Traurige Diagnosen: Wasserkopf, FIP, etc.

  • Ersteller des Themas Minchenn
  • Erstellungsdatum

Bejo

Guest
Du kannst künftig auch in die Klinik in der Münstertraße gehen. Seit der Junior dort ist, läuft es sehr
gut und die Klinik ist wieder empfehlenswert. Und sie sagen auch ganz klar, wenn sie überfordert sind - ich kenne einen Fall von vor Kurzem, wo sie due Besitzer gebeten haben, damit nach Gießen zu gehen und auch den Erstkontakt hergestellt haben.
Hierzu möchte ich doch noch erwähnen, dass laut Website in Asterlagen auch Tierärzte arbeiten welche in Giessen studiert haben.

Deinen Tip finde ich natürlich "trotzdem" sehr wertvoll dreamteam :oops: ::w
 
Zuletzt bearbeitet:
Minchenn

Minchenn

Registriert seit
16.08.2018
Beiträge
25
Gefällt mir
0
Hallo zusammen,

Nein texycat die Ärztin in der Tierklinik hat nicht dazu geraten Lia einzuschläfern. Im Gegenteil sie will Lia noch nicht aufgeben und wir sollen das Wochenende noch warten.
Es ist allerdings Tatsache das es meiner kleinen nicht besser geht.
Die Ärztin meinte das sich auch der Hirndruck wieder verändert und dadurch auch noch mal Symptome dazu kommen die alles schlechter erscheinen lassen, das passiert durch diese Cortison Tabletten.

Heute war ich auch nochmal bei meinem Haustierarzt und dieser sagte eben wenn sich das alles nicht verändert und wirklich keine Besserung eintritt dann muss spätestens Montag eine Entscheidung getroffen werden. Das weiß ich auch selber. Ich klammere mich wirklich an diese Tabletten und hoffe das die Wirkung eintritt.
Und bitte glaubt mir ich lasse sie nicht leiden! Aber ich möchte sie noch nicht aufgeben.
Mir ist der schwere Krankheitsverlauf bewusst und deshalb gibt es keine andere Möglichkeit mehr außer noch morgen die Wirkung der Tabletten abzuwarten.
 

texycat

Guest
Hi Minnchen,

ich weiß nicht was Du Dir unter dieser Erkrankung (und der Cortisongabe) vorstellst,
aber noch vor wenigen Jahren war die Diagnose Hydrocephalus ein Todesurteil
(Cortison gab es "Damals" auch schon).
Die einzigste "Rettung" bedeutet wirklich (auch für Menschen) diese Wasserableitung in den Bauch.
Drei mal am Tag erneuert sich das Gehirnwasser (in dem es "schwimmt") und fließt nur noch minimal ab.
Was soll das Cortison dabei tun ?

Es gibt nur diese eine Lösung, es gibt keine "Pillchenlösung"
und "abwarten" bringt bei dieser Erkrankung nur Verschlimmerung.
Worauf warten die (Fach-)Ärzte .... auf Godot ?

Es gibt auch nur diese Diagnose, ob mit oder ohne Blümchen, das nennt man Realität.

Was kostet eigentlich ein Tel.-Gespräch mit Giessen ?

Tut mir leid, aber ich bin raus aus dem Thema.
Texycat
 

dreamteam

Registriert seit
05.02.2010
Beiträge
195
Gefällt mir
0
Hierzu möchte ich doch noch erwähnen, dass laut Website in Asterlagen auch Tierärzte arbeiten welche in Giessen studiert haben.

Deinen Tip finde ich natürlich "trotzdem" sehr wertvoll dreamteam :oops: ::w

Aber "studiert" bedeutet ja nicht gleichzeitig, dass man alles kann, vor allem, wenn es seltenere Erkrankungen sind. Insofern würde ich mich schon dahin wenden, wo größtmöglicher Erfahrungsschatz vorliegt, und das ist Gießen. In dem Fall hier würde ich auf jeden Fall in Gießen anrufen, da hat texycat schon recht, das kostet nicht die Welt. Und dann weiter entscheiden.



Mir ging es mit meinem Post aber vor allem auch für die Zukunft. Wenn man in der Nähe von Düsseldorf wohnt und z.B. einen Notfall hat, dann ist Asterlagen leider ewig weit weg. Und auch sonst: warum so weit fahren, wenn in der nächstgrößeren Stadt eine inzwischen wieder wirklich gute TK ist :)
 

dreamteam

Registriert seit
05.02.2010
Beiträge
195
Gefällt mir
0
Ja klar, aber sie sind mit der Uni vertraut... kennen die Fachkliniken und können / könnten auch dorthin überweisen. Ob sie es dann tun weiss ich natürlich nicht. Ich habe bei meinem Posting in diese Richtung gedacht.

Achso, ja, ok. Genau das ist aber meist das Problem, dass sie eben nicht überweisen. Und in all den normalen Kliniken sind am Wochenende nicht die richtig guten Tierärzte vorort.
 
Minchenn

Minchenn

Registriert seit
16.08.2018
Beiträge
25
Gefällt mir
0
Hi,

wir sind auf dem Weg nach Gießen. Ich habe mit dem Arzt alle Wege besprochen und weiß was mir bevor steht.
Danke für eure Antworten.
Ich hatte einfach Angst der kleinen mit weiteren Untersuchungen und Fahrten weiter weh zutun.
Ich bin ganz ehrlich einfach auch etwas überfordert.
Sie wird dort stationär aufgenommen und stabilisiert.
Ich möchte natürlich nicht aufgeben.
 

texycat

Guest
Hi Minnchen,

wir drücken Euch ganz, ganz feste die Daumen, daß alles gut geht.

