Übermäßiges Fressen bei neuer (Tierheim-) Katze

Diskutiere Übermäßiges Fressen bei neuer (Tierheim-) Katze im Mehrkatzenhaushalt Forum im Bereich Katzen allgemein; Hallo, vor einer Woche habe ich für meinen Perserkater (1 Jahr alt) eine Gesellschafterin (7 Jahre alt, Perser) aus dem Tierheim geholt. Die...

Perserkatze

Registriert seit
30.12.2006
Beiträge
6
Gefällt mir
0
Hallo,

vor einer Woche habe ich für meinen Perserkater (1 Jahr alt) eine Gesellschafterin (7 Jahre alt, Perser) aus dem Tierheim geholt. Die "neue" Katze wurde vom Vorbesitzer Anfang Dezember verwahllost, verfilzt und halb verhungert im Tierheim abgegeben.

Nun zu
meinem Problem: In den ersten 4 Tagen hatte die Katze starken Durchfall. Das lag u.a. an der Umstellung (neue Wohnung, andere Katze), aber auch daran, dass sie einen Futternapf immer schnellst möglich leert. Bei meinem Kater konnte ich die Tagesration TroFu den ganzen Tag stehen lassen und er hat bei Bedarf gefressen. Wenn ich der Mieze eine Tagesration TroFu hinstelle, so frisst sie das innerhalb von 3h alles auf und frisst dann den Napf des Katers leer. (Der Kater verteidigt sein Futter nicht.)

Momentan kann ich das Futter tagsüber portionsweise hinstellen, da ich noch Urlaub habe. Aber was mache ich, wenn ich wieder arbeiten gehen? Soll mein Katerchen wegen der Neuen tagsüber hungern?
 
30.12.2007
#1

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Übermäßiges Fressen bei neuer (Tierheim-) Katze . Dort wird jeder fündig!

Shawna

Registriert seit
25.11.2007
Beiträge
578
Gefällt mir
0
Wenn man Katzen 2x mal Tag füttert, ist das vollkommen okay. Es sollte möglichst regelmäßig sein, damit sie ihre innere Uhr danach stellen können.

Deine neue Katzendame hat Hunger gelitten. Deswegen futtert sie jetzt alles wie es kommt. Könnte ja sein, dass sie morgen wieder Hunger leiden muss. Das wird eine Zeit dauern, bis sie "versteht", dass sie ab jetzt immer was bekommt und nicht mehr schlingen muss. Wenn sie schon seit Jahren schlechte Erfahrungen gemacht hat, geht das vielleicht sogar gar nie wieder weg.

Wenn du echt Skrupel hast, die beiden tagsüber ohne Futter zu lassen, könntest du einen zeitgeschalteten Futterspender besorgen. Dann könntest du als Nachmittagssnack nochmal eine kleine Portion TroFu anbieten, ohne da zu sein.
 

Gwion

Registriert seit
27.04.2007
Beiträge
2.901
Gefällt mir
3
Ich denke, das ist nur vorübergehend. Sie war - wie Du sagst - unterernährt, dazu der Streß im TH, jetzt die Eingewöhnung. Mit der Zeit wird sie wahrscheinlich begreifen - hier gibt es immer genug Futter für mich.

Das TroFu würde ich mal weggeben. Da sie es auf einmal frißt, macht es ja auch wenig Sinn und ist generell nicht besonders gesund.

Wie lange hast Du noch Urlaub? Gibt es vielleicht jemanden, der später mal gegen Mittag noch eine Portion füttern könnte? Eigentlich reicht 2x täglich bei erwachsenen Katzen, aber zu Beginn sind mehrere kleinere Mahlzeiten zum Aufpäppeln vielleicht besser.
Werden sie in getrennten Räumen gefüttert oder stehen die Näpfe nebeneinander?

Versuch es mit XL-Portionen, auch wenn das meiste dann stehen bleibt. Es kann natürlich sein, daß sich die Dame dick und rund futtert, aber genausogut ist es möglich, daß die beiden ein Gleichgewicht finden. Muß man abwarten und beobachten.

