Unser Streunerchen - mache ich mir zu viel Gedanken?

Diskutiere Unser Streunerchen - mache ich mir zu viel Gedanken? im Katzen-Verhalten Forum im Bereich Katzen allgemein; Na zuallerst das Alter. Sie checken alles Mögliche, es ist nix gebrochen - also außer nun jetzt das Schlüsselbein. Neurologisch haben sie sie auch...
xtinez

xtinez

Registriert seit
05.08.2008
Beiträge
665
Gefällt mir
236
Na zuallerst das Alter. Sie checken alles Mögliche, es ist nix gebrochen - also außer nun jetzt das Schlüsselbein. Neurologisch haben sie sie auch durchgecheckt, aktuell internistisch die Frage nach Synkopen, aber die kriegt man im Langzeit EKG meistens nicht eingefangen.

Als Nichtmediziner sage ich: sie läuft unsicher und ist unkonzentriert und
unruhig. Sie setzt sich sehr unter Druck.
Letztendlich könnte das alles viel schlimmer sein, aber sie könnte sich beim nächsten Mal sonstwas tun, wenn sie fällt.

Und ich weiß nicht, wie das hier werden soll mit Haus und Garten und Kater usw. Also nicht dass sie den Garten umgräbt, aber sie muss rein und raus und die Vögel füttern, den Kater suchen usw. Das wird nicht klappen.

Simba ist inzwischen ziemlich gechillt. Und homeoffice ist toll. Simba hat ja immer Spät- und Nachtschicht. Und pennt deshalb den ganzen Tag. Dass ich tagsüber die meiste Zeit auf dem Sofa im Wohnzimmer sitze, findet er klasse, er liegt daneben auf nem Sessel und schläft. Ich wusel nicht rum und wenn ich zu viel telefoniere, meckert er kurz mit vorwurfsvollem Blick, dreht sich um und pennt weiter. Bei ner Telko hört man bei anderen die Kinder im Hintergrund, bei mir redet der Kater mit :love:.
 
Pat

Pat

Registriert seit
23.06.2014
Beiträge
4.448
Gefällt mir
3.601
Das liest sich fast so, als wenn Simba noch zum absoluten Sofapascha und "nur noch Wohnungskater" mutiert. :love:

So war es bei allen unseren Streuner auch, als sie sich so richtig im ruhigen Umfeld an das gemütliche Wohnungsleben gewöhnt hatten, wollte keiner von ihnen je wieder raus.
 
Smee

Smee

Registriert seit
27.09.2019
Beiträge
5.684
Gefällt mir
3.907
Ich fände das bei Simba im Hinblick auf sein FIP und seine Tendenz zu Prügeleien auch sehr, sehr sinnvoll. Er kann ja dadurch auch andere Katzen mit FIP anstecken. Ich sehe das mit sehr gemischten Gefühlen.
 
xtinez

xtinez

Registriert seit
05.08.2008
Beiträge
665
Gefällt mir
236
Oh Gott, nein, das geht doch nicht! Er muss doch zur Nachtschicht! Wer soll denn sonst auf das Haus aufpassen? ;-)
IMG_20200322_215718960~2.jpg
 
xtinez

xtinez

Registriert seit
05.08.2008
Beiträge
665
Gefällt mir
236
Ich fände das bei Simba im Hinblick auf sein FIP und seine Tendenz zu Prügeleien auch sehr, sehr sinnvoll. Er kann ja dadurch auch andere Katzen mit FIP anstecken. Ich sehe das mit sehr gemischten Gefühlen.
Er ist FIV-positiv. Meintest du sicher.
Ich verstehe deine Bedenken.
Er ist jetzt 6 Monate so richtig unser Kater, im Haus usw. In der ganzen Zeit war blöder Weise 2mal kurz hintereinander was passiert. Nix davor und nix danach.
Einen ehemaligen Streuner drin zu behalten, wäre sicher Streß für ihn.
Und wir müssen uns ja eingestehen: Viele Dosis wissen doch garnicht, ob ihre Katzen FIV-positiv sind. Die Katzen rundrum könnten eh schon alle angesteckt sein, garnicht unbedingt von Simba, sondern evtl. auch von dem, der Simba angesteckt hat. (Ich habe da sin einen Verdacht.) Und alle anderen rennen draußen rum.
 
