Unseren Jungs geht es mit der Zeit immer schlechter.........

Diskutiere Unseren Jungs geht es mit der Zeit immer schlechter......... im Infektionskrankheiten Forum im Bereich Katzenkrankheiten; Letzes Jahr im Juli haben wir uns von einem privaten Katzenverein 2 kleine Kater vermitteln lassen. Die Jungs waren damals ca. 3 Monate alt...

Uli

Gast
Letzes Jahr im Juli haben wir uns von einem privaten Katzenverein 2 kleine Kater vermitteln lassen. Die Jungs waren damals ca. 3 Monate alt. Angeblich stammen sie von einem Bauernhof, wo mehr als 40 Katzen vorhanden wären, weswegen der Verein die dortigen Jungtiere weiter vermittelt. Sie wurden vorher vom Tierarzt entwurmt, bevor wir (meine Freundin und ich) sie bekamen.
Als Neuling unter den Katzenbesitzern fand ich es anfangs nicht ungewöhnlich, daß Mütze und Socke "giftig" reagierten, wenn man ihnen zu nahe kam, aber es dauerte ungewöhnlich lange (ca. 3 Monate) , bis sie uns überhaupt "akzeptierten". Auch wunderten wir uns, daß sie kein Miauen von sich gaben. Irgendwann fingen sie an zu sabbern. Es trat brauner Schleim aus dem Mund aus,
wenn sie gefressen hatten. Anfangs meinte der Tierarzt, es wäre eine Erkältung, (Niesen war auch dabei). Zuerst einer, dann alle beide. Sie bekamen Antibiotikum (oder wie das heißt) in Tablettenform und gespritzt, es wurde aber nicht besser. Ebenso ließ der Spieltrieb deutlich nach, mittlerweile tun sie nur noch 3 Sachen, sich putzen, fressen, und schlafen. Bei einem der Tierarztbesuche wurde dann festgestellt, daß beide zusammen eine Art Geschwür auf der Zunge hatten, welches mit einem, in Jod getränkten, Ohrenstäbchen entfernt wurden. Bei Mütze bildete sich zwar nochmal etwas kleines an der selben Stelle, aber das hat sich nach dem Entfernen auch nicht mehr gebildet. Es wurde festgestellt, daß sie extreme Schwierigkeiten beim Schlucken hatten/haben. Was uns schließlich aufgeklärt hat, warum sie nicht miauen können. Mittlerweile bekommen sie regelmässig Mestinon von uns verabreicht, das Sabbern ist zwar extrem weniger geworden, aber immer noch vorhanden. Es trägt zudem noch bei, daß sich ihr Fell extrem verklebt. Und mittlerweile im Intimbereich beider Kater verschwunden ist. Für diesen Bereich haben wir eine Salbe zum einschmieren bekommen. Was auch nicht so recht zu nutzen scheint, weil sie es, sobald wir nicht aufpassen, wieder ablecken.
Ansteckend ist es nicht. Wir hatten den Wunsch, noch ein "Mädchen" dabei zu haben, welches wir im September dazugeholt hatten. Sie fressen alle drei aus den selben Näpfen und verwenden auch das selbe Katzenklo. Und Cindy hat sich nicht angesteckt. Das einzige, was auf Cindy mit den Jungs negativ ist, sie wird nur akzeptiert. Da Mütze und Socke mittlerweile gar keine Lust mehr zum spielen haben wird Cindy fast zum "Einzelkind" und ist manchmal auch richtig depressiv geworden.
Wir haben mittlerweile über 800 Euro nur für den Tierarzt (es ist eine Praxis mit mehreren Ärzten, an Erfahrung mangelt es jedenfalls nicht) für die beiden Jungs bezahlt, und die Ärzte haben lediglich den Befund, daß es etwas genetisches ist.
Was sollen wir tun? Sollen wir sie kastrieren lassen, damit sie evtl. mehr fressen, was auch weniger geworden ist, normalerweise müssten sie für Ihr Alter (ca. 9-10 Monate) mehr als die jetzigen 2,5 Kilo wiegen. Aber sie sind viel zu schwach, wobei wir befürchten, daß so ein Eingriff tödlich für sie wäre.........
Wer weiß Rat?
 
10.02.2003
#1

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Unseren Jungs geht es mit der Zeit immer schlechter......... . Dort wird jeder fündig!

Lilly

Registriert seit
28.12.2002
Beiträge
1.782
Gefällt mir
0
...
 

Uli

Gast
Untersuchung schon, aber...........

Hi Iris,

also interessiert sind sie mittlerweile schon, nur nicht an der Lady. Ich glaub, es sind zwei schwule Brüder, klingt komisch, ich weiß, aber wenn, dann "besteigen" sie sich gegenseitig.
Der TA selber meint, daß es nicht unbedingt angebracht wäre, in ihrem jetzigem Zustand, außer sie würden anfangen, ihr "Revier" zu markieren.

Das Geschwür wurde damals ins Labor geschickt........ Befund: Ablagerung vom Futter. Es liegt/lag einfach daran, daß sie nicht richtig schlucken können. Große Blutuntersuchung hatten wir noch keine machen lassen - wobei uns halt schon allein die Untersuchung vom Geschwür sehr teuer zu stehen kam, und unser Budget ist momentan recht knapp. Geröntgt wurden sie aber, zur Sicherheit.
 

