Unsauber, Alter? Überforderung? Krank?

Diskutiere Unsauber, Alter? Überforderung? Krank? im Katze im Alter Forum im Bereich Katzen allgemein; Hallo ihr lieben, Ich bin ganz neu und wende mich gleich mit einer Frage an euch. Kurz zu uns, ich bin mit Katzen aufgewachsen, seit ich mit...
Giftküche

Giftküche

Registriert seit
23.11.2019
Beiträge
8
Gefällt mir
1
Hallo ihr lieben,

Ich bin ganz neu und wende mich gleich mit einer Frage an euch.
Kurz zu uns, ich bin mit Katzen aufgewachsen, seit ich mit meinem mittlerweile Mann lebt Richard bei uns.
Richard ist ca 2008 geboren, lebte auf einer Pflegestelle, er verhielt sich dort aggressiv anderen Katzen gegenüber und wurde als Einzelkatze vermittelt. Er ist ein Mix (vermutlich EKH /Perser)
Nach vielen Versuchen mit Katzen und Katern verschiedenen Alters und Charakters konnten wir ihn mit Gretel vergesellschaften.
Seit Juni diesen Jahres sind wir Eltern einer kleinen Tochter - also
auch große Veränderung.
Nun zu unserem Problem....
Gretel wurde sehr plötzlich krank und verstarb sehr schnell, schon während es Gretel nicht so gut ging (waren nur einige Tage, wir waren häufig beim Tierarzt) wurde er unsauber - er ging nicht mehr aufs Katzenklo wenn Gretel rein gemacht hatte.
Die Unsauberkeit von Richie hält leider an... er pinkelt und ständig ins Wohnzimmer... an unterschiedlichen Stellen.
Richie wurde im Juli das letzte mal durchgecheckt.
Der nächste Check up steht für Ende nächste Woche an! Er hat FORL und alle Zähne entfernt. Arthrose in der Hinterhand.

Seit kurzem kommen folgende Symptome:
- er hat etwas abgenommen (dachten erst an Trauer)
- er schreit häufiger vor allem in den Abendstunden und nachts
- er ist weiterhin häufig unsauber
- die urinmenge ist etwas mehr geworden

Was wir bisher unternommen haben:
- neue Katzenklos (3 Stk, ohne Haube, extra niedriger Einstieg)
- streu Wechsel versucht- wieder zum alten zurück
- "unsaubere stellen" mit Bactador gereinigt
- mehr Zuwendung, spielen, kuscheln (Abends hat er uns 1h für sich)
- check up beim TA steht für Donnerstag ! (Letzter im Juli --> gesund und munter bis auf bekannte Probleme)

Was wir nicht unternehmen können:
- neuen Partner (Vergesellschaftung war wie gesagt sehr schwer, das können wir aktuell da auch noch ein Umzug ins eigene Haus demnächst ansteht nicht leisten, später gerne)

Wir dachten schon an evtl eine Hyperthyreose oder Schmerzen durch die Arthrose, die gabe von Schmerzmitteln war aber nicht erfolgreich.
Auch eine Nierenerkrankung ziehen wir in Betracht...

Klar der Check up wird es hoffentlich klären, aber vielleicht wisst ihr noch, worauf wir speziell achten können :-)

Vielen Dank schon mal
 
23.11.2019
#1

Anzeige

Gast

Ich kann dir den Ratgeber von Gerd empfehlen. Eventuell hilft dir das ja bei deinem Problem.
BlueCatWomen

BlueCatWomen

Registriert seit
25.08.2019
Beiträge
703
Gefällt mir
616
Hallo und herzlich Willkommen,

versuch doch mal die Katzentoiletten an den Stellen zu platzieren, an denen er am häufigsten pinkelt. Andere Stellen mit "Biodor" reinigen. Diese leuchten im Dunkeln unter Schwarzlicht. Möbel mit Malerfolie und Decken schützen.

Lass bitte beim Check up prüfen, ob ggf. ein Blasen- und/ oder Harnwegsinfekt vorliegt. Bei Verhaltensproblemen könnten sich Zylkene durchaus positiv auswirken. Lies Dich doch mal mit Hilfe der Suchfunktion zu dieser Thematik ein.

Für den Check up drücke ich Dir und Deiner geplagten Fellnase die Daumen.
 
