Taurin

Diskutiere Taurin im Ernährung Top-Themen Forum im Bereich Katzenernährung; Was übrigens vom firstKatzenfutter-Ökotest 2003 (leider auch ohne Mengenangabe) bestätigt wurde. Zitat: " Besonders wichtig ist Taurin. Zu wenig...

Katzenfan

Registriert seit
16.03.2002
Beiträge
27.923
Gefällt mir
5
Fertignahrung enthält deswegen ausreichende Mengen an Taurin....
Was übrigens vom
Katzenfutter-Ökotest 2003 (leider auch ohne Mengenangabe) bestätigt wurde.
Zitat: " Besonders wichtig ist Taurin. Zu wenig Taurin kann Katzen erblinden lassen und zu Herzmuskelschwäche führen. In allen Produkten ist Taurin in ausreichender Menge vorhanden."..

http://www.oekotest.de/payment/oekotest/000/30564.pdf
 

Zugvogel

Gesperrt
Registriert seit
16.02.2006
Beiträge
13.480
Gefällt mir
4
Es ist irritierend, solch schwammigen Angaben wie 'in ausreichender Menge vorhanden' präsentiert zu bekommen.

Meine Güte, was wäre dabei, Taurin so zu deklarieren, daß man mit den Angaben auf einen Blick erkennen kann, was nun wirklich drin ist.

Zugvogel
 

Katzenfan

Registriert seit
16.03.2002
Beiträge
27.923
Gefällt mir
5
Hier gibt es noch einen Test zum nachlesen. Zwar auch schon etwas älter aber interessant...

Schmunzel....und auch das kann man dort nachlesen..

Katzenfutter enthält keine süchtig machenden Stoffe. Häufig vermutet der Katzenhalter aufgrund der kompromisslosen Futterwahl seiner Katze, dass die Hersteller süchtig machende Stoffe beimischen. Solche Substanzen seien in Katzenfutter jedoch nicht enthalten, betont Wanner ( Marcel Wanner, Professor an der Universität Zürich). Süchtig nach Zucker kann eine Katze nicht werden: Ihr Geschmackssinn kann Süsses nämlich nicht erkennen.


http://www.ktipp.ch/downloadfile/1017377
 

Anfänger

Registriert seit
28.09.2005
Beiträge
2.474
Gefällt mir
0
Volker, ich ziziere mal für dich die wichtigsten Absätze:
a typical mouse will contain 2.4 mg/g taurine or (for better comparison with the other values: 100 g would contain 240mg or 1 kg of mouse carcass would raise these values up to 2400 mg
Eine typische Maus enthält 2,4mg/g Taurin oder zum besseren Verständnis: 100g enthalten 240mg oder ein Kilo 2400mg.
Well, actually they say that the taurine content of mouse carcass is 7000mg/kg but on a dry matter basis.
Es wird ausgesagt, dass Mäuse 7000mg Taurin pro kg enthalten, allerdings in der Trockensubstanz.
Daraus ergibt sich jetzt die Frage ob kommerzielles Katzenfutter gekocht wird bevor es in den Handel kommt? Ich kenne nicht die Herstellungsprozesse und kann daher auch keine Aussage darüber machen wie hoch die Verarbeitungstemperaturen sind..
Laut Aussage Herr Prof. Dr. xxx von der Universität xxx, käme es allein durch den Erhitzungsprozess zu bio-chemischen Reaktionen, die die Bioverfügbarkeit herabsetzen.
Es erscheint mir also nicht weiter wichtig, ob die Zutaten "offen" gekocht werden oder in einer Dose. IdR wird FeFu auch vor der Abfüllung gekocht und dann nochmal sterilisiert. Manche Hersteller füllen auch kalt ab und sterilisieren nur einmal, allerdings werben die mit idR "Kaltabfüllung".

