Treppenhaus ok?

Diskutiere Treppenhaus ok? im Kratzbaum Forum im Bereich Katzengerechte Wohnung; Hallo! Mein Kater ist eine reine Wohnungskatze, zeigt aber immer mehr Interesse fpr den Hausflur. Nach unserem Umzug letztes Jahr ist er ein...

Ozz

Registriert seit
16.01.2003
Beiträge
756
Gefällt mir
0
Hallo!

Mein Kater ist eine reine Wohnungskatze, zeigt aber immer mehr Interesse fpr den Hausflur. Nach unserem Umzug letztes Jahr ist er ein paar mal ausgebüchst und saß dann zitternd am Treppenabsatz, deswegen habe ich ihn
chippen lassen, falls er es doch mal weiter schaffen sollte.

Die Katzen unserer Nachbarn kennen den Hausflur, sie rennen dann raus, aber innerhalb kurzer Zeit auch wieder in die sichere Wohnung. Deswegen habe ich jetzt überlegt, ob ich meinen nicht auch mal unser Stockwerk anschauen lasse, so daß der Reiz auszubüchsen vergeht. Oder hätte das eher die gegenteilige Wirkung?

Ich denke, wenn er das Treppenhaus kennt findet er vielleicht auch mal alleine wieder zu unserer Tür zurück, wenn er es mal rausgeschafft hätte, anstatt sich irgendwo hinzusetzen und sich nicht zu rühren, und dann evtl. noch durch die Haustür abzuhauen.

Soll ich? Und wie?

Gruß, Ozz.
 
15.04.2003
#1

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Treppenhaus ok? . Dort wird jeder fündig!
megabytia

megabytia

Registriert seit
05.01.2003
Beiträge
3.721
Gefällt mir
2
Servus Ozz :D !
Gibst du deiner Mieze den kleinen Finger, dann will sie bald die ganze Hand!!! 8O
Unter dieses Motto könnte ich meine Erfahrungen mit meinem Enrico stellen. Ich ließ ihn auch vor die Wohnungstür, jedoch nicht durch die Brandschutztür ins Stiegenhaus. Mit der Zeit wollte er dann unbedingt auch dort hin und schaffte es sogar, da die Brandschutztüre nur angelehnt war, sich hinauszuzwängen. Er blieb im 5. Stock bei meinen Blumen, die waren vorerst wichtiger. Beim nächsten Mal bin ich ihm in den 6. Stock nachgelaufen und einmal musste ich vom Kellergeschoß hinauf und meine Freundin vom 8. Stock hinunterlaufen, um ihn zu suchen (Beinah-Herzinfarkt inbegriffen). Und ob er zurückgefunden hätte- daran wage ich zu zweifeln.

Kurzum: ich bin auch bei meinen jetzigen Süßen stark dahinter, dass sie die Wohnung nicht verlassen - nicht mal ins Vorhaus.
 

Lilly

Registriert seit
28.12.2002
Beiträge
1.782
Gefällt mir
0
Hallo Ozz,

wenn sich der Kater im Treppenhaus aufhält, kann es ihm passieren, daß er auf die Nachbarskatzen trifft...Das könnte dann zu Revierkämpfen ausarten (eigene Erfahrungen mit der Vermieterkatze und fremden Katzen im Treppenhaus). Und das führte hier zu Kämpfen, darum würde ich ihn nicht aus der Wohnung lassen. Außerdem kann ja immer jemand die Haustür öffnen, und dann haut er vielleicht ab.

Liebe Grüße,
Iris
 
ceolbeatha

ceolbeatha

Registriert seit
22.03.2003
Beiträge
4.421
Gefällt mir
0
Hallo Ozz,
unsere sind auch immer ganz neugierig auf das Treppenhaus und wenn dannvon den Nachbarneine Wohnung aufsteht laufen sie rein und sagen sie "Guten Tag".
Allerdings gibt es in unserem Haus kein weiteres Haustier und Dino und Dragi werden von allen geliebt. Sie dürfen allerdings nur in den Hausflur wenn wir dabei sind und nach spätestens 10 Minuten laufen sie von alleine wieder rein. Dabei passen wir natürlich auch immer auf das die Haustüre nicht aufgemacht wird. Unser Treppenhaus ist sehr übersichtlich und wenn ganz fremde Geräusche kommen schießen sie eh zurück in die sichere Wohnung.
Sie machen aber kein Theater weil sie raus wollen sondern nutzen einfach mal die Gelegenheit wenn wir auch ins Treppenhaus müssen.
Auf dem Weg zur Arbeit kann es dann schon mal sein das ich erst die Katzen wieder einsammeln und zurückbringen muß :lol: .

