Tiffy braucht eine Mittelohr-OP. Bin total fertig!

Diskutiere Tiffy braucht eine Mittelohr-OP. Bin total fertig! im Sinnesorgane Forum im Bereich Katzenkrankheiten; Ich hatte ja schon hier geschrieben, dass Tiffy heute unter Narkose gelegt wird. Jetzt bin ich so erschrocken, dass ich das mal hierher verlagere...

ansiso

Registriert seit
22.04.2007
Beiträge
1.147
Gefällt mir
0
Ich hatte ja schon hier geschrieben, dass Tiffy heute unter Narkose gelegt wird. Jetzt bin ich so erschrocken, dass ich das mal hierher verlagere.

Ergebnis: Sie hat eine chronische Mittelohrentzündung und auch auf beiden Seiten das Trommelfell durch.
Jetzt soll sie noch ein letztes Mal verschiedene Antibiotika 10 Tage lang bekommen. Wenn diese letzte Chance nicht hilft, muss das Mittelohr entfernt werden und sie ist dann
stark schwerhörig. Ich hoffe, ich hab die Art der OP richtig verstanden vor lauter Schreck. Nachher, wenn ich sie abhole, frag ich natürlich noch mal richtig nach.

Ich bin völlig fertig. Sie ist doch noch so klein. Ich hab mich im www jetzt mal belesen. Die OP ist richtig heftig und die Bilder sind so furchtbar und ich hab richtig Angst um Tiffy. sad

Und da der TA nicht genau sagen kann, ob gefundene Milben noch leben, nehme ich nachher zum Abholen auch noch Nubi und Bori mit, um ihnen in die Ohren sehen zu lassen.
Nubi ist ja eine Angstkatze, war jetzt aber seit ein paar Wochen richtig schön stabil. Ich hab Angst, dass sie das wieder richtig zurückwirft.

Am Liebsten würde ich mir die Decke über den Kopf ziehen und nicht mehr vorkommen. Bin ja selbst schwerkrank im Moment und hab im Moment keine Therapeutin,da ich mir der bisherigen nicht zurecht komme.

Grad hatte ich noch einen Anruf aus der Praxis: Tiffy ist wieder wach, hat aber ein weißes Stück Plastefolie ausgekotzt. Da ich weiß, dass sie immer alles anknabbert, räum ich immer alles weg. Ich hab keine Ahnung, was das sein kann. ::bg
 
24.09.2007
#1

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Tiffy braucht eine Mittelohr-OP. Bin total fertig! . Dort wird jeder fündig!

EmiliaGalotti

Registriert seit
25.07.2006
Beiträge
1.968
Gefällt mir
5
Huhu Aniso! Wie geht es der Kleinen denn heute? Ich hoffe es ist alles gut bei euch!

LG
Emilia..

PS: Du Arme, bist ja total untergegangen hier...lass dich mal druecken...!
 
Zuletzt bearbeitet:

Margit

Registriert seit
13.12.2005
Beiträge
7.256
Gefällt mir
0
Hallo Annette,

bitte melde Dich doch mal,
wie geht es Dir... und natürlich auch Tiffy, Nuri und Bori?

Liebe Grüße
Margit mit Bonnie
 

julesswell

Registriert seit
11.06.2006
Beiträge
938
Gefällt mir
0
Och Mensch, nich unterkriegen lassen, ich denk an Euch alle und wünsche nur das BESTE....

Wie gut ist Dein TA, ich habe doch einen, der echt nicht übel ist...... guter Ruf, 2 x am Überlegen und erst dann harte OP's....... Sonst sag mir Bescheid......
 

ansiso

Registriert seit
22.04.2007
Beiträge
1.147
Gefällt mir
0
Hier noch mal alles ganz genau:
Durch einen unbehandelten Milbenbefall, der in Tiffys frühesten Jugend gewesen sein muss, ist sie so gut wie taub. Die Milben haben ein Trommelfell komplett zerstört (zerfressen), das zweite zu dreivierteln. Die dahinterliegende Paukenhöhle ist auf beiden Seiten arg angegriffen. Den Eiter hab ich aber mit Homöopathie inzwischen besiegt. Das braune Zeug,was immer aus den Ohren kommt, stammt von der angegriffenen Paukenhöhle, die immer noch entzündet ist.