Lilly

Registriert seit
28.12.2002
Beiträge
1.782
Gefällt mir
0
...
 

russian

Gast
Hallo Uli,

ich würde auch unbedingt zu einem Blutbild raten, nur so ist die Krankheit genau zu diagnostizieren und dann sicher behandelbar. Auch eine Kastration ist bei beiden dringend angesagt, daß Mädchen wird bald geschlechtsreif sein, und falls sie dann gedeckt wird (und das geschieht bevor Du merkst, daß sie geschlechtsreif ist) wäre es sehr wahrscheinlich, das sich das schlechte Gesundheitsbild der Kater auf die Babys vererbt.
Ich verstehe, daß die finanzielle Seite Euch bereits mächtig belastet, aber es könnte dann viel mehr auf Euch zukommen.


Viele Grüße
Russian
 

sani

Gast
hallo ulli!

ich kann mich meinen vorrednern nur anschliessen: du solltest auf alle fälle ein grosses blutbild machen lassen (d.h. einschliesslich organ-profil) und ich würde zu einem ELISA test raten, um FIP, FeLV und vorallem FIV auszuschliessen. ich verstehe ehrlich gesagt auch gar nicht, warum das mit dem blutbild noch nicht gemacht wurde, wo das so naheliegend ist...

im übrigen kann man bei tierärzten auch ganz schön pech haben. ich war mit meinem kater erst in einer tierklinik in behandlung, wo auch alles nach "ganz viel erfahrung" ausgesehen hat. leider musste ich dann aber mit der zeit feststellen, dass die in bezug auf meinen kater eher ziemlich unfähig waren... es ist nie verkehrt, sich auch noch eine 2. meinung einzuholen.

alles gute für deine 2 fellnasen, ich hoffe, es kann ihnen bald geholfen werden!

liebe grüsse! sani.
 
Thema:

Unseren Jungs geht es mit der Zeit immer schlechter.........

Unseren Jungs geht es mit der Zeit immer schlechter......... - Ähnliche Themen

  • Was tun mit unserem Mietzi? - Mycobakterien -

    Was tun mit unserem Mietzi? - Mycobakterien -: Hallo, ich bin neu hier bei Euch und habe mich seit 2 Tagen durch dieses Forum gelesen, bin aber weiterhin verzweifelt. Ich versuche mich mal kurz...
  • welche krankheit hat unsere katze ? evtl FIP ?

    welche krankheit hat unsere katze ? evtl FIP ?: guten tag, da wir uns keinen rat wissen, wenden wir uns an dieses forum. vielleicht hat jemand einen hinweis was unsere katze shiva hat. shiva...
  • Verdacht auf FIP bei unserem Kurzen

    Verdacht auf FIP bei unserem Kurzen: Hallo, leider habe ich keine guten Nachrichten zu vermelden. Wie ich ja schon geschrieben hatte, litt unser Willy an FIV und wir mussten ihn...
  • Unsere Katze (3.5 Monate) hat wahrscheinlich FIP :-(

    Unsere Katze (3.5 Monate) hat wahrscheinlich FIP :-(: Hallo zusammen Ich hoffe mir kann jemand Tipps geben. Meine Katze Idefix verhält sich seit 2 Wochen ganz anders. Der Wandel kam schleichend...
  • Toxoplasmose - Fragen an unsere (werdenden) Mütter

    Toxoplasmose - Fragen an unsere (werdenden) Mütter: Hallo Ihr Lieben, ich habe mich bezüglich dieses Themas eigentlich schon durchgewühlt, bin aber doch noch verunsichert, also: In absehbarer Zeit...
  • Ähnliche Themen
  • Was tun mit unserem Mietzi? - Mycobakterien -

    Was tun mit unserem Mietzi? - Mycobakterien -: Hallo, ich bin neu hier bei Euch und habe mich seit 2 Tagen durch dieses Forum gelesen, bin aber weiterhin verzweifelt. Ich versuche mich mal kurz...
  • welche krankheit hat unsere katze ? evtl FIP ?

    welche krankheit hat unsere katze ? evtl FIP ?: guten tag, da wir uns keinen rat wissen, wenden wir uns an dieses forum. vielleicht hat jemand einen hinweis was unsere katze shiva hat. shiva...
  • Verdacht auf FIP bei unserem Kurzen

    Verdacht auf FIP bei unserem Kurzen: Hallo, leider habe ich keine guten Nachrichten zu vermelden. Wie ich ja schon geschrieben hatte, litt unser Willy an FIV und wir mussten ihn...
  • Unsere Katze (3.5 Monate) hat wahrscheinlich FIP :-(

    Unsere Katze (3.5 Monate) hat wahrscheinlich FIP :-(: Hallo zusammen Ich hoffe mir kann jemand Tipps geben. Meine Katze Idefix verhält sich seit 2 Wochen ganz anders. Der Wandel kam schleichend...
  • Toxoplasmose - Fragen an unsere (werdenden) Mütter

    Toxoplasmose - Fragen an unsere (werdenden) Mütter: Hallo Ihr Lieben, ich habe mich bezüglich dieses Themas eigentlich schon durchgewühlt, bin aber doch noch verunsichert, also: In absehbarer Zeit...
  • Top Unten