Giftküche

Giftküche

Registriert seit
23.11.2019
Beiträge
8
Gefällt mir
1
Huhu
Und vielen danl schon mal :-)
Die stellen sind leider wahllos, ich habe ihm das 3. Klo (vorher hatte er nur 2) schon ins Wohnzimmer gestellt. Aber mal trifft es den Flur, mal das große Wohnzimmer, selten die gleiche Stelle...
Er pinkelt auch nie auf Möbel, immer nur auf den Boden (Teppiche haben wir keine und die Krabbeldecke unserer Tochter verschont er immer - eher legt er sich da dazu, weshalb ich erstmal nicht von überforderung durch das baby ausgehe).

Ist Biodor und Bactador nicht das selbe? Wir haben die stellen immer mit heißem Essigwasser und anschließend Bactador (Enzymreiniger) gereinigt.

Grade dreht er wieder bisschen am rad und rennt schreiend durch die Bude, über alle Möbel.
War nie seine art er war immer eher der ruhige.
Die Symptome (vermehrte Urinausscheidung, leichte Gewichtsabnahme obwohl er gleich viel, ab und an sogar etwas mehr als vorher frisst, und diese plötzliche Unruhe) passen doch zur Hyperthyreose oder? Sein Alter ja auch.
Zwecks Futter, er frisst seine normale Menge (ca 220g - 250g Mjamm mjamm nassfutter, ab und an gibts auch Carny, und abends bevor wir ins bett gehen beim spielen ein paar bröckchen TroFu perfect fit indoor ca 10 Bröckchen)
Momentan bettelt er abends aber immer nach mehr und frisst noch eine kleine Portion Nassfutter dazu.
Er bettelt momentan auch extrem am Tisch. Er bekommt wenn es bei uns Fleisch gibt i.d.R einen happs davon (Rindfleisch, Hähnchen oder ab und an Fisch).
Bin ich froh wenn donnerstag ist ...
 
Harlith

Harlith

Registriert seit
24.06.2019
Beiträge
1.105
Gefällt mir
624
Die Symptome (vermehrte Urinausscheidung, leichte Gewichtsabnahme obwohl er gleich viel, ab und an sogar etwas mehr als vorher frisst, und diese plötzliche Unruhe) passen doch zur Hyperthyreose oder? Sein Alter ja auch.
Ich bin kein Fachman für eine Schilddrüsenüber oder unterfunktion bei Katzen. Aber dann wäre Donnerstag ja schon der Erlösertag denn mit dem Blutbild inklusive den Schilddrüsenwerten wirst du es dann sicher wissen.
Aber Biodor oder ein ähnliches Reinigungsmittel mit Geruchsneutralisierer ist zumidest mal eine Anfang um keine Stelle als "da ists ok" zu belassen.
 
romulus

romulus

Registriert seit
09.04.2007
Beiträge
17.054
Gefällt mir
293
Der kommende Donnerstag wird sicher eine Erklärung bringen können - wenn möglich, nimm doch etwas frischen Urin (mit einer Spritze o.ä. aufziehen) zur Untersuchung mit.
Nach der Schildrung seiner Symptome würde ich wohl auch nicht zuerst an eine Harnwegsinfektion denken, aber man weiß ja nie - und für die Diagnosefindung wäre es sehr hilfreich, wenn Du etwas mitbringen könntest.
 
_hannibal_

_hannibal_

Registriert seit
31.05.2018
Beiträge
202
Gefällt mir
67
Was wurde denn bei den Checks gemacht? Anschgeschaut, abgetastet und für gut befunden? Oder wurde ordentlich mit Urinprobe, Kotprobe und Blutbild untersucht?
 
romulus

romulus

Registriert seit
09.04.2007
Beiträge
17.054
Gefällt mir
293
Die Symptome würden alle auf Diabetes passen.
Gewichtsabnahme trotz vielen Fressens, viel trinken und viel urinieren.
 
Giftküche

Giftküche

Registriert seit
23.11.2019
Beiträge
8
Gefällt mir
1
Im Juli wurde er optisch begutachtet, Blutabnahme (BB, LW, NW alles o.B), Urinuntersuchung (o.B) Kotprobe wurde nicht gemacht.
Abgenommen hatte er da schon etwas, was aber aufgrund der verbleibenden Zähne (wurden im Juli noch entfernt) und da hatte er dann langsam auch wieder zugenommen.