Tiffy bekommt jetzt ein Antibiotikum in die Ohren, eins ins Mäulchen (kein Problem mit Leckerlie drum). Ich muss ihr erst 2x täglich ein Mittel in die Ohren geben, was die Poren weitet und danach das flüssige Medikament. Damit hat sie eine 20%ige Chance, dass die Ohren noch abheilen - ist aber eher unwahrscheinlich.
Wenn sich nach 10 Tagen nichts gebessert hat, dann öffnet der Arzt vom Kinn aus beidseitig ihr Köpfchen und meißelt die Paukenhöhle auf. Dadurch trocknet die Paukenhöhle aus und granuliert. So können sich dort keine Entzündungen mehr bilden.
Das ist aber eine ziemlich heftige OP mit großen Schmerzen. Dabei müssen zB. die Nerven der Augen und des Mundes vorsichtig zur Seite geschoben werden und leicht beschädigt werden, dh. Augen können evtl. nicht mehr geschlossen werden, Mund auch nicht. Aber egal, wie Tiffchen hinterher aussieht - ich werde sie immer lieben. Hauptsache, es geht ihr besser.

Seit ich sie gestern abgeholt habe, ist sie total durch den Wind. Sie faucht und knurrt uns alle nur an, lässt sich nicht mehr hochnehmen, starrt nur noch geradeaus. Die Ohrenbehandlung ist ein Graus. Sie hat ein totales Trauma. Ich hab schon Rescue-Tropfen besorgt, muss nur noch im Forum gucken, wie ich sie am besten geben.

Das AB für das Ohr ist übrigens so heftig, dass davon neurologische Schäden ausgelöst werden können. Ich muss sie ganz genau auf Ausfallerscheinungen hin beobachten.

Ich hoffe, ich hab das alles richtig verstanden gestern. wenn nicht, ist nicht schlimm. Meine Nichte arbeitet mit dem Arzt zusammen und kann mir alles noch mal erklären.
Zu dem Arzt hab ich 100% Vertrauen. Er ist wirklich sehr gut.

Ich hab gar nicht so viel Angst vor der Taubheit, sondern vor der OP und der Nachsorge. Aber wenn sie dann den Rest ihres Lebens schmerzfrei ist, dann zögere ich natürlich nicht.

Ach so, fast vergessen: Die Ohren der anderen sind blitzeblank und frei. Und Nubi hat keinen weiteren Angstschaden davongetragen, sondern sogar den Arzt angefaucht. Nubi!!! Ich bin sehr stolz auf sie. :D

@juleswell: Kannst mir die Adresse trotzdem gern mal schicken.
 

Paucelnik

Registriert seit
20.12.2005
Beiträge
3.881
Gefällt mir
0
Ach Annette, das klingt ja echt hammerhart...

Ich drücke ganz fest die Daumen, dass der kleinen Tiffy die OP erspart bleibt und sie auch so ohne Schmerzen leben kann.

Alles Liebe euch allen!
 

siggi

Registriert seit
01.03.2003
Beiträge
751
Gefällt mir
0
Ach du Arme,
das klingt ja heftig.
Meine Frieda hatte letztes Jahr auch eine Mittelohrentzündung. Da wurde mir auch gleich gesagt, dass es operiert werden muss, wenn es nicht abheilt. Frieda bekam Antibiotika gespritzt und morgens und abends musste ich ihr Panotile(ich glaub es hieß so) in die Ohren geben.
Es war ziemlich langwierig, aber wir haben es geschafft.
Ich hoffe so für euch, dass es ohne OP in den Griff zu bekommen ist.
Daumen werden gedrückt.
Gruss Siggi
 
momerix

momerix

Registriert seit
11.03.2005
Beiträge
1.899
Gefällt mir
0
hallo Annette,

owei, das hört sich ja echt übel an:| deine arme Tiffy!
hoffentlich kommt sie um eine Op herum, dafür drücke ich euch ganz doll die Daumen!
 

ansiso

Registriert seit
22.04.2007
Beiträge
1.147
Gefällt mir
0
Ich habe eigentlich keine Hoffnung mehr, dass die ABs was bewirken. Das ist jetzt schon das 5. verschiedene Mal, dass sie welche bekommt. Keine haben bis jetzt geholfen. :cry:
Da das ja passiert sein soll, als sie noch klein war, wird das wohl der Grund gewesen sein, warum die spanische Familie sie verstoßen hat, denke ich.
 

