Und noch eine Anfängerfrage: Nachts geht's ab?

Diskutiere Und noch eine Anfängerfrage: Nachts geht's ab? im Anfängerfragen Forum im Bereich Katzen allgemein; Hallo nochmals! Ich hätte da schon wieder eine Frage, vielleicht unnötigerweise, aber ich bin etwas verunsichert... ich will ja nichts falsch...

Trillian

Registriert seit
12.05.2003
Beiträge
349
Gefällt mir
0
Hallo nochmals!

Ich hätte da schon wieder eine Frage, vielleicht unnötigerweise, aber ich bin etwas verunsichert... ich will ja nichts falsch machen...:

Wie ich ja schon geschrieben hatte, verkriecht sich meine Whisper in den hintersten Ecken - das war die ersten beiden Nächte, an denen sie nur zum Fressen (ganz ganz wenig) und zum Besuch des Katzenklos (in der zweiten Nacht - endlich!) herauskam, genauso
wie tagsüber.
Am Montag war ich mit ihr beim Tierarzt, dort wurde sie dann einer "Total-OP" unterzogen, denn die Gebärmutter musste aufgrund blutigen Ausflusses mit entfernt werden.
Seitdem "wohnt" Whisper unter meinem Bett (das Wohnzimmer habe ich bis auf Weiteres "geschlossen"), aber in den letzten zwei Nächten dreht sie, sobald ich fast eingeschlafen bin, so richtig auf!
Im Prinzip finde ich es ja toll, dass sie sich wenigstens in der Nacht bewegt, auch wenn das bei ihr "Katzenklo umgraben", "alle Dinge, die hier nicht hingehören, von der Fensterbank schubsen" und ähnliches heißt.
Was ich nicht deuten kann, ist ihr lautstarkes Miauen und Maunzen. Fühlt sie sich einsam? Macht sie das aus Lust und Laune? Hat sie vielleicht noch Schmerzen nach der OP? gefällt es ihr, wenn ich darauf "antworte"?
Wenn ich dann so gegen 1:30 Uhr nochmals aufstehe, saust sie wieder unters Bett, miaut noch ein paar Mal (ich brumme dann halb im Schlaf beruhigend zurück) und gibt dann für den Rest der Nacht Ruhe...
Hmmm.... kann mir da jemand helfen, meine Katze zu verstehen?

Liebe Grüße

Christina

(Manche Maunzer kommen mir ja irgendwie schadenfroh vor... so nach dem Motto "Ha! Du willst schlafen? Versuch's doch...!!!")
 
28.05.2003
#1

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Und noch eine Anfängerfrage: Nachts geht's ab? . Dort wird jeder fündig!

russian

Gast
Hallo Christina,

keine Sorge, Whisper verhält sich ganz normal. Katzen sind Dämmerungs- und nachtaktive Tiere, also oft genau dann besonder quirlig, wenn wir schlafen wollen. Da Whisper sich ja tagsüber noch nicht blicken läßt, ist sie auch nicht ausgelastet, also am abend, wenn sie sich in der ruhigen Wohnung dann heraustraut entsprechend aktiv.
Wenn Du ein wenig Deiner Nachtruhe opfern kannst, versuche einmal besonders viel mit ihr zu reden, wenn sie sich abends heraustraut. Sehr wahrscheinlich nimmt sie dann am ehesten Kontakt zu Dir auf, wagt sich vielleicht mal auf Dein Bett (macht sie sicher während Du schläfst) und gewinnt so schneller Vertrauen.

Viele Grüße
Russian
 

al1b0b0

Gast
Hallo, Christina.

Daß die Kleine schon so richtig aufdreht ist ein sehr gutes Zeichen.

Russian hat Recht. Opfere etwas von Deiner Nachtruhe und rede mit ihr.
Leise und sanft. Mach keine hastigen Bewegungen. Und versuche nicht zu früh, sie anzufassen. Wenn sie so weit ist wird sie ganz von selbst kommen.
Dieses Maunzen kann viele Ursachen haben. Die "Total-OP" braucht sicherlich etwas länger als eine normale Kastration um auszuheilen. Vielleicht tut ihr wirklich noch was weh.
Daß sie -wenigstens nachts - Laute von sich gibt, werte ich auch als gutes Zeichen. Sie ist zwar noch nicht besonders glücklich, aber das wird schon werden.

