Unser Percy hat wahrscheinlich Nieren- und Lungenkrebs :(

Diskutiere Unser Percy hat wahrscheinlich Nieren- und Lungenkrebs :( im Krebserkrankungen Forum im Bereich Katzenkrankheiten; Hallo, Ihr Lieben! Heute ist für meinen Freund und mich die Welt zusammengebrochen. Wir waren mit unserem Kater Percy bei der Tierärztin, weil er...

Miffy

Registriert seit
10.08.2006
Beiträge
115
Gefällt mir
0
Hallo, Ihr Lieben!

Heute ist für meinen Freund und mich die Welt zusammengebrochen. Wir waren mit unserem Kater Percy bei der Tierärztin, weil er in letzter Zeit etwas abgenommen hat, was wir aber zunächst darauf zurück geführt haben, dass er nicht mit unseren Versuchen einverstanden war, ihm TroFu mit höherem Fleischanteil unterzujubeln und er auch das NaFu nicht immer mochte. Ausserdem hatte er ein paar Mal etwas Durchfall. Gestern ist uns aufgefallen, dass er immer ganz euphorisch ankommt, wenn es Futter/Leckerchen gibt, dann aber oft nach der Hälfte nur noch lustlos daran rummümmelt. Wir dachten, er hätte vielleicht Zahnschmerzen oder entzündetes Zahnfleisch...
Bei der
TÄ dann der Schock: Beim Abtasten stellt sie fest, dass eine Niere enorm vergößert ist! Nach dem Röntgen der zweite Schock: Ein Schatten (ca. 50-Cent-Stück-groß) auf der Lunge! Prognose: Noch ein paar Monate.... :cry:
Ich kann das einfach nicht glauben. Percy ist sonst topfit, vielleicht etwas zurückgezogener als sonst. Und er ist doch erst 4 Jahre alt!! Im März waren wir noch zum Impfen dort und da wurde er auch abgetastet und es war alles normal. Kann das alles so schnell gehen?
Die TÄ möchte die Röntgenbilder morgen früh noch ihrer Kollegin zeigen und dann wird entschieden, wie wir weiter vorgehen. Sie meinte, die vergrößerte Niere könnte auch auf PKD hinweisen, was insofern passen würde, als Percy und seine Schwester (sie sind BKH) einen ordentlichen Schlag Perser abbekommen haben und, wie ich glaube, aus einer ziemlich miesen Zucht kommen. (Wir haben sie "2nd hand". Seine Schwester hat z.B. auch einen Herzfehler.)
Aber was ist dann der Schatten auf der Lunge??
Percys Blutwerte sind übrigens alle top in Ordnung, das wurde direkt getestet, d.h. die andere Niere hat noch alles im Griff. Er hatte lediglich leichtes Fieber. (Woher kommt das? Hat man bei Krebs Fieber??) Andere mutmaßliche Metastasen waren auch nicht zu sehen, aber vielleicht sind sie noch zu klein...

Ich würde mich wirklich sehr über ein paar gedrückte Daumen/Pfoten freuen und bin auch sehr dankbar für Tipps zu (alternativen) Heilmethoden und evtl. Spezialisten im Raum Bonn. Solange es Percy noch so gut geht, will ich auf jeden Fall kämpfen. Die TÄ meint, wenn der Schatten auf der Lunge Krebs ist, braucht man gar nicht erst zu operieren, dann gibt es sowieso keine Heilungschancen. Aber ich kann das doch nicht einfach so hinnehmen!

Es bricht mir einfach das Herz, jedes Mal wenn ich Percy ansehe. Ich kann einfach nicht glauben, dass wir nur noch so wenig Zeit zusammen haben sollen. :cry:
 
Zuletzt bearbeitet:
30.08.2007
#1

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Unser Percy hat wahrscheinlich Nieren- und Lungenkrebs :( . Dort wird jeder fündig!

