Teppichkäfer - wie entfernen ohne Katzen zu schädigen?

Diskutiere Teppichkäfer - wie entfernen ohne Katzen zu schädigen? im Wohnungshaltung Forum im Bereich Katzengerechte Wohnung; Hallo Ihr Lieben! Nach laaaaanger Zeit brauche ich mal wieder einen Rat von Euch. Leider habe ich vor einiger Zeit "Viecher" in meiner Wohnung...

Charlynoa

Registriert seit
19.06.2003
Beiträge
120
Gefällt mir
0
Hallo Ihr Lieben!

Nach laaaaanger Zeit brauche ich mal wieder einen Rat von Euch.

Leider habe ich vor einiger Zeit "Viecher" in meiner Wohnung entdeckt, die ich nicht eingeladen habe.
Anfangs dachte ich noch es handele sich um Silberfischchen,
aber leider ist es unangenehmer, es sind nämlich scheinbar Teppichkäferlarven.
(Das hat mir kein Experte bescheinigt, aber nach einiger Internetrecherche bin ich mir recht sicher)

Als Gegenmittel stießen mir bisher ins Auge:
- Mottenpapier (einmal erwähnt)
- Einsatz von Giftfreiem Fossilem Plankton ( Diatomeenderde )

letzteres hab ich als das hier im Online- Shop der gleichen Firma gefunden.


Hat irgendwer von Euch Erfahrungen mit Teppichkäfern/-larven?

Habt Ihr Tipps, wie ich die wegbekomme?
(einen professionellen Schädlingsbekämpfer möchte ich nur im letztmöglichem Falle beauftragen, da ich nicht viel Geld habe)

Gibt es Katzenschonende Möglichkeiten? Oder werde ich sie wohl bei der Entfernung vorübergehend ausquartieren müssen?

Wäre toll, wenn jemand von Euch einen Rat hätte.

Danke und liebe Grüße,
~charly
 
10.09.2007
#1

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Teppichkäfer - wie entfernen ohne Katzen zu schädigen? . Dort wird jeder fündig!

Cinna

Registriert seit
12.06.2007
Beiträge
191
Gefällt mir
0
Was fürn Teppich ist das denn? Spannteppich oder ein normaler? Weil sonst könntest den ja evtl. einfach weggeben und woanders reinigen lassen, danach gut auslüften und gut.. Oder heissen die Viecher nur so und befinden sich anderswo?

und von wegen bio: schonmal mit backpulver probiert? Das hilft ja grad bei so gefrässigen Larven häufig.. brutal aber wirksam.. *hust*
 
kureia

kureia

Registriert seit
14.05.2005
Beiträge
9.301
Gefällt mir
1.483
Hallo,
Wie sehen denn die Teppichkäfer und ihre Larven aus ?
Hab noch nie etwas davon gehört.
 

Charlynoa

Registriert seit
19.06.2003
Beiträge
120
Gefällt mir
0
@ Cinna: Teppich habe ich keinen.
Die Larven befinden sich hinter Fußleisten und leider auch unter allem anderen, was so auf dem Fußboden steht (und das ist *schäm* bei mir nicht gerade wenig... bin aber schon fleißig am Aufräumen und wegschmeißen).

An einem Sofa unten sind sie auch, dafür werd ich wohl die Tage den Sperrmüll bestellen.
Zum Glück hab ich an meinen Stoffen (ich nähe) noch nichts gefunden.

@ kureia: Schau mal hier
 

Cinna

Registriert seit
12.06.2007
Beiträge
191
Gefällt mir
0
Also was ich so gefunden hab, hilft vor allem regelmässig saugen, in dem Fall würd ich mal die Fussleisten abschrauben, ist zwar mühsam, aber dadurch solltest du den grossteil entfernen können.. Danach halt schauen, dass alles sauber bleibt und sie möglichst keinen Nährboden dort mehr finden..

Ich kenn sowas, schädlinge sind einfach nur bä.. hatte mal Milben (von einem Starennest im Giebel über meinem Bett, die sind dann auf mich runtergeregnet nachts :/) Irgendwie kriegt man da voll den Verfolgungswahn..

Was hast du denn für nen Boden? Weil auf der einen Seite stand, die mögen keine Hitze.. evtl kannst dir von jemandem mal nen Dampfreiniger leihen und wenn du die leisten abgeschraubt hast dahinter damit alles reinigen? Denk nicht, dass die das so angenehm finden.. *brutzel* :D
 

Zugvogel

Gesperrt
Registriert seit
16.02.2006
Beiträge
13.480
Gefällt mir
4
Entspricht dieses Mittel nicht Kieselgur?

Zugvogel
 

Charlynoa

Registriert seit
19.06.2003
Beiträge
120
Gefällt mir
0
Ich hab sogar eine Dampfente irgendwo, damit könnte ich mal an die Tierchen ran *teuflich grins*

Die Fußleisten sind genagelt und fallen teilweise schon ab, das ist also zum Glück kein großer Aufwand (außer da, wo Möbel vorstehen).