Fang am besten auch mal mit dem Wiegen der beiden an, dann siehst Du gleich, wieviel sie zu- oder abnehmen.
 

tiha

Gast
Habe hier das Gleiche Problem, nur dass ich 4 Katzen habe und einer immer und alles frisst. Nachdem er langsam in Richtung Wuchtbrummer tendiert, rationiere ich das Futter definitiv.

D. h. im einzelnen:
Morgens bekommen alle zuerst ein bisschen NF. Und dann später TF, das lieben sie und da frisst auch jede ihre Portion gleich auf - somit sind sie für den Tag versorgt.
Und abends gibt's bei uns nur NF. Jede(r) bekommt sein Tellerchen mit Futter. Wenn einer fertig ist und es ist noch was über, kommt der Teller in den Backofen. Und wenn ich merke, dass er wieder Hunger hat, hole ich den Teller raus und lass ihn weiter fressen. Relativ großer Aufwand bei 4 Katzen, aber ich weiß mir nicht anders zu helfen.

Übrigens: mein kleiner Fresser wurde in Spanien vor die Türe gesetzt und musste sich durchschlagen. Bin überzeugt, dass das der Grund für seine Fresssucht ist. Hatte auch gedacht, das legt sich mit der Zeit. Aber inzwischen ist er 2 Monate bei mir, wiegt fast das Doppelte und nichts reguliert sich.
 

Noci

Gesperrt
Registriert seit
02.10.2006
Beiträge
4.606
Gefällt mir
1
1.Wenn man Katzen 2x mal Tag füttert, ist das vollkommen okay. Es sollte möglichst regelmäßig sein, damit sie ihre innere Uhr danach stellen können.

Deine neue Katzendame hat Hunger gelitten. Deswegen futtert sie jetzt alles wie es kommt. Könnte ja sein, dass sie morgen wieder Hunger leiden muss.

2. Das wird eine Zeit dauern, bis sie "versteht", dass sie ab jetzt immer was bekommt und nicht mehr schlingen muss. Wenn sie schon seit Jahren schlechte Erfahrungen gemacht hat, geht das vielleicht sogar gar nie wieder weg.

3. Wenn du echt Skrupel hast, die beiden tagsüber ohne Futter zu lassen, könntest du einen zeitgeschalteten Futterspender besorgen. Dann könntest du als Nachmittagssnack nochmal eine kleine Portion TroFu anbieten, ohne da zu sein.
1. Stimme ich zu.
2. Sag das nicht! Boy ist jetzt schon über ein Jahr bei uns und er handhabt das immer noch wie o. g. Neuzugang.
3. Gute Idee!

Ich denke, das ist nur vorübergehend. Sie war - wie Du sagst - unterernährt, dazu der Streß im TH, jetzt die Eingewöhnung. Mit der Zeit wird sie wahrscheinlich begreifen - hier gibt es immer genug Futter für mich.
Würd ich so nicht sagen, siehe oben Punkt 2.
 

Perserkatze

Registriert seit
30.12.2006
Beiträge
6
Gefällt mir
0
Danke für Eure Antworten. Nun dann muss sich wohl der Kater auf 2 Futterrationen umstellen (der Arme :(). Das mit dem automatischen Futterspender ist eine gute Idee. Ich werde das Gewicht der beiden mal im Auge behalten. Meine Mutter hatte auch mal eine zugelaufene halb verhungerte Katze - die hat sich auch dick und rund gefressen.
 

tiha

Gast
Vielleicht setzt Du den Futterautomat zum ersten Mal am Wochenende ein, dann kannst Du beobachten, ob das auch wirklich klappt. Bei mir wäre da 0 Chance, weil Julius alle weg schubsen würde...:oops:
 

herbstsonne

Registriert seit
03.08.2005
Beiträge
589
Gefällt mir
0
Carl wohnt jetzt fast ein halbes Jahr bei uns, aber sein Futterverhalten ist immer noch das Gleiche. Ich warte also auf den Tag, an dem sich das ändert. Es ist richtig anstrengend, so eine gefräßige Katze zu haben. Ich sitze beim Futtern immer neben den Beiden, damit Emma in Ruhe fressen kann.
 

