Unser Futtermittelallergiker Mischka hat CNI

Diskutiere Unser Futtermittelallergiker Mischka hat CNI im CNI Forum im Bereich Katzenkrankheiten; Liebe Foris Ich lese schon länger mit und informiere mich auch häufig bei euch. Danke dafür! Schon bei unserem Kater Gizmo habe ich hier wertvolle...
Mia_Mi

Mia_Mi

Registriert seit
21.01.2021
Beiträge
10
Gefällt mir
1
Liebe Foris
Ich lese schon länger mit und informiere mich auch häufig bei euch. Danke dafür!
Schon bei unserem Kater Gizmo habe ich hier wertvolle Tipps erhalten und Mut geschöpft. Leider hat es nicht viel gebracht, den wir mussten ihn letztes Jahr Juni von seinem Leiden, verursacht durch einen Tumor im Bauchraum mit fast 17 Jahren erlösen. Nun ist unser Mischka alleiniger Herrscher und nach einer gewissen Trauerzeit aufgeblüht und fühlt sich pudelwohl. Vor zwei Tagen war ich beim Tierarzt, da er sich die Augenlieder aufgekratzt hat und mit der Untersuchung haben wir kurzfristig beschlossen auch nochmals einen Alterscheck zu machen. Mischka ist Futtermittelallergiker und das wird im Alter von bald 17 auch eher schwieriger als einfacher, nun hat er wohl auch eine Milbenallergie. Er ist eingestellt auf Ziege (Vet Concept, Nassfutter) und ab und an gibt es Kaninchen von Vet Concept. Trockenfutter bekommt er nur als Leckerli und das sehr wenig und auch nur alle paar Tage. Hier ebenfalls Ziege.
Letztes Jahr im März waren seine Werte
noch unauffällig. Nun der Schock. der Harnwert ist etwas erhöht und auch weitere Wert sind ausserhalb der Norm. Ich habe sein Blutbild diesem Beitrag angehängt.
Der Calciumwert macht mir zu schaffen, da die Vermutung besteht, dass dies von einem Tumor kommen könnte. Bisher hat Mischka keinerlei Symptome, die auf Krebs oder überhaupt auf CNI hinweisen und es wurde auch nichts ertastet. Klar, er schläft viel wie alle Katzen im Alter (er war aber auch als junge Katzen schon sehr faul), aber er ist nicht schlapp, spielt jeden Tag seine 10-20 Minuten, geht gerne auf seine eingezäunte Terrasse und frisst auch gut. Gewichtsmäßig hat er seit Juni rund 700g abgenommen. Das liegt aber eher daran, dass wir Gizmo ständig Essen hinterher getragen haben und einfach nur wollten, dass Gizmo in seinem kritischen Zustand genug zu Essen bekommt. Das war für Mischka natürlich das Paradies auf Erden. Er ist eine EKH und wiegt nun 6.1-6.2 kg. Also ein gutes Gewicht mit Puffer.
Bei der Blutuntersuchung war er leider nicht nüchtern. Er hatte sogar direkt davor gegessen. Die TÄ meinte das macht nichts. Auch hat Mischka seit Jahren eine Art Arthrose. Es ist nicht so schlimm, aber er leckt sich doch immer wieder seine Gelenke nach dem spielen. Auch meinte die TÄ, dass die Gelenke recht spitz sind. Leider können wir ihm kein Grünlippmuschelpulver geben, da er darauf hochgradig allergisch reagiert. Auch ist er meiner Meinung nach auch nicht so schmerzempfindlich und so möchte ich ihm auch kein Schmerzmittel geben, so lange wie er noch normal springt und auch seinen Deckenkratzbaum gerne hoch klettert.
Seine Allergie ist ein grosse Problem. Nierenfutter ist keine Option für uns, wir füttern schon von klein an hochwertig und haben erst vor rund 3-4 Monaten auf Ziege und Vet Concept umgestellt, da er das Känguru von Catz finefood nicht mehr verträgt und auch Pferdefleisch (Catz wie auch Select Gold) nicht gerne hat. Ich habe bei Sandras Tieroase nun das Ziegengulasch für ihn bestellt. Das ist von den Werten her viel besser, für uns jedoch nicht ganz einfach zu bekommen, da wir in der Schweiz leben.
Die Tierärztin hat uns einen ACE Hemmer von Fortekor verschrieben. Wir schleichen diesen nun ein und schauen ob er darauf allergisch reagiert. Er ist so lieb und frisst den sogar im Futter.
Ich habe mich auch schon durch den Info Thread durchgearbeitet und tolle Tipps mitgenommen.
Aber der Calciumwert macht mir echt Sorgen. Ich kann nicht noch eine Katze an Krebs verlieren. Nicht nach so einer kurzen Zeit. Das bricht mir echt das Herz.