An Diabetes hatte ich auch schon gedacht, allerdings ist diese merkwürdige gesteigerte Aktivität dadurch ja nicht zu erklären (diese kam ja auch mit den anderen Symptomen)
 
Giftküche

Giftküche

Registriert seit
23.11.2019
Beiträge
8
Gefällt mir
1
Hallo
Wollte Bescheid geben, dass unser Richard eine Hyperthyreose hat und seit Donnerstag Abend mit felimazole 2,5mg 2x tgl behandelt wird.
Am 13.12 ist die erste Kontrolle.
LG
 
romulus

romulus

Registriert seit
09.04.2007
Beiträge
17.054
Gefällt mir
293
Dann hast du also mit deiner ersten Vermutung richtig gelegen und es tritt jetzt, seit er entsprechend behandelt wird, hoffentlich rasch eine Verbesserung ein!
 
Julchen94

Julchen94

Moderator
Registriert seit
07.10.2015
Beiträge
12.250
Gefällt mir
260
Hab ich mir gedacht. Wie hoch war denn der Wert? Normwert? Du musst ihn gut beobachten, dass er nicht zu weit abrutscht.
 
Giftküche

Giftküche

Registriert seit
23.11.2019
Beiträge
8
Gefällt mir
1
Hallo,
Das T4 lag bei 10 (Referenz 1,1-4).
Er verträgt es bisher gut, allerdings ist die tablettengabe ein Kampf.
Wir haben es mit Leberwurst versucht, frisst er brav drum rum...
Ein kleiner Klecks Futter mit Tablette und Restfutter erst hinterher hat 2x geklappt. Dann auch nicht mehr, er hat stundenlang nix gefressen und gebrüllt.
Direkt ins Maul geben endet trotz Handtuchtrick mit kratzen, beißen... und es braucht ca 10 versuche, bis er die Tablette auch schluckt.
Ich bin gespannt wie das weiter geht, vor allem da wir regelmäßig (4-5x jährlich) im Urlaub sind und unser "Katzensitter" sicher seine helle Freude mit unserem alten starrsinnigen Kerl hat.

In wurst/Käse oder diese leckerlipaste zum Tabletten geben einwickeln ist leider keine Option- unser Kater mag tatsächlich keine Leckerchen zum "So essen".
Die Ohrensalbe auch nicht, da wir ja ein baby haben und noch weitere Kinder in Planung sind...

Wir werden also üben üben üben
 
romulus

romulus

Registriert seit
09.04.2007
Beiträge
17.054
Gefällt mir
293
Oder einen Tablettengeber besorgen - da braucht es zwar auch etwas Übung am Anfang, aber es geht unglaublich schnell und ist in Sekunden erledigt.
 
xioni

xioni

Registriert seit
20.06.2018
Beiträge
1.197
Gefällt mir
893
Direkt ins Maul geben endet trotz Handtuchtrick mit kratzen, beißen... und es braucht ca 10 versuche, bis er die Tablette auch schluckt.

In wurst/Käse oder diese leckerlipaste zum Tabletten geben einwickeln ist leider keine Option- unser Kater mag tatsächlich keine Leckerchen zum "So essen".
Ich habe da immer eine größere Decke genommen und die Katze komplett eingewickelt - da war kein Kratzen möglich. Und Beißen ging auch nicht, da hätte sie ja das krampfhaft zugekniffene Mäulchen aufreißen müssen :ROFLMAO:
Bei mir hat es nur ein paar Tage gedauert, dann konnte ich die Decke weglassen und die Katze nur noch im Nacken festhalten. Inzwischen brauche ich sie meistens nicht mal mehr halten, sondern veranlasse sie nur mit einem Finger leicht, das Maul zu öffnen......da klappt die Tabletteneingabe jetzt sogar,wenn sie in ihrer Höhle liegt.
Katzen sind durchaus lernfähig, vor allem wenn sie merken, dass ihnen nix passiert sonders es hilft.

Easypill hat auch sehr geholfen! Ich hatte die Tabletten dünn darin eingewickelt, damit sie besser rutschen - und es hilft wirklich! Beim Versuch, die Tablette auszuspucken, rutscht die Tablette wunderbar hinten runter. Irgendwann fiel mir eine in Easypill eingewickelte Tablette auf den Boden - und die Katze fraß sie wie selbstverständlich o_O

Viel Glück und alles Gute für Richie.
 
