Thommy braucht alle Daumen...

Diskutiere Thommy braucht alle Daumen... im Krankheiten-Innere Forum im Bereich Katzenkrankheiten; Ihr habt vielleicht Sorgen, die arme Socke das er auch firstso einen Juckreiz hat, oder spielt da die Psyche auch mit? :traurig: Drücke weiterhin...
moritzchen16

moritzchen16

Registriert seit
18.03.2014
Beiträge
5.243
Gefällt mir
678
Wir sind heute ziemlich fertig, weil nun schon mehrfach ohne oder nur wenig Schlaf. Dann das Weinen und Kratzen am Hals. Wir versuchen ihn immer und immer wieder zu beruhigen. Ist auch alles schwer für ihn - nun noch das schöne Wetter, was er ja sieht. Unser Thommy tut uns wirklich sehr leid.

Wenn wir ohne Zwischenfälle bis Freitag hinkommen, dann sollen die Klammern entfernt werden. Wir hoffen sehr, dass es nun mal klappt.
Ihr habt vielleicht Sorgen, die arme Socke das er auch
so einen Juckreiz hat,
oder spielt da die Psyche auch mit? :traurig:
Drücke weiterhin die Daumen, das es ganz schnell Freitag wird und das ohne Zwischenfälle.
Euch gute Nerven und Durchhaltevermögen.::w
 
Tatjana462

Tatjana462

Registriert seit
27.07.2012
Beiträge
8.295
Gefällt mir
1.916
Danke Euch sehr, dass Ihr bei Thommy noch mitlest, Ihr zwei Silvias und Christine. ::knuddel
Psychisch, hmm - weiß ich nicht, warum es genau dort jucken soll? Aber die Ärztin hatte hier ebenfalls keine Lösung. ::? Kommt in der Praxis in dieser Form normalerweise nicht vor, sagte sie. Kannten wir von Mayas OP auch nicht. Dass der Verband nicht gut am Hals hält, das ist nicht unnormal. Deshalb war Reginas Sockentrick recht hilfreich.

Hoffentlich wird die Nacht etwas entspannter, mein Blutdruck ist schon recht hoch heute. Klar, die ständige Aufregung kann man in unserem Alter auch nicht mehr vertragen. Zylkene bekommt Thommy noch, damit wir alle etwas ruhiger werden. 😍

Ich würde mich freuen, Euch morgen bessere Nachrichten schreiben zu können. In diesem Sinne wünsche ich Euch ein gut´s Nächtle.
 
Tina2014

Tina2014

Registriert seit
14.05.2014
Beiträge
8.915
Gefällt mir
2.317
Das hoffe ich doch auch sehr, dass Du morgen bessere Nachrichten für uns hast. Das ist ja eine schlimme Situation für alle Beteiligten :cry:. Es tut mir sehr leid, dass Ihr noch so eine Horror-Nacht hattet.

Ich drücke die Daumen, dass nun endlich alles gut wird ::knuddel
 
MinjaundJimmy

MinjaundJimmy

Registriert seit
06.04.2014
Beiträge
4.064
Gefällt mir
2.282
Ach Mensch, woran das wohl liegen mag?
Cortison würde da ja helfen, aber das gibt man ja auch nicht eben mal so...
Ich hoffe das die Zeit schnell rum geht für euch alle und ihr dann zur Ruhe kommen könnt ::knuddel
 
xioni

xioni

Registriert seit
20.06.2018
Beiträge
2.420
Gefällt mir
2.582
Ach Mann, das Thommy solche Probleme mit der Wunde hat ist echt Mist. Eventuell kommt das Jucken von Nervenenden? Das kennne ich von mir, da kratze ich mich sofort blutig. Ich hoffe mal mit euch, dass bald Freitag ist und die Wunde ordentlich verheilt. Wann darf der arme Thommy denn wieder raus?
 
Pat

Pat

Registriert seit
23.06.2014
Beiträge
4.850
Gefällt mir
3.915
Zylkene bekommt Thommy noch, damit wir alle etwas ruhiger werden. 😍
Helga, hast du vielleicht die Rescue Tropfen von Bachblüten im Haus? Wenn nicht, vielleicht könnt ihr die morgen aus der Apotheke holen?
Die wirken bei Thommy für den Moment evtl. schneller als Zylkene , auch wenn sie nicht so langfristig anhalten, meist nur einige Stunden.
Dadurch könntet ihr aber selbst etwas mehr zur Ruhe kommen und dann auch unbesorgt wieder erneut ihm geben, wenn ihr merkt, das die Unruhe zurück kommt.
Ich habe damit bei unserem Max erlebt, das er damit total entspannt jeden Tierarztbesuch überstanden hat, sonst hat er von dem Moment an, wo er in die Box kam, geschrien wie ein Weltmeister …… man gibt 4 Tropfen direkt ins Mäulchen, oder in ganz wenig Lecksnack, irgendwas, das er schnell auflecken kann ….. nach 4 Stunden kann man die dann wieder neu geben, oder zu Anfang auch noch schneller hintereinander.

