Unfallgefahr Balkoon

Diskutiere Unfallgefahr Balkoon im Sicherungssysteme Forum im Bereich Katzengerechte Wohnung; Darf die Katze auf den Balkoon drohen bei intensiven Jagdfieber firstoder ungünstigen Wetterbedingungen, Stürze und eventuell Verletzungen...

Katzenfan

Registriert seit
16.03.2002
Beiträge
27.923
Gefällt mir
5
Darf die Katze auf den Balkoon drohen bei intensiven Jagdfieber
oder ungünstigen Wetterbedingungen, Stürze und eventuell Verletzungen.

Katzenschutznetze mit denen man Balkon, Fenster und auch Freigelände Katzensicher machen kann schaffen hier Abhilfe. (Rücksprache mit Eigentümer oder Vermieter nicht vergessen)

Anbieter von Katzenschutznetzen:

Zooplus

http://www.balkonschutznetz.de

ORIGINAL KRAMER’S KATZENSCHUTZNETZE
 
25.09.2002
#1

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Unfallgefahr Balkoon . Dort wird jeder fündig!

Fee

Gast
Hallo,

wie sieht es denn mit Vogelschutz- oder Teichschutznetzen aus?
Sind die auch geeignet?

Ich habe mir im Dehner Gartenmarkt letzt ein engmaschiges schwarzes Teichschutznetz angesehen, dass einen sehr stabilen Eindruck macht. Am Teich hält es beispielsweise auch Reihern stand. Das Netz ist mit 4,10 EUR pro laufendem Meter und einer Breite von 2,5 m (wenn ich mich recht entsinne) wesentlich preiswerter als Katzenschutznetze.

Vielleicht hat ja jemand Erfahrungen mit solchen Netzen gemacht.

Grüsse aus dem verschneiten Schwarzwald
Fee & Schnurri
 

Aina

Gast
Hallo Fee,
wie die Teichschutznetze beschaffen sind, weiss ich nicht. Aber die Vogelschutznetze sind zu instabil. Ich kann mir nicht vorstellen, dass die lange halten oder eine hochkletternde oder dagegenspringende Katze, die einem Schmetterling hinterherjagt aushalten. Ausserdem koennen sie leicht zerbissen werden. Sie eignen sich deshalb meiner Ansicht nach nicht.
Gruss Aina
 

Laurin

Registriert seit
09.11.2002
Beiträge
77
Gefällt mir
0
Ich hab nen Balkon, der nach oben hin halb offen ist, also der Balkon Wohnung, die über mir ist, hört in der Hälfte von meinem Balkon auf.
Wie, bitte, befestige ich da so ein Schutznetz, es müsste ja dann auch nach oben zu sein, oder?
 

Aristo

Gast
Ha, eine spannende Frage für alle Bastler :-)
Was bin ich froh, dass ich einen nach zwei Seiten offenen Balkon habe - wir brauchen nur gerade hoch und einmal ums Eck. Mein Freund hat da eine geniale Kupferrohr-Konstruktion zusammengelötet und -geschraubt.
Für Dich sehe ich drei Möglichkeiten:
- Das Netz schräg spannen - sieht aber wahrscheinlich nicht so dolle aus
- Die fehlende "Balkondecke" mittels eines Rohrgestells nach vorne ausgleichen und die Decke sozusagen mit vernetzen. Stellt sich hier nur die Frage, was sagt der Vermieter dazu, wird der "bauliche Eingriff" nicht allzu auffällig sein?
- Oder ein Gestell senkrecht bauen und nur "halbhoch" vernetzen, grad so, dass Mietze nicht drüber kommt. Hier aber auch die Frage klären, was der Vermieter dazu meint!
Irgendwie wird es sich schon machen lassen .... ich drück Dir die Daumen!

Grüßle,
 

Burki1m

Gesperrt
Registriert seit
16.05.2003
Beiträge
141
Gefällt mir
0
Hallo miteinander,

habe eben diesen Thread gelesen und mir kam da sooooo Ein Gedanke.

Wir haben in unserem Garten einen Katzenzaun aus Netz stehen das elektrifiziert ist.

