Tätowierungen wie starkt sieht man die?

Diskutiere Tätowierungen wie starkt sieht man die? im Katzen - Freigang Forum im Bereich Katzen allgemein; Wollte mal von euch wissen wie stark man Tätowierungen denn sieht im Katzenohr? Würde das ja firstins Auge fassen, aber sieht das nicht komisch...

palette

Registriert seit
17.06.2007
Beiträge
224
Gefällt mir
0
Wollte mal von euch wissen wie stark man Tätowierungen denn sieht im Katzenohr?

Würde das ja
ins Auge fassen, aber sieht das nicht komisch aus bei weißen Katzenohren? :lol:

Ist nur so eine Frage, da ich das noch nie gesehen habe und mir nicht so vorstellen kann. Habe schon gegoogelt aber leider kein Foto gefunden

Klar geht es in erster Linie um die Sicherheit.. ::w
 
20.06.2007
#1

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Tätowierungen wie starkt sieht man die? . Dort wird jeder fündig!

paquissi

Registriert seit
10.05.2007
Beiträge
838
Gefällt mir
0
hatte nen silver-shaded Perser (weisse Ohren), bei ihm isses nicht aufgefallen.
Ausserdem wird ja heutzutage eher gechippt. Finde ich besser, denn ne Tätowierung kann im Laufe der Jahre unleserlich werden.
 

Zugvogel

Gesperrt
Registriert seit
16.02.2006
Beiträge
13.480
Gefällt mir
4
Tätowierungen sind fast nicht zu sehen, wenn die grünliche Kontrastfarbe mal weg ist. Meistens kann man das Kennzeichen fast nur mit Gegenlicht am Katzenohr erkennen und im Laufe der Zeit wirds sehr undeutlich.

Warum willst Du nicht chippen lassen? Das kann ohne Narkose gesetzt werden, ist wie eine Injektion.
Die Chipnummer wird immer zu lesen sein, sie verblaßt nicht.

Zugvogel
 

palette

Registriert seit
17.06.2007
Beiträge
224
Gefällt mir
0
Naja chippen sowieso :-) natürlich! Dachte an beides zusammen, deshalb ging mir die Frage durch den Kopf, wie sehr man es wirklich sieht

Da wir in einer Autowerkstatt wohnen (natürlich in der Wohnung oben drüber :lol: ) auf einem relativ großen Gelände soll mein Katerchen ja schon irgendwann nach draußen, sonst müßten wir ja ständig alle Türen zu machen. Deshalb wäre mir größtmögliche Sicherheit schon am liebsten

Danke für eure Antworten
 

Zugvogel

Gesperrt
Registriert seit
16.02.2006
Beiträge
13.480
Gefällt mir
4
Fehler
 
Zuletzt bearbeitet:

MadMax2

Registriert seit
29.09.2006
Beiträge
3.061
Gefällt mir
0
Madmax wurde vor fast 10 Jahre tätowiert...Heute sieht man fast gar nichts mehr::?
 

Christina

Registriert seit
16.05.2007
Beiträge
555
Gefällt mir
0
Hallo Julia,

ich habe zwar keine weißen Katzen, aber Gizmo hat auch helle Öhrchen.

Ich selbst sehe die Tätowierungen gar nicht mehr, weil sie einfach schon so lange da sind. Zudem sind da ja auch Häärchen drüber.

Meine Beiden wurden vor acht Jahren tätowiert, die Tatoo's sind aber noch gut zu entziffern.

Gruß
 

palette

Registriert seit
17.06.2007
Beiträge
224
Gefällt mir
0
wow dann ist das ja echt sehr schnell unkenntlich dann bringt es ja wahrscheinlich nicht viel

danke euch
::w
 

JuttaM

Gast
Fixi und Foxi sind tätowiert. Bei Fixi ist die Tätowierung gut zu sehen, sie hat ja sehr helle Öhrchen. Aber bei Foxi sieht man fast nichts wegen der schwarzen Ohren.Wenn ich das nochmal entscheiden müsste, würde ich chippen lassen.
 

siggi

Registriert seit
01.03.2003
Beiträge
751
Gefällt mir
0
Schau mal auf Friedas Ohr.


Das Tatoo ist 8 Jahre alt, und man sieht es auch heute noch deutlich.
 

Blackfire

Registriert seit
24.10.2006
Beiträge
906
Gefällt mir
0
Hier kannst Du die Tätowierung recht gut erkennen. Vielleicht hilft Dir das weiter.

 

Lissy1206

Registriert seit
21.06.2006
Beiträge
490
Gefällt mir
0
Hallo,

habe meinen Bruno vor 2,5 Jahren tätowieren und chippen lassen. Er hat recht helle Ohren, man sieht die Tätowierung leider kaum noch - nur beim ganauen Hinsehen und dann auch nicht komplett.

Liebe Grüße

Lissy mit Merle, Sisko, Kira, Bruno und Maja
 
Barbarossa

Barbarossa

Registriert seit
21.01.2006
Beiträge
4.832
Gefällt mir
10
Moritz hat seine Tätowierung seit fast 9 Jahren. Sie ist einwandfrei zu entziffern. Bei Maxi (schwarz) sieht man nichts, nur wenn man mit einer Taschenlampe das Ohr von hinten durchleuchtet.