Ich wünsche euch ein langes glückliches Leben miteinander

Gruß

Robert
 

Trillian

Registriert seit
12.05.2003
Beiträge
349
Gefällt mir
0
Hallo Ihr Zwei!

Vielen Dank für die beruhigenden Worte! Zur Zeit braucht nicht nur meine Katze Bestätigung - sondern ich auch... :oops:

Heute Abend hat sich Whisper sogar schon in meiner Gegenwart herausgetraut!!! Und während ich in einem Meter Abstand auf dem Boden saß, hat sie sich in Ruhe geputzt - das werte ich mal als ziemlich gutes Zeichen!
Höchstwahrscheinlich haben sie die Gerüche aus der Küche aus dem Versteck gelockt - da Whisper ja so gut wie gar nichts in den letzten Tagen gefressen hat, habe ich es jetzt mal mit selber kochen versucht... mal sehen, wie ein gekochtes Gemisch aus Rinderhack, Karotte und Haferflocken mit etwas Öl ankommt... :wink:

Auf mein Bett ist sie gestern übrigens wirklich ganz kurz gekommen... Jubel! :D

Bernsteincat hatte mir geschrieben "Herzlichen Glückwunsch zur neuen Erziehungsberechtigten" - dem kann ich nur zustimmen; es fängt nämlich schon an: Abends wird brav abgespült und alles Geschirr weggeräumt, damit die Katze nichts herunterschmeißen kann, liegengelassen wird auch nichts mehr... ich werde durch Whisper noch ein richtig ordentlicher Mensch... :wink:

Liebe Grüße

Christina
 

russian

Gast
Hallo Christina,

das sind doch schon gute Fortschritte, Whisper beginnt sich zuhause zu fühlen. Das Putzen in Deiner Nähe könnte auch eine Verlegenheitsgeste sein, so etwa nach dem Motto 'Ich möchte ja gern näherkommen, trau mich aber noch nicht'. Ich denke mal sie wird jetzt täglich ein weniger zutraulicher, Menschen sind ja auch manchmal schüchterne Typen und brauchen Zeit. Der Appetit wird auch kommen, wenn sie sicherer fühlt, es ist nicht schlimm, wenn sie anfangs wenig frißt, nur trinken muß sie genug.
Ich hoffe Deine selbstgekochtes Futterchen schmeckt ihr.

Viele Grüße
Russian
 

Trillian

Registriert seit
12.05.2003
Beiträge
349
Gefällt mir
0
Hallo,

Eure Ratschläge waren goldrichtig!

Seit 2 Abenden setze ich mich zu Whisper, wenn sie ihre Verstecke verläßt und rede mit ihr - dabei darf ich ihr schon auf einen halben Meter auf die Pelle rücken! Und ihren Bauch hat sie mir auch schon gezeigt; leider hat sie ihr Pflaster inzwischen abgeschleckt... aber das war ja nicht anders zu erwarten. Die Naht sieht Gott sei Dank nicht so aus, als ob sie extrem daran zupfen würde.
Und manchmal spielt sie auch schon mit mir wenn ich ein Bällchen werfe!

Mein Selbstgekochtes hat bei Whisper leider keinen Anklang gefunden - sie hat sich doch lieber an das Katzenmenü von Real.- gehalten (Schmusy wurde schon erfolgreich ignoriert...). Kann aber durchaus daran liegen, dass ich dort die Malzpaste untergerührt habe... :wink:
Den Wassernapf hat sie inzwischen auch entdeckt (nachdem ich ausdauernd darin herumgeplätschert habe) und sich wie eine Verdurstende darauf gestürzt.

