Tumor im rechten Unterkiefer

Diskutiere Tumor im rechten Unterkiefer im Krebserkrankungen Forum im Bereich Katzenkrankheiten; Hallo Ihr Lieben, Mein Kater hatte gestern eine Zahn-OP, dabei wurde bei ihm im rechten Unterkiefer ein firstKnochentumor festgestellt nachdem er...
tiarra

tiarra

Registriert seit
17.09.2007
Beiträge
31
Gefällt mir
0
Hallo Ihr Lieben,
Mein Kater hatte gestern eine Zahn-OP, dabei wurde bei ihm im rechten Unterkiefer ein
Knochentumor festgestellt nachdem er geröntgt wurde.
Ich steh noch völlig neben mir. Da er schon 13 Jahre ist rät der Tierarzt von einer OP ab.
Er bekommt als Schmerzmittel Metacam welches ich ihm täglich geben soll.
Hat hier jemand eine Idee, wie ich ihn noch unterstützen kann?
Verzweifelte Grüße
Andrea
 
09.02.2021
#1

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Tumor im rechten Unterkiefer . Dort wird jeder fündig!
MinjaundJimmy

MinjaundJimmy

Registriert seit
06.04.2014
Beiträge
4.894
Gefällt mir
3.206
Hallo,

oh weh, dass tut mir leid...
Wäre denn eine komplette Entfernung des Tumors möglich, ohne das danach gravierende Beeinträchtigungen bestehen?
Hat er denn Vorerkrankungen? Denn sonst finde ich, dass man mit 13 Jahren, sofern er ansonsten gesund und fit ist, durchaus noch an eine OP denken könnte...
Sofern es danach Lebensqualität bedeutet, natürlich...Zumal er doch gerade auch eine Vollnarkose hatte....
Soll er jetzt dauerhaft Metacam erhalten, oder nur wegen der Zahn-OP?
Wie du ihn sonst unterstützen könntest weiß ich nicht, viel Liebe und Zuwendung mit positiven Gedanken ::knuddel
 
chilli 1

chilli 1

Moderator
Registriert seit
17.06.2013
Beiträge
9.191
Gefällt mir
2.019
Hallo Andrea,

das ist ja ne S..... Diagnose,

tut mir leid ,
ich denke, wichtig ist ein gutes Schmerzmanagment.

Alles Liebe für euch

.
 
tiarra

tiarra

Registriert seit
17.09.2007
Beiträge
31
Gefällt mir
0
Hallo,

oh weh, dass tut mir leid...
Wäre denn eine komplette Entfernung des Tumors möglich, ohne das danach gravierende Beeinträchtigungen bestehen?
Hat er denn Vorerkrankungen? Denn sonst finde ich, dass man mit 13 Jahren, sofern er ansonsten gesund und fit ist, durchaus noch an eine OP denken könnte...
Sofern es danach Lebensqualität bedeutet, natürlich...Zumal er doch gerade auch eine Vollnarkose hatte....
Soll er jetzt dauerhaft Metacam erhalten, oder nur wegen der Zahn-OP?
Wie du ihn sonst unterstützen könntest weiß ich nicht, viel Liebe und Zuwendung mit positiven Gedanken ::knuddel
Hallo, eine Op hätte die Folge, dass man ein Teil vom Unterkiefer entfernt... dass möchte ich ihm nicht zumuten. Zumal der Tierarzt gesagt hat, dass solche Tumore bösartig sind und die Prognosen auch nicht gut aussehen
Hallo,

oh weh, dass tut mir leid...
Wäre denn eine komplette Entfernung des Tumors möglich, ohne das danach gravierende Beeinträchtigungen bestehen?
Hat er denn Vorerkrankungen? Denn sonst finde ich, dass man mit 13 Jahren, sofern er ansonsten gesund und fit ist, durchaus noch an eine OP denken könnte...
Sofern es danach Lebensqualität bedeutet, natürlich...Zumal er doch gerade auch eine Vollnarkose hatte....
Soll er jetzt dauerhaft Metacam erhalten, oder nur wegen der Zahn-OP?
Wie du ihn sonst unterstützen könntest weiß ich nicht, viel Liebe und Zuwendung mit positiven Gedanken ::knuddel
Hallo eine OP würde bedeuten,dass man ein Teil vom Unterkiefer entfernt. Das möchte ich ihm nicht zumuten... Metacam bekommt er dauerhaft und ab morgen ein Antibiotikum wegen der 7 gezogenen Zähne. Es ist verrückt, gerade spielt er mit meinem Sohn als ob nichts wäre.
 