tiha

Gast
Hi Antje,

Du sprichst mir aus der Seele ::bg, sitze auch immer daneben und denke immer: "Gott sei Dank sieht mich hier keiner." ::bg ::bg ::bg

Und er kann noch so tief schlafen (oder so tun), in dem Moment, wo ich den Backofen öffne, um die Teller mit den Resten der anderen rauszuholen, steht er als erster da. Ist manchmal echt zum Verzweifeln...
 

Petra-01

Registriert seit
29.05.2005
Beiträge
1.852
Gefällt mir
0
Ich habe unterschiedliche Erfahrungen gemacht. Mein Indi kam auch halb (oder besser 3/4) verhungert hier an. Er hat in den ersten Tagen und Wochen Wahnsinnsmengen gefressen. Dann hat er nach und nach nur noch so viel gefressen wie er braucht.

Eine andere Katze, auch ein kleines Persermädchen aus Spanien, hat sich zu einem Freßmonster entwickelt und ist es geblieben. Sie schläft wie ein Stein, wenn man sie anfaßt wacht sie nicht auf. Kind und Hund machen Lärm, sie schläft seelenruhig weiter. Wenn aber irgenjemand nur die Richtung zur Küche einschlägt ist sie schlagartig wach und rennt sofort in die Küche. ::bg Bei ihr wird das immer so bleiben.

Warte mal ab und beobachte wie es sich entwickelt.

Ich würde dir allerdings auch noch raten noch mal hier im Forum ein bisser mehr über Ernährung zu lesen. Nur Trockenfutter ist nicht das gelbe vom Ei und sei es auch noch so gutes Trockenfutter. Viele Katzen und gerade wohl auch Perser neigen zu Harngriesbildung. Das ist äußerst gefährlich. Mit einem guten Feuchtfutter beugt man dem vor. Trockenfutter kannst du ja weiter ein wenig als Lekkerchen geben.
 

Danny35

Registriert seit
11.11.2007
Beiträge
310
Gefällt mir
0
Wurde die Katze auf Würmer untersucht?

Das mit dem Durchfall und dem Fressverhalten "könnte" auch daran liegen.

Gruß,

Danny
 

Blackfire

Registriert seit
24.10.2006
Beiträge
906
Gefällt mir
0
Ich habe seit August auch so eine Freßmaschine. Meine anderen beiden lassen immer Futter übrig. Das stelle ich dann hoch und gebe es ihnen später oder abends wieder. Da ich teilweise bis 19 Uhr arbeite, bekommen sie in der Regel auch nur 2x am Tag Futter. Das klappt inzwischen recht gut. Würde ich das Futter nicht konsequent wegnehmen, würde Miro hier durch die Gegend rollen.
 

Ulrich

Gast
Das ist kein ungewöhnliches Verhalten für eine TH-Katze. Dort im TH hat sie gelernt soviel zu fressen wie es geht, bevor es die Anderen bekommen und sie selbst hungern muss. Klar das sie mit Schlingen reagiert.

Nun muss sie lernen, dass immer genug zu jeder Zeit zur Verfügung steht, also füttern, füttern, füttern. Wenn Du das Futter portionierst, wird sie es nicht lernen können. Das dauert sicher nur wenige Tage, dann hat sie es verstanden. ...und keine Angst, selbst wenn sie zu Beginn ein wenig zunimmt, wenn es sich reguliert ist auch der Spuk vorbei.
 

tiha

Gast
Sorry Uli, aber könntest Du das bitte meinem Julius erklären, damit er das auch weiß und sich dementsprechend benimmt...::bg

Seit er hier ist (2 Monate) frisst und frisst und frisst er. Egal, wieviel da steht, Hauptsache, es ist zum Schluß in seinem Bauch. Das kannst Du auf Dauer nicht machen, sonst haste 'nen Fußball zuhause ::bg.
 