EmiliaGalotti

Registriert seit
25.07.2006
Beiträge
1.968
Gefällt mir
5
Hach Anette,

ich drueck euch ganz dolle die Daumen! Hoffentlich geht es Tiffy bald besser! Das ist ja wirklich ein schlimme Geschichte..

Gruesse,
Emilia..
 

ansiso

Registriert seit
22.04.2007
Beiträge
1.147
Gefällt mir
0
grad hat meine mutter angerufen und gesagt, dass ich tiffy einschläfern lassen soll, weil sie so teuer ist.
langsam reicht es echt.
 
momerix

momerix

Registriert seit
11.03.2005
Beiträge
1.899
Gefällt mir
0
ach Annette, sei nicht so sehr traurig, die wenigsten Menschen haben Verständnis für uns, besonders wenn es um das liebe Geld geht.

Natürlich möchte man sich von der eigenen Mutter etwas mehr Feingefühl wünschen. Aber du hast ja noch uns ::bussi
 

Margit

Registriert seit
13.12.2005
Beiträge
7.256
Gefällt mir
0
Liebe Annette,

... Du Gute Seele...
ach, ich weiss gar nicht was ich schreiben soll :( :( ...

Lass Dich einfach mal ganz lieb und herzlich drücken ::knuddel ::bussi ::knuddel
und sei Deiner Mutter nicht böse... sie meint es auf Ihre Art einfach nur Gut, sieh darüber hinweg...:-)

mein Gebet gilt heute Nacht besonders Dir und Tiffy.

Gute Nacht
und schlaft fein
Margit mit Bonnie
 

KFME

Registriert seit
31.03.2007
Beiträge
862
Gefällt mir
0
Annette, finde erst jetzt Zeit zu antworten...
Ich finde es schlimm, wie mies es Tiffy geht...

Mehr kann ich nciht schreiben, mir fehlen die Worte...
 

ansiso

Registriert seit
22.04.2007
Beiträge
1.147
Gefällt mir
0
Danke, ihr lieben! Euer Zuspruch hilft mir wirklich sehr.
Die Rescuetropfen haben Tiffy gut getan (Mir auch. :lol: )
Heute Nacht durfte Nubi wieder bei ihr schlafen. Heute guckt Tiffy wieder wach und neugierig in die Welt und spielt auch wieder. Puh!
Beim Ohrentropfen gibts Kämpfe, aber ich bin durch 2 Monate Kampf mit Sternen-Petty wegen seiner Pillen gut trainiert. Solange es die Chance gibt, dass ihr das hilft, muss sie da durch.
Und ich werde in Zukunft dafür lieber Sachen mit langen Ärmeln tragen - wenn ihr versteht, was ich meine. :wink:

ach Annette, sei nicht so sehr traurig, die wenigsten Menschen haben Verständnis für uns, besonders wenn es um das liebe Geld geht.

Natürlich möchte man sich von der eigenen Mutter etwas mehr Feingefühl wünschen. Aber du hast ja noch uns ::bussi
Zum Glück! Euer Trost ist sehr wichtig für mich. Ich wünschte, ich hätte dieses Forum schon im letzten Herbst gekannt.

Liebe Annette,

... Du Gute Seele...
ach, ich weiss gar nicht was ich schreiben soll :( :( ...

Lass Dich einfach mal ganz lieb und herzlich drücken ::knuddel ::bussi ::knuddel
und sei Deiner Mutter nicht böse... sie meint es auf Ihre Art einfach nur Gut, sieh darüber hinweg...:-)

mein Gebet gilt heute Nacht besonders Dir und Tiffy.

