Tiermarkierung – Tätowierung und Chip (Mikrochip)

Diskutiere Tiermarkierung – Tätowierung und Chip (Mikrochip) im Katzen - Freigang Forum im Bereich Katzen allgemein; Wozu eine Tiermarkierung? Zur eindeutigen Identifizierung wenn ein Tier wegläuft, gestohlen wird oder einen Unfall hat. Außerdem ist es...

Magda

Registriert seit
03.08.2004
Beiträge
1.718
Gefällt mir
1
Wozu eine Tiermarkierung?
Zur eindeutigen Identifizierung wenn ein Tier wegläuft, gestohlen wird oder einen Unfall hat.
Außerdem ist es Tierlabors erlaubt, streunende Katzen einzufangen und zu "benutzen". Ein nicht markiertes Tier gilt als Streuner.


Tätowierung
Eine Tätowierung wird unter Narkose (bestenfalls gleichzeitig mit der Kastration) im Normalfall in den Ohren der Katze angebracht.

Vorteile der Tätowierung:
- Sie ist auf den ersten Blick gut sichtbar und auch von einem Laien als Kennzeichnung erkennbar.
- Sie kann im Gegensatz zum Chip ohne speziellen Geräte gelesen werden.

Nachteile der Tätowierung:
- Tierärzte können die Tätowierung beliebig gestalten, im Normalfall besteht die Tätowierung aus dem Kürzel des Landkreises (zum Beispiel ES für Esslingen), der Jahreszahl (05), einem Kürzel des Tierarztes (z. B. Anfangsbuchstabe) und einer fortlaufenden Nummer.
- Die Tätowierung ist je nach Können des Arztes (und
je nach Qualität der Farbe) oft schon von Anfang an schlecht lesbar und verblasst mit den Jahren.
- Es gibt immer wieder das Gerücht, dass Katzen die Ohren abgeschnitten wurden um die Kennzeichnung zu entfernen, das war wohl vor allem früher der Fall, als die Tätowierung nur ganz an der Ohrspitze angebracht wurde, heute wird die Tätowierung im Ohr mittig gesetzt, da ist die Gefahr sehr gering, zudem wird das Tier mit gekappten Ohren wertlos.

Kosten der Tätowierung:
Die Tätowierung kostet ohne Narkose 6-10 Euro (manche Tierärzte machen es wohl auch kostenlos).


Mikrochip
Bei der elektronischen Kennzeichnung wird ein Transponder (der etwa 12 mm lang ist, also etwa so groß wie ein Reiskorn) unter die Haut der Katze im Bereich von Hals oder Schulter verbracht.

Vorteile des Mikrochips:
- Der Chip ist ohne Narkose schnell und mit geringen Schmerzen (vergleichbar mit einer Impfung) implantierbar.
- Der Transponder trägt einen unveränderlichen Zahlencode, der nur einmal vorkommt.
- Der Mikrochip ist unsichtbar, „verunstaltet“ die Katze also nicht (siehe aber auch bei Nachteilen).

Nachteile des Mikrochips:
- Der Mikrochip ist unsichtbar, ein Laie erkennt die Katze also nicht als markiert und kommt vielleicht gar nicht auf die Idee, jemand könnte sie vermissen.
- Der Mikrochip ist ohne Lesegerät nicht ablesbar. Fast alle Tierärzte und viele Tierheime und Tierschutzorganisationen haben aber inzwischen ein solches Lesegerät.
- Da der Mikrochip oftmals am Tier ertastbar ist, sehen manche Kritiker eine Gefahr darin, dass der Transponder rückstandslos entfernt oder ausgetauscht werden kann.
- Außerdem besteht die Möglichkeit, dass der Fremdkörper abgestoßen wird und herauseitert oder dass er im Körper wandert, das Risiko ist aber sehr gering.
- Der Chip kann durch starke Gewalteinwirkung (z.B. Autounfall) beschädigt und dadurch unlesbar werden.