Pat

Pat

Registriert seit
23.06.2014
Beiträge
4.448
Gefällt mir
3.601
Er kann ja dadurch auch andere Katzen mit FIP anstecken. Ich sehe das mit sehr gemischten Gefühlen.
Eva. der Simba hat nicht FIP, sondern FIV.

Allerdings habe ich bei FIV und Freigänger auch immer Bauchschmerzen, den durch jede Klopperei mit Blut oder sonstigen Körperflüssigkeiten kann bei einer anderen Katze auch FIV infiziert werden.

MIr wäre auf jeden Fall eine reine Wohnungshaltung bedeutend lieber bei einem FIVI …. und das nicht nur wegen der Ansteckung der anderen Katzen …. er hat es sich ja vermutlich auf dem gleichen Wege selbst geholt ….. sondern vor allem wegen dem Risiko für Simba selbst, sein Immunsystem ist durch FIV ja meist nicht so dolle und jede Entzündung kann sich bei FIV ziemlich ausbreiten .
Bei reiner Wohnungshaltung sind seine Chancen auf ein schönes langes und dabei gesundes Leben wesentlich höher und größer.

Wir hatten selbst 2 Kater mit FIV ….. der erste ist auch als Streuner im Alter von 7 Jahren zu und gekommen und hat dann noch 7 Jahre bei uns ein schönes Leben gelebt und musste dann mit 14 Jahren wegen unstillbaren Durchfall erlöst werden.
Der 2. FIV-Kater kam im Alter von 3 - 5 Jahren als Streuner zu uns ,,,,, es war mit ziemlicher Wahrscheinlichkeit Fleckis Wurfbruder und ist zusammen mit Flecki bei uns schwer krank aufgetaucht ….. und musste vor ca. 6 Jahren wegen Zugengrund-Tumor erlöst werden, er war da leider erst ungefähr 8 Jahre ?? alt.

Oh Gott, nein, das geht doch nicht! Er muss doch zur Nachtschicht! Wer soll denn sonst auf das Haus aufpassen?
Was passiert eigentlich und wie verhält sich Simba, wenn du mal für 3 Tage hart bleibst und einfach die Tür zu lässt?
Du solltest da vielleicht damit besser zurecht und bei ihm ankommen, als es sonst deine Mutter bei ihm schafft?

Ich würde es einfach mal durchziehen und dabei hart bleiben …. das würde auch in der Zukunft vieles erleichtern, falls es deiner Mutter nach dem Krankenhausaufenthalt nicht mehr so gut möglich ist, auf seine "Draußen-Marotten" so einzugehen.
Nur Wohnungskatzen können auch mal leichter und problemloser betreut werden, wenn der eigentlich Besitzer aus irgendwelchen Gründen Vertretung braucht ….. sie tun sich auch leichter, wenn sie mal umziehen müssen.

Ich weiß nicht, ob du das Thema von Meista verfolgt hat ….dem ist der Umzug von der Straße in eine gemütliche Berliner Wohnung auch mehr als nur gut bekommen und fühlt sich jetzt pudelwohl.

Nimm deine Nerven und deinen ganzen Mut zusammen, vielleicht mit Ohrstöpseln und probiere den "Hausarrest" einfach mal aus..... dann passt ich halt beide vom Fenster aus auf das Haus auf! :love:
 
Smee

Smee

Registriert seit
27.09.2019
Beiträge
5.684
Gefällt mir
3.907
Mir war tatsächlich kurz nicht in Erinnerung, ob FIV bei ihm schon ausgebrochen war oder ob er nur FIP positiv getestet war. Danke für die Korrektur!

Aussagen wie "ist doch egal, wenn Simba die anderen nicht ansteckt, dann tut es eh ein anderer" finde ich übrigens generell nicht toll, und mit Blick auf das, was gerade in der Welt passiert, sehr unschön. Das ist so ein bisschen wie die Mentalität der Leute, die "nur ne kleine Ausnahme" machen und einen Rattenschwanz an potentiellen "Opfern" hinterlassen.