Julchen94

Julchen94

Moderator
Registriert seit
07.10.2015
Beiträge
12.250
Gefällt mir
260
Für eine Dosierung von 2 x 2,5 mg ist der T4 Wert recht niedrig.
Beobachte ihn gut, ob er normal weiter frisst und sich normal verhält.
Meiner ist mir ein paar Mal in eine Unterfunktion gerutscht, das war nicht schön.
Wir hatten einen Wert von 30!! und haben gegeben 2 x täglich 1,8 mg.
Allerdings hatten wir das flüssige Thyronorm, das ist wesentlich besser zu dosieren als die Tabletten, die man ja nicht teilen darf.

Pass gut auf ihn auf!
 
Giftküche

Giftküche

Registriert seit
23.11.2019
Beiträge
8
Gefällt mir
1
Huhu
Kurze Rückmeldung:-)
Easypill haben wir vom TA bekommen, wird nicht gefressen...
Das mit der Decke, meinte ich mit "Handtuchtrick" ;-) anders hätte man bei dem Chaoten eh keine Chance (er kam aus schlechter Haltung zu uns, extrem eigenwillig).
Richie geht's deutlich besser, die pinkelmenge ist wieder normal, er frisst auch schon etwas weniger.
Allerdings hat er immernoch nachts eine heftige aktivitätsphase, die so laut ist, dass wir täglich davon aufwachen gegen ca 3 Uhr.
Aber da unsere Tochter sich anscheinend daran gewöhnt hat und das einfach überschläft, können wir damit auch gut leben.
Am Freitag steht die erste Kontrolle an - wir sind gespannt.
 
Giftküche

Giftküche

Registriert seit
23.11.2019
Beiträge
8
Gefällt mir
1
Puh also das gekreische Nachts von Richie wird immer schlimmer, zum Glück verschläft die kleine es problemlos - aber bei uns zerrt es an den Nerven... mittlerweile geht es ab ca 19 Uhr los bis morgens um 5/6 dass der Gute ca im Stundentakt schreit... und zwar laut... es klingt eher wie Jodeln.
Manchmal denkt man der müsste Schmerzen ohne Ende haben, so wie es klingt, wenn man dann schauen geht liegt er entspannt aufm Sofa o.ä
Hat jemand damit Erfahrung?
Er hat keinen Hunger (haben wir versucht nochmal was zu geben, lässt er stehen).
Schmerzen scheint er auch nicht zu haben, sonst würde er bei ähnlichen "Aktivitäten" (manchmal liegt er wenn er schreit, manchmal sitzt er, rennt Rum o.ä) ja auch tagsüber meckern.
Er ist ja seit Ende Oktober alleine (Partnerin verstorben) aber aktuell können wir zeitlich einfach nicht nach einer Zweitkatze schauen, da die Gewöhnung mit ihm ja so schwer war.
Er bekommt tagsüber und auch am Abend ausreichend Aufmerksamkeit.
Er darf überall mit hin (gelegentlich kommt er auch mit ins bett, nach spätestens 1h schreit er auch da - dann muss er leider raus, da die kleine bei uns im Schlafzimmer schläft).
Wir haben in der ganzen Wohnung Nachtlichter für ihn...
Langsam fällt uns leider nichts mehr ein ...

Hat jemand noch Ideen?
 
Julchen94

Julchen94

Moderator
Registriert seit
07.10.2015
Beiträge
12.250
Gefällt mir
260
Guck mal ob er heute frisst.
Wenn nicht ab zum Tierarzt und den Wert kontrollieren lassen. Er sollte sich im obersten Drittel einpendeln. Alles andere ist ungesund für Nieren. Wenn er nichts frisst ist der Wert vielleicht zu niedrig und er bewegt sich Richtung Unterfunktion. Das Schreien kan auch daher kommen weil er sich dann damit absolut unwohl fühlt.
Tabletten gibt es nur in 3 verschiedenen mg Grössen. Teilen darf man sie nicht.
Wenn der Wert zu niedrig ist, wovon ich ausgehe, solltest Du auf Thyronorm umsteigen. Ich fand 2 x 2.5 mg von Anfang an zu viel bei dem Wert.
Blutabnahme 4 bis 6 Stunden nach Tablettengabe.
 
KleineWölfin

KleineWölfin

Registriert seit
12.01.2019
Beiträge
2.495
Gefällt mir
1.210
Die Katze meiner Schwester wurde viele Jahre aufgrund SÜberfunktion behandelt. Sie hat mir auch diese Schrei-Anfälle geschildert und beschrieben, es wirke so, als sei die Katze quasi orientierungslos ... in Panik. Ich meine mich zu erinnern, dass sie von der Möglichkeit einer Strahlenbehandlung erzählte, in der TK Norderstedt.
 