Kosten des Mikrochips?
20-30 Euro


Fazit: Ich finde für Freigänger eine Kombination aus beiden Markierungen am sichersten.


Wo registrieren?
Die Tätowierung oder der Mikrochip kann kostenlos bei folgenden Seiten registriert werden:

Deutscher Tierschutzbund

Tasso - Tiernotruf

LUPO - deutsches Tierhilfswerk

Kostenpflichtig (für 10,50 Euro) kann man sein Tier außerdem noch bei ifta registrieren lassen.



Halsband?
Natürlich besteht auch die Möglichkeit, seine Katze durch ein Halsband zu markieren, hier kann auch gleich die Adresse des Besitzers angebracht werden, allerdings finde ich die Gefahr von Halsbändern zu groß, dazu gab es einen sehr ausführlichen Thread hier im Forum, den stelle ich mal ein:
Halsbänder für Katzen?

und der darin aufgeführte weiterführende Link: Gefahren von Halsbändern
 
Zuletzt bearbeitet:
03.03.2005
#1

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Tiermarkierung – Tätowierung und Chip (Mikrochip) . Dort wird jeder fündig!

Danny67

Registriert seit
24.11.2004
Beiträge
7.577
Gefällt mir
1
Hallo Magda ::w und Danke für diesen Thread.
Ich glaub ich werd Elias doch noch Chippen lassen - er ist bis dato nur tätowiert, aber wenn ein nachträgliches Chippen auch ohne Narkose geht, dann werd ich das doch noch machen lassen - auch wenn mein TA mir davon abgeraten hat, weil - wie er sagt - in unserem Umkreis nur 3 TÄ ein solches Chiplesegerät haben. Egal, ich machs jetzt doch noch - sicher ist sicher.
 

Klaas

Gast
Für Freigänger würde ich auch auf jeden Fall beides empfehlen. Und das Chippen ist wirklich überhaupt kein Problem. Ich lasse die Babys bei der 2. Impfung mit 12 Wochen chippen und registriere sie bei Tasso online. Ich habe noch nie irgendwelche Probleme gehabt. Obwohl die Nadel extrem dick ist, ist sie so geschliffen, daß sie schmerzlos eindringt. Die Katzen spüren es kaum.

Die einzige Schwierigkeit kann bei älteren Katern bestehen. Die Haut von Katern kann so dick sein, daß teilweise eine leichte örtliche Betäubung notwendig sein kann. (von so einem Fall habe ich bisher aber nur ein einziges Mal gehört)
 

katsi

Gast
Wo registrieren?
Die Tätowierung oder der Mikrochip kann kostenlos bei folgenden Seiten registriert werden:

Deutscher Tierschutzbund

Tasso - Tiernotruf

LUPO - deutsches Tierhilfswerk

Kostenpflichtig (für 10,50 Euro) kann man sein Tier außerdem noch bei ifta registrieren lassen.
Hallo,
ich habe meinen Kater tätowieren und chippen lassen. Ausserdem ist er bei TASSO und dem Haustierzentralregister gemeldet.
Macht Ihr das, dass Ihr Eure Tiere auch bei den anderen o.g. Adressen anmeldet?
Wäre es zu unsicher, es bei TASSO zu belassen?
 

sussel

Gast
Ich hab unsere auch "nur" bei Tasso und dem Haustierregister.
 

Magda

Registriert seit
03.08.2004
Beiträge
1.718
Gefällt mir
1
Hallo,

ich selbst habe meine Beiden bisher bei Tasso und dem Haustierregister, werde sie demnächst aber auch noch bei Lupo registrieren lassen (ist ja kostenlos).
Die kostenpflichitge Registriermöglichkeit habe ich nur der Vollständigkeit halber mit angegeben.

