Trächtig aus Tierheim

  • Ersteller des Themas KomtessJuna
  • Erstellungsdatum

KomtessJuna

Registriert seit
28.08.2018
Beiträge
7
Gefällt mir
0
Ort
Bayern
Schönen guten Morgen,
Wir waren am Sonntag im Tierheim.
Dort haben wir eine Katzendame und zwei Katzenkinder (ca. 4 Monate) aufgenommen.
Die Katzendame ist ca. 2 Jahre alt. Sie hat lt. Arztbericht zwischen dem 12.07.2018 und dem 24.07.2018 3 Katzenbabys zur Welt gebracht.
Leider steht da nicht genau wann. Nur das sie am 12.07.2018 noch SS war und am 24.07.2018 brauchte sie Medizin und
da werden die Babys zum ersten Mal erwähnt.
Am 16.08.2018 wurde sie Kastriert. Am 25.08.2018 waren wir zum ersten Mal im Tierheim. Haben eine Nacht darüber geschlafen und am 26.08.2018 die Katzen zu uns geholt.
Zu Hause angekommen hatten wir das Gefühl sie sei schwanger. Im Tierheim hatte sie nur auf ihrem Platz gelegen und mit uns gekuschelt. Am Bauch noch eine Zarte Narbe wg der Kastration.
Zu Hause war sie aktiver und hat sich natürlich erstmal alles angeschaut und da haben wir gesehen, dass der Bauch recht groß ist.
Gestern am 27.02.2018 ging es zu unserer Tierärztin. Diese sah auf dem Ultraschall drei Kugeln. Von der Größe geschätzt 20 Tag. Sie meinte aber auch es könnte mit dem Darm zusammen hängen und Luftbläschen sein.
Keine Herztöne. Sie meinte auch, dass der Tierarzt bei der Kastration am 16.08.2018 wenn es Babys sind, diese gesehen haben muss.
Meine Frage: Hat da jemand Erfahrung?
Wir wollen keine Katzenbabys. Die Kleinen werden auch so schnell wie möglich kastriert, da sie dann auch raus gehen sollen/dürfen.
Was sollen wir jetzt machen???
Im Tierheim sind doch nur Katzen/Kater die Kastriert sind?? Wie soll das passiert sein???
 
Julchen94

Julchen94

Moderator
Registriert seit
07.10.2015
Beiträge
11.398
Gefällt mir
0
Alter
55
Ort
NRW
Diese Geschichte ist etwas haarsträubend.
Du meinst bestimmt den 27.08. und nicht den 27.02....

Ich würde schleunigst nochmal zum Tierarzt fahren und das vernünftig nach schauen lassen. Sollte sie bei der Kastration wirklich schon wieder schwanger gewesen sein - was ich für ziemlich unmöglich halte, da im Tierheim eigentlich getrennt gehalten wird - muss geguckt werden, was das ist.

Sollten wirklich wieder 3 Babys drin sein werden diese die Narkose der Mutter kaum überlebt haben und dann wird die Mutter bald eine Sepsis haben. Da muss man schon operieren und die toten Babys raus nehmen.

Wenn das etwas anderes ist und mit dem Darm zu tun hat sollte das auf dem nächsten Ultraschall anders aussehen.

So würde ich sie auf keinen Fall einfach laufen lassen...

Aber wie gesagt, ich bezweifele die Schwangerschaft. Ich habe schon oft beim Kastrieren assistiert. Eigentlich sieht man das sofort wenn man aufmacht.
 
Zuletzt bearbeitet:

KomtessJuna

Registriert seit
28.08.2018
Beiträge
7
Gefällt mir
0
Ort
Bayern
Sorry!!
Ja, meinte den 27.08.2018, also gestern.
Ich kann es mir auch nicht vorstellen, dass sie Trächtig ist.
Leider habe ich keine Ahnung wie eine Kastration abläuft.
Werde gleich noch mal meine Tierärztin anrufen.
Ich habe von einer Mitarbeiterin im Tierheim erfahren, wenn ein Kater Kastriert wird kann es trotzdem noch 6 Wochen sein, dass er trotzdem zeugen kann.
Stimmt das?


Ganz lieben Dank für die schnelle Antwort
 
Julchen94

Julchen94

Moderator
Registriert seit
07.10.2015
Beiträge
11.398
Gefällt mir
0
Alter
55
Ort
NRW
Das ist durchaus möglich, dass das noch funktioniert. Das ist dann quasi der "goldene letzte Schuß".::bg

Die Babys hängen nacheinander wie an einer langen Schnur immer mit einem Stückchen Abstand dazwischen. So habe ich es immer gesehen. Das kann man nicht übersehen.

Wenn Du ganz sicher sein willst lässt Du es nochmal nachgucken.
 

