Tipps/Ratschläge für "Anfänger" - Liste der Gefahrenquellen

Diskutiere Tipps/Ratschläge für "Anfänger" - Liste der Gefahrenquellen im Anfängerfragen Forum im Bereich Katzen allgemein; firstHallo @ all, also das ist hier eine sehr informative Auflistung vieler Gefahrenquellen. Mir fällt dazu spontan ein: In Altbauten sind die...
felimann2000

felimann2000

Registriert seit
08.06.2005
Beiträge
928
Gefällt mir
0
Hallo @ all,
also das ist hier eine sehr informative Auflistung vieler Gefahrenquellen.
Mir fällt dazu spontan ein:
In Altbauten sind die Wände doch recht schief gebaut, so dass zwischen Rückfront
der Schrankwand und Zimmerwand fast immer große Abstände nach oben sind.
Meine Sorge ist dann immer, dass eine kleinere Katze die auf den Schrank springt,
hinten runterrutscht und sich einklemmt.
Bei uns hat sich mal eine kleine Katze hinter den Schrank verkrochen und kam
längere Zeit nicht zum Vorschein. Mir ist das Herz in die Hose gerutscht und ich hätte beinahe die
komplette Schrankwand leer geräumt um sie von der Wand zu rücken.
Habe, nachdem sie endlich wieder zum Vorschein gekommen ist, alle Schlupflöcher

versperrt.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:

Susi-Wong

Guest
Vom gelben Sack den zubinde Faden gleich weg machen, den fressen sie mit vorliebe!::bg
Und das ja um Tips geht an die man nicht denkt, keine Fütterungszeiten anfangen zumindestens keine auf die Minute festen Zeiten, wenn man das nicht einhalten kann ist die Hölle los! Füttere in der Früh zwischen sechs und acht je nach dem wie ich arbeite und Abends zwischen sechs und acht je nach dem wie ich heim komme und da macht dann auch mal eine halbe Stunde nichts aus! Sie haben ja Trockenfutter immer stehen! Grüße an alle Katzenneulinge!::w
 

spkat

Registriert seit
11.12.2005
Beiträge
43
Gefällt mir
0
hallo

also wir haben vor ein paar wochen erst eine katze von der straße aufgenommen und sind also noch dabei zu beaobachte, auf was sie eigentlich alles so steht, was sie gerne macht oder nicht etc.
sie ist manchmal ziehmlich neugierig. letztens war sie mal wieder auf entdeckungstür und plötzlich hör ich um die ecke ein geknister.
als ich nachgesehen habe, da hat sie doch tatsächlich schon ein kleines loch in eine plastiktüte (solche für brot oder obst) gefressen. als ich ihr die dann weg genommen habe, ging sie auf die suche nach der nächsten...

naja, sie hatte keine beschwerden danach und ihr stuhlgang war auch normal, aber solche plastiktüten sind jetzt immer schön weit weg versteckt...

also, platiktüten können nicht nur in bezug auf erstickungsgefahr gefährlich werden. sie können scheinbar auch gut schmecken. und ich weiß nicht, ob das so gesund ist.
l.g.
 

stoepsel

Registriert seit
18.01.2006
Beiträge
3.162
Gefällt mir
0
Bitte vergesst auch nicht die "ach so sicheren" Katzenhalsbänder oder auch normale Flohbänder.
Nicht immer geht der Verschluss so auf, wie er sollte, und das kann tödliche Folgen haben.
Einer meiner Kater hat sich mal in einem Maschendrahtzaun verhakt - den haben wir erst nach Stunden gefunden, und ein anderer wäre kurz darauf beinahe von dem Obstbaum - Ast stranguliert worden, von dem er abgerutscht ist. ( Das hatte ich zum Glück aus dem Augenwinkel beobachtet, und kam gerade noch ohne Leiter dran, sonst wäre er jetzt tot ! )
Beide sind mit einem Schrecken davongekommen, weil wir rechtzeitig dazugekommen sind, aber seitdem hasse ich Halsbänder aller Art wie die Pest.:evil::evil::evil::evil::evil:
Es waren verschiedene Öffnungssysteme ( beides waren Flohhalsbänder ), und bei keinem von beiden hat sich der Sicherheitsverschluss ordnungsgemäß gelöst.

