Tierheimkatzen

Diskutiere Tierheimkatzen im Mehrkatzenhaushalt Forum im Bereich Katzen allgemein; Hallo liebe Netzkatzen! Ich brauche einen Rat. Nachdem unser geliebtes Friedchen uns verlassen musste, bin ich bereit für eine neue Samtpfote in...
Weidenkaetzchen

Weidenkaetzchen

Registriert seit
19.06.2018
Beiträge
327
Gefällt mir
420
Hallo liebe Netzkatzen! Ich brauche einen Rat.
Nachdem unser geliebtes Friedchen uns verlassen musste, bin ich bereit für eine neue Samtpfote in unserer Familie. Ich war heute im Tierheim und habe mich in eine ca 2 Jährige kleine zarte Katze verliebt. Sie ist zwar etwas schüchtern, war aber für Streicheleinheiten empfänglich und ich denke, sie wird schnell
auftauen bei uns. Nun gab es da auch noch eine andere Katze: etwas größer, zickig, gestresst durch die anderen Katzen, aber ich denke bei den Umständen auch nicht ungewöhnlich. Ich würde gerne die kleine nehmen, überlege aber die zickige auch zu adoptieren. Die Mitarbeiter sagten, dass die Zicke wohl eher eine reine Einzelkatze ist und sie sich nicht vorstellen können, dass sie in einem Mehrkatzenhaushalt glücklich wird.
Ich könnte mir vorstellen, dass sie sich hier trotz anderer Katze eventuell entspannt, da die Bedingungen da wirklich nicht schön waren. Kleiner Raum, 6 Katzen, kein Fenster und wenig Rückzugsmöglichkeiten. Nun ja, nun möchte ich auch nicht dass die kleine Katze, wenn wir sie denn nehmen, hier fertig gemacht wird und die zickige soll sich natürlich auch wohlfühlen. Nur ist es natürlich bitter, wenn wir eine wieder abgeben müssten, weil sich herausstellt, dass die eine wirklich nicht mit einer anderen kann. :-(
Wie würdet ihr entscheiden/ handeln?
Ich finde beide echt goldig. Zumal die Zicke Elfriede optisch und vom Charakter wohl sehr ähnlich ist und die war später auch sehr lieb.
 
22.09.2020
#1

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Tierheimkatzen . Dort wird jeder fündig!
Pat

Pat

Registriert seit
23.06.2014
Beiträge
6.091
Gefällt mir
4.668
Sind die beiden im Tierheim bereits in einem Raum zusammen mit den anderen?
 
Carla007

Carla007

Registriert seit
15.03.2019
Beiträge
166
Gefällt mir
122
Hallo Weidenkätzchen, wie schön, dass Du wieder bereit bist für die nächsten 4 oder 8 Fellpfötchen im Haus.
Unsere Kiki ist auch eher Einzelprinzessin und hat den Beinamen Zicki-Kiki. Man merkt ihr an, dass die anderen beiden sie weniger interessieren, aber im großen und ganzen verläuft alles friedlich, bis auf ein paar kleine Pfotenhiebe an sehr mürrischen Tagen. Die 2 Kleinen geben Kiki ihren Freiraum und allen 3en geht es gut bei uns. Die haben aber auch viel Platz inkl. Garten zum sich zurückziehen.
Heißt, es geht mit einem Mehrkatzenhaushalt ohne innige Liebe der Katzen untereinander.
Ob die 3 bei uns einen Mehrwert davon haben nicht allein zu sein, wage ich nicht zu beurteilen.
Heißt, es kommt darauf an was Du möchtest. 2 Katzen ein Zuhause geben oder 2 Katzen die dicke Kumpels werden.
Was heißt denn zickig, gestresst? Wie äußert sich das genau?
 
Weidenkaetzchen

Weidenkaetzchen

Registriert seit
19.06.2018
Beiträge
327
Gefällt mir
420
@Pat

Ja, sie sind schon in einem Raum zusammen.