Diese Rescuetropfen hatte Silke auch dem Meista gegeben, als er die Fahrt nach Berlin angetreten hatte ….. und soviel ich mich erinnere dadurch auch total entspannt die Fahrt überstanden.

Die kannst du auch selbst nehmen, das lässt dich dann den Stress abbauen und es ist harmlos und verträgt sich mit allen anderen Medikamenten.
Ich selbst habe sie auch schon in besonderen Stress Situationen ausprobiert, wenn sonst der Blutdruck hoch ging und der Puls raste, dann hat das geholfen wieder runter zu kommen.
Es kann höchstens passieren, das es nicht wirkt.

Ich wünsche euch eine ruhige Nacht!
 
dobalou2000

dobalou2000

Registriert seit
12.02.2006
Beiträge
1.811
Gefällt mir
61
Hallo und einen guten Morgen,
hab jetzt nicht alles auf dem Schirm aber ein paar Tage Cortison
könnte man evt geben oder mal ein Antihistaminikum für kurze Zeit
bis der Verband abkann Und Ruhe einkehrt.?
Eine Reaktion auf Zylkene evt auch möglich?
ich wünsche euch eine rasche Besserung und keine schlaflosen Nächte Mehr.
LG
 
Flosi

Flosi

Registriert seit
26.11.2017
Beiträge
3.012
Gefällt mir
1.081
Mir schwirrt auch schon die ganze Zeit Cortison gegen den Juckreiz durch den Kopf ::? für ein paar Tage wäre das bestimmt eine Idee oder ggf. ein Antiallergikum. Vielleicht sprecht ihr das bei eurer Tierärztin nochmal an.

Die Bachblüten Rescue Tropfen könnten helfen dass er etwas ruhiger wird. Die könntet ihr auch nehmen tun euren nerven sicherlich momentan auch gut.

Ich drücke die Daumen 🍀🍀🍀 Knuddler an Thommylein ::knuddel::knuddel::knuddelder arme Schatz.
 
chilli 1

chilli 1

Moderator
Registriert seit
17.06.2013
Beiträge
6.674
Gefällt mir
1.093
Wie reagiert denn der Thommy, wenn er keine Socke an hat, eventuell stört die ja nur und es juckt gar nicht,
habt ihr das schon mal ausprobiert?

Statt Cortison wäre Fenestil, auch ein Antihistaminikum, eine Kurzzeitlösung.

Also Thommy, lass deine Pfoten hübsch bei dir, um so schneller heilt die Wunde und du bist den Verband los.
 
Tatjana462

Tatjana462

Registriert seit
27.07.2012
Beiträge
8.295
Gefällt mir
1.916
Wie schön, dass doch noch mehr bei Thommy mitlesen. Danke für Euer Mitgefühl, Eure Hinweise und Anregungen. :good:

Heute komme ich so spät ins Forum, weil es mich nun doch etwas umgehauen hat. Liege deshalb in der Falle und mache einen ruhigen Tag mit viel Schlaf. Den brauchte ich. Die Nacht war leider nicht viel besser. Der Verband wird so strapaziert durch das ewige Kratzen, dass ich mir immer was neues einfallen lassen muss.

Verbände hätte ich so viele, aber die kann ich alle vergessen. Ist nach kurzer Zeit alles ab. Nun habe ich eine Baumwollsocke zerschnitten mit der Hoffnung, dass diese beruhigend wirkt. Fehlanzeige!
Gar nichts drauf? Das wäre der Worst Case. Da wäre die Wunde ruckzuck wieder ganz offen. Denn beim Neuverbinden will er immer sofort an die Wunde. Da muss ich höllisch aufpassen. So wurde sie durch die Verbände immer noch ein wenig stabilisiert.
Eventuell kommt das Jucken von Nervenenden?
Schrieb Silvia auch bereits. Vielleicht ist da was dran, denn der Knoten lag an der Luftröhre. Somit ist die Wunde recht tief. Denn das es ein ungewöhnlicher Verlauf ist, da sind wir uns wohl alle einig, oder?
Ich lese übrigens auch noch mit, kann aber nichts sinnvolles beitragen. Hoffentlich wirken die Daumen.
Die Daumen können wir doch immer gebrauchen. Da kann es nicht genug davon geben, zumal wir die magische Wirkung der Forumsdaumen doch schon öfter erlebt haben.