Boden: Linoleum :/
Aber immerhin kann ich dabei mit der Dampfente nichts kaputt machen.


Habe gerade noch folgendes gelesen:
Eine Bekämpfung des Teppichkäfers ist auch mit dem für Menschen und Haustiere völlig ungefährlichen Präparat Bambule Insektenspray der Fa. Aries möglich, das natürliche Öle wie Teebaumöl und Neemöl enthält.
Ich kann mir aber vorstellen, dass die Katzen auf die strengen Gerüche nicht so scharf sind, was meint Ihr?
 
Zuletzt bearbeitet:
birgitdoll

birgitdoll

Registriert seit
30.07.2005
Beiträge
5.718
Gefällt mir
1
Weil auf der einen Seite stand, die mögen keine Hitze.. evtl kannst dir von jemandem mal nen Dampfreiniger leihen und wenn du die leisten abgeschraubt hast dahinter damit alles reinigen? Denk nicht, dass die das so angenehm finden.. *brutzel* :D
Ich würde mit dem Dampfreiniger auf alles halten was da ist.
Aber mit der Powerdüse::bg
LG
 

Zugvogel

Gesperrt
Registriert seit
16.02.2006
Beiträge
13.480
Gefällt mir
4
Eine Bekämpfung des Teppichkäfers ist auch mit dem für Menschen und Haustiere völlig ungefährlichen Präparat Bambule Insektenspray der Fa. Aries möglich, das natürliche Öle wie Teebaumöl und Neemöl enthält.
Teebaumöl ist sehr giftig für Katzen! Aus diesem Grund würde ich sehr von diesem Mittel abraten.
Neemöl als Einzelmittel mieft etwas, ist aber recht wirksam bei der Behandlung von allen Chitinpanzertragenden Insekten.

Zugvogel
 
birgitdoll

birgitdoll

Registriert seit
30.07.2005
Beiträge
5.718
Gefällt mir
1
Eine Bekämpfung des Teppichkäfers ist auch mit dem für Menschen und Haustiere völlig ungefährlichen Präparat Bambule Insektenspray der Fa. Aries möglich, das natürliche Öle wie Teebaumöl und Neemöl enthält.

Teebaumöle sind für Katzen hoch giftig

also bitte nicht benutzen
 

Charlynoa

Registriert seit
19.06.2003
Beiträge
120
Gefällt mir
0
Danke, Ihr Zwei!!
Das fällt dann also schonmal weg.
 

darki

Registriert seit
24.10.2003
Beiträge
306
Gefällt mir
0
Gratuliere.

Die netten Mitbewohner in Form von Wollkraublütenkäfern (die mit dem "Schachbrettmuster" auf dem Panzer) habe ich auch. Und zwar seit fast 2 Jahren.
In einer Wohnung mit Holzboden, also ältere Baujahre, kann man so ziemlich vergessen die Viecher wieder loszuwerden.

Schau am besten auch mal unterm Bett, vorallem wenn Du einen Bettkasten hast in dem Textilien liegen. Die sind besonders beliebt.
Unterm Bett habe ich direkt Gift gesprüht, da kommen die Katzen nicht hin.
Das Gift soll laut Schädlingsbekämpfer ungefährlich für Tiere sein. Ich bin mir aber nciht so sicher, ob es auch ungefährlich ist, wenn die Katzen evtl. dran lecken. Daher bin ich da vorsichtig.

Wenn der Schädlingsbekämpfer kommt bist Du mehrere Hundert Euro los, die müssen mehrmals kommen, und du musst Möbel von den Wänden wegholen und die müssen die Bodenbeläge hochheben und die Katzen müssen natürlich ausquartiert werden.
Daher hat das Thema Schädlingsbekämpfer sich für mich erledigt.

Achja, um deine Klamotten im Kleiderschrank zu schützen, kauf mal massig Lavendelsäckchen und lege sie rein. Dann fressen die Larven die Textilien nicht an.

Hier ist so ein netter Kollege:



Mehr Tipps fallen mir gerade nicht ein, muss mich nämlich für die Arbeit fertigmachen *spätdranbin*

Julia
 

Zugvogel

Gesperrt
Registriert seit
16.02.2006
Beiträge
13.480
Gefällt mir
4
Hi Darki,

hast Du Neemöl und Kieselgur schon probiert?

Zugvogel
 

Raupenmama

Gesperrt
Registriert seit
24.11.2006
Beiträge
4.066
Gefällt mir
1
du meinst sicherlich Pelzkäferlarven...

Die hatten wir vor Jahren mal ( Kekskrümel-Kinder :roll: )

Damals habe ich einen Kammeerjäger aus dem damaligen Bekantenkreis gefragt, und der meinte nur; am effektivsten hilft AUSHUNGERN udn Fenster öffnen...
wenn die Viecher nämlich nichts mehr zu fressen finden, wandern sie ab.