Ich möchte den Bluttest gerne wiederholen, da ich denke, dass der Calciumwert vielleicht einfach nur falsch gemessen wurde. Die Tierärztin meinte, dass sie bei Katzen im Normalfall eher einen niedrigen Wert als einen hohen messen und das es kein gutes Zeichen ist. Vielleicht befindet sich jemand unter euch, der ähnliche Erfahrungen gemacht hat und mir etwas Mut machen und Tipps geben kann.

Ich danke euch jetzt schon von Herzen und grüsse euch lieb aus Zürich.
Mia mit dem rotenBild Blutbild.JPG Prinzen Mischka
 
21.01.2021
#1

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Unser Futtermittelallergiker Mischka hat CNI . Dort wird jeder fündig!
Rosi

Rosi

Registriert seit
23.01.2004
Beiträge
4.506
Gefällt mir
2.073
Also, ich finde die Werte jetzt nicht dramatisch, wobei ich keine Fachfrau bin, also auch nachlesen muss. Der Harnstoff ist meines Erachtens eher niedrig, wenn er gerade erst gefressen hatte. Dann steigt der Harnstoff nämlich und das ist normal.

Ich würde mir mehr Gedanken darum machen, wovon die erhöhten Leberwerte kommen, da sollte man gegensteuern. Die niedrigen Thrombozyten könnten auch daher kommen.

Der SDMA ist nur leicht erhöht, was dafür spricht, dass die Nieren nicht mehr ganz so gut arbeiten, was in Mischkas Alter nicht verwunderlich ist. Ich würde schauen, dass du beim Futter darauf achtest, von den Sorten, die er fressen darf, das mit dem niedrigsten Phosphatanteil zu nehmen. Der Phosphatwert sieht ja eigentlich ganz gut aus.

Wie kommst Du darauf, dass der leicht erhöhte Calciumwert von einem Tumor stammt? Das kann auch andere Ursachen haben, angefangen bei der Ernährung, Probleme bei den Nebenschilddrüsen oder Erkrankungen mit Knochenbeteiligung.

Auf dieser Seite werden die Blutwerte gut erklärt. schnurr-schnurr.de - Blutwerte

Es werden sich sicher noch andere User melden, die Dir dazu etwas sagen können. Alles Gute für Euch.
 
Mia_Mi

Mia_Mi

Registriert seit
21.01.2021
Beiträge
10
Gefällt mir
1
Hallo Rosi, danke für deine Rückmeldung. Das mit dem Harnstoff ist interessant. Dachte nicht, dass er sich so erhöht nach dem Fressen. Also sollten wir doch noch mal einen Bluttest machen. Mich verwundert, dass der Tierarzt nichts zur Leber sagt. Die Werte sind erhöht, aber sie schreiben dazu nichts:Bluttest 2.JPG

Das mit dem Calciumwert kam vom Tierarzt und sie hat es mehrfach wiederholt, dass Katzen mit Nierenkrankheiten eher einen niedrigen Wert haben und ein hoher Wert eher sehr selten vorkommt und oftmals Tumor bedeutet. Das hat mich aus den Socken gehauen. Die anderen Krankheiten (Arthrose etc.) habe ich gegoogelt und dem Tierarzt gegenüber erwähnt. Mischka ist ein älteres Kaliber und da sind ja Knochenkrankheiten keine Seltenheit.
Ich möchte mir ihn gar nicht gesund reden, aber ich möchte auch nicht aufgrund falscher oder teilweiser falscher Diagnosen behandeln.
Ich denke wir werden einen weiteren Bluttest machen. Frühs am Morgen wenn er noch nicht gegessen hat. Doppelt gemoppelt hält besse!
 
Zuletzt bearbeitet:
Rosi

Rosi

Registriert seit
23.01.2004
Beiträge
4.506
Gefällt mir
2.073
Na, wenn er gerade erst gefuttert hatte, macht sich das meines Wissens schon bemerkbar. Steht auch so bei der Erklärung der Blutwerte.
Mich wundert es auch, dass die nicht auf die erhöhten Leberwerte eingegangen sind, GPT ist 57 % über der Referenz und der GOT ist auch drüber.