Zugvogel

Gesperrt
Registriert seit
16.02.2006
Beiträge
13.480
Gefällt mir
4
Ich drück Dir und Percy ganz ganz fest die Daumen und wünsche Euch, daß das schreckliche Schwert des Damokles nicht auf euch herniederfällt. ::knuddel

Zugvogel
 

anja II

Registriert seit
18.06.2007
Beiträge
4.723
Gefällt mir
1
Hallo::w ,
ich hab dir mal einen Link rausgesucht *hier*
Das sind wohl mit die besten Ärzte auf dem Gebiet und auch die Klinik ist mit allen erforderlichen Geräten bestückt.
Ist zwar von Bonn bisl weiter weg und ich weiß nicht,wie dein Percy auf Auto fahren reagiert .
Ich drück euch so die Daumen und wünsche vor allem Percy viel Kraft.
Wäre lieb,wenn du weiter berichten würdest,was ihr vor habt bzw. wie es mit Percy weiter geht.
Sch...Krebs
LG
Anja
 

KFME

Registriert seit
31.03.2007
Beiträge
862
Gefällt mir
0
Bevor du das Krebsergebnis hinnimmst, würde ich noch auf die gängigen Katzenkrankheiten testen lassen. Ultraschall wäre sicherlich seitens eines Spezialisten angebracht.
Niemals nicht auf die Aussage EINES Tierarztes verlassen!
 

Miffy

Registriert seit
10.08.2006
Beiträge
115
Gefällt mir
0
Vielen Dank für Eure Anteilnahme! Es tut gut, zu wissen, dass irgendwo jemand die Daumen für Percy drückt.

Ich habe heute mit der anderen TÄ gesprochen. Sie hat sich die Röntgenbilder angesehen und meint, bei der Niere könne es sich auch um PKD handeln, das auf der Lunge sehe aber eindeutig nach Krebs aus. :(
Ich bin mittlerweile soweit, dass ich mich schon darüber freuen würde, wenn "nur" das in der Lunge Krebs ist, denn die Niere hat sich ja in nur fünf Monaten so explosionsartig vergrößert und wenn dann das in der Lunge Metastasen wären, die genau so schnell wachsen... Auf der anderen Seite würde PKD bedeuten, dass dann auch Pearl, Percys Schwester, davon betroffen sein kann.
Wir sind jetzt auf jeden Fall an Frau Dr. Hörauf in Köln weiterverwiesen worden, die ja scheinbar einen sehr guten Ruf hat. Dort wird Percy dann per Ultraschall weiter untersucht. Ich versuche jetzt gerade, einen Termin auszumachen, hing aber bisher nur endlos in der Telefonwarteschleife fest. :?

Positiv ist zu berichten, dass Percy einen ausgesprochen gesunden Appetit hat und wir, wenn es so weitergeht, bestimmt bald erste Päppelerfolge verzeichnen können. Natürlich gibts jetzt auch nur noch seine Lieblingsfuttersorten und das ein oder andere Leckerchen mehr als sonst. Wir werden uns jetzt erstmal eine Waage besorgen, damit wir sein Gewicht genau kontrollieren können.

Irgendwie trau ich mich gar nicht mehr so recht, mit Percy zu spielen, weil ich Angst habe, dass er husten muss, wenn er sich anstrengt. Dabei hat er bisher noch gar keinen Husten gehabt, aber mir graut es so vor dem Moment, wenn man zum ersten Mal merkt, dass mit seiner Lunge was nicht stimmt. Aber er soll ja auch seinen Spaß haben!

So, ich hoffe, ich komme jetzt mal endlich in der Praxis durch und kriege bald einen Termin. (Und dann muss ich erstmal ein Nickerchen machen, ich habe letzte Nacht kaum ein Auge zu gemacht vor lauter Sorge....)

Liebe Grüße,
Miffy mit Percy und Pearl
 

Tigerkatze1

Gast
Ich wünsche gaaaaaaanz viel Glück!!!