Julchen94

Julchen94

Moderator
Registriert seit
07.10.2015
Beiträge
12.250
Gefällt mir
260
Ich hatte das Drama Schilddrüse zwei Jahre lang und habe mich sehr belesen in dieser Zeit.
Strahlentherapie bei einer Katze in dem Alter kam für mich nicht mehr in Frage.
Man kann es ja gut behandeln, es muss nur vernünftig eingestellt werden.
Mit Thyronorm geht das wesentlich besser, weil es flüssig ist und damit eine andere Dosierung möglich ist als 1,25 mg, 2,5 mg und 5 mg.
In dem Moment, wo die Tiere sich verändern, das Fressen einstellen und komisch werden muß man zum Tierarzt.
Eine Unterfunktion kann böse enden. Wir hatten das ein paar Mal und es war nicht schön.
Ich hab dann irgendwann dosiert nach Bauchgefühl und Baghira recht hoch vor der Grenze eingestellt. Das war dann völlig problemlos.
 
Thema:

Unsauber, Alter? Überforderung? Krank?

Unsauber, Alter? Überforderung? Krank? - Ähnliche Themen

  • Eltern wollen unsaubere Katze einschläfern...

    Eltern wollen unsaubere Katze einschläfern...: Hallo zusammen.. ich hoffe ich schreibe das im richtigen Forum. Ich bin 19 und wohne noch zu Hause bei meinen Eltern. Wir haben noch eine Katze...
  • unsaubere 13 jährige Tierheim Katze

    unsaubere 13 jährige Tierheim Katze: Hallo Mietzefreunde,was kann ich tun? Gini kotet den Teppich voll. Sie hatte eine Toilette, war ein paar Tage OK. Dann fing sie an um den...
  • Frißt schlecht und Unsauber

    Frißt schlecht und Unsauber: So, da bin ich schon. Also, meine 15jährige Lizzy hat in der Wohnung früher Pinkelstellen gehabt. Das hat sich nach dem Umzug in ein Haus...
  • Entscheidungshilfe/Ratschläge gesucht Katze (18) unsauber

    Entscheidungshilfe/Ratschläge gesucht Katze (18) unsauber: Huhu, also wir haben unsere Snooker (vor ca. 1 1/2 Jahren) über einen unserer Tierärzte bekommen. Sie sollte eingeschläfert werden, weil sie bei...
  • Wird unsere Katze im Alter unsauber??

    Wird unsere Katze im Alter unsauber??: Hallo, ich brauch mal wieder euere Hilfe. Wir haben 2 Kater 1 Jahr alt & ????. Wir wissen nicht wie alt er ist. Nun haben wir seid längerer Zeit...
  • Wird unsere Katze im Alter unsauber?? - Ähnliche Themen

  • Eltern wollen unsaubere Katze einschläfern...

    Eltern wollen unsaubere Katze einschläfern...: Hallo zusammen.. ich hoffe ich schreibe das im richtigen Forum. Ich bin 19 und wohne noch zu Hause bei meinen Eltern. Wir haben noch eine Katze...
  • unsaubere 13 jährige Tierheim Katze

    unsaubere 13 jährige Tierheim Katze: Hallo Mietzefreunde,was kann ich tun? Gini kotet den Teppich voll. Sie hatte eine Toilette, war ein paar Tage OK. Dann fing sie an um den...
  • Frißt schlecht und Unsauber

    Frißt schlecht und Unsauber: So, da bin ich schon. Also, meine 15jährige Lizzy hat in der Wohnung früher Pinkelstellen gehabt. Das hat sich nach dem Umzug in ein Haus...
  • Entscheidungshilfe/Ratschläge gesucht Katze (18) unsauber

    Entscheidungshilfe/Ratschläge gesucht Katze (18) unsauber: Huhu, also wir haben unsere Snooker (vor ca. 1 1/2 Jahren) über einen unserer Tierärzte bekommen. Sie sollte eingeschläfert werden, weil sie bei...
  • Wird unsere Katze im Alter unsauber??

    Wird unsere Katze im Alter unsauber??: Hallo, ich brauch mal wieder euere Hilfe. Wir haben 2 Kater 1 Jahr alt & ????. Wir wissen nicht wie alt er ist. Nun haben wir seid längerer Zeit...
  • Top Unten