Gut, die Nierentätigkeit ist unter normal lt. SDMA, was laut Idexx bedeutet, dass dieser Wert steigt sobald die Nierenfunktion um 25 % nachgelassen hat, während Kreatinin erst ab 75 % anzeigt. Damit kann Katze aber noch gut leben. Und da er aber auf alles mögliche allergisch reagiert, bin ich mir nicht sicher, ob man mit Medis da nicht mehr schaden kann als nützen. Ipakitine kommt ohnehin nicht infrage, weil Calcium schon zu hoch ist. Inwieweit man sonst gegensteuern kann ohne die Allergie auszulösen, kann ich Dir nicht sagen. Das musst Du mit Deinem TA klären. Mein Max hatte übrigens keine CNI, aber Calciumwerte die häufig nicht drüber, aber hart an der Referenz waren und dass schon als er 5 war. Langer Rede kurzer Sinn, ich finde es nicht okay, dass ohne sonstige Befunde gleich von Tumor gesprochen wird. Ich würde nicht gleich vom schlimmsten ausgehen.

Wenn Du einen weiteren Bluttest machst, würde ich auch die Schilddrüse mittesten lassen, sollte man in dem Alter unbedingt machen.
 
Mia_Mi

Mia_Mi

Registriert seit
21.01.2021
Beiträge
10
Gefällt mir
1
Ich habe nun nochmals mit der Tierärztin telefoniert und sie konnte mich beruhigen. Tatsächlich sagte sie wie du auch schon, dass der Harnstoff vom Fressen erhöht ist und, dass das Blutbild für Mischkas Alter gar nicht so schlecht ist. Die Nierenschädigung ist auch erst am Anfang und somit hatten wir Glück, dass wir diese so früh erkannt haben.
Wir haben auch die Leberwerte besprochen. Sie sagte, dass das Worst Case Szenario gemeinsam mit dem erhöhten Calcium-Wert ein Lebertumor sein könnte. Da es Mischka jedoch gut geht und er normal frisst, aber auch ein gutes Gewicht hat und keinerlei Anzeichen einer schweren Krankheit zeigt geht sie davon aus, dass er vielleicht auch einfach nur eine entzündete Leber hat aufgrund von Allergien etc. Sie haben es wohl auch häufiger bei alten Katzen, dass sie je nach Tagesform mal schlechtere und dann wieder bessere Blutwerte haben. Das sei gar nicht so selten. Wir werden in ca. 2 Monaten nochmals Blut abnehmen und den Verlauf beobachten. Sonst könnten wir einen Ultraschall machen, aber das bringt einfach nur, dass wir wissen ob er einen Tumor hat oder nicht. Bei einem Tumor könnte man eh nichts machen. Dieser hat immer einen tödlichen Verlauf.
Ich werde mich heute nochmals von einem anderen Tierarzt beraten lassen. Habe heute Nachmittag einen Termin.
Die Schilddrüse wurde übrigens überprüft, da sie bei ihm etwas tastbar war. Es ist aber alles in Ordnung.
 
Rosi

Rosi

Registriert seit
23.01.2004
Beiträge
4.506
Gefällt mir
2.073
Das hört sich doch gleich besser an. Wobei ich einfach nicht verstehen kann "nur eine Leberentzündung". Gegen eine Entzündung muss man doch etwas tun würde ich denken. Bin gespannt, was der andere TA sagt.
 
Rosi

Rosi

Registriert seit
23.01.2004
Beiträge
4.506
Gefällt mir
2.073
Gibt es denn Neuigkeiten, was meinte der andere TA?
 
Mia_Mi

Mia_Mi

Registriert seit
21.01.2021
Beiträge
10
Gefällt mir
1
Tatsächlich ist es so, dass Futtermittelallergiker ab und an schlechte Nierenwerte haben können. Wir sollen nun nochmals 3 Wochen warten und dann einen Bluttest machen. Der Gesamtzustand von Mischka ist gut. Wir werden ihn nun langsam auf BARF umstellen, unter Aufsicht vom Tierarzt und schauen wie sich seine Allergie entwickelt. Der nächste Blutwert wird dann nüchtern sein.
 
Rosi

Rosi

Registriert seit
23.01.2004
Beiträge
4.506
Gefällt mir
2.073
Wie gesagt, die Nierenwerte fand ich für einen 17-jährigen Kater nicht beunruhigend. Zu den Leberwerten hat er nichts gesagt? Scheint als ob TÄ den Wert offensichtlich nicht als zu hoch empfinden. ::? Okay, ich kenne mich in dem Bereich nicht weiter aus.

Barf finde ich eine gute Idee, sofern Mischka da mitspielt. Mein Max fand rohes Fleisch nur bähh. Es wäre schön, wenn Du ab und an mal berichten könntest, wie es klappt und es wäre sehr interessant zu wissen, wie sich das auf seine Gesundheit auswirkt. Alles Gute, ich drück Euch die Daumen.
 
