Tabletten verabreichen

Diskutiere Tabletten verabreichen im Katzen-Sonstiges Forum im Bereich Katzen allgemein; Tablettenvergabe oder: Wie kommt die Tablette in die Katze? Bei der Gabe von Tabletten kann man zwischen zwei „Vergabe-Arten“ unterscheiden...

sannchen74

Registriert seit
15.07.2003
Beiträge
577
Gefällt mir
0
Tablettenvergabe
oder: Wie kommt die Tablette in die Katze?

Bei der Gabe von Tabletten kann man zwischen zwei „Vergabe-Arten“ unterscheiden.


1. Tablette verstecken und anbieten

• Tablette in Leckerlie verstecken (z.B. Leberwurst) und anbieten – ggf. Trick anwenden und erst ein, zwei Portionen ohne Tablette fressen lassen und dann erst die Portion mit Tablette anbieten

• Leckerli-Stick nehmen, Stückchen abmachen, mit dem Messer einen Schlitz hineinschneiden, Tablette reindrücken, Öffnung mit Leberwurst zuschmieren. Zusammen mit anderen "unverminten" Leckerli-Abschnitten füttern.

• Tablette mit Butter einschmieren und Katze an den Gaumen kleben, damit sie die Tablette mit der Butter runterschleckt und schluckt

• eine halbe Tablette in Scheiblettenkäse einwickeln (ein Stück, in Form einer Kugel) und der Katze anbieten

• Tablette zu Pulver zerstampfen und in etwas mischen, was die Katze mag (Joghurt, Sahne, Malzpaste, Katzenmilch, Hüttenkäse...)

• Tablette in
Wasser auflösen und per Spritze (ohne Nadel!) ins Mäulchen träufeln.

• Nikas Tipp: Hühnerherzchen.

"Ich friere die immer im 5er Pack ein (pro Katze jeweils ein Herzchen). Hühnerherzchen (dann natürlich aufgetaut oder frisch) sind bestens geeignet, um Tabletten in die Katzis zu bekommen.

Schneidet man nämlich diese mit einem scharfen Messer an, kann man die Tabletten in Muskelschichten, die wie Taschen wirken, schieben und die Schnittstelle wieder schliessen.

Rübe, der wirklich alles ausspuckt, was nur ansatzweise nach Medis schmeckt, lässt sich damit bestens überlisten, was etwas heissen soll. Meist werden die kleinen Herzen vor Gier gar nicht gekaut sondern gleich heruntergeschluckt.

Auch Paste kann bestens in diese Herzchen reingespritzt werden. Dazu nimmt man eben die Arterie, die leicht zugänglich ist. Entwurmung war auch da kein Problem, da die Paste direkt in den Magen gelangte, ohne vorher Unwille durch den Geschmack zu verursachen.

Am besten man gewöhnt die Katzen an das Frischfleisch, die übrigens noch eine tolle Taurinbombe sind. Als Leckerli werden sie bei mir sehr gern einmal pro Woche aus der Hand genommen und fast schon inhaliert.

Putenherzen sind leider zu gross, als zerteilte Leckerli aber eine willkommende Abwechslung."


2. Tablette ohne fressbare Hilfmittel verabreichen

• Katze festhalten, mit Daumen und Zeigefinger von oben das Mäulchen vorsichtig öffnen und die Tablette möglichst weit hinten auf der Zunge platzieren, Mäulchen einen Moment sanft zuhalten, Halsbereich von oben nach unten massieren, um den Schluckreiz auszulösen.


Verfeinern kann man diese Methode mit einigen Tricks:

• Den Tierarzt bitten, damit er zeigt, wie man eine Katze am effektivsten (ohne Schaden für die Katze) festhält und wie man das Mäulchen öffnet.

• Ein Handtuch o.ä. verwenden, die Katze soweit möglich damit „einwickeln“, um sich vor Kratzern zu schützen

• Beim Tierarzt nach einer Zange fragen, die speziell für die Tablettengabe geeignet ist. Damit läßt sich die Tablette einfacher möglichst weit hinten im Mäulchen platzieren.


Bei allen Möglichkeiten sollte man folgendes beachten:

• Bei mehreren "Besitzern" Tablettengabe verteilen (damit nicht einer der „Böse“ ist)

• Hinterher immer eine Belohnung geben (Leckerlie, Schmuseeinheiten...)

to be continued...
 