@Carla007

Zuerst hat sie nur geknurrt, später fing sie noch an zu fauchen und lt den Mitarbeitern schreit sie schon andere Katzen an, wenn sie nur neben ihr stehen. Nicht immer, anfänglich war sie ruhig, aber als wir dann drei Leute in dem Raum inkl 6 Katzen waren, wurde es ihr deutlich zu viel. Vorher war sie allein und da ging es wohl, aber sie hat auch die Tendenz zum hauen, was aber bei Elfriede auch so war und für mein Verständnis von der Situation ganz normal ist. Sie ist seit ca zwei Wochen da und könnte auch erst in einer Woche geholt werden, da noch eine Impfung fehlt.

Die andere würde ich schon gerne Freitag oder Samstag holen.
 
Carla007

Carla007

Registriert seit
15.03.2019
Beiträge
166
Gefällt mir
122
Und wie alt ist die kleine Zicke?
 
Weidenkaetzchen

Weidenkaetzchen

Registriert seit
19.06.2018
Beiträge
327
Gefällt mir
420
Das habe ich leider ganz vergessen zu fragen, aber ich schätze so drei oder vier Jahre...
 
Carla007

Carla007

Registriert seit
15.03.2019
Beiträge
166
Gefällt mir
122
Junge Katzen sollen ja besser zu vergesellschaften sein als ältere, was dafür sprechen würde es zu probieren.
Aber die Wahrheit ist, es kann gut gehen oder auch nicht. Die Leute im Tierheim können recht haben, sie haben viel Erfahrung, oder aber auch falsch liegen weil sie sie zu kurz kennen.
Ich denke wenn sie komplett feindlich gegenüber anderen Katzen wäre, würden sie sie doch separieren, oder?
Und wenn Du erst noch 1-2 Mal ins Tierheim gehst um das Zickchen zu beobachten, bevor Du eine Entscheidung triffst? Machen die sowas mit?
Ich kann Dir sehr gut nachempfinden, dass Du beide nehmen möchtest.
 
Pat

Pat

Registriert seit
23.06.2014
Beiträge
6.091
Gefällt mir
4.668
Ich könnte mir gut vorstellen, das die "Zicke" auch noch sehr gestresst ist, wenn sie erst knapp 2 Wochen im Tierheim ist …. da ist ja alles völlig anders, als sie es bisher gelebt hat, wie immer das auch gewesen ist.
Wenn dann noch so viele Menschen um sie herum ist, wird sie vermutlich nie so reagieren, wie sie eigentlich normal veranlagt ist.

Ich denke wenn sie komplett feindlich gegenüber anderen Katzen wäre, würden sie sie doch separieren, oder?
Das sehe ich genau so, wäre da ständig "Zicken-Krieg" , dann hätten sie vermutlich separiert, zumindest würde man das so im TH erwarten.

und könnte auch erst in einer Woche geholt werden, da noch eine Impfung fehlt.

Die andere würde ich schon gerne Freitag oder Samstag holen.
Ich würde sie auf keinen Fall getrennt holen, denn dann könnte tatsächlich ein "Zickenkrieg entstehen ….. die "1.-Katze" könnte dann bereits ihre Vorrechte beanspruchen.
Wenn dagegen beide gleichzeitig einziehen …. und bis dahin auch in einem Raum zusammen waren, dann haben sie den gleichen "Stall-Geruch", sie haben beide noch keine "Besitz-Ansprüche" an das neue Zuhause ….. sie haben sich aber gegenseitig und sind sich nicht fremd, also können sie sich auch gegenseitig "stützen", müssen gemeinsam alles neu kennen lernen, das könnte verbinden und den Einzug, incl. Zusammenleben vereinfachen.

