Tattoo- Zuordnungsprofis hier?

  • Ersteller des Themas AngiKr
  • Erstellungsdatum
AngiKr

AngiKr

Registriert seit
28.10.2008
Beiträge
6.409
Gefällt mir
0
Hallo,
Wir haben hier derzeit 3 Streuner. Einer davon ist vorhin gerade in die Lebendfalle der Nachbarin, die mit ihm zur Tierärztin gefahren ist.

Es handelt sich um einen kastrierten,
tättoowierten Kater, ganz ohne Ungeziefer, also auch keine Flöhe.

Das lesbare Tattoo lautet: B671
Das Tattoo im anderen Ohr ist nicht mehr lesbar, nur noch Punkte sichtbar.
Die Tierärztin kennt keinen TA, der so tättoowiert.

Der Kater wiegt 4,7kg, ist gut genährt, schwarz mit ca. 20 Sichhelhaaren an der Kehle (wirkt wie ein winziger Kehlfleck). Er hat außerdem einen weißen Fleck an der Bauchseite zwischen den Hinterbeinen.
Die Zähne sind alle noch da, minimal Zahnstein.

Kennt sich jemand mit Tattoos aus und kann evtl. helfen?

Vielleicht wird er ja vermisst...
 
12.02.2018
#1

Anzeige

Guest

Ich kann dir den Ratgeber von Gerd empfehlen. Eventuell hilft dir das ja bei deinem Problem.

mali

Registriert seit
05.03.2003
Beiträge
413
Gefällt mir
0
Wo wohnst du denn?
Oft stehen die Buchstaben in Tätos für den Ort oder den Namen des tätowierenden Tierarztes.
Konnte TASSO denn nicht helfen?
Hast du mal beim Katzensuchdienst, Tierschutzverzeichnis und TASSO nachgeschaut, ob dort eine Vermisstmeldung vorliegt?
Falls du bei facebook bist, würde ich auch dort unbedingt eine Fundmeldung posten.

Viel Glück!
 
AngiKr

AngiKr

Registriert seit
28.10.2008
Beiträge
6.409
Gefällt mir
0
Das lesbare habe ich ja gepostet. Die ortsansässige Tierärztin kennt dieses Tattoo nicht.
Ich wohne in der Nähe von Harpstedt (27243).

Tasso konnte nicht helfen. Bei ebay.kleinanzeigen, Tierschutzverzeichnis, Katzensuchdienst habe ich in der letzten Zeit (seit Auftauchen) Vermisstanzeigen gesichtet. Aber die Katze (n) nicht finden können.

Ich bin bei facebook und habe dort bereits über den Fund berichtet.
 
Eroica

Eroica

Moderator
Registriert seit
08.06.2008
Beiträge
8.045
Gefällt mir
12
Wie ärgerlich....

Ich habe schon so oft gelesen, dass Tiere tätowiert sind, das Tattoo aber nicht mehr lesbar ist. Und es gibt wohl auch keine festen Regeln, wie die Tätowierung auszusehen hat. Komisch eigentlich, wo doch sonst in Deutschland so ziemlich alles geregelt ist. ::?

Da ist der Chip doch wirklich effektiver.

Hoffentlich findet sich noch ein Besitzer des Katers, ich wünsche es ihm.
 
Registriert seit
23.06.2014
Beiträge
742
Gefällt mir
11
Unser Moritz war ein Streuner und wurde von uns, als er schwer verletzt war, mit einer Falle vom Tierschutzverein eingefangen und zunächst ins Tierheim gebracht.
Im Rahmen dieser Tierschutz-Kastrations-Aktion wurde er dann im Tierheim kastriert (ob das von einem TA oder dem TH ausgeführt werden sollte, das wurde uns damals vom Tierschutz vorgeschrieben und der jeweilige Arzt genannt)....uns wurde der TA im TH zugewiesen.

Er ist dann zusammen mit der Kastration auch im Ohr tätowiert worden und zwar : im rechten Ohr TH 342 .....im linken Ohr BI 10 .
Das bedeutete TH = Tierheim , 342 = das 342. Tier in dem laufenden Jahr.
BI = Bielefeld , 10 = für Oktober.

Moritz war also im Oktober als 342. kastriertes Tier im Tierheim Bielefeld registriert worden.