Zuletzt bearbeitet:
12.10.2004
#1

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Tabletten verabreichen . Dort wird jeder fündig!

sannchen74

Registriert seit
15.07.2003
Beiträge
577
Gefällt mir
0
So, ich habe mal aus einigen Threads die Vorschläge und Tipps zur Tablettengabe zusammengefaßt. Vielleicht gibt es so eine Liste schon, bin mir nicht sicher...

Die Liste soll ergänzt werden, also Tipps sind weiterhin sehr willkommen!

Und hier nochmal die humorige Art der Tablettengabe (nicht zur Nachahmung empfohlen!


1. Nehmen Sie die Katze auf und wiegen Sie sie sanft in der Beuge Ihres linken Arms, wie wenn Sie ein Baby halten würden. Setzen Sie Ihren rechten Zeigefinger und Daumen an den beiden Seiten des Katzenmäulchens an und üben Sie sanften Druck auf die Wangen aus, während Sie die Pille in der rechten Hand halten. Sobald die Katze ihr Mäulchen öffnet, lassen sie die Pille in hineinfallen. Gestatten Sie nun der Katze das Mäulchen zu schließen und zu schlucken.

2. Sammeln Sie die Pille vom Boden auf und die Katze von hinter dem Sofa. Betten Sie die Katze in ihrem linken Arm und wiederholen Sie den Vorgang.


3. Holen Sie die Katze aus dem Schlafzimmer und schmeißen Sie die durchgeweichte Pille weg.


4. Nehmen Sie eine neue Pille aus der Packung, betten Sie die Katze in ihrem linken Arm und halten Sie die Hinterpfoten fest in der linken Hand. Zwingen Sie die Kiefer der Katze auseinander und stopfen Sie die Tablette mit dem rechten Zeigefinder weit nach hinten in das Katzenmäulchen. Halten sie das Katzenmäulchen zu und zählen Sie bis Zehn.

5. Holen Sie die Tablette aus dem Goldfischglas und die Katze von der Hutablage Ihrer Garderobe. Rufen Sie Ihren Mann aus dem Garten herein.

6. Knien Sie sich auf den Boden, wobei Sie die Katze fest zwischen Ihre Knie klemmen. Halten Sie Vorder- und Hinterläufe fest. Ignorieren Sie das tiefe Knurren, das nun von Ihrer Katze ausgestoßen wird. Bringen Sie Ihren Mann dazu, den Kopf der Katze mit einer Hand gut festzuhalten, während er mit der anderen Hand ein Holzlineal in das Maul der Katze zwingt. Lassen sie die Tablette das Holzlineal herunterrollen, und massieren Sie energisch den Hals der Katze.

7. Holen Sie die Katze von der Vorhangstange herunter und nehmen sie eine neue Tablette aus der Packung. Machen Sie sich eine Notiz, dass Sie ein neues Lineal kaufen müssen und die Vorhänge flicken. Fegen Sie sorgfältig die kaputten Nippesfiguren und Vasen vom Kaminsims und legen Sie sie beiseite, um sie später zu Kleben.

8. Wickeln Sie die Katze in ein großes Handtuch ein und bringen Sie Ihren Mann dazu, sich auf die Katze zu legen, so dass gerade noch der Katzenkopf aus seiner Armbeuge hervorschaut. Legen Sie die Tablette in das eine Ende eines Trinkstrohhalms, zwingen Sie das Katzenmäulchen mit Hilfe eines Stifts auf und pusten sie die Tablette durch den Strohhalm hinunter.

9. Lesen Sie auf dem Beipackzettel nach, um sich zu vergewissern, ob die Tabletten nicht schädlich sind für Menschen. Spülen sie den ekligen Nachgeschmack mit einem Bier hinunter. Verarzten Sie den Unterarm Ihres Mannes mit Heftpflastern und entfernen Sie mit Hilfe von kaltem Wasser und Seife das Blut aus Ihrem Teppich.

