Übergewicht bei Kitten (7 Monate)

Diskutiere Übergewicht bei Kitten (7 Monate) im Anfängerfragen Forum im Bereich Katzen allgemein; Liebes Forum, Im Anhang ein Bild meiner Romy. Meine Schwester meinte firstheute sie sieht schon ziemlich übergewichtig aus. Was meint ihr dazu...

Mila944

Registriert seit
05.11.2019
Beiträge
41
Gefällt mir
37
Liebes Forum,

Im Anhang ein Bild meiner Romy. Meine Schwester meinte
heute sie sieht schon ziemlich übergewichtig aus. Was meint ihr dazu? Bzw. muss ich sie auf „Diät“ setzen? Sie ist so schwer wie ihre Schwester, die aber viel größer ist.
 
08.02.2020
#1

Anzeige

Gast

Ich kann dir den Ratgeber von Gerd empfehlen. Eventuell hilft dir das ja bei deinem Problem.
xioni

xioni

Registriert seit
20.06.2018
Beiträge
1.632
Gefällt mir
1.481
Was fütterst du denn?
Im Normalfall dürfen Kitten soviel fressen, wie sie wollen - das stecken sie alles ins Wachstum. Kitten wachsen auch manchmal erst in die Breite und dann in die Höhe, von daher sehen sie mal dicker und mal dünner aus.
 
Smee

Smee

Registriert seit
27.09.2019
Beiträge
1.896
Gefällt mir
1.329
Die ist schon sehr proper.... :lecker:

Vielleicht magst du uns verraten welches Futter du den beiden in welcher Menge zur Verfügung stellst?
Prinzipiell ist die Süße ja noch im Wachstum und könnte durchaus ihre Moppeligkeit verlieren... gesund ist Übergewicht aber natürlich in keinem Alter, und mit viel Pech kann es wie bei dicken Kindern durch die Fehlbelastungen zu bleibenden Schäden führen.

Aber wie gesagt, wir brauchen erst mal ein paar Eckdaten und können euch dann bestimmt weiterhelfen. 🤗

Ach ja, auf Diät setzen würde ich sie trotzdem nicht... sondern noch mehr spielen und toben, dann gehen die Kalorien da hin, wo sie gebraucht werden 😅💪
 
Mango

Mango

Registriert seit
02.08.2019
Beiträge
135
Gefällt mir
103
Kann es sein, dass du Trockenfutter fütterst? Wenn ja, könntest du auf Nassfutter umstellen. Dann nehmen Katzen allgemein weniger Kalorien zu sich, müssen aber nicht hungern.
Dass Kitten mal ein Bäuchlein haben, ist normal. Das verwächst sich beim nächsten Wachstumsschub wieder. Aber natürlich nur, wenn es kein starkes Übergewicht ist.
Ich finde eine Beurteilung des Gewichts bei Fotos immer schwierig. Aber du könntest mal schauen, ob du eine Taille erkennen kannst, wenn du von oben auf die Katze schaust. Und ein guter Test ist auch, wie gut die Rippen zu spüren sind. Wenn du sie ohne allzu großen Druck fühlen kannst, hat sie Normalgewicht. Falls du sie schwer oder gar nicht spüren kannst, wäre abnehmen schon sinnvoll. Aber nicht über eine Diät, sondern über das richtige Futter und mehr Bewegung.
Es ist auf jeden Fall gut, das Gewicht im Blick zu haben, um notfalls schnell gegensteuern zu können, damit keine nachhaltigen Schäden entstehen.
 
Pat

Pat

Registriert seit
23.06.2014
Beiträge
2.862
Gefällt mir
2.142
Kannst du sie nicht mal wiegen, am besten auf einer digitalen Babywaage, oder Küchenwaage, oder zur Not zusammen mit dir auf einer Personenwaage, dann halt dein Gewicht abziehen ….. das letztere wäre zwar nicht so ganz genau, aber ein Anhaltspunkt.
 