Mia_Mi

Mia_Mi

Registriert seit
21.01.2021
Beiträge
10
Gefällt mir
1
Sorry, ich habe mich verschrieben. Ich meinte die Leberwerte können beim Futtermittelallergiker mal schlecht sein und nicht die Nierenwerte.
Mischka kennt eigentlich Frischfleisch, da ich sie von klein an hin und wieder mit Rohfleisch gefüttert habe. Das war dann halt irgendwann mal nur bedingt möglich, da er auf die gängigen Fleischsorten allergisch reagierte. Nun haben wir uns mit Hirsch, Lachs und Pferd ausgestattet und probieren mal von jeder Sorten ein bisschen. Heute gibts ein paar Happen Pferd. Mal schauen ob er das mag. Ist ja erst mal nicht einfach eine Sorte zu finden, die er mag. Lachs wird auf jeden Fall gehen, da er das kennt.
Hach, alles zu viel Aufregung. Er verhält sich unverändert und trotzdem macht man sich die ganze Zeit Sorgen
o_O
 
Mia_Mi

Mia_Mi

Registriert seit
21.01.2021
Beiträge
10
Gefällt mir
1
Zwischenstand zu BARF: Pferd ist eher nicht so sein Fall, Strauss läuft gut. :)
Medikamente (ACE Hemmer) nimmt er seit gestern die volle Dosis und verträgt sie sehr gut. Kein Allergieausbruch bis jetzt.
 
Rosi

Rosi

Registriert seit
23.01.2004
Beiträge
4.506
Gefällt mir
2.073
Ist doch schon mal gut, da hast Du ja gleich zwei Sorten die gehen. Wobei Fisch nicht unbedingt für jeden Tag ist. Bin gespannt, ob Wild noch eine Option ist. Max mochte Wild - als Dosenfutter natürlich - sehr gerne. Da Du es unter TA Aufsicht gibst, nehme ich mal an, dass die entsprechenden Supplemente dabei sind oder gebt Ihr die auch so nach und nach dazu, um Allergene gleich auszuschließen?
 
Mia_Mi

Mia_Mi

Registriert seit
21.01.2021
Beiträge
10
Gefällt mir
1
Supplemente haben wir Lachsöl, Flohsamenschalen, Pferdefett, Taurin und Gemüse für den Anfang. Alles mit Rind, Huhn und Muscheln geht bei ihm nicht. Ich füttere ja auch noch weiterhin gemeinsam mit seinem gewohnten Futter, damit die Umstellung nicht zu hart ist. Denkst du die Supplements sind ausreichend? Bisher verträgt er alles sehr gut.
 
Rosi

Rosi

Registriert seit
23.01.2004
Beiträge
4.506
Gefällt mir
2.073
Mit Barf kenne ich mich nur sehr oberflächlich aus. Wie gesagt Max fand es bäh und ich habe mich dann auch nicht mehr so detailliert damit befasst. Da fehlt sicher noch das ein oder andere dabei, z.B. vermisse ich Calcium, aber ich würde auch die Supplemente erst so nach und nach zugeben, damit Du sofort merkst, wenn er auf irgend etwas allergisch reagiert und dann nicht wieder suchen musst, was es ist. Damit sollte Dein TA sich damit auskennen, wenn er Dich hierbei begleitet. Ich gehe davon aus, dass er auf diesem Gebiet ausgebildet ist, wenn er Dir das anbietet.
 
Rosi

Rosi

Registriert seit
23.01.2004
Beiträge
4.506
Gefällt mir
2.073
Schau mal hier rein Rezepte - Alles über die Rasse Savannah Katze und Kitten. Savannah Cats hat einige Rezepte drin stehen. Da bekommst Du mal einen Überblick, was alles beim Barf drin sein sollte. Auf den Seiten davor findest Du sehr gute Informationen über barfen, wenn Du mal schauen magst.
 
Mia_Mi

Mia_Mi

Registriert seit
21.01.2021
Beiträge
10
Gefällt mir
1
Ich danke dir Rosi! Calcium werden wir nach und nach dazu füttern, das meinte der Tierarzt auch. Leider ist es schwierig bei Mischka Calcium durch Knochen dazu zu geben, da er ja eigentlich auf alle gängigen Fleischsorten allergisch reagiert. Strauss läuft hier übrigens prima. Heute so: Zack Napf leer. Ich bilde mir ein, dass er viel aufgeweckter ist, das kann aber auch an den ACE Hemmern liegen.
 