10. Holen Sie die Katze aus dem Geräteschuppen Ihres Nachbarn. Hohlen Sie eine weitere Tablette. Machen Sie noch ein Bier auf. Stecken Sie die Katze in den Schrank und schließen Sie die Türe so, dass nur der Kopf der Katze noch herausschaut. Zwingen Sie das Maul der Katze mit einem Dessertlöffel auf. Flittschen Sie die Tablette mit Hilfe eines Gummis in der Hals der Katze.

11. Holen Sie einen Schraubenzieher aus der Garage und schieben Sie die Schranktür wieder zurück in seine Angeln. Noch ein Bier. Hohlen Sie sich eine Flasche Scotch. Giessen Sie sich einen ein, trinken Sie. Drücken Sie eine Kühlkompresse auf ihre Wange und schauen Sie nach, wann Sie zum letzten Mal gegen Tetanus geimpft worden sind. Drücken Sie eine Whiskey-Kompresse zur Desinfektion auf Ihre Wange. Trinken Sie einen weiteren Whiskey. Schmeißen Sie das T-Shirt weg und hohlen Sie eine neues aus dem Schlafzimmer.

12. Rufen Sie die Feuerwehr an, damit sie die zitternde Katze vom Baum gegenüber hohlen. Entschuldigen Sie sich bei dem Nachbarn, der seinen Zaun umgefahren hat, als er ihrer Katze ausgewichen ist. Nehmen Sie die letzte Tablette aus der Packung.

13. Binden sie die Vorder- und Hinterpfoten des kleinen B****'s zusammen und binden Sie ihn an ein Tischbein ihres Esszimmertisches. Hohlen sie feste Gartenhandschuhe aus dem Geräteschuppen. Drücken Sie die Tablette ins Katzenmaul, gefolgt von einem großen Stück Filet-Steak. Seien Sie grob. Halten Sie den Katzenkopf senkrecht, und spülen Sie die Tablette mit zwei Litern Wasser herunter.

14. Konsumieren sie den restlichen Scotch. Bitten Sie Ihren Mann, Sie in die Notaufnahme zu fahren und sitzen Sie still, während der Arzt ihre Finger und die Unterarme näht und die Reste der Tablette aus ihrem Auge entfernt. Rufen Sie auf dem Nachhauseweg den Möbelhändler Ihres Vertrauens an und bestellen Sie einen neuen Esszimmertisch.

Rufen Sie im Tierheim an um Bescheid zu sagen, dass sie Ihre mutierte Katze von der Hölle abholen können und fragen sie dabei gleich, ob Hamster zu vermitteln sind.
 
Zuletzt bearbeitet:

Zaphira

Registriert seit
29.04.2005
Beiträge
642
Gefällt mir
0
Danke für den Text zur Tablettenverabreichung (auch wenn er schon etwas älter ist) ... und über den zweiten, humorvollen Versuch habe ich mich grade köstlich amüsiert ::bg

In Wirklichkeit ist das ganze aber dann doch nicht so leicht - meinem Kleinen kann ich ohne Probleme alles unters Futter mogeln, aber mit dem Großen hab ich da so meine Probleme.
ER riecht schon meilenweit, das da was ekliges drin steckt. :roll:
Nachher muß ich nochmal beim TA vorbei und mir ne zweite Tablette organisieren, schließlich soll er seine Würmchen ja auch los werden....

Mal sehen, wie ich es diesmal probiere...einfach ins Maul stecken wird bei ihm nicht funktionieren, denn danach kann ich mich erstmal in die Notaufnahme begeben :roll:
 

Regina28

Registriert seit
25.06.2005
Beiträge
492
Gefällt mir
1
Hallo,

ich gebe meist wie oben genannt mit Leberwurst.
Jetzt habe ich eine neue Methode für Katzen, die verrückt nach Fischtabs sind (Welsfutter). Einfach 4-5 Tabs nehgmen und die Tablette dazutun, etwas in der Hand halten, dann der Katze anbieten. Meine verschlingen sofort alles samt Tablette. Funktioniert bei anderen Leckeries nicht!

liebe Grüße Barbara
 

Flip2611

Registriert seit
02.03.2005
Beiträge
59
Gefällt mir
0
Ich weiß ja nicht, wie groß eure Tabletten sind. Ich hatte meine letzten Pillen bei Simba im Tunfisch versteckt. Habe dann ein paar "Kügelchen" aus dem Tunfisch gedreht und in einer die Tablette versteckt. Scheint er nicht bemerkt zu haben. Frisst Tunfisch nach wie vor gerne ::bg