Die haben neuerdings auch Zaunhöhen von 110cm! Wobei die Netze so dünn sind, dass sie aus etwas Entfernung kaum sichtbar sind. In Verbindung mit dem Petfence Impulsgeber der dort mit angeboten wird. sind diese Zäune absolut Überwindungssicher.

Wenn man nun diese Netze von aussen an Deinem Balkon anbringt und mit nen Petfence Impulsgeber versieht, müsste es funzen. Worum soll ne Katze über einen Zaun springen bloss weil er im 2ten Stock angebracht ist, wenn der gleiche Zaun sie auf nem Rasen zurückhält?

Diese Konstuktion ist so gut wie unsichtbar und du bist nicht mehr in nem Käfig eingeschlossen.

Hat wer von Euch erfahrung damit gemacht bisher???

grüssle
Burki
 

al1b0b0

Gast
Hallo, Burki.

Da könnte in der wohnung das Problem der Erdung bestehen.
In der freien Natur wird das durch einen Erdungspflock erreicht, den man halt in den Boden steckt. Die "Opfer" kriegen ja nur eine gewischt, wenn eine definierte Potentialdifferenz besteht.
Ausserdem, hat man dieses Problem gelöst, bekommt man als Mensch auch eine gepellt, wenn man mal versehentlich das Netz berührt. Andererseits ist das ja auch nur gerecht ;)

Ich persönlich würde es aber wohl nicht übers Herz bringen, meine Kleinen mit Elektroschocks zu behandeln. Dann lieber ein konventionelles Netz.

Gruß

robert
 

Burki1m

Gesperrt
Registriert seit
16.05.2003
Beiträge
141
Gefällt mir
0
Moin AL,

ich bin zwar kein Elektriker, aber das scheint keine unüberwindbare Problematik zu sein, denn andere haben sie offenbar schon gelöst. :)

Übrigens..... ich halte das mit den "Elektroschocks" wie Du es nennst und wie viele andere es meinen, für glatte Polemik von Leuten die es entweder nicht ausprobiert haben, oder aber aus falscher Tierliebe hochspielen.
Ich habe eben sochmal an unseren Gartenzaun gepackt, der eingeschaltet und hervorragend geerdet ist. Klar spürte ich die Stromimpulse aber das wars auch. DIE Impulsgeber sind deutlich schächer eingestellt als Geräte für Pferdezäune oder Bullenweiden.
Eigenbaukonstuktionen halte ich auch nicht für sinnvoll, aber nach Aussagen der Vertreiber wurden die Geräte in Zusammenarbeit mit mehreren Tierärzten entwickelt und sind absolut entsprechend den Tierschutzregeln gebaut.

Gruß
Burki
 

al1b0b0

Gast
Moin moin Burki.

Will ich mal schwer hoffen, daß für diesen Catfence die Ladung ein gutes Stück reduziert wurde.
Normale Viehschutzzäune kenne ich aus eigener Erfahrung und die "zecken" doch ganz schön kräftig.

Ohne Dir zu nahe zu treten zu wollen... äähm.. wie sag ichs jetzt?
Kennst Du jemanden aus besagter Firma? Deine Beiträge klingen so furchtbar begeistert.. ohne die leiseste Kritik und ohne wirklich nützliche Information für den eventuellen Interessenten.

Wie gesagt.. nix für ungut. Vielleicht hab ich's alles auch nur in den falschen Hals gekriegt. aber das klingt alles für mich wie reine Werbung. Die HIER meiner Meinung nach nicht hingehören würde.

Bis ich vom Gegenteil überzeugt bin, ist das auch mein letzter Beitrag zu diesem Thread.

Gruß

robert
 

freddy2002

Registriert seit
30.11.2002
Beiträge
492
Gefällt mir
0
Hallo Burki,

Die haben neuerdings auch Zaunhöhen von 110cm! Wobei die Netze so dünn sind, dass sie aus etwas Entfernung kaum sichtbar sind. In Verbindung mit dem Petfence Impulsgeber der dort mit angeboten wird. sind diese Zäune absolut Überwindungssicher.
Ich halte 1,10m für zu niedrig! Katzen können nunmal ca. 2m hoch springen und wenn ich sehe wie oft unsere mit Anlauf ins Netz springen... :?
Nur hängt die Katze erstmal im Netz/Zaun nützt der gute Impulsgeber garnichts mehr.
Ohne Kontakt zum Boden UND zum Zaun gibt es auch keine Stromschläge.