Auf meiner persönlichen Sicherheitsliste ist das seitdem die Nr. 1 !!!

Die Idee finde ich ganz klasse, ich werde die Liste ausdrucken, und an alle weitergeben, die bei mir eine Katze adoptieren !

LG Eva
 

Valandrya

Registriert seit
18.04.2006
Beiträge
30
Gefällt mir
0
Ich hab noch etwas was gefährlich ist.

Ich sammle Schwerter und Messer. Sollte man dies Tun, sollten diese hoch an wänden hängen, wo katzen nicht hinkommen oder in vitrinen.

Auch in der Küche ein Messer offen rumliegen lassen kann gefährlich werden, dazu gehören auch scheren.

Ich habe eben auch Samurais und die sind selbst für Mensch gefährlich 8O

Was ganz komisches ist mal meiner damaligen Seen (RIP) passiert.
Sie ist auf meinen Schreibtisch gesprungen und so komisch auf dem Tacker gehüpft, dass sie sich beinahe selbst getackert hätte. 8O Sie hat ein wenig geblutet und es hat sich entzündet. Aber nach ein wenig salbe war alles wieder okay, seitdem kommt bei mir der tacker immer in die schublade.
 

Smilie

Registriert seit
15.02.2006
Beiträge
497
Gefällt mir
0
Vielleicht noch etwas: wenn einen Essensrestezerstückler bei sich hat, mit Gummitropfen verschließen. Springt Katze in das Becken und gelangt mit der Pfote in die verdammt scharfen Messer, kann es sehr böse enden. Auch wenn der Crunsher nicht an, sind die Hexler sehr sehr scharf.


Waschmaschinen: Unser Jack krabbelt mir Vorliebe in den Trockner, wenn wir dort die nasse Wäsche einräumen. Also am besten immer nachschauen, bevor der Wasch- oder Schleudergang gestartet wird.

Leere Dosen: falls noch jemand Dosen zuhause hat, nicht rumstehen lassen. Die Kanten sind scharf und Katze/Kater könnte sich die Nase beim schnuffeln aufschneiden.
 

Megamaus

Registriert seit
14.04.2006
Beiträge
186
Gefällt mir
0
Hallo ::w

also eure Liste ist echt super geworden, Faden ist ja schon erwähnt wurden, aber passt auf, dass kein Zwirn rum liegt, meiner Patenkatze ist das so ergangen, der Zwirn hatte sich um die Zunge gewickelt und den Rest hat sie verschluckt und dieser hat sich dann um den Magen gewickelt. Nach einer Mehrstündigen OP und einen riesen Bauchschnitt geht es der Süßen jetzt wieder besser. Selbst der TA meinte das hat er noch nie gesehen und hat mit Lehrbuch die OP gemacht.

Und sobald ein Glas zu boden fällt.. den Boden nochmals genaustens untersuchen <- aber das wisst ihr ja sicher ;-)
 

Atze

Registriert seit
10.06.2006
Beiträge
35
Gefällt mir
0
Das finde ich auch!! Man sollte schon sehr aufpassen, aber es auch nicht übertreiben! Man kann nicht wirklich jedes Kleinteil wegräumen, sonst hätte man nur noch Schulbladen und kleine 1000 Schächtelchen zuhause. 8O Das wichtigste sind ja giftige Chemikalien und ungesunde Nahrungsmittel, oder Handwerkszeug wie Spachtelmasse, Gips, sonstige Pulver etc. (fällt mir grade so ein, da wir noch ein wenig bei den Umzugs-Renovierungs-Arbeiten sind). Aber Katzen werden wohl nicht jedes kleine Teil wie z.B. Geldstücke versuchen zu essen, hoffe ich!! ;)