Cortison würde ich dann ansprechen, wenn wir wieder außerplanmäßig zur Ärztin müssen. Obwohl ich hoffe, dass wir die Tage nun auch noch rumbekommen.
Helga, hast du vielleicht die Rescue Tropfen von Bachblüten im Haus? Wenn nicht, vielleicht könnt ihr die morgen aus der Apotheke holen?
Aber ja, ich Dussel, die hatten wir doch bei Maya auch ständig in Gebrauch. Natürlich, das ist eigentlich so einfach, aber ich habe nicht daran gedacht. Danke Dir vielmals, Waltraud. Hatte zwar noch welche im Haus, aber mit Alkohol und außerdem abgelaufen. Also heute neu gekauft. Danach hat er in der Tat mindestens 1 Stunde geschlafen. Aber die Wunde ließ er sich heute nicht anschauen. Inzwischen reagiert er sehr gereizt - trotz Rescue Tropfen. Nun wissen wir gar nicht, wie sie aussieht.

Wenn mein Blutdruck heute wieder so hoch geht, werde ich sie selber auch nehmen. Wieviel Tropfen kann man da nehmen?

Wollte noch gar nicht abschicken...geht gleich weiter.
 
Pat

Pat

Registriert seit
23.06.2014
Beiträge
4.850
Gefällt mir
3.915
Wenn mein Blutdruck heute wieder so hoch geht, werde ich sie selber auch nehmen. Wieviel Tropfen kann man da nehmen?
Immer ca. 4 Tropfen, für Mensch und Tier.
Als Mensch würde ich sie selbst zu Anfang im Abstand einer halben Stunde immer wieder nehmen, dann am ersten Tag alle 2 - 4 Stunden, nach spürbaren Bedarf (vielleicht dabei mal den Blutdruck selbst messen, wie er sich entwickelt) ….. für Thommy würde ich es auch so in ähnlichem Zeitabstand wiederholen.

Ich drücke die Daumen, das es euch beiden hilft.
Bei Thommy solltest du schon zunächst kurzfristiger wiederholen, damit er erstmal "runter" kommt und es schneller anfängt zu wirken.
 
Tatjana462

Tatjana462

Registriert seit
27.07.2012
Beiträge
8.295
Gefällt mir
1.916
Konnte oben plötzlich nicht mehr zitieren. Starte den Computer gleich neu. Weiß auch nicht, woran es liegt. Deshalb schreibe ich nun ohne Zitieren weiter.

Danke Waltraud, dann hat sich die Frage mit den Rescue Tropfen schnell erledigt. :good: Thommy liegt seit einer halben Stunde direkt an meiner Seite. Ich denke, bei ihm wirken sie schon einige Stündchen. Ich selber habe sie jetzt auch genommen. Was ich mich frage, ob das Zylkene nun weggelassen werden kann? Was meint Ihr?

Antihistaminika und Cortison wie gesagt, erfrage ich beim nächsten TA-Besuch.
Nochmals ganz herzlichen Dank Euch allen für die vielen Hinweise. Das gibt dann doch ein wenig Sicherheit.

Wenn ich mich heute nicht mehr melde, dann einen erholsamen Abend und ein gut´s Nächtle Euch allen. :give_heart2:
 
Pat

Pat

Registriert seit
23.06.2014
Beiträge
4.850
Gefällt mir
3.915
Ich würde Zylkene nicht weglassen.
Beides wirkt ja sehr unterschiedlich …… Rescue Tropfen schnell und für den Moment, jedenfalls kurzfristig, aber nicht dauerhaft anhaltend.

Zylkene gibt man ja langfristiger und verändert das gesamte Verhalten beständig.

Da Zylkene ja nur ein Nahrungsergänzungsmittel ist, hat es ja auch keine gegenteilige Wirkung zu den Rescuetropfen.
 
Tatjana462

Tatjana462

Registriert seit
27.07.2012
Beiträge
8.295
Gefällt mir
1.916
Ah danke, dann bekommt er es heute noch. Dachte nur an die Möglichkeit, dass vielleicht das Zylkene bei ihm den Juckreiz hervorruft?
 
