Sylvester naht, was macht ihr gegen die Panik

Diskutiere Sylvester naht, was macht ihr gegen die Panik im Katzen-Sonstiges Forum im Bereich Katzen allgemein; Hallo alle zusammen, bald ist es wieder soweit und mir grauts schon vor den Folgen der Sylvesterknallerei. Letztes Sylvester hat sich Bambi den...

bambi

Gast
Hallo alle zusammen,
bald ist es wieder soweit und mir grauts schon vor den Folgen der Sylvesterknallerei. Letztes Sylvester hat sich Bambi den ganzen Tag unter der Couch versteckt und hat
dann angefangen sich das Fell auszurupfen! Sie hatte an der Hüfte schon richtig kahle Stellen. Bin dann direkt zum TA, der meinte aber es ist psychisch, da sie auch total verängstig und verschreckt war.
Mittlerweile benutzt sie dieses Fell rupfen zwischendurch immer mal als Druckmittel, wenn sie meint, daß sie nicht genug aufmerksamkeit bekommt.
Der TA meinte man könnte evtl. Valium geben aber das hört sich für mich etwas heftig an. wichtig ist für mich erstmal auch nur das ich Sylvester was tun kann. Hat jemand Erfahrung mit Schlafmitteln oder ähnlichem?
 
17.11.2003
#1

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Sylvester naht, was macht ihr gegen die Panik . Dort wird jeder fündig!
Nika

Nika

Registriert seit
21.09.2003
Beiträge
8.332
Gefällt mir
222
meine tiere haben keine angst vor silvester
meine hunde habe ich von welpe an an knallerei gewöhnt und mit meinen katzen bin ich genauso verfahren. ich lasse licht an, leise musik in einem zimmer und die fenster zu :-)
 

russian

Gast
Hallo Bambi,

Schlafmittel oder Valium sind keinesfalls zu empfehlen, auch nicht für panische Katzen, dann eher Rescue-Tropfen bereit halten.
Ich würde aber zusätzlich am Sylvesterabend etwas Musik laufen lassen, damit der Aussenlärm gedämpft wird, und biete ihr ein Versteck an, in das sie sich zurück ziehen kann, z.B. eine Kuschelhöhle im unteren Fach des Kleiderschrank, weil im Schlafzimmer der Außenlärm meist geringer ist.
Natürlich solltest Du zuhause sein, wenn sie solche Angst hat, denn Deine Gegenwart kann auch sehr beruhigend sein.

Viele Grüße
Russian
 
Äffchen

Äffchen

Registriert seit
26.10.2003
Beiträge
2.744
Gefällt mir
11
Hallo Bambi,

ich mache Sylvester immer alle Fenster zu, dann ist der Lärm nicht so laut und meine Lieblinge können den Rauch nicht so riechen, öffne einen Teil Ihrer Lieblingsverstecke im Schrank und versuche selbst auch sehr ruhig und ausgeglichen zu bleiben. Zusätzlich tröpfle ich Ihnen etwas Bachblüten ins Trinkwasser.

Aber wenn das nichts hilft (war bei Robin so), dann gehts auch mit Valium vom Tierarzt. Robby hat nie soviel bekommen, das er geschlafen hätte, sondern nur eine Menge, die ihn beruhigt hat.

LG,
Heike
 

Myre

Gast
Hallo Bambi

Ich kann gemischte Erfahrung vermelden. Meine frühere Katzen vertrugen die Schieserei ohne weiteres, ich habe ihnen allerdings einmal vor einer längeren Autoreise einmal Valium gegeben, ohne besonderen Erfolg. Die eine wurde eher unruhig und komplett unkoordiniert, so daß ich bei allen späteren Autofarten auf Medikamente verzichtet habe. Letzten Silvester war dann eine Freunding mit Hündin zur Besuch. Für sie bekam ich beim TA Valium. Sie schlief wie ein Engel und var ganz ruhig. Ich glaube, man muß es einfach einmal probieren und sich eventuell schrittweise an eine wirksame Dosis herantitrieren. Manche TA dosieren m.E. etwas zu großzügig, wie etwa 10 mg Valium für eine 4kg Katze (10 mg Valium lässt ein 70kg Mensch schlafen wie eine Mumie). Für Menschen ist Valium bei einmaliger Gabe übrigens unbedenklich, ich denke, bei Katzen ebenso.
 