Im TH war er dann zunächst als Streuner registriert, der wegen seiner Wildheit wieder ausgesetzt werden sollte am Ort der Fundstelle und als Kontaktadresse wurde dazu unsere Anschrift eingetragen.
......natürlich haben wir ihn dann nicht wieder "ausgesetzt", sondern gesund gepflegt und für immer behalten, allerdings dann (problemlos) als reiner Wohnungskater, da sich bei ihm FIV raus gestellt hatte und unsere Wohngegend nicht für Freigang geeignet war.

Vielleicht könnt ihr bei der Suche einen TA in eurer Umgebung finden, der für einen Tierschutz, oder TH vorwiegend arbeitet, dessen Name evtl. mit B anfängt, oder das Tierheim mit B als Anfangsbuchstabe genannt wird.....da die Nummer 671 vermutlich für die 671. Kastration stehen kann, wäre es ja vorstellbar, das von diesem TA viele anfallende Kastrationen in einem Jahr gemacht wurden.

Schade, das die Buchstaben, die dann auf den Ort hinweisen würden, im anderen Ohr nicht zu erkennen sind.

Sollte der Besitzer jedoch gewissenhaft gehandelt haben und diese Tatoo-Nummer an Tasso weiter gegeben und gemeldet haben, dann würde ich mal bei Tasso anfragen, ob dort mit nur der Tätowierung aus dem einen Ohr auch eine Registrierung ermittelt werden kann.....über PC ist das ja vielleicht durchaus möglich?
 

mali

Registriert seit
05.03.2003
Beiträge
413
Gefällt mir
0
Hast du mal bei anderen Tierärzten oder Tierheimen in der Umgebung nachgefragt?
Bei mir in der Nähe hat ein Tierheim die Tätos der umliegenden Tierärzte gesammelt und veröffentlicht :

http://www.catlife-darmstadt.de/Taeto.htm

Vielleicht gibt es sowas ja auch bei euch?
 
AngiKr

AngiKr

Registriert seit
28.10.2008
Beiträge
6.409
Gefällt mir
0
Unsere Tierärztin (die Nachbarin ist auch bei "meiner" Tierärztin) ist für den Tierschutz aktiv. Sie konnte erstmal nichts mit dem Tattoo anfangen.

Unser Tierheim ist vor ca. 2 Jahren "politisch entsorgt" worden. Die Mitarbeiter dort waren wirklich gut. Das nun für uns zuständige kenne ich gar nicht.

Der Kater wurde heute gegen 18:00 Uhr eingefangen und zur Tierärztin gebracht.

Ich hatte im Kopf, dass hier ein (oder mehrere?) Mitglied war, aktiv im Tierschutz, der/ sie diverse Tattoos gesammelt hat und ebenso diverse einordnen konnte (zumindest Tierärztlich).

Der Kater (Black Jack) wurde für die Untersuchungen sediert und darf jetzt bei der Nachbarin in einem ungenutztem Zimmer seinen Rausch ausschlafen, bevor er wieder raus darf (muss).
Weder bei ihr (ihre Katzen reagieren ziemlich allergisch), noch hier (wir sind bereits "+1" und nach Idas Trauma im letzten September würde ich das hier nicht wagen) kann er einziehen.
Aber er wird versorgt und hat diverse Unterschlupfmöglichkeiten.

Es wäre nur einfach zu schön, wenn er wirklich vermisst wird und wieder in sein Zuhause kann.
 
Julchen94

Julchen94

Moderator
Registriert seit
07.10.2015
Beiträge
11.414
Gefällt mir
8
Ich bin als Tierschutzverein mit Ifta mobile vernetzt.
Unter der Nr. ist leider weit und breit nichts zu finden.
Vielleicht tätowiert und nirgendwo angemeldet?
Oder falsch gelesen???
 
Rosi

Rosi

Registriert seit
23.01.2004
Beiträge
2.441
Gefällt mir
34
Das dürfte schwierig sein. Meine beiden waren in einem Ohr mit BIN für den Ort und im anderen Ohr mit einer dreistelligen Nummer tätowiert. Ich habe mich damals auch gefragt, wer solche Nummern wohl zuordnen kann, wenn jeder das nach seiner eigenen Facon macht. ::?

Viel Glück!
 
