Tom hat starke Rückenschmerzen

Diskutiere Tom hat starke Rückenschmerzen im Bewegungsapparat Forum im Bereich Katzenkrankheiten; Hallo Ihr Lieben, ich habe seit Oktober einen Kater aus einem Tierschutz übernommen, Tom geschätzte 5-6 Jahre, wurde als Streuner aufgegriffen...
sampanthera

sampanthera

Registriert seit
07.11.2008
Beiträge
378
Gefällt mir
7
Hallo Ihr Lieben, ich habe seit Oktober einen Kater aus einem Tierschutz übernommen, Tom geschätzte 5-6 Jahre, wurde als Streuner aufgegriffen daher keinerlei Erfahrungen was mit ihm passiert ist, er lebt seit dem 21. Oktober 2018 bei mir und hatte Katzenschnupfen der in eine starke Bronchitis übergegangen ist, die Bronchitis ist jetzt seit einer Woche so gut
wie weg, wir inhalieren aber noch da er auch FiV und FelV positiv ist, nun hat er seit 2 Wochen ganz plötzlich sehr starke Schmerzen was in der Tierklinik und beim Tierarzt als Rückenschmerzen abgeklärt wurde, die erste Woche bekam er Schmerzmittel Melosus was er nicht vertragen hat, er bekam blutigen Durchfall, die zweite Woche bis heute bekommt er Kortison 1/2 Tablette Predisolon am Tag, allerdings wird es jetzt schlimmer mit den Schmerzen, er geht wie ein alter Mann und maunzt fürchterlich, Berührungen schmerzen ihn sehr, er verspannt total und vibriert richtig, da mein TA heute nicht mehr erreichbar ist war ich vorhin noch in der Tierklinik und ich bekam Onisor, er hat jetzt erstmal eine Tablette bekommen, wenn er keine Schmerzen hat dann ist er wie ein junger Kater, spielt, springt und tobt rum, nun wird es darauf hinaus laufen das ein CT gemacht werden muss und in der Tierklinik würde es 650 € kosten, was ja schon ganz schön happig ist oder?

Hat hier noch jemand einen Rat für mich?
 
03.01.2019
#1

Anzeige

Guest

Ich kann dir den Ratgeber von Gerd empfehlen. Eventuell hilft dir das ja bei deinem Problem.
ChicadelaPalma

ChicadelaPalma

Registriert seit
01.08.2009
Beiträge
5.481
Gefällt mir
74
Hallo Nicole,

das hört sich wirklich schlimm an und ich hoffe dass eine von unseren erfahrenen Foris einen Rat geben kann.
Haben denn die Ärzte ein CT empfohlen?
Ein Bandscheibenvorfall kann gefährlich werden.
Kann er Kot absetzen?

Hochachtung dass du Tom aufgenommen hast.
Wo genau kommt er denn her.
Vielleicht gibt es einen Zuschuß zu der behandlung.
 
romulus

romulus

Registriert seit
09.04.2007
Beiträge
16.905
Gefällt mir
147
Hallo Nicole,

das hört sich wirklich schlimm an und ich hoffe dass eine von unseren erfahrenen Foris einen Rat geben kann.
Haben denn die Ärzte ein CT empfohlen?
Ein Bandscheibenvorfall kann gefährlich werden.
Kann er Kot absetzen?

Hochachtung dass du Tom aufgenommen hast.
Wo genau kommt er denn her.
Vielleicht gibt es einen Zuschuß zu der behandlung.

Mein Kater hatte einen Bandscheibenvorfall, der im normalen Röntgenbild nicht zu sehen war, erst ein MRT brachte es an den Tag. Er wurde operiert und danach komplett beschwerdefrei!
Dringend rate ich zu einem MRT oder CT (Preis ist fast der gleiche), diese Schmerzen müssen unerträglich sein und ihm muss schnellstens geholfen werden!
 
sampanthera

sampanthera

Registriert seit
07.11.2008
Beiträge
378
Gefällt mir
7
Hallo Nicole,

das hört sich wirklich schlimm an und ich hoffe dass eine von unseren erfahrenen Foris einen Rat geben kann.
Haben denn die Ärzte ein CT empfohlen?
Ein Bandscheibenvorfall kann gefährlich werden.
Kann er Kot absetzen?

Hochachtung dass du Tom aufgenommen hast.
Wo genau kommt er denn her.
Vielleicht gibt es einen Zuschuß zu der behandlung.
Ja er kann Kot absetzten, ich habe Tom von einer Tierschutzorganisation aus Österreich die sich der Streuner von Griechenland angenommen haben, die Katzen werden dort eingefangen, kastriert, geimpft, entfloht, entwurmt und sie Testen die Tiere eben auf die Viruserkrankungen, da Tom beides hatte wollten sie ihn nicht wieder zurück auf die Strasse setzten da die Gefahr das er andere ansteckt zu hoch sei und deswegen wurde ein zu Hause für ihn gesucht. Leider können sie auch nichts weiter tun, weil sie auch auf Spenden angewiesen sind, ich habe schon ein Spendenaufruf gestartet und sie haben es auf ihrer Seite geteilt. :-) auch Tom soll ein schönes Leben bekommen ...
 