luzysamstag

Gast
Hi,
ich verbringe seit ein paar Jahren Silvester so:
Fenster zu,
Katzen ins Schlafzimmer,
Sekt auch und Knabbereien und Leckerlies
meinen Mann natürlich auch mit rein,
Tür zu,
Fernseher an und Schlafzimmerschrank offen, :roll:

Meistens sitzen wir dann zu "viert" in der hintersten Ecke des Schlafzimmerschrankes, soweit wir reinpassen, und reden beruhigend auf unsere zitternden Katzen ein.
Es wird jedes Jahr besser.

Ich hasse die Knallerei nämlich genauso.

Gruß
Brigitte mit Luzy und Samstag
 

Khyrsanth

Registriert seit
19.02.2003
Beiträge
2.496
Gefällt mir
0
Da war ich auch schon am überlegen wie wir es dieses Jahr machen. Ich finde zwar das Feuerwerk immer schön anzuschauen aber bin voll der Schisser mit den ewig lauten Böllern. Kanonenschläge hasse ich wie die Pest, zucke jedes Mal zusammen und hab Angst irgendwann mal von sowas getroffen zu werden.

Da die Katzen ja nochmal viel besser als wir hören muss das ja die Hölle für sie sein... ich denke auch dass wir dieses Jahr zu Hause bleiben und nur Feuerwerk am Fenster/im Fernsehen anschauen werden ;-)
 

bambi

Gast
Danke für Eure tipps,
an Bachblüten habe ich auch schon gedacht. Kann man die auch in die Katzenmilch träufeln und muß ich die dann noch verdünnen?
Wer hat Erfahrung mit der Dosierung?
Mit dem Valium bin ich eher skeptisch, Bambi ist ja schon 13 Jahre, bei mir ist sie aber erst seit 1 1/2 Jahren und sie ist nicht immer so wirklich gut versorgt worden und hat daher sowieso schon nen Knacks.
Aber wenn die Knallerei losgeht dreht sie echt ab. Da reagiert sie auch nicht auf mich oder ihre Lieblingsleckerlies. Ich will sie ja nicht aus bequemlichkeit betäuben sonder will ja dass sie den Abend gut übersteht.
Gruß
Bambi
 

patchouli

Gast
Hallo Bambi,

ich hatte schon in dem anderen Silvester-Thread geschrieben, daß ich während der Knallerei im Haus immer sehr laute Musik laufen lasse, und zwar schon ab ca. 23.30/23.45Uhr. Mein alter Kater Ratz (beinahe 15 Jahre) hatte auch immer sehr viel Angst bei der Knallerei und kam meist erst Stunden später aus seinem Versteck. Die laute Musik mag er zwar auch nicht besonders, aber er versteckt sich jetzt gar nicht mehr - er bekommt offensichtlich von der Knallerei gar nichts mehr mit. Ist bei Dir vielleicht auch einen Versuch wert. Man muß die Musik ja nicht im ganzen Haus laufen lassen - es genügt bestimmt auch ein einzelner Raum, in den die Katzen dann eingesperrt werden.

Viel Erfolg + liebe Grüße
Patchouli
 

Aristo

Gast
Ich hasse die Knallerei nämlich genauso.
Fragt sich, wer dann wen beruhigt? ;-)

Na, so ähnlich gehts bei mir dann auch zu, allerdings:

Paulchen hat überhaupt keine Angst gehabt im letzten Jahr und ist sogar am liebsten mit raus auf den Balkon zum Feuerwerk-Gucken gekommen. Null problemo ...