KomtessJuna

Registriert seit
28.08.2018
Beiträge
7
Gefällt mir
0
Ort
Bayern
Ich habe mit der Ärztin gesprochen.
Sie ist sich nicht sicher.
Es kann sein, dass unsere Katze trächtig ist.
Da sie einfach einen Bauch hat. Kann auch einfach sein, dass sie zu viel gegessen hat. Ihr geht es wirklich gut. Sie isst viel und spielt schläft und kuschelt. Wir haben erst mal einen Folgetermin ausgemacht. In ca. 1 Woche. Da sollte man dann einfach mehr sehen.
Wir dürfen natürlich auch jederzeit vorbei kommen.
Aber da es ihr einfach nur gut geht. Glaubt sie nicht, dass sie eine Sepsis hat.
Ganz lieben Dank
 
Julchen94

Julchen94

Moderator
Registriert seit
07.10.2015
Beiträge
11.398
Gefällt mir
0
Alter
55
Ort
NRW
Dann sag mal Bescheid wie es weiter geht.

Du musst sie gut beobachten und bei der kleinsten Veränderung los fahren.

Wenn sie wirklich trächtig ist und das erst 20 Tage und in dieser Zeit eine Narkose hatte würde ich die nächsten Babys nicht kommen lassen. Von daher würde ich auch mit der nächsten Kontrolle nicht so lange warten.
 
Mohrle

Mohrle

Registriert seit
08.04.2013
Beiträge
2.359
Gefällt mir
0
Ort
Bayern ,ganz weit im Süden
Ich würde auch empfehlen , daß du dich nochmal mit dem Tierheim in Verbindung setzt, und dir den Namen des TA geben läßt der die Kastra durchgeführt hat .... mit dem würde ich schnellstens
Kontakt aufnehmen ...

Aber auch im Tierheim sollte recherchiert werden ob deine Katze überhaupt
mit frisch kastriertem Kater Kontakt hatte.

Was ist denn aus ihren Babys geworden , die sind jetzt doch erst ca 7 bis 8 Wochen wenn sie
Zwischen 12. und 24. Juli geboren wurden ??
Und da sie selber am 16. August Kastriert wurde , waren ihre Kleinen doch noch an den Zitzen ??
 
Zuletzt bearbeitet:
Julchen94

Julchen94

Moderator
Registriert seit
07.10.2015
Beiträge
11.398
Gefällt mir
0
Alter
55
Ort
NRW
Das habe ich auch schon gedacht. Alles etwas undurchsichtig. Die Babys sind unter Umständen sogar noch jünger wenn sie kurz vor dem 24.7. geboren wurden.
 

KomtessJuna

Registriert seit
28.08.2018
Beiträge
7
Gefällt mir
0
Ort
Bayern
Hi
Habe soeben mit dem Tierheim telefoniert.
Mir wurden falsche Informationen genannt.
Sie (Nika) kam am 10.07.2018 ins Tierheim. Da hatte sie bereits ihre Babys und diese waren wohl auch schon etwas älter. Ca. 3 - 4 Monate.
Bis zum 16.08. (Tag der Kastration) war sie mit Ihren Babys bzw. allein unter Quarantäne. Erst danach kam sie in ein Zimmer wo auch andere Erwachsene Kater (natürlich schon lange Kastriert) waren.

Somit definitiv nicht schwanger!!!


Die Ärztin hat mir auch angeboten vorbei zu kommen und sie würde noch mal schauen.


Es ist aber interessant!
Von jeder Ärztin bekommt man eine andere Antwort.
Eine sagt das es kein Problem ist nach der Kastration noch Babys die sich bereits eingenistet haben zu bekommen.
Die andere sagt, dass die für die Entwicklung wichtigen Hormone durch die Kastration fehlen und somit selbst wenn sich Babys eingenistet hätten diese Abgehen würden.


Ganz lieben Dank
 
Julchen94

Julchen94

Moderator
Registriert seit
07.10.2015
Beiträge
11.398
Gefällt mir
0
Alter
55
Ort
NRW
Ja - mit den Tierärzten kann man manchmal schon richtig spannende Sachen erleben. Sei froh, dass es ausgeschlossen werden kann.

Die beiden Katzenkinder, die Du übernommen hast, gehören die zu ihr???
 

