Thyronorm

  • Ersteller des Themas Clyde 1
  • Erstellungsdatum
Clyde 1

Clyde 1

Registriert seit
03.02.2019
Beiträge
10
Gefällt mir
0
Hallo ich bin neu hier, mein Kater Clyde hat einen T4 Schilddrüsenwert von 14.
Er bekommt nun seit 1
Woche das Mittel Thyronorm und in 1 Woche hat er seine 1. Kontrolle in der Tierklinik. Es ist jeden Tag ein anderes Verhalten sichtbar. An einem Tag frisst er wie ein Wahnsinniger am anderen Tag wieder so gut wie nichts.
Ich hoffe mal dass das einstellen auf den richtigen Wert einigermaßen funktioniert.
 
03.02.2019
#1

Anzeige

Guest

Ich kann dir den Ratgeber von Gerd empfehlen. Eventuell hilft dir das ja bei deinem Problem.

waldi

Registriert seit
18.11.2005
Beiträge
6.794
Gefällt mir
7
ja manchmal muß man die Dosierung nach der Kontrolle ein wenig ändern, aber insgesamt wird das schon werden.

LG
Waldi
 
Clyde 1

Clyde 1

Registriert seit
03.02.2019
Beiträge
10
Gefällt mir
0
Das hoffe ich doch, wenn man so lange mit einem Tier zusammenlebt ( 15 Jahre ) ist es ein Stück der Familie und man stresst sich schon rein wenn es ihm nicht gut geht.
 

waldi

Registriert seit
18.11.2005
Beiträge
6.794
Gefällt mir
7
ja mit 15 kann man schon SDÜ haben, ist leider immer häufiger bei Katzen. Ich hatte selbst ja auch schon 2 Kandidaten mit dieser krankheit.

Lässt sich Clyde denn gut das Medikament geben? Ansonsten könnte ich noch die Salbe fürs Ohr empfehlen.

Ich sehe grade Du kommst aus Würzburg, da waren wir Anfang Nov. mit meiner Leila in der Uniklinik fürs MRT, TA Dr. Rentmeister ( ist in einem Nebenkaff, aber das MRT war eben in Würzburg direkt)
Lg
Waldi
 
Clyde 1

Clyde 1

Registriert seit
03.02.2019
Beiträge
10
Gefällt mir
0
Das Mittel lässt er sich mit kleinem Widerwillen ( presst die Zähne aufeinander) verabreichen.
Aber mit der Spritze geht es eigentlich. Ich würde es ihm lieber unters Futter mischen aber laut Beipackzettel soll er es nicht mit dem Futter bekommen. Leider steht nicht drin wie lange vor oder nach dem Fressen.
Gruß Rainer
 

waldi

Registriert seit
18.11.2005
Beiträge
6.794
Gefällt mir
7
naja solange es funzt ist ok. Mußt du 2x tgl. geben? So oder so sollte möglichst immer die gleiche Uhrzeit eingehalten werden.
Aber eigentlich weiß man heute daß das SDÜ-Medi auf 2x tgl. verteilt werden sollte - zumindest bei den Tabletten und der Salbe. Vl. ist es bei dem Tyronom anders.
Und bei der Kontrollte sollte das Medi ungefähr 5 Std. vorher gegeben worden sein, damit der Spiegel passt.

LG
Waldi
 
Clyde 1

Clyde 1

Registriert seit
03.02.2019
Beiträge
10
Gefällt mir
0
Ja ich muß 2x täglich 2,5 mg geben. Bis jetzt hat es eigentlich gepasst denn mit Tabletten habe ich gar keine Chance. Und ein kleiner Dickkopf ist mein Clyde schon.
Gruß Rainer
 
*Nala*

*Nala*

Registriert seit
19.08.2004
Beiträge
2.450
Gefällt mir
0
Ja ich muß 2x täglich 2,5 mg geben. Bis jetzt hat es eigentlich gepasst denn mit Tabletten habe ich gar keine Chance. Und ein kleiner Dickkopf ist mein Clyde schon.
Gruß Rainer

Hast du auch schon den Tablettengeber versucht?
Damit geht das relativ einfach wenn du mal den "Dreh" raus hast und die Tablette bleibt drin.
Ich habe das Glück, dass Ginny die Tabletten ganz problemlos nimmt, hatten zwischendurch mal auf das Thyronorm umgestellt, da ging es ihr aber schlechter, vielleicht auch Zufall, dass es gleichzeitig mit dem Wechsel eingetreten ist, wollte aber nicht lange experimentieren und seither bekommt sie wieder das Felimazol.
 
Clyde 1

Clyde 1

Registriert seit
03.02.2019
Beiträge
10
Gefällt mir
0
nein, aber mit Spritze geht es eigentlich ganz gut.
Gruß Rainer
 
Clyde 1

Clyde 1

Registriert seit
03.02.2019
Beiträge
10
Gefällt mir
0
Waren heute bei der 1. Kontrolluntersuchung seit er Thyronorm bekommt. Von einem T4-Wert von 14 war er heute auf einem Wert von 3.
 

Ähnliche Themen


Schlagworte

thyronorm

,

erfahrung mit thyronorm

,

schilddrüsenmedikament katze flüssig

,
thyronorm für katzen kaufen
Top Unten