Smee

Smee

Registriert seit
27.09.2019
Beiträge
1.896
Gefällt mir
1.329
Kann es sein, dass du Trockenfutter fütterst? Wenn ja, könntest du auf Nassfutter umstellen. Dann nehmen Katzen allgemein weniger Kalorien zu sich, müssen aber nicht hungern.
Das hier möchte ich noch einmal hervorheben, denn mein Kater hat gerade genau dieses Problem. Die empfohlene Tagesfuttermenge bei Trockenfutter ist (abhängig vom Trockenfutter) nicht sehr viel. Trotzdem sind diese paar Gramm so kalorienhaltig, dass sie die Gesamtfuttermenge für den vollen Tag darstellen. In der Realität bedeutet das oft, dass die Katzen den Napf leer machen und dann den Rest des Tages über eigentlich nichts mehr kriegen sollten. Logisch, dass sie entweder mehr futtern, wenn sie keine genau abgewogenen Mengen hingestellt bekommen, oder die meiste Zeit über einen leeren Napf und Hunger haben.

Beim Nassfutter bekommen sie mehrmals am Tag eine ordentliche Portion, die richtig satt macht und auch die Verdauung beschäftigt. So wie das bei Katzen sein sollte.

Ich stelle meinen Speckkater gerade selbst auf Nassfutter um, da ihm die 64g Trockenfutter nicht reichen, die er als Tagesfuttermenge bekommen sollte... nun kann er sich immer den Bauch vollschlagen und wird dabei trotzdem abnehmen, da das Nassfutter ihn sättigt und er nicht zu viel davon frisst.

Das nur noch einmal am "Fallbeispiel". 😊
 
Pat

Pat

Registriert seit
23.06.2014
Beiträge
2.862
Gefällt mir
2.142
Ich habe gerade zufällig eine Gewichtstabelle für Kitten im Internet gefunden ….. Kitten-Gewichtstabelle – Fressnapf-Ratgeber
der Liste nach dürfte dann ein Kitten-Mädchen von ca. 4 Monaten ungefähr 2.600 Gramm wiegen ….. deine Kleine ist ja bereits 7 Monate alt, darf also ein ganzes Stück mehr wiegen, außerdem sind BKH meist noch schwerer als sonstige Hauskatzen.

Also mach mal "Wiege-Tag", dann kannst du vergleichen …. aber in dem Alter kann kein Kitten zu dick sein, das verliert sich durchs toben mit Kalorienverbrauch.
Allerdings wäre Trockenfutter wirklich schnell ein "Dickmacher".
 
BlueCatWomen

BlueCatWomen

Registriert seit
25.08.2019
Beiträge
1.320
Gefällt mir
1.814
:blum: Da darf Krümelchen aber noch etwas zulegen. Sie ist mit ihren 18,5 Wochen bei etwa 2000gr.
 
Mango

Mango

Registriert seit
02.08.2019
Beiträge
135
Gefällt mir
103
Solche Tabellen sind ein guter Anhaltspunkt, aber man muss natürlich die Rasse und Statur der Katze berücksichtigen. Ich hab in Büchern auch schon Tabellen gesehen, wo das Gewicht sehr niedrig angesetzt war. Davon darf man sich dann nicht verunsichern lassen, sondern das Gewicht zusammen mit anderen Faktoren im ganzen betrachten.
 

Mila944

Registriert seit
05.11.2019
Beiträge
41
Gefällt mir
37
Sie bekommen NUR Nassfutter, gar kein Trockenfutter :-). Füttern tue ich MACs und Futter von Leonardo und Grau. Sie bekommen beide 300g an Nassfutter pro Tag. Ich finde das nicht soo viel. Wenn man von oben auf Romy blickt dann sieht sie schon sehr kompakt aus. Wir haben sie gewogen vor 2 Wochen da lag sie bei 3,7 kg
 
Rosi

Rosi

Registriert seit
23.01.2004
Beiträge
3.182
Gefällt mir
641
Merkwürdig, ich sehe kein Bild. ::?

Wie schon gesagt wurde, Kitten setzt man normalerweise nicht auf Diät. Es passiert immer mal wieder während der Wachstumsphase, dass die richtig rund werden, bevor sie dann plötzlich einen Wachstumsschub haben und das ganze sich wieder normalisiert.
 
MissAlice

MissAlice

Registriert seit
12.11.2019
Beiträge
87
Gefällt mir
95
Meine Alice war, als ich sie aus dem Tierheim holte, auch etwas pummelig. Das lag aber daran, dass sie dort Massen an Trockenfutter gegessen hat (da standen immer riesen Schüsseln damit herum). Ich hab dann zuhause das Trockenfutter reduziert und nach zwei, drei Monaten hat sie dann ein gutes Gewicht erreicht. Sie wiegt jetzt 3,9kg, ist aber auch relativ klein.