Eine gute Täto ist schon eine tolle Sache. Selbst als Laie kann ich herausbekommen, wo die Katze hingehört. Linkes Ohr: Landkreis z.B. DA für Darmstadt + Initialien des Tierarztes, rechts Ohr: fortlaufende Nummer. So habe ich schon die Besitzer eines Katers herausgefunden.

Chip? Der wurde beim zugelaufenen Streuner meiner Freundin nach 3 Jahren zufällig vom 4. behandelnden TA entdeckt. Und der TA wollte ihn dann den Leuten zurückgeben 8O - nach 3 Jahren wollte er ihn ihr einfach wegnehmen, obwohl er bei ihr den Himmel auf Erden hat!!!! Zum Glück wollten die ihn nicht mehr.
 

palette

Registriert seit
17.06.2007
Beiträge
224
Gefällt mir
0
danke, vor allem für die Fotos, jetzt kann ich es mir genau vorstellen!;-)
 

Zugvogel

Gesperrt
Registriert seit
16.02.2006
Beiträge
13.480
Gefällt mir
4
Wie auch immer - mir wäre ein 'gezeichnetes' Ohr am Katzel lieber, als daß sie sich verlaufen und nimmer heimgebracht werden könnte.

Zugvogel
 

heino666

Registriert seit
01.04.2006
Beiträge
64
Gefällt mir
0
Ich würde dir von einem Tattoo abraten, unser Tierarzt gab uns zu bedenken das es Leute gibt die, wenn sie eine tätowierte Katze finden bzw. stehlen, einfach die Ohren abschneiden um sie unkenntlich zu machen.
Der Chip ist deutlich sinnvoller da eh jedes Tierheim/Feuerwehr/Polizei einen Chipleser mit dabei haben.
 

cjh27

Registriert seit
26.07.2006
Beiträge
18.187
Gefällt mir
1
Ich würde dir von einem Tattoo abraten, unser Tierarzt gab uns zu bedenken das es Leute gibt die, wenn sie eine tätowierte Katze finden bzw. stehlen, einfach die Ohren abschneiden um sie unkenntlich zu machen.
Der Chip ist deutlich sinnvoller da eh jedes Tierheim/Feuerwehr/Polizei einen Chipleser mit dabei haben.

Hi Heino,

das taetowierten Katzen die Ohren abgeschnitten werden glaube ich eigentlich nicht- wozu denn auch?

Wenn sich jemand in eine Katze verliebt und sie behalten moechte (also stehlen aus Liebe) wird derjenige kaum die Ohren abschneiden, bzw einenTierarzt finden, der das macht.

Hier wird ja haeufiger spekuliert, das Tere fuer Versuchszwecke, schwarze Messen oder ihr Fell gestohlen werden oder von Jaegern erschossen werden. Ich halte alle diese Geruechte fuer falsch (ausser den Jaegern, die nachweislich Katzen erschiessen).

Dem Jaeger ist das tatoo am toten tier vollkommen egal, da er sie von rechts wegen schiessen darf, wenn sie sich 300 m vom Haus entfernt hat. Die meisten Jaeger werden aber auch nicht bei Tasso nachfragen und die Besitzer ueber den Abschuss berichten.

Fuer die Fellverarbeitung braeuchte man die Ohren sowieso nicht- da waehre es theoretisch voellig egal, ob sie taetowiert sind oder nicht.

Leute die schwarze Messen veranstalten tun schlimmeres, als die Ohren abzuschneiden ..... und denen duerfte eine Taetowierung ebenfalls egal sein.

Versuchslabore duerfen nur speziell gezuechtete Tiere verwenden, Tiere sind billig, der Verlusst der Lizenz bei missbrauch (also durch benutzung von gestohlene Tiere ohne Liefernachweis) kostet hingegen hundert tausende von Euro. Abgesehen davon wurden 2006 "nur" 1 000 Katzen :cry: :cry: :cry: in Deutschland fuer Versuche benutzt- selbst wenn die alle geklaut waehren, ist die wahrscheinlichkeit, das deine Katze gaklaut wird sehr gering. Und kein Labor wuerde eine Katze ohne Ohren kaufen, denn auffaelliger koennte man kaum handeln, sowas faellt ja sofort auf.

Und andere Gruende, einer Katze die Ohren abzuschneiden fallen mir nicht ein ::? ::? ::? .

Christine
 

Oskar

Registriert seit
18.04.2007
Beiträge
4.542
Gefällt mir
0
Nach meiner Erfahrung mit einer vermissten Katze:

Täto UND chippen lassen!

Täto kann ohne Probleme bei der Kastra mitgemacht werden.
Täto fällt eher auf, wenn eine Miezte vermisst wird.
Chip zur Sicherheit.
Weder Polizei noch Feuerwehr kontrollieren im Falle eines Falles ob ein Chip vorhanden ist-Is leider einfach so.
Wenn ein Tier überfahren wird, ist die größte Chance als Besitzer dies zu erfahren über ein Halsband mit Adresskapsel.Weder nach Tätoo noch nach chip wird geschaut ( von wenigen Ausnahmefällen absehen).
Bei einem Tätoo ist der "Allgemeinbevölkerung" eher klar, das dieses Tier zu Jemandem gehört-ein Chip ist nicht sichtbar und auch nicht jedem bekannt.