KomtessJuna

Registriert seit
28.08.2018
Beiträge
7
Gefällt mir
0
Ort
Bayern
Nein.
Meine Kinder (19, 16 und 6) waren mit uns im Tierheim.
Wir wollten eigentlich nur eine Ältere. Also 2 bis 3 Jahre alte Katze.
Da diese ja doch etwas schwerer zu vermitteln sind.
Da aber in dem Zimmer von Nika schon andere drin waren haben wir uns die anderen Zimmer angeschaut.
In einem waren 4 Katzenkinder. Natürlich wollten meine sofort auch da rein. Von den vieren. Waren zwei Geschwister. Johnny und Mary.
Und der Johnny ist meiner Jüngsten sofort auf den Schoß und hat gespielt und gekuschelt. Mary war da ruhiger. Hat sich nur streicheln lassen.
Jedenfalls konnten wir uns ab da nicht mehr entscheiden.
Die Kinder müssen nun ihre Ferien - sind bei uns noch fast zwei Wochen- jeden Vormittag zu Hause bleiben, damit die Katzen nicht alleine sind.
Und müssen halt das Katzenklo sauber machen und so weiter. Ich darf es nicht.
Es kommt auch keine Katze zu kurz.
 
Julchen94

Julchen94

Moderator
Registriert seit
07.10.2015
Beiträge
11.398
Gefällt mir
0
Alter
55
Ort
NRW
Ich muss jetzt mal dumm fragen - warum habt ihr nicht die eigenen Babys genommen???
 

KomtessJuna

Registriert seit
28.08.2018
Beiträge
7
Gefällt mir
0
Ort
Bayern
Diese waren nicht in den Räumen der Katzen die Vermittelt werden.
Da gibt es auch einen Raum mit jüngeren Katzen (nur ein paar Wochen alt so ca. 10 - 14 Wochen). Und ich habe gefragt, ob sie dort sind. Mir wurde ja damals nicht gesagt, so wie ich heute erfahren habe, dass die Kätzchen schon so alt sind.
Jedenfalls hieß es bestimmt in diesem Raum. Aber man hatte nicht die Zeit genau in den Akten zu schauen.
War einfach zu viel los.
Gerade am Sonntag.

Nun gehen ich davon aus, dass die drei einfach bereits vermittelt sind.
Wir werden in ca. 2 Wochen sowieso eine Mail ans Tierheim fertig machen mit Fotos, wie sich die Katzen bei uns machen.
Da werde ich mal fragen.
 
Julchen94

Julchen94

Moderator
Registriert seit
07.10.2015
Beiträge
11.398
Gefällt mir
0
Alter
55
Ort
NRW
Das scheint ja ein ganz schöner Chaosladen zu sein. ::bg
Fotos hätten wir auch gerne. ::w
 
Mohrle

Mohrle

Registriert seit
08.04.2013
Beiträge
2.359
Gefällt mir
0
Ort
Bayern ,ganz weit im Süden
Hihi... chaosladen ... das dachte ich mir auch gerade :roll:
Allerdings leidet man dort vermutlich auch unter Personalmangel bei viel zuviel
Tieren ..
Zur Zeit „quellen“ die Tierheime geradezu über vor Neuzugängen ::?:x
Ist leider jedes Jahr das Gleiche ... Ferien/ Urlaubszeit :-(:-(:-(
 

KomtessJuna

Registriert seit
28.08.2018
Beiträge
7
Gefällt mir
0
Ort
Bayern
Sie habe zur Zeit über 50 Katzen. Hunde habe ich nicht gefragt.
Allein 20 Katzen aus einem Haus. Der Besitzer war überfordert. Hat nicht alle Kastrieren lassen. Jedenfalls kamen diese vor ein paar Tagen in dieses Tierheim.
Als wir da waren am Samstag waren noch mind. 3 weitere Interessenten da gewesen. Und am Sonntag sogar noch mehr.
 
Julchen94

Julchen94

Moderator
Registriert seit
07.10.2015
Beiträge
11.398
Gefällt mir
0
Alter
55
Ort
NRW
Bei uns ist auch alles überfüllt.
Gestern ist mir ein Hof mit 60 Katzen gemeldet worden. :kreisch:
Ich hoffe sehr, dass man sich da verzählt hat.

Da muss ich erstmal gucken. :roll:
 
Mohrle

Mohrle

Registriert seit
08.04.2013
Beiträge
2.359
Gefällt mir
0
Ort
Bayern ,ganz weit im Süden
Oh je Sabine , da wünsche und hoffe ich für Euch das das mit den 60 Katzen
ein Zahlendreher war ,
Wo soll man die denn Quarantänemäßig alle unterbringen :-(:-(:-(
 
Julchen94

Julchen94

Moderator
Registriert seit
07.10.2015
Beiträge
11.398
Gefällt mir
0
Alter
55
Ort
NRW
Die kann man nur in Etappen fangen und wenn die ersten wieder in Freiheit sind die nächsten einsacken.
 
2Kats

2Kats

Registriert seit
02.04.2017
Beiträge
138
Gefällt mir
0
Ort
Schloß Holte
sabine wenn du hilfe brauchst schrei laut. ich helf dir dann.
 

Ähnliche Themen


Stichworte

,

netzkatzen

Seitenanfang Unten