Ach ja, eins noch! Ihr kennt doch sicherlich Kassettenrecorder oder ähnliche Audio-Geräte, die diese "Boxenabdeckungs-Gitter" (was weiß ich wie der Fachmann diese Dinger schimpft ::bg) aus Metall mit diesen winzig kleinen, runden Löchern haben, oder? Die sollte man wirklich aus Katzenreichweite bringen. Meine kleine Schmu hat sich direkt am ersten Tag bei uns, beim Versuch das Ding als Kletterhilfe zu missbrauchen, eine Kralle rausgerissen (die Arme *schnief*) :(. Sie hatte anscheinend zwar keinerlei Schmerzen dabei, aber es tat mir schon wahnsinnig Leid sie da so rumzerren zu sehen, als sie die Pfote nicht mehr abbekommen hat, bis sie sich die Kralle letztendlich mit einem Ruck abriss. Aber sie ist sofort weiter rumgetollt, also tat es wohl echt nicht weh. Trotzdem böse, böse, das Ding kam bei uns sofort in den Schrank.:evil:
 

nitocris

Registriert seit
30.04.2006
Beiträge
295
Gefällt mir
0
Hi,

ich finde die Liste super, an einige Dinge denkt man einfach nicht. Das mit dem Tacker z.B., das ist nun wirklich kein Ding, den in die Schublade zu legen. Ab jetzt mache ich das auch lieber, meine beiden laufen so gern über meinen Schreibtisch...

Ich hab dann aber noch ne Frage speziell zum Thema Bad. Bis jetzt haben wir unsere beiden nicht ins Bad gelassen, in der neuen Wohnung (ziehen am 15.7. ein!!! :wink:) wollen wir das Katzenklo ins Gäste-WC stellen. Was ist dann z.B. mit Seife? Ich kenn doch meinen kleinen Allesfresser, der wird garantiert versuchen die Seife anzulecken. Und wenn man einen Seifenspender hinstellt, die können ja auch dranspringen. Ich weiß, man kann auch übervorsichtig sein, aber Seife stell ich mir nicht als sonderlich gesund vor!

Vielleicht kann mir da jemand was zu sagen, der seine Katzen sowieso ins Bad lässt? (Mir fällt dazu auch Duschgel, Haarspray, Creme, ect ein)

Danke!

Kathrin

edit: Ronja klaut immer meine Ikea-Bleistife, keine Ahnung wo ihr Lager ist. Ich bemühe mich auch immer sehr, die wegzuräumen. Aber man hört sie dann doch hin und wieder mit einem spielen... Wenn wir hier alles ausgeräumt haben, werden wir bestimmt hinterm Sofa ein Dutzend Bleistife finden...
 
aLuckyGuy

aLuckyGuy

Registriert seit
10.02.2006
Beiträge
1.480
Gefällt mir
0
Es ist ja nun nicht etwa so das ich einige Punkte auf der Liste nicht nachvollziehen könnte. Aber um ehrlich zu sein, ich frage mich ernsthaft ob Katzen die ausschliesslich in Wohnungen gehalten werden, womöglich ihre natürlichen Instinkte nicht voll ausbilden können. 8O

Unsere beiden Fellnasen haben gesicherten Freigang im Garten und da gibt es jede Menge Gefahren die auch nicht abzustellen sind. Angefangen von hohen Bäumen, 80 % aller Pflanzen sind giftig, spitze Gegenstände die herumliegen, Absturzgefahr, Gartenteich mit 1,50 m Tiefe und einiges mehr. Und dennoch meistern sie alle diese Gefahren ganz prima so das mich mir nicht die geringsten Gedanken machen muss, ganz im Gegenteil. :wink: Ich frage mich nun weshalb dies bei Wohnungskatzen nicht klappt. ::?
 