Flip2611
 

Katerantje

Registriert seit
06.02.2016
Beiträge
1
Gefällt mir
0
Mein Kater nimmt seine Tabletten nicht

Ich habe mit viel Interesse alle Tricks gelesen, wie man dem Stubentiger Tabletten verabreichen kann. Was mal bei kurzfristigen Tablettengaben geklappt hat (Sahne, Leberwurst, Malzpaste...), klappt nicht mehr, seit er morgens täglich je ein halbe Herztablette und eine Entwässerungstablette nehmen muss. Manche Tricks haben ein- zweimal funktioniert, jetzt riecht er nur noch am Futter, sieht mich mit einem Blick zum Steinerweichen an und geht. Sogar unpräpariertes Futter lässt er stehen. Deshalb bei dem Trick "Hipp und Alete" nicht wirklich zuversichtlich. Ich brauche einen wirklich guten Rat!!!
 
AngiKr

AngiKr

Registriert seit
28.10.2008
Beiträge
6.414
Gefällt mir
7
Für Winnie habe ich- nachdem nichts mehr zu verstecken war- eine Tipp von meiner Tierärztin bekommen.

Etwas Butter weicher werden lassen, darin dann die Tablette "einrollen" (so dass dass quasi ein "Buttermantel" um die Tablette ist) und dann wieder einfrieren.
Kurz vor der Gabe rausnehmen, damit das nicht mehr ganz so kalt ist.

Winnie hat damit ihre Tabletten quasi inhaltiert.
 
elvira

elvira

Registriert seit
24.02.2007
Beiträge
2.413
Gefällt mir
18
Hallo und herzlich Willkommen erstmal::wgelb

Das mit den Tabletten ist so eine Sache. Mein Kater Carlo muss einmal täglich eine halbe Tablette nehmen. Ich hab sie ihm am Anfang auch immer in irgendwas versteckt aber da er dann auch mißtrauisch wurde und sein Futter nicht mehr wollte (ist sowieso ein Mäkelkater) gebe ich ihm seine Tablette jetzt direkt in den Mund rein.

Zuerst hab ich es so gemacht, dass ich mich hinter den Kater auf den Boden gesetzt habe. So konnte er nicht nach hinten weg und ich hatte die Hände frei. Mund auf und Tablette gleich hinten rein in den Rachen - dann muss er schlucken.
Am Anfang war es noch ein bisschen Gefummel aber mittlerweile klappt das wirklich gut. Wichtig ist, dass man selber ganz cool bleibt.

Der Vorteil ist, dass Carlo jetzt weiß, das im Futter und in den Leckerlies nichts drin ist und es mit der Tablettengabe auch schnell vorbei ist.
 
romulus

romulus

Registriert seit
09.04.2007
Beiträge
18.095
Gefällt mir
1.272
Das klappt aber nur, wenn die Katze nicht jedes Molekül einzeln zerbeißt, Angi!
Der Tipp ist jedenfalls gut und einen Versuch wert (man könnte die Butterkugel auch noch außen mit zermörsertem Trofu panieren!).
 
AngiKr

AngiKr

Registriert seit
28.10.2008
Beiträge
6.414
Gefällt mir
7
Das klappt aber nur, wenn die Katze nicht jedes Molekül einzeln zerbeißt, Angi!
Der Tipp ist jedenfalls gut und einen Versuch wert (man könnte die Butterkugel auch noch außen mit zermörsertem Trofu panieren!).
Die Butterkugel ist gefroren. Winnie hat nur kurz versucht zu beißen, obwohl sie auf alles "rumgekaut" hat. Dann war das Ding runtergeschluckt.
Vermutlich der Buttergeschmack.
 
Guinan

Guinan

Registriert seit
23.10.2011
Beiträge
1.424
Gefällt mir
113
Wir haben hier auch einiges durchprobiert.