Ich finde, auf den Bildern (ich sehe sie übrigens auch nicht mehr) sah deine kleine schon etwas moppelig aus, aber ich denke nicht, dass das ein Grund zur Sorge ist, solange sie noch nicht ausgewachsen ist. Verstehe allerdings nicht, dass sie mit 300g Nassfutter pummelig ist. Das ist ja keine außerordentliche Menge und sie wird sich ja sicher auch viel bewegen. Ich würde es einfach weiter beobachten. Wenn du siehst, es artet aus und sie legt noch weiter zu, sprich es am besten mal beim Tierarzt an.
 
Mango

Mango

Registriert seit
02.08.2019
Beiträge
135
Gefällt mir
103
Ich bin ehrlich gesagt auch von dem doch recht hohen Gewicht überrascht. Das wiegen meine mit 10 Monaten noch nicht. Vor allem trotz den 300g Nassfutter am Tag.
Fütterst du auch Leckerlis? Wenn ja, welche und wie viel? Evtl könnte man da reduzieren oder auf gesünderes umsteigen.
Und ist deine kleine merklich gewachsen in den letzten Wochen/Monaten?
Noch eine letzte Frage: wie aktiv ist sie denn? Bewegt sie sich viel oder liegt sie eher nur rum?
Hoffe, es sind nicht zu viele Fragen. Ich Versuch nur, herauszufinden, woran das Gewicht liegen könnte. Denn wenn du keinen Grund findest und sie weiter zunimmt ohne zu wachsen, wäre ein Gespräch mit dem Tierarzt vielleicht wirklich sinnvoll.
 

Mila944

Registriert seit
05.11.2019
Beiträge
41
Gefällt mir
37
Ich stelle die Bilder nochmal rein.
Beim TA waren wir mit ihr öfters in der letzten Zeit (anhaltender Schnupfen, Blutabnahme bzgl Leukose, FIP etc) und die TA hat sie auch immer gewogen aber nichts zum Gewicht gesagt. Sie ist noch ein wenig kleiner als Lilly, das war am Anfang auch schon so.

sonst ist sie sehr aktiv, immer am Spielen und extrem verschmust
Ich finde das Nassfutter dass sie bekommen hochwertig. Wüsste nicht was ich sonst geben sollte.
 

Anhänge

MinjaundJimmy

MinjaundJimmy

Registriert seit
06.04.2014
Beiträge
3.262
Gefällt mir
1.123
Hallo,

ein Bild sehe ich auch nicht...
Normalerweise dürfen Katzen bis zum 1. Lebensjahr ja futtern so viel sie möchten.
Wenn sie eine große Katze ist und jetzt 3,7 kg wiegt, klingt das für mich noch nicht sooo viel.
Aber letztlich sehe ich sie ja nicht und ich würde sonst auch besser mal den TA drauf schauen lassen. Von ausschließlich 300g NF, dürfte sie eigentl. kein ÜG bekommen...

Beitrag hat sich überschnitten...
Anhand vom Foto schwierig...Sie hat auch recht dichtes Fell, oder? Etwas breit sieht sie aus...
Was sagt der TA denn dazu?
 

Mila944

Registriert seit
05.11.2019
Beiträge
41
Gefällt mir
37
Sie ist ziemlich viel gewachsen wie ich finde. Aber das ist oft schwer zu beurteilen wenn man sie jeden Tag sieht. Als sie ankam war sie jedoch noch um einiges leichter als Lilly, mittlerweile wiegen sie fast gleich viel trotz Größenunterschied
 
xioni

xioni

Registriert seit
20.06.2018
Beiträge
1.632
Gefällt mir
1.481
Ich finde das Nassfutter dass sie bekommen hochwertig. Wüsste nicht was ich sonst geben sollte.
Das Nassfutter ist okay und eigentlich dürften Kitten davon sogar deutlich mehr als 300gr fressen....
Wenn sie also nebenbei keine Leckerli bekommt, dürfte sie vom Futter kein Übergewicht haben.
Wurden denn bei der Blutabnahme auch allgemeine Werte kontrolliert? Und wie häufig setzt sie am Tag :poop: ab?