Hallo,

es ist furchtbar in das Krebsforum reinzuschauen, fast jeden Tag liest man von weiteren grausigen Katzenschicksalen. Ich bin genau wie Du aus so einem traurigen Anlass in diesem Forum gelandet und seitdem schreibe ich immer wenn ich mich echt beschissen fühle meine Gedanken hier hienein. Und es tut wirklich gut zu merken dass es viele liebe Menschen hier im Forum gibt die mit einem fühlen und auch den Schmerz verstehen, den man hat.

Leider kann ich Dir bezüglich der Krankheit Deiner Mietze keine Tipps geben. Ich kann Dir nur eines zusichern, ich drück Dir bzw. Deiner Katze ganz ganz ganz fest die Daumen.

Liebe Grüße und Kopf hoch!!! Das muss ich mir auch jeden Tag auf´s neue sagen!

Sabine
 

anja II

Registriert seit
18.06.2007
Beiträge
4.723
Gefällt mir
1
Könntest du das Rötngenbild mal hier rein stellen?
Würde gerne einen Vergleich zu Merlins Bild haben,wenn es machbar ist.
Ansonsten sind weiterhin die Daumen gedrückt und für euch alles Glück der Welt
::w
 

Miffy

Registriert seit
10.08.2006
Beiträge
115
Gefällt mir
0
Vielen Dank für Eure lieben Worte!

Ich bin endlich in der Praxis durchgekommen und hatte Riesenglück: Es war gerade jemand abgesprungen und wir haben direkt für Montag Morgen um 9 Uhr einen Termin! :-) Ich fühlte mich am Telefon schon irgendwie gut betreut und glaube, wir sind dort in guten Händen. Es sind für Percy insgesamt eineinhalb Stunden Untersuchung eingeplant.

@anja II
Wir holen die Röntgenbilder nachher von unserer Tierärztin ab, damit wir sie am Montag mit nach Köln nehmen können. Klar, kann ich sie dann mal hier zeigen. Kriegt man da was einigermaßen Erkennbares hin, wenn man das Bild vor eine Lichtquelle hält und dann abfotografiert? Einen Scanner haben wir nämlich leider nicht. Ich probier einfach mal ein bisschen rum.

Gleich gehts erstmal los zum Fressnapf, um einen Vorrat von Percys Lieblingsfuttersorten einzukaufen. Vielleicht sollte ich auch schon mal Nierenschonkost besorgen? :? Aber da seine Nierenwerte gestern ja völlig normal waren, fütter ich erstmal wie gehabt.
 

anja II

Registriert seit
18.06.2007
Beiträge
4.723
Gefällt mir
1
@anja II
Wir holen die Röntgenbilder nachher von unserer Tierärztin ab, damit wir sie am Montag mit nach Köln nehmen können. Klar, kann ich sie dann mal hier zeigen. Kriegt man da was einigermaßen Erkennbares hin, wenn man das Bild vor eine Lichtquelle hält und dann abfotografiert? Einen Scanner haben wir nämlich leider nicht. Ich probier einfach mal ein bisschen rum.
Danke dir,würde Merlins Bild ja auch reinstellen,aber dazu fehlt mir die Technik:roll:
Klasse,das der Termin schon am Montag ist.
Bin sehr gespannt auf die Ergebnisse
 

Zugvogel

Gesperrt
Registriert seit
16.02.2006
Beiträge
13.480
Gefällt mir
4
Wenn der Postweg Euch nicht zu lange dauert, würde ich mich nochmal erbötig machen, die Röntgenbilder zu scannen und linkfähig zu machen.

Zugvogel
 

Paucelnik

Registriert seit
20.12.2005
Beiträge
3.881
Gefällt mir
0
Ich kann dir leider fachlich nicht helfen, da ich mich mit Krebs und Nierenproblemen nicht auskenne, aber ich drücke ganz fest die Daumen, dass deinem Percy geholfen werden kann und ihr noch eine lange, glückliche Zeit miteinander habt!