Fertignahrung enthält deswegen ausreichende Mengen an Taurin.
Super Definition ::?
Ich war auch nie der Meinung, dass es durch FeFu zu den krassen Mangelerscheinungen, wie abprupter Netzhautdegeneration noch zu einem Herztod jeder Katze kommt. Allein tierische Lebensmittel enthalten soviel Taurin, dass die Katze ihren absoluten Minimalbedarf decken kann.
Allerdings ist das in meinen Augen nicht ausreichend. Vergleichen wir mal wieder:
In der westlichen Welt gibt es nahezu keine Menschen, die an akuten Vitamin-Mangelerscheinungen leiden, jeden Falls trifft das nach meinem Kenntnisstand zu. Heißt es deshalb, dass alle Menschen unbedingt gesund leben? Trotzdem sprechen doch Ernährungswissentschaftler von einer teilweise katastrophalen vitaminarmen Ernährung.

Diese Form des Mangels zeigt sich nicht über "echte" Mangelerscheinungen. Das was wir als "Mangelerscheinungen" kennen, wird meist experimentell mit einer Ernährung herauskristallisiert, die FREI von dem entsprechenden Stoff ist.
Verstehst du worauf ich hinaus will? ::?
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:

ironies

Registriert seit
31.03.2006
Beiträge
4.745
Gefällt mir
0
Hallo Mandy,
kannst du bitte noch einmal nachsehen ob die Werte auf kg bezogen sind oder auf die Trockensubstanz...

Damit wäre ja dann auch diese Angabe längst überholt:

Ich kenne aus diesem Script diese Empfehlung:

Die empfohlene Taurinmenge in Katzentrocken- resp. Feuchtfutter liegt bei 100 - 200 mg / 100 g TS. Da die meisten Feuchtsorten nicht in TS angegeben werden, müsste man also im Einzelfall rechnen bzw. wenn Taurin deklariert ist die Prozentangabe umrechnen..
Es ist damit das Körpergewicht der Katze gemeint und bezieht sich gar nicht direkt auf das Futter. Es geht weder um den verwertbaren Teil des Futters, noch um Trockensubstanz, sondern einfach um den Bedarf des "Reinstoffes" Taurin einer gesunden, ausgewachsenen Katze. Ich tippe den Abschnitt gern am Montag Morgen ab, bin übers WE nicht Zuhause und leider Internetlos...

Liebe Grüße.
Mandy


P.S. Ich muß bei der nächsten Bestellung mal schauen, ob die bei Herstellung zugefügte Menge Taurin angegeben ist, oder eine Analyse des fertigen Produktes. Wenn es in Form einer Analyse angegeben ist, bedeutet das doch, daß die angegebene mg-Menge pro kg Trockensubstanz nach Erhitzen und Abfüllen bestimmt wurde ::?.
 

Anfänger

Registriert seit
28.09.2005
Beiträge
2.474
Gefällt mir
0
Mandy, da musst du eh beim Hersteller nachfragen ::w
GRAU gibt zB einen Analysewert von 0,1% an, dabei handelt es sich um zugesetztes Taurin, dessen Menge nach dem Erhitzen nicht mehr bestimmt wurde :roll:
 

Katzenfan

Registriert seit
16.03.2002
Beiträge
27.923
Gefällt mir
5
Laut Aussage Herr Prof. Dr. xxx von der Universität xxx, käme es allein durch den Erhitzungsprozess zu bio-chemischen Reaktionen, die die Bioverfügbarkeit herabsetzen.
Es erscheint mir also nicht weiter wichtig, ob die Zutaten "offen" gekocht werden oder in einer Dose. IdR wird FeFu auch vor der Abfüllung gekocht und dann nochmal sterilisiert. Manche Hersteller füllen auch kalt ab und sterilisieren nur einmal, allerdings werben die mit idR "Kaltabfüllung".
Hallo Anfänger,

ich gehe davon aus, das du wenn du von kochen sprichst eigentlich die Dampfsterilisation meinst. Richtig?

Das Vitamine und Mineralien beim normalen kochen verloren gehen ist bekannt. Allerdings kennt man bereits aus dem häuslichen Bereich den Dampfkochtopf bei dem ja Vitamine, Mineralien sowie Nähr- und Aromastoffe unter anderem auch durch den verminderten Sauerstoffanteil weitgehends (nicht vollständig) erhalten bleiben.

