Tierschutz im Ausland?

Diskutiere Tierschutz im Ausland? im Katzen-Sonstiges Forum im Bereich Katzen allgemein; Hallo liebe Foris,ich komme gerade aus dem Urlaub.Zypern war schön,doch die Tierfürsorge unter den Zyprioten ist ein Fremdwort.Ich habe an jeder...

Finchen

Registriert seit
04.12.2004
Beiträge
307
Gefällt mir
0
Hallo liebe Foris,ich komme gerade aus dem Urlaub.Zypern war schön,doch die Tierfürsorge unter den Zyprioten ist ein Fremdwort.Ich habe an jeder Strassenecke nur Katzen gesehen(überwiegend Mütter mit Nachwuchs(kaum ein paar Wochen alt).Selbst auf dem Hotelgelände war
eine Mutterkatze(höchstens ein Jahr alt)mit 5 jungen.Zu futtern bekamen sie nur von den Hotelgästen Käse und Wurst,sie schlangen es gierig runter.Kastration ist ein Fremdwort!Auf dem Weg vom Strand zum Hotel sah ich ein Kitten mit höchstens zwei Monaten im Gebüsch wühlen,die linke Vorderfote war stark verstümmelt und nach innen gebogen.Ich weiß nicht,ob es gebrochen war!Daraufhin sprach ich mehrere Einheimische auf Englisch nach einem Tierarzt oder einem Tierschutz an,angeblich verstanden sie mich nicht.Ich bin über soviel eogismus einfach nur entäuscht und verabscheue diese Menschen für ihr Verhalten!!!Die Hotelrezeption rief schließlich eine Organisation an.Mein Gott...haben es unsere Miezen gut!
Habt ihr so etwas auch schon einmal erlebt???Bin noch ganz geschockt.
Traurige Grüße Claudia
 
25.09.2007
#1

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Tierschutz im Ausland? . Dort wird jeder fündig!

Akira

Registriert seit
08.04.2007
Beiträge
1.240
Gefällt mir
0
Liebe Finchen
Ja, leider ist das Bewusstsein der Menschen in den südlichen Länder noch nicht da für die Tiere. Ich war viele Jahre immer wieder in Griechenland und auch dort dasselbe Lied. Es tut sehr weh zu sehen, wie sie mit den Tieren umgehen, und immer wieder begegnete ich auch verletzten Tieren. Und wenn ich Kinder, welche die Tiere geplagt haben, geschimpft habe, wurde immer so getan, als würden sie die Sprache nicht verstehen. Auch die Erwachsenen welche ich immer wieder auf das Elend der Tiere ansprach, konnten mich dann plötzlich nicht mehr verstehen. Wirklich ein Elend, und ich habe auch immer eine Riesenwut gekriegt. Nur was nutzt das?

Daher reise ich schon gar nicht mehr gern in diese Länder. Gottseidank gibt es doch immer mehr Tierschützer und Tierheime in diesen Ländern. Diese sollten wir mit Spenden unterstützen. Und natürlich auch immer wieder unsere Stimme erheben und Unrecht einklagen!! Nur so, wird sich hoffentlich das Bewusstsein dieser Menschen verändern.
Lieber Gruss
 

Christine S.

Registriert seit
15.03.2006
Beiträge
865
Gefällt mir
0
Daher reise ich schon gar nicht mehr gern in diese Länder. Gottseidank gibt es doch immer mehr Tierschützer und Tierheime in diesen Ländern. Diese sollten wir mit Spenden unterstützen. Und natürlich auch immer wieder unsere Stimme erheben und Unrecht einklagen!! Nur so, wird sich hoffentlich das Bewusstsein dieser Menschen verändern.
Lieber Gruss
Das sehe ich genauso. Ich selbst unterstütze eine Orga, die sich um Malaga-Katzen kümmert.

In diese Länder reise ich trotzdem noch, war Anfang September an der Costa del Sol und war Flugpatin. Auf dem Rückflug haben mein GöGa und ich 4 Katzen und einen Hund mitgebracht, die Fellnasen erwartet hier ein schönes Zuhause.