Fühl dich mal gedrück und getröstet von mir! ::knuddel
 

Miffy

Registriert seit
10.08.2006
Beiträge
115
Gefällt mir
0
Die Röntgenbilder stelle ich morgen hier ein, dann fährt nämlich mein Freund zu seinem Vater und der hat einen Scanner. :)
Irgendwie mag ich die Bilder gar nicht in die Hand nehmen und ansehen müssen. Percy ist einfach so normal, alles scheint zu sein wie immer, da mag ich gar nicht daran denken, was in ihm für eine Zeitbombe tickt. :(
 

anja II

Registriert seit
18.06.2007
Beiträge
4.723
Gefällt mir
1
Kann mit dir 100 % mitfühlen,aber so ne Zeitbombe muss nicht los gehen.
Ich hab meine Hoffnungen,und die kann mir keiner nehmen.
Weißt du, bei jedem Nieser,bei jedem ungewöhnlichem Geräusch schreck ich auf.
Es ist seit der Diagnose von Merlin keine Nacht vergangen,in der ich durch geschlafen habe,weil ich immer Angst habe,irgendwas nicht mit zu bekommen.
Ich beobachte seine Atmung,sein Schnaufen....einfach Alles.
Aber für mich gehört das mittlerweile dazu und und ich wünsche mir,das ich noch viele lange Jahre nicht durchschlafen kann :wink:
 

Minette

Registriert seit
20.03.2006
Beiträge
3.379
Gefällt mir
0
Hallo Sarah,

hier sind natürlich auch alle Daumen gedrückt, dass die weitere Diagnostik den Befund des Rö-Bildes nicht bestätigen möge.

Aufgrund eines einzigen Rö-Bildes kann man ohnehin höchstens einen Verdacht äußern - mehr nicht.

Mein Joschi wurde vor einem Jahr geröntgt, da er vermehrt hustete. Da hieß es dann - das Herz viel zu groß, Wasser in der Lunge! Eine einzige Schreckensdiagnose. Daraufhin machte man dann ein EKG und eine Kontrollaufnahme der Lunge und am Ende kam nichts dabei raus! Inzwischen hat er immer mal wieder etwas asthmatischen Husten, der mit begrenzten Cortisongaben gut behandelbar ist. Keine Spur von Wasser in der Lunge und ein völlig normales Herz.

Du bist ja nun auch dabei eine genaue Diagnose erstellen zu lassen; ich wünsche dir auch so viel Glück wie ich mit Joschi hatte! Möge sich der ganze Schreck in ein "Nichts" auflösen:p

Viele Grüße
 

anja II

Registriert seit
18.06.2007
Beiträge
4.723
Gefällt mir
1
Hier das Röntgenbild von Merlin


Wenn ich die Bachblüten von Pipisi bekommen habe und Merlin dadurch
seine Ängste genommen werden,fahre ich demnächst zum TA für eine neue Aufnahme.
 

Miffy

Registriert seit
10.08.2006
Beiträge
115
Gefällt mir
0
So, hier kommen die Röntgenbilder von Percy. War gar nicht so schlimm, sie anzugucken, ich erkenn nämlich eh nix. :wink: Als die TÄ uns die Bilder gezeigt hat, hab ich all die böse Sachen gesehen, aber irgendwie find ich nichts wieder. ::?






Die Struktur von unserer Raufasertapete bitte einfach ignorieren. :oops: Wir mussten nun doch auf die Kamera zurückgreifen.

@anja II
Was Geräusche betrifft bin ich auch schon total paranoid, was ich heute schon alles für Atemgeräusche gehalten habe: Stühlerücken von den Nachbarn, komisch schnatternde Vögel draussen... Hinterher musste ich schon fast über mich selbst lachen, vor allem weil Percy mich immer so fragend angeguckt hat, wenn ich mal wieder panisch angerannt kam, während er in aller Seelenruhe vor sich hingedöst hat.
Dazu kommt noch, dass Percy und vor allem seine Schwester Pearl mit ziemlich kleinen, platten Näschen ausgestattet sind (was sich die Züchterin dabei wieder gedacht hat...:roll:) und daher schonmal öfter schnarchen etc..