sampanthera

sampanthera

Registriert seit
07.11.2008
Beiträge
378
Gefällt mir
7
Mein Kater hatte einen Bandscheibenvorfall, der im normalen Röntgenbild nicht zu sehen war, erst ein MRT brachte es an den Tag. Er wurde operiert und danach komplett beschwerdefrei!
Dringend rate ich zu einem MRT oder CT (Preis ist fast der gleiche), diese Schmerzen müssen unerträglich sein und ihm muss schnellstens geholfen werden!
Was habt ihr bezahlt? Ich finde das schon sehr hoch...
 
romulus

romulus

Registriert seit
09.04.2007
Beiträge
16.905
Gefällt mir
147
Das MRT alleine war 350 €, dazu kommt aber noch die Narkose und neurologische Voruntersuchung.
Inclusive der anschließenden Bandscheiben-OP und 4 Tage stationärem Aufenthalt waren es insgesamt 1 800 €.
In der Humanmedizin ist es genauso teuer, nur erfährt der gesetzlich Versicherte nie die Kosten.
 
xioni

xioni

Registriert seit
20.06.2018
Beiträge
694
Gefällt mir
357
Das tut mir sehr leid für dich und Tom.
Wenn das mit den Schmerzen schlimmer wird, könnte das schon ein Bandscheibenvorfall sein. Und das kann man nur sicher per MRT oder CT abklären.
Ich habe eine gelähmte Katze hier in GR, bei der wir auch eine kaputte Bandscheibe vermuten, leider gibt es vor Ort keine Möglichkeit zur Diagnose. Bei den Streunern sind Schäden am gesamten Skelett wohl häufiger, weil die meisten bereits als Kitten alle möglichen Viren und wegen Unterversorgung auch ein verzögertes Wachstum haben.

Ich hoffe, du bekommst das Geld zusammen!
Vielleicht hilft ja auch Traumeel zusätzlich zum Schmerzmittel. Ausprobieren könntest du es.
 
romulus

romulus

Registriert seit
09.04.2007
Beiträge
16.905
Gefällt mir
147
In vielen Fällen kann man den Betrag ja auch in Raten bezahlen, vorher fragen!
 
sampanthera

sampanthera

Registriert seit
07.11.2008
Beiträge
378
Gefällt mir
7
Das tut mir sehr leid für dich und Tom.
Wenn das mit den Schmerzen schlimmer wird, könnte das schon ein Bandscheibenvorfall sein. Und das kann man nur sicher per MRT oder CT abklären.
Ich habe eine gelähmte Katze hier in GR, bei der wir auch eine kaputte Bandscheibe vermuten, leider gibt es vor Ort keine Möglichkeit zur Diagnose. Bei den Streunern sind Schäden am gesamten Skelett wohl häufiger, weil die meisten bereits als Kitten alle möglichen Viren und wegen Unterversorgung auch ein verzögertes Wachstum haben.

Ich hoffe, du bekommst das Geld zusammen!
Vielleicht hilft ja auch Traumeel zusätzlich zum Schmerzmittel. Ausprobieren könntest du es.
Traumeel habe ich versucht, bringt nichts, ich habe es mit Zeel zusammen gegeben, ich habe mir aber jetzt über Naturheilkunde-bei-Tieren was geholt gegen die Schmerzen und als Kortisonersatz, er bekommt es seit gestern, mal schauen...
 
ChicadelaPalma

ChicadelaPalma

Registriert seit
01.08.2009
Beiträge
5.481
Gefällt mir
74
Traumeel habe ich versucht, bringt nichts, ich habe es mit Zeel zusammen gegeben, ich habe mir aber jetzt über Naturheilkunde-bei-Tieren was geholt gegen die Schmerzen und als Kortisonersatz, er bekommt es seit gestern, mal schauen...
Also ich kann nur sagen dass ich mal einen Bandscheiben Vorfall hatte und Naturheikunde nichts geholfen hätte. Höllische Schmerzen.
Also würde ich auf jeden Fall Schmerzmittel geben.
 
ChicadelaPalma

ChicadelaPalma

Registriert seit
01.08.2009
Beiträge
5.481
Gefällt mir
74
Wie soll es denn jetzt weitergehen. Das ist doch kein Zustand.:cry:
 
sampanthera

sampanthera

Registriert seit
07.11.2008
Beiträge
378
Gefällt mir
7
Am Montag gehe ich mit ihm zum TA, ich denke das es ein CT geben wird :-( da ich das Wochende arbeiten muss, geht es nicht früher, er schläft eben den ganzen Tag, nur am Morgen geht es ihm besser, da kommt er ins Bett und will spielen, geht dann fressen, auf's Klo, dann putzt er sich und spielt und eben dann geht es wieder bergab, bis morgens gegen 6-7 Uhr :-( ich fühle mich schon hilflos und ich traue mich ja auch nicht ihm was anderes zu geben, ich weiß nicht ob ich zum Onisor das Cortison geben kann um die Wirkung zu stärken?
 