Meine Tochter war eine Woche später auf Mallorca und hat von dort 4 Katzenbabys und 2 Hunde mitgebracht, auch sie wird jederzeit wieder eine Flugpatenschaft übernehmen.

LG
 

Oskar

Registriert seit
18.04.2007
Beiträge
4.542
Gefällt mir
0
Ich denke so sieht das in den ganzen südlichen Ländern aus.

Die Menschen dort haben ein anderes Verhältnis zu Tieren und ihnen ist unsere Sichtweise auch sehr schwer bei zu bringen.

Meine Schwester lebt seit einiger Zeit mit ihrem Mann in Portugal.
Dessen Eltern haben eine kleinen Hund.

Dieser Hund durfte niemals ins Haus. War an einer Kette! im Hof.

Sehr viel Überzeugungsarbeit hat es meine Schwester gekostet, das er von der Kette kam und mittlerweile sogar ins Haus darf.

Vor einiger Zeit saß dann ein kleiner Kater im Hof.Sie ist fest überzeugt das er über den Zaun geworfen wurde.
Sie ist rumgelaufen in der Nachbarschaft-niemandem gehörte dieser Kater.

In dem Dorf ist es z.B. normal, das die Leute Rattengift offen auslegen::?Immer wieder mal "erwischt" es eine Mietz. Dann wird sich eine Neue angeschafft-wegen der Mäuse.
Es ist weniger Gedankenlosigkeit, als Mentalität.

Deshalb darf ihr Kater, sie hat das Findelkind behalten:wink: , auch nur in den Hof und nicht frei rumlaufen.
 

sanny

Registriert seit
02.07.2005
Beiträge
5.213
Gefällt mir
0
Habt ihr so etwas auch schon einmal erlebt???
ich erlebe soetwas leider jeden Tag :(
Obwohl sich mittlerweile sehr viele Spanier im Tierschutz engagieren,ist es doch nur ein Tropfen auf dem heißen Stein.
Die Mentalität der Südländer gegenüber den Tieren ist einfach nur grausam.
 

Nicoletta/Niki

Registriert seit
27.08.2004
Beiträge
32
Gefällt mir
0
Hallo Fienchen

Ganz so schlimm wie Du es hier darstellst ist es nun wirklich nicht.
Ich lebe seit 18 Jahren hier und habe selber auch Katzen „von der Strasse“ die sich früher von Abfällen ernährt haben.
Zugegeben, es hat viele unbehandelte und unkastrierte Katzen aber es hat genau so viele die gepflegt und kastriert werden.

Tierschutzorganisationen hat es etwa 10 Stück (die kleinen Privaten nicht eingerechnet) und Tierärzte/Klinik an jeder Ecke und die sind sogar sehr gut und modern ausgerüstet.
Manche Tierärzte sind vom Staat subventioniert und die kastrieren die „Streuner“ für 17 Euros. Das sind diejenigen Katzen denen am Ohr, als Markierung, ein kleines Stück abgeschnitten wurde.

In den Hotelanlagen sind zu 90% alle kastriert und werden auch gefüttert, das ganze Jahr, nicht nur in den Sommermonaten. Du solltest mal sehen was bei den Hotelküchen los ist wenn Essenszeit ist.
Dass sie bei den Touristen betteln ist ja klar, da gibt’s dann auch gleich ein paar Streicheleinheiten.

Unsere Katzen hier sind schlank resp. dünn, auch wenn sie gut genährt sind und es sind ja fast alles Freigänger, denn Wohnungskatzen gibt es praktisch nicht.

Ich spreche jetzt von Limassol, Paphos und Larnaca.
Ich nehme aber an, Du warst in Ayia Napa im Urlaub. Wie es dort genau ist weiß ich nicht.
Ayia Napa ist ja nur im Sommer belebt und im Winter wie ausgestorben. Dass die Leute sich da nicht wirklich drum kümmern kann ich mir schon vorstellen.

Hier ein Link
http://www.b-greuter.com/Bildergalerien/Tiere in Zypern/Besuch im Tierheim/index.html

mit Fotos welche ich in einem Tierheim in Limassol gemacht habe.
 