Mäuschen hat sich abends - so gegen 18 Uhr - in Richtung Katzenklo (mit Dach und Klappe) verabschiedet und dieses bis nach Mitternacht besetzt :? Im Jahr davor habe ich sie nach langem Suchen hinterm Herd gefunden ... dies Jahr hoffe ich, dass sie weniger schreckhaft ist und wenn, dann höchstens in der Kratztonne campiert, wo sie eh momentan drin "wohnt" ;-)

Bei mir läuft auch der Fernseher, ich werde dies Jahr allein sein und einen ganz normalen Abend "durchlaufen lassen", mit extra viel Streicheleinheiten, und hoffen, dass gegenüber im Sportzentrum keine Silvesterfête steigt :? ... ansonsten ist es nämlich relativ ruhig bei uns, da hier überwiegend ältere Leute wohnen. Sowas hat manchmal auch seine Vorteile ;-) :roll:

Grüßle
 

Nini

Registriert seit
25.03.2003
Beiträge
1.277
Gefällt mir
0
Hallo!
Meistens sitzen wir dann zu "viert" in der hintersten Ecke des Schlafzimmerschrankes, soweit wir reinpassen, und reden beruhigend auf unsere zitternden Katzen ein.
Stelle ich mir gerade vor! 8O :lol:
Da würde es bei uns doch eng werden! :wink:

Also, da ja Nicki, letzes Jahr bei seinem 1. Sylvester, überraschend ruhig geblieben ist, hoffe ich, das wirkt ein wenig auf Grisu! :?

Bleibe natürlich auch wieder Zuhause bei meinen Schätzen, werden es uns gemütlich machen, aber nicht im Schlafzimmer, denn da gehen die Fenster auf die Gasse und da hört man die Knallerei noch viel lauter! :evil:
 

Teufeline

Registriert seit
17.06.2003
Beiträge
3.690
Gefällt mir
0
Sylvester

Hallo Bambi!!!


Meine fünf reagieren auf Sylvesterknallertei total unterschiedlich: von begeistert (Nicki) bis total verängstigt( Tapsi). Tapsi bekommt nach Weihnachten täglich eine Tablette Relaxan. Das ist ein Zusatzvitaminpräparat für Hunde und Katzen. Es macht einfach nur müde und dröhnt auch nicht zu. Tapsi verschläft Sylvester :D
Dieses Präparar ist bei Tapsi auch tagelang vor TA- Routinebesuchen und längeren Autofahrten im Einsatz. Kann ich nur empfehlen.



Liebe Grüsse, Kordula
 

Mucki

Registriert seit
05.10.2003
Beiträge
731
Gefällt mir
0
Silvesterknallerei

Hallo,

nachdem ich mit meinem ersten Hund (1971) richtige Probleme hatte, egal ob Gewitter, Silvester oder was sonst, haben wir es dann so gehalten, daß wir unsere Pelztierchen Silvester nicht mehr alleine gelassen habe.

Auch mit unseren späteren Hunden hatten wir nie mehr Probleme, Mama und Papa waren da, und alles war gut. (Bei Gewitter saßen wir alle auf dem Bett, Arme umeinander gelegt und Blitze gucken....)

Dadurch, daß die Hundchen keine Angst haben, haben auch die Mietzen nie Probleme gehabt, die kamen dann eben auch auf die Couch mit oder auf das Bett.

Unsere jetzigen Fellnasen sitzen am Fenster und gucken raus. Allerdings geht es bei uns hier auf dem Land halt doch nicht so doll zu, wie in der Stadt... Und das wilde Bubele wird zur Sicherheit schon mindestens drei Tage vor Silvester reingeholt und kriegt Hausarrest.

Bei wirklich ängstlichen Tigerchen würde ich aber auf jeden Fall mit dem Tierarzt reden.

Grüße
Barbara mit Mucki, Fery, Baby und dem wilden Bubele
P.S.: Sorgen mache ich mir nur wegen Miez-Miez - sie kommt immer noch, denn die Töpfchen sind leer gefressen. Sehen läßt sie sich momentan nicht.
 