kwaju

Registriert seit
30.06.2006
Beiträge
31
Gefällt mir
0
Hallo,

die Liste ist ja ein Hit. Natürlich kann man nicht alle Gefahrenquelle ausschließen aber ich denke, es macht nicht soviel Mühe auf einige Dinge zu achten und man kann besser schlafen.:wink:
Ich habe noch die heisgeliebten Schnürsenkel beizutragen. Unser Robinson schnappte sich den Schnürsenkel meines Halbstiefels und der verklemmte sich wohl zwischen seinen Zähnchen vorne. Er geriet in Panik (wie ein armer Hund, dem man eine Dose an den Schwanz gebunden hat) und rannte in einem Affentempo durch Haus, auch die Treppe hoch. Den Stiefel im Schlepptau. Ergebnis war, dass er sich alle Mausezähnchen ausgerissen hat. :cry: Nun macht er einen großen Bogen um Schnürsenkel.
 

Sunrise85

Registriert seit
17.09.2006
Beiträge
1.172
Gefällt mir
0
MMMH wieder eine Frage aufgetaucht. In der aller Ersten Gefahrenquellen-Liste steht Mülleimerdeckel.

Nun hatte ich eigentlch grad geplant einen Mülleimer mit deckel zu kaufen, damit pearl da nicht rein springt (wie schon getan ::bg ).
Solange es keine Metalleimer sind, sind die deckel ja nicht schwer. Können sie sich dann auch erhängen? außerdem bekommt sie den nicht alleine auf, hab schon geschaut. geht nur durch pedal zu öffnen und auch nur durch pedal zu schlißen. Der deckel ist ganz leicht. die kanten schließen aber perfekt ab, das man ihn eigentlich kaum mit den fingern geöffnet bekommt.
 

nitocris

Registriert seit
30.04.2006
Beiträge
295
Gefällt mir
0
Hi,

ich glaub bei den Mülleimern sind nur die mit diesem Schwingdeckel gefährlich. Da kann die Katze den Kopfreinstecken, aber kommt nicht mehr aus dem Deckel raus. Oder kann auch mit den "normalen" Treteimern was passieren? ::?

Kathrin
 

labira

Registriert seit
29.06.2006
Beiträge
194
Gefällt mir
0
Die Liste ist eine gute Sache, weil man vor allem als Anfänger evtl.noch nicht so den Blick dafür hat, was für die Nasen gefährlich werden kann, wobei das auch von Katze zu Katze unterschiedlich ist.
Da gibt es einmal die wirklich grundlegenden Gefahren von kleinen Gegenständen bis zum gekippten Fenster, die man abstellen kann, bzw. die die man immer kontrollieren muß wie Backrohr( Monster) Waschmaschine und Trockner (wieso Kamikaze gerne in nasser Wäsche liegt ist mir jedesmal schleierhaft).
Und dann die individuellen:DDu bekommst aber bei guter Beobachtung Deiner Maunzis relativ schnell heraus, was für die Deinen jeweils besonders gefährlich ist: bei Kamikaze ist es zum Beispiel der Schrank, der hatte einen sehr heftigen Magnetverschluß, er bekam die Tür aber immer auf, war drin, die Tür schloß sich und tobender Kater in Kleiderschrank mit aufgelegter Kleiderstange..., hat halt jetzt eine Kindersicherung. Monster war noch nie im Schrank.
Bei Monster darf aber nichts aus Glas irgendwo herumstehen, da kann man sich ja danebensetzen und ein bißchen"Abräumen" spielen, um dann zu schauen wie weit die Scherben sich verteilen, was widerum für den kater ein völlig unbekanntes Spiel ist.
Ich glaube, die meisten von uns haben die Gefahrenquellen bereits so verinnerlicht, daß sie sie automatisch abstellen.