Ach Gerda, was würde ich dafür geben, dass unsere Geschichte genauso glücklich endet wie deine!! Ich hab gestern schon zu meinem Freund gesagt: Wenn sich heraus stellt, dass es kein Krebs ist, schmeiß ich eine Riesenparty!
Leider haben unsere Tierärztinnen es gar nicht so dargestellt, als würden sie nur einen Verdacht äussern. Vor allem die eine hat Percy schon komplett abgeschrieben und sich gestern gewundert, dass wir ihn überhaupt noch weiter untersuchen lassen wollen. Sowas baut einen natürlich nicht gerade auf... :(

Percy liegt übrigens gerade schnurrend neben mir auf dem Schreibtisch und ich glaube, er möchte euch alle lieb grüßen!
 

Minette

Registriert seit
20.03.2006
Beiträge
3.379
Gefällt mir
0
Ach Gerda, was würde ich dafür geben, dass unsere Geschichte genauso glücklich endet wie deine!! Ich hab gestern schon zu meinem Freund gesagt: Wenn sich heraus stellt, dass es kein Krebs ist, schmeiß ich eine Riesenparty!
Hallo Sarah,

das glaub ich dir gerne, ich hätte damals eine 2. schwerkranke Katze auch kaum noch verkraftet!

Gib die Hoffnung nicht auf. Ich lese gerade ein Buch von Prof. Grönemeyer, der ja nun Humanmediziner ist. Aber das gilt dann imho auch für Tiere; was sollte da anders sein. Er schreibt wörtlich: "eine genaue Beurteilung der Weichteile ist mittels Röntgen nicht möglich". Das geht nur über Kernspintomografie. Alles andere sind Verdachtsdiagnosen. Nun Kernspin wird natürlich bei Tieren nicht gemacht, wäre auch viel zu teuer. Da tendiert man dazu, einfach abzuwarten, wie es sich weiter entwickelt.

Da kannst du nur versuchen Nerven zu bewahren; leicht gesagt ich weiß...

Aber ich bin nicht die Einzige hier im Forum, die schon falsche Röntgenbildeinschätzungen erlebt hat, ich habe das schon mehrmals gelesen.

Ich wünsche dir von Herzen, dass sich alles doch noch zum Guten wendet. gib die Hoffnung nicht auf, ich drück dir die Daumen für die 2. Untersuchung!
 

anja II

Registriert seit
18.06.2007
Beiträge
4.723
Gefällt mir
1
So, hier kommen die Röntgenbilder von Percy. War gar nicht so schlimm, sie anzugucken, ich erkenn nämlich eh nix. :wink: Als die TÄ uns die Bilder gezeigt hat, hab ich all die böse Sachen gesehen, aber irgendwie find ich nichts wieder. ::?



@anja II
Was Geräusche betrifft bin ich auch schon total paranoid, was ich heute schon alles für Atemgeräusche gehalten habe: Stühlerücken von den Nachbarn, komisch schnatternde Vögel draussen... Hinterher musste ich schon fast über mich selbst lachen, vor allem weil Percy mich immer so fragend angeguckt hat, wenn ich mal wieder panisch angerannt kam, während er in aller Seelenruhe vor sich hingedöst hat.
Dazu kommt noch, dass Percy und vor allem seine Schwester Pearl mit ziemlich kleinen, platten Näschen ausgestattet sind (was sich die Züchterin dabei wieder gedacht hat...:roll:) und daher schonmal öfter schnarchen etc..

Leider haben unsere Tierärztinnen es gar nicht so dargestellt, als würden sie nur einen Verdacht äussern. Vor allem die eine hat Percy schon komplett abgeschrieben und sich gestern gewundert, dass wir ihn überhaupt noch weiter untersuchen lassen wollen. Sowas baut einen natürlich nicht gerade auf... :(

Percy liegt übrigens gerade schnurrend neben mir auf dem Schreibtisch und ich glaube, er möchte euch alle lieb grüßen!