Gute Nacht
und schlaft fein
Margit mit Bonnie
Sie hat es auf keinen Fall böse gemeint. Sie war nur mal wieder völlig gedankenlos mir gegenüber und hat wieder gezeigt, wie gleichgültig ihr meine Gefühle sind. :(

Und danke für dein Gebet. Da glaub ich fest dran, dass das was nützt.
 

Margit

Registriert seit
13.12.2005
Beiträge
7.256
Gefällt mir
0
Liebe Annette,

wie geht es Euch heute, magst ein bissl erzählen?

Schöne Grüße::w
Margit mit Bonnie
 

ansiso

Registriert seit
22.04.2007
Beiträge
1.147
Gefällt mir
0
Die ganzen Sorgen und die Depression haben mich die letzten beiden Tage komplett umgeworfen, aber heute geht es wieder.

Tiffy ist wieder ganz die alte. Sie hat den Schock überwunden und sieht wieder neugierig mit ihnen schönen Augen in die Welt.
2x täglich macht sie einen Zwergenaufstand, wenn ich ihr erst das vorbereitende Medikament und dann das AB ins Ohr schütte. Meine Unterarme sind schon total zerkratzt, weil sie immer zu entkommen versucht.
Hinterher bekommt sie seit gestern 1x täglich Dr. Wolz Darmflora plus in Sahne eingerührt. Da verzeiht sie mir alles.
Das andere Mal nach dem spülen bekommt sie ihre AB-Tablette mit Leckerlie drumrum. Nimmt sie sehr brav.

Wie ich es mir schon dachte, scheint das AB nicht zu wirken. Es kommt weiterhin schwarzer Dreck aus den Ohren. Wenn sie dann die OP braucht, hoffe ich, dass sie gleich nächsten Donnerstag operiert wird, damit wir beiden es so schnell wie möglich hinter uns haben.
 

KFME

Registriert seit
31.03.2007
Beiträge
862
Gefällt mir
0
Anette, klingt gemein, aber wickel doch das Tiffylein das nächste Mal in eine Decke, so wirst du nicht immer so arg zerkratzt (die entzünden sich ja auch gerne).
Außerdem ist das ein wenig schonender, finde ich. Für Katz und Mensch.
 

silver11111

Registriert seit
26.02.2006
Beiträge
1.878
Gefällt mir
0
grad hat meine mutter angerufen und gesagt, dass ich tiffy einschläfern lassen soll, weil sie so teuer ist.
langsam reicht es echt.
Ach Du meine Güte, da scheint Deine Mutter aber eine ziemlich andere Meinung zu vertreten.
Versuche Dir nichts daraus zu machen::knuddel . Vielleicht ist es sinnvoller Deiner Mutter gar nicht so viel zu erzählen, so halte ich es zumindest mit meiner bzgl. Katzen, dann brauche ich mich nicht immer hinterher zu ärgern.

Für Deine Kleine drücke ich die Daumen, sie soll schnell wieder gesund werden.

Liebe Grüße
Barbara
 
Thema:

Tiffy braucht eine Mittelohr-OP. Bin total fertig!

Tiffy braucht eine Mittelohr-OP. Bin total fertig! - Ähnliche Themen

  • Ohren spülen unter Narkose - Arme Tiffy!

    Ohren spülen unter Narkose - Arme Tiffy!: Ihr wisst ja, dass meine Tiffy schon monatelang mit einer chronischen Ohrenentzündung kämpft. Die ist zum Glück Dank homöopathischer Medizin schon...
  • Ähnliche Themen
  • Ohren spülen unter Narkose - Arme Tiffy!

    Ohren spülen unter Narkose - Arme Tiffy!: Ihr wisst ja, dass meine Tiffy schon monatelang mit einer chronischen Ohrenentzündung kämpft. Die ist zum Glück Dank homöopathischer Medizin schon...
  • Schlagworte

    mittelohrentzündung wann operation katze

    ,

    katze mittelohr-op

    ,

    mittelohr katze

    ,
    dürre frauen
    , katzen milben spot on, warum wirkt das Antibiotikum nicht bis in die Paukenhöhle der katze, immer wieder ohrenentzündung katze
    Top Unten