MinjaundJimmy

MinjaundJimmy

Registriert seit
06.04.2014
Beiträge
4.894
Gefällt mir
3.206
e OP würde bedeuten,dass man ein Teil vom Unterkiefer entfernt. Das möchte ich ihm nicht zumuten..
Nein, dass würde ich dann auch nicht... Frag doch mal deinen TA, ob z.B. Onsior nicht besser wäre als Metacam, wenn er es dauerhaft bekommen soll. Denn Metacam kann ganz schön auf den Magen gehen.
Ich wünsche euch noch eine gute und schöne Zeit, so lange wie sie auch sein möge. ::l
 
Trulla-la

Trulla-la

Registriert seit
09.07.2012
Beiträge
11.945
Gefällt mir
1.765
Eine richtig besch... Diagnose
Ob und wie eine Behandlung erfolgen kann hängt von mehreren Faktoren ab. Solltest du generell eine Behandlung befürworten ist ein TA für Onkologie der hilfreichere Ansprechpartner. Unsere "normalen" TA sind da schnell am Limit Ist ja auch logisch bei all den verschiedenen Tieren, Krankheiten etc
Um sich ein wenig informieren zu können hier der Link zu einer TK mit Onkologie
Dort findest du auch Infos zu Chemo, Strahlentherapie und natürlich Tumor OP Ebenso kann solch ein Facharzt dir einen Plan zur Paliativbegleitung machen

Ich würde bei solch einem die Ergebnisse der bisherigen Diagnostik vorlegen und um Ersteinschätzung bitten Frag deinen TA ob er das für dich übernimmt

Wo lebst du denn? Evtl kann man dir eine TK oder Fachpraxis nennen

Entgegen mancher User befürworte ich bei solchen Tumoren die Gabe von Metacam. Bei empfindlichem Magen begleitet von einem Magenschutz.
Mein Meckie hatte ein Lymphom an der Tonsille und bekam ebenfalls Metacam. Dem wird ein bremsen des Tumorwachstums nachgesagt. Was bei Onsior nicht gegeben ist.
 
tiarra

tiarra

Registriert seit
17.09.2007
Beiträge
31
Gefällt mir
0
Vielen Dank für Deine ausführliche Antwort. Da mein Kater höllische Angst vor Arztbesuchen hat erspare ich ihm eine Krebsbehandlung und möchte ihn so gut es geht begleiten und seine Lebensqualität so lange es geht aufrecht erhalten. Mein Tierarzt hätte mir eine Klinik genannt, die solche Tumore operieren aber auch die Folgen, was so eine OP mit sich bringt.
 
Trulla-la

Trulla-la

Registriert seit
09.07.2012
Beiträge
11.945
Gefällt mir
1.765
tiarra

tiarra

Registriert seit
17.09.2007
Beiträge
31
Gefällt mir
0
Hallo,
ein Zwischenbericht von meinem Kater...
Der Tumor wächst rapide weiter...er schläft viel, kommt aber gerne zu mir oder meinen Kindern zum schmusen. Ab und zu tobt er mit seiner Katzen Freundin durch die Wohnung...
Er bekommt täglich sein Metacam. Fressen fällt ihm schwerer aber er hält noch sein Gewicht und Appetit ist noch vorhanden. Gestern war ich beim Tierarzt zur Nachkontrolle...stand draußen vor dem Fenster der Tierarztpraxis und muss erfahren, jetzt wäre es langsam Zeit für mein Kater zu gehen. Es wäre der richtige Zeitpunkt, bevor es kippt und mein Kater leidet. Ich wusste das dieser Zeitpunkt kommt...aber ich hatte noch auf ein paar Woche gehofft.
Eigentlich hatte ich heute ein Termin für ihn...meine Vorstellung ihn zu Hause in seiner gewohnten Umgebung einschlafen zu lassen ist ja wegen Corona zunichte gemacht worden. Ihn auf dem Fensterbrett der Praxis zu verabschieden, mit Passanten und Verkehr im Rücken ein Albtraum.
Ich werde ihn in 2 Tagen gehen lassen...aber in einem Garten unter tierärztlicher Begleitung unter freien Himmel mit seiner Familie. Dort wird auch sein Platz sein unter einer schönen Wildblumenwiese.
Traurige Grüße
Andrea
 
Tatjana462

Tatjana462

Registriert seit
27.07.2012
Beiträge
9.237
Gefällt mir
2.519
Ich werde ihn in 2 Tagen gehen lassen...aber in einem Garten unter tierärztlicher Begleitung unter freien Himmel mit seiner Familie. Dort wird auch sein Platz sein unter einer schönen Wildblumenwiese.
Was für eine traurige Zeit für Euch. Es tut mir unendlich leid, dass nun der Abschied von Deiner geliebten Fellnase naht.
Der letzte gemeinsame Ort ist allerdings sehr bedacht und liebevoll gewählt. ❤