Ulrich

Gast
Sorry Uli, aber könntest Du das bitte meinem Julius erklären, damit er das auch weiß und sich dementsprechend benimmt...::bg

Seit er hier ist (2 Monate) frisst und frisst und frisst er. Egal, wieviel da steht, Hauptsache, es ist zum Schluß in seinem Bauch. Das kannst Du auf Dauer nicht machen, sonst haste 'nen Fußball zuhause ::bg.
Oha, offensichtlich gibt es auch "schwere Fälle", vielleicht kann da Pipsi mit Bachblüten helfen ::? . Normal ist solch ein Verhalten bei Katzen jedenfalls nicht.
 

webwire

Registriert seit
23.08.2005
Beiträge
1.838
Gefällt mir
1
hallo perserkatze! ::w
ich hab hier auch so eine futterschlingerin- und diebin zu hause. da helfen nur feste fütterungszeiten und füttern unter aufsicht, wenn du das verhindern möchtest ;-)
solange deine kleine kein übergewicht hat, kannst du ihr ruhig größere portionen anbieten. manche katzen schnallen irgendwann, dass sie nicht mehr hungern müssen.
bei meiner katze hat es leider nicht geklappt. bevor sie zu mir kam, hatte sie täglich immer trofu zur freien verfügung und hatte ein "kampfgewicht" von 7,4kg 8O das hat sich in 1,5 jahren auf ca. 6,1kg reduziert und wir arbeiten hart weiter an der traumfigur :lol:
dein perserchen wird sich bestimmt an die fütterungszeiten gewöhnen, denn leider ist es bei einem futterschlinger sonst anders nicht machbar.

liebe grüße,
 

silkebu

Registriert seit
03.06.2007
Beiträge
764
Gefällt mir
0
Sorry Uli, aber könntest Du das bitte meinem Julius erklären, damit er das auch weiß und sich dementsprechend benimmt...::bg

Seit er hier ist (2 Monate) frisst und frisst und frisst er. Egal, wieviel da steht, Hauptsache, es ist zum Schluß in seinem Bauch. Das kannst Du auf Dauer nicht machen, sonst haste 'nen Fußball zuhause ::bg.
Das könnte ich geschrieben haben::bg. Ich müsste nur den Namen ändern (Merlin) und seit wann er hier ist (7 Monate).
Der wird immer ein Vielfraß bleiben. Fressen ist für ihn das höchste, wie Weihnachten und Geburtstag gleichzeitig. Er schnurrt sogar dabei.
Was tun, damit er weniger frisst? Ganz einfach: Grau o.ä. hinstellen. Das frisst er nie im Leben. Nachteil: man kann das nicht lange durchhalten. Das Gejaule und die vorwurfsvollen Blicke kriegen einen ganz schnell weich::bg.
 

tiha

Gast
.
Was tun, damit er weniger frisst? Ganz einfach: Grau o.ä. hinstellen. Das frisst er nie im Leben. Nachteil: man kann das nicht lange durchhalten. Das Gejaule und die vorwurfsvollen Blicke kriegen einen ganz schnell weich::bg.
Neeeeeeeiiiiiiiiid...::bg
Julius frisst nämlich ALLES. Egal ob Grau, Macs, Tiger, Fridolin etc. (könnte noch 10 andere Sorten aufführen). Er frisst ALLES! Ohne Ausnahme...::bg
 

silkebu

Registriert seit
03.06.2007
Beiträge
764
Gefällt mir
0
Das klappt ja auch nur rein theoretisch. In der Praxis ist es kaum durchführbar, weil der Kater unerträglich wird, wenn er Hunger hat::bg.
Der schafft es schon, dass ich ihm was hinstelle, was seinen Vorstellungen entspricht.
 

Perserkatze

Registriert seit
30.12.2006
Beiträge
6
Gefällt mir
0
Bei der Mieze hilft auch keine Ekel-Futter. Die frisst einfach ALLES (Reis, Nudeln, Vollkornbrot). Ich würde sie ja mal fressen lassen bis nix mehr geht, aber da der Durchfall noch nicht weg ist, möchte ich ihren Verdauungstrackt nicht unnötig belasten. Außerdem ist so ein Katzendurchfall echt ekelig und noch dazu pupst sie ständig herum. Sie hat sicher auch Bauchschmerzen.

