Transportkiste

Diskutiere Transportkiste im Katzen-Sonstiges Forum im Bereich Katzen allgemein; Ich brauche dringend einen Rat, obwohl ich nicht weiß, ob´s bei meinem Problem wirklich "Tricks" gibt. Vor drei Wochen hab´ ich zwei Katzen aus...

Sunflower

Gast
Ich brauche dringend einen Rat, obwohl ich nicht weiß, ob´s bei meinem Problem wirklich "Tricks" gibt. Vor drei Wochen hab´ ich zwei Katzen aus dem Tierheim geholt. Leila hat leider direkt einen Schnupfen mitgebracht, frißt schlecht, erbricht oft und hat auch noch Durchfall. Das heißt, ich muß mit ihr öfter zum Tierarzt. Das Einfangen ist jedesmal eine
große Aktion. Leila läßt sich noch nicht hochheben und geht freiwillig schon gar nicht in die Transportkiste. Ich brauche jedesmal die Unterstützung von einer Freundin und selbst zu zweit haben wir schon mal 45 Minuten gebraucht, bis Leila endlich in der Kiste saß. Trotz Leckerchen, Spielzeug usw. Und nach dem Tierarztbesuch läßt sie sich fast zwei Tage gar nicht mehr anfassenn und faucht mich an. Da sie sowieso noch sehr scheu ist, machen es diese "Fang-Aktionen" für sie noch schwerer, Vertrauen zu bekommen. Aber die Tierarztbesuche müssen leider sein. Ich weiß echt nicht weiter. Selbst wenn sie wieder gesund ist, muß sie wegen einer Impfung nochmal zweimal zum Tierarzt. Die Grundimmunisierung wurde im Tierheim zu spät gemacht (mit ca.8 Monaten, obwohl sie schon lange im Tierheim war). Die zweite Impfung hätte ich direkt in den ersten Tagen machen lassen müssen, aber da war Leila krank. Jetzt ist der Termin weit überschritten, also sind wieder zwei Impfungen fällig... :?
Wie bekomme ich die Katze bloß leichter in die Transportkiste ?!?
 
02.02.2003
#1

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Transportkiste . Dort wird jeder fündig!

Struppi

Registriert seit
18.03.2002
Beiträge
2.122
Gefällt mir
0
Hallo!

Am besten lässt du die Transportkiste immer irgendwo offen stehen, damit sie damit nicht nur negative Dinge verbindet.

Das hat bei mir tadellos geklappt. Ich mach das seit dem immer so.

LG Alex
 

Lilly

Registriert seit
28.12.2002
Beiträge
1.782
Gefällt mir
0
...
 

gismosue

Registriert seit
05.10.2002
Beiträge
246
Gefällt mir
0
Hallo Sunflower,

kann mich Lilly und Struppi nur anschließen. Die Transportkörbe standen früher immer in der Wohnung rum und wurden rege als Schlafplatz genutzt. Keiner hatte Angst reinzugehen. Mittlerweile hab ich sie aber weggepackt - aber wehe ich hole sie raus, weil ich zum TA muß. Meist geht dann vor Neugier die Katze rein, die gar nicht zum TA muß :lol: . Aber meine Katzen haben da keine Probleme mehr damit - lass das Ding einfach stehen, Deine Katzen werden den Korb irgendwann auch als Schlafplatz nutzen und die Angst ist verflogen!

Ist natürlich im Moment schon eine blöde Situation - aber wenn Du Glück hast, vielleicht geht Dein Sorgenkind ja freiwillig rein. Ich denke, daß ist besser als sie "reinzuscheuchen"...hatte da auch mal so einen Fall - ich war die Freundin. Es ging dann soweit, daß die Katze meiner Freundin mich sah - und anfauchte. Weil ich war die böse Tante, die sie immer in Korb gesperrt hat. Und das muß ja nicht sein!

Viel Glück - und Gesundheit für Dein Sorgenkind.

Liebe Grüße
 

Carolin

Gast
Hallo,

tja ich habe jetzt in letzter Zeit auch recht oft mit meiner kleinen zum TA müssen.
Genauso wie bei dir ist das auch immer ein Kampf :?
Ich mache es immer so.. Katzenbox irgendwohin stellen wo sie sie nicht gleich sieht. Deckel offen lassen, Katzen am Genick nehmen und vorwärts reinstecken, festhalten und dann schnell Hand raus und Klappe zu. Anders bekomm ich die da nicht rein. Aber ein wichtiger Tipp bei der Methode: immer Festhalten am Genick sonst ist sie weg.

Gruß
Carolin
 

gismosue

Registriert seit
05.10.2002
Beiträge
246
Gefällt mir
0
Hallo Carolin,

vom Prinzip her hast Du schon Recht - nur eine eh schon verängstigte Katze so anzufassen - erschüttert ihr Vertrauen zutiefst. Und zudem, kein Mensch hat den Nackengriff so drauf wie ein Muttertier - oftmals tun wir der Katze damit weh.

@sunflower

versuch es lieber nicht so - Leila soll Dich ja irgendwann mögen und lieben!

Sicher, wir sind die "Oberkatzen", die Chefs, aber bei ängstlichen Katzen erreichen wir so nix, rein gar nix, außer, daß die Katzen nur noch mehr Angst vor uns haben. Es gibt auch sowas wie dominante Oberkatzen, die Oberkatze vor der jeder kuscht und den Schwanz einzieht - und das ist sicher nicht das, was Du willst!
 

Carolin

Gast
Hallo Gismo,

im Grunde genommen weis ich ja das die Methode Mist ist.
1. bekomm ich die anders da nicht rein.
2. ist sie mir hinterher nicht böse, im Gegenteil.. die schmust mit mir ohne Ende wenn die aus der Kiste kommt.
Ausserdem sage ich jeder soll selbst entscheiden wie er seine Nase einfängt und was sie mag oder nicht. Wie bei den Menschen ist es auch bei den Tieren unterschiedlich.