Aber zu Deiner Liste würde ich noch hinzufügen ( meine lassen alle Zimmerpflanzen völlig in Ruhe, nur bei den Gartenrosen sind die Dornen so interessant zum Reinbeissen.):Wenn Pflanzen mit Gift gespritzt werden (machmal bleibt einem ja nichts anderes übrig) dafür sorgen, daß die Katzen 12 Stunden nicht an diese herankommen, bis das Zeug wirklich komplett abgetrocknet ist. Und Vorsicht mit Rasendünger: durchs drüberlaufen kann es bei bestimmten Volldüngern zu bösen Brandblasen an den Pfoten kommen. Die meisten Freigänger meiden frisch gedüngte Rasenflächen, aber in gesicherten Gärten....?
Liebe Grüße
 

EnzoLorenzo

Registriert seit
18.08.2006
Beiträge
15
Gefällt mir
0
Hallo Dosis,

die Liste ist wirklich prima obwohl ich auch glaube, dass es keine 100%ige Sicherheit gibt und letztlich in jedem Winkel der Wohnung ein gewisses Gefahrenpotential ist. Beispielsweise haben es meine Fellnasen geschafft, irgendwie hinter die Schränke der Einbauküche zu gelangen, die eigentlich ziemlich geschlossen ist. Ihr könnt euch ja vorstellen, was das für eine Rettungsaktion war, weil die Miezen offenbar vergessen hatten, wie sie da rein gekommen sind :twisted:. Gut dass ich gut mit Werkzeug ausgestattet bin :wink:

Eine gefahrenquelle will ich aber noch beisteuern. Nämlich diese Papier Einkaufstüten. Diese Tüten sind für meine beiden eine absolute Freude. Sie hüpfen wie wild in die Tüten, sobald sie eine erblicken. Meistens hüpft eine rein und die andere ärgert die Tütenmieze dann von aussen. Sehr lustig.. Allerdings ist es schon vorgekommen, dass sich eine mit dem Kopf in der Trageschlaufe verfangen hat. Diese Trageschlaufen sind sehr stabil!

Wenn ich also eine Tüte den Katzen überlasse, dann schneide ich immer die Trageschlaufen durch.


Viele Grüße

Markus
 

Minerva

Registriert seit
27.01.2007
Beiträge
817
Gefällt mir
0
Hallo,

um nochmal auf den Ursprung dieses Threads zu kommen:

Bei uns hat es sich bewährt, an verschiedenen Stellen Wassernäpfe aufzustellen, so dass sie verschiedene Orte haben, an denen die Katzen trinken können.

Direkt neben dem Futternapf oder der Katzentoilette sollte Wasser nicht angeboten werden.

Seit wir dies alles berücksichtigen, trinken unsere deutlich mehr::bg

Gruß,

Minerva
 

mysteriousdream

Registriert seit
21.03.2007
Beiträge
7
Gefällt mir
0
Ich hab auch noch was. Keine Zopfgummis runliegen lassen, unsere Katze hat die gefressen, sodass wir nachts zum Notarzt mussten, weil sie nicht aufhörte sich zu übergeben. Seitdem sind die Gummis immer in einer gut vershcließbaren Kiste, weil aus leicht zu öffnenden Boxen hat sie sich die auch rausgeholt.
 

Munkel

Registriert seit
23.07.2005
Beiträge
4.921
Gefällt mir
1
Unsere beiden Fellnasen haben gesicherten Freigang im Garten und da gibt es jede Menge Gefahren die auch nicht abzustellen sind. Angefangen von hohen Bäumen, 80 % aller Pflanzen sind giftig, spitze Gegenstände die herumliegen, Absturzgefahr, Gartenteich mit 1,50 m Tiefe und einiges mehr. Und dennoch meistern sie alle diese Gefahren ganz prima so das mich mir nicht die geringsten Gedanken machen muss, ganz im Gegenteil. :wink: Ich frage mich nun weshalb dies bei Wohnungskatzen nicht klappt. ::?
Also, um flach auslaufende Gartenteiche mach' ich mir weniger Gedanken. Schwimmen können Katzen ja. Aber ... seit Nachbarns Hündchen im letzten Jahr in so 'nem ebenerdigen Plastepool ertrunken ist :cry: (Wasserstand zu nieder, Plane eingesackt) bin ich der Meinung Pools (ohne Leiter oder größeres Holzstück) gehören sehr stabil abgedeckt und die Plane gründlichst verzurrt. Und auf Regentonnen gehört ein Deckel. Katzen springen auch nach oben, der Rand ist zu schmal,die Katze fällt 'rein, die Tonne ist nicht voll Wasser ...