Ganz liebe Grüße, wir denken an Euch und die Kleine, Texycat
::l::l::l::l::l::l

fahrt trotzdem vorsichtig.
 
Zuletzt bearbeitet:

Bejo

Guest
Lieber Sonnenschein Lia,

Ich wünsche dir alles Glück dieser Welt, dass für dich ein Weg / eine Behandlung möglich ist, welche dir Heilung, oder zumindest ein Leben bei guter Lebensqualität ermöglicht ::l

Meine Daumen und Gedanken begleiten euch liebe Minchenn ::knuddel
 

dreamteam

Registriert seit
05.02.2010
Beiträge
195
Gefällt mir
0
Ich denke auch an euch und wünsche euch ganz viel Glück und Kraft!
 
Tina2014

Tina2014

Registriert seit
14.05.2014
Beiträge
5.988
Gefällt mir
9
Auch ich bin in Gedanken bei Euch und hoffe, dass man der kleine Lia dort helfen kann. Sie ist noch so jung, ich hoffe, sie hat die Kraft.


::knuddel::knuddel
 
Julchen94

Julchen94

Moderator
Registriert seit
07.10.2015
Beiträge
11.398
Gefällt mir
0
Alter
55
Ort
NRW
Ich denke auch an Euch...::knuddel
 

Bejo

Guest
Lia geht es soweit ordentlich... zumindest kam kein Tel. Minchenn meldet sich, wenn sie mehr über das weitere Vorgehen weiss.
 
Zuletzt bearbeitet:
Glückspfote

Glückspfote

Registriert seit
14.08.2018
Beiträge
10
Gefällt mir
0
Ort
Schwarzwald
Ich habe grade das Thema hier durchgelesen und diese Diagnose macht mich traurig... das es so etwas schlimmes auch bei Tieren gibt. Ich drücke die daumen und hoffe auf Besserung.
 
Minchenn

Minchenn

Registriert seit
16.08.2018
Beiträge
25
Gefällt mir
0
Guten Abend.

Leider muss ich mitteilen das es unsere kleine Zuckermaus nicht geschafft hat.
Sie ist jetzt im Katzenhimmel. Habe ihr ganz viel Schinken und Dreamies versprochen da oben und das die beiden Kater von meinen Eltern/mir, die schon länger dort oben sind, auf sie warten und sie beschützen.

Zum Krankheitsverlauf kann ich nur sagen dass sich der Verdacht auf FIP, der anfangs am kleinsten war, bestätigt hat.
Nach dem MRT konnte man in Lias Köpfchen verschiedene Sachen erkennen, bitte seht es mir nach wenn ich die genauen Bezeichnungen nicht mehr weiß.
Es sprach jedenfalls alles dafür das primär die Krankheit FIP verantwortlich war und der Wasserkopf und die anderen Diagnosen sekundär dazu gekommen sind.

Wir wollten zuerst mit ihr nach Hause fahren und sie bei uns einschläfern lassen aber nach Telefonat mit meiner Haustierärztin wollten wir sie nicht noch mehr Stress aussetzen. Deshalb haben wir uns entschieden in Giessen zu bleiben.
Die kleine Maus war noch sehr sehr müde als wir sie verabschiedet haben. Aber sie hat noch gemerkt das wir da waren, das ist für mich einfach klar.
Ich war auch dabei als meine Maus eingeschläfert wurde, sie ist auch direkt eingeschlafen, sie war doch vorher schon so müde.
Endlich kann sie wieder richtig schlafen ohne diese blöden Anfälle.

Ich möchte euch für eure Anteilnahme danken. Ich habe für jeden von euch mindestens eine Träne mitgeweint.
Besonderer Dank an Bejo, die mir jedentag beiseite stand und mir mit ihren Nachrichten Mut gemacht hat.

Leider hat mein erster Thread kein Happy End. Ich hoffe eure Katzen haben alle ein Happy End. Die sieben Katzenleben hat bestimmt ihr Bruder bekommen, also steht er wenigstens mit 14 Katzenleben ganz gut da und bekommt ein doppeltes Happy End. Für meine kleine Zuckermaus Lia.


Zwischen den ersten Bildern und dem letzten Bild sind es nur 2 Wochen... leider wurde uns unsere Lia viel zu früh und viel zu schnell genommen.


Wir haben dich ganz doll lieb kleine!
Bald sehen wir uns wieder.


Liebe und traurige Grüße
Mina




 

Anhänge

Julchen94

Julchen94

Moderator
Registriert seit
07.10.2015
Beiträge
11.398
Gefällt mir
0
Alter
55
Ort
NRW
Ach Mina, das tut mur sehr leid, auch wenn ich fast samit gerechnet habe. Aber für Lia war es jetzt besser so, sie muss nicht leiden und ist bei unseren Sternchen im Regenbogenland. Viele von uns haben schon verloren in diesem Jahr...

Machs gut kleine Lia, und komm gut an im Regenbogenland.
Es war viel zu früh für Dich zu gehen.. :cry:
Die Erinnerung an Dich wird nie vergehen...

Dir liebe Mina wünsche ich viel Kraft. ::knuddel
 

Anhänge

Ähnliche Themen


Stichworte

,

k atze und leinöl

,

katzenforum

Seitenanfang Unten