Der Industrie (auch der Lebensmittelindustrie) ist diese Problematik der Nährstoffverluste bei der Dampfsterilisation im Autoklaven bekannt. Die Großindustrie mit dem entsprechenden technischen Know How reagiert darauf mit verschiedenen Produktionsprozessen und Techniken. Den Umgang mit Inhaltsstoffen die dennoch als kritisch angesehen werden regeln Vorschriften und DIN Normen in denen es unter anderem heißt:

Dem Futter müssen Vitamine und Aminosäuren in dem Ausmaß zugesetzt werden, daß die durch den Autoklavierprozeß hervorgerufenen Verluste ausgeglichen werden („fortified“ Futtermittel)

Futterinhaltsstoffe können durch die Dampfsterilisation nachteilig beeinflußt werden. Von Bedeutung sind hierbei vor allem Vitamine und Aminosäuren (Maillard-Reaktion).

Besonders empfindlich gegenüber Hitze sind die Vitamine B1, A und B6. Die Verluste liegen für Vitamin B1 im Bereich von 60 - 76 %, für Vitamin A bei 23 - 45 % und für Vitamin B6 bei bis zu 16 % (3,5,15,16).

Bei Futtermitteln für Meerschweinchen ist zu berücksichtigen, daß die Verluste für Vitamin C bei über 90 % liegen können. Bei den Aminosäuren sind vor allem Lysin, Methionin, Cystin, Arginin und Histidin betroffen. Die Verluste liegen hier für Lysin bei 11 - 20 %, Methionin bei 7 - 23 %, für Cystin bei 1-13 %, für Arginin bei 3 - 17 % und für Histidin bei 3 - 20 %.

Die sehr schwankenden Angaben zu den Verlusten an Vitaminen und Aminosäuren zeigen, daß Unterschiede in der Autoklaventechnik, den haustechnischen Anlagen und auch in der Futterzusammensetzung eine wesentliche Rolle spielen. Es wird aber auch deutlich, daß bei einer exakten Abstimmung der Autoklaventechnik an die vorhandenen Rahmenbedingungen (verwendetes Futter, haustechnische Anlagen) gute Ergebnisse (nur geringe Verluste) erreicht werden können.

Auftretende Verluste an Nährstoffen können über eine Auswahl von Rohstoffen mit entsprechend hohen Gehalten an den genannten Vitaminen und Aminosäuren oder durch gezielten Zusatz der Einzelsubstanzen ausgeglichen werden. Bei einem gezielten Zusatz von Einzelsubstanzen ist zu bedenken, daß, wie im Falle von Lysin und Methionin belegt, diese empfindlicher auf die Erhitzung reagieren können als die in den Rohstoffen enthaltenen entsprechenden Komponenten.

Innerhalb der Gruppe der Kohlenhydrate neigen Saccharose, Glukose, Fruktose und Laktose bei Hitzebehandlung zur Karamelisierung. Bei der Rohstoffauswahl sollte deshalb auf einen niedrigen Gehalt dieser Zucker geachtet werden. Bei Fetten ist mit einer Oxidation vor allem mehrfach ungesättigter Fettsäuren zu rechnen. Auch dies ist bei der Rohstoffauswahl zu berücksichtigen.

Nachteilige Auswirkungen durch veränderte Kohlenhydrate und Fette sind bei einer entsprechenden Rohstoffauswahl und guten Qualität der Rohstoffe nicht zu erwarten.

Hersteller von Heimtiernahrung orientieren sich bei der Zusammenstellung ihrer Produkte an allgemein anerkannten Richtlinien, die auf den aktuellen wissenschaftlichen Erkenntnissen über den Ernährungsbedarf der Tiere basieren (NRC, AAFCO, Fediaf Guidelines). Anhand dieser Vorgaben werden Futtermitteln für Heimtiere (nur) so viele Vitamine, Spurenelemente und Mineralien zugesetzt, wie es für die jeweilige Tierart ernährungsphysiologisch erforderlich ist.
 