Wir haben auch schon verschiedentlich Katzen aus dem TH aufgenommen, die auch noch nicht durchgeimpft waren ….. manche Tierheime sind dann damit einverstanden, wenn man zu dem Impftermin dann nochmal ins TH kommt, um impfen zu lassen und geben die Katze bereits vorher mit nach Hause...… oder man vereinbart, das man die fehlende Impfung beim eigenen Tierarzt machen lässt.
Da ja bereits beide Katzen schon jetzt (trotz der fehlenden 2. Impfe) in einem Raum zusammen sind, dürfte das also kein Argument sein, das sie ohne Impfe noch nicht mit darf.
Bei unserem TH werden die Katzen normalerweise so lange in Quarantäne gehalten, bis sie die ersten beiden Impfungen durch haben …… daher könnte ich mir bei der Handhabung in eurem TH durchaus vorstellen, das sie auch so bereits mit kann.

Sollte das TH damit nicht einverstanden sein, dann würde ich vereinbarem das beide noch im TH bleiben, bis sie gemeinsam zu dir können...… da könntest du ja vielleicht einen "Vorvertrag" machen, damit sie dir beide sicher bleiben.

Was das Zusammenleben der beiden betrifft, so denke ich, das es doch gut klappen könnte, denn sie sind ja auch jetzt schon zusammen.
Sollte es Probleme geben, dann kann man auch da helfen und vielleicht die Zusammenführung durch z.B. Zylkene für beide unterstützen, das hat auch schon vielen Katzen geholfen, von denen man recht wenig von ihrer Vergangenheit kennt.

Ich wünsche dir viel Erfolg bei eurer möglichst baldigen Wohngemeinschaft.
 
Carla007

Carla007

Registriert seit
15.03.2019
Beiträge
166
Gefällt mir
122
Hallo Weidenkaetzchen, na, hast Du schon eine Entscheidung getroffen? Bin neugierig :)
 
Weidenkaetzchen

Weidenkaetzchen

Registriert seit
19.06.2018
Beiträge
327
Gefällt mir
420
Hey! :-)

Ja, ich habe mir erstmal nur die Kleine geholt. Ich will sie in Ruhe eingewöhnen, sie kennenlernen und dann schauen ob eine Zweitkatze und welcher Charaktertyp Zweitkatze zu ihr passt bzw passen könnte.

Wenn ich denke, es könnte die Zicke sein und sie ist noch da, dann würde ich sie auch dazu holen. Aber im Moment möchte ich erstmal eine Beziehung zu der kleinen Mutti aufbauen und schauen was kommt.

Erstmal klappt es ganz gut. Sie ist seit gestern da, ist neugierig, verspielt, HUNGRIG, aber streicheln war noch nicht drin. Ist aber ok. :-)

Sie scheint den Platz und die Ruhe hier zu genießen und abends legt sie sich sogar zu mir auf die Couch. Mit Sicherheitsabstand natürlich.
 
Carla007

Carla007

Registriert seit
15.03.2019
Beiträge
166
Gefällt mir
122
Dann wünsch ich Euch zweien ganz viel Freude beim Kennenlernen. :) Nach 24h schon mit auf der Couch, klingt fantastisch, das sind doch tolle Vorzeichen.
 
Pat

Pat

Registriert seit
23.06.2014
Beiträge
6.091
Gefällt mir
4.668
Ich freue mich, das du nun schon mit deiner ersten Miez so guten Kontakt hast …. das kann jetzt nur aufwärts gehen und immer inniger werden.
Wie heißt sie denn?
Du nennst sie "kleine Mutti", hatte sie im Tierheim gerade erst Junge, oder woher weißt du, das es schon eine "Mutti" ist?

Ach ja, du weißt ja sicher, wir gucken alle soooo gerne Bilder! ::l
 
Weidenkaetzchen

Weidenkaetzchen

Registriert seit
19.06.2018
Beiträge
327
Gefällt mir
420
Das stimmt. :-) Ich denke sie wird sich hier schnell einleben. Sie wurde im Tierheim als schüchtern beschrieben, aber als kleinste Katze im Tierheim hat sie es sicherlich auch nicht gerade leicht gehabt sich zu behaupten und in den Vordergrund zu drängen.

