Tiermarkierung – Tätowierung und Chip (Mikrochip)

Diskutiere Tiermarkierung – Tätowierung und Chip (Mikrochip) im Katzen - Freigang Forum im Bereich Katzen allgemein; Mh, wir besitzen nicht mal mehr die Tattoo-Zange. Und nu? first"Müssen" tun die TÄ erstmal gar nichts, da eine Kennzeichnungspflicht nicht...

kimi666

Registriert seit
12.09.2008
Beiträge
3.666
Gefällt mir
1
Normalerweise lässt man seine Katzen bei der Kastra kurzerhand tättowieren - das kostet um die 6 EUR mehr - egal ob man die Tiere jetzt raus lässt oder nicht - das macht man einfach vorsorglich, eben weil eine nachträgliche Tättowierung nur in Narkose geht.

Darauf hätte Dein TA Dich hinweisen müssen.

Mh, wir besitzen nicht mal mehr die Tattoo-Zange. Und nu?
"Müssen" tun die TÄ erstmal gar nichts, da eine Kennzeichnungspflicht nicht besteht.
Allerdings beraten wir alle Kastra-Kandidaten, dass sie auch gleich gechippt werden sollten.

Und ja, wir gucken auch bei jeder "Neu" Katze nach einem evtl Chip.
 

Danny67

Registriert seit
24.11.2004
Beiträge
7.577
Gefällt mir
1
Mh, wir besitzen nicht mal mehr die Tattoo-Zange. Und nu? "Müssen" tun die TÄ erstmal gar nichts, da eine Kennzeichnungspflicht nicht besteht.
Allerdings beraten wir alle Kastra-Kandidaten, dass sie auch gleich gechippt werden sollten.

Und ja, wir gucken auch bei jeder "Neu" Katze nach einem evtl Chip.

Wieso wir?
Bist Du Tierarzt? :wink:

Tja, mit einem Chip ist halt mehr Geld verdient als mit einem "popeligen" Tattoo (bei meinen Tierärzten kostet der Chip über 25 EUR ..... :|).

Naja, sei's drum - es wäre halt gut gewesen, wenn die Tiere MIT der Kastra gleich tätowiert worden wären, da reißt sich ein TA kein Bein raus, wenn er das gleich mitmacht und da vorher kurz nachfragt - eben weil ein Tattoo nur unter Narkose gemacht werden kann.
 

kimi666

Registriert seit
12.09.2008
Beiträge
3.666
Gefällt mir
1
Wieso wir?
Bist Du Tierarzt? :wink:

Tja, mit einem Chip ist halt mehr Geld verdient als mit einem "popeligen" Tattoo (bei meinen Tierärzten kostet der Chip über 25 EUR ..... :|).

Naja, sei's drum - es wäre halt gut gewesen, wenn die Tiere MIT der Kastra gleich tätowiert worden wären, da reißt sich ein TA kein Bein raus, wenn er das gleich mitmacht und da vorher kurz nachfragt - eben weil ein Tattoo nur unter Narkose gemacht werden kann.

Ich arbeite in einer großen Tierklinik, ja ::w

Das Tattoo bringt dem TA übrigens mehr Geld ein, als der Chip. GOT-Leistungen sind immer besser für den TA, als "Apothekensachen". Der Chip muss ja auch noch eingekauft werden und ist im EK schon sehr teuer.

Wir tätowieren übrigens eben nicht mehr, weils
1. eh super schlecht lesbar ist
2. keine einheitliche Regelung WAS da überhaupt steht
3. Infektionsgefahr höher als beim Chip
 

Teddy21

Registriert seit
11.01.2012
Beiträge
19
Gefällt mir
0
Also ich habe vor meine Katzen chippen zu lassen, wenn sie krastriert werden. Zwar sind si keine Freigänger, aber abhauen könnten sie ja trotzdem mal.
Tätowierung würde ich nicht machen, da z.B. bei meinen Eltern die Tätowierung im Ohr der Katze schon nach 1 Monat nicht mehr lesbar war und nun ein hässlicher blauer Fleck ist.
 

zukaschneggi

Registriert seit
07.01.2012
Beiträge
184
Gefällt mir
0
Zuerst muss ich anmerken, dass ich nicht alle 11 Seiten gelesen habe, aber ich möchte dennoch meinen Senf dazu beitragen :wink:

Als ich meinen Neo aus dem Tierheim geholt habe, wurde mir gesagt dass sie ihn dort gechippt haben (bei der Kastration), da er als Fundtier keinerlei Markierung hatte.

Ich war bis jetzt bei 2 verschiedenen Tierärzten, und beide haben beim ersten Besuch überprüft ob die Nummer im Impfpass mit der des Chips übereinstimmt!
 

luccii

Registriert seit
17.10.2008
Beiträge
7.218
Gefällt mir
2
Ich meld mich auch mal zu Wort....