Liebe Grüße Magda
 

nippi

Gast
Mein Kater ist gechipt und ich finde es sicherer.
Die Tierorganisationen stocken langsam auf , sodass diese Lesegeräte weiter verbreitet werden.
Bei Tätovierungen hätte ich zuviel angst, das man den Tieren die Ohren abschneidet um sie unkennbar zu machen (habe ich schon mal gelesen )

Chip ist zwar teuer, aber ich finde ihn gut.
 

Konny

Registriert seit
11.05.2005
Beiträge
450
Gefällt mir
0
Hi,::w

unser TA rät auch zum Microchip, einfach aus dem Grund, weil ein Chip im Gegensatzt zum Tatoo auch noch nach Jahren zu lesen ist. Unsere Beiden sind deshalb auch nur gechippt. Ganz wohl fühle ich mich damit aber nicht, weil man ja den Chip, wie schon gesagt nicht sehen kann. Halsbänder kommen für mich auch nicht in Frage, da habe ich zuviel Angst vor evtl. Verletzungen.
Ich würde aber gerne eine sichtbare Kennzeichnung haben, so dass jeder weiß, dass die Beiden ein Zuhause haben. Ich weiß aber nicht wie???::?

LG Konny
 

TanjaBee

Registriert seit
25.06.2005
Beiträge
628
Gefällt mir
0
Hi,::w

unser TA rät auch zum Microchip, einfach aus dem Grund, weil ein Chip im Gegensatzt zum Tatoo auch noch nach Jahren zu lesen ist. Unsere Beiden sind deshalb auch nur gechippt. Ganz wohl fühle ich mich damit aber nicht, weil man ja den Chip, wie schon gesagt nicht sehen kann. Halsbänder kommen für mich auch nicht in Frage, da habe ich zuviel Angst vor evtl. Verletzungen.
Ich würde aber gerne eine sichtbare Kennzeichnung haben, so dass jeder weiß, dass die Beiden ein Zuhause haben. Ich weiß aber nicht wie???::?

LG Konny
Mach doch bei der nächsten anfallenden Narkose zusätzlich zum Chip doch noch ein Tatoo, z.B. mit dem Wort "Chip", als Hinweis. Das habe ich auch noch mit dem untätowierten meiner beiden vor.
Außerdem sagt doch jedem normalen Menschen, dass ein gepflegtes, gutgenährtes Tier ein Zuhause hat, oder?
 

steffi_79

Registriert seit
01.01.2004
Beiträge
605
Gefällt mir
0
Hola...

ich hab mal eine Frage zu den Chipnummern.

Ich habe mir gestern nen Wolf gegoogelt, wegen den Anfangsnummern.

Laut ISO 11784 fängt zB jeder Chip aus Deutschland mit der 276 an, Spanien (vermutlich) mit der 981, Frankreich mit 250 und Holland mit 528.

AAAAAAAAABER:
welches Land versteckt sich hinter 495??


hat irgendwer rein zufällig eine Ahnung (oder mehr Glück beim Suchen :oops: ) wo man eine Iso 11784 Liste findet?
Ich bin nur auf Bücher gestoßen, aber so schlimm ist es dann doch noch nicht mit meiner Neugier 8)


zu Hülf!!
 

steffi_79

Registriert seit
01.01.2004
Beiträge
605
Gefällt mir
0
keiner?

<vorneugierdestirbt>
 

Tequilla

Gast
Jetzt hab ich aber auch mal eine Frage zu diesem Thema!

Wenn Jemand meine Katze klaut was nützt dann die Tätowierung oder der Chip?
Nichts oder?
Nur zur Wiederfindung bzw Zuordnung bei Fund?!
Und wie ist das mit diesen Katzenfängern?

Gruß Silvia
 

Gast12306

Gast
Wenn, dann bin ich für den Chip. Man braucht zwar ein Lesegerät, aber die Tatoo-Nr. bei meiner Gwen, die der TA bei der Kastration gleich mit machen mußte (weil TH-Katze), kann ich nicht erkennen. Da Gwen eh schwarz-weiße Ohren hat, wird das zum Problem...