Was super klappt - Kimbo muss ja täglich die Herzmedis und Entwässerung nehmen: die Orjien Cat Snacks sind "knautschbar", und mit leicht feuchten Fingern gut neu zu formen.
(neben der Tatsache, das die Dinger geliebt werden)

In Pasten funktioniert nicht, die werden nur selten gemocht,
auch Butter/Leberwurst/Joghurt steht gar nicht auf deren Speiseplan :-/

Filous ABs, die größer waren, hab ich ihm einfach "reingeworfen", das geht gut mit gekuschele danach.



Jetzt habe ich gerade erst gelernt, das Homöopathie-Kügelchen in der Mundschleimhaut zergehen müssen - da bin ich mal gespannt, wie ich das machen werde, weil die NICHT mit Etwas umwickelt, versteckt werden dürfen, sonst keine Wirkung... ::?
 
AngiKr

AngiKr

Registriert seit
28.10.2008
Beiträge
6.414
Gefällt mir
7
Berichte doch mal, obs geklappt hat. :wink:
 

B.B.

Registriert seit
25.07.2005
Beiträge
136
Gefällt mir
0
Also da Merlin ja jetzt sehr viele Tabletten nehmen muss habe ich sie auch in weiche Katzenstangen gegeben und auch wieder etwas zusammengedrückt und gerollt. Klappt jeden Morgen und Abend super er freut sich schon richtig drauf. Hoffe das bleibt so;-)
 
mortikater

mortikater

Registriert seit
30.06.2006
Beiträge
17.980
Gefällt mir
213
Ich habe bei Mette mal die Sache mit der Butterkugel versucht, ich glaube, Milbemax war drin. Die Kugel war aber nicht gefroren, nur Kühlschranktemperatur. Mette hat mich angeguckt, als wenn ich ihr eine Handgranate vor die Füße geworfen hätte und verschwand auf dem Dachboden. Aber diese Katze hatte auch übersinnliche Kräfte, was das angeht, hatte ich nie eine schwierigere Katze.

Bei Kimi hat sich als Fortschritt erwiesen, dass er keine Zähne mehr hat und nicht mehr auf den Leckerchen raumkauen und die Tablette entdecken kann.

Derzeit sind wir sehr erfolgreich mit diesen Vitakraft Cat Yums, die Heiner ihm geschickt hat. Die Dinger sind schön weich und die Tabletten lassen sich sehr gut drin verstecken.
 

Lady2001

Registriert seit
29.01.2015
Beiträge
128
Gefällt mir
0
Wir haben hier auch einiges durchprobiert.

Was super klappt - Kimbo muss ja täglich die Herzmedis und Entwässerung nehmen: die Orjien Cat Snacks sind "knautschbar", und mit leicht feuchten Fingern gut neu zu formen.
(neben der Tatsache, das die Dinger geliebt werden)

In Pasten funktioniert nicht, die werden nur selten gemocht,
auch Butter/Leberwurst/Joghurt steht gar nicht auf deren Speiseplan :-/

Filous ABs, die größer waren, hab ich ihm einfach "reingeworfen", das geht gut mit gekuschele danach.



Jetzt habe ich gerade erst gelernt, das Homöopathie-Kügelchen in der Mundschleimhaut zergehen müssen - da bin ich mal gespannt, wie ich das machen werde, weil die NICHT mit Etwas umwickelt, versteckt werden dürfen, sonst keine Wirkung... ::?
wir sollten die Globuli in Wasser zergehen lassen..::? das geb ich dann jeden Abend übers Futter
 
Guinan

Guinan

Registriert seit
23.10.2011
Beiträge
1.424
Gefällt mir
113
@Lady2001

Ich bin da wahrlich kein Experte -
habe seit Kurzem mehr Kontakt zu einer Tierpsychologin/Heilpraktikerin.

Sie weist explizit darauf hin,
das diese Globulis NICHT im Snacks, Essen, Wasser aufgelöst werden sollen.
(auf FB: More than Cats)

Vorher hatte ich das auch nie gehört...?
 

Lady2001

Registriert seit
29.01.2015
Beiträge
128
Gefällt mir
0
vllt gibt es da auch Unterschiede wofür die gegeben werden? Wobei bei Menschen ist das glaub ich schon immer gleich, egal wofür die gehören.. aber ich kenn mich da auch leider nicht aus..

das ist auch nicht unsere HausTA,. ich bin ganz froh, dass ich das in Wasser auflösen muss, sonst wüsste ich nämlich auch nicht wie ich das machen soll..:roll: aber wär schon nicht schlecht, wenn es auch hilft und nicht falsch angewendet wird..
 