ChicadelaPalma

ChicadelaPalma

Registriert seit
01.08.2009
Beiträge
5.481
Gefällt mir
74
Das hört sich wirklich furchtbar an. Kannst du nicht heute noch in eine Tierklinik? vielleicht kannst du Freunde beauftragen.
Ich könnte das Tier nicht so lange leiden lassen.
 
romulus

romulus

Registriert seit
09.04.2007
Beiträge
16.905
Gefällt mir
147
Onsior und Cortison gehen nicht zusammen, solltest Du nicht machen!
Nein, da musst Du schon bis Montag warten, zum CT muss man angemeldet sein, wenn es nicht ein hochakuter Vorfall ist, das wird im Notdienst sicher nicht gemacht!
Gib ihm bis dahin am besten nur Onsior, das wirkt sicherer gegen die Schmerzen, jedenfalls besser und schneller als Cortison.
 
Flosi

Flosi

Registriert seit
26.11.2017
Beiträge
1.788
Gefällt mir
149
Es hört sich wirklich schlimm an ich würde nicht so lange warten der arme Kerl. Wenn du solche Schmerzen hättest würdest du auch nicht warten.

Onsior und Cortison darf nicht kombiniert werden schau mal hier:

Onisor®

Müsste aber auch im Beipackzettel stehen.
 
würmchen

würmchen

Registriert seit
14.12.2012
Beiträge
1.542
Gefällt mir
8
Ich wär schneller beim Tierarzt wie ein Blitz ich könnte nicht eine Minute ertragen wenn ein Tier Schmerzen hat. Wo ein Wille da ist auch ein Weg
Alles andere ist nur grausam
 
ChicadelaPalma

ChicadelaPalma

Registriert seit
01.08.2009
Beiträge
5.481
Gefällt mir
74
Guten Morgen Nicole, wie geht es Tom heute?
 
Thema:

Tom hat starke Rückenschmerzen

Tom hat starke Rückenschmerzen - Ähnliche Themen

  • Sammy humpelt stark

    Sammy humpelt stark: Hallo ihr lieben... mein kleiner Sammy (geb. Febr) humpelt seit heute Vormittag vorne linkes Bein. Heute Abend ist das humpeln schlimmer und im...
  • Seniorstreunerkatze humpelt stark

    Seniorstreunerkatze humpelt stark: Hallo Leute, bei uns leben zwei Streuner älteren Semesters (11 plus). Meine katze duldete sie nicht in unserem Garten, seitdem sie gestorben...
  • starke Arthrose hinten links

    starke Arthrose hinten links: Hallo an Alle, ich bin hier neu im Forum, weil ich einfach mal eine Meinung anderer Katzenbesitzer haben möchte. Ich habe seit ca. 11 Jaren eine...
  • Unser Kleiner Kater James Geht Stark Gekrümmt Mit Abgesenkten Hinterläufen

    Unser Kleiner Kater James Geht Stark Gekrümmt Mit Abgesenkten Hinterläufen: Guten Tag, unser 9 Monate alter Kater James geht seit zwei Tagen mit einem krummen Rücken / Katzenbuckel und streckt seine Hinterläufe nicht mehr...
  • Tom torkelt

    Tom torkelt: Hallo miteinander, ich möchte Euch gern einmal Toms Geschichte erzählen, und Euch um Eure Meinung fragen. Wie ihr vielleicht wißt, haben wir Tom...
  • Tom torkelt - Ähnliche Themen

  • Sammy humpelt stark

    Sammy humpelt stark: Hallo ihr lieben... mein kleiner Sammy (geb. Febr) humpelt seit heute Vormittag vorne linkes Bein. Heute Abend ist das humpeln schlimmer und im...
  • Seniorstreunerkatze humpelt stark

    Seniorstreunerkatze humpelt stark: Hallo Leute, bei uns leben zwei Streuner älteren Semesters (11 plus). Meine katze duldete sie nicht in unserem Garten, seitdem sie gestorben...
  • starke Arthrose hinten links

    starke Arthrose hinten links: Hallo an Alle, ich bin hier neu im Forum, weil ich einfach mal eine Meinung anderer Katzenbesitzer haben möchte. Ich habe seit ca. 11 Jaren eine...
  • Unser Kleiner Kater James Geht Stark Gekrümmt Mit Abgesenkten Hinterläufen

    Unser Kleiner Kater James Geht Stark Gekrümmt Mit Abgesenkten Hinterläufen: Guten Tag, unser 9 Monate alter Kater James geht seit zwei Tagen mit einem krummen Rücken / Katzenbuckel und streckt seine Hinterläufe nicht mehr...
  • Tom torkelt

    Tom torkelt: Hallo miteinander, ich möchte Euch gern einmal Toms Geschichte erzählen, und Euch um Eure Meinung fragen. Wie ihr vielleicht wißt, haben wir Tom...
  • Top Unten