Am besten kaufst du dir einen wirklich effektiven, beutellosen Staubsauger ( Dyson oder vergleichbar) und saugst ihnen engmaschig buchstäblich das Futter unter dem Hintern weg.
Duie Viecher ernähren sich von allen organischen Fasern- vorzugsweise leichtverdauliche Krümel / Haare etc... wenn du deine Teppiche / Böden also ne Weile mehrmals täglich saugst, und den Behälter anschliessend immer gut direkt in die Hausmülltonne ausleerst, um evtl aufgesaugte Larven quit zu werden, bist die die Viecher bald ohne bleibende Schäden für deine Katzen los
 

Raupenmama

Gesperrt
Registriert seit
24.11.2006
Beiträge
4.066
Gefällt mir
1
Habe gerade noch folgendes gelesen:

Zitat:
Eine Bekämpfung des Teppichkäfers ist auch mit dem für Menschen und Haustiere völlig ungefährlichen Präparat Bambule Insektenspray der Fa. Aries möglich, das natürliche Öle wie Teebaumöl und Neemöl enthält.


Ich kann mir aber vorstellen, dass die Katzen auf die strengen Gerüche nicht so scharf sind, was meint Ihr?
Teebaumöl und Neemöl sind hochgiftig für Katzen , lagern sich in cdder Leber ab udn schädigen diese...

da ist die Dampfente verträglicher
 

Alannah

Registriert seit
06.11.2005
Beiträge
4.118
Gefällt mir
0
Boah, jetzt weiß ich ENDLICH mal, was für Tierchen das sind, die ich immer mal wieder bei mir entdecke! 8O Ich habe zwei Sorten, diese runden Käferchen und die behaarten länglichen Tiere. Kann man auf die eigentlich eine Allergie haben? Ich frag mich nämlich, wieso ich nur bei mir allergisch reagiere, nicht bei meiner Mutter oder meiner Schwester.
 

cikey

Registriert seit
16.06.2005
Beiträge
82
Gefällt mir
0
Hallo Charly, ich habe auch Teppichkäfer... um genau zu sein austr. Teppichkäfer. Außerdem habe ich 4 Katzen, also muss ich ebenfalls recht vorsichtig sein mit der Bekämpfung. Im Internet habe ich das hier http://www.onlynaturalpet.eu/produc...e-floh-zeckenabhilfe&osCsid=d0cc9&language=de , das: https://www.schaedlingsbekaempfung-....html/XTCsid/dcfeb7fb0f3f48f8781bddf6c9014986 und neemöl über das Internet gekauft. Neemöl habe ich schon geliefert bekommen. Da habe ich den Eindruck, dass das die Larven nicht weiter beeindruckt. Ansonsten rücke ich den LArven mit Staubsauger und Dampfente auf die Pelle. Ich räume ALLE Schränke aus, sauge und wische alles aus, baue sämtliche Regale ab, sauge und dampfe darunter.

Meine erste Larve habe ich beim Schmusen mit meinem Kater auf dem Sofa entdeckt. Dann bin ich auf dei Suche nach weiteren Larven gegangen... Ich finde ÜBERALL so 1-2 Larven... Es ist echt ätzend.

Einen Kammerjäger will ich auch nicht beauftragen, weil ich ebenfalls nicht genug Geld dafür habe. :oops:

Charly, ich drücke Dir die Daumen, dass Du die "Plage" schnell in den Griff bekommst.
 

Charlynoa

Registriert seit
19.06.2003
Beiträge
120
Gefällt mir
0
Danke für die vielen Beiträge und Tipps.

@ Raupenmama: Aushungern werd ich sie nicht können. Weder könnte ich mir so einen Staubsauger leisten, noch hab ich genug Energie so viel Aufwand zu betreiben (psychisch gesehen).
Außerdem stelle ich mir das auch recht schwer vor, da die ja wirklich von allem Möglichen leben, z.B. auch ausgefallenen Katzenhaaren.
Da ist Aushungern wohl ein Ding der Unmöglichkeit.


@ Alannah: Ja, man kann wohl allergisch darauf reagieren, die haben wohl ein leichtes Gift in den Haaren/Stacheln...
Die Larven werden bis zu 5 mm lang und sind schwarzbraun behaart. Am Körperende besitzen die Larven sog. Pfeilhaare, die lang ausgezogene Spitzen aufweisen und leicht abbrechen können. Bei manchen Menschen können speziell diese Haare Allergien auslösen.
@ cikey, Alannah: Viel Erfolg beim Loswerden!

@ Zugvogel: Danke für den Link... das ist ja um einiges günstiger als andere Produkte.
 
Thema:

Teppichkäfer - wie entfernen ohne Katzen zu schädigen?

Schlagworte

teppichkäfer

,

teppichkäfer larven

,

,
, teppichkäfer larve, teppichkäfer bekämpfung backpulver, teppichkäfer bekämpfen, larven im bett, teppichkäfer entfernen, bambule insektenspray erfahrungen, diatomeenderde, pelzkäferlarven, neemöl katzen, teppichkäfer katze, teppichkäferlarven
Top Unten