Mikescha

Registriert seit
08.10.2014
Beiträge
8
Gefällt mir
0
Bei uns klappt am besten die Option mit Leckerlis. Klein Stück anschneiden, halbe Tablette verstecken. Das selbe dann mit der zweiten Hälfte.
Mit Leberwurst klappts auch, wenn wir denn welche Zuhause haben.:wink:
 
Boubou

Boubou

Registriert seit
02.10.2006
Beiträge
394
Gefällt mir
91
Unser Kater bekommt morgens eine Entwässerungstablette und abends eine Herztablette. Ich pulverisiere die Tabletten und mische sie ins Futter. Zum großen Glück nimmt er alles anstandslos. Leckerli mag er nämlich nicht so sehr.

Gruß Boubou
 
Thema:

Tabletten verabreichen

Tabletten verabreichen - Ähnliche Themen

  • Verabreichen von Tabletten

    Verabreichen von Tabletten: Hallo Ihr! Ich wollte mal rumfragen, wie Ihr Euren Fellknäueln Tabletten verabreicht. Habt Ihr da ein paar Tipps und Tricks parat? :roll...
  • Tipp: Tablette bei Futterverweigerer verabreichen

    Tipp: Tablette bei Futterverweigerer verabreichen: Hallo, ich hatte bis gestern folgendes Problem: Unser Kater soll jeden Tag Medikamente kriegen. Am Anfang hat`s auch prima geklappt, wir haben es...
  • Tabletten- spenden möglich?

    Tabletten- spenden möglich?: Guten Morgen, ich habe ein eher „makaberes“ Thema aber möchte es trotzdem gern mal ansprechen, vielleicht kommt so noch jemandem Hilfe zu. (falls...
  • Tablettengröße komplett schluckbar ?

    Tablettengröße komplett schluckbar ?: Hallo, ich muss meinem Kater Tabletten verabreichen. Allerdings habe ich Bedenken wegen der Größe. Die Tabletten sind so hoch wie 2...
  • Leckerli-Sticks halten keine Tabletten mehr

    Leckerli-Sticks halten keine Tabletten mehr: Hallo ihr Lieben, früher konnte ich sehr leicht Tablettenteile in Sticks-Stücken rollen, die hielten fest zusammen. Jetzt funktioniert das mit...
  • Ähnliche Themen
  • Verabreichen von Tabletten

    Verabreichen von Tabletten: Hallo Ihr! Ich wollte mal rumfragen, wie Ihr Euren Fellknäueln Tabletten verabreicht. Habt Ihr da ein paar Tipps und Tricks parat? :roll...
  • Tipp: Tablette bei Futterverweigerer verabreichen

    Tipp: Tablette bei Futterverweigerer verabreichen: Hallo, ich hatte bis gestern folgendes Problem: Unser Kater soll jeden Tag Medikamente kriegen. Am Anfang hat`s auch prima geklappt, wir haben es...
  • Tabletten- spenden möglich?

    Tabletten- spenden möglich?: Guten Morgen, ich habe ein eher „makaberes“ Thema aber möchte es trotzdem gern mal ansprechen, vielleicht kommt so noch jemandem Hilfe zu. (falls...
  • Tablettengröße komplett schluckbar ?

    Tablettengröße komplett schluckbar ?: Hallo, ich muss meinem Kater Tabletten verabreichen. Allerdings habe ich Bedenken wegen der Größe. Die Tabletten sind so hoch wie 2...
  • Leckerli-Sticks halten keine Tabletten mehr

    Leckerli-Sticks halten keine Tabletten mehr: Hallo ihr Lieben, früher konnte ich sehr leicht Tablettenteile in Sticks-Stücken rollen, die hielten fest zusammen. Jetzt funktioniert das mit...
  • Schlagworte

    katze tablette geben

    ,

    pille hüttenkäse mischen katze

    ,

    wie gebe ich mehreren katzenkindern Tabletten

    ,
    Katzenmaul oeffnen um tablette zu verabreichen
    , katzen tabletten verabreichen maul stecken
    Top Unten