Ich hoffe und wünsche Deinem Katerchen, dass es friedlich einschläft. Dir schicke ich ein großes Kraftpaket. Du wirst es so sehr brauchen :give_heart2:
 
Trulla-la

Trulla-la

Registriert seit
09.07.2012
Beiträge
11.945
Gefällt mir
1.765
Eine grauselige Vorstellung nicht bei dem Gefährten zu sein Die von dir gefundene Lösung "unter freiem Himmel" finde ich wunderschön

Das dein Schatz sich jetzt auf den Weg machen muß tut weh Sehr weh
Auch wenn man weiß das es jederzeit soweit sein kann, in dem Augenblick ist es immer zu früh So sehr man sich drauf vorbereiten möchte, es kommt doch plötzlich Trifft mitten ins Herz, den Bauch, die Seele
Tut mir sehr leid.

Tumore sind Schei.. Gesellen Und diese Stelle macht es noch grausamer.
Ganz viel Kraft für euren Weg So weh es tut, es ist zu seinem Wohl. ::knuddel
 
Tina2014

Tina2014

Registriert seit
14.05.2014
Beiträge
9.936
Gefällt mir
3.749
Wie traurig 😢

Zum Glück habt Ihr eine andere Lösung als die auf dem Fensterbrett gefunden. Das wäre ja grausam:cry:. Bei unserem TA kann man mit Maske immer noch ins Sprechzimmer. Unser Doc wäre aber auch zu uns nach Hause gekommen.

Speedy durfte auch in seinem geliebten Garten gehen, wenigstens ein etwas tröstlicher Gedanke.

Ich wünsche Euch viel Kraft ::knuddel
 
Thema:

Tumor im rechten Unterkiefer

Tumor im rechten Unterkiefer - Ähnliche Themen

  • Tumor bei Rippe rechts

    Tumor bei Rippe rechts: Liebe Katzenfreunde, Ich war soeben beim TA weil ich gestern erst einen knubbel bei meiner 3 jährigen Katze Flocke festgestellt habe. Der TA...
  • Anzeichen für einen Hirntumor? MRT? -Smokey

    Anzeichen für einen Hirntumor? MRT? -Smokey: Hallo Ihr Lieben, Da ich heute meinen ersten Beitrag hier im Netzkatzen-Forum schreibe, wollte ich mich kurz vorstellen, also besser gesagt mein...
  • Tumor unter der Zunge

    Tumor unter der Zunge: Hallo ihr lieben.. Mein geliebter Kater (14 Jahre) hatte einen Tumor unter der Zunge. Der Tumor wurde restlos entfernt. Leider auch das...
  • Lebertumor bei 4jährigem Kater

    Lebertumor bei 4jährigem Kater: Hallo, ich habe mich hier angemeldet in der Hoffnung, dass hier jemand mehr zum Thema Lebertumor sagen kann. Vorweg: Ich habe am vergangenen...
  • Tumor bei alter CNI- Katze

    Tumor bei alter CNI- Katze: Hallo, liebe Foris, ich lese schon seit einer Weile hier mit. Leider habe ich mittlerweile ein Problem, mit dem ich mich an euch wenden möchte...
  • Ähnliche Themen
  • Tumor bei Rippe rechts

    Tumor bei Rippe rechts: Liebe Katzenfreunde, Ich war soeben beim TA weil ich gestern erst einen knubbel bei meiner 3 jährigen Katze Flocke festgestellt habe. Der TA...
  • Anzeichen für einen Hirntumor? MRT? -Smokey

    Anzeichen für einen Hirntumor? MRT? -Smokey: Hallo Ihr Lieben, Da ich heute meinen ersten Beitrag hier im Netzkatzen-Forum schreibe, wollte ich mich kurz vorstellen, also besser gesagt mein...
  • Tumor unter der Zunge

    Tumor unter der Zunge: Hallo ihr lieben.. Mein geliebter Kater (14 Jahre) hatte einen Tumor unter der Zunge. Der Tumor wurde restlos entfernt. Leider auch das...
  • Lebertumor bei 4jährigem Kater

    Lebertumor bei 4jährigem Kater: Hallo, ich habe mich hier angemeldet in der Hoffnung, dass hier jemand mehr zum Thema Lebertumor sagen kann. Vorweg: Ich habe am vergangenen...
  • Tumor bei alter CNI- Katze

    Tumor bei alter CNI- Katze: Hallo, liebe Foris, ich lese schon seit einer Weile hier mit. Leider habe ich mittlerweile ein Problem, mit dem ich mich an euch wenden möchte...
  • Top Unten