Habt Ihr in dieser tollen Liste Messer und Scheren schon ?
 
Thema:

Tipps/Ratschläge für "Anfänger" - Liste der Gefahrenquellen

Tipps/Ratschläge für "Anfänger" - Liste der Gefahrenquellen - Ähnliche Themen

  • Meine Kater darf endlich raus, aber brauche Tipps und Tricks!!

    Meine Kater darf endlich raus, aber brauche Tipps und Tricks!!: Meine Kater darf raus,brauche Tipps und Tricks!! Hallo Ihr Lieben! Mein kater ist schon älter und kennt das draußen alles nicht, nur von seiner...
  • Brauch Tipps :-D

    Brauch Tipps :-D: Hallo Leute, ich bin ganz neu hier. Euer Forum hat mir an sich schon sehr viele Fragen beantwortet und sehr geholfen. Danke schon mal. Aber jetzt...
  • Tipps für einen Norweger-Kater

    Tipps für einen Norweger-Kater: Hej! Habe mir gestern einen Norweger-Kater vom Tierschutzbund geholt. Bisher hatte ich eine EKH die wesentlich kleiner war. Leider ist sie über...
  • Erste Katze: Tipps zur Eingewöhnung und Namenssuche erwünscht

    Erste Katze: Tipps zur Eingewöhnung und Namenssuche erwünscht: Hallo liebes Forum, meine Mitbewohnerin und ich sind seit gestern stolze Besitzer einer 7 Monate alten Tierheim-Katze. Auch, wenn wir den...
  • Zwei scheue Kätzchen - Tipps?

    Zwei scheue Kätzchen - Tipps?: Hallo Ihr Lieben, ich bin neu hier und habe ein paar Fragen zu meinen zwei neuen Mitbewohnern - beide scheue 8-Monatige Katzen aus dem...
  • Ähnliche Themen

    • Meine Kater darf endlich raus, aber brauche Tipps und Tricks!!

      Meine Kater darf endlich raus, aber brauche Tipps und Tricks!!: Meine Kater darf raus,brauche Tipps und Tricks!! Hallo Ihr Lieben! Mein kater ist schon älter und kennt das draußen alles nicht, nur von seiner...
    • Brauch Tipps :-D

      Brauch Tipps :-D: Hallo Leute, ich bin ganz neu hier. Euer Forum hat mir an sich schon sehr viele Fragen beantwortet und sehr geholfen. Danke schon mal. Aber jetzt...
    • Tipps für einen Norweger-Kater

      Tipps für einen Norweger-Kater: Hej! Habe mir gestern einen Norweger-Kater vom Tierschutzbund geholt. Bisher hatte ich eine EKH die wesentlich kleiner war. Leider ist sie über...
    • Erste Katze: Tipps zur Eingewöhnung und Namenssuche erwünscht

      Erste Katze: Tipps zur Eingewöhnung und Namenssuche erwünscht: Hallo liebes Forum, meine Mitbewohnerin und ich sind seit gestern stolze Besitzer einer 7 Monate alten Tierheim-Katze. Auch, wenn wir den...
    • Zwei scheue Kätzchen - Tipps?

      Zwei scheue Kätzchen - Tipps?: Hallo Ihr Lieben, ich bin neu hier und habe ein paar Fragen zu meinen zwei neuen Mitbewohnern - beide scheue 8-Monatige Katzen aus dem...

    Schlagworte

    katzen

    ,

    katzen tipps anfänger

    ,

    katzen tipps für anfänger

    ,
    kippfensterschutz schaumstoff
    , paste für katzen zur besseren haarausscheidung, , "wir haben in der Küche einen Kratzstamm mit zwei Bommeln an einem Gummiband dran", katzen anfänger tipps, tipps für katzen neulinge, katzenbiss op erfahrung, katzen forum, katuengprum, katzenforum
    Top Unten