Anonymous

Gast
Hi Bambi + Sylvester

Hi Bambi,
die Idee mit einer Kuschelecke herrichten ist super, das habe ich für meine Mieze auch gemacht. Sie hat ein Lieblingsversteck, da sie sowieso sehr scheu ist. Das wird dann mit einer weichen Decke ausgekleidet. An manchen Tagen ein Beruhigungsmittel zu geben halte ich für besser als Angsanfälle und Fellrausreißen! Versuch doch mal ein Barbiturat, frag den Tierarzt danach. Mieze wird es dir danken :-)
Lieben Gruß, Stefanie
 

jayme

Gast
Die eine wurde eher unruhig und komplett unkoordiniert, so daß ich bei allen späteren Autofarten auf Medikamente verzichtet habe. . Manche TA dosieren m.E. etwas zu großzügig, wie etwa 10 mg Valium für eine 4kg Katze (10 mg Valium lässt ein 70kg Mensch schlafen wie eine Mumie). Für Menschen ist Valium bei einmaliger Gabe übrigens unbedenklich, ich denke, bei Katzen ebenso.
10mg valium für ne katze finde ich enorm viel. valium für menschen gibt es in 2mg-dosierungen, die gerne bei panikattacken angewendet werden als notfallmedikament. gelegentliche einnahmen von valium führt beim menschen nicht zur abhängigkeit, regelmässiger gebrauch jedoch schon. desweiteren können gegengesetze wirkungen auftreten, sprich anstelle das das valium ruhig macht löst es genau das gegenteil aus. das kommt aber eher selten vor beim menschen. inwieweit man diese infos auf katzen anwenden kann, das weiss ich leider nicht.

katzi hatte letztes jahr kein problem mit sylvester, die knallerei hat sie nicht gestört. für salem wird es das erste sylvester sein, ich bin gespannt, wie er darauf reagiert. ansonsten kann ich mich nur den anderen anschliessen, fenster zu, kleiderschrank auf und da sein für die katzen.
 
Thema:

Sylvester naht, was macht ihr gegen die Panik

Sylvester naht, was macht ihr gegen die Panik - Ähnliche Themen

  • Sylvester ~ Angst der Katze

    Sylvester ~ Angst der Katze: gibts irgendwelche tips um den katzen diese ganze ballerei & chinaböller halbwegs ertragbar zu machen? wird das erste sylvster für unseren moritz
  • Sylvester überstanden

    Sylvester überstanden: unsere Beiden Katzen sind sehr verschieden mit Sylvester umgegangen. Max hat es überhaupt nicht interssiert, hat nur mal hoch geguckt, wenn die...
  • Naht nach kastration angeschwollen

    Naht nach kastration angeschwollen: Hallo zusammen, ich habe meine Katze vor einer Woche kastrieren lassen und heute ist mir aufgefallen das ihre Wunde sehr angeschwollen ist und wie...
  • Müssen Nähte gezogen werden?

    Müssen Nähte gezogen werden?: Hallo zusammen::wgelb, Mein Osiris wurde vor kurzem wegen eines Bänderrisses operiert. Da er an Eosinophilem Granulom (Autoimmunkrankheit) leidet...
  • Ähnliche Themen
  • Sylvester ~ Angst der Katze

    Sylvester ~ Angst der Katze: gibts irgendwelche tips um den katzen diese ganze ballerei & chinaböller halbwegs ertragbar zu machen? wird das erste sylvster für unseren moritz
  • Sylvester überstanden

    Sylvester überstanden: unsere Beiden Katzen sind sehr verschieden mit Sylvester umgegangen. Max hat es überhaupt nicht interssiert, hat nur mal hoch geguckt, wenn die...
  • Naht nach kastration angeschwollen

    Naht nach kastration angeschwollen: Hallo zusammen, ich habe meine Katze vor einer Woche kastrieren lassen und heute ist mir aufgefallen das ihre Wunde sehr angeschwollen ist und wie...
  • Müssen Nähte gezogen werden?

    Müssen Nähte gezogen werden?: Hallo zusammen::wgelb, Mein Osiris wurde vor kurzem wegen eines Bänderrisses operiert. Da er an Eosinophilem Granulom (Autoimmunkrankheit) leidet...
  • Schlagworte

    rolling skin symptome

    Top Unten