AngiKr

AngiKr

Registriert seit
28.10.2008
Beiträge
6.409
Gefällt mir
0
Ich bin als Tierschutzverein mit Ifta mobile vernetzt.
Unter der Nr. ist leider weit und breit nichts zu finden.
Vielleicht tätowiert und nirgendwo angemeldet?
Oder falsch gelesen???
Er lag ja noch in Narkose und es haben 4 Augen drauf geguckt. Dass er nicht registriert ist kann natürlich sein.

Ich muss nochmal in Ruhe Vermisst- Anzeigen sichten, ein Bild im Dunkeln ließ einen deutlich größeren Kehlfleck vermuten (noch bevor er eingefangen werden konnte).
 

mali

Registriert seit
05.03.2003
Beiträge
413
Gefällt mir
0
Es gibt unter der PLZ 671 genau einen Ort mit B: Birkenheide. Dort wiederum gibt es eine einzige TÄ.

Hast du diese Möglichkeit schon in Betracht gezogen?
Das hatte ich auch recherchiert und wollte es gerade posten, du warst schneller!

Findefix wäre noch eine Idee, ansonsten würde ich bei allen Tierheimen und Tierärzten im Umkreis anfragen und den Radius dann ggfs. immer größer ziehen.

Es gab früher mal eine Datenbank für Tätowierungen, die Seite ist aber leider schon lange tot.
 
AngiKr

AngiKr

Registriert seit
28.10.2008
Beiträge
6.409
Gefällt mir
0
Es gibt unter der PLZ 671 genau einen Ort mit B: Birkenheide. Dort wiederum gibt es eine einzige TÄ.

Hast du diese Möglichkeit schon in Betracht gezogen?
Nein, habe ich nicht. Ich wusste ja nichtmal von dieser Möglichkeit. Ich habe keine Ahnung was Tierärzte da tättowieren. Das letzte Tattoo ist über 20 Jahre her. Da wars in einem Ohr die Postleitzahl und im anderen Ohr eine Nummer. Wahrscheinlich die laufende. Ich habe mich nie damit befasst, die Tattoos waren gut lesbar und meine Katzen registriert. Punktum.

Ich habe die Daten der Tierärztin an meine Nachbarin weiter gegeben.
 
AngiKr

AngiKr

Registriert seit
28.10.2008
Beiträge
6.409
Gefällt mir
0
Einen Kater konnten wir inzwischen der Nachbarschaft zuordnen. Der dritte ist bisher noch nicht wieder aufgetaucht.

Auch "Black Jack" scheint nach dem Tierarztbesuch etwas entnervt und ist noch nicht wieder da.
 
AngiKr

AngiKr

Registriert seit
28.10.2008
Beiträge
6.409
Gefällt mir
0
Die Besitzer sind gefunden. Vielen Dank für eure Tipps und Unterstützung! ::wgelb
 
AngiKr

AngiKr

Registriert seit
28.10.2008
Beiträge
6.409
Gefällt mir
0
Tja.. in die Nachbarschaft. Ein älteres Paar hat bisher immer gesagt, sie hätten nur weibliche, unkastrierte Katzen (beide über 80 mit Pflegebetreuung).
Im letzen Frühjahr wurden dann dort die Katzen vom Tierschutz eingefangen und kastriert (wahrscheinlich durch den Sohn oder Enkel veranlasst).

Sie werden dort gut versorgt (hat man ja auch am Kater gesehen, gut genährt, ohne Parasiten und gesund).

Also: Ende gut, alles gut. Jetzt kann er hier auch gerne weiter rumstromern (und der Rest, der dazu gehört, es sind insgesamt 5 Katzen).
 
AngiKr

AngiKr

Registriert seit
28.10.2008
Beiträge
6.409
Gefällt mir
0
Aber- das hab ich ganz vergessen, ich musste ja noch überall "Meldung" machen- was unglaublich klasse war: Die Tierärztin, die hier erwähnt wurde hat überall in der dortigen Region Tierärzte abgefragt, ob sie so tätowieren. Und hat mir geantwortet.

Der jetzt für uns zuständige Tierschutzverein (der bisherige wurde politisch vernichtet), hat sofort rumgefragt und mir geantwortet (was erfolgreich war).

Ein weiterer Tierschutzverein hier in der Gegend hat sofort herumgefragt und mir geantwortet.

Der Wille zur Hilfe war echt klasse!

Ich habe dort GESTERN angefragt und hatte HEUTE Antworten.

Finde ich unglaublich klasse!
 

Stichworte

youtube ängstliche katze augentropfen

Seitenanfang Unten