Ich denke aber sie fühlt sich hier schon ganz wohl. :-)
 
Weidenkaetzchen

Weidenkaetzchen

Registriert seit
19.06.2018
Beiträge
327
Gefällt mir
420
@Pat

Sie war eine Fund-/ Straßenkatze und hatte schon einen Wurf. Die Kleinen wurden alle bereits vermittelt.

Wir haben sie Hildegard genannt, wird aber Hildi oder Hildchen gerufen.

Die unscharfen sind von gestern und heute, die Großaufnahmen noch aus dem Tierheim.
 

Anhänge

Carla007

Carla007

Registriert seit
15.03.2019
Beiträge
166
Gefällt mir
122
Süße Maus, diese großen Augen. Kann verstehen, daß Du Dich direkt verliebt hast.
 
Weidenkaetzchen

Weidenkaetzchen

Registriert seit
19.06.2018
Beiträge
327
Gefällt mir
420
Süße Maus, diese großen Augen. Kann verstehen, daß Du Dich direkt verliebt hast.

Ja, sie ist schon eine Süße.

Augen ist ein gutes Stichwort. Ihr eines Äuglein scheint entzündet zu sein. Sie kneift es immer mal wieder etwas zu. Das macht mir schon Sorgen. Ich hoffe dass sie Montag schon soweit ist, dass ich sie anfassen kann. Sie einfangen und zum TA schleppen würde wohl ziemlich das Vertrauen abmildern.

Vllt. ist sie ja schon morgen oder Montag soweit, dass ich sie mal in der Tierklinik anschauen lassen kann.
:-(

Hab ja Angst dass es Katzenschnupfen sein könnte, allerdings ist ihre Nase total ok, kein Ausfluss aus Nase oder Augen, sie ist fit und agil. Fressen tut sie auch. Aber das Äuglein... :-(
Naja, einmal genießt hat sie auch schon, aber ob das ausreicht. Was meinst du?
 
Pat

Pat

Registriert seit
23.06.2014
Beiträge
6.091
Gefällt mir
4.668
Oh je, da hätte ich mich auch sofort verliebt und nicht widerstehen können.
Diese großen wissenden und gleichzeitig fragenden Augen, gemischt mit Ängstlichkeit haben es verdient, sich jetzt sicher fühlen und ausruhen zu können.
Ich glaube diese kleine Maus wird sich dir sehr schnell anschlie0en, aber noch ganz viel Zeit brauchen, um sich wieder völlig unbekümmert verhalten zu können.
Ich bin von ihr ganz einfach voll und ganz eingenommen, einfach zum verlieben. :herz:
 
Carla007

Carla007

Registriert seit
15.03.2019
Beiträge
166
Gefällt mir
122
Wie lange war sie denn im Tierheim? Achten die nicht eigentlich darauf Katzen gesund abzugeben? Ich drück Dir die Daumen, dass sie keinen Katzenschnupfen mitgebracht hat und Du das schnell abklären kannst beim TA.
 
Weidenkaetzchen

Weidenkaetzchen

Registriert seit
19.06.2018
Beiträge
327
Gefällt mir
420
Ca 2 Monate. Sie sagte mir gestern noch, dass sie gesund sei und geimpft ist sie ja auch, aber das ist ja auch keine 100%ige Sicherheit.

Rufe aber dennoch mal morgen an in der Tierklinik. Klar, Ferndiagnosen sind nicht drin, aber evtl kann man ja da schon was ausschließen oder so.
 