Bei BKH täuscht das Gewicht beim Ansehen manchmal, da die so dichtes Plüschfell haben. Und wer weiß, welche Rasse bei der Kleinen noch mitmischt. Im Moment wirkt sie etwas kurzfüßig auf den Fotos. Ich würde mal die nächsten 2-3 Wochen abwarten, ob sie einen Wachstumsschub in die Höhe macht.
 
Pat

Pat

Registriert seit
23.06.2014
Beiträge
2.862
Gefällt mir
2.142
Unsere Emma ist auch sehr kurz im Rücken, mit kurzen Stampferbeinchen, dadurch wirkt sie auch schnell etwas "gedrungen", aber man kann noch ganz deutlich ihre Rippen fühlen , dann hat sie ja noch den kurzen Knickschwanz und wirkt auch dadurch pummeliger (außerdem ist dieser kurze Knickschwanz und ihr Bauch mit viel längeren und wuscheligeren Fell und das "trägt auf", wirkt also auch wieder dicker…. wenn man sie auch nicht sieht. :love:
Lotte dagegen ist endlos lang im Rücken und hat lange Beine, dazu noch einen extrem langen dünnen Schwanz …… bei ihr wirkt alles viel schlanker, obwohl sie meist ca. 300 .- 400 Gramm mehr wiegt als Emma...… beide sind in etwa gleich alt (Lotte vielleicht 1 - 2 Monate jünger), aber keine Wurfgeschwister.
Beide haben sich mit ca. 1 1/2 Jahren auf rund 5 Kilo eingependelt, mal die eine einige Gramm mehr als die andere, das wechselt immer ….. und das Gewicht halten sie jetzt schon 1 Jahr lang.

Ich finde du solltest ihn nicht als zu dick einstufen, der ist so OK …. und 300 Gramm Nassfutter ist wirklich für das Alter eher wenig, als Zuviel..... das ist jetzt bei unseren so die durchschnittliche Tagesration je Katze, mal etwas mehr, dann auch mal wieder etwas weniger.

Würde sie auch noch etwas mehr fressen, wenn du mehr nach geben würdest ….. Kitten müssen in diesem Alter lernen, das sie nie Hunger haben müssen, dadurch werden sie sich dann später auch nie überfressen, wie es sonst Streuner leicht später machen.
 
Rosi

Rosi

Registriert seit
23.01.2004
Beiträge
3.182
Gefällt mir
641
Die BKH's sind ja etwas kompakter. Ich habe jetzt mal in Google "Gewicht BKH 7 Monate" eingegeben und etliche Berichte gefunden mit einem ähnlichen Wortlaut: Ist meine BKH mit 7 bzw. 8 Monaten mit 4 kg zu dick. :wink:

Dann ist mir eingefallen, dass ich von meinen beiden auch mal eine Gewichtstabelle erstellt hatte. Max und Moritz, normale Hauskatzen mit 7 Monaten äääähmm Max 4,7 kg, Moritz 3,8 kg. uuups! Mit 14 Monaten hatte Max 4,1 und Moritz 3,4 kg. Das reguliert sich.

Ich würde einfach mal abwarten.
 
Harlith

Harlith

Registriert seit
24.06.2019
Beiträge
1.316
Gefällt mir
843
Ich würde ja sagen schau dir deine Katze, auch mit deinen Händen, mal genauer an:
1. Hat Ihre Katze eine Taille?
Wenn Sie Ihre Katze von oben oder von der Seite betrachten, sollte ihre Taille gut zu sehen sein. Wenn Sie eine Langhaarkatze haben, streichen Sie ihr am besten mit beiden Händen über die Flanken. Hinter dem Brustkorb sollten Ihre Hände eine deutliche Kurve nach innen beschreiben.

2. Sind ihre Rippen tastbar?
Streichen Sie mit der Hand sanft über den Brustkorb Ihrer Katze. Ihre Rippen sollten auch durch dichtes Fell hindurch zu fühlen sein, ohne dass Sie sich anstrengen müssen. Eine kleine Fettschicht über den Rippen ist normal.
Wenn Sie die Rippen und die Rückenwirbel schon von weitem sehen können, ist die Katze in der Regel zu dünn. Auch wenn manche Orientalen natürlich eher Rippen zeigen als andere Katzenrassen.