Sie bekommt zur Zeit nur Nassfutter mit Reis. Das verträgt sie gut.
 
Thema:

Übermäßiges Fressen bei neuer (Tierheim-) Katze

Übermäßiges Fressen bei neuer (Tierheim-) Katze - Ähnliche Themen

  • Große Katze kommt nur zum fressen rein

    Große Katze kommt nur zum fressen rein: Hallo, ich brauche mal einen Rat. Unsere große 15 Monate kommt nur zum fressen rein, kommt auch von draußen. Wurde misshandelt und wir haben sie...
  • Wie Sicherstellen, dass beide Kitten ihr Fressen bekommen?

    Wie Sicherstellen, dass beide Kitten ihr Fressen bekommen?: Hi. Mein Fussel hat letztens Zuwachs in Form eines Räuberkumpels bekommen und nun stehe ich vor dem Problem, dass der Neuzugang Timmie ein total...
  • Vom Fressen verscheucht

    Vom Fressen verscheucht: hallo, ich weiß nicht genau was ich machen soll. unser neuer kleiner kater und die 3 jahre alte lilu machen langsam die ersten...
  • Schlechtes Fress- und KaKlo Verhalten, bei Zusammenführung

    Schlechtes Fress- und KaKlo Verhalten, bei Zusammenführung: Erstmal ein freundliches Hallo in die Runde, ich bin derzeit ein wenig versunsichert, denn unser "alter" Kater, Felix(2,5 Jahre), frisst seit...
  • Nasenschnuppern und Fellbüschel fressen

    Nasenschnuppern und Fellbüschel fressen: Ich weiß, ich habe keine echten Probleme, seit 1,5 Wochen sind unsere zusammen, er 9,5 Monate, der "Alte", sie 1 Jahr, die "Neue". Die sind schon...
  • Ähnliche Themen
  • Große Katze kommt nur zum fressen rein

    Große Katze kommt nur zum fressen rein: Hallo, ich brauche mal einen Rat. Unsere große 15 Monate kommt nur zum fressen rein, kommt auch von draußen. Wurde misshandelt und wir haben sie...
  • Wie Sicherstellen, dass beide Kitten ihr Fressen bekommen?

    Wie Sicherstellen, dass beide Kitten ihr Fressen bekommen?: Hi. Mein Fussel hat letztens Zuwachs in Form eines Räuberkumpels bekommen und nun stehe ich vor dem Problem, dass der Neuzugang Timmie ein total...
  • Vom Fressen verscheucht

    Vom Fressen verscheucht: hallo, ich weiß nicht genau was ich machen soll. unser neuer kleiner kater und die 3 jahre alte lilu machen langsam die ersten...
  • Schlechtes Fress- und KaKlo Verhalten, bei Zusammenführung

    Schlechtes Fress- und KaKlo Verhalten, bei Zusammenführung: Erstmal ein freundliches Hallo in die Runde, ich bin derzeit ein wenig versunsichert, denn unser "alter" Kater, Felix(2,5 Jahre), frisst seit...
  • Nasenschnuppern und Fellbüschel fressen

    Nasenschnuppern und Fellbüschel fressen: Ich weiß, ich habe keine echten Probleme, seit 1,5 Wochen sind unsere zusammen, er 9,5 Monate, der "Alte", sie 1 Jahr, die "Neue". Die sind schon...
  • Schlagworte

    zugelaufene halb verhungerte katze aufpeppeln

    ,

    tierheimkater frisst alles, was er bekommen kann

    ,

    wie viel darf eine gefundene halbverhungerte katze fressen?

    ,
    tierheimkatze frisst
    , , tierheimkatze ständig hunger, Tierheimkatze hat immer Hunger, katze aus tierheim frisst viel
    Top Unten