Hab ja Freigänger und da habe ich bei der Kastra immer gleich tätowieren lassen und gechipt sind auch alle. (Man wird ja klüger, lass ich jetzt, wenn möglich und nötig, auch gleich bei der Kastra mitmachen!).

Nur so als Anmerkung: ich würde es toll finden, wenn Tierärzte bei Kastra-Gespräch Tierhalter auf Kennzeichnung der Katzen ansprechen würden, machen sicher ein paar, aber leider ist das wohl noch nicht die Regel, und ich würde das sehr schön finden, denn nicht alle Tierhalter (vorallem Katzenhalter) wissen von den Kennzeichungsmöglichkeiten und wäre durchaus bereit, ihre Katze chippen oder tätowieren zu lassen!

Ich für mich hab mich für den "Doppelpack" entschieden, da ich meine, so ein Tätoo ist für jeden "sichtbar" und somit lässt man beim Finden eines solchen Tieres doch eher mal nach dem Besitzer "forschen" von Chip's haben leider viele Menschen (egal ob Tierhalter oder nicht!) noch gar nix gehört und somit wird gar nicht erst gesucht!:?
 
Katzenlydia

Katzenlydia

Registriert seit
27.02.2007
Beiträge
1.134
Gefällt mir
0
Ich für mich hab mich für den "Doppelpack" entschieden, da ich meine, so ein Tätoo ist für jeden "sichtbar" und somit lässt man beim Finden eines solchen Tieres doch eher mal nach dem Besitzer "forschen" von Chip's haben leider viele Menschen (egal ob Tierhalter oder nicht!) noch gar nix gehört und somit wird gar nicht erst gesucht!:?
:idea:

so sehe ich das auch.
Ich habe hier 10 Kollegen, davon wusste nicht einer, noch nicht mal die andere Katzenhalterin, dass es so einen Chip gibt.
Da kann man es also vom Großteil der Menschen in seiner Umgebung auch nicht erwarten.
Ein Tatoo, auch wenn es nicht mehr leserlich ist, ist zumindest ein sichtbarer Hinweis.
 

Joachim B.

Registriert seit
26.11.2009
Beiträge
154
Gefällt mir
10
Tag
Bei der Sache mit den Chips, möchte ich doch gleich mal anfragen: Wie und wo genau, finde ich das Ding und wie lese ich es aus? Was steht da überhaupt drauf? Ich konstruiere jetzt mal einen Fall:
Lucii hat ein Katzentier, Tier läuft weg und ich finde Tier. Tier freut sich natürlich weil es bei mir ist, aber was mache ich nun? Wie ist es mir möglich, jetzt mit der Katze unterm Arm, Lucii`s mir gänzlich unbekannten Standort herauszufinden um ihr ihre Katze wiederzugeben? ::?
Gruß
Joachim B.
 

luccii

Registriert seit
17.10.2008
Beiträge
7.218
Gefällt mir
2
Ich konstruiere jetzt mal einen Fall:
Luccii hat ein Katzentier, Tier läuft weg und ich finde Tier. Tier freut sich natürlich weil es bei mir ist, aber was mache ich nun? Wie ist es mir möglich, jetzt mit der Katze unterm Arm, Lucii`s mir gänzlich unbekannten Standort herauszufinden um ihr ihre Katze wiederzugeben? ::?
Gruß
Joachim B.
Guuut, Joachim bringt mir meine Katze wieder, da bekommt er dann auch nen Kaffee!!!::r::bg

Bei Chip:
Aber jetzt mal im Ernst, Du findest eine meiner Mietzen (wenn Du weit weg wohnst kannst nur der Leo-Wandersmann sein!:roll:) und wie man weiß ist dieser ja gechipt, also packst Du den Kater, gehst zum TA und der kann es mit einem Gerät auslesen. Dann meldest Du bei Tasso (www.tasso.de oder telefonisch) das Du ein Tier mit XXX Chip-Nr. gefunden hast, daraufhin werde ich von Tasso benachrichtigt, dass mein Leo bei Dir auf mich wartet und ich hol ihn bei Dir und bekomm da dann meinen Kaffee!:lol::lol:

WICHTIGE HIER: wer seine Katze/Kater chipt, sollte diesen dann auch umgehend bei Tasso registrieren (bekommt man aber meist beim Chippen gleich die Meldebogen für Tasso mit!)