3. Können Sie ihre Rippen zählen?
Wenn Ihre Katze Idealgewicht hat, können Sie ihre Rippen mühelos zählen, indem Sie einfach mit Ihrer Hand darüber streichen.
Müssen Sie sich anstrengen und fester drücken, um die Rippen zu zählen, spricht das für ca. 15% Übergewicht.
Können Sie gar nicht ertasten, wo eine Rippe aufhört und die nächste anfängt, trägt Ihre Katze schon ca. 30 % zu viel Gewicht mit sich herum. Nach medizinischer Definition ist sie damit fettleibig und ernsthaft krank.

4. Hat Ihre Katze Fettpolster an Rücken und Schwanzansatz?
Wenn Sie mit der Hand leicht über ihr Rückgrat fahren, sollten Sie die einzelnen Rückenwirbel bzw. deren Dornfortsätze deutlich spüren können. Fällt Ihnen das schwer, besitzt Ihre Katze vermutlich Fettpolster am Rücken, die dort nicht hingehören.

5. Hat ihre Bewegungsfreude nachgelassen?
Für viele Katzenbesitzer ist es ein Zeichen von Zufriedenheit, wenn ihre Katze einen Großteil des Tages zusammengerollt vor sich hin döst. Doch dieser friedliche Schein kann trügerisch sein. Wenn Ihr Liebling sich jedoch gar nicht mehr zum Spielen motivieren lässt oder schon nach kurzer Zeit aus der Puste kommt, stimmt etwas nicht und Sie sollten zum Tierarzt gehen.
(Kopiert von der Internetpräsenz von Dr.Hoelter)
 
Thema:

Übergewicht bei Kitten (7 Monate)

Übergewicht bei Kitten (7 Monate) - Ähnliche Themen

  • Silvester Katzen alleine lassen

    Silvester Katzen alleine lassen: Wie der Titel schon sagt, werde ich Silvester mit meiner Familie verbringen und die beiden schweren Herzens alleine lassen. :( (wir haben Karten...
  • Können sich Kitten gegenseitig ernsthaft verletzen?

    Können sich Kitten gegenseitig ernsthaft verletzen?: Hallo ihr Lieben, uns gehts mittlerweile sehr gut, ich bin nur leider eine Hypochonder-Katzenmami. Gestern Abend der Schreck :-( ich war gerade...
  • Langhaar???

    Langhaar???: Hallo liebe Forumsmitglieder, ich bin neu hier und werde im Januar 2 Katzenkitten bekommen, da ich mir seitenlanger Zeit wieder Katzen wünsche...
  • Möchte meine Katzen wieder zurückgeben :(

    Möchte meine Katzen wieder zurückgeben :(: Hallo, bitte verurteilt mich nicht vorschnell. Ich habe selber ein ziemlich schlechtes Gewissen, aber ich habe überhaupt keine Freude mit meinen...
  • Neues Kitten hohe Atemfrequenz

    Neues Kitten hohe Atemfrequenz: Hallo! Ich bin neu hier. Es geht um meine zwei 15 Wochen alten BKH. Seit einer Woche sind sie nun bei mir und sie sind wirklich total toll. Seit...
  • Neues Kitten hohe Atemfrequenz - Ähnliche Themen

  • Silvester Katzen alleine lassen

    Silvester Katzen alleine lassen: Wie der Titel schon sagt, werde ich Silvester mit meiner Familie verbringen und die beiden schweren Herzens alleine lassen. :( (wir haben Karten...
  • Können sich Kitten gegenseitig ernsthaft verletzen?

    Können sich Kitten gegenseitig ernsthaft verletzen?: Hallo ihr Lieben, uns gehts mittlerweile sehr gut, ich bin nur leider eine Hypochonder-Katzenmami. Gestern Abend der Schreck :-( ich war gerade...
  • Langhaar???

    Langhaar???: Hallo liebe Forumsmitglieder, ich bin neu hier und werde im Januar 2 Katzenkitten bekommen, da ich mir seitenlanger Zeit wieder Katzen wünsche...
  • Möchte meine Katzen wieder zurückgeben :(

    Möchte meine Katzen wieder zurückgeben :(: Hallo, bitte verurteilt mich nicht vorschnell. Ich habe selber ein ziemlich schlechtes Gewissen, aber ich habe überhaupt keine Freude mit meinen...
  • Neues Kitten hohe Atemfrequenz

    Neues Kitten hohe Atemfrequenz: Hallo! Ich bin neu hier. Es geht um meine zwei 15 Wochen alten BKH. Seit einer Woche sind sie nun bei mir und sie sind wirklich total toll. Seit...
  • Top Unten