Pat

Pat

Registriert seit
23.06.2014
Beiträge
4.850
Gefällt mir
3.915
Dachte nur an die Möglichkeit, dass vielleicht das Zylkene bei ihm den Juckreiz hervorruft?
Das kann ich mir eigentlich nicht vorstellen ….. da würde ich eher denken, das der Juckreiz von der Wunde direkt ausgelöst wird …… zum einen vielleicht die Nervenbahnen (wie es ja schon hier geschrieben wurde) , aber ganz sicher auch die Wundheilung als solches und die Fäden und Klammern lösen sicher auch ein gewisses Spannungsgefühl an der Naht aus, das wird er als störend empfinden und will es weg haben …… ähnlich wie man es auch selbst empfindet, wenn man auf einer Verletzung eine Borke hat, die anfängt abzuheilen und sich zu lösen, dann juckt das ja auch meist störend und man ist schnell versucht daran zu kratzen ….. ein Tier bedenkt das ja nicht, sondern handelt dann einfach instinktiv.
 
chilli 1

chilli 1

Moderator
Registriert seit
17.06.2013
Beiträge
6.674
Gefällt mir
1.093
Na, habt ihr die Nacht heut etwas besser überstanden und Thommy hat dich etwas schlafen lassen?

Jetzt sind es ja nur noch zwei Tage, die schafft ihr schon.
 
Tina2014

Tina2014

Registriert seit
14.05.2014
Beiträge
8.915
Gefällt mir
2.317
Ich hoffe auch, dass Ihr endlich mal besser schlafen konntet ::knuddel. Haben die Tropfen Euch beiden geholfen?
 
moritzchen16

moritzchen16

Registriert seit
18.03.2014
Beiträge
5.243
Gefällt mir
678
Der Countdown läuft, jetzt ist es bald geschafft, liebe Helga.
2 tage werdet ihr auch noch rumkriegen ohne Vorkommnisse,
ich bin sehr für BB, nehme sie auch von Zeit zu Zeit. :knuddel:
 
Thema:

Thommy braucht alle Daumen...

Thommy braucht alle Daumen... - Ähnliche Themen

  • Schilddrüseüberfunktion jedoch so gut wie keine Symptomatik

    Schilddrüseüberfunktion jedoch so gut wie keine Symptomatik: Hallo und guten Tag, ich bin neu hier und stelle mich und meinen Kater Max mal vor. Ich erhoffe mir das mir die Schwarmintelligenz hier...
  • Kischa braucht hilfe

    Kischa braucht hilfe: Hallo liebe Fellnasen Besitzer::wgelb , ich habe mal eine Frage, meine Kischa 12 jahre alt hat urplötzlich 1,5 kg abgenommen , bekommt...
  • Queen Lucky braucht Eure Daumen - Vergiftung

    Queen Lucky braucht Eure Daumen - Vergiftung: Hallo, ich komme gerade aus der Tierklinik. Lucky hat wohl eine Vergiftung, auf jeden Fall sind die Leberwerte erhöht. Genaues Blutbild bekomme...
  • Diego hat Blutarmut, Frauchen braucht hilfe

    Diego hat Blutarmut, Frauchen braucht hilfe: Hallo. Es geht um meinen Kater Diego, der kleine ist grade mal ein halbes Jahr alt. Vor ein paar Tagen ist mir aufgefallen das er schlapp und...
  • Katzendame braucht Hilfe!

    Katzendame braucht Hilfe!: Hi! Habe riesen Probleme mit meiner Katze Anthea. Hoffe ihr könnt mir helfen. Kurze Vorinfo: Anthea 10 Jahre alt, Javanese. 2 kg leicht. Schon...
  • Ähnliche Themen
  • Schilddrüseüberfunktion jedoch so gut wie keine Symptomatik

    Schilddrüseüberfunktion jedoch so gut wie keine Symptomatik: Hallo und guten Tag, ich bin neu hier und stelle mich und meinen Kater Max mal vor. Ich erhoffe mir das mir die Schwarmintelligenz hier...
  • Kischa braucht hilfe

    Kischa braucht hilfe: Hallo liebe Fellnasen Besitzer::wgelb , ich habe mal eine Frage, meine Kischa 12 jahre alt hat urplötzlich 1,5 kg abgenommen , bekommt...
  • Queen Lucky braucht Eure Daumen - Vergiftung

    Queen Lucky braucht Eure Daumen - Vergiftung: Hallo, ich komme gerade aus der Tierklinik. Lucky hat wohl eine Vergiftung, auf jeden Fall sind die Leberwerte erhöht. Genaues Blutbild bekomme...
  • Diego hat Blutarmut, Frauchen braucht hilfe

    Diego hat Blutarmut, Frauchen braucht hilfe: Hallo. Es geht um meinen Kater Diego, der kleine ist grade mal ein halbes Jahr alt. Vor ein paar Tagen ist mir aufgefallen das er schlapp und...
  • Katzendame braucht Hilfe!

    Katzendame braucht Hilfe!: Hi! Habe riesen Probleme mit meiner Katze Anthea. Hoffe ihr könnt mir helfen. Kurze Vorinfo: Anthea 10 Jahre alt, Javanese. 2 kg leicht. Schon...
  • Top Unten