Ansonsten finde ich die Idee schon sehr intressant.
 

Burki1m

Gesperrt
Registriert seit
16.05.2003
Beiträge
141
Gefällt mir
0
Moin Freddy und alle anderen,

sicher KANN ne Katze höher springen - doch bedenke was anderes -
SPringpferde sind standardmäßig mit ner Zaunhöhe von 120cm eingezäunt und das reicht ebenfalls zu 99,9% aus.
Was die Erdung betrifft, wenn die Katze "im" Zaun hängt - nach meinem Wissen ist der obere Draht wieder geerdet - sobald Katze da drankommt kommt auch wieder der Impuls.

@ robert
ich bin weder an der Firma beteiligt noch erhalte ich Provision von ihr . Ich beabsichtige auch nicht in die Firma einzusteigen oder ihre Produkte zu vertreiben.
Allerdings habe ich einen Zaun dieseer Firma und bin tatsächlich begeistert.(siehe hierzu anderen Thread im gleichen Forum zum Thema Garten)
Bin einfach der Meinung, dass nicht nur Negativa dargestellt werden sollten, sondern auch positive Erfahrungen. und ich HABE mit den Zäunen bei mir positive Erfahrungen gemacht - - auch bei der alten 75cm Höhe ist weder bei mir noch bei Freunden jemals ne Katze drüber gehüpft.

Achso ja - - auch meine nächste Bestellung dort, werde ich normal bezahlen und nicht nach irgendwelchen Sondernachlässen für meine Werbung fragen :)

Anmerkung vom Admin:
siehe dazu folgenden Thread
Elektrische Katzenzäune
http://katzen-links.de/katzenforum2/showthread.php?t=29851
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:

al1b0b0

Gast
Hallo, Burki.

Dann entschuldige ich mich! Wenn du wirklich von dem XXX so begeistert bist, kann ich verstehen, daß du andere auch von Deinem Glück teilhaben lassen möchtest.

Nix für ungut.

Gruß

robert
 

Gina2000

Gast
Wir haben einen Balkon und meine katze geht immer wenn sie raus will über den Balkon in den Garten wir wohnen im 2 stock sie geht ein stück am danaeben gelegen dach runter dann auf einen baum und kommt auch so wieder hoch !!!!

Ist das schlimm ????

Sarah
 

Susanne Desic

Registriert seit
30.01.2004
Beiträge
1.640
Gefällt mir
0
Ich kenne mich mit Balkonschutznetzen noch nicht aus, von daher habe ich noch eine Frage dazu: wie befestigt man ein Balkonschutznetz überhaupt? Ich beschaffe mir z.B. ein x mal x Meter grosses Stück, schneide es eventuell passend auf die Größe des "Lochs" im Balkon zu und dann? Befestige ich das mit Dübeln in der Balkondecke, alle paar Centimeter oder wie geht das üblicherweise am besten?
 

Aristo

Gast
Hallo Susanne,

um das Netz zu befestigen, gibt es sog. Teleskopstangen, die man bspw. am Boden und an der Decke einspannt. Darauf wird das Netz gefädelt. Man kann es auch noch "perfekter" machen und ein passendes Gestell selber basteln, bspw. Kupferrohr zuschneiden und verlöten oder verschrauben. Ich verweise an dieser Stelle immer gern auf meine HP, die spezielle Balkonseite http://www.cats.in-berlin.de/Cat/Balkon.htm ;-). Vielleicht findest Du dort eine Anregung. Auch beim Googlen findet man unter Katzenschutznetze zahlreiche Seiten von Anbietern, die entsprechendes Zubehör verkaufen, falls man nicht die Möglichkeit hat, ein Gestell selber passend zu bauen.

