Begeisterung in den Augen aufblitzen sehen. Viel Spaß dabei.


oder:
meinen Spezialbrei aus - 10%ige Dosenmilch mit etwas heißem Wasser und darunter von Milupa 7-Korn Flocken einrühren

Viel Spaß dabei.
:mrgreen:
 

skyedreamer

Registriert seit
25.08.2003
Beiträge
485
Gefällt mir
0
Babybrei könntest du auch versuchen - mögen unsere Kleinen besonders gerne und ist ja auch alles konzentriert drin. Leider sind meine Jungs alles andere als untergewichtig und kriegen deshalb zu zweit nur ein Gläschen über die Woche verteilt, immer mal ein Teelöffelchen voll. An deinem Sorgenkind kannst du ja mal ein ganzes Glas ausprobieren - am besten vielleicht "von Hand" mit einem Plastiklöffel.
Ansonsten hätte ich noch als Vorschlag Butter anzubieten - etwas Buter versuchen, ob sie es mag, und wenn ja vielleicht ein kleines Stück Butter zerlassen und über ihr NaFu geben, dann findet sie vielleicht den Geschmack wieder?
 

Hasipferdi

Gast
Hallo zusammen!

Wollte euch nur einen Zwischenstand geben: Wir waren heute mit Cora beim Onkel Doktor (hat sie uns zwar übel genommen, aber was solls)

Sie hat immerhin schon 100 Gramm zugelegt, und der mangelnde Appetit kommt wahrscheinlich von schlechten Leber- und Nierenwerten, die ihr Unwohlsein verursachen. Weil sie keine Tabletten nimmt bekommt sie jetzt Montag noch mal Spritzen und 2 mal am Tag Tropfen in Milch, die nimmt sie auch gerne.

Sie hat dann heute auch gleich alles brav gegessen und der Durchfall scheint auch besser zu werden...

Also noch mal vielen Dank an alle, sie scheint sich zu erholen!

LG
Susi
 
Thema:

Untergewichtige Katze aufpäppeln?

Untergewichtige Katze aufpäppeln? - Ähnliche Themen

  • Katze wird immer dünner

    Katze wird immer dünner: Hallo zusammen, Ich bin neu hier und habe mal eine Frage. Wir haben erst seit ca. 4 Jahren Katzen. Bisher gab es immer Hunde bei uns, weshalb ich...
  • Untergewichtiges Kitten, was füttern

    Untergewichtiges Kitten, was füttern: Liebes Katzenforum Wir sind neu stolze "Eltern" von einem kleinen Kater. 12 Wochen alt und 1060g leicht. Seine Mama wurde überfahren und er als...
  • William hat Untergewicht

    William hat Untergewicht: Hallo Ihr Lieben ::w ich habe ein Problem mit unserem William. Er wird jetzt im Mai 2 Jahre alt und ist ein ganz normaler, kleiner Racker. Er...
  • Untergewicht?

    Untergewicht?: ::wHallo zusammen, jetzt muss ich doch mal nachfragen, wieviel eine Katze im Alter von 5 1/2 Monaten wiegen sollte. Meine Maja wiegt gerade...
  • Katzen mögen plötzlich ihr Futter nicht mehr

    Katzen mögen plötzlich ihr Futter nicht mehr: Hallo ihr Lieben, Kurz und bündig: BEIDE Miezen finden ihr Fresschen plötzlich doof. Seit ca zwei Wochen geht das schon so. Maximal wenn die...
  • Ähnliche Themen
  • Katze wird immer dünner

    Katze wird immer dünner: Hallo zusammen, Ich bin neu hier und habe mal eine Frage. Wir haben erst seit ca. 4 Jahren Katzen. Bisher gab es immer Hunde bei uns, weshalb ich...
  • Untergewichtiges Kitten, was füttern

    Untergewichtiges Kitten, was füttern: Liebes Katzenforum Wir sind neu stolze "Eltern" von einem kleinen Kater. 12 Wochen alt und 1060g leicht. Seine Mama wurde überfahren und er als...
  • William hat Untergewicht

    William hat Untergewicht: Hallo Ihr Lieben ::w ich habe ein Problem mit unserem William. Er wird jetzt im Mai 2 Jahre alt und ist ein ganz normaler, kleiner Racker. Er...
  • Untergewicht?

    Untergewicht?: ::wHallo zusammen, jetzt muss ich doch mal nachfragen, wieviel eine Katze im Alter von 5 1/2 Monaten wiegen sollte. Meine Maja wiegt gerade...
  • Katzen mögen plötzlich ihr Futter nicht mehr

    Katzen mögen plötzlich ihr Futter nicht mehr: Hallo ihr Lieben, Kurz und bündig: BEIDE Miezen finden ihr Fresschen plötzlich doof. Seit ca zwei Wochen geht das schon so. Maximal wenn die...
  • Schlagworte

    hausmittel katze aufpäppeln

    ,

    fr die ausgestzte katzen aufpäppelt

    ,

    ,
    katze aufpäppeln
    , katze aufpaeppeln, katzen schmand, katze aufpäppeln rezepte, schmand für katzen, sahnequark eigelb katze aufpäppeln, alte katze aufpäppeln katzenschnupfen untergewichtig, schwache katze aufpäppeln, untergewichtige katze aufpäppeln, , whiskas zum aufpäppeln geeignet, katze Eigelb mit schmand
    Top Unten