Rosi

Rosi

Registriert seit
23.01.2004
Beiträge
4.506
Gefällt mir
2.073
Es müssen ja keine Knochen sein, man kann ja z.B. auch Eierschalenpulver als Calcium Ersatz dazu geben.
 
Mia_Mi

Mia_Mi

Registriert seit
21.01.2021
Beiträge
10
Gefällt mir
1
Fazit: Känguru, Wild und Lachs sind Bäh. Strauss ist der Favorit und Pferd ist auch ganz lecker. Mischka geht es gut, er ist aufgeweckt und recht aktiv. :)
 
chilli 1

chilli 1

Moderator
Registriert seit
17.06.2013
Beiträge
9.812
Gefällt mir
2.224
Das ist doch immerhin schon mal was,

meine Damen stehen auch auf Hotta,

lass es dir schmecken, Mischka.
 
Mia_Mi

Mia_Mi

Registriert seit
21.01.2021
Beiträge
10
Gefällt mir
1
Hallo Ihr Lieben,

lange ist es her, dass wir uns gemeldet haben. Das Leben war turbulent und recht stressig. Es war ein kleines Auf und Ab mit unserem rot getiegerten Herrscher. Als Allergiker hat er immer wieder Schwierigkeiten und der Arzt vermutet mittlerweile eine Hausstauballergie. Auch ist Mischka ein Stresskratzer und kratz sich leider die Öhrchen wund, wenn ihm was nicht passt. Sonst geht es ihm erstaunlich gut. Wir haben zwischenzeitlich versucht ihm einen älteren, tauben Kumpel an die Seite zu geben, aber das fand er nicht so gut. Fast 9 Wochen haben wir es versucht, ohne Erfolg. Nun, was soll ich sagen, er bleibt nun für immer unser einziger Herrscher im Haus. Was er ehrlich gesagt echt gut findet. :D
Heute waren wir mal wieder beim Alterscheck und die Werte sind !Juhuuuu! besser geworden. Den Vergleich findet ihr im Nachgang.
Was genau machen wir um Mischka so fit wie möglich zu halten:
- Mischka wird von klein an hochwertig gefüttert, er bekommt Ziege, Pferd, Känguru, Hirsch und seit neuestem wieder Büffel. Aktuell mischen wir in das Futter mit mind. 90% Fleischanteil etwas pro Fibre damit er sein grosses Geschäft besser verrichten kann. Damit hat er ab und an Mühe, was wohl an dem zu hohen Fleischanteil liegt. Füttern wir ihm Vet-Concept funktioniert der Toilettengang einwandfrei, aber er hat das Futter einfach nich so gerne.
- Ab und an wird Mischka gebarft. Täglich BARF geht bei ihm leider nicht, da er es nicht immer haben möchte und aufgrund der exotischen Fleischsorten ist das doch recht schwierig hier in der Schweiz an kleine Mengen zu kommen. Dafür freuen sich die Rot-Milane über die Reste ;)
- Mischka bekommt seit dem Befund im Januar Fortekor 5 mg (ACE Hemmer) - täglich eine Tablette
- Ich gebe ihm zusätzlich von Anibio jeden zweiten oder dritten Tag Nieren Vital
- Er bekommt von Anibio jeden zweiten Tag Leber Vital, seit rund 8 Wochen
- Wir arbeiten aus dem Homeoffice und so hat er uns immer um sich rum und bekommt viiieeelll Liebe und Aufmerksamkeit. :)

Vielleicht kann der Ein oder Andere von euch davon profitieren.

Einige Werte sind immer noch erhöht, aber laut unserer Tierärztinnen (wir haben 3) sind sie für einen 17,5 Jahre alten Kater ok. In der Schweiz werden Referenzwerte für alle Altersklassen gleich genutzt, was bei alten Katzen so nicht immer Sinn macht. Mischka ist fit, verspielt, verfressen (Gewicht ist wie gehabt bei 6.2 kg) und mega anhänglich. Ich werde daher versuchen mir weniger Sorgen zu machen. Eine alte Katze kann einfach nicht die Werte einer 2-Jährigen haben. Ich bin sehr erleichtert, dass wir Fortschritte gemacht haben und es Mischka so gut geht und hoffe so sehr, das wir noch sehr lange Freude mit ihm haben. :)

Hier die Blutbilder nebeneinander:
Vergleich.JPG

Liebe Grüsse
Die kleine rote Rübe mit der Mia
 
Thema:

Unser Futtermittelallergiker Mischka hat CNI

Top Unten