Steppenwolf

Registriert seit
20.05.2007
Beiträge
52
Gefällt mir
0
Die Mentalität der Südländer gegenüber den Tieren ist einfach nur grausam.
Leider ist da was dran , gerade in Ländern , von denen man behauptet , die Menschen dort seien sooo stolz auf ihr Land und seine Geschichte ( ..bedauernswerter Chauvinismus :( :( :( ) glauben immer noch viele an die Mär von der Rolle des Menschen als Herrscher über die Natur und das Tierreich.
Selbst wenn ein Staat versucht , dem entgegen zu treten und Gesetze zum Schutz der Tiere erlässt , heist das noch lange nicht , dass in solchen Ländern dies auch umgesetzt wird .

Trotzdem sollte jeder von uns "ein bisschen auf den heißen Stein tropfen "
....irgendwann hilft's !
 

ratz88

Registriert seit
26.05.2009
Beiträge
10
Gefällt mir
0
Tierrechte in Griechenland

Giassou,
ich lebe hier auf Abruf durch meinen Beruf bedingt in Griechenland.Es gibt eine ganz klare Aussage zum Tierschutz in Griechenland.
Man halte alle Hunde die von Nutzen sind an einer kurzen Kette,ohne Sonnenschutz und bei minimalen Futteraufwand,
wenn die Tiere durch die "Artgerechte Haltung" bedingt gesundheitliche Probleme "machen",werden sie entsorgt.
Bei den 3monate dauernden Sommerferien hole man seinen Kindern zuliebe einen Welpen, den man bei Ferienende einfach aussetzt,
Ausserdem bringe man seinen Kindern unbedingt bei,dass Tiere allgemein DRECKIG, Überträger aller 7 Plagen Gottes sind,
man unterrichte die etwas Älteren in Steine auf alles was 4 Beine hat ,zu werfen.
Die EU verplempert auch noch Millionen Euros,um in Gr. den Tierschutz vorran zu treiben.
So erhält jeder Landkreis bis zu 30.000 Euro pro Jahr,um Streunerhunde zu kastrieren,Fundhunde zu impfen und anschliesend wieder laufen zu lassen.
Die Realität sieht aber so aus:
Ein allgemein bekannter TA in Thessaloniki kassiert die Fördergelder ein,um dann die Hunde tot zu spritzten!!Ja,das wissen die zuständigen Stellen!!
Auch werden private Tierschutzorganisationen von Staatswegen massiv behindert und eingeschüchtert.
Als weiteres gravierendes Beispiel für die Denkweise des gr. Staates:
Autobahnen haben mit Wildschutzfangzäunen ausgestattet zu sein!
Tja,der gr.Staat kassiert die Millionen die für den Bau der Egnatia durch die EU finanziert werden,und baut dann Schlußendlich statt der Autobahn nur eine Schnellstraße.Die Kohle für den Schutzzaun fliesen in die Taschen der Architekten.-Edit-
Man muß entweder ein Grieche,oder extrem abgebrüht sein,um ob der unzähligen totgefahrenen Hund,die natürlich so lange LIEGENGELASSEN werden,bis sie in der Hitze des Sommers anfangen zu verwesen,
seine Zeit in Gr. zu geniesen
URLAUBER KOMMST DU DEREINST NACH ITHAKA,
LASS BLOS DIE AUTOFENSTER GESCHLOSSEN UND SCHALTE AUF INNENLUFT !!!!

::?Ratz88
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:

Ronja81

Registriert seit
08.04.2007
Beiträge
678
Gefällt mir
0
Hallo

Aus diesen Gründen reise ich nicht in die südlichen Länder.
Es wäre einfach kein Urlaub für mich( aktiver Tierschützer)

In einigen der betroffenen Ländern ist die Armut der Menschen einfach so groß das sie sich nicht um das Elend der Tiere kümmern können.


@ Nicoletta/Niki

Ich denke aber das man die Missstände nicht schönreden kann.

Ich glaube dir das es auch bei euch vor Ort einige Orgas gibt die sich für Streuner einsetzen.