Hallo::w
so geht es mir auch bzw.Merlin schaut mich dann auch ganz verwirrt an und fragt sich wohl,warum ich immer so angeschossen komme um nach ihm zu schauen :roll:
Und schade,das manche Tierärzte die Fellnasen zu schnell aufgeben.
Aber um das zu verhindern,sind wir ja da :wink:
Man muß nicht immer alles hinnehmen und auch ich wünsche euch bei der 2.Untersuchung viel Glück.
Zu den Bildern:Kann da eigentlich als Laie auch nix erkennen::?
 

Miffy

Registriert seit
10.08.2006
Beiträge
115
Gefällt mir
0
Der Tag heute fing schon scheußlich an: Auf der Fahrt zur TÄ nach Köln lag auf dem Seitenstreifen der Autobahn ein totes kleines Kätzchen. :(

Die Untersuchung selbst verlief ganz gut, Percy wirkte recht entspannt (auch dank Sch...egal-Spritze) und die Ärztin ist wirklich total nett und macht einen sehr kompetenten Eindruck.
Leider hat die Ultraschalluntersuchung die Krebsdiagnose bestätigt. :cry: Die Nieren sind aber beide völlig in Ordnung, der Haupttumor scheint stattdessen am Darm zu sitzen. Es wurde jetzt eine Gewebeprobe entnommen um festzustellen, um welche Art Tumor es sich handelt. Danach richtet sich dann auch das weitere Vorgehen.
Wenn es ein Lymphosarkom ist, wäre wohl Chemotherapie das Mittel der Wahl. Es könnte jedoch auch eine Krebsart sein, deren Namen ich mir leider nicht merken konnte, irgendwas mit "A". :oops: Das wäre die schlimmere Variante, denn diese Tumorart spricht auf Chemotherapie nicht an. Da könnte man dann überlegen, den Haupttumor im Darm operativ zu entfernen, um zu verhindern, dass es zu einem Darmverschluss kommt. Gegen die Metastasen in der Lunge kann man dann natürlich nichts machen...
Am Freitag kommt das Ergebnis vom Labor.

Irgendwie weiß ich momentan gar nicht, wie ich mich fühlen soll. Einerseits bin ich natürlich sehr traurig, dass sich der Krebs"verdacht" bestätigt hat, aber ich hatte mir ehrlich gesagt auch kaum Hoffnungen gemacht, dass es anders sein könnte. Irgendwie fühle ich mich auch etwas besser, weil wir jetzt eine Ärztin gefunden haben, die mit uns für unseren Percy kämpfen will. Sie hat gesagt, bei einem ähnlichen Befund bei einer 10jährigen Katze würde sie wahrscheinlich auch nichts mehr machen, aber da Percy ja noch so jung ist, würde es sich lohnen ihn zu behandeln, um ihm noch ein wenig Zeit zu schenken. Sie sprach von einem Jahr, was sich auch schon etwas besser anhört als "ein paar Monate". Ist natürlich auch ganz davon abhängig, um welche Tumorart es sich nun handelt.

Percy geht es momentan sehr gut, er hatte heute auch kein Fieber mehr und war froh, dass er gerade endlich sein Frühstück nachholen konnte. Ich hoffe nur, er schämt sich seiner Schwester gegenüber nicht zu sehr für sein rasiertes Bäuchlein. :wink:
 
Thema:

Unser Percy hat wahrscheinlich Nieren- und Lungenkrebs :(

Schlagworte

geschrumpfte nieren bei katzen

,

röntgenaufnahme lungenkrebs bei katzen

,

riechfähigkeit katze

,
nierenvergrösserung bei katzen
, doofer tumor im maul beim hund, lungenkrebs bei katzen, fieber katze antibiotikum,
Top Unten