Zuletzt bearbeitet:

Katzenfan

Registriert seit
16.03.2002
Beiträge
27.923
Gefällt mir
5
Laut Aussage Herr Prof. Dr. XX von der Universität XX, käme es allein durch den Erhitzungsprozess zu bio-chemischen Reaktionen, die die Bioverfügbarkeit herabsetzen.
Ähmmm, ich habe deine Quelle für diese Aussage zufällig gefunden und auch den Hinweis das der Autor ausdrücklich wünscht, das sein Name nicht irgendwo kursiert...

Ansonsten war die Aussage, sinngemäß, folgende

Bei Taurin handelt es sich um eine gut wasserlösliche und recht stabile chemische Verbindung, deren Bioverfügbarkeit auch nach einem Einfrier- und Auftauprozess vollständig erhalten bleiben sollte. Zu chemischen Reaktionen, die die Bioverfügbarkeit von Taurin einschränken würde kommt es lediglich wenn Taurinhaltige Lebens- oder Futtermittel (besonders solche, die Trauben-, Frucht- oder Milchzucker enthalten) erhitzt würden.
 

Anfänger

Registriert seit
28.09.2005
Beiträge
2.474
Gefällt mir
0
ich gehe davon aus, das du wenn du von kochen sprichst eigentlich die Dampfsterilisation meinst. Richtig?
Jein. Gerade bei Hundefutter gibt es einige Hersteller die mit einer Kaltabfüllung werben. Mir wurde es so erklärt, dass die Zutaten roh abgefüllt werden. Im Normalfall werden diese bereits vorher gekocht :wink:
 

Katzenfan

Registriert seit
16.03.2002
Beiträge
27.923
Gefällt mir
5
Hallo zusammen,
da das Thema Taurin immer wieder im Forum auftaucht würde ich gerne einige Informationen in diesem Thread zusammentragen.
Ich greife einfach mal wieder diesen Thread auf und kennzeichne meine eigenen Gedankengänge mit grün..

Insbesonders fehlen mir noch Hinweise auf eine Deklarationspflicht bei Katzenfutter oder ob davon auszugehen ist das in kommerziellen Katzenfutter grundsätzlich Taurin auch ohne Deklaration vorhanden ist.
Auf den Webseiten von IAMS finden sich ein paar Erklärungen dazu. Ok, es ist eine Herstellerseite und ein gewisser Werbeeffekt wird vorhanden sein. Das dürfte allerdings auch bei Anbietern von Taurin so sein..:wink:

Taurin und seine Bedeutung in Katzennahrung
http://www.iams.de/cat/Nahrung-und-Ern%C3%A4hrung-4/Taurin-und-seine-Bedeutung-Katzennahrung-183.html

Ansonsten picke ich einfach mal ein paar Zitate aus diversen Quellen heraus die in meinen Augen eine gewisse Aussagekraft haben.

Quantitativ- und qualitativ-morphologische Untersuchungen an Herzen von Katzen im Altersgang und unter Berücksichtigung des Plasma-Taurin-Gehaltes Felgner, Christine

Die Ergebnisse der vorliegenden Studie zeigten außerdem, daß Katzen, die mit kommerziellem Katzenfutter ernährt wurden, höhere Plasma-Taurin-Spiegel hatten als Katzen, die unregelmäßig und z. B. mit Kuhmilch oder Küchenabfällen gefüttert wurden.
http://www.diss.fu-berlin.de/diss/receive/FUDISS_thesis_000000000119

Hier stellt sich mir die Frage ob unregelmäßig und schlecht gefüttert auch gleichzeitig bedeutet das die Katzen ansonsten Selbstversorger waren?

Um jetzt einfach mal von den üblichen - Eine Katze braucht x mg/Taurin je Tag wegzukommen. Wichtig beim lesen sind die unterschiedlichen Werte die einmal auf Plasma und einmal auf Vollbllut bezogen sind..

Der normale Tauringehalt im Plasma der Katze kann um das Fünffache seines Wertes varieren (50-250 μmol/ml) Ein Plasma-Tauringehalt von weniger als 40 μmol/ml kann auf einen Taurinmangel hindeuten. Bei Katzen mit klinischen Anzeichen eines Taurinmangels liegt der Taurinwert meist unter 10 μmol/ml.