Du berichtest über kastrierte gesunde " schlanke " Katzen mit kerben in den Ohren als kastra. Zeichen.

Deine Bilder allerdings zeigen

kranke Kitten
Erwachsene Katzen
die teilweise offensichtlich Krank sind
alle ohne Ohrkerben.

::?::?::?::?::?
 

sanny

Registriert seit
02.07.2005
Beiträge
5.213
Gefällt mir
0
hallo Ronja,
Deine Bilder allerdings zeigen


alle ohne Ohrkerben.

::?::?::?::?::?
ich denke dass es auf Zypern ähnlich wie hier ist.Unsere kastrierten Streuner und Hotelkatzen haben auch zur Kennzeichnung ein gekapptes Ohr.Die TH-Katzen (und Beatrices Bilder wurden ja in einem TH gemacht) werden kastriert ohne sie zu kennzeichnen.
Diese Kennzeichnung ist deswegen wichtig,damit man bei den Kastrationsaktionen nicht nochmal eine bereits kastrierte Katze fängt und auf den OP-Tisch legt.
 
Thema:

Tierschutz im Ausland?

Tierschutz im Ausland? - Ähnliche Themen

  • Katze zugelaufen

    Katze zugelaufen: Hallo in die Runde, uns hat sich heute Morgen bei unserer Dorfrunde ein Kätzchen angeschlossen. Seitdem sitzt sie in unserer Garage und will nicht...
  • wie bringe ich dem tierschutz tierschutz bei?

    wie bringe ich dem tierschutz tierschutz bei?: es ist ein heikles thema...und diplomatie ist nicht meine stärke... aber irgendwie stinkt mich schon eine ganze zeit was an... vor 4jahren sind...
  • "Mogelpackung" vom Tierschutz...

    "Mogelpackung" vom Tierschutz...: Hallo an alle! Ich brauche mal Eure seelische Unterstützung! Ich weiß einfach nicht weiter... Nach dem Tod meiner Katze habe ich lange hin und...
  • Tierschutz in mahdia Tunesien

    Tierschutz in mahdia Tunesien: Hallo bin grad in einem Hotel in mahdiA Tunesien dort habe ich eine Kranke katzenmamA gefunden sie hat Durchfall einen dicken Bauch nickhaute und...
  • tierschutz informieren oder nicht?

    tierschutz informieren oder nicht?: hallo so ich hab da mal nen anliegen.und zwar geht es um einen nachbarn. er hält sich in der wohnung 2 katzen, einen kater und eine katze beide...
  • Ähnliche Themen
  • Katze zugelaufen

    Katze zugelaufen: Hallo in die Runde, uns hat sich heute Morgen bei unserer Dorfrunde ein Kätzchen angeschlossen. Seitdem sitzt sie in unserer Garage und will nicht...
  • wie bringe ich dem tierschutz tierschutz bei?

    wie bringe ich dem tierschutz tierschutz bei?: es ist ein heikles thema...und diplomatie ist nicht meine stärke... aber irgendwie stinkt mich schon eine ganze zeit was an... vor 4jahren sind...
  • "Mogelpackung" vom Tierschutz...

    "Mogelpackung" vom Tierschutz...: Hallo an alle! Ich brauche mal Eure seelische Unterstützung! Ich weiß einfach nicht weiter... Nach dem Tod meiner Katze habe ich lange hin und...
  • Tierschutz in mahdia Tunesien

    Tierschutz in mahdia Tunesien: Hallo bin grad in einem Hotel in mahdiA Tunesien dort habe ich eine Kranke katzenmamA gefunden sie hat Durchfall einen dicken Bauch nickhaute und...
  • tierschutz informieren oder nicht?

    tierschutz informieren oder nicht?: hallo so ich hab da mal nen anliegen.und zwar geht es um einen nachbarn. er hält sich in der wohnung 2 katzen, einen kater und eine katze beide...
  • Schlagworte

    tierschutz katzen ausland

    ,

    ohrkerben schlüssel

    ,

    ,
    , tierarzt in ayia napa
    Top Unten