Insgesamt ist also alles in einem grüneren Bereich als ich nach so kurzer Zeit vermutet habe! :D

Ach ja: den Tip, den Alberta in ihrem Beitrag geschildert hat (der Katze die Zeitung vorlesen) benutze ich jetzt auch - und anscheinend gefällt es Whisper! :wink:

Liebe Grüße

Christina

P.S.: Auf Anraten meiner Tierärztin "arbeite" ich mit Feliway, einem Zerstäuber, den man in die Steckdose steckt und der "Gesichts-Pheromone" verströmt. Dies soll gegen Stress bei der Katze wirken - und anscheinend funktioniert es ja...!!!???
Kennt jemand von Euch dieses Produkt? :?:
 

Rubi

Gast
Hallo Christina.noch ein Wort von mir zur Beruhigung.Wenn meine Tinka, sie ist Freigänger tagsüber viel geschlafen hat, dann geht es abends erst richtig los. :P :P
War sie aber tagsüber unterwegs, dann fällt sie ausnahmsweise total fertig mit mir ins Bett.
Sonst kommt sie auch ins Bett, aber viel, viel später als ich.
Also das ist schon normal.
Gruß Renate
 

Alberta

Registriert seit
28.01.2003
Beiträge
753
Gefällt mir
0
Hallo Christina,
ich habe wohl in letzter Zeit recht oberflächlich gelesen. Wir beiden scheinen ja in einer ähnlichen Situation zu sein. Es freut mich, das Whisper in der kurzen Zeit solche Fortschritte macht. Es ist ein wahnsinniges Erfolgserlebnis, wenn eine derart scheue Katze 30cm auf einen zukommt.
Man macht schon recht eigentümliche Sachen um diese Tiere zutraulich zustimmen. Manchmal lege ich mich nur auf den Boden, blinzel und tue dösend. Manchmal reibe ich mir mit der Hand, wie putzend, durch das Gesicht. Dieses findet Mara interessant und offensichtlich gut, dann werde ich mit einem freundlichen blinzeln bedacht. Heute kam sie mir einen Meter entgegen, als ich mich auf den Boden legte. Sie legte sich hin und schaute mich (leicht aufgeplustert, falls man das bei ihr sagen kann) an und schaute mich durch halbgeschlossene Augen an. Als ich dann zum kätzischen Putzen ansetzte, blinzelte sie und rollte sich ein. 8O
Es ist so anders, aber auch so wahnsinnig beglückend, wenn man immer etwas mehr an Vertrauen erlangt, gell?
Ich wünsche Euch eine schöne, spannende und erfolgreiche "Kennenlernzeit",
Alberta
 

Alberta

Registriert seit
28.01.2003
Beiträge
753
Gefällt mir
0
Hey Christina,
ich will Dir nur kurz erzählen, was ich so am Wochenende mache: eben habe ich mit einer Motte gespielt!
Mara hatte sie entdeckt, aber im Bremer Altbau ist sie einfach zu klein. Ich habe die Motte mit der hohlen Hand gefangen und 'gen Boden geworfen und sie hin- und hergetippt. (Alles noch im Sinne des Tier- und Insektenschutzes) Habe, als ich sie aus den Augen verloren habe, still dagesessen und aus den Augenwinkeln versucht sie zu entdecken. Ich war ja fast in meinem grotesken Spiel vergessen, als ich Mara sah, die nicht weit von mir lag und mich in Sphinx-Haltung mit halbgeschlossenen Augen beobachtete. Im ersten Moment war es mir fast peinlich, aber später merkte ich, dass sie mir gegenüber deutlich weniger scheu war. Naja, sie hat mir vielleicht ihre Motte überlassen? Gefressen habe ich sie nicht, ich habe sie entkommen lassen, wir hatten heute lecker gegrillt!!! :D
Erzähl mal, was Du so am Wochenende machst... :lol: :lol: :lol:
LG, Alberta
 

Trillian

Registriert seit
12.05.2003
Beiträge
349
Gefällt mir
0
Hallo Alberta,

ja, unsere Situation hört sich sehr ähnlich an!