Der Tauringehalt in Vollblut liegt normalerweise über 300 μmol/ml, während Werte von weniger als 160 μmol/ml auf einen Taurinmangel hindeuten.

In einer Studie zum Einfluß der Fütterung auf den Plasmatauringehalt wurden folgende Werte gemessen:
Plasmatauringehalt (Katzen Dosenfutter) (150,93 μmol/l)
Plasmatauringehalt (Katzen Trockenfutter (150,57μmol/l)

Würde für mich bedeuten das trotz kommerziellem Futter die Werte immer noch ok sind und innerhalb der Normalwerte liegen. Wenn Mangelerscheinungen erst bei 40 μmol/ml auftreten - wäre für mich bei 150,93 μmol/l noch jede Menge Platz..

Katzen, bei denen ein Taurinmangel vorliegt (Werte siehe oben), sollten zur schnellen Auffüllung der Gewebespeicher zweimal täglich 250-500mg Taurin erhalten.

Wirft bei mir die Frage auf ob und wie lange Taurin im Gewebe gespeichert werden kann?

Der Taurinbedarf der Katze richtet sich nach der Zusammensetzung des Futters. Qualitativ geringwertiges Protein und andere Faktoren können den Taurinbedarf verdoppeln bis versechsfachen.

Wenn man böse wäre konnte man den Rückschluss ziehen das nur Hersteller die "schlechtes" Protein verwenden Taurin selbst zusetzen und dann deklarieren. Würde sich sogar mit der Aussage von IAMS decken und plötzlich stehen die Hersteller die sonst wegen Zugabe von Taurin gelobt werden in einem schlechteren Licht ...


Hauptquelle für die Aussagen waren diverse Studien und das Buch Klinische Diätetik für Kleintiere - Von Michael S. Hand
 
Zuletzt bearbeitet:
Öhrchen

Öhrchen

Registriert seit
12.12.2006
Beiträge
4.109
Gefällt mir
55


Wenn man böse wäre konnte man den Rückschluss ziehen das nur Hersteller die "schlechtes" Protein verwenden Taurin selbst zusetzen und dann deklarieren. Würde sich sogar mit der Aussage von IAMS decken und plötzlich stehen die Hersteller die sonst wegen Zugabe von Taurin gelobt werden in einem schlechteren Licht ...
Hm, wie käme es denn zu "schlechterem" Protein? Bei Zugabe von pflanzlichen Material, klar, aber ich habe hier auch Futter, das laut Zutatenliste nur Fleisch und tierische Nebenerzeugnisse enthält, dem aber dennoch Taurin zugesetzt ist?
 

Moo

Gast
Selbst das hochwertigste Fleisch enthält niemals Taurin in ausreichender Menge, Herzen auch nicht. Auch wenn ich mit relativ taurinreichen Hühnerherzen und Hühnerfleisch im Verhältnis 1:1 barfe, muss ich noch Taurin zugeben um auf etwa 250 mg pro Tag und Katze zu kommen.
 
OoAlukardoO

OoAlukardoO

Registriert seit
05.08.2021
Beiträge
143
Gefällt mir
57
Die Antworten hier im forum gehen aber auseinander😁
In nem andern Thread wurde was von 5g auf 900g Fleisch geschrieben.
 
Thema:

Taurin

Taurin - Ähnliche Themen

  • Taurin zufüttern? Ja oder nein?

    Taurin zufüttern? Ja oder nein?: Hallo ihr lieben! Beim stöbern im Forum bin ich auf das Thema Taurin gestoßen! Und ich muss sagen jetzt nach stundenlangem Stöbern bin ich...
  • Ähnliche Themen
  • Taurin zufüttern? Ja oder nein?

    Taurin zufüttern? Ja oder nein?: Hallo ihr lieben! Beim stöbern im Forum bin ich auf das Thema Taurin gestoßen! Und ich muss sagen jetzt nach stundenlangem Stöbern bin ich...
  • Top Unten