Gruß
Carolin
 

gismosue

Registriert seit
05.10.2002
Beiträge
246
Gefällt mir
0
Hallo Carolin,

nee, war kein Angriff gegen Dich - sorry falls es so rüber kam!

Ist halt ne unpassende Methode für eine eh schon ängstliche Katze.

Und das Katzen, die uns vertrauen und schon eine Weile bei uns sind auch mal "harte Worte" mit schmusen beantworten - das kenne ich. Aber in diesem Falle vertraut die Katze halt noch nicht!

Ich fand halt nur - für sunflower - wäre das die wohl dümmste Methode die Katze in den Transportkorb zu kriegen! Mehr nicht!

Klar und jeder muß das selber entscheiden.

Also nochmal, war nicht gegen Dich oder Deine Methode gerichtet - ich lang meine auch nicht immer mit Samthandschuhen an :lol:

Grüßle

Sue, weil Gismo war der Kater :wink:
 

Carolin

Gast
OK Sue :D

meine Katze ist aber auch recht ängstlich ausser mit gegenüber :?

Aber na ja was hilt es?
Nichts!!

Gruß
Carolin
 

Angeline

Gast
Hallo Sunflower!

Ich habe auch so einen Transportkorbhasser zuhause,mir hat man den Tipp gegeben eine kleine Decke über die Katze zu werfen und dann entweder die Decke so zu lüften das sie nur in den Korb flüchten kann oder gleich mitsamt Decke reinzuverfrachten.
Ist für Angsthasen wahrscheinlich die sanfteste Methode zum einfangen.
 

shangri-la

Gast
Meine Eltern haben auch so eine Kampfkatze. Aber wenn man fix ist, geht es so: Transportbox nicht zeigen, im Nebenzimmer hochkant(!) hinstellen, mit offenem Deckel natürlich. Wenn man sie nicht hochkant hinstellen kann (z. B. runder Weidenkorb) muß jemnd die Kiste mit der Öffnung nach oben halten.
Jetzt die Katze fangen, fest in den Arm nehmen
.. dann ganz zügig zum Korb (den die Katze nicht sehen soll) und zügig mit den Hinterläufen zuerst rein"stecken".
Das klappt bestimt nicht bei allen und man muß echt fix sein, aber für uns ist es die optimale Lösung.

Gruß Daniela
 

freddy2002

Registriert seit
30.11.2002
Beiträge
492
Gefällt mir
0
Ich geb jetzt auch nochmal meinen Senf dazu :wink: :

Die Transportbox offen rumstehen zu lassen hat sich bei uns insofern bewährt als das die Pelzgesichter wenigstens nicht so schnell Verdacht schöpfen was kommt.
Ansonsten hat es nichts gebracht.

Auf einer Ausstellung habe ich mal gesehen wie ein Züchter seine Katzen "verpackt" hat:
Es war ein Transportkennel für Dalmatiner oder ähnliches. Dieser wurde mit der Öffnung nach oben aufgestellt. Danach hat er sich die Katzen nacheinander an den Vorderpfoten (Schulteransatz) gepackt, aus dem Ausstellungskäfig gezogen und kopfüber in den Kennel verfrachtet.
Sah ziemlich rabiat aus. Den Katzen (insgesamt 5) hat es aber nicht das geringste ausgemacht.
Ich habe ihn auf die Methode angesprochen und bekam zu hören:
"Beim ersten Mal habe ich die Katzen versucht normal in den Kennel zu packen. Nach 2 Stunden hatte ich die Nase voll!"

Es waren aber alles sehr verschmuste menschenbezogene Tiere!
Auch unser Toby hat mir verziehen als ich ihn letztes Mal einfangen musste um Flohmittel zu verabreichen. Dabei ist er sogar eine Etage nach unten gestürzt. (Ich habe ihn nicht geschubst!)

Zum Einfangen:
Ich versuche immer den Bewegungsbereich so einzuschränken, daß der Delinquent kein Versteck mehr aufsuchen kann. (Treppenhaus)
Vielleicht hast Du ja auch so einen Raum wo Du sie dann "hintreiben" kannst.
Vertrauen hat sich bei uns inzwischen trotz mehrfacher Jagdaktionen mit der Zeit gebildet. Waren halt ansonsten immer vorsichtig mit unseren Angsthasen!
 

fredda

Gast
Ich sage nur Halleluja- Ich habe da keine Probleme mit, mein Kater läßt eh alles mit sich machen und Molly will zwar nicht, ist aber viel zu sehr Dame als das sie sich groß beschweren oder weigern würde. Sie wird da reingesetzt , Klappe zu und fertig. Sie duldet es einfach. Ich weiß das hilft euch jetzt nicht weiter, aber ich bin einfach froh das ich nicht auch noch so ein Problem habe. :wink:
Viel Glück noch
Melanie
 
Thema:

Transportkiste

Transportkiste - Ähnliche Themen

  • Transportkiste/Kennel

    Transportkiste/Kennel: Hallo, ::w ich habe einst mal einen tollen "Kennel"? gesehen und finde soetwas nie mehr wieder. Ausserdem weiß ich nicht 100%ig ob es sich denn...
  • Ähnliche Themen
  • Transportkiste/Kennel

    Transportkiste/Kennel: Hallo, ::w ich habe einst mal einen tollen "Kennel"? gesehen und finde soetwas nie mehr wieder. Ausserdem weiß ich nicht 100%ig ob es sich denn...
  • Schlagworte

    ,

    transportkiste katze language:de

    Top Unten