Eine Sicherheit gibt es nicht!
 

Miezemusch

Registriert seit
19.07.2004
Beiträge
688
Gefällt mir
0
@Heino666
ich habe gerade gesehen das du ganz aus meiner Nähe kommst, falls es den Ort nicht öfters gibt.
Mal ehrlich? Glaubst du wirklich das hier auf dem platten Land Feuerwehr, Polizei etc. mit einem Lesegerät durch die Gegend fahren? Ich kann es mir nicht vorstellen.
Wenn hier mal eine Katze totgefahren auf der Strasse liegt, kann man froh sein wenn sie irgendwer an die Seite legt, oder aufs Feld schmeißt.
Selbst die TA oder Tierklinik scherrt sich nicht um einen evebtuellen Chip. Unsere erste Katze ist uns auch zugelaufen und ich bin ziemlich schnell mit ihr in die Tierklinik zum Impfen und durchchecken. Habe dort auch gesagt das es eine Fundkatze ist. Keiner hat sie mit einem Lesegerät abgesucht.....
Meine Katzen haben nun eine Tätowierung. Ich denke so können andere Leute wenigstens auf Anhieb erkennen das sie irgendwo hingehören.
Bei meinem Neuzugang NoJo habe ich mich auch entschlossen beides machen zu lassen. Sicher ist sicher..
Allerdings muß ich auch zugeben das die Tätowierung bei Shakira meiner ältesten Katze nach 4 Jahren nicht mehr so gut lesbar ist. Aber immerhin sieht man das dort was steht
 
Thema:

Tätowierungen wie starkt sieht man die?

Tätowierungen wie starkt sieht man die? - Ähnliche Themen

  • Tätowierung?

    Tätowierung?: Meine 2 Katzen waren fast 5 Jahre lang Wohnungskatzen. Seit über einem Jahr sind sie Freigänger mit Katzenklappe. Wir wohnen am Rande eines...
  • Notwendigkeit einer Tätowierung

    Notwendigkeit einer Tätowierung: Hallo liebe Foris, ich hab die letzten paar Tage mal das Forum zu diesem Thema durchstöbert aber keine wirklich befriedigende Antwort gefunden...
  • Tiermarkierung – Tätowierung und Chip (Mikrochip)

    Tiermarkierung – Tätowierung und Chip (Mikrochip): Wozu eine Tiermarkierung? Zur eindeutigen Identifizierung wenn ein Tier wegläuft, gestohlen wird oder einen Unfall hat. Außerdem ist es...
  • Tätowierung: Pflege in den ersten Tagen?!

    Tätowierung: Pflege in den ersten Tagen?!: Hallo, nun kommen von mir wieder mal Fragen. Ich habe schon per Suche geschaut, ob dazu bereits etwas geschrieben wurde, aber nichts gefunden: Wir...
  • Chip oder Tätowierung oder beides?

    Chip oder Tätowierung oder beides?: Nachdem meine Momo im Dezember gestorben ist, wird am 25. Juni wieder eine Katze (genauer gesagt ein zweijähriger Kater) bei uns einziehen. Bisher...
  • Ähnliche Themen
  • Tätowierung?

    Tätowierung?: Meine 2 Katzen waren fast 5 Jahre lang Wohnungskatzen. Seit über einem Jahr sind sie Freigänger mit Katzenklappe. Wir wohnen am Rande eines...
  • Notwendigkeit einer Tätowierung

    Notwendigkeit einer Tätowierung: Hallo liebe Foris, ich hab die letzten paar Tage mal das Forum zu diesem Thema durchstöbert aber keine wirklich befriedigende Antwort gefunden...
  • Tiermarkierung – Tätowierung und Chip (Mikrochip)

    Tiermarkierung – Tätowierung und Chip (Mikrochip): Wozu eine Tiermarkierung? Zur eindeutigen Identifizierung wenn ein Tier wegläuft, gestohlen wird oder einen Unfall hat. Außerdem ist es...
  • Tätowierung: Pflege in den ersten Tagen?!

    Tätowierung: Pflege in den ersten Tagen?!: Hallo, nun kommen von mir wieder mal Fragen. Ich habe schon per Suche geschaut, ob dazu bereits etwas geschrieben wurde, aber nichts gefunden: Wir...
  • Chip oder Tätowierung oder beides?

    Chip oder Tätowierung oder beides?: Nachdem meine Momo im Dezember gestorben ist, wird am 25. Juni wieder eine Katze (genauer gesagt ein zweijähriger Kater) bei uns einziehen. Bisher...
  • Schlagworte

    tätowierungen bei katzen

    ,

    dürfen katzen ungekochte nudeln

    ,

    tätowierung bei katzen fotos

    ,
    , kann man die Tatooeinstiche bei Katzen nach Jahren noch erkennen
    Top Unten