Die anderen sind jetzt mal Nebensache, du hast einen erkrankten Kater, der sich auch ohne dass du es siehst sicher prügelt - du bekommst es ja nur mit wenn er "verloren" hat und deine Mutter eine Verletzung sieht.

Deine Mutter wird auch noch ganz lange brauchen, bis sie selber wieder genesen ist.

Ich weiss, ich wähle gerade sehr deutliche Worte, bitte sieh es mir nach. Ich mache gerade ähnliches mit meinen Eltern durch.

In dieser Situation des Zuhausebleibens hast du die einmalige Chance, es durchzuziehen. Es wäre für alle Beteiligten sicher die beste Lösung, sofern Simba es akzeptieren kann. Das werdet ihr ausprobieren müssen.

::knuddel Denk mal drüber nach. Bei deiner Mama wird sich vieles ändern. Das ist Fakt, die Weichen sind gestellt. Lass dich von dem Zug nicht überrollen sondern tue, was du jetzt tun kannst.
 
Thema:

Unser Streunerchen - mache ich mir zu viel Gedanken?

Unser Streunerchen - mache ich mir zu viel Gedanken? - Ähnliche Themen

  • Mache mir Sorgen - HWI/Parasiten?

    Mache mir Sorgen - HWI/Parasiten?: Hallo Forum, ich habe zwei Katzen (Oliver [ELH], Lilly [EKH], beide Jahrgang Frühling 2008, keine Geschwister, kamen mit ca. 8 Wochen zu mir...
  • Die Furie Kitty...oder ich mach aus Dosi Hackfleisch...

    Die Furie Kitty...oder ich mach aus Dosi Hackfleisch...: Nun schütte ich hier mal mein Herz aus... Letzten Montag sollte es zum TA gehen...nur Routine...Impfen halt. Holly wollte ich auch gleich mal...
  • Katze ist extrem ruhig. Mach mir sorgen!

    Katze ist extrem ruhig. Mach mir sorgen!: Ich mache mir sorgen um meine junge Katze, sie ist jetzt 6 Monate alt und hat keine Lust mehr zum spielen. Ich biete Ihr immer wieder was an, aber...
  • Mache mir Sorgen

    Mache mir Sorgen: Hallo, ich mache mir etwas Sorgen, da ich das Verhalten meiner Katze im Moment nicht einordnen kann. Sie frisst zur Zeit recht wenig, aber nicht...
  • Dominant und aufdringlich - was mach ich bloß mit Tyler?

    Dominant und aufdringlich - was mach ich bloß mit Tyler?: Hallo, mich würde mal Eure Meinung zu unserer Situation und zu meinem kleinen Despoten :wink: interessieren. Am besten fang ich mal am Anfang an...
  • Ähnliche Themen
  • Mache mir Sorgen - HWI/Parasiten?

    Mache mir Sorgen - HWI/Parasiten?: Hallo Forum, ich habe zwei Katzen (Oliver [ELH], Lilly [EKH], beide Jahrgang Frühling 2008, keine Geschwister, kamen mit ca. 8 Wochen zu mir...
  • Die Furie Kitty...oder ich mach aus Dosi Hackfleisch...

    Die Furie Kitty...oder ich mach aus Dosi Hackfleisch...: Nun schütte ich hier mal mein Herz aus... Letzten Montag sollte es zum TA gehen...nur Routine...Impfen halt. Holly wollte ich auch gleich mal...
  • Katze ist extrem ruhig. Mach mir sorgen!

    Katze ist extrem ruhig. Mach mir sorgen!: Ich mache mir sorgen um meine junge Katze, sie ist jetzt 6 Monate alt und hat keine Lust mehr zum spielen. Ich biete Ihr immer wieder was an, aber...
  • Mache mir Sorgen

    Mache mir Sorgen: Hallo, ich mache mir etwas Sorgen, da ich das Verhalten meiner Katze im Moment nicht einordnen kann. Sie frisst zur Zeit recht wenig, aber nicht...
  • Dominant und aufdringlich - was mach ich bloß mit Tyler?

    Dominant und aufdringlich - was mach ich bloß mit Tyler?: Hallo, mich würde mal Eure Meinung zu unserer Situation und zu meinem kleinen Despoten :wink: interessieren. Am besten fang ich mal am Anfang an...
  • Top Unten