Der Chip is besser und ohnehin Europa-tauglich, falls man mal mit Katz verreisen will.
 
anloki

anloki

Registriert seit
11.11.2005
Beiträge
3.027
Gefällt mir
0
Meine beiden Wohnungstiger sind gechippt - bei unserer zukünftigen Nr. 3 wird (wenn noch nicht vorhanden, wovon ich ausgehe) bei der Kastra auch gleich gechippt. Alle werden dann bei Tasso registriert.
Da alle drei im nächsten Jahr in den Garten dürfen, ist mir das am sichersten.

Unser TA guckt übrigens bei jedem neuen Patienten nach einem Chip bzw. kontolliert die angegebene Nr.
Das finde ich sehr gut! ::t
 

Tigerjo

Registriert seit
20.10.2003
Beiträge
666
Gefällt mir
0
Hallo,

meine sind inzwischen alle gechippt. Nachteil der Tätowierung, keiner meiner Kater lässt je,amden so ohne weiteres in die Ohren schauen und selbst wenn das möglich ist, nur bei einem ist die Tätowierung noch zu entziffern (7 Jahre alt).

Jetzt wird wohl jeder TA ein Lesegerät besitzen, da er ja den Chip nach dem Einsetzen überprüfen muss und für den Heimtierpass ist das chippen unerlässlich. Ohne Heimtierpass keine Reise ins Ausland.

Tigerjo
 
PurzelFeli

PurzelFeli

Registriert seit
06.11.2005
Beiträge
833
Gefällt mir
3
Hab da auch noch ne Frage zu...

Eben wollte ich bei TASSO meine Anschriftenänderung bekanntgeben.
Vorab wollte ich prüfen, ob meine Katzen registriert sind.
Komisch...ALLE sind nicht registriert...die Nummer meiner alten Katze ist sogar zu lang und die beiden von meinem Freund sind keine gültigen TransponderNr....::? ::? ::?
Wenn ich dann über Petmaxx gehe, dann wird nur mein Purzel bei TASSO entdeckt, obwohl er dort ja nicht registriert sein soll....

Was ist denn da los??? Nicht auszudenken, wenn einer meiner Katzis jetzt weg wären...dann könnte sie niemand zuordnen!!!:cry:

LG
Tanja



P.S. Achso, nach der Registrierung durch den TA sind aber die Schreiben von TASSO angekommen...:?

arrrgggghhhh....mein GöGa hat mir die falschen Nummern durchgegeben....nun sind alle da...außer meiner alten Maus....
 
Zuletzt bearbeitet:

Anna K

Gast
Extreme Preisschwankung beim Chippen!?

Hallo ::w

Da ich vorhabe meine 2 Kater auch noch chippen zu lassen, habe ich mal bei 3 verschiedenen Tierärzten (Hamburg) nachgefragt, was die berechnen. Bei der 1. wird € 30,00, beim 2. € 40,00 und bei der 3. sogar € 50,00 berechnet. In der GOT steht, dass das Kennzeichnen durch Implantation eines Microchips € 5,11 kostet. Ich weiß natürlich, dass noch zusätzliche Kosten hinzukommen, aber mir ist nicht ganz klar, wie man von € 5,11 auf € 30,00 oder sogar auf € 50,00 kommt. Wieviel habt ihr denn für das Chippen eurer Katze bezahlt?
 

cjh27

Registriert seit
26.07.2006
Beiträge
18.187
Gefällt mir
1
Hi Magda,

du schreibst:

"Außerdem ist es Tierlabors erlaubt, streunende Katzen einzufangen und zu "benutzen". Ein nicht markiertes Tier gilt als Streuner. "


wer hat das denn Tierversuchslaboren erlaubt und welche Tierversuchslabore machen das so?

Muessen Tierversuchslabore denn nicht strenge Auflagen einhalten??