Ob es grundsätzlich eine gute Idee ist mit dem Treppenhaus mag ich nicht zu beurteilen, bei uns jedenfalls ist es kein Problem.

LG
Marion
 

Aristo

Gast
Paulchen hat anfangs auch immer versucht, durch die Wohnungstür auszubüchsen und einmal ist es ihm auch gelungen, als mein Freund nach Hause kam. Der Ärmste durfte dann noch mal zwei Etagen runterlaufen und den Kater vor der Haustür wieder einfangen. Zum Glück war die Haustür mal richtig zu und nicht nur so angelehnt, wie es oft der Fall ist 8O - nicht auszudenken, wenn gerade jemand reingekommen wäre!!!!

Seitdem passen wir immer sehr auf, wenn wir in die Wohnung kommen, ob sich die Fellnase nicht durchdrängeln will, aber ich glaube, er hat jetzt kapiert, dass er durch die Tür nur im Korb kommt .... Beim Rausgehen wars übrigens auch schwierig, aber mittlerweile dürfen wir passieren :-)

In diesem Zusammenhang fällt mir noch was Witziges ein - der Kater einer Freundin pflanzt sich jedesmal, wenn Besuch wieder gehen will, vor die Wohnungstür und lässt sich erst dort entfernen, wenn Wegezoll in Form eines Käserollis geleistet wurde :lol: Zum Glück haben die nicht sooo viel Besuch ;-)

Um auf die Frage zurück zu kommen - freilwillig lass ich die beiden nicht raus!!!
 

Ozz

Registriert seit
16.01.2003
Beiträge
756
Gefällt mir
0
Hallo!

Ich hatte mir das eher so vorgestellt, wie ceolbeatha das beschreibt. Unsere Nachbarn machen das auch so, wenn wir uns unterhalten steht ihre Tür halt offen,und die Katzen kommen mal schauen. Deswegen dachte ich umgekehrt, wenn ich mal in der Tür stehe und Oscar den Flur kennt müsste ich nicht immer panisch die Tür zu halten.

Jetzt ist er halt neugierig aufs Treppenhaus, aber wenn er es kennt (und da ist ja eh nichts los und ist kalt), interessiert es ihn vielleicht nicht mehr so, so daß wir "in Ruhe" rein und raus können. 8)

Weiß noch nicht wie ich's genau halten werde, mal sehen.

Griß, Ozz.
 

Sternenfeuer

Gast
Hallo zusammen!!!

Also mein Archie geht jeden Tag für mind. 1 Stunde ins Treppenhaus. Allerdings kann ich immer hören wenn unten die Tür aufgeht und bin schnell zur Stelle!!! Ausgebüchst ist er mir noch nie...

Ausserdem liebt er es in der Katakomben unseres Kellers nach Mäusen zu jagen.... *g*
 

Dogan

Gast
Hallo Ozz,

also unsere beiden kleinen Racker steigen, sobald sie den Schlüssel von Außen im Schlüsselloch hören blitzartig in die Startlöcher und rennen raus, sobald wir die Tür aufmachen. Da kann man leider nix gegen tun. Festhalten kann man immer nur eine Katze. Die andere entwischt uns regelmäßig (Beim Fangenlassen wechseln sie sich ab ;-)).

Glücklicherweise rennen die Katzen immer nach oben, so dass die aufgehende Haustür keine Bedrohung darstellt. Zuerst sind wir immer hinterhergelaufen und wurden buchstäblich von Ihnen veräppelt. Die sind immer einen Treppenabsatz hochgesprintet, haben sich oben hingesetzt und uns beim Treppensteigen beobachtet, sobald wir fast oben bei ihnen angekommen waren, sind noch eine Etage hochgerannt, usw. Da ist man froh, dass das Haus nur 4 Etagen hat und man die spätestens vor der Dachbodentür zu fassen kriegt.

Unsere neue Taktik ist Ignoration. Einfach hochrennen lassen. Wir haben rausgefunden, dass sie nach ein paar Minuten (manchmal auch 10) ganz von alleine wieder runterkommen...

Viel Spass im Treppenhaus.

gruß
dogan.
[/i]
 
Thema:

Treppenhaus ok?

Schlagworte

,

wohnungskatzen rennen raus

,

katze will immer ins treppenhaus

,
katze will ins treppenhaus
, wohnungskatze will ins treppenhaus, wohnungskatze ist im hausgang, , wohnungskatze in den hausflur lassen, wohnungskatze geht in den hausflur, katzr will in den hausflur, Katzen ins Treppenhaus lassen, katze ins stiegenhaus lassen?, katzen im treppenhaus
Top Unten