Bei Tätoo:
Katze wird gefunden, man sieht das Tätoo und darf nun hoffen, dass man rausfindet welcher TA so tätoowiert hat.
Wenn dies geschehen, beim tätoowierenden TA anrufen und die das Tätoo durchgeben, dann weiß dieser, wem das Tier gehört und ruft dort an...
Auch ein Tätoo kann man bei Tasso regiestrieren lassen und dann wäre selbe Prozedur (also bei Tasso den Fund melden!) wie oben angebracht...

Beim Chip ist eben doof, das "Otto-Normal-Mensch" diesen nicht sieht, oder gar ertasten kann (ist ja nur Reiskorn-Gross und unter der Haut!). Und ausser Tierheimen und Tierärzten kenn ich niemand der so ein Lesegerät besitzt!
Darum habem meine Beides!:wink:
 
Eroica

Eroica

Moderator
Registriert seit
08.06.2008
Beiträge
10.789
Gefällt mir
1.365
Sehr schön dargestellt, Dunja, vor allem die Sache mit dem Kaffee. ::bg

Allerdings muss man bedenken, dass Tatoos, je älter sie sind, immer schlechter lesbar werden.
Da man ein Fundtier ja sowieso melden muss, gerät es ja zwangsläufig an eine Person, die den Chip auslesen kann.

Um die Frage von Joachim, was denn eigendlich "auf dem Chip steht", zu benatworten: lediglich eine Seriennummer, die einmalig ist und als Registrierungsnummer verwendet werden kann bzw. verwendet wird.

Übrigens hat bei unserem Rønnie die Registrierung bei Tasso gleich unsere Tierärztin gemacht. Das fand ich tollen Service.
Sie meinte, sie will sicher gehen, dass man das nicht vergißt. Denn oft genug werden Katzen aufgegriffen, die zwar gechipt, aber leider nicht registriert sind, und dann war die ganze Aktion umsonst.
 

luccii

Registriert seit
17.10.2008
Beiträge
7.218
Gefällt mir
2
Sehr schön dargestellt, Dunja, vor allem die Sache mit dem Kaffee. ::bg
Kennst mich doch, bin einfach ein geselliger Mensch!:lol:

Allerdings muss man bedenken, dass Tatoos, je älter sie sind, immer schlechter lesbar werden.
Da man ein Fundtier ja sowieso melden muss, gerät es ja zwangsläufig an eine Person, die den Chip auslesen kann.
Und weiß jeder, das man Fundtiere melden MUSS?
Ich glaube, da ist die Dunkelziffer der nicht gemeldeten Fundtieren auch sehr hoch!:roll: LEIDER!

Um die Frage von Joachim, was denn eigendlich "auf dem Chip steht", zu benatworten: lediglich eine Seriennummer, die einmalig ist und als Registrierungsnummer verwendet werden kann bzw. verwendet wird.

Übrigens hat bei unserem Rønnie die Registrierung bei Tasso gleich unsere Tierärztin gemacht. Das fand ich tollen Service.
Sie meinte, sie will sicher gehen, dass man das nicht vergißt. Denn oft genug werden Katzen aufgegriffen, die zwar gechipt, aber leider nicht registriert sind, und dann war die ganze Aktion umsonst.
Feine TÄ, leider wohl eher eine Seltenheit!:roll:
 

zukaschneggi

Registriert seit
07.01.2012
Beiträge
184
Gefällt mir
0
Übrigens hat bei unserem Rønnie die Registrierung bei Tasso gleich unsere Tierärztin gemacht. Das fand ich tollen Service.
Sie meinte, sie will sicher gehen, dass man das nicht vergißt. Denn oft genug werden Katzen aufgegriffen, die zwar gechipt, aber leider nicht registriert sind, und dann war die ganze Aktion umsonst.

Oh man, da muss ich doch gleich mal nachforschen ob das Tierheim damals meinen Neo auch bei Tasso registrieren lassen hat oder nicht 8O
Gesagt haben sie mir jedenfalls nichts, weder dass sie es haben, noch dass ich es machen muss :(
Ich bin davon ausgegangen, dass wenn so ein Chip gekauft und eingepflanzt wird, dass der dann automatisch in irgendeiner Datenbank registriert ist... Bzw. man anhand der Nummer zumindest herausfinden kann wo und von wem das Tier gechippt wurde, und dort weiß man dann ja wer das Tier gekauft bzw. aufgenommen hat...
 