Viel Spaß beim Basteln!
Grüßle
 

Susanne Desic

Registriert seit
30.01.2004
Beiträge
1.640
Gefällt mir
0
Hoh, das sieht ja richtig professionell aus! Wir haben das Glück, dass unser Balkon nur vorne offen ist, sooo viel Arbeit haben wir also gar nicht. Dennoch ist das mit den Teleskopstangen gut und sieht sicher besser aus als ein Eindübeln von allen Seiten.
 

Khyrsanth

Registriert seit
19.02.2003
Beiträge
2.496
Gefällt mir
0
Das mit den Dübeln ist ja auch bei einer Mietwohnung u.U. nicht unbedingt erlaubt. Ich hab das Glück dass die Wohnung meinen Eltern gehört, an der Wand dürfte ich schon ein paar Löcher bohren solange es nicht zuviele sind. Unser Balkon ist aber an 3 Seiten offen, am liebsten wären mir da auch Dübel im Balkon über uns, aber das darf ich nicht :?

Hat eigentlich schonmal jemand das mit den Teleskopstangen gemacht und kann sagen wie das klappt?

Hab mich glaub bei Kramers mal informiert, die haben natürlich gesagt das wär kein Problem aber die verkaufen das ja auch, ich würds gern mal von nem Verbraucher hören.

Auch haben sie mir geraten das Netz zwar bis oben hin aber es wird mit Federn aufgehängt, d.h. wenn eine Katze drinhängt gibt es etwas nach und angeblich würden sie dann nicht weiter hochklettern weil sie nicht so guten Halt haben wie zB in nem Vorhang (und Gardinen klettert Loki ja mit wachsender Begeisterung *grummel* :? ).
Seht ihr das auch so?
 

livi

Gast
Auch haben sie mir geraten das Netz zwar bis oben hin aber es wird mit Federn aufgehängt, d.h. wenn eine Katze drinhängt gibt es etwas nach und angeblich würden sie dann nicht weiter hochklettern weil sie nicht so guten Halt haben wie zB in nem Vorhang (und Gardinen klettert Loki ja mit wachsender Begeisterung *grummel* :? ).
Seht ihr das auch so?
hallöchen,

ich hab zumindest mal gehört, daß man einen gartenteich vor katzen schützen kann, in dem man einen nicht fixierten zaunring darum aufstellt: weil katzen nicht gern auf wackligen dingen rumklettern, angeblich halt......man sieht es ja auch bei den kratzbäumen! :D

lg livi
 

Birgiot

Gast
ich hab da mal ne Frage...

Hallo Foris,

ich will zum ersten Mal ein Balkonnetz anbringen. Mit meinem Vermieter stehe ich allerdings auf Kriegsfuß. Er verbietet Bohrlöcher in der frisch renovierten Fassade. Hier könnten ja vielleicht Teleskopstangen Abhilfe schaffen. Meine Frage ist, kann ein Vermieter generell ein Schutznetz bei erlaubter Tierhaltung verbieten???

Gruß
Birgit mit Amadeus, Karl und Robin
 

livi

Gast
hallo birgiot,

ich weiß nicht genau, aber ich denke so lange ihr die wände oder den balkon nicht kaputtmacht, müßtet ihr ein netz montieren dürfen. schließlich wird dadurch nichts kaputt, niemand geschädigt oder beeinträchtigt.

lg livi
 
Thema:

Unfallgefahr Balkoon

Unfallgefahr Balkoon - Ähnliche Themen

  • Unfallgefahr Balkon - die Kletterkatze

    Unfallgefahr Balkon - die Kletterkatze: Hallo @ll Katzenuntermieter Das wird jetzt keine Fotogeschichte, sondern eine Demonstraton, wie wichtig es ist, einen für Miezekatzen...
  • Ähnliche Themen
  • Unfallgefahr Balkon - die Kletterkatze

    Unfallgefahr Balkon - die Kletterkatze: Hallo @ll Katzenuntermieter Das wird jetzt keine Fotogeschichte, sondern eine Demonstraton, wie wichtig es ist, einen für Miezekatzen...
  • Schlagworte

    balkonschutznetz pro meter

    ,

    zaunsicherungssysteme freigelände

    Top Unten