Und auch ich komme mir manchmal etwas "dämlich" vor, wenn ich auf dem Boden liege und Putzgesten nachmache... :wink: Oder wenn ich ihr erst mal erzähle, wie denn so mein Tag war und der Termin beim Chef und und und...
Aber wenn es der Katze gefällt, kann es ja nicht soooo dumm sein...!

Inzwischen schaut mir Whisper auch schon mal - aus sicherer Entfernung - zu, was ich denn so in der Küche herumscheppere oder wieso ich zum 3. Mal am selben Abend ihr Katzenklo durchharke.

Gestern hat sie mir sogar einen Leckerli (sie steht auf die Katzenminze-Leckerlis von Gimpet) aus der Hand gefressen!!! *freu*

Da Whisper tagsüber ja immer noch die gesamte Zeit unterm Bett verbringt, habe ich die Tage sozusagen für mich - momentan genieße ich die Sonne! (okay, jetzt gerade sitze ich vorm PC, aber nur kurz!)
Abends ab 20:30 Uhr (ca) fange ich dann an, die Katze mit Vorlesen und Tratschen zu langweilen, bis sie aus ihrem Versteck kommt.
Na ja und dann schaue ich mal, ob sie sich zum Spielen animieren läßt, ansonsten setze ich mich in die Näheund erzähle oder tue halt auch so, als ob ich döse oder mich putze oder so...
Mit einer Motte konnte ich bisher - Gott sei Dank!? - nicht dienen; allerdings finde ich die Viecher auch eher "bäh", da müsste ichmich schon arg überwinden, um damit zu spielen... Hut ab vor Dir! :wink:

In Bremen habe ich übrigens auch mal für 2 Jahre oder so gewohnt! Erst in Vegesack, dann in der Neustadt. Und die meisten meiner Verwandten wohnen sowieso alle in Bremen und umzu. :wink: Die Stadt hat schon was, oder?

Liebe Grüße

Christina
 

Alberta

Registriert seit
28.01.2003
Beiträge
753
Gefällt mir
0
Hallo Christina,

Gestern hat sie mir sogar einen Leckerli (sie steht auf die Katzenminze-Leckerlis von Gimpet) aus der Hand gefressen!!!
Das ist ja schon ein Zeichen von Dir vertrauen! Mara nimmt nichts aus der Hand, macht nix, ich kann es ihr aber mit dem Finger bis an die Nase schieben.

Mit einer Motte konnte ich bisher - Gott sei Dank!? - nicht dienen; allerdings finde ich die Viecher auch eher "bäh", da müsste ichmich schon arg überwinden, um damit zu spielen...
Es gibt doch soviel anderes Schönes zum spielen: Spinnen, Fliegen, Käfer, Fellbälle...

In Bremen habe ich übrigens auch mal für 2 Jahre oder so gewohnt! Erst in Vegesack, dann in der Neustadt. Und die meisten meiner Verwandten wohnen sowieso alle in Bremen und umzu. :wink: Die Stadt hat schon was, oder?
Ja, die Stadt hat wirklich was und ich will hier auch garnicht weg. :D Da hast Du also die Strassen- gegen die Schwebebahn eingetauscht.
Liebe Grüsse,
Alberta
 

naomii

Gast
eben habe ich mit einer Motte gespielt!
später merkte ich, dass sie mir gegenüber deutlich weniger scheu war. Naja, sie hat mir vielleicht ihre Motte überlassen? Gefressen habe ich sie nicht, ich habe sie entkommen lassen, wir hatten heute lecker gegrillt!!! :
LG, Alberta
Hallo Alberta!
Wird jetzt OT ;)
Serafine steck ich immer ins Zimmer, wo mal wieder eine dicke Motte reingeflogen ist, ich ekel mich echt davor :zitter: und schwupps ist die Motte weg

hier
http://www.tombraiders.it/public/membri/eddygoetzle/bildäää.html (ganz unten,viedo nr. 3)
kann man serafine mit einer motte sehen..nciht zu sehen: danach hat sie die motte verspeist. *schauder*
 
Thema:

Und noch eine Anfängerfrage: Nachts geht's ab?

Top Unten