Eroica

Eroica

Moderator
Registriert seit
08.06.2008
Beiträge
10.789
Gefällt mir
1.365
Oh man, da muss ich doch gleich mal nachforschen ob das Tierheim damals meinen Neo auch bei Tasso registrieren lassen hat oder nicht 8O
Gesagt haben sie mir jedenfalls nichts, weder dass sie es haben, noch dass ich es machen muss :(
Ich bin davon ausgegangen, dass wenn so ein Chip gekauft und eingepflanzt wird, dass der dann automatisch in irgendeiner Datenbank registriert ist... Bzw. man anhand der Nummer zumindest herausfinden kann wo und von wem das Tier gechippt wurde, und dort weiß man dann ja wer das Tier gekauft bzw. aufgenommen hat...
Ich denke nicht, dass Neo dort für Euch registriert wurde, denn man bekommt dann von Tasso Post mit einer Bestätigung, dass das Tier dort registriert wurde und eine Art "Ausweis".
 
MarleneK

MarleneK

Registriert seit
19.04.2011
Beiträge
151
Gefällt mir
0
Ich bin davon ausgegangen, dass wenn so ein Chip gekauft und eingepflanzt wird, dass der dann automatisch in irgendeiner Datenbank registriert ist... Bzw. man anhand der Nummer zumindest herausfinden kann wo und von wem das Tier gechippt wurde, und dort weiß man dann ja wer das Tier gekauft bzw. aufgenommen hat...
So weit ich das verstanden habe, ist bei einem Chip, wenn überhaupt, lediglich ein Ländercode ablesbar. Dies jedoch nur bei den teueren Chips, wie sie beispielsweise auch mein TA chippt. Die günstigeren haben noch nicht mal diese Kennung, d.h. bei denen weiß man dann noch nicht mal, aus welchem Land das Fundtier ursprünglich stammte. 8O

Und automatisch funktioniert da auch nix. Mein TA hat mich mehrmals drauf hingewiesen, dass ich Pamuk registrieren lassen muss. Und die TA-Helferin hat mir auch erzählt, dass viele Tierhalter dies vergessen oder glauben, mit dem Chippen wäre alles erledigt.
Also frag sicherheitshalber nochmal nach ::w
 
Thema:

Tiermarkierung – Tätowierung und Chip (Mikrochip)

Tiermarkierung – Tätowierung und Chip (Mikrochip) - Ähnliche Themen

  • Tätowierungen wie starkt sieht man die?

    Tätowierungen wie starkt sieht man die?: Wollte mal von euch wissen wie stark man Tätowierungen denn sieht im Katzenohr? Würde das ja ins Auge fassen, aber sieht das nicht komisch aus...
  • Tätowierung?

    Tätowierung?: Meine 2 Katzen waren fast 5 Jahre lang Wohnungskatzen. Seit über einem Jahr sind sie Freigänger mit Katzenklappe. Wir wohnen am Rande eines...
  • Notwendigkeit einer Tätowierung

    Notwendigkeit einer Tätowierung: Hallo liebe Foris, ich hab die letzten paar Tage mal das Forum zu diesem Thema durchstöbert aber keine wirklich befriedigende Antwort gefunden...
  • Tätowierung: Pflege in den ersten Tagen?!

    Tätowierung: Pflege in den ersten Tagen?!: Hallo, nun kommen von mir wieder mal Fragen. Ich habe schon per Suche geschaut, ob dazu bereits etwas geschrieben wurde, aber nichts gefunden: Wir...
  • Chip oder Tätowierung oder beides?

    Chip oder Tätowierung oder beides?: Nachdem meine Momo im Dezember gestorben ist, wird am 25. Juni wieder eine Katze (genauer gesagt ein zweijähriger Kater) bei uns einziehen. Bisher...
  • Ähnliche Themen
  • Tätowierungen wie starkt sieht man die?

    Tätowierungen wie starkt sieht man die?: Wollte mal von euch wissen wie stark man Tätowierungen denn sieht im Katzenohr? Würde das ja ins Auge fassen, aber sieht das nicht komisch aus...
  • Tätowierung?

    Tätowierung?: Meine 2 Katzen waren fast 5 Jahre lang Wohnungskatzen. Seit über einem Jahr sind sie Freigänger mit Katzenklappe. Wir wohnen am Rande eines...
  • Notwendigkeit einer Tätowierung

    Notwendigkeit einer Tätowierung: Hallo liebe Foris, ich hab die letzten paar Tage mal das Forum zu diesem Thema durchstöbert aber keine wirklich befriedigende Antwort gefunden...
  • Tätowierung: Pflege in den ersten Tagen?!

    Tätowierung: Pflege in den ersten Tagen?!: Hallo, nun kommen von mir wieder mal Fragen. Ich habe schon per Suche geschaut, ob dazu bereits etwas geschrieben wurde, aber nichts gefunden: Wir...
  • Chip oder Tätowierung oder beides?

    Chip oder Tätowierung oder beides?: Nachdem meine Momo im Dezember gestorben ist, wird am 25. Juni wieder eine Katze (genauer gesagt ein zweijähriger Kater) bei uns einziehen. Bisher...
  • Top Unten