Christine
 
anloki

anloki

Registriert seit
11.11.2005
Beiträge
3.027
Gefällt mir
0
Hab ja Caruso wie geplant bei der Kastra chippen lassen - bei unserem TA kostet das 18€.

Ein anderer TA hier in Kiel soll laut Vorbesitzerin fürs Chippen auch 40€ verlangen... Wucher!
(der wollte aber für die Katerkastra auch 60€ haben und Tier müßte gleich wieder mit - mein TA nimmt 46€ und macht dafür bis abends dann auch noch ne Narkosenachbetreuung - Inhalationsnarkose ist bei ihm auch Standart! ::t )
 
Thema:

Tiermarkierung – Tätowierung und Chip (Mikrochip)

Tiermarkierung – Tätowierung und Chip (Mikrochip) - Ähnliche Themen

  • Tätowierungen wie starkt sieht man die?

    Tätowierungen wie starkt sieht man die?: Wollte mal von euch wissen wie stark man Tätowierungen denn sieht im Katzenohr? Würde das ja ins Auge fassen, aber sieht das nicht komisch aus...
  • Tätowierung?

    Tätowierung?: Meine 2 Katzen waren fast 5 Jahre lang Wohnungskatzen. Seit über einem Jahr sind sie Freigänger mit Katzenklappe. Wir wohnen am Rande eines...
  • Notwendigkeit einer Tätowierung

    Notwendigkeit einer Tätowierung: Hallo liebe Foris, ich hab die letzten paar Tage mal das Forum zu diesem Thema durchstöbert aber keine wirklich befriedigende Antwort gefunden...
  • Tätowierung: Pflege in den ersten Tagen?!

    Tätowierung: Pflege in den ersten Tagen?!: Hallo, nun kommen von mir wieder mal Fragen. Ich habe schon per Suche geschaut, ob dazu bereits etwas geschrieben wurde, aber nichts gefunden: Wir...
  • Chip oder Tätowierung oder beides?

    Chip oder Tätowierung oder beides?: Nachdem meine Momo im Dezember gestorben ist, wird am 25. Juni wieder eine Katze (genauer gesagt ein zweijähriger Kater) bei uns einziehen. Bisher...
  • Ähnliche Themen
  • Tätowierungen wie starkt sieht man die?

    Tätowierungen wie starkt sieht man die?: Wollte mal von euch wissen wie stark man Tätowierungen denn sieht im Katzenohr? Würde das ja ins Auge fassen, aber sieht das nicht komisch aus...
  • Tätowierung?

    Tätowierung?: Meine 2 Katzen waren fast 5 Jahre lang Wohnungskatzen. Seit über einem Jahr sind sie Freigänger mit Katzenklappe. Wir wohnen am Rande eines...
  • Notwendigkeit einer Tätowierung

    Notwendigkeit einer Tätowierung: Hallo liebe Foris, ich hab die letzten paar Tage mal das Forum zu diesem Thema durchstöbert aber keine wirklich befriedigende Antwort gefunden...
  • Tätowierung: Pflege in den ersten Tagen?!

    Tätowierung: Pflege in den ersten Tagen?!: Hallo, nun kommen von mir wieder mal Fragen. Ich habe schon per Suche geschaut, ob dazu bereits etwas geschrieben wurde, aber nichts gefunden: Wir...
  • Chip oder Tätowierung oder beides?

    Chip oder Tätowierung oder beides?: Nachdem meine Momo im Dezember gestorben ist, wird am 25. Juni wieder eine Katze (genauer gesagt ein zweijähriger Kater) bei uns einziehen. Bisher...
  • Schlagworte

    ,

    ,

    katze tattoo ohr kosten

    ,
    katze tätowieren kosten
    , preis nummer katze, tätowierung katze kosten, tiermarkierung, tätowierung katze frankreich, katzen ohr tattoo, tätowierungs-nr. katze, wann erhält katze ein tattoo, katze tätowierung verletzung, tätowierung und gechipt, revierkampf katze, tätowierung katzen
    Top Unten