Pat

Pat

Registriert seit
23.06.2014
Beiträge
6.091
Gefällt mir
4.668
Wenn du sie nicht gleich zum TA schleppen willst, vielleicht kannst du es ja mit den Augen erstmal mit "Euphrasia Augentropfen", die bekommst du frei in jeder Apotheke und ist homöopathisch, die haben hier im Forum schon den verschiedensten Katzen bei leichten Fällen gut geholfen ……. wenn es heftiger wird, dann wirst du allerdings Salbe auf Antibiotika Basis brauchen.

Zusätzlich würde ich auch gleich schon von Anfang an "L LYsin" ins Futter geben, die Tabletten kannst du mörsern , oder gleich als Pulver kaufen.
Das mache ich bei meiner Lotte und Paulchen immer 2 -3 x im Jahr zur Stärkung ihres Immunsystems als dann 4-wöchentliche Kur ….. die beiden hatten auch Katzenschnupfen, als sie aus dem Tierheim zu uns kamen, damit halte ich es bisher immer gut im Griff.

Bei den Tabletten nehme ich die Sorte mit 750 mg L-Lysin pro Tablette ….. davon rechnet man dann 2 x tägl. 1 1/2 Tbl. = 500 mg bei einer Katze von 5 Kilo …….. beim Pulver L-Lysin von Albrecht ist ein Messlöffel drin, der entspricht dann auch 500 mg L-Lysin für eine 5 Kilo Katze …… eigentlich kann man da auch nichts überdosieren, denn es ist ein Nahrungsergänzungsmittel.
 
Thema:

Tierheimkatzen

Tierheimkatzen - Ähnliche Themen

  • Gedanken - scheue Tierheimkatze.

    Gedanken - scheue Tierheimkatze.: Hallo zusammen, bin neu hier und mache mir momentan viele Gedanken. Erstmal zu uns: 2 Personen, kleiner Hund, 2 Katzen - die beiden Mädels...
  • 2. Tierheimkatze

    2. Tierheimkatze: Hallo, liebe Katzenfreundinnen und -freunde, seit Oktober 2008 lebt Gordy, ca. 10 Jahre alt bei uns (Mutter und erw. Tochter). Sie lebte sich...
  • 2 neue Tierheimkatzen mögen sich nicht Bitte schnelle Hilfe

    2 neue Tierheimkatzen mögen sich nicht Bitte schnelle Hilfe: Hallo liebe Katzenliebhaber, ich komme hier mit einem schon viel besprochenen Problem, konnte aber trotz intensiven Lesens dieses Forums keine...
  • 1x Tierheimkatze, 1x Rassekatze...

    1x Tierheimkatze, 1x Rassekatze...: Hallo, dauert bei mir zwar noch ne ganze Weile bis (hoffentlich) mal Fellbündel einziehen können (dazu müssen wir erstmal umziehen), aber da ich...
  • Ähnliche Themen
  • Gedanken - scheue Tierheimkatze.

    Gedanken - scheue Tierheimkatze.: Hallo zusammen, bin neu hier und mache mir momentan viele Gedanken. Erstmal zu uns: 2 Personen, kleiner Hund, 2 Katzen - die beiden Mädels...
  • 2. Tierheimkatze

    2. Tierheimkatze: Hallo, liebe Katzenfreundinnen und -freunde, seit Oktober 2008 lebt Gordy, ca. 10 Jahre alt bei uns (Mutter und erw. Tochter). Sie lebte sich...
  • 2 neue Tierheimkatzen mögen sich nicht Bitte schnelle Hilfe

    2 neue Tierheimkatzen mögen sich nicht Bitte schnelle Hilfe: Hallo liebe Katzenliebhaber, ich komme hier mit einem schon viel besprochenen Problem, konnte aber trotz intensiven Lesens dieses Forums keine...
  • 1x Tierheimkatze, 1x Rassekatze...

    1x Tierheimkatze, 1x Rassekatze...: Hallo, dauert bei mir zwar noch ne ganze Weile bis (hoffentlich) mal Fellbündel einziehen können (dazu müssen wir erstmal umziehen), aber da ich...
  • Top Unten