Und nun? Eine Mamakatze und 3 Kitten

Diskutiere Und nun? Eine Mamakatze und 3 Kitten im Katzen-Sonstiges Forum im Bereich Katzen allgemein; Hallöchen, heute morgen war ich wieder mit meiner Nachbarin und den Nordic Walking Stöcken unterwegs. Klar, dass uns da natürlich die eine oder...

Danny67

Registriert seit
24.11.2004
Beiträge
7.577
Gefällt mir
1
Hallöchen,

heute morgen war ich wieder mit meiner Nachbarin und den Nordic Walking Stöcken unterwegs.
Klar, dass uns da natürlich die eine oder andere Katze über den Weg läuft die angelockt und gestreichelt wird.

Heute morgen nun, hüpft aus dem Maisfeld eine kleine Kuhkatze, ich natürlich gleich gestreichelt, sie Köpfchen gegeben wie wild, das Schwänzchen ging hoch bis ich gemerkt habe, dass sie ein volles Gesäuge hat 8O 8O*aarggghhh* WO SIND DIE BABIES????? Shitte. Und dabei war sie noch sooo mager.:?

Hmmmm, gleich ums Eck ist ein Bauernhof - todesmutig bin ich da reingeschlappt in der Hoffnung,
dass ich jemanden sehe und wegen der Katze fragen kann :?. Irgendwann ging die Stalltüre auf und der Jungbauer kam raus, ich hab dann natürlich höflich angefragt, ob die Katze ihm gehöre und dass sie wohl Babies hat.

Jaaaa, das wisse er, die Babies liegen im Stroh, die kamen wohl erst gestern Nacht auf die Welt. Ich hab ihn gleich gefragt, was er mit ihnen mache?? "Töööööten" :twisted: - Nein, die werden verschenkt :roll:. Auf meine Frage, warum er die Mutter-Katze denn nicht kastriert habe, zuckte er nur mit den Schultern.

Der dachte bestimmt, was sind denn das für blöde Weiber, die morgens Zeit haben mit den Stöcken über die Felder zu latschen und sich Sorgen um blöde Katzen machen :oops:

Er zeigte uns das Strohlager mit den kleinen - 3 Stück. Ich hab noch nie so kleine Kätzchen gesehen - die sahen aus wie kleine Mäuse 8O und lagen ganz still.

Wir sind dann schnell heimgewackelt haben Katzenfutter geholt und sind mit dem Auto nochmals hingefahren. Die Mama-Katze hat die zwei Schälchen Felix runtergeputzt wie nix 8O - morgen werde ich nochmals hingehen und ihr was bringen.

Ich hab mir jetzt überlegt ob ich die Mama-Katze zum kastrieren bringe und die Kitten dann auch wenn sie soweit sind. :? Mit dem kastrieren ist es ja nicht getan, die sollten dann ja auch geimpft werden. :?

Oh Gott, mein Göttergatte hat ja für viel Verständnis aber ich glaub da dreht er mir den Hals um. Ich muss heute mit meinen Vieren zum impfen, das kostet mich schon 200 Ocken und dann will ich noch 4 fremde Katzen kastrieren lassen???????? Mein Doxe killt mich wenn ich ihm das heute abend erzähle.:?

Was mach ich denn nun????
 
03.08.2007
#1

Anzeige

Gast

Ich kann dir den Ratgeber von Gerd empfehlen. Eventuell hilft dir das ja bei deinem Problem.

shyva

Gast
Puh, das wird nicht wenig!
Aber toll, dass du dich der kleinen diesbezüglich annimmst.
Schade, dass die Bauern meist so beschränkt sind und nicht sehen, was sie anrichten :-(

Also, wenn es hart auf hart kommt. Ein paar Euros habe ich bestimmt übrig...
Nicht viel aber immerhin!
 

Fränz

Registriert seit
21.02.2007
Beiträge
1.803
Gefällt mir
0
erklär deinem männe, daß du das mit der schutzgebühr für die babies ausgleichst, was soll er dann sagen? :lol:
 

Danny67

Registriert seit
24.11.2004
Beiträge
7.577
Gefällt mir
1
erklär deinem männe, daß du das mit der schutzgebühr für die babies ausgleichst, was soll er dann sagen? :lol:
8O Ich kann doch nicht auch noch nach einem Platz für die Babies guggen????
Neeee, ich würde sie kastrieren und dann wieder dort springen lassen wo sie geboren wurden. Das sind ja Wildlinge, die eigentlich keinen wirklichen Kontakt zu Menschen haben.

Ich werd heut mal meinen Tierarzt fragen *schleim* was ich denn zahlen müsste für die 4 Kastrationen - er hat ein grosses Herz - vielleicht macht er mir einen Sonderpreis wie bei der Impfung heute. :wink: Oder vielleicht macht er die Buben ganz umsonst (aber bei meinem Glück sind das bestimmt lauter kleine Mädels, die da im Stroh liegen :roll:)

@Shyva: Danke für Dein Angebot. Aber so weit sind wir ja noch nicht. Die Babies sind grad mal einen Tag alt.

@Fränz: Wenn die Mutter noch säugt, ab wann kann man dann Kastrieren???

So, ich muss jetzt los, MEINE 4 eintüten und ab zum impfen ::w
 
hexefrech

hexefrech

Registriert seit
21.04.2006
Beiträge
8.032
Gefällt mir
1
Wie lieb, dass du dich um die kleine Familie kümmerst ! Die Mama kann kastriert werden, sobald die Lütten sicher feste Nahrung zu sich nehmen (mit 6-8 Wochen).
 
Joyce&Luna

Joyce&Luna

Registriert seit
20.07.2005
Beiträge
10.749
Gefällt mir
1
Hallo

Frag doch mal den TA, vielleicht sind die Kosten für die katzen geringer. Ich hätte damals für Luna nichts bezahlen müssen, wenn ich sie nicht behalten hätte. Wäre unter Tierschutz gefallen.

Anke
 

Fränz

Registriert seit
21.02.2007
Beiträge
1.803
Gefällt mir
0
soweit ich weiß können die damen 3, 4 wochen nach der geburt wieder aufnehmen, also so weit ists noch nicht...... ich würde sagen, wenn die lütten 5, 6 wochen sind, selbst wenn schon was passiert sein sollte dürfte dann eine kastration kein problem sein

die milch fließt ja dann noch geraume zeit, aber in dem alter kann man schon gut zufüttern ::?
 

Nadine

Registriert seit
02.08.2004
Beiträge
2.113
Gefällt mir
0
Huhu Danny

Was man nicht alles sieht, wenn man walken geht ::bg

schön, dass du dich um die kleine Familie kümmern willst! Ich hoffe der TA kommt dir ein bisschen mit dem Preis entgegen, ansonsten wäre das schon happig! 8O sag Bescheid, wenn ich dich ein bisschen unterstützen kann!

wenn du die Katzenfamilie nochmals besuchen gehst, knuddel sie ganz lieb von mir und mach doch ein paar Fotos von ihnen ::bg

Drück dich ganz lieb!

bussi

nadinchen
 

Danny67

Registriert seit
24.11.2004
Beiträge
7.577
Gefällt mir
1
Wirklich kümmern kann ich mich nicht - ich bring halt der Katzen-Mutter einmal am Tag Nassfutter (oder vielleicht auch zweimal :wink:) - für die Kleinen kann ich nichts tun, das muss die Mutti selber machen, die liegen bis jetzt noch im Stroh und das auch noch ziemlich weit hinten :?. Ich hoffe, dass sie die Kitten nicht "umräumt"

Nadine, wenn ich auf dem Bauernhof noch mit der Digi aufschlage, hält der Bauer mich für total plem-plem ::bg

Ok, aber jetzt muss ich los - ich frag den Doc dann gleich mal nach einem Massen-Rabatt 8O
Tschüüsssiiiii
 
hexefrech

hexefrech

Registriert seit
21.04.2006
Beiträge
8.032
Gefällt mir
1
Bei uns kastriert und behandelt der TA "Fundkatzen" übrigens kostenlos und rechnet das dann mit der Gemeinde ab; so als Tip vielleicht.:wink:
 

fischi11

Registriert seit
27.04.2006
Beiträge
934
Gefällt mir
0
Hallo Danny,

frag doch mal bei den TSV`s und Katzenhilfen in deiner Umgebung nach...

Ich weiß, das einige die Kastras gerade auch für solche Katzen vom Bauern bezahlen um die Population in den Griff zu bekommen..
Ich weiß von einem Pferdestall, wo es auch immer mehr Katzen wurden, das die sich an einen TSV in Stuttgart gewendet haben. Der hat gegen eine Spende (da haben dann die Reiter zusammengelegt) die Kosten der Kastraktionen übernommen. Die Reiter haben die Katzen "eingefangen" und zum TA gebracht und nach zwei Tagen wieder geholt und wieder auf dem Hof rausgelassen. Ob sie die noch geimpft haben, weiß ich allerdings nicht.. Eben kastriert und meines wissens nach entwurmt...

Der Bauer scheint ja soweit ganz zugänglich zu sein.... Da dürfte so eine Aktion (hoffe ich) dann auch klappen.

lg
 

eilan

Registriert seit
01.03.2005
Beiträge
1.461
Gefällt mir
0
Nadine, wenn ich auf dem Bauernhof noch mit der Digi aufschlage, hält der Bauer mich für total plem-plem ::bg
DAs tut er doch sowieso schon.::bg

Wenn die Mutter so zutraulich ist, wäre es schön, wenn Du die Kleinen regelmäßig anfassen könntest. Es werden sonst kleine Spuck-Fauch-Katzen, die keine andere Option haben als das Leben auf dem Hof.

Das Herumklettern auf Heuböden ist übrigens eine sehr effektive Fitnessübung, besser noch als Walken.:wink:
 

Minicat

Registriert seit
10.07.2007
Beiträge
158
Gefällt mir
0
Ich würd auch auf jeden Fall mal beim Tierschutzverein nachfragen. Übrigens denke ich schon das die kleinen vermittelt werden können.
Meine ersten beiden Kater waren auch vom Bauernhof. Da hat sich auch keiner gekümmert. Okay, man hat denen mal ne Schale Milch hingestellt und das wars. Eigentlich wollte ich (damals noch unwissend) nur eine Katze, beim abholen sagte man mir da wäre noch ne weitere gesehen worden. Die war so gut versteckt gewesen und kannte ja niemanden. Ich bin nicht weggefahren bevor ich den gefangen hatte. Zuhause hat er sich eine Woche fast nur versteckt, wurde dann aber immer zutraulicher.
Die Bauern haben sich übrigens total aufgeregt das ich die Katzen in eine Stadtwohnung packe. Ich fragte was sie denn mit denen machen würde. Antwort: *Schulterzuck*ist doch egal, die laufen dann weg und gehen sonstwo hin. Die Mutterkatze tauchte auch einfach auf.
So krank wie meine beiden waren hätten sie keinen Monat mehr überlebt.

Aber was kannst Du schon tun, bis sie groß genug sind zum vermitteln hat die Mutter sie vielleicht woanders versteckt, die siedeln ja dauernd um wenn sie sich gestört fühlen. Und jetzt die Mama mit Babys packen und mitnehmen ist bestimmt auch nicht drin. Gehört die Mama dem Bauern eigentlich oder ist die ihm auch egal?

LG Minicat!::w
 

Paucelnik

Registriert seit
20.12.2005
Beiträge
3.881
Gefällt mir
0
Ich sollte auch mit Walken anfangen! :wink:

Schön, dass du dich um die Katzen kümmerst. Nach Wildkatze hört sich das Verhalten der Mutterkatze nicht an. Mein Paulchen zB würde sich niemalsnicht von fremden Menschen angreifen lassen.

Da bekommt er voll die Krise - dabei ist er sonst der Oberschmuser! :roll:

Irgendwie wusste ich gar nicht, dass du halbnackig herumrennst, muss tatsächlich an der Forengemeinschaft liegen. Kommt ja hier öfters vor...

Also Digicam einpacken und viele, viele Fotos machen! ::w
 

Danny67

Registriert seit
24.11.2004
Beiträge
7.577
Gefällt mir
1
Gehört die Mama dem Bauern eigentlich oder ist die ihm auch egal?
Ich denke schon. Jedenfalls hat er nichts anderes gesagt. Ich glaub dem wäre es egal wenn ich die Mama samt Kitten einpacken würde. Aber das will ich nicht. Wo soll ich denn mit denen hin? Die Katzen-Mutter kennt nur die Freiheit, ich kann die nicht einfach umsiedeln. :? Zudem würden mir meine 4 Pupser daheim die Hölle heiß machen, von meinen Göttergatten mal ganz abgesehen !:?

Ich mach's jetzt so: Ein- bis zweimal am Tag bring ich der Mutter Nassfutter - in ca. 4 Wochen pack ich die Mutter ein und bring sie zu meinem Tierarzt (vorausgesetzt der Bauernfamilie ist das recht ::?) und lass sie kastrieren.

Bei den Babys muss ich noch warten bis sie ein bissle älter sind. Vor allem weiß ich nicht ob es Mädchen oder Buben sind, somit konnte mir mein Doc heute auch keinen Endpreis sagen, aber ich denke mal, dass man darüber noch reden kann. Das wäre sicherlich kein Problem.

Der Hof liegt übrigens sehr einsam, ich denke schon, dass man die Kitten dort findet, vor allem wenn sie anfangen die Welt zu entdecken.

@Hexefrech: der Tipp mit der Gemeinde ist ne gute Idee. Danach frag ich gleich mal.

@Paulcenik: ich renn nur halbnackt in meinem Garten rum - aber da hast Du nichts verpasst - der Anblick ist nicht sonderlich prickelnd 8)
 

Buddycat

Registriert seit
15.12.2004
Beiträge
3.931
Gefällt mir
0
Hallo du liebste aller Danny's,

schön, dass du dich um die Mutterkatze kümmerst. Und wenn die Babys größer sind, wirst du bestimmt mehrmals täglich dort vorbeischauen ::r.
 

Danny67

Registriert seit
24.11.2004
Beiträge
7.577
Gefällt mir
1
Guten Morgen,

damit "das Kind auch ein Gesicht erhält" hab ich heute morgen Fotos von ihr und den Babies gemacht. Die Babies liegen im Stroh, eng beieinander gekuschelt.

Die Mama schlingt unser Futter regelrecht runter, da muss man echt aufpassen, dass sie nicht noch die Tupperschüssel mitfrisst 8O

So. Und hier nun die Fotos:










Vollgefressen köpfelt man jetzt natürlich wie ein Weltmeister ::bg

Das ist das Heulager - ganz hinten liegen die Kleinen im Stroh

Und das sind die kleinen Mäuse - 3 an der Zahl


Der Jungbauer ist übrigens sehr kooperativ. Die Mutter-Katze ist grad mal 1 Jahr alt und hat schon zwei Würfe hinter sich8O. Von dem letzten Wurf müssen auf dem Hof noch 2 Katerchen rumrennen, die ich aber noch nicht gesehen habe.
Ich hab ihm vorgeschlagen, die Katerchen morgens zu holen und ihm abends kastriert wieder zu bringen. Dann hätte er keine Arbeit damit. Er will es sich überlegen und die Kosten (hab ihm gesagt, dass kostet so um die 40 EUR pro Kater) dann auch übernehmen :-)
 

shyva

Gast
Was für eine süße Mama::l

Schön, dass der Bauer einigermaßen vernünftig ist. Hoffentlich sieht er die Notwendigkeit ein und bezahlt es.
Ich drücke die Daumen!!!

Sonja
 

Gabriele

Registriert seit
23.05.2005
Beiträge
2.577
Gefällt mir
0
Hallo Dany,
da ist nun deine Freizeit ausgefüllt, keine Zeit mehr fürs Walken! :wink: Nur noch schauen, streicheln, füttern!

Ich freu mich, dass du die Sache in die Hand nimmst, die Mama ist ja eine ganz kleine Katze - wie meine Pucki, die auch vom Dorf stammt - die würde die dauernden Schwangerschaften sicher nicht lange durchhalten.

Schön, dass der Bauer kooperativ ist, wenn er die Kastration der größeren Jungs bezaht, ist das toll. Vielleicht hast du einen bekehrt!

Lieben Gruß von Gabriele
 
Thema:

Und nun? Eine Mamakatze und 3 Kitten

Schlagworte

vogelzecken im haus

,